Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker DTM Nürburgring-2, Saison 2020

DTM Live-Ticker

Nürburgring 2
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Müller
3
Audi Team Abt Sportsline
57:09.856 
Frijns
1
Audi Team Abt Sportsline
+11.790 
Rast
4
Audi Team Rosberg
+19.526 
van der Linde
6
BMW Team RBM
+22.733 
Wittmann
5
BMW Team RMG
+24.016 
Habsburg
2
WRT Team Audi
+25.713 
Rockenfeller
11
Audi Team Phoenix
+30.162 
Glock
8
BMW Team RMG
+33.795 
Duval
12
Audi Team Phoenix
+40.763 
10 
Aberdein
13
BMW Team RMR
+44.264 
11 
Newey
16
WRT Team Audi
 
12 
Eng
10
BMW Team RBM
 
13 
Auer
9
BMW Team RMR
 
14 
Scherer
14
WRT Team Audi
 
DNF 
Green
15
Audi Team Rosberg
DNF 
 
DNF 
Kubica
7
Orlen Team ART
DNF 
 
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 16:39:22
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Verabschieden möchte ich mich aber mit der guten Nachricht, dass es die DTM auch in 2021 wieder geben wird. Mit neuem Reglement, aber das ist zweitrangig nach Monaten des Hoffen und Bangens nach dem Audi-Ausstieg. Ihnen noch einen schönen Sonntag und bald.
Fazit
Damit hat Nico Müller wieder 18 Punkte Vorsprung auf den Teamkollegen, Rene Rast ist mit einem Defizit von 47 Zählern eigentlich aus der Verlosung. Denn es stehen nur mehr drei Rennwochenenden an, im Oktober wieder ein Doppler in Zolder und das das Finale Anfang November in Hockenheim.
ZIEL
Das war mal ein weniger spektakuläres Rennen, die Freude von Nico Müller ist dennoch sehr groß. Entscheidend waren seine beiden frühen Überholmanöver gegen Rast und Frijns, dann brachte er es sicher nach Hause.
Letzte Runde
Alles in trockenen Tüchern, auch Aberdein behält P10, da seine Vorfolger sich gegenseitig geblockt haben.
55/55 Min.
Van der Linde muss Wittmann nicht fürchten, P4 ist fix. Ebenso P6 für Habsburg dahinter, aber in Kombination mit den zwei Bonuspunkten aus der Quali war es sein erfolgreichster Tag in der DTM.
53/55 Min.
Es gibt schon Zweikämpfe, aber eben nicht in den Top 10. Um P11 streiten Newey, Eng und Auer intensiv, aber einen Punkt gibt es nur, wenn vorne noch einer ausfällt.
51/55 Min.
Green kommt erneut in die Box, diesmal aber nur zur Aufgabe.
50/55 Min.
Glock kommt links in den Dreck, sofort ist Rockenfeller zur Stelle und erobert P7. Und den wird er auch nicht mehr hergeben.
48/55 Min.
Noch einmal neue Reifen für Green. Damit kann er sich die schnellste Rennrunde holen, aber die ist in der DTM nichts wert.
47/55 Min.
Habsburg kommt nicht in Schlagdistanz zu Wittmann, Glock lässt Rockenfeller nicht vorbei.
44/55 Min.
Vorne hat es sich massiv beruhigt, Müller sieben Sekunden vor Frijns, der sieben vor Rast. Und auch der Dritte hat nichts zu befürchten, van der Linde ist vier Sekunden hinter ihm und hat auch früh gestoppt.
42/55 Min.
Auch Scherer überholt Green, aber die ersten Punkte sind für den Schweizer heute viel weiter weg als gestern.
40/55 Min.
Derzeit finden direkte Duelle erst ab Rang 7 statt. Diesen würde Rockenfeller gerne Glock abluchsen.
37/55 Min.
Greens Undercut wird bestraft, mehrere Autos überholen ihn in einer einzigen Runde. Und jetzt liegt nur mehr Fabio Scherer hinter ihm.
34/55 Min.
Frijns kommt Müller ein wenig näher, aber das sind immer noch knapp fünf Sekunden Rückstand.
32/55 Min.
Ferdinand Zvonimir Maria Balthus Keith Michael Otto Antal Bahnam Leonhard Habsburg-Lothringen notiert auf P6. Aber er hat noch Optionen, die beiden BMW vor ihm anzugreifen. Und ein Top-5-Ergebnis hat er in der DTM noch nie geschafft.
29/55 Min.
Die Stopps haben Müller einen schönen Vorsprung von 6,5 Sekunden auf Frijns gebracht. Rast wird mit älteren Reifen die Abts nicht angreifen können, er muss eher Wittmann fürchten. Denn der hat deutlich jüngere Reifen als er, aber dazwischen liegt noch ein weiterer BWM mit van der Linde.
27/55 Min.
Fehlt nur noch Philipp Eng, dann begradigt sich das Bild. Und schon biegt der Österreicher in die Boxengasse ein.
25/55 Min.
Wittmann durfte eine Runde auf P1 genießen, jetzt auch sein Stopp. Er reiht sich hinter van der Linde auf P8 ein.
24/55 Min.
Nein, das geht sich nicht aus, die Reifen von Frijns sind auf Temperatur. Und nun hat der Niederländer für die zweite Rennhälfte die etwas frischeren Reifen, das wird alles noch sehr interessant.
23/55 Min.
Vor der Schikane schafft es Rast nicht. Letzte Chance jetzt nach Start und Ziel.
22/55 Min.
Müller ist durch, der Vorsprung von Frijns auf Rast ist kein großer.
21/55 Min.
Da ist auch eine Runde später schon Frijns, das dürfte deutlich knapper werden.
20/20 Min.
Und der kommt mit gutem Vorsprung vor Rast wieder raus.
19/20 Min.
Abt reagiert sofort und holt Müller rein.
18/55 Min.
Das ist Rene Rast!
17/55 Min.
Es folgen Glock und Rockenfeller. Aber wer wechselt an der Spitze früher als die anderen?
16/55 Min.
Aberdein in der Box, Newey auch, das sind die Versuche, sich mit einem Undercut noch in die Punkte zu mogeln.
15/55 Min.
Müller mit Luft. Weil Frijns den offensichtlich schnelleren Rast aufhalten kann.
13/55 Min.
Das mit der Strafe hat sich wohl erledigt, Kubicas Auto wird in die Garage geschoben. Selbst wenn das Problem gelöst werden kann, das Rennen ist gelaufen.
12/55 Min.
Kubica sitzt jetzt seine Strafe ab, aber da gibt es wohl auch technische Probleme.
11/55 Min.
Gibt natürlich auch heute wieder Undercutversuche. Jamie Green macht den Anfang, Loic Duval folgt.
10/55 Min.
Müller in Schlagdistanz zum Teamkollegen! Blitzsauberes Überholmanöver in den Kurven 1 und 2. Zwischen Teamkollegen fährt man sich natürlich auch nicht in voll in die Parade.
8/55 Min.
Habsburg hat sich jetzt auf P5 vor Kubica und van der Linde konsolidiert.
6/55 Min.
Wenig überraschend, Wittmann im BMW kann mit Frijns, Müller und Rast nicht mithalten. Aber einfach sauber das Rennen fahren, dann winkt mindestens P4.
4/55 Min.
Habsburg wird durchgereicht, auch Wittmann vorbei. Strafe für Kubica, er stand nicht richtig in der Startbox, damit darf beim Reifenwechsel erst nach fünf Sekunden gearbeitet werden.
3/55 Min.
Nun ist auch Rast an Habsburg vorbei und an der Spitze ist wieer alles wie gewohnt.
1/55 Min.
Müller schafft heute das, was gestern total schief ging. Das Überholmanöver außen in Kurve 1. Rast gelingt es irgendwie, sich vor Wittmann zu halten. Und Kubica grüßt von P6, das ist gewaltig.
START
Grün! Frijns kommt gut weg, aber auch Habsburg und besonders Müller. Rast mit Problemen.
Warm-up
Es geht in die Aufwärmrunde. Dass Habsburg von P2 startet, das heißt nicht, dass es gar keine Strafen gabe. Green und Newey haben zu viele Verwarnungen gesammelt und zieren die letzte Startreihe.
Wetter
Das Wetter ist so wie angekündigt, nämlich sonnig und 20 Grad warm. Kein Regenrisiko einmal mehr.
Startaufstellung
Habsburg wurde nun offenbar doch nicht bestraft, daher steht er in der Tat in Reihe 1 neben Frijns. Und dahinter das direkte Duell zwischen Müller und Rast, in dieses will sich aber bestimmt auch wieder der beste BMW-Fahrer, Marco Wittmann, einmischen.
DTM-Stand
Denn Frijns hat die Lücke zu Müller in der Gesamtwertung gewaltig verkleintert, aktuell sind es gerade noch einmal elf Zähler. Weil Frijns nach seinem Sieg gestern heute Vormittag auch die Quali gewonnen hatte, Müller wurde nur Dritter. Rast startet neben ihm, der Titelverteidiger muss heute fast schon zwingend gewinnen.
Nürburgring
Die zwei Wochenenden am Stück mit DTM-Action in der Eifel enden nun. Mit einem tollen Finale, denn die Ausgangslage vor diesem Rennen auf der Sprintstrecke könnte nicht besser sein.
vor Beginn
Herzlich willkommen zum DTM-Wochenende auf dem Nürburgring, wir sind beim 2. Rennen live dabei.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Platz
Name / Team
Punkte
1
Rene Rast
304
2
Nico Müller
285
3
Robin Frijns
263
4
Mike Rockenfeller
117
5
Timo Glock
116
6
Sheldon van der Linde
105
7
Marco Wittmann
95
8
Loic Duval
88
9
Ferdinand Habsburg
68
10
Jamie Green
67
11
Lucas Auer
51
12
Philipp Eng
45
13
Jonathan Aberdein
45
14
Harrison Newey
27
15
Fabio Scherer
20
16
Robert Kubica
16
17
Benoit Treluyer
0
1
Frijns
Audi Team Abt Sportsline
4
Rast
Audi Team Rosberg
7
Kubica
Orlen Team ART
10
Eng
BMW Team RBM
13
Aberdein
BMW Team RMR
16
Newey
WRT Team Audi
2
Habsburg
WRT Team Audi
5
Wittmann
BMW Team RMG
8
Glock
BMW Team RMG
11
Rockenfeller
Audi Team Phoenix
14
Scherer
WRT Team Audi
3
Müller
Audi Team Abt Sportsline
6
van der Linde
BMW Team RBM
9
Auer
BMW Team RMR
12
Duval
Audi Team Phoenix
15
Green
Audi Team Rosberg