DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseRace to DubaiKalender
KalenderGeldranglisteErgebnisse

Live-Ticker Golf European Tour - US PGA Championship, Runde 1, 2022

US PGA Championship 2022

Southern Hills Club, Tulsa, Oklahoma (USA)19.05.2022
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Rory McIlroy
NIR
-5
F
-5
2.
Tom Hoge
USA
-4
F
-4
2.
Will Zalatoris
USA
-4
F
-4
4.
Abraham Ancer
MEX
-3
F
-3
4.
Matt Kuchar
USA
-3
F
-3
4.
Justin Thomas
USA
-3
F
-3
7.
Matthew Fitzpatrick
ENG
-2
F
-2
7.
Lucas Herbert
AUS
-2
F
-2
7.
Chris Kirk
USA
-2
F
-2
7.
Kevin Na
USA
-2
F
-2
7.
Joaquin Niemann
CHL
-2
F
-2
7.
Mito Pereira
CHL
-2
F
-2
7.
Davis Riley
USA
-2
F
-2
7.
Xander Schauffele
USA
-2
F
-2
7.
Cameron Smith
AUS
-2
F
-2
16.
Dean Burmester
RSA
-1
F
-1
16.
Stewart Cink
USA
-1
F
-1
16.
Tony Finau
USA
-1
F
-1
16.
Talor Gooch
USA
-1
F
-1
16.
Beau Hossler
USA
-1
F
-1
16.
Patton Kizzire
USA
-1
F
-1
16.
Kyoung-Hoon Lee
KOR
-1
F
-1
16.
Thomas Pieters
BEL
-1
F
-1
16.
Patrick Reed
USA
-1
F
-1
16.
Webb Simpson
USA
-1
F
-1
16.
Aaron Wise
USA
-1
F
-1
27.
Ryan Fox
NEW
E
F
E
27.
Tyrrell Hatton
ENG
E
F
E
27.
Russell Henley
USA
E
F
E
27.
Max Homa
USA
E
F
E
27.
Viktor Hovland
NOR
E
F
E
27.
Shane Lowry
IRL
E
F
E
27.
Robert MacIntyre
SCO
E
F
E
27.
Francesco Molinari
ITA
E
F
E
27.
Alex Noren
SWE
E
F
E
27.
Brendan Steele
USA
E
F
E
27.
Gary Woodland
USA
E
F
E
38.
Sam Burns
USA
+1
F
+1
38.
Jason Day
AUS
+1
F
+1
38.
Tommy Fleetwood
ENG
+1
F
+1
38.
Rickie Fowler
USA
+1
F
+1
38.
Justin Harding
RSA
+1
F
+1
38.
Kramer Hickok
USA
+1
F
+1
38.
Si Woo Kim
KOR
+1
F
+1
38.
Shaun Norris
RSA
+1
F
+1
38.
Seamus Power
IRL
+1
F
+1
38.
Justin Rose
ENG
+1
F
+1
38.
Scottie Scheffler
USA
+1
F
+1
38.
Adam Schenk
USA
+1
F
+1
38.
Charl Schwartzel
RSA
+1
F
+1
38.
Sepp Straka
AUT
+1
F
+1
38.
Kevin Streelman
USA
+1
F
+1
38.
Harold Varner III
USA
+1
F
+1
38.
Y.E. Yang
KOR
+1
F
+1
38.
Cameron Young
USA
+1
F
+1
56.
Adri Arnaus
ESP
+2
F
+2
56.
Keegan Bradley
USA
+2
F
+2
56.
Laurie Canter
ENG
+2
F
+2
56.
Alex Cejka
GER
+2
F
+2
56.
John Daly
USA
+2
F
+2
56.
Cameron Davis
AUS
+2
F
+2
56.
Jason Dufner
USA
+2
F
+2
56.
Lanto Griffin
USA
+2
F
+2
56.
Yuki Inamori
JAP
+2
F
+2
56.
Chan Kim
USA
+2
F
+2
56.
Kevin Kisner
USA
+2
F
+2
56.
Marc Leishman
AUS
+2
F
+2
56.
Hideki Matsuyama
JAP
+2
F
+2
56.
Keith Mitchell
USA
+2
F
+2
56.
Collin Morikawa
USA
+2
F
+2
56.
Jesse Mueller
USA
+2
F
+2
56.
J.J. Spaun
USA
+2
F
+2
56.
Jordan Spieth
USA
+2
F
+2
56.
Henrik Stenson
SWE
+2
F
+2
56.
Cameron Tringale
USA
+2
F
+2
56.
Bubba Watson
USA
+2
F
+2
56.
Bernd Wiesberger
AUT
+2
F
+2
78.
Alex Beach
USA
+3
F
+3
78.
Rich Beem
USA
+3
F
+3
78.
Daniel Berger
USA
+3
F
+3
78.
Christiaan Bezuidenhout
RSA
+3
F
+3
78.
Matthew Borchert
USA
+3
F
+3
78.
Joel Dahmen
USA
+3
F
+3
78.
Sergio Garcia
ESP
+3
F
+3
78.
Branden Grace
RSA
+3
F
+3
78.
Adam Hadwin
CAN
+3
F
+3
78.
Dustin Johnson
USA
+3
F
+3
78.
Matt Jones
AUS
+3
F
+3
78.
Jinichiro Kozuma
JAP
+3
F
+3
78.
Anirban Lahiri
IND
+3
F
+3
78.
Min Woo Lee
AUS
+3
F
+3
78.
Denny McCarthy
USA
+3
F
+3
78.
Maverick McNealy
USA
+3
F
+3
78.
Troy Merritt
USA
+3
F
+3
78.
Louis Oosthuizen
RSA
+3
F
+3
78.
Ryan Palmer
USA
+3
F
+3
78.
Jon Rahm
ESP
+3
F
+3
78.
Jhonattan Vegas
VEN
+3
F
+3
99.
Richard Bland
ENG
+4
F
+4
99.
Cameron Champ
USA
+4
F
+4
99.
Brian Harman
USA
+4
F
+4
99.
Zach Harris Johnson
USA
+4
F
+4
99.
Garrick Higgo
RSA
+4
F
+4
99.
Harry Higgs
USA
+4
F
+4
99.
Sam Horsfield
ENG
+4
F
+4
99.
Rikuya Hoshino
JAP
+4
F
+4
99.
Russell Knox
SCO
+4
F
+4
99.
Jason Kokrak
USA
+4
F
+4
99.
Luke List
USA
+4
F
+4
99.
Sebastian Munoz
COL
+4
F
+4
99.
Hudson Swafford
USA
+4
F
+4
99.
Danie Van Tonder
RSA
+4
F
+4
99.
Tiger Woods
USA
+4
F
+4
114.
Lucas Glover
USA
+5
F
+5
114.
Billy Horschel
USA
+5
F
+5
114.
Sadom Kaewkanjana
THA
+5
F
+5
114.
Brooks Koepka
USA
+5
F
+5
114.
Kyle Mendoza
USA
+5
F
+5
114.
Erik Van Rooyen
RSA
+5
F
+5
114.
Ryan Vermeer
USA
+5
F
+5
114.
Lee Westwood
ENG
+5
F
+5
122.
Ryan Brehm
USA
+6
F
+6
122.
Patrick Cantlay
USA
+6
F
+6
122.
Corey Conners
CAN
+6
F
+6
122.
Martin Kaymer
GER
+6
F
+6
122.
Bio Kim
KOR
+6
F
+6
122.
Shaun Micheel
USA
+6
F
+6
122.
Ian Poulter
ENG
+6
F
+6
122.
Matthew Wolff
USA
+6
F
+6
130.
Tim Feenstra
USA
+7
F
+7
130.
Padraig Harrington
IRL
+7
F
+7
130.
Mackenzie Hughes
CAN
+7
F
+7
130.
Takumi Kanaya
JAP
+7
F
+7
130.
Pablo Larrazbal
ESP
+7
F
+7
130.
Chad Ramey
USA
+7
F
+7
130.
Adam Scott
AUS
+7
F
+7
130.
Wyatt Worthington II
USA
+7
F
+7
138.
Oliver Bekker
RSA
+8
F
+8
138.
Brandon Bingaman
USA
+8
F
+8
138.
Michael Block
USA
+8
F
+8
138.
Paul Dickinson
USA
+8
F
+8
138.
Nicolai Hojgaard
DEN
+8
F
+8
138.
Austin Hurt
USA
+8
F
+8
138.
Colin Inglis
USA
+8
F
+8
138.
Nicholas Ishee
USA
+8
F
+8
138.
Joohyung Kim
KOR
+8
F
+8
138.
Dylan Newman
USA
+8
F
+8
138.
Scott Stallings
USA
+8
F
+8
138.
Shawn Warren
USA
+8
F
+8
150.
Tyler Collet
USA
+9
F
+9
150.
Jared Jones
USA
+9
F
+9
150.
Ryosuke Kinoshita
JAP
+9
F
+9
150.
Carlos Ortiz
MEX
+9
F
+9
150.
Casey Pyne
USA
+9
F
+9
155.
Zac Oakley
USA
+11
F
+11
156.
Sean Mccarty
USA
+12
F
+12
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 10:30:29
Bis morgen

Eines ist sicher: morgen wird es richtig spannend! Das Feld liegt noch sehr dicht beieinander, der ein oder andere Ausreißer wirft alles durcheinander und auch das Wetter hat sich ja als Faktor bisher vornehm zurückgehalten. Wir erwarten Sie morgen an gleicher Stelle zurück und wünschen bis dahin eine gute Nacht!
Ein kleiner Rückblick

Während Bernd Wiesberger auch die 15 mit Par absolviert, verabschieden wir uns von einem tollen ersten Tag in Tulsa. Die Flights des Vormittags hatten die Latte hochgelegt, allen voran Rory McIlroy, der als Tagesbester in den zweiten Tag geht. Da werden es die eher enttäuschenden Favoriten Rahm, Scheffler, Morikawa und Co. genau so wie die beiden Deutschen Alex Cejka und Martin Kaymer mit dem Cut zu tun kriegen.
Bogey Herbert

Auf der 6 bekommt Herbert den Abschlag nicht platziert und muss das Par-3 mit einem Extraschlag vervollständigen. Er fällt wieder auf 3 unter Par zurück und liegt vorerst auf dem geteilten 4. Platz.
Wiesberger weiter souverän

Der Österreicher im Teilnehmerfeld gibt sich weiterhin keine Blöße und arbeitet sich solide durch die back nine. Mit 1 under liegt er auch nach 14 gespielten Löchern bestens im Rennen.
Nächster Angriff Herbert

Der macht richtig Spaß! Lucas Herbert hat wohl mitbekommen, dass Justin Thomas sich hier um den inoffiziellen Titel der Nachmittags-Nummer-1 beworben hat. Auf der 5 nimmt er sein sechstes Birdie mit und stellt auf 4 Schläge unter Par. Aber er hat noch 4 Bahnen vor sich und darunter ist auch die fiese Nummer 8.
Das Schlusslicht

PGA Pro Sean McCarty ist übrigens nach dem ersten Tag das Schlusslicht im Klassement. Der US-Amerikaner schaffte kein Birdie und musste insgesamt 3 Double-Bogeys verarbeiten. +12 ist aber in Tulsa bei den heutigen Fahnenpositionen auch noch ein respektables Ergebnis.
Nicht Kaymers Tag

Ein absolut gebrauchter Tag für Martin Kaymer, der auf seiner zweiten Spielhälfte ganze 5 Bogeys einsammelte und vor dem letzten Abschlag schon bei 6 Schlägen über Par liegt. Da braucht es morgen schon ein Wunder.
Cejka im Clubhouse

Als bester Deutscher hat Alex Cejka seine Scorekarte abgegeben. 72 Schläge und damit 2 über Par - leider ließ der 51-Jährige auf der kurz vor Schluss noch eine bessere Ausgangsposition liegen, als er auf der 7 und 8 jeweils Bogey notieren musste.
Mit Birdie ins Clubhouse

Ganz großer Golfsport von JT, der mit Birdie auf der 18 eine sehr gute 67 mit ins Clubhouse bringt. Das ist - zur Erinnerung - das beste Finish eines Golfers, der am Nachmittag auf die Runde ging.
Top-Flight enttäuscht

Beim ersten Tee-off war die Stimmung großartig. Jon Rahm, Collin Morikawa und Scottie Sheffler waren das Flihght to watch - und enttäuschen bisher doch ziemlich. Masters-Sieger Scheffler liegt thru 17 nach 2 Bogeys auf den letzten 3 Löchern bei +1 und wirkt angefressen. Morikawa ist ebenfalls 1 over und Rahm konnte sich von seinem Double-Bogey auf der 8 nie richtig erholen. Mit 2 over wird es für ihn ein ganz weiter Weg zurück.
Wir wagen einen Ausblick

Heute waren die Bedingungen vor allem vormittags freundlich. In den kommenden Tagen braucht es aber Anpassungsfähigkeit: es soll deutlich abkühlen in Tulsa, was das Geläuf natürlich grundsätzlich verändert. Auch der Wind soll zunehmen.
Starke back nine

Harold Varner III konnte zwei Birdies auf 13 und 14 mitnehmen und sich so wieder in die Verlosung schieben. Nach +2 auf der front nine liegt er 2 Löcher vor Schluss bei even par.
Achterbahn Herbert

Und nun steht er wieder bei 3 under. Lucas Herbert nimmt die Zuschauer mit auf eine echte Achterbahnfahrt: Auf der 3 gibt es das fünfte Birdie des Golfers von Downunder, der sich wieder bester Nachmittagsgolfer in Tulsa nennen darf.
Bogey-Bogey für Cejka

Wieder mal die 8! Alex Cejka muss ebenfalls einen Zusatzschlag auf dem schwersten Loch des Kurses notieren und fällt wieder auf 2 over zurück. Martin Kaymer strauchelt nun auch enorm. Bogeys auf 3, 4 und 6 - der Mettmaner ist schon bei 4 Schlägen über Par.
Herberts Ritt geht weiter

Lucas Herbert musste auf der 2 Bogey hinnehmen und fällt wieder auf 2 under zurück. Dagegen kann sich Bernd Wiesberger auf der 11 in Szene setzen. Der Österreicher liegt nun 1 unter Par und schlägt nun auf der 12 ab.
Bogey Cejka

Schade! Die "Aufholjagd" erlebt am 7. Loch einen Dämpfer. Bogey für Alex Cejka, der nun wieder einen Schlag über Par liegt und sich nun mit der schwierigen 8 duelliert.
Auch Morikawa strauchelt

Nachdem er seine front nine ganz stabil in par durchgespielt hatte, wurde es bei dem jungen US-Amerikaner unruhig: Bogey-Birdie-Bogey zum Auftakt der zweiten Hälfte - er verliert den Anschluss an die Spitze.
Scheffler verliert, JT gewinnt

Bogey-Bogey für Scheffler, der nach der 13 wieder auf even par zurückgefallen ist. Dagegen notiert Justin Thomas auf der 15 sein zweites Birdie auf der bottom nine und steht nun mit 2 under wieder richtig gut da.
Mueller verliert an Boden

Schauen wir doch noch einmal auf die PGA Pros. Lange Zeit war der stark aufspielende Jesse Mueller der beste im "Team of 20", doch Bogey-Bogey auf 5 und 6 kosteten ihn diese Zwischenstation. Er liegt aktuell bei +1, wohingegen Alex Beach nach 9 Löchern als bester PGA Professional even par steht.
Herbert wieder bei 3 under

Der Australier Lucas Herbert hat wieder Schwung aufgenommen und mit Birdie auf der 1 seinen alten Score von 3 under wiederhergestellt. Das ist gleichzeitig - bis hierhin - der beste Nachmittagsscore in Tulsa.
Kaymer rutscht ab

Nach Bogey-Bogey auf 3 und 4 rutscht Martin Kaymer im Ranking deutlich ab. 2 Birdies stehen nun schon 5 Bogeys gegenüber. Ein eher gebrauchter Tag für den Turniersieger von vor 12 Jahren.
Keine 4 für Wiesberger

Es hat 9 Löcher gedauert, bis sich Bernd Wiesberger von "seiner" 4 getrennt hat. Auf der 9 notiert er Birdie und stellt seinen Score nach den front nine auf even par.
Cejka immer stärker

3-5 allesamt mit Birdie abgeschlossen - Alex Cejka macht aus einem missglückten Start noch eine richtig gute Runde. 3 Löcher vor dem Ende liegt er nun wieder even par.
2 Amerikaner auf dem Vormarsch

Patton Kizzire konnte sich bisher mit all-par und zwei Birdies nach vorne spielen. Sein Landsmann Aaron Wise startete mit Bogey unglücklich, sammelte aber auf den folgenden sechs Löchern 3 Birdies ein. Beide liegen nun gleichauf auf T6.
Schwieriger Nachmittag

Wie bereits angedeutet: der Nachmittag ist schwieriger für die Golfer. Von den am Nachmittag gestarteten Spielern sind 2 under bisher die besten Werte. An die Scores der Frühstarter kommen Schwartzel und Co. aber nicht heran.
Bogey Scheffler

Scottie Scheffler kriegt den Kopf nicht aus der Schlinge gezogen und muss schließlich Bogey notieren. Auch Flightpartner Morikawa kassiert einen Zusatzschlag und rutscht im Ranking zurück.
Scheffler steht im Wald

Gerade hatte sich der Weltranglistenerste wieder auf 2 under zurückgekämpft, da nimmt er auf der 12 einen unfreiwilligen Waldspaziergang auf sich. In schwieriger Lage muss er zwischen 2 Bäumen retten, was zu retten ist. Einzig ein Ast will nicht mitspielen und stellt den Masters-Champ vor Probleme.
Daly mit gutem erstem Tag

Auch John Daly hat den Tag übrigens mit 2 over abgeschlossen. Der Oldie kämpfte vor allem an 16-18, wo er mit Bogey-Bogey-Bogey viel Boden verlor.
DJ mit Bogey-Bogey

Viele große Namen haben am Nachmittag so ihre Probleme: Dustin Johnson notiert Bogey-Bogey auf der 11-12, Louis Oosthuizen braucht auf 7 und 9 weitere Zusatzschläge, Ian Poulter hat es auf der 5 und 7 erwischt. Sie alle stehen bei 2 over auf T73.
Nicht Koepkas Kurs

Southern Hills ist - wie erwähnt - ein technischer Kurs, auf dem Powerhitter nicht zwingend gut aussehen. Brooks Koepka hat hier so seine Probleme: 5 Bogeys und nicht einmal unter Par. Aktuell sieht es so aus, als könne er das Wochenende anderweitig planen.
Rahm kommt nicht vom Fleck

Auch Jon Rahm musste schon ein Double-Bogey verdauen. Auf der 8 kam er mächtig ins Straucheln, spielte seitdem zwei Mal par. Im Ranking kommt der Spanier damit aber nicht vom Fleck, steht gleichauf mit den beiden Deutschen bei 1 over.
Cejka dreht auf

Birdie-Birdie auf 3 und 4 für Alex Cejka. Beide Par-4 nutzt er für seine Aufholjagd und steht nun wieder bei 1 over. Seit seinem Double-Bogey auf der 14 spielte er neben 3 Birdies ausschließlich par.
Birdie-Bogey Wiesberger

4 gewinnt, ist heute das Motto von Bernd Wiesberger. Der Österreicher spielt jedes Loch mit 4 Schlägen. Das bedeutet auf 1-4 jeweils par, auf der 5 Birdie aber auf der 6 Bogey. So steht er nach einem Drittel des Kurses even par.
Schwartzel tadellos

Charl Schwartzel spielt derzeit auf der schwierigen 8, steht mit 2 under aber bisher als bester Südafrikaner im Feld. Er ist noch bogeyfrei und wirkt bisher sehr souverän.
Erkenntnisse vom ersten Tag

Ein paar Beobachtungen konnte man heute machen, die sicherlich wegweisend für die kommenden Tage sein werden: der Kurs ist weitläufig, breite Fairways und viel Auslauf. Es geht also weniger darum, sich aus dem Rough zurückzuprügeln sondern um kluge Navigation und technisches Golf. Heute haben wir gute Witterungsverhältnisse und trotzdem ist even par hier ein gutes Ergebnis.
Bogey Herbert

Fürs erste ist der furiose Start von Lucas Herbert gestoppt. Mit 3 under ging er an der 15 an den Abschlag, brauchte dann aber den Zusatz-Putt.
Mueller fällt zurück

Zwischenzeitlich stand PGA Pro Jesse Mueller mit 2 under ganz hervorragend im Feld. Bogey-Par-Bogey auf 18-1-2 werfen ihn auf T27 mit even par zurück.
Cejka stabilisiert

Alex Cejka erwischte heute keinen besonders guten Start in Tulsa. Nach 4 over konnte er jedoch Ruhe in sein Spiel bringen: Par-Par-Birdie-Par auf 15-18 sind solide. In die front nine ist er wieder Par-Par gestartet.
Schwierige 8

Die 8 ist am heutigen Tag das Loch der Entscheidung. Nur 22% der Spieler trafen bisher das Grün. Eben musste sich Scheffler dort aus dem Bunker befreien und sogar der Gesamtführende Rory McIlroy kassierte hier Bogey. Und Jon Rahm? Der musste vor wenigen Sekunden Double-Bogey notieren.
Herbert als Mann des Nachmittags

Der Australier Lucas Herbert ist bisher der Mann des Nachmittags. Die Topscores im Ranking stammen bisher alle von den Frühstartern. Herbert, der mit den bottom nine startet, konnte jedoch mit 3 Birdies auf den ersten 5 Löchern schon eine echte Marke setzen.
JT gerät außer Tritt

Eben noch sprachen wir von Justin Thomas, der nun jedoch mit Bogey-Bogey wieder auf Par zurückgefallen ist.
Birdie Kaymer

Nach 3 Bogeys in Serie reißt der Mettmaner das Ruder auf der 17 herum und rehabilitiert seine Scorecard mit einem Birdie.
Toller Backspin

Jon Rahm sorgt mit einem phantastischen Annäherungsschlag für ein Raunen auf der 7. Mit seiner charakteristischen kurzen Ausholbewegung bringt er den Ball hinter das Loch und der wohltemperierte Backspin ermöglicht ihm gleich, seinen Score weiter zu verbessern. Nach dem ersten Drittel liegt der Spanier 1 under.
Die Bunker von Southern Hills

Auf dem Kurs gibt es einige schwer verteidigte Greens und die Bunker machen heute auch den Topleuten zu schaffen. Schwierige Kanten und bisweilen grobkörniger Sand, der das Sandwedge zum Lotterielos machen kann - das sind aber auch wichtige Lehren für die nächsten Tage.
Bogey-Bogey

Martin Kaymer kassiert Bogey-Bogey auf 14 und 15 - der Champion von 2010 rutscht damit über par, hat aber die front nine auch noch vor sich.
Scheffler mit Power

Der Weltranglistenerste feuert einen gigantischen Abschlag auf die 5 und macht auch in der Annäherung alles richtig. Eagle auf dem ersten Par-5 des Tages und schon mischt er mit 2 under in der Führungsgruppe mit.
JT kommt gut rein

Justin Thomas spielt in einem namhaften Flight mit DJ und Patrick Cantlay, fällt aber bisher positiv heraus: nach feinem Annäherungsschlag und Birdie auf der 1, 3 Pars in Serie und erneutem großartigem Approach, stellt er auf dem ersten Par-5 seinen Score auf 2 under.
Mueller als bester Club Pro

Jesse Mueller liegt derzeit 1 unter Par, nachdem er auf der 10 ganz locker mit Eagle eröffnet hat. Er ist damit aktuell der beste Clubprofi im Teilnehmerfeld.
Kaymer schadlos

Martin Kaymer hat die ersten 5 Löcher gespielt und konnte sein Birdie auf der 13 leider nicht lange halten. Auf der 14 braucht er einen Zusatzschlag und steht even auf T25. Alex Cejka hatte an der 14 sogar noch größere Probleme, musste Double-Bogey hinnehmen und kämpft mit 4 over nach 7 gespielten Löchern schon gedanklich mit dem Cut.
Wiesberger gestartet

Auch der Österreicher Bernd Wiesberger ist ins Turnier gestartet und zwar ganz solide mit par auf der 1.
Koepka strauchelt

Brooks Koepka und Southern Hills - das ist noch keine Freundschaft. Der Power Hitter notierte an den ersten 4 Löchern schon 3 Mal Bogey und muss jetzt schon attackieren.
Double-Bogey!

Nach Birdie auf der 1 erlaubt sich Louis Oosthuizen zwei Extraschläge auf der 2. Ein holpriger Auftakt für den Fanliebling!
Harding mit Eagle

Eine weitere Auskunft über unsere Frage bezüglich südafrikanischer Golfer liefert Justin Harding. Sein Eagle auf der 7 bringt ihn zwar nur auf Par zurück - spektakulär war es aber allemal!
Oosty kommt gut aus dem Block

Louis Oosthuizen, der mit seinen Major-Auftritten 2021 reihenweise Sympathien sammelte, kommt hier mit Birdie auf der 1 bestens aus dem Block. Was kann man heute von den Südafrikanern erwarten? Mit Dean Burmeister brachte ein Landsmann schon eine 69 in die Scorecard.
Hoge im Clubhouse

Mit Tom Hoge ist ein weiterer US-Amerikaner mit 4 under im Clubhouse angekommen. Will Zalatoris und er sind damit McIlroys schärfste Verfolger. Matt Kuchar und der Mexikaner Abraham Ancer liegen mit -3 ebenfalls in guter Position.
Solider Start

Martin Kaymer startet mit zwei Mal Par in den Tag. Alexander Cejka hingegen muss bei seinem dritten Loch schon zum zweiten Mal Bogey notieren.
Morikawa aus dem Wald

Nach dem missglückten Abschlag muss Collin Morikawa aus den Bäumen heraus recovern und zeigt mit dem Rescue, was für ein Golfer in ihm steckt. Aus schwierigem Winkel bringt er das Spielgerät in gute Position auf dem Grün.
Top Flight gestartet

Unter großem Jubel teet Jon Rahm auf und bringt seinen Ball fair ins Spiel. Auch Collin Morikawa wird freudig begrüßt, zieht seinen ersten Schlag aber deutlich nach links. Scottie Scheffler, der amtierende Masters-Champion und Weltranglistenerste, komplettiert das Trio. Sein Drive splittet das Fairway. Durchatmen!
Der Wind frischt auf

Heute könnte ein früher Start durchaus nützlich gewesen sein. Mittlerweile ist der Wind stärker geworden, die Fahnen sind ordentlich in Bewegung.
Ein Blick auf die Deutschen

Alexander Cejka ist mittlerweile auch in seine PGA Championship gestartet - allerdings leider mit Bogey auf der 10. Martin Kaymer spielt im viertletzten Flight mit Keegan Bradley (USA) und Marc Leishman (Australien). Für den Sensations-Champion von 2010 geht es in Kürze los.
Die Großen kommen!

Die bisherigen Namen lasen sich ja schon ganz gut. Aber vor wenigen Minuten sind dann auch Dustin Johnson, Patrick Cantlay und Justin Thomas gestartet. In gut 10 Minuten gehen auch Jon Rahm, Collin Morikawa und Scottie Scheffler auf den Kurs, die Top 3 der Welt. Wir freuen uns auf einen hochklassigen Golf-Abend!
Birdie-Finish für 65

Rory McIlroy, der im Promiflight mit Woods und Jordan Spieth in den Tag gestartet war, birdiet die 9 und darf so eine 65 im Clubhouse notieren. Toller Auftakt für den Sieger von 2012 und 2014!
Kuchar im Clubhouse

Matt Kuchar konnte nicht weiter scoren und bringt eine gute 67 ins Clubhouse. McIlroy, der die Top Nine als zweite Hälfte spielt, geht an seinen letzten Abschlag auf der 9. Tom Hoge, ebenfalls bei 4 under, hat noch 3 Löcher vor sich.
Bewegung an der Spitze

Während McIlroy einen Schlag liegenlässt, schließt Will Zalatoris die Runde mit 66 Schlägen - also auch 4 unter Par ab. Das ist schon eine echte erste Marke!
Kuchar läuft heiß

Matt Kuchar läuft bei seiner 14. Championship langsam heiß. 3 Birdies auf den letzten 4 Löchern. Der US-Amerikaner liegt 3 unter Par und geht nun auf die 18.
McIlroy legt vor

Der Nordire zeigt sich heute in prächtiger Verfassung. Nach 15 Löchern liegt McIlroy schon 5 Schläge unter Par - und damit 2 Schläge besser als ein Fünferfeld auf T2.
Woods im Fokus

Tiger Woods, der die PGA Championship vier Mal gewann und 2021 bekanntlich größtenteils verletzungsbedingt verpasste, steht auch in Tulsa wieder mal im Fokus. Er startete bereits auf den Kurs, liegt allerdings nach 15 gespielten Löchern 2 Schläge über Par.
Abwesenheit mit Seltenheitswert

Tatsächlich ist die Absage des Titelverteidigers in der Majorgeschichte äußerst selten. 2015 konnte Rory McIlroy aufgrund einer Fußverletzung nicht zur Open-Titelverteidigung antreten, 2008 fehlte Vorjahressieger Tiger Woods bei der PGA Championship aufgrund eines Beinbruchs. 2000 war der Titelträger Payne Stewart vor den US Open bei einem Flugzeugabsturz verunglückt. Art Wall verpasste 1960 die Titelverteidigung aufgrund eines Nierenleidens.
Wo ist der Titelverteidiger?

Das große Thema im Vorfeld der Turniers war eindeutig das Fernbleiben des Vorjahressiegers Phil Mickelson. Es gibt Gerüchte, dass er sich der arabischen LIV Golf Invitational Series anschließen möchte, die im Juni startet. Viele Mitspieler äußerten sich enttäuscht über die Absage der lebenden Legende.
Herzlich Willkommen in Tulsa

Die Bühne ist bereitet: Der Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma, ist zum 5. Mal die Spielstätte des PGA Championship. Wir heißen Sie herzlich Willkommen zur 104. Ausgabe des prestigeträchtigen Turniers.
Pos.
Name
Punkte
1.
S. Scheffler
10.903
2.
Jon Rahm
7.772
3.
R. McIlroy
7.764
4.
C. Morikawa
7.201
5.
J. Thomas
7.151
6.
C. Smith
7.114
7.
P. Cantlay
7.085
8.
V. Hovland
6.406
9.
S. Burns
6.087
10.
M. Fitzpatrick
5.988
11.
X. Schauffele
5.978
12.
J. Spieth
5.613
13.
W. Zalatoris
5.367
14.
H. Matsuyama
5.056
15.
B. Horschel
5.029
16.
T. Finau
4.339
17.
D. Johnson
4.303
18.
J. Niemann
4.229
19.
B. Koepka
3.755
20.
M. Homa
3.724
21.
L. Oosthuizen
3.695
22.
A. Ancer
3.684
23.
Sungjae Im
3.662
24.
S. Lowry
3.566
25.
D. Berger
3.401
Name
ENG Matt Fitzpatrick
Geburtsdatum
01.09.1994
Geburtsort
Sheffield
Nationalität
ENG
Weltranglistenpos.
18
Majortitel
US Open (2022)
Turniersiege
8
US PGA Championship
Austragungsort
Gespielt wird im Southern Hills Country Club in Tulsa, Oklahoma.
Titelverteidiger
Im vergangenen Jahr siegte der US-Amerikaner Phil Mickelson, der damit auf dem Ocean Course auf Kiawah Island seinen zweiten Triumph bei den PGA Championships feierte und seinen sechsten Major Titel insgesamt gewann. Allerdings: Zum ersten Mal in der PGA-Championships-Geschichte verzichtet der Titelverteidiger auf seinen Antritt.
Erste Austragung
1916 im Siwanoy Country Club in Bronxville, New York, erster Sieger war Jim Barnes aus England. In diesem Jahr findet dieses Turnier bereits zum 104. Mal statt.
Rekordsieger
Die beiden US-Amerikaner Walter Hagen (5 Siege zwischen 1921 und 1927) und Jack Nicklaus (5 Siege zwischen 1963 und 1980).