Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Datum: 30. April 2013, 20:40 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 0 Kommentare
Sport Live-Ticker
Tennis: WTA Fed Cup
12:00
Fußball: Primera División
13:00
Fußball: 2. Liga, 31. Spieltag
13:00
Fußball: Premier League
13:30
Tennis: WTA Fed Cup
13:30
Tennis: Monte Carlo
13:30
Fußball: 3. Liga, 35. Spieltag
14:00
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Süper Lig, 30. Spieltag
15:00
Fußball: Bundesliga, 31. Spielt.
15:30
Tennis: Monte Carlo
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:00
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Süper Lig, 30. Spieltag
18:00
Fußball: Bundesliga, 31. Spielt.
18:30
Fußball: tipico Bundesliga
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
20:00
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Copa del Rey
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:00
Fußball: Regionalliga Nord
13:30
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga West
14:00
Tennis: Monte Carlo
Fußball: 2. Liga, 31. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 35. Spieltag
Basketball: BBL, 30. Spieltag
Fußball: Ligue 1
Eishockey: DEL, Playoffs
Fußball: Bundesliga, 31. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 31. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

HBL: Die Füchse Berlin schlagen die Rhein-Neckar Löwen deutlich

Konstantin Igropulo,Füchse Berlin
Konstantin Igropulo war bester Werfer bei den Füchsen

Die Füchse Berlin haben am 29. Spieltag der Handball-Bundesliga die Rhein-Neckar Löwen mit 32:26 (15:11) geschlagen und damit Platz vier verteidigt. Die Löwen haben nun fünf Minuspunkte mehr als Spitzenreiter THW Kiel.

Beste Werfer bei den Berlinern waren Bartlomiej Jaszka und Konstantin Igropulo mit jeweils sechs Toren. Bei den Löwen brachte es Stefan Sigurmannsson ebenfalls auf sechs Treffer.

Dabei erwischten die Gäste in der Max-Schmeling-Halle den besseren Start. In der 13. Minute steckte Zarko Sesum exzellent an den Kreis zu Bjarte Myrhol durch und der besorgte die erste Zwei-Tore-Führung für die Rhein-Neckar Löwen - 7:5. Kurz darauf war es erneut Myrhol, der das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson sogar mit drei Treffern in Führung brachte.

Die Füchse schafften es in den ersten 15 Minuten kaum, sich gute Wurfpositionen herauszuarbeiten. Das lag auch daran, dass sich die Abwehr der Badener hervorragend bewegte. Unter dem Strich hatten die Gäste bis dahin die besseren Angriffe zu bieten. Einzelaktionen vom starken Denker und Lenker Jaszka und Igropulo und der herausragende Keeper Silvio Heinevetter hielten das Team von Coach Dagur Sigurdsson im Spiel.

Füchse reißen das Ruder herum

Dann kam ein gewaltiger Bruch ins Spiel der Löwen. In den folgenden neun Minuten gelang nur ein Tor, während die Hauptstädter offensiv ihren Rhythmus fanden. Zur Pause führte Berlin schließlich mit 15:11.

In der zweiten Halbzeit ging bei den Löwen dann endgültig nichts mehr. In den ersten sechs Minuten gelang den Füchsen ein 5:1-Lauf. Auch, weil Torhüter Niklas Landin kaum einen Ball zu fassen bekam. Coach Gudmundsson war bedient, brachte Jonas Maier für Landin, nahm eine Auszeit und appellierte an die Ehre seines Teams.

Vergeblich: In der 44. Minute stellte Sven-Sören Christophersen mit seinem dritten Tor im zweiten Durchgang auf 26:14 - die Partie war gelaufen, auch Maier erwischte einen Tag zum Vergessen. Bei den Löwen wehrte sich nun eigentlich nur noch Alexander Petersson mit guten Offensivaktionen.

Zwar kamen die Gäste noch einmal auf sechs Tore heran. Dies war allerdings lediglich den Füchsen zu verdanken, die nun verständlicherweise einen Gang zurückschalteten.

Autor: Felix Götz

zu "HBL: Die Füchse Berlin schlagen die Rhein-Neckar Löwen deutlich"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport