Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseRace to DubaiKalender
ErgebnisseGeldranglisteKalender

Live-Ticker Golf European Tour - US PGA Championship, Runde 4, 2020

US PGA Championship 2020

San Francisco, Kalifornien (USA)09.08.2020
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Collin Morikawa
USA
-13
F
-6
T2.
Paul Casey
ENG
-11
F
-4
T2.
Dustin Johnson
USA
-11
F
-2
T4.
Jason Day
AUS
-10
F
-4
T4.
Matthew Wolff
USA
-10
F
-5
T4.
Tony Finau
USA
-10
F
-4
T4.
Bryson DeChambeau
USA
-10
F
-4
T4.
Scottie Scheffler
USA
-10
F
-2
9.
Justin Rose
ENG
-9
F
-3
T10.
Xander Schauffele
USA
-8
F
-3
T10.
Cameron Champ
USA
-8
F
E
T10.
Joel Dahmen
USA
-8
F
-3
T13.
Jon Rahm
ESP
-7
F
-4
T13.
Daniel Berger
USA
-7
F
-1
T13.
Haotong Li
CHN
-6
F
-1
T22.
Hideki Matsuyama
JPN
-4
F
E
T29.
Brooks Koepka
USA
-3
F
+4
T29.
Tommy Fleetwood
ENG
-3
F
+3
T33.
Rory McIlroy
NIR
-2
F
-2
T37.
Tiger Woods
USA
-1
F
-3
T37.
Justin Thomas
USA
-1
F
E
T43.
Bernd Wiesberger
AUT
E
F
+4
T66.
Sepp Straka
AUT
+3
F
+1
T71.
Phil Mickelson
USA
+4
F
+3
MC.
Matthias Schwab
AUT
+5
-
-
MC.
Martin Kaymer
GER
+7
-
-
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 08:57:05
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende 
 
Das war es aus San Francisco, zwei gute Nachrichten zum Schluss. Bereits in fünf Wochen geht es mit den US Open in New York weiter, da sind dann die Zeiten für uns deutlich freundlicher als an der Westkünste. Und Martin Kaymer hat auch hierfür eine Spielberichtigung, nach seinem Sieg in 2014 ist er ja für zehn Jahre gesetzt. Ihnen einen guten Start in die Woche, wir lesen uns ab dem 17. September aus dem Winged Foot Golf Club wieder.
Fazit III 
 
Die DACH-Golfer hatten alle ihre Probleme. Kaymer Tag 2 bekanntlich komplett verhaut, aber die 66 zum Auftakt haben wir nicht vergessen und darauf lässt sich aufbauen. Matthias Schwab beim Debüt teilweise sehr vielversprechend, an der Konstand muss und wird er noch arbeiten. Sepp Straka sehr konstand mit 70 und dann dreimal 71, aber er hat uns schon deutlich mehr gezeigt. Bernd Wiesberger wird als Bester aber auch nur 43., der Schlusstag ging daneben.
Fazit II 
 
Viele weitere junge US-Amerikaner hinter Paul Casey und Dustin Johnson, aber auch Jason Day hat ein ganz tolles Turnier gespielt und auf T4 beendet. Das Glück hatte Justin Rose an diesen vier Tagen wahrlich nicht gepachtet, insofern ist Rang 9 beeindruckend. Jon Rahm mit einem guten Finish noch T13, hätte er nur die Tage zuvor auch so gegolft.
Fazit I 
 
Bei seinem ersten PGA-Championship-Auftritt gewinnt Collin Morikawa seinen ersten Major-Titel. Bisher hat er überhaupt nur einmal ein Major gespielt, das waren die US Open letztes Jahr. Damals T35, heute ist er gemeinsam mit Tiger Woods, Rory McIlroy und Jack Nicklaus der dritte Golfer, der als 23-Jähriger einen Majortitel feiern kann. Titeolverteidiger Koepka fällt heute mit einer 74 bis auf T29 zurück.
Scheffler, Loch 18 
 
Da fehlte aber gar nicht viel zum Birdie! Par für Scheffler, er bleibt mit etlichen Kollegen Vierter. Natürlich auch für ihn das mit Abstand beste Karriereergebnis. DJ schafft den finalen Schlaggewinn und teilt sich mit Casey Rang 2.
Scheffler, Loch 18 
 
Sehr guter Bunkerschlag, das gibt sogar einen langen Birdieputt für Scottie Scheffler.
Johnson, Loch 18 
 
Vier, fünf Meter fehlen zum Glückstreffer, er kann aber damit Zweiter werden und sich diesen Platz mit Casey teilen.
Scheffler, Loch 18 
 
Scheffler setzt den Abschlag in den Fairwaybunker, jetzt gilt es, T8 zu retten. DJ trifft das Fairway.
Johnson, Loch 17 
 
Jetzt ist es fix, denn DJ schafft nur Par und könnte somit selbst mit einem Eagle kein Stechen erzwingen.
Morikawa, Loch 18 
 
Birdieputt knapp vorbei, aber das ist sowas von egal. Die 64er-Runde bringt Collin Morikawa den Sieg und exakt 1.980.000 Mio. US-Dollar.
Morikawa, Loch 18 
 
Morikawa bespricht sich lange mit dem Caddy. Kurzes Zittern dann, der hätte auch links neben das Grün fallen können. Springt aber freundlich auf, das ist sogar noch einmal ein machbarer Birdieputt.
Scheffler, Loch 17 
 
Scottie ist auch noch da. Und hat noch Chancen auf Rang 4. Weil er sich die Birdiechance holt.
Johnson, Loch 16 
 
Das ist so verrückt. Johnson bekommt den Strafschlag aufgebrummt. Er muss im Rough droppen, nur um dann aus 50 Metern einfach mal eines der unmöglichsten Birdies der Golfgeschichte reinzuzimmern.
Morikawa, Loch 18 
 
Bildhübscher Fairwaytreffer auf das am schwiegsten zu treffende Fairway.
Casey, Loch 18 
 
Und das spielt er nicht heftig genug, Par und Platz 2 sicher. Aber für ein Stechen bräuchte er Doppelbogey von Morikawa.
Casey, Loch 18 
 
Sieben Meter, aber ein riesiges Break.
Morikawa, Loch 17 
 
Der Putt ist noch besser als der bevor. Bleibt aber ganz knapp vor dem Loch liegen. Also Par.
Casey, Loch 18 
 
Casey hat die Birdiechance, die die Sache spannend halten könnte.
Johnson, Loch 17 
 
DJ hat schlechte Laune, das sind völlig unkontrollierte 311 Meter, weit über dieses Par 4.
DeChambeau, Loch 18 
 
Par für DeChambeau, Par für Finau. Riecht schwer nach T3, wenn DJ nicht noch was einfällt und er sie abhängt.
Morikawa, Loch 17 
 
Morikawa trifft das Grün, keine große Birdiechance, aber erst recht keine Bogeygefahr.
Casey, Loch 18 
 
Eagle ist auf der 18 nicht möglich, aber der wunderschöne Abschlag gibt Casey die Option, sich einen finalen Birdieputt zu organisieren.
Johnson, Loch 16 
 
Noch eine Wiederholung des Morikawa-Drives. Den muss DJ jetzt wiederholen, er hat auch diesen Driver aus dem Hause TaylorMade. Birdie auf der 15 hat er deutlich verpasst.
Morikawa, Loch 16 
 
Es sind knapp zweieinhalb Meter. Und er macht es tatsächlich, er schiebt ihn rein. Damit braucht die Konkurrenz durch die Bank Bogeys von ihm für ein Stechen.
Finau, Loch 18 
 
Finau und DeChambeau dürfen putten. Aber das sind sehr unrealstische Birdiechancen.
Casey, Loch 17 
 
Fünf Zentimeter links vorbei, Birdiepflicht auf der 18. Und selbst das kann zu wenig sein.
Morikawa, Loch 16 
 
Collin Morikawa spielt übrigens denselben Driver wie Ihr werter Kommentator. Dass man damit punktgenau 270 Meter weit schießen kann, das halte ich für ein Gerücht. Aber die dritte oder vierte Wiederholung im TV belehrt mich langsam eines besseren.
Casey, Loch 17 
 
Außenseiterchance für Casey auf dem Par 3, er weiß, was Morikawa hinter ihm getan hat.
Morikawa, Loch 16 
 
War das der Schlag zum Major? Perfekte Richtung, Länge auch wie gemalt, das ist ein höchst realistischer Eagleputt. Was werden das sein, drei Meter?
Morikawa, Loch 16 
 
Und der schlägt jetzt auf dem kurzen Par 4 ab. Mit Driver!
Casey, Loch 16 
 
Guter Meter, kein Problem für Casey, Morikawa hat Gesellschaft bekommen.
Rose, Loch 18 
 
Aber Rose schafft Birdie und geht damit auf -9. Das ist ein Top-10-Finish.
Day, Loch 18 
 
Zwei Bunker nimmt Day mit, da brauchen wir nicht über Birdie reden. Aber Par schafft er, das ist zumindest viele, viele Dollars wert.
Casey, Loch 16 
 
So geht Bunker! Casey legt sich das Birdie auf, das er so dringend braucht.
DeChambeau, Loch 17 
 
Par für DeChambeau und Finau. Letzterer kann damit besser leben.
Johnson, Loch 14 
 
Gut, aber aus über zehn Metern retter DJ den Freund, das Par, nicht mehr.
Finau, Loch 17 
 
Meine Herren, Finau hat das Grün gefehlt, chippt jetzt aber an die Stange. Das wäre ein Schockbirdie für die Konkurrenz gewesen.
Johnson, Loch 14 
 
DJ im bösen Bunker, da muss er weit links neben die Fahne schlagen. Das macht er, aber zu scharf, Bogey sehr realistisch.
DeChambeau, Loch 16 
 
Par für Finau, DeChambeau puttet vor den Grün. Nicht schlecht, kein Eagle, aber Bogey.
Morikawa, Loch 15 
 
Morikawa hat die beste Fairwaytreffer-Bilanz bei diesem Turnier, auch der Abschlag sitzt wieder. Langsam bekommt die Konkurrenz ein Problem.
Day, Loch 17 
 
Par für Day, er braucht jetzt wohl zwingend ein Birdie auf der 18.
Scheffler, Loch 13 
 
Die Ereignisse überschlagen sich, Justin Rose wird von der Lochkante ein so wichtiges Birdie verweigert, Scheffler mit Bogey auf 13 jetzt plötzlich zwei Schläge hinten.
Morikawa, Loch 14 
 
Er! Morikawa mit einem 20-Meter-Pitch!
Johnson, Loch 13 
 
Birdieversuch einen Meter zu kurz, wer stellt denn jetzt endlich auf -11?
DeChambeau. Loch 16 
 
DeChambeau holzt natürlich rein. Und hat großes Glück, der Ball spring aus dem Grünbunker fast auf selbiges. Das muss jetzt Birdie werden.
Finau, Loch 16 
 
Damit kann er den Driver in der Tasche lassen und die Sicherheitsvariante spielen. Aber auch mit dem Eisen weit rechts neben das Fairway, wird wieder ein harter Kampf um Par.
Finau, Loch 15 
 
Ganz tief durchatmen darf Tony Finau, denn er kann das Bogey nach dem missglückten Bunkerschlag abwenden.
Day, Loch 17 
 
Jason Day hat auf dem vorletzten Loch zumindest Par sicher.
Johnson, Loch 13 
 
Im Gegensatz zu Scheffler holt sich DJ einen Birdieputt. Am realistischten ist aber immer noch Par für beide.
Rose, Loch 16 
 
Justin Rose hat mit dem Driver das Grün erreicht, er braucht auch einen Eagle. Wird aber nur das Par, -8 ist toll, wird aber nicht für den Sieg oder ein Stechen reichen.
Casey, Loch 15 
 
Guter Drive von Casey, da kann wieder was passieren.
Day, Loch 16 
 
Wer holzt heute auf dem kurzen Par 4 mit dem Driver rein? Jason Day nicht, trotzdem einer der Bunker nicht ganz kurz vor dem Grün.
Finau, Loch 15 
 
Große Probleme für Tony auf der 14. Aus dem Fairway Bunker befreit er sich suboptimal, der Weg zu Par ist weit. Aber er hat ja auch noch zwei Schläge.
Casey, Loch 14 
 
Wenn keiner abhaut, fahr ich halt wieder ran. Paul Casey mit einem kurzen, aber kurvigen Putt, double digits für den Engländer again.
Morikawa, Loch 13 
 
Reichlich Birdieputts für die alleinige Führung. Vorerst fällt keiner, auch der von Morikawa nicht.
DeChambeau, Loch 14 
 
Kaum streicht man seinen Namen durch, spielt DeChambeau ein unmögliches Birdie. Klar, mit dem Lie hatte er nach dem Schrottabschlag großes Glück, aber wie er Schlag 2 auf das Grün gelegt hat, das war Weltklasse.
Finau, Loch 14 
 
Finau ist angekommen. Birdie von knapp außerhalb des Grüns an die Fahne und in den Topf.
Wolff, Loch 18 
 
Birdie für Wolff! Und das war wichtig, denn jetzt sitzt er mit seiner 65 auch mit -10 im Klubhaus und wartet, was die anderen machen.
Casey, Loch 14 
 
Paul Casey nicht, aber auch ihn wirft jetzt ein Bogey etwas zurück. Um einen Schlag, um genau zu sein.
Morikawa, Loch 12 
 
Weiter kein Bogey heute für Morikawa. Champ hingegen mit dem nächsten Schlagverlust, auch ihn müssen wir wohl streichen.
DeChambeau, Loch 14 
 
Weit und weit daneben. DeChambeau kommt nicht zurück, da lege ich mich fest.
Johnson, Loch 11 
 
Unspektakuläres Par für DJ auf dem nervigen Par 3. Für Scheffler auch.
Day, Loch 14 
 
Darauf hat auch Jason Day Bock. Der Putt rollt ein wenig an der Lochkante rum, aber nicht raus, sondern rein. Willkommen in der Komfortzone bei -10!
Regelkunde 
 
Selten waren die Regeln für das Stechen zwei Stunden vor Toreschluss so relevant wie heute. Die Schlaggleichen würden in ein Drei-Loch-Playoff gehen, alles so wie damals, als Martin Kaymer in einem unglaublichen Finish vor zehn Jahren Bubba Watson zerstörte.
Finau, Loch 13 
 
Finau wischt das Bogey von eben mit einem schönen Putt wieder weg, er bleibt dran.
DeChambeau, Loch 13 
 
DeChambeau chippt mal wieder im hohen Gras hinter dem Grün. Das macht er diesmal tadellos, Par gerettet.
Morikawa, Loch 12 
 
Einer davon ist Collin Morikawa, der schlägt auf der Zwölf perfekt ab.
Champ, Loch 11 
 
Nur mehr vier Mann vorne, Cameron Champ geht einen Schritt zurück mit Bogey auf Elf.
Wiesberger, Loch 18 
 
Der letzte Parputt aus einem Meter ist kein Problem, aber sechs Bogeys und nur zwei Birdies reichen halt nur zu einer 74. Er bleibt zwar bester der drei Österreicher, aber T43 ist eine herbe Enttäuschung für Bernd Wiesberger.
Johnson, Loch 10 
 
Erste Beachtime für DJ heute, die Befreiung ist naja. Aus sechs Metern sehe ich das Birdie alles andere als fix.
Casey, Loch 12 
 
Einer trifft die Fairways besser als alle anderen, das ist Paul Casey. Ansonsten ein wenig unspektakulär, aber wer auf den letzten Neun eines Majors immer noch mitführt, der hat nichts falsch gemacht.
Johnson, Loch 10 
 
Für Scheffler ist Birdie reserviert, geht für DJ mehr? Nein, mit dem 7er Eisen schießt er in den linken Grünbunker.
Rahm, Loch 18 
 
Heute hat Jon Rahm endlich aufgegeigt mit einer 66. Gibt vermutlich noch ein Top-15-Ergebnis und einen dicken Scheck, aber Ruhm und Ehre ist für andere reserviert.
Champ, Loch 10 
 
Nicht einmal ein guter Eagleputt von Champ, aber natürlich das Birdie auch für ihn. Fehlt nur noch einer.
Morikawa, Loch 10 
 
Morikawa nimmt sein Birdie mit, der Eagleputt war schon nicht schlecht. Wieder einer bei -10.
Koepka, Loch 11 
 
Keine Birdies auf den beiden Par 5, reichlich Bogeys, Koepka ist längst komplett aus der Verlosung.
Champ, Loch 9 
 
Cameron Champ belässt es bei Bogey, das ist nach der Ausgangslage nach dem Teeschuss auf dieser Bahn gefühlt ein Birdie.
Casey, Loch 10 
 
Welcher Ami gewinnt denn? Unsere Antwort, Brexit hin oder her, keiner, sondern Paul Casey für good olde Europe. Da ist das Pflichtbirdie auf der Zehn und die geteilte Führung.
Finau, Loch 11 
 
So knapp am Birdie und an der geteilten Führung vorbei, bitter nach einem so guten langen Putt. DeChambeau verpasst das Birdie auch mit einem kürzeren Versuch.
Johnson, Par 9 
 
DJ kommt komplett unfallfrei über die Neun und darf jetzt angreifen.
Wiesberger, Loch 17 
 
Puh, der Bunkerschlag auf dem Par 3 sieht so gut aus, rollt dann aber doch zu weit und vom Grün runter.
DeChambeau, Loch 10 
 
Eben noch ganz vorne, jetzt nur das Par auf dem für ihn designten Par 5. Und so überholt ihn Flightpartner Finau auch mit Birdie statt Eagle.
Champ, Loch 9 
 
Der Co-Leader jetzt mit einem Problem, sein Ball liegt direkt vor einem Baum. Da hilft nur der ganz kurze Zwischenschlag seitlich zurück auf das Fairway. Und die Neun verzeiht so schon nichts.
DeChambeau, Loch 10 
 
DeChambeau mit dem Achter sogar zu weit. Und links neben das Grün, da gibt es auch den kleinen Vogel nicht im Sonderangebot.
Finau, Loch 10 
 
Finau zuerst, das sind nur rund sieben Meter für den Greifvogel. Und jetzt wird es lustig, DeChambeau macht Schlag 2 auf einem Par 5 mit einem 8er Eisen. Ja, es wird täglich gesagt, die PGA muss sich was überlegen, sonst haben Par 5 keinen Sinn mehr.
Johnson, Loch 8 
 
DJ im Grünbunker, der DeChambeau einen Schlag gekostet hat. Auch Scheffler verpasst das Grün.
DeChambeau, Loch 10 
 
Monsterabschläge natürlich von den Longhittern, das werden wohl auch Eagleputts werden.
Day, Loch 10 
 
Jetzt ist die Zeit für Zugewinne, Jason Day mit einer großen Chance, der lange Eagleputt geht nicht rein.
Johnson, Loch 7 
 
Break überschätzt, Par für DJ. Scheffler schiebt aus vier Metern auch daneben, damit bleibt er den einen Schlag dahinter.
DeChambeau, Loch 9 
 
Finau Par, das geling DeChambeau wieder von der Grünkante nicht. Der Versuch war aber wirklich nur einen Zentimeter zu kurz.
Wiesberger, Loch 14 
 
Bernd Wiesberger wird weiter nach hinten durchgereicht, der Bogeytrain rollt unaufhaltsam. Schlagverluste auf 6,9,10, 13 und 14. Der gute Start ist völlig pulverisiert, bald landet er im Bereich von Sepp Straka, wenn da so weiter geht.
Scheffler, Loch 6 
 
Wow, Scheffler nach zwei derben Misshits doch noch mit dem erfolgreichen Parputt.
Morikawa, Loch 7 
 
Morikawa diesmal unfreifrei auf das Grün, Birdieputt, aber kein kurzer.
Johnson, Loch 6 
 
DJ mit Par.
Finau, Loch 9 
 
Finau leicht nach rechts, aber in das noch gemähte Gras kanpp neben dem Fairway. DeChambeau zwei Meter links von ihm und somit da, wo man sein will.
DeChambeau, Loch 8 
 
Auf dem Par 3 wird DeChambeau mal für den Misshit vom Tee bestraft, erstes Bogey. Und jetzt kommt der Hammer mit der Neun.
Koepka, Loch 7 
 
Zweites Bogey für Koepka, der nicht nur keine Birdies, sondern auch kaum Birdieputts hat.
Scheffler, Loch 6 
 
Das wird Scottie im Flight dahinter kaum gelingen. Schlag 2 ist wieder nix, das Grün ist etliche Meter weg und das Gras sehr hoch. Droht also sogar doppelter Schlagverlust.
Morikawa, Loch 6 
 
Wow, Morikawa rettet ein verlorengeglaubtes Par aus acht Metern.
Wolff, Loch 10 
 
Eagle aus knapp vier Metern für Matthew Wolff auf dem zweiten Par 5. Damit besucht er die Verfolgergruppe auf T2. Die wird aber von dieser Bahn auch nicht ohne Schlaggewinn runtergehen.
DeChambeau, Loch 7 
 
Aber das ist tatsächlich ein Birdie von der Grünkante für DeChambeau. Ich hätte ja gedacht, dass sein kurzes Spiel zu schlecht ist für einen Major-Sieg, das muss ich eventuell überdenken.
Johnson, Loch 5 
 
Tausendmal war jetzt 995 Mal übertrieben. Aber kein Birdie, viel gefehlt hat nicht. Scheffler auch Par.
Koepka, Loch 7 
 
Koepka schlägt jetzt mit einem Eisen ab, trotzdem wieder weit neben das Fairway. Das wird heute nichts mehr, natürlich auch, weil die da vorne konsequent ausbauen.
DeChambeau, Loch 7 
 
Glück für DeChambeau, der knifflige Bunkerschlag bleibt ganz knapp auf den Grün. Par ist wieder problemlos möglich.
Johnson, Loch 5 
 
DJ braucht nur mehr das Pitching Wedge. Und das sieht aus wie eben, rollt vom Grün, aber nur paar Zentimeter. Da kann er putten, aber die Linie ist tausendmal schwerer als eben beim Birdie.
Morikawa, Loch 6 
 
Collin Morikawa voll in den Wald, das kann teuer werden.
DeChambeau, Loch 7 
 
Finau greift das Grün des kurzen Par 4 nicht an, De Chambeau schon, landet aber im Grünbunker.
Scheffler, Loch 4 
 
Scheffler verpasst das Birdie knapp rechts. DJ kann fpnf Zentimeter hinter dem Grün putten. Und wie! Doch der Schlaggewinn, der schon verloren schien. Und wieder die Eins ungeteilt.
Johnson, Loch 4 
 
Dieses Birdie entgleitet DJ! Grün knapp verpasst mit dem Zweiten, mit dem Dritten dann aber auf der anderen Seite, wo die Fahne steckt.
Scheffler, Loch 4 
 
Brauchbarer Abschlag, Scheffler darf an Birdie denken. Und der Flightpartner von DJ profitiert weiter von dem Schlaggewinn auf der Eins.
Casey, Loch 4 
 
Und damit nicht nur US-Amerikaner um den Sieg kämpfen spielt Casey das Pflichtbirdie auf der Vier. Und ist jetzt auch bei den Verfolgern dabei. Koepka trifft kein Fairway, nur Par, er verliert immer mehr den Anschluss.
DeChambeau, Loch 5 
 
Der rettet sein Par. Und Finau verfehlt das Birdie deutlich. Drei Mann vorne mit -9, Finau und Morikawa die Verfolger.
Johnson, Loch 3 
 
Und das ist diesmal zu viel, erstes Bogey für DJ, was macht DeChambeau zwei Häuser weiter?
Johnson, Loch 3 
 
Zu vorsichtig ist dieser Putt. Wieder sind noch an die eineinhalb Meter für Par übrig.
Finau, Loch 5 
 
Finau hat Par sicher, Birdie ist aus rund sechs Metern möglich. Bryson DeChambeau wird für Par noch arbeiten müssen, er ist noch nicht auf dem Grün.
Wiesberger, Loch 9 
 
Die verflixte Neun, natürlich auch heute wieder die schwerste Bahn im Harding Park, bringt Wiesi das zweite Bogey, somit +1 für die ersten Neun, die Top 10 sind erst einmal wieder weit weg.
Johnson, Loch 2 
 
Erste Nervenprobe bestanden, DJ bleibt bei -10.
DeChambeau, Loch 5 
 
Kurzes Par 4 für ihn, daher ist der Abschlag ins mittlere Rough wohl auch kein großes Problem. Finau trifft das Fairway, Chance!
Johnson, Loch 2 
 
DJ schaut sich die Lage lange genau an, kein Pronblem, hinter ihm spielt ja keiner mehr. Lohnt sich, der Chip hat genau die Richtung, ist nur eineinhalb Meter zu kurz.
DeChambeau, Loch 4 
 
Zu lang auch von Finau aus dem Bunker, das wird nur Par. DeChambeau verfehlt den Eagle nur um ein paar Zentimeter rechts.
Johnson, Loch 2 
 
DJ schießt scharf aus dem Bunker, zu scharf. Der Ball geht ins hohe Gras hinter dem Grün. Viel zu tun für Par.
Finau, Loch 4 
 
Finau und DeChambeau gehen vom Par 5 sicherlich nicht mit Bogey runter. DeChambeau darf sogar einen langen Eagleputt versuchen, Finau muss aus dem Grünbunker das Birdie vorbereiten.
Koepka, Loch 2 
 
Das ist Koepka nicht passiert, er hat dann aber das Grün links verpasst. Und der Parputt wurde so fast acht Meter lang und ging daneben. Schwerer Rückschlag, denn andere machen weiter Boden gut.
Johnson, Loch 2 
 
Dann aber vom Tee in den Fairway Bunker, das wird tricky.
Johnson, Loch 1 
 
DJ bringt den Abschlag bis auf 50 Meter an die Fahne. Damit kann er die Blaupause von Finau und DeChambeau kopieren und auch gleich den Schlaggewinn einsacken. So wichtig für ihn, dieser positive Auftakt.
Fleetwood, Loch 4 
 
Tommy Fleetwood nur mit Par auf dem Par 5. Die Annäherung war nicht gut, hat fast fünf Meter für Birdie liegen gelassen. Und angesichts der furios aufspielenden Konkurrenz ist er damit fast schon aus der Verlosung, obwohl im noch kein Schlagverlust passiert ist.
Koepka, Loch 1 
 
Eines ist klar, Koepka muss heute die Handbremse lösen, Durchmogeln kann er sich nicht zum dritten Sieg in Folge. Beginn ist solide mit Par, für Paul Casey gilt selbiges.
DeChambeau, Loch 2 
 
Das ist der Longhitter- und der Krawallflight. Nur trifft jetzt DeChambeau auch seine Putts, damit war nicht zu rechnen. Wieder zwei Bogeys, er und Finau nun schon auf T2 einen Schlag hinter der Führung.
Wiesberger, Loch 6 
 
Der Schlaggewinn ist futsch, Wiesberger kann den schlechten Abschlag nicht kompensieren. Der Parputt ist zwar von überschaubarer Länge, aber das Break zu stark.
Finau, Loch 1 
 
Birdie reingetippt, das nimmt aber auch Flightparnter DeChambeau mit. Das geht jetzt richtig in die Vollen.
Finau, Loch 1 
 
Aber jetzt! Finau perfekt, da fehlen nur 30 Zentimeter und das wäre ein Eagle geworden.
Day, Loch 1 
 
Day bringt den Zweiten sehr gut links neben die Fahne. Und versenkt den Putt, Birdie und schon ist er in der Koepka-Gruppe bei -7.
Fleetwood, Loch 1 
 
Die Auftaktbahn gibt heute viel weniger Birdies her als an den Tagen davor. Sie haben den Grund erraten, natürlich werden die Fahnen am Schlusstag gemeinstmöglich gesteckt. In diesem Fall an die vordere rechte Kante, direkt hinter den Grünbunker. Tommy greift zwar trotzdem mutig an, kommt aber nur rechts auf das Fringe und muss sich mit Par begnügen.
Wiesberger, Loch 6 
 
Jetzt geht allerdings der Abschlag doch sehr tief ins rechte Rough, da wird er kämpfen müssen.
Wiesberger, Loch 5 
 
Wiesberger im Flight danach, sicheres Par, das sieht bisher sehr souverän aus.
Rahm, Loch 5 
 
Geht doch, Rahm bringt sich in Position und versenkt den Birdieputt aus eineinhalb Metern sicher.
Fleetwood, Loch 1 
 
Wunderbarer Drive von Tommy, da ist doch gleich ein Gedanke an ein Birdie möglich.
Rahm, Loch 5 
 
Jon Rahm weiter auf Par-Kurs, so absolviert er auch die Fünf.
Wiesberger, Loch 4 
 
Birdie, T14, läuft bei Wiesberger.
McIlroy, Loch 16 
 
Rory hat in den letzten Minuten viel Mist gebaut, kann das jetzt aber mit einem Eagle auf der 16 kompensieren.
Wiesberger, Loch 4 
 
Perfekt gemacht, da ist kein Meter mehr übrig.
Wiesberger, Loch 4 
 
Wiesi bringt sich in Position. Nach Schlag 2 könnte er vielleicht ein paar Meter näher an der Fahne sein, aber 80 Meter und mittig auf dem Fairway, jetzt gilt es mit dem Wedge das Birdie aufzulegen.
Mickelson, Loch 18 
 
Mit einer grauenhaften 18 spielt sich Lefty aus dem Geld. Abschlag nach links out of bounds und Strafschlag, das Fairway sieht er weiterhin nicht. Letztlich Doppelbogey, das bringt ihm die 73 und Straka und Co. ein paar Dollar mehr.
Li, Loch 2 
 
Findet Haotong Li heute die Lockerheit wieder, die ihm gestern auf den zweiten Neun verloren ging? Nein, es geht so weiter, der Parputt aus zwei Metern geht daneben.
Wiesberger, Loch 3 
 
Ja, auch wenn auf dem Par 3 der Abschlag das Grün erreicht, der Weg zu einem einem ersten Birdie ist deutlich zu weit. Das aber muss jetzt natürlich auf dem Par 5 angepeilt werden.
An, Loch 18 
 
Bisheriges Highlight war sein Ass auf Loch 11, jetzt kein weiteres Birdie für An, es wird die 64er-Runde, wir warten weiter auf die erste 63 der PGA Championship 2020. Der Koreaner bleibt somit auf T20, aber bleibt da auch Bernd Wiesberger nach der Drei?
Wiesberger, Loch 2 
 
Hui, fast reingechippt zum Birdie. So bleibt wieder ein sicheres Par.
Rahm, Loch 4 
 
Auch auf Jon Rahm wollen wir vermehrt blicken zu Beginn. Bisher dreimal Par, mehr ist jetzt auch nicht einfach, Schlag 2 wird vom Grünbunker einkassiert. Aber es ist ja das erste Par 5, das Birdie muss er noch nicht aufgeben.
Wiesberger, Loch 1 
 
Landsmann Wiesberger droht keine Sieben auf der Eins, nein, er holt sich gleich einen Birdieputt. Der fällt aus rund zehn Metern aber nicht, Par zum Einstand ist aber kein Grund für Beschwerden.
Straka, Loch 18 
 
Dann marschiert Sepp Straka ein. Auch ihm misslingt der Parputt aus drei Metern, also noch einmal Bogey und somit wie gestern und vorgestern die 71. Seine Runde war aber sehr spektakulär, begann mit Dreifachbogey auf der Eins, dann noch ein doppeltes auf der Fünf. Aber eben auch etlichen Birdies und sogar einem Eagle auf dem Par 4 von Loch 15. Da war er sogar nahe am Albatross und Hole in One, sein Drive ging bis auf drei Metern an den Stock. Auf T67 darf er jetzt noch auf ein kleines Preisgeld hoffen, die Top 70 bekommen einen Scheck.
Woods, Loch 18 
 
Eben auf der 17 noch einmal ein Birdie für Woods, jetzt aber ist das Bogey nicht zu vermeiden. Macht eine eher recht brauchbare 67 heute mit fünfmal Birdie und zweimal Bogey. Und derzeit liegt er mit -1 gesamt auf T41.
An 
 
Sehr ordentliche -4 stehen bei Tiger Woods zu Buche, auch er spielt gerade die finale Bahn. Sogar eine 64 gelang heute Ryan Palmer, das bringt ihn aber nach seiner 76 gestern auch nur mehr gerade so in die Top 50. Den größten Sprung wird wohl Byeong Hun An machen, der Koreaner ist wie Woods und Straka auf der 18, -6 für den Tag und derzeit T18 stehen zu Buche. Das geht dann schon in den Bereich von 150.000 US-Dollar Aufwandsentschädigung.
Frühstarter 
 
Was war bisher so los, wer schaffte Rang- und Geldtechnisch den großen Sprung? Nun, weder Mickelson, noch Woodland, Thomas oder McIlroy. Auch Sepp Straka nicht, der zweite Österreicher, der den Cut geschafft hat, liegt vor der letzten Bahn bei Even, das passt allerdings genau zu seinen bisherigen Ergebnissen von 70, 71 und 71.
Bernd Wiesberger 
 
Nach Kaymers Einbruch blicken wir gerne mit besonderem Interesse auf Bernd Wiesberger, so auch heute. Hier lautet die Zielvorgabe Top 10, das hat der gebürtige Wiener bei einem Major bisher immer noch nie geschafft. Zwei Schläge Rückstand hat er hierauf vor Beginn seiner Runde gleich um 21:10 Uhr.
Die Außenseiter 
 
Viele junge US-Amerikaner haben aufgezeigt, die Sensation ist für Scheffler, Champ, Morikawa, DeChambeau oder Schauffele weiter möglich. Weniger überraschend wäre ein englischer Sieg durch Casey, Rose oder Fleetwood, alle drei sind noch prima im Rennen. So wie Jason Day, der sowieso immer für die Top 10 gut ist, wenn der Rücken hält.
Die Rivalen  
 
DJ ist oft genug als Führender in die Schlussrunde gegangen, vor zehn Jahren beispielsweise als dann Kaymer gewann. Er betont hingegen seinen Sieg 2016 bei den US Open, Koepka betonte gestern gleich mehrfach, dass dies eben der einzige Major-Erfolg des Rivalens war, während er deren vier zu Buche stehen hat.
Brooks Koepka 
 
Und heute dann doch zum dritten Mal in Folge Brooks Koepka als PGA Champion? Dagegen wetten würde ich nicht, aber aktuell gibt es noch so viele mögliche Lösungswege, ganz anders als im Vorjahr, wo im Prinzip schon am Donnerstag klar war, wohin der Hase läuft.
Finaltag 
 
Die Rückkehr des professionellen Golfsports darf bereits vor dem Finale als voller Erfolg bezeichnet werden. Packender Sport, der an Tag 1 von Martin Kaymer geprägt wurde, dann am Freitag von Haotong Li und gestern Dustin Johnson.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur 4. Runde der US PGA Championship.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Pos.
Name
Punkte
1.
D. Johnson
10.165
2.
Jon Rahm
9.852
3.
J. Thomas
8.681
4.
R. McIlroy
7.912
5.
C. Morikawa
7.676
6.
W. Simpson
7.112
7.
X. Schauffele
6.424
8.
B. Koepka
6.092
9.
B. DeChambeau
5.885
10.
P. Reed
5.789
11.
P. Cantlay
5.262
12.
A. Scott
5.221
13.
D. Berger
5.079
14.
T. Hatton
4.787
15.
T. Fleetwood
4.594
16.
T. Finau
4.586
17.
M. Fitzpatrick
4.243
18.
H. Matsuyama
4.147
19.
P. Casey
4.139
20.
J. Rose
4.103
21.
T. Woods
4.060
22.
M. Leishman
3.889
23.
A. Ancer
3.871
24.
Sungjae Im
3.849
25.
L. Oosthuizen
3.837
Name
USA Collin Morikawa
Geburtsdatum
06.02.1997
Geburtsort
Los Angeles
Nationalität
USA
Weltranglistenpos.
12
Majortitel
PGA Championship (2020)
Turniersiege
3
US PGA Championship
Hinweis
Die Spieler mit einem Sternchen hinter dem absolvierten Loch haben auf Bahn Zehn begonnen.
Austragungsort
Gespielt wird im TPC Harding Park in San Francisco, Kalifornien.
Titelverteidiger
Im vergangenen Jahr siegte der US-Amerikaner Brooks Koepka in Farmingdale, New York.
Erste Austragung
1916 im Siwanoy Country Club in Bronxville, New York, erster Sieger war Jim Barnes aus England. Damit findet dieses Turnier in diesem Jahr zum 98. Mal statt.
Rekordsieger
Die beiden US-Amerikaner Walter Hagen (5 Siege zwischen 1921 und 1927) und Jack Nicklaus (5 Siege zwischen 1963 und 1980).