Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von China, Training 2, Saison 2018

Formel 1 Live-Ticker

China, Shanghai13.04.2018 08:00 - 09:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:33.482 
 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
+ 00.007 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.033 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.108 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.341 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 00.831 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 00.976 
 
Sainz
55
McLaren
+ 00.991 
 
Ricciardo
3
Renault
+ 01.075 
 
10 
Alonso
14
McLaren
+ 01.150 
 
11 
Perez
11
Racing Point
+ 01.310 
 
12 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 01.367 
 
13 
Ocon
31
Mercedes
+ 01.392 
 
14 
Vandoorne
2
Mercedes
+ 01.681 
 
15 
Hartley
28
Ferrari
+ 01.851 
 
16 
Sirotkin
35
Williams
+ 01.858 
 
17 
Ericsson
9
Alfa Romeo
+ 02.142 
 
18 
Leclerc
16
Ferrari
+ 02.434 
 
19 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.989 
 
20 
Stroll
18
Racing Point
+ 03.665 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 16:55:54
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Das Abschlusstraining beginnt um 5:00 Uhr, die Qualifikation folgt dann um 8:00 Uhr. Ihnen einen guten Start ins Wochenende und bis bald!
Fazit
Wir konstatieren hingegen, dass Hamilton einmal mehr nur ganz schwer zu schlagen ist. Die Konkurrenz hat aber sicherlich auch noch Luft nach oben, zudem gibt es einen sehr spannenden Kampf im Mittelfeld.
Ende FT2
Nun ist aber gut. Ericsson unterstreicht die Sinnlosigkeit der aktuellen Bemühungen mit einem Dreher in Kurve 6. Aber klar, für die Rookies ist dieser Test schon durchaus nicht blöd.
89/90 Min.
Perez auch. Und mit diesen zeigt er einen extrem wackligen Probestart am Ende der Boxengasse.
88/90 Min.
Fast. Alonso hat sich für ein Proberündchen jetzt sogar Intermediates anschrauben lassen.
87/90 Min.
Während Vandoornes McLaren am Kran hängt, verstreichen die letzten Minuten ereignislos.
83/90 Min.
Mehr und mehr Autos fahren zurück in die Box. Und Marcus Ericsson fährt in Kurve 2 nach einem ordentlichen Verbremser geradeaus.
80/90 Min.
Verstappen meldet jetzt leichten Regen in Sektor 3.
79/90 Min.
Beim rechten Hinterrad hat es geklemmt.
78/90 Min.
Kein Abflug, er hat den McLaren freiwillig neben der Strecke geparkt. Weil die Reifen beim Stopp nicht richtig befestigt wurden.
77/90 Min.
Vandoorne mit einem Abflug, der Longrun mit Ultrasofts endet nach nur drei Runden, hat also eigentlich gar nicht begonnen.
73/90 Min.
Der Regen ist noch15 Kilometer östlich auf dem Radar zusehen, kann gut sein, dass sich das falscher Alarm herausstellt.
71/90 Min.
Es fahren zwar alle, aber auch alle mit unterschiedlichen Reifen, Strategien, etc. Klar, es geht darum, so viele Daten wie möglich zu sammeln. Und Hamilton sammelt jetzt wieder mit gebrauchten Softs. Kurz auch mal neben der Strecke.
67/90 Min.
Daher spulen auch alle außer Stroll im Moment das volle Testprogramm ab. Und in dieser Sekunde mischt auch der Kanadier im Williams wieder mit.
66/90 Min.
Warnung an Vandoorne, in zehn Minuten könnten doch ein paar Regentropfen fallen.
64/90 Min.
Sainz jammert im Funk, dass sich bei seinen Ultrasofts schon nach zehn Runden Auflösungserscheinungen zeigen.
58/90 Min.
Noch gibt es keine offiziellen Prognosen von Pirelli, hier müssen wir auf das Briefing der Italiener morgen nach der Quali warten.
55/90 Min.
Wir sind in der Zeit der Longruns angekommen. Ocon und Gasly jetzt schon mit Zeiten über 1:40, wir sehen, dass die Ultrasofts hier eher nur ultrakurz gefahren werden können.
52/90 Min.
Liest sich natürlich super mit den Top 5 ganz eng beisammen und den Verfolgern ab Hülkenberg noch enger.
50/90 Min.
Hamilton 1:33,5 - Räikkönen 1:33,5 - Bottas 1:33,5 - Vettel 1:33,6 - Verstappen 1:33,8 - Hülkenberg 1:34,3 - Magnussen 1:34,4 - Sainz 1:34,5 - Ricciardo 1:34,6 - Alonso 1:34,6.
49/90 Min.
Das war es aber wirklich, trotz der fehlenden Ricciardo-Runde fassen wir zusammen.
46/90 Min.
Hülkenberg bester Verfolger, knapp vor Magnussen und Sainz. Renault und Haas sind weiter die beiden Hauptanwärter auf Q3 neben den Big 3.
44/90 Min.
Einer noch. Und zwar Räikkönen, der macht es aber richtig spannend. Auch 1:33,5 wie Hamilton, der Finne hat allerdings schlanke sieben Tausendstel gegen ihn.
40/90 Min.
Bei Ricciardo sollten wir auch noch zuschauen. Nein, brauchen wir nicht, Verkehr im Mittelsektor, die Runde kann er knicken.
38/90 Min.
Reicht auch nicht! 1:33,6 reichen nicht einmal für Bottas. Die Spitze ist zwar eng beisammen, aber Hamilton hatte den offensichtlichsten Fehler und führt trotzdem.
37/90 Min.
Bleibt eigentlich nur mehr Vettel übrig.
36/90 Min.
Auch er pusht zu viel im Schlusssektor, 1:33,8 reichen nur für P3 hinter beiden Silberpfeilen.
35/90 Min.
Und jetzt Verstappen. Violett mit violett in Sektor 1.
33/90 Min.
Macht er nicht. In Sektor 3 kommt er zwar besser durch als Hamilton, davor hat er aber schon zu viele Zehntel liegen gelassen.
32/90 Min.
Also, Herr Bottas, dann zeigen sie uns mal, dass sie nicht nur ein Platzfahrer sind.
31/90 Min.
1:33,5, das scheint mir durchaus noch schlagbar. Ruckeliger Linie auch durch die Kurven 11 und 12.
30/90 Min.
Ultrasofts an Hamiltons Mercedes, die neue Zeitrechnung kann beginnen.
28/90 Min.
Grosjean hingegen saut in Kurve 3 die Strecke mit Kies und Rasenteilen ein. Weil er mit der rechten Seite außerhalb der Streckenbegrenzung unterwegs ist, das gibt leicht einen Dreher, also noch Glück gehabt.
26/90 Min.
Klappt! Mit 1:34,1 kassiert er die Bestzeit von Hamilton ein.
25/90 Min.
Ricciardo vorher auch mit Soft 1:34,7. Räikkönen strebt noch einmal eine Verbesserung an.
23/90 Min.
Ich bin sehr gespannt auf die Ultrasoft-Runden. Die kommen garantiert, denn die Langlebigkeit dieses Reifentyps muss in dieser Session ausführlich getestet werden. Oder Kurzlebigkeit?
19/90 Min.
Auch Vettel kann Hamilton nicht schlagen, die letzte Kurve kann man deutlich besser fahren.
18/90 Min.
Mit weichen Reifen kommt dieser auf 1:34,6. Wenig prickelnd.
17/90 Min.
Wir drehen eine Runde mit Kimi Räikkönen.
15/90 MIn.
Hamilton übernimmt das Kommando, aber erst einmal nur mit einer 1:34,2.
11/90 Min.
Hülkenberg gönnt sich mit Softs eine 1:36,0 und somit P1. Kurzzeitig.
10/90 Min.
Vettel testet die weichen Reifen kurz mal an, übt man jetzt einen Boxenstopp? Bedarf gäbe es ja, aber das ist jetzt ganz entspanntes Arbeiten ohne Zeitdruck.
6/90 Min.
Magnussen ist mit den Mediums trotzdem acht Zehntel langsamer.
5/90 Min.
Hoppla, Grosjean schreibt sogar gleich an. Aber nach wilden Lenkbewegungen nur eine 1:36,9.
2/90 Min.
Haas hat es eilig, Soft für Grosjean, Medium für Magnussen.
1/90 Min.
Wind war ein Thema in FT1 und das ist er immer noch. Die kleineren Ausrutscher waren meist Folge von Böen, aber alle Fahrer sind gewarnt.
Start FT2
Grün!
Wetter
Das Wetter ist weiter stabil, heute werden wir wohl ohne Regen durchkommen. Der soll sich dann in der Nacht austoben, für die morgigen Sessions werden dann aber schon wieder trockene Bedingungen erwartet.
Reifen
Reifen ist auch das große Thema hier. Die vergleichsweise niedrigen Temperaturen an Chinas Ostküste sorgen für mehr Graining als in Melbourne und Bahrain, dazu sind die ultraweichen Reifen auf dem Shanghai International Circuit erstmals im Einsatz. Superweich gibt es aber nicht im Angebot, somit gibt der massive Gap zwischen den beiden Mischungen Soft und Ultrasoft erstmals reichlich Raum für Spekulationen.
Shanghai
Wir sind zurück in Shanghai. Falls Sie vor ein paar Stunde die gesegnete Nachtruhe dem FT1 vorgezogen haben, dann kann ich das natürlich nicht gutheißen. Allerdings haben Sie auch nicht viel verpasst, solider Auftakttest für alle Teams, Hamilton mal wieder eine Klasse für sich. Und das obwohl er die ultraweichen Reifen noch im Schrank stehen lassen hat.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Shanghai beim 2. Training zum Großen Preis von China.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von China