Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Bahrain, Training 1, Saison 2018

Formel 1 Live-Ticker

Bahrain, Sakhir 06.04.2018 13:00 - 14:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Ricciardo
3
Renault
1:31.060 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.304 
 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
+ 00.398 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.410 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 01.212 
 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.456 
 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 01.719 
 
Sainz
55
McLaren
+ 01.825 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 01.911 
 
10 
Hülkenberg
27
Renault
+ 02.044 
 
11 
Alonso
14
McLaren
+ 02.163 
 
12 
Leclerc
16
Ferrari
+ 02.218 
 
13 
Vandoorne
2
Mercedes
+ 02.304 
 
14 
Stroll
18
Racing Point
+ 02.319 
 
15 
Sirotkin
35
Williams
+ 02.407 
 
16 
Hartley
28
Ferrari
+ 02.437 
 
17 
Ericsson
9
Alfa Romeo
+ 02.448 
 
18 
Perez
11
Racing Point
+ 02.602 
 
19 
Ocon
31
Mercedes
+ 02.734 
 
20 
Verstappen
33
Red Bull
 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 15:00:20
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Aber das folgt ja ohnehin schon um 17:00 Uhr, zwei Baustellen, die vorgemerkt sind: Die Elektronikprobleme bei Verstappen und die Leistungsschwäche von Force India. Bis gleich!
Fazit
Ricciardo vor Bottas und Räikkönen, nun ja. Für ein erstes Fazit müssen wir definitiv erst einmal FT2 am bahrainischen Abend, wenn Quali- und Rennbedingungen herrschen, abwarten.
Ende FT1
Schluss!
88/90 Min.
Die letzten Kilometer werden abgespult, aber die aktuellen Tests sind keinesfalls im Qualimodus. Bottas bremst trotzdem noch einen Satz Softs zu Tode.
85/90 Min.
Ganz hinten aber nicht Sirotkin, Hartley oder Ericsson, sondern die beiden Force Indiia!
84/90 Min.
P12 von Charles Leclerc im nicht wirklich konkurrenzfähigen Sauber soll auch nicht unter den Tisch fallen.
83/90 Min.
Und ganz allgemein scheint die Messe nun wirklich gelesen zu sein. Positive Überraschung ist Pierre Gasly, der sich jetzt auch noch einen Probestart am Ende der Boxengasse gönnt.
79/90 Min.
Verstappen wird hingegen wohl nicht fahren, immer noch ein Gebrechen bei der Elektronic.
78/90 Min.
Reicht trotzdem zu einer 1:31,1. Und somit zum Platz an der Sonne!
77/90 Min.
Einer hat noch was vor, der Sportkamerad Ricciardo. Aber nur mit Softs.
76/90 Min.
Und so würde dieser eine Viertelstunde vor Toreschluss aussehen: Bottas 1:31,4 - Räikkönen 1:31,5 - Vettel 1:31,5 - Hamilton 1:32,3 - Grosjean 1:32,5 - Gasly 1:32,8 - Sainz 1:32,9 - Magnussen 1:33,0 - Hülkenberg 1:33,1 - Alonso 1:33,2.
73/90 Min.
Kein zweiter Versuch von Vettel, haben wir schon den Endstand?
71/90 Min.
Nur in Sektor 1 ist der Deutsche schneller, am Ende muss er sich sogar noch hinter Räikkönen einreihen.
68/90 Min.
Vettel schickt sich an, das zu korrigieren. Hamilton? Weiter in der Box.
67/90 Min.
Nur eine Zehntel fehlt auf Bottas, zwei Finnen an der Spitze, das gibt es eher nur im Training.
65/90 Min.
Nicht Vettel, aber Räikkönen. Nehmen wir zur Not auch mit.
64/90 Min.
Gasly im Toro Rosso schon wieder auf P4, dabei hatte ich ihn eigentlich fix für das Ende in Q1 morgen eingeplant. Beobachten wir mal weiter.
63/90 Min.
Wir warten auf Ferrari. Bei Verstappen wird noch am Auto gearbeitet, ärgerlich sowas.
61/90 Min.
Muss halt Bottas die gewohnte Hackordnung wieder herstellen. Das macht er mit einer knackigen 1:31,4.
59/90 Min.
Hamilton nur mit Softs, aber dem schnellsten Auftaktsektor. Dann aber der Fahrfehler, in Kurve 10 gurkt er neben der Strecke herum.
57/90 Min.
Bei Sainz läuft es jetzt auch, vom letzten Platz direkt vor auf Rang 3.
56/90 Min.
Kollege Magnussen hingegen verwüstet den frischen Satz Supersofts mit einem kapitalen Verbremser.
55/90 Min.
Hui! Eine Zeit unter 1:34. Und auch knapp unter den 1:32,5 von Hamilton, Haas grüßt von P1.
53/90 Min.
Und nun: Romain Grosjean! Auch superweich bereift.
52/90 Min.
Aber klar doch, 1:33,2 und P3 gleich hinter Mercedes leuchten auf.
50/90 Min.
Die feinen Supersofts jetzt, da sollte deutlich mehr gehen als die 1:34,8, die Alonso bisher zu Buche stehen hat.
49/90 Min.
Und jetzt auch wieder Betrieb, Alonso eröffnet die nächste Runde.
48/90 Min.
Richtiger Zeitpunkt für einen Streckenposten, um einen entankerten Platsikpoller einzusammeln.
47/90 Min.
Noch ist es ruhig, aber nur auf der Strecke. In den Boxen teilweise sehr hektische Betriebsamkeit, bei Red Bull natürlich, aber auch bei Renault.
43/90 Min.
Mercedes vor Ferrari, aber dazwischen noch Vandoorne. Und gleich hinter Vettel grüßt Pierre Gasly. Dementsprechend mit Vorsicht zu genießen ist dieser Zwischenstand.
41/90 Min.
So, Ende des Stints, der zusätzliche Reifensatz geht zurück an Pirelli.
40/90 Min.
Aber gejammert wird immer, auch Carlos Sainz bezeichnet im Boxenfunk seinen Renault als absolut unfahrbar.
38/90 Min.
Williams war einer der großen Verlierer des Saisonauftakt, auch jetzt fällt man nur mit Problemen und klagenden Fahrern auf. Übersteuern scheint das größte Problem zu sein.
34/90 MIn.
Hamilton senkt die Messlatte auf 1:32,5. Alle außer Bottas mindestens eine Sekunde zurück!
32/90 Min.
Spektakulärer Dreher, aber glücklicherweise kein Einschlag.
31/90 Min.
Stroll verliert den Williams in Kurve 8!
28/90 Min.
Vettel allerdings auch mit Mediums und Bottas mit Soft.
26/90 Min.
Und auch insgesamt mit 1:33,2. Das ist die erste Ansage von Mercedes schon bevor Hamilton akiv wird.
25/90 Min.
Halbe Sekunde langsamer, Bottas hingegen superschnell in Sektor 1.
23/90 Min.
Räikkönen 1:33,8, aber jetzt kommt Vettel.
22/90 Min.
Räikkönen bekommt ein Windupdate gefunkt, es gibt reichlich davon in diversen Kurven naturgemäß aus unterschiedlichen Richtungen.
19/90 Min.
Und verbessert sich um mehr als eine Sekunde auf 1:34,3. Aber noch deutlich weg von Vettels Vorjahresbestzeit von 1:32,7.
18/90 Min.
Zügige Verbesserungen. Perez jetzt 1:35,2, Ricciardo ist knapp langsamer, aber fährt weiter mit Höchstgeschwindigkeit.
15/90 Min.
Jawohl, Ocon 1.35,7, Perez 1:36,0. Force India hat in Melbourne eine richtige Watschen kassiert, gelingt die Wiedergutmachung?
12/90 Min.
Wovon Force India gleich Gebrauch macht. Jetzt auch erste Rundenzeiten?
11/90 Min.
Verstappen schiebt auch fleißig mit, der Red Bull ist somit wieder in der Garage. Und Gelb aufgehoben.
7/90 Min.
Somit auch gleich die erste Gelb-Phase. Aber die Kollegen sind sowieso alle schon wieder in der Box. Beziehungsweise wie Hamilton noch gar nicht rausgefahren.
6/90 Min.
Nein, gar kein Antrieb mehr, er bleibt neben der Strecke liegen.
5/90 Min.
Hoppla, gleich ein Problem bei Verstappen mit dem Turbolader. Kann er den Red Bull per Schleichfahrt zurück an die Box schleppen?
4/90 Min.
Alles erst einmal wie gewohnt nur die Installationsrunden. Und für diese sind sogar die ansonsten eher unbeliebten Medium-Reifen gut genug.
1/90 Min.
Gleich ordentlich Betrieb, so sehen wir das gerne.
Start FT1
Erstmals Grün!
Wetter
Das Wetter spielt im Wüstenkönigreich eher eine untergeordnete Rolle. Es ist heiß und trocken, auch am Abend, wenn FT2, Quali und Rennen bestritten werden.
Reifen
Wie gewohnt bietet Pirelli in Bahrain Medium, Soft und Supersoft an. Aber ich will Sie schon mal in Richtung Shanghai blicken lassen, da wird es nämlich sehr interessant. Auch Medium und Soft, aber Ultrasoft! Und das große Gefälle zwischen Soft und Supersoft lässt auf interessante Taktiken hoffen.
Mercedes
Diese Statistik interessiert bei Mercedes freilich niemanden, die Zielvorgabe für Silber ist klar, Sieg für Hamilton, Bottas möglichst vor Vettel platzieren und der soll sich mal schön mit Räikkönen und den Roten Bullen rumschlagen. Mal sehen, ob dieser Wunsch in Erfüllung geht.
Vettel
Klar, der Sieg in Melbourne war für Vettel sehr glücklich, am gesamten Rennwochenende war er Hamilton klar unterlegen. Aber er ist in einer Statistik immer noch klar vor dem Engländer, kein anderer Formel-1-Fahrer hat so viele Siege in Asien (26) und auf der Arabischen Halbinsel (6) zu Buche stehen.
Sakhir
In diesem Jahr mal wieder Sakhir vor Shanghai, geografisch betrachtet eher fragwürdig, aber geschenkt. Wir sind gespannt, ob Ferrari die Performance des Vorjahres wiederholen kann, vor einem Jahr war Vettel am Freitag zweimal Schnellster, im Rennen konnte er Hamilton ebenfalls schlagen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Sakhir beim 1. Training zum Großen Preis von Bahrain.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Bahrain