Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
Live
Fußball: 3. Liga, 21. Spieltag
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
04:00
Tennis: WTA Australian Open
Tennis: Australian Open
kommende Live-Ticker:
23
Jan
Tennis: Australian Open
04:00
Ski Alpin: Kronplatz
10:00
Ski Alpin: Schladming
17:45
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
20:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Medien: Sammer hat doch wegen Draxler angefragt

Zu den Kommentaren64 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
19. Februar 2014, 08:47 Uhr
Julian Draxler,FC Schalke 04,Bundesliga
Julian Draxler ist von europäischen Topclubs begehrt

Entgegen aller Dementis steht Julian Draxler offenbar doch auf der Einkaufsliste des FC Bayern. Falls ein internationaler Top-Klub bereit ist, im Sommer die festgeschriebene Ablöse von 45,5 Millionen Euro zu bezahlen, will der Rekordmeister angeblich informiert werden, um reagieren zu können.

Wie "Sport Bild" berichtet, hat Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer in der Woche vor dem Ende des Wintertransferfensters Kontakt zu Draxlers Berater Roger Wittmann aufgenommen. Darin soll der 46-Jährige darum gebeten haben, informiert zu werden, wenn die internationale Konkurrenz bereit ist, den Schalker im Sommer aus seinem Vertrag herauszukaufen.

Schalkes Präsident Clemens Tönnies, der guten Kontakt zu Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat, bestritt jegliche Kenntnis: "Von einem Interesse aus München ist mir trotz des Drahtes zu allen Verantwortlichen dort nichts bekannt."

Draxler angeblich bereits vor der Saison ein Thema

Das Sportmagazin berichtet allerdings weiter, dass Draxlers Name in München bereits im vergangenen Frühjahr gefallen sein soll - für den Fall, dass Mario Götze den Bayern eine Absage erteilt hätte. Besonders Sportvorstand Sammer gilt als großer Befürworter des 20-jährigen Technikers.

Aufgrund seiner Polyvalenz im offensiven Mittelfeld könnte Draxler für die Bayern zu einer interessanten Alternative werden. Angeblich soll der Schalker auch ein möglicher Nachfolgekandidat für Toni Kroos sein, dessen Vertragsverlängerung ins Stocken geraten ist.

Kontroverse des Bayern-Vorstands mit Fjörtoft

Die Personalie Julian Draxler hat in den letzten Tagen zu einigen Kontroversen geführt. Den Stein ins Rollen gebracht hat "Sky"-Experte Jan-Aage Fjörtoft, der am vergangenen Samstag behauptet hatte: "Ich glaube, dass Arsenal ein großes Interesse an Draxler hatte. Bayern hat ihm dann aber wohl zu verstehen gegeben: 'Warte mal bis zum Sommer, dann sehen wir, was passiert."

Aus München, und vor allem auf dem Mund des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge, kam anschließend ein heftiges Dementi: "An der Säbener Straße haben wir nicht dieses norwegische Niveau. Das ist großer, grober Unsinn, dabei sollten wir es belassen. An der Geschichte ist überhaupt nichts dran." Fjörtoft verwies anschließend darauf, man möge doch bitte im Sommer erneut urteilen.

Autor: Marco Heibel

zu "Medien: Sammer hat doch wegen Draxler angefragt"
64 Kommentare
Letzter Kommentar:
NoNonsense schrieb am 20.02.2014 18:09
@ Anna Liese:
Ich habe den Verdacht, du strebst mit deinen penetranten Auslassungen hier in diesen Foren eine hegemonische Vorherrschaft an. Zumindest werden schon mal andere Meinungen nicht geduldet, dass ist ein guter erster Schritt in diese Richtung.

Übrigens hat man dise Woche in zwei Spielen sehr gut erkennen können, warum die Bayern diesen Kader einfach brauchen.
Zwei Ergebnisse: 0:2 (sehr gut) und 0:4 (mangelhaft)
Na immerhin hat der BVB auch gut investiert, das wird sich nächste Woche bemerkbar machen.

Gibt es per Definition eigentlich einen Hegemon unter einem Hegemon? Einen Vizhegemon also?
Da könnte sich der Herr Watzke vielleicht bewerben! :-)

Ist dir eigentlich bewusst, dass die Bayern deutschlandweit die meisten Fans haben? Klar, alle verblendet, was sonst.
Und was wahrscheinlich auch nicht in den kleinkariertes Weltbild passt: Alle Freunde und Bekannte in meinem Umfeld, die keine Bayernfans sind, drücken dem FCB international die Daumen.
Weil sie gut finden, wie da den Klubs der Öl-Scheichs aus England und Frankreich Paroli geboten wird.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport