Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Oesterreich, Rennen, Saison 2020

Formel 1 Live-Ticker

Österreich, Spielberg 05.07.2020 15:10 - 17:10
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Bottas
77
Mercedes
1:30:55.739 
Leclerc
16
Ferrari
+ 02.700 
Norris
4
McLaren
+ 05.491 
Hamilton
44
Mercedes
+ 05.689 
Sainz
55
McLaren
+ 08.903 
Perez
11
Racing Point
+ 15.092 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 16.682 
Ocon
31
Renault
+ 17.456 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
+ 21.146 
10 
Vettel
5
Ferrari
+ 24.545 
11 
Latifi
40
Williams
+ 31.650 
12 
Kwjat
26
AlphaTauri
DNF 
13 
Albon
23
Red Bull
DNF 
14 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
DNF 
15 
Russell
63
Williams
DNF 
16 
Grosjean
8
Haas F1
DNF 
17 
Magnussen
20
Haas F1
DNF 
 
18 
Stroll
18
Racing Point
DNF 
19 
Ricciardo
3
Renault
DNF 
20 
Verstappen
33
Red Bull
DNF 
ENDE
Runde:
71
71
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 15:49:01
Ende
Das war der Auftakt in Österreich, bereits nächste Woche geht es weiter - und zwar in Österreich. Dann aber offiziell zum Großen Preis der Steiermark, die Fahrer dürfen also gleich in Spielberg bleiben. Genießen Sie noch den Sonntag - bis nächste Woche.
Red Bull
Für Red Bull war der erste von zwei Heim-Grand-Prix in dieser Saison ein kompletter Reinfall. Nach Verstappens frühem Ausfall hatte Albon zwar beste Aussichten aufs Podium, nachdem er aber wiedermal von Hamilton von der Strecke gedrängt wurde, musste er kurz vor Schluss auch noch seinen Boliden abstellen. Ein gebrauchter Tag. Aber in wenigen Tagen gibt es ja bereits die zweite Chance.
Fazit
Sind wir ehrlich, nach dem Ausfall von Max Verstappen schien das Rennen beinahe schon entschieden, aber durch drei Safety Cars und viele Ausfälle bot der Auftakt der Formel-1-Saison doch noch einiges. Bottas fuhr ein perfektes Rennen und sichert sich wie in der Vorsaison den ersten Sieg des Jahres, dahinter überraschte Leclerc im Ferrari und McLaren bestätigte seine tolle Form aus dem Qualifying - mit einem überragenden Norris auf dem Podium. Lewis Hamilton hingegen wird sich ärgern, dass er seinen fast sicheren Zweiten Platz heute höchst selbst und durch eigenes Verschulden versaut hat.
 
Hamilton fährt offiziell zwar als Zweiter über die Linie, aber durch seine Zeitstrafe fällt er zurück auf P4. Zwei Zehntel fehlen ihm am Ende auf Lando Norris, der ihm das erste Podium in Spielberg seit drei Jahren wegschnappt. Perez muss sich am Ende mit P6 begnügen, beide Alfas holen Punkte (!) und Vettel schnappt sich irgendwie noch P10. Ein ganz armer Nicholas Latifi wird bei neun Ausfällen nur Elfter und verpasst gleich in seinem ersten Rennen einen Punkt.
ZIEL
Wahnsinn! Lando Norris legt in der letzten Runde die schnellste Runde des Tages hin und sichert sich nicht nur den Extrapunkt, sondern auch noch P3 vor Lewis Hamilton. Sieger wird Valtteri Bottas vor Charles Leclerc - wer hätte das gedacht?!
71/71
Die letzte Runde läuft, der Sieger steht fest, aber wer macht das Podium komplett?
70/71
Nur noch elf Autos sind im Rennen!
69/71
Der nächste Ausfall! Kwjat platzt auf der Start- und Zielgerade der Hinterreifen, den Einschlag kann er aber verhindern.
69/71
Es kommt noch schlimmer für den Mexikaner, Norris rumpelt sich in Kurve 2 vorbei an Perez auf P4.
68/71
Nebenbei scheint es auch für den zweiten Red Bull heute vorbei zu sein, Alex Albon ist furchtbar langsam und schleicht über den Asphalt.
68/71
Wow! Lewis Hamilton tut alles für sein Podium und legt die nächste schnellste Runde nach - bekommt aber fast gleichzeitig die Info, dass Perez ebenfalls eine Fünf-Sekunden-Strafe bekommen hat. Allerdings für zu schnelles Fahren in der Boxengasse.
67/71
Bottas ist damit quasi durch, hinten wird aber noch um wichtige Punkte gekämpft. Giovinazzi schnappt sich Kwjat und prescht vor auf P9.
66/71
Und für den Moment ist er damit sogar auf P2, denn Lewis Hamilton hat für seine Aktion gegen Albon eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe bekommen, die nach dem Rennen draufgerechnet wird. Und sogar Perez wäre aktuell damit auf dem Podium.
66/71
Wahnsinn! Ein brillanter Move von Leclerc in Kurve 1, er steigt ganz spät auf die Bremse und schnappt sich Perez innen!
65/71
Jetzt ist auch noch die Jagd aufs Podium eröffnet! Leclerc mit der schnellsten Runde und schon hängt er im DRS-Fenster von Perez!
64/71
Da zeigt sich die Klasse von Charles Leclerc! Lange genug hing er am Heck von Norris und endlich schnappt er sich ihn beim Anbremsen - ein klasse Manöver.
63/71
Sainz hat den Re-Start übrigens mit neuen Mediums zum Überholmanöver gegen Gasly genutzt, Vettel fährt vor in die Punkte.
62/71
Viel Platz lässt Hamilton Albon da nicht, der eh schon den weiten Weg außen herum machen muss. Das könnte noch bei den Stewards landen.
61/71
Albon hängt am Heck vom Hamilton und versucht es in Kurve 1 außen, aber der Weltmeister verteidigt sich - und in Kurve 3 kommt es zum Kontakt, Albon dreht sich raus und fällt ans Ende des Feldes!
60/71
Aller guten Dinge sind drei! Das Safety Car räumt das Feld und Bottas gewinnt auch den dritten Re-Start - diesmal ist es aber etwas knapper.
59/71
Albon hat nun doch P3 übernommen und durfte an Perez vorbeiziehen! Red Bull bestätigte ihm die Info über den Funk.
58/71
Letztes Jahr gab es ein seltenes Rennen ohne Ausfall, dieses Jahr sind wir bereits bei sieben! So ganz unwahrscheinlich sind Punkte für Vettel (P11) und auch plötzlich Latifi (P12) nicht mehr.
57/71
Das Safety Car führt das Feld einmal durch die Boxengasse, bleibt aber weiterhin draußen. Bottas, Hamilton, Perez heißt die Top 3.
56/71
Anscheinend bekommt Perez seinen Platz von Albon allerdings wieder zurück, für den Moment ist er wieder auf P3 geführt.
55/71
Aber fast in der gleichen Sekunde kommt die Meldung über ein Safety Car! Kimi Räikkönen steht am Streckrand. Die Auflösung ist mehr als kurios - sein rechtes Vorderrad fliegt einfach ab als er über den Kerb fährt und lässt den Finnen entnervt ausscheiden.
55/71
Was für ein Manöver von Albon! Innen in Kurve 1 sticht er gegen Perez rein und überholt den Mexikaner ...
54/71
Kurzes Antäuschen von Bottas und dann gibt er Gas - auch der zweite Re-Start geht an den Finnen!
53/71
Spannende Entscheidung von Racing Point, Perez auf den alten Mediums zu lassen. Der Druck von hinten, allen voran Albon, wird beim Re-Start gewaltig sein.
52/71
Albon nutzt die Gunst der Stunde und schnappt sich Softs! Mercedes bleibt draußen, aber dafür holen sich die McLarens und Leclerc neue Mediums.
52/71
Und da steht sein Williams nicht sicher - Safety Car, die Zweite!
51/71
Oh nein, das darf doch nicht wahr sein - George Russell muss seinen rauchenden Williams am Streckenrand abstellen.
50/71
Romain Grosjean hat auch einen gebrauchten Tag erwischt und sorgt dafür, dass auf der Anlage das Gras gemäht wird. Ausgangs Kurve 4 muss er den Notausgang nehmen.
49/71
Aber wenn wir schon auf das untere Tableau schauen, Vettel liegt immer noch auf P14 und hat acht Sekunden Rückstand auf die Top 10. Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, will der Heppenheimer noch Punkte sammeln.
47/71
Den ersten Williams-Punkt müssen wir wohl doch noch mindestens auf nächste Woche verschieben, denn Russell muss nachlassen und Räikkönen vorbeiziehen lassen
46/71
Seit dem Funkspruch hat Hamilton ein paar Hundertstel nachgelassen und liegt nun außerhalb des DRS-Fensters von Bottas. Sieht nach einem Sicherheitsplan von Mercedes aus - aber wir sprechen immer noch von Lewis Hamilton, eine letzte Attacke wird der sich nicht entgehen lassen.
45/71
Der Vierkampf um P4 hat sich mittlerweile auch auseinandergezogen, Perez liegt drei Sekunden vor Norris, der hat zwei Sekunden Vorsprung auf Leclerc und Sainz liegt nochmal weitere drei Sekunden zurück.
44/71
Beiden Mercedes-Piloten wird über den Funk vorgeschrieben, die Kerbs noch mehr zu vermeiden. Hamilton antwortet in gewohnt genervter Manier.
42/71
Dass einer der beiden Silberpfeile dieses Rennen gewinnt, steht aber, solange es keinen Doppelausfall gibt, außer Frage. Sechs Sekunden liegen beide vor der Konkurrenz aus dem Hause Red Bull.
41/71
Hamilton öffnet den Flügel, in Kurve 3 klappt es aber noch nicht - und auch in Kurve 4 verteidigt sich Bottas erfolgreich.
40/71
Giovinazzi hat aktuell den ungeliebten elften Platz inne, liegt aber nur knapp eine Sekunde hinter Ocon. Auf P12 lauert auch noch Russell, erleben wir vielleicht ein Wunder und Williams sammelt im ersten Rennen gleich einen Punkt?
39/71
Ocon liegt bei seinem Comeback auf Punkte-Kurs und hängt am Heck von Kwjat. Eine halbe Sekunde trennt ihn vom Alpha Tauri. Und auch Gasly ist danach noch in Schlagdistanz.
38/71
Hamilton knallt eine schnellste Runde nach der anderen raus, aber Bottas bleibt weiter vorne. Der Finne scheint dennoch leichte Probleme mit den Harten zu haben.
37/71
Und die wird von Perez angeführt, der sich gegen Norris, Leclerc und Sainz behaupten muss - wie lange halten die Mediums das durch?
36/71
Albon liegt aktuell auf P3, ohne Chance auf die Mercedes, aber dafür mit zwei Sekunden Vorsprung auf die nächste Verfolgergruppe.
35/71
Halbzeit in Spielberg, Hamilton ist wieder innerhalb einer Sekunde von Bottas, kommt aber nicht in eine Position den Finnen zu überholen.
34/71
Norris muss sich jetzt gegen Leclerc behaupten, der auch schon im DRS-Fenster des Briten angekommen ist. Immerhin ein Ferrari zeigt ein passables Rennen.
33/71
Perez lässt die Racing-Point-Muskeln spielen und überholt Norris mit den Mediums ganz locker - P4 für den Mexikaner.
32/71
Vettel fällt zurück auf Rang 15, das beschreibt sein Wochenende eigentlich ganz gut. An der Spitze zeigt Bottas weiter seine Klasse und liegt schon 1,2 Sekunden vor Hamilton.
31/71
Sainz versucht Leclerc außen zu überholen, muss aber zurückstecken - Vettel sieht eine Chance, wo keine ist und sticht innen rein. Es kommt zur Berührung und Vettel dreht sich. Das war klar sein Fehler.
31/71
Das Safety Car kommt rein und Bottas gewinnt den fliegenden Re-Start!
30/71
Hamilton beklagt sich über den Funk, dass er den gleichen Reifen wie sein Teamkollege hat. Dabei profitiert er mit am meisten vom Safety Car, denn so ist sein Rückstand von fünf Sekunden auf einen Schlag verschwunden.
29/71
Bis auf Sergio Perez, der mit Mediums unterwegs ist, haben sich in den Top 15 alle Fahrer harte Reifen geholt.
28/71
Der Wagen von Magnussen ist immer noch nicht geborgen, die Fahrer reihen sich hinter dem Safety Car auf und müssen gleich auf Bottas reagieren.
27/71
Das war knapp! Perez wird losgeschickt, von hinten kommt aber Norris angefahren. Ein Kontakt wird vermieden, aber das sah ganz klar nach Unsafe Release aus.
26/71
Mercedes nutzt das zum doppelten Reifenwechsel, aber auch die anderen Teams holen ihre Piloten an die Box.
26/71
Magnussen fliegt ab und verursacht ein Safety Car. In Kurve 3 fährt er einfach geradeaus, das sieht nach einem Bremsproblem aus.
24/71
Hamilton gibt derweil weiter mächtig Gas und hat den Rückstand auf Bottas bereits auf unter fünf Sekunden schmelzen lassen. Aber er bekommt über den Funk gesagt, dass er auf sein Auto aufpassen soll, da Stroll aufgrund eines Sensorproblems ausgefallen ist.
23/71
Mittlerweile sind die Alpha Tauri durch die ganzen Ausfälle bis in die Top 10 vorgefahren. Das hätte man vor dem Start auch noch nicht gedacht.
22/71
An der Spitze wächst der Druck auf Bottas langsam, aber stetig. Hamilton mit der nächsten schnellsten Runde - nur noch sechs Sekunden Rückstand.
21/71
Es hat sich angekündigt, auch Stroll stellt seinen Racing Point in der Garage ab. Da waren es nur noch 17.
21/71
Grosjean ist in Kurve 4 auf Abwegen, sorgt aber nur Sekundenbruchteile für Gelb und kann wieder sicher auf die Strecke zurückkehren.
20/71
Ohje, da ziehen auch schon Gasly und Kwjat im Gleichschritt am machtlosen Stroll vorbei.
19/71
Ricciardo rollt in die Box und steigt aus seinem Wagen aus - der zweite Ausfall des Tages.
18/71
Fast im gleichen Atemzug schafft Vettel endlich das Überholmanöver gegen Stroll - mit DRS kommt sogar Ferrari an der Mercedes-Power vorbei. Wirklich rund sieht es beim Kanadier aber auch nicht aus, hoffentlich gibt es da auch nicht mehr Probleme mit dem Motor.
18/71
Aus dem Dreikampf um P8 ist ein Zweikampf geworden. Ricciardo schleicht plötzlich über die Strecke und rollt dem Ausfall entgegen.
17/71
Hamiltons Rückstand auf seinen Teamkollegen verringert sich zwar pro Runde, aber nur um Hundertstel, der Finne fährt momentan einsam seine Runden an der Spitze.
16/71
Oh oh, Stroll vermeldet über Funk "no power" - und kann sich dennoch weiter vor dem Ferrari und dem Renault behaupten.
15/71
Jetzt darf er den Flügel auch endlich öffnen, hinter ihm fliegt aber auch Ricciardo mit ebenfalls geöffnetem Flügel heran. Und das war ganz knapp in Kurve 1, weil Vettel sich verbremst.
14/71
Damit liegt Hamilton natürlich jetzt kampflos auf P2 und kann seinen Teamkollegen verfolgen. Indes kommt Vettel immer besser ins Rennen und liegt fast im DRS-Fenster von Stroll.
13/71
Nein, das war es endgültig. Max Verstappen ist raus und steigt enttäuscht aus seinem Boliden.
13/71
Er kommt an die Box und ihm werden zwar weiße Reifen aufgezogen, aber es sieht nicht danach aus, als würde er noch einmal auf die Strecke zurückkehren.
12/71
Der Niederländer vermeldet über den Funk, dass er nichts mehr einstellen kann, kann aber noch weiterfahren.
11/71
Das darf doch nicht wahr sein! An P2 liegend rollt Max Verstappen im Schneckentempo über die Strecke. Das sieht nach einem Motorenproblem aus.
9/71
Aber in Kurve 4 und mit DRS klappt es endlich für den schwarzen Silberpfeil von Hamilton. Albon steht ihm nicht mehr im Weg!
8/71
Beide dürfte es aber freuen, dass Albon Hamilton ziemlich aufhält. Die Lücke zur Spitze beträgt schon über sechs Sekunden.
7/71
An der Spitze hält Bottas weiter seinen Vorsprung von etwas mehr auf zwei Sekunden auf Verstappen, noch sind die Reifen kein Thema.
6/71
Norris kann das Starttempo nicht mehr mitgehen und bekommt jetzt schon Druck von Perez, Leclerc dahinter kommt hingegen nicht wirklich hinterher.
5/71
Hamilton macht Dampf mit der neuen schnellen Runde und heftet sich an Albons Heck, liegt aber hauchzart außerhalb der magischen Sekundenmarke für DRS.
4/71
Norris muss erst Albon ziehen lassen und auch Hamilton hat kein Problem, außen am McLaren vorbeizuziehen.
3/71
Bottas untermauert seinen Platz an der Sonne mit der schnellsten Runde, ist schon zweieinhalb Sekunden vor Verstappen. Dahinter wird es etwas enger - und ab sofort ist DRS aktiviert.
2/71
Giovinazzi und Magnussen sind die großen Gewinner des Starts und machen vier, beziehungsweise drei Plätze gut. Vettel vor Ricciardo auf P10.
1/71
Bottas zieht weg, Verstappen muss sich sofort gegen Norris verteidigen. Dahinter kommt es zur Berührung von Hamilton mit Albon!
START
GRÜN! Bottas bleibt vorne!
Warm-up
Valtteri Bottas führt das Feld in die Aufwärmrunde, in wenigen Augenblicken kann das Rennen starten. Vettel hat sich übrigens für Mediums entschieden.
Wetter
Wie erwartet ist heute der heißeste Tag des Rennwochenendes. An die 36 Grad vom Vorjahr kommen wir zwar nicht heran, dennoch freut sich Red Bull über sonnige 28 Grad, während Mercedes den Temperaturen eher skeptisch gegenübersteht. Die Asphalttemperatur beträgt dazu 55 Grad.
Reifen
Aus der Top 10 können nahezu alle Fahrer entweder von Rot auf Weiß oder eben doch von Rot auf Gelb wechseln, je nachdem, was die Reifen hergeben. Nur Verstappen ist quasi gezwungen, von Gelb auf Weiß zu wechseln, einen anderen frischen Satz hat er nämlich nicht mehr. Interessant wird, welche Strategie Vettel und Co. wählen, die ab P11 freie Reifenwahl für den Start haben.
Strategie
Spielberg ist vergleichsweise gnädig zu den Reifen, so wundert es nicht, dass Pirelli drei Ein-Stopp-Strategien als die schnellsten vorstellt. Start auf Rot und ein Wechsel auf Hart nach etwa 26 Runde soll genauso schnell sein wie der Start auf Gelb und ein Wechsel auf Hart nach etwa 30 Runden. Das nimmt in der Theorie dem möglichen strategischen Vorteil von Verstappen, der als einziger in der Top 10 mit Mediums startet, ein wenig den Wind aus den Segeln. Etwas langsamer soll der Wechsel von Softs auf Mediums nach etwa 32 Runden sein, ein Zwei-Stopper mit zweimal Rot und einmal Gelb ist laut Pirelli am langsamsten.
Breaking News
Nach einem Protest von Red Bull wurde Lewis Hamilton vorhin aber erneut zu den Stewards gebeten und nach anscheinend neuem Videomaterial wurde dem Briten doch noch eine Grid-Strafe aufgebrummt! Drei Plätze geht es zurück auf P5. Max Verstappen rückt damit vor neben Bottas in Startreihe 1 und Alex Albon profitiert ebenfalls, indem es für ihn eine Reihe nach vorne geht (P4 neben Lando Norris).
Hamilton
Der sechsfache Weltmeister hatte im Nachgang ans Qualifying sogar noch Glück, dass er überhaupt von P2 aus ins Rennen gehen darf. Die Stewards erkannten ihm seine erste Runde in Q3 aufgrund von einer Streckenübertretung ab, allerdings war es die langsamere der gefahrenen Runden. Und als sein Teamkollege kurz vor Schluss für einige Momente Gelb auslöste, soll Hamilton das missachtet haben, nach Überprüfung seiner Onboard-Kamera kamen die Stewards allerdings zum Entschluss, dass es aus seiner Sicht nicht klar erkenntlich war und sahen von einer Strafe ab.
Startaufstellung
Ganz vorne startet heute nämlich Valtteri Bottas, zum dritten Mal schon übrigens, 2017 reichte es am Ende auch zum Sieg. Teamkollege Hamilton musste sich gestern leicht entnervt mit P2 begnügen, dennoch eine gute Ausgangsposition für den Briten, endlich sein erstes Podium seit drei Jahren in Österreich zu holen. Direkt dahinter startet allerdings Verstappen, der alles daran setzen wird, den Start nicht wie im Vorjahr in den Sand zu setzen, sondern am besten nach Kurve 1 ganz vorne zu liegen. Mit ihm in der zweiten Reihe startet Lando Norris, die enttäuschenden Ferraris von Leclerc (P7) und Vettel (P11) müssen gar aufpassen, nicht gleich im Anfangsgewusel unterzugehen.
Spielberg
Heim-Grand-Prix für Red Bull, Teil 1. Max Verstappen würde gerne die bislang absolut dominanten Mercedes schlagen und sich zum dritten Mal in Folge zum Sieger in der Steiermark erklären. Auf der Pole startet er dabei zwar nicht, aber das war in den vorigen beiden Jahren auch kein Hindernis - ein gutes Omen also?
vor Beginn
Herzlich willkommen in Spielberg zum Großen Preis von Österreich.
N. Latifi
+9 von 20 auf 11
V. Bottas
0 von 1 auf 1
4.
Albon
1:03.868
3.
Norris
1:03.626
20.
Latifi
1:05.757
19.
Räikkönen
1:05.224
18.
Giovinazzi
1:05.175
17.
Russell
1:05.167
16.
Magnussen
1:05.164
15.
Grosjean
1:04.691
2.
Verstappen
1:03.477
14.
Ocon
1:04.643
13.
Kwjat
1:04.431
12.
Gasly
1:04.305
11.
Vettel
1:04.206
10.
Ricciardo
1:04.239
9.
Stroll
1:04.029
8.
Sainz
1:03.971
7.
Leclerc
1:03.923
6.
Perez
1:03.868
5.
Hamilton
1:02.951
1.
Bottas
1:02.939