Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Basketball: Euroleague
20:30
Fußball: UEFA Nations League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
UEFA Nations League, 19.11.
  • Georgien
  • 2:1
  • Kasachstan
  • Andorra
  • 0:0
  • Lettland
  • Deutschld.
  • 2:2
  • Niederld.
  • Tschechien
  • 1:0
  • Slowakei
  • Dänemark
  • 0:0
  • Irland
  • Zypern
  • 0:2
  • Norwegen
  • Bulgarien
  • 1:1
  • Slowenien
  • Mazedonien
  • 4:0
  • Gibraltar
  • Liechtenst
  • 2:2
  • Armenien
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Meldonium-Doping: Schwimm-Weltverband spricht Julija Jefimowa frei

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
12. Juli 2016, 18:58 Uhr
Julija Jefimowa
Julija Jefimowa kommt ungeschoren davon

Russlands Schwimm-Star Julija Jefimowa ist vom Weltverband FINA vom Vorwurf des Meldonium-Dopings freigesprochen worden und darf damit bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) an den Start gehen. Das bestätigte ihr Manager Andrej Mitkow der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch. "Es gibt keine Sanktionen, die Akte ist geschlossen", sagte Mitkow.

Jefimowa war Anfang 2016 mit der seit dem 1. Januar verbotenen Substanz Meldonium erwischt worden. Nachdem die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) Mitte April neue Erkenntnisse über die Abbaudauer des Wirkstoffs bekannt gegeben hatte, hob die FINA die provisorische Sperre gegen die Weltmeisterin über 100 m Brust bereits im Mai auf. Der russische Verband nominierte die 24-Jährige daraufhin für Olympia.

Schon im Oktober 2013 war Jefimowa positiv auf ein Steroid getestet worden. In einem umstrittenen Urteil beschränkte sich der Weltverband seinerzeit auf eine 16-monatige Sperre, sodass sie bei der Heim-WM 2015 in Kasan antreten konnte. Im Falle eines weiteren positiven Dopingtests hätte die in Tschetscheniens Hauptstadt Grosny geborene Schwimmerin als Wiederholungstäterin mit einer lebenslangen Sperre rechnen müssen.

zu "Meldonium-Doping: Schwimm-Weltverband spricht Julija Jefimowa frei"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
22.07. 17:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Am 6. August 2018 startet die Leichtathletik-Europameisterschaft in Deutschland. Unter anderem werden die Harting-Brüder und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe für Deutschland um die... weiter Logo
20.07. 15:50
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Diesen Sommer findet die Leichtathletik-EM zum dritten Mal in der Geschichte in Deutschland statt. Hier erfahrt Ihr alles zum Austragungsort, den Terminen und wo ihr die... weiter Logo
22.04. 14:06
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Das Comeback von Weltrekordler Dennis Kimetto ist missglückt, der Kenianer musste am Sonntag beim Wien-Marathon kurz nach der halben Distanz aussteigen. Den Sieg beim 35. VCM holte sich... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team