DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker

Live-Ticker Konferenz, 24. Spieltag Saison 2021/2022

Spiele vom 29.01.2022
24. Spieltag
28.01.
19:00
29.01.
14:00
29.01.
14:00
29.01.
14:00
29.01.
14:00
29.01.
17:55
30.01.
14:00
31.01.
19:00
16.03.
19:00
Letzte Aktualisierung: 02:09:10
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
90
Fazit Was für ein Spitzenspiel zwischen Magdeburg und Saarbrücken. Das war über 90 Minuten beste Fußballunterhaltung. Von Beginn an begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und Saarbrücken war die Mannschaft, die über die gesamte Spielzeit mehr investiert hat. Der 1. FCM hat aber gezeigt, wieso er das Maß aller Dinge in der 3. Liga ist. Zweimal bekamen die Hausherren Platz und zweimal schlugen sie eiskalt zu. Vor allem Conteh und Atik zeigten beeindruckende Leistungen. Am Ende hätte Saarbrücken den Ausgleich definitiv verdient gehabt. Das Spielglück war aber heute auf Magdeburger Seite.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
90
Spielende
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
90
Ceka spielt einen super Seitenwechsel in den Lauf von Brünker. Der geht alleine auf Batz zu. Er schießt aber am langen Pfosten vorbei. Das wäre die Entscheidung gewesen.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
84
Strittige Szene im Magdeburger Strafraum. Condé verspringt der Ball. So kommt ein Saarbrücker ins Spiel, der direkt weiterspielt. Condé zieht aber unnötigerweise durch. Dadurch rauschen die beiden ineinander. Haslberger gibt keinen Elfmeter. Da hätte sich Magdeburg aber nicht drüber beschweren dürfen.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
83
Saarbrücken hat die riesige Chance zum Ausgleich. Nachdem Burger auf rechts den Ball verliert, bekommt Gouras am Fünfer die Kugel. Er ist völlig allein, aber mit dem Rücken zum Tor. Deshalb legt er ab. Sein Mitspieler scheitert an einem eingrätschenden Magdeburger. Das hätte Gouras auch gut selbst machen können.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
59
Atik führt einen Freistoß aus dem Mittelfeld schnell aus. Sein Pass landet im Lauf von Krempicki. Der geht auf Batz zu und lupft den Ball über den Keeper hinweg. Es könnte auch eine Flanke gewesen sein. Die Kugel landet auf dem Kopf von Bell Bell, aber Saarbrücken kann mit vereinten Kräften klären.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
47
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:1 durch Sirlord Conteh Der 1. FC Magdeburg ist einfach eiskalt. Ceka spielt einen wunderschönen Steckpass aus dem Halbfeld in den Lauf von Conteh. Der Stürmer geht auf Batz zu und schiebt den Ball überlegt mit rechts ins lange Eck. Den Hausherren darf man einfach keinen Zentimeter Platz geben.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
46
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
45
Fazit Die erste Halbzeit zwischen Magdeburg und Saarbrücken hat richtig Spaß gemacht. Das Spitzenspiel der 3. Liga hält, was es versprochen hat. Von Beginn an gingen beide Mannschaft ein extrem hohes Tempo. Vor allem die Gäste liefen mutig an und erspielten sich so einige Gelegenheiten. Dann traf aber Magdeburg durch einen wunderschön ausgespielten Konter. Saarbrücken schockte das überhaupt nicht. Der 1. FCS machte genauso engagiert weiter. Die Überlegenheit führte aber nicht zu großen Chancen. Ein missglückte Flanke sorgte dann für den verdienten Ausgleich. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Partie nochmal hitzig. Das waren überaus unterhaltsame 45 Minuten.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
33
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 1:1 durch Julian Günther-Schmidt Jetzt wird Saarbrücken für den hohen Aufwand belohnt. Günther-Schmidt hat im linken Halbfeld zu viel Platz zum Flanken. Er bringt den Ball mit rechts auf den langen Pfosten. Eigentlich ist die Hereingabe einmal mehr zu ungenau, aber ein Magdeburger Verteidiger zieht im letzten Moment zurück, anstatt zu klären. Dadurch überrascht er seinen Keeper. Der Ball wird länger und länger und geht am zweiten Pfosten ins Tor. Das war glücklich, aber nicht unverdient. Torhüter Reimann trifft keine Schuld.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
13
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Baris Atik Wow. Was für ein schönes Tor des 1. FCM. Condé spielt von der Mittellinie einen überragenden Pass in den Lauf von Conteh. Der Flügelspieler wird im Strafraum etwas nach außen abgedrängt, lässt seinen Gegenspieler aber durch einen Haken ins leere laufen. Dann könnte er abziehen, legt den Ball aber stattdessen in die Mitte auf Atik. Der Top-Torjäger hat das leere Tor vor sich und verwandelt souverän. So spielt ein Aufsteiger.
1. FC Magdeburg - 1. FC Saarbrücken
1
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
 
Fazit: Duisburg rehabilitiert sich vom jüngsten 0:5 gegen Magdeburg und gewinnt auswärts in Wiesbaden mit 1:0. Nach dürftiger erste Hälfte war auch im zweiten Durchgang zunächst wenig los, ehe der SVWW auf einmal auf die Führung drückte und im Zuge einer Powerplay-Phase mehrere gute Chancen hatte. Praktisch im direkten Gegenzug konnten die Zebras dann mit einem Konter mit 1:0 in Führung gehen und die Partie auf den Kopf stellen. Auch weil die Meidericher einen zweifelhaften Elfmeter vergaben, blieb es zwar weiterhin spannend. Eine wirklich nennenswerte Chance zum Ausgleich erarbeiteten zu passive und fehlerbehaftete Hessen sich anschließend allerdings nicht mehr, weshalb die drei Punkte nicht unverdient im Gepäck der Duisburger landen, die damit einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren.
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
90
Spielende
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
90
Spielende
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
90
Spielende
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
90
Tooor für VfL Osnabrück, 2:2 durch Ba-Muaka Simakala Ausgleich für Osnabrück! Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte fliegt in den Strafraum, dort aber an Freund und Feind vorbei. Drljaca geht aber ohne Not zum Ball, der dem Keeper dann durchflutscht. Simakala nutzt diesen Patzer und trifft rechts von der Torauslinie in den leeren Kasten. Zur Feier des Doppelpacks gibt es noch einen Salto oben drauf.
Türkgücü München - TSV Havelse
90
Spielende
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
82
Shcherbakovski scheitert am Querbalken! Der eingewechselte 20-Jährige legt sich den Ball im halbrechten Raum auf den rechten Fuß und feuert ihn aus etwa 20 Metern per Spann auf die obere rechte Ecke. Der wuchtige Versuch touchiert die Oberkante der Latte.
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
76
Kiprit beinahe mit der Entscheidung! Gegen aufgerückte Hallenser treibt der gebürtige Berliner den Ball über den halbrechten Raum bis in den Sechzehner. Dort wuselt er sich mit einer Portion Glück an zwei Verteidigern vorbei und spitzelt den Ball aus gut acht Metern auf die halblinke Ecke. Gästekeeper Schreiber verhindert den Einschlag mit einem Reflex per rechtem Fuß.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
77
Elfmeter verschossen von Aziz Bouhaddouz, MSV Duisburg Aziz Bouhaddouz übernimmt die Verantwortung. Nach ein paar Schritten Anlauf entfesselt er mit rechts einen regelrechten Gewaltschuss. Keeper Florian Stritzel ist in die komplett falsche Ecke unterwegs, aber der stramme Schuss geht deutlich am Wiesbadener Kasten vorbei.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
76
Elfmeter für Duisburg! Nach einem hohen Knoll-Freistoß aus dem linken Halbfeld rutscht zunächst Bouhaddouz weg. Yeboah und Gürleyen rennen auf den vakanten Ball zu und bei leichtem Körperkontakt geht Yeboah direkt zu Boden. Die Entscheidung ist durchaus strittig, aber ohne VAR steht der Pfiff des Unparteiischen fest.
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
73
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Ba-Muaka Simakala Der eingewechselte Stürmer lässt sich die Chance nicht nehmen. Er knallt die Pille links unten in die Mitte. Drljaca ist ohne Chance.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
67
Großchance Duisburg! Yeboah erobert im Zentrum den Ball und leitet einen Konter ein. Im Drei-gegen-Drei tankt er sich per Doppelpass in den Sechzehner, scheitert mit einem Rechtsschuss aus 14 Metern dann allerdings an Stritzel, der sein Team mit einer starken Parade im Spiel hält.
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
60
Tooor für Borussia Dortmund II, 2:0 durch Youssoufa Moukoko Endlich kann man aus Dortmunder Sicht sagen. Dabei hat VfL-Verteidiger Beermann aber ordentlich mitgeholfen. Er spielt einen Rückpass von Kühn, sieht dabei aber nicht den Stürmer. Der erobert den Ball vom Keeper und schießt dann aus kurzer Distanz ins leere Tor.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
62
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Aziz Bouhaddouz Wiesbaden macht das Spiel, aber Duisburg geht mit 1:0 in Führung. Beim ersten nennenswerten Entlastungsangriff über Ademi und Bouhaddouz landet das Leder auf dem rechten Flügel beim völlig freien Feltscher, der die Flanke perfekt auf den Kopf von Bouhaddouz serviert. Aus sechs Metern köpft der im Luftduell Mockenhaupt an, was den Ball dermaßen unvorhersehbar aufs rechte Eck bringt, dass Stritzel keine Chance mehr hat, den Einschlag zu verhindern.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
55
Glanzparade Coppens! Wahnsinn! Über 30 Minuten lang passiert hier gar nichts und auf einmal brennt es im Strafraum der Duisburger lichterloh. Stanic zieht aus der zweiten Reihe ab, trifft aber nur Nilsson, der den Ball aber nicht etwa blockt, sondern sensationell hält und aus acht Metern direkt aufs rechte untere Eck abfeuert. Coppens rettet mit einer spektakulären Parade. Was für eine Tat des Weinkauf-Vertreters, der sein Team hier vor dem Rückstand bewahrt!
Türkgücü München - TSV Havelse
53
Tooor für TSV Havelse, 0:1 durch Yannik Jaeschke Havelse führt! Düker hat auf rechts viel zu viel Zeit und bringt eine Hereingabe in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum. Jaeschke steht völlig blank und überwindet den herauseilenden Vollath per Kopf.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
54
Großchance Wiesbaden! Aus dem Nichts geht jetzt der SVWW beinahe in Führung. Goppel hält einen Pass in Richtung Grundlinie noch im Spiel und bringt die Kugel noch ins Zentrum, wo Lankford im richtigen Moment auf Nilsson verlängert. Der muss das Leder aus drei Metern eigentlich nur noch im leeren Tor einschieben, aber Feltscher packt eine unfassbare Grätsche aus und kann den Einschlag in letzter Sekunde verhindern.
Türkgücü München - TSV Havelse
46
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
46
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
46
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
 
Halbzeitfazit: Der Unparteiische pfeift die erste Hälfte zwischen Wiesbaden und Duisburg beim Stand von 0:0 pünktlich ab. Die Hessen übernahmen zunächst die Initiative und kamen bereits in der fünften Minute zu einer dicken Chance, bei der Nilsson aber an Weinkauf-Vertreter Coppens scheiterte. Im Anschluss wurden die Wehener immer passiver und überließen dem MSV das Feld, der gute 20 Minuten lang aufs Gaspedal trat. Die beste Gelegenheit der Gäste - ein Distanzschuss von Yeboah - parierte allerdings Stritzel hervorragend. Weil die Zebras das Tempo anschließend nicht hielten, flachte die Partie zunehmend ab und plätscherte zuletzt nur noch ereignisarm vor sich hin. Insbesondere offensiv müssen beide Teams sich deutlich steigern.
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
45
Ende 1. Halbzeit
Türkgücü München - TSV Havelse
45
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
45
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
38
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Mike Wunderlich Der gerade wieder einsatzbereite Wunderlich bringt den FCK in Führung! Hercher bricht durch Çiftçis Steilpass erneut auf rechts durch. Er nimmt auf dem Flügel den Kopf hoch und spielt flach zurück an die mittige Sechzehnerkante. Von dort vollendet Wunderlich mit einem präzisen rechten Innenristschuss in die untere rechte Ecke.
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
35
Tooor für Borussia Dortmund II, 1:0 durch Steffen Tigges Schöner Angriff vom BVB! Raschl spielt den Ball nach rechts in den Strafraum. Von dort flankt Passlack in die Mitte, wo Tigges aus drei Metern Entfernung unbedrängt ins Tor köpft. Da sieht die Hintermannschaft der Osnabrücker nicht gut aus.
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
34
Die nächste Großchance gehört Halle! Kreuzers weite Eckstoßflanke von der rechten Fahne erreicht Nietfeld unweit des Elfmeterpunkts. Der Ex-Regensburger produziert mit der Stirn eine Bogenlampe, die für die rechte Ecke bestimmt ist. Für den geschlagenen Torhüter Raab rettet Hanslik knapp vor der Linie.
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
30
Boyd fehlen Zentimeter! Nach eigenen Ballgewinn im halbrechten Offensivkorridor tankt sich der Ex-Hallenser in den Sechzehner und visiert mit dem rechten Spann aus spitzem Winkel die untere linke Ecke an. Er verfehlt das Aluminium hauchdünn.
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
5
Die erste dicke Chance der Partie gehört den Wiesbadenern. Pusch will einen Rückpass spielen, legt die Kugel allerdings direkt in den Lauf von Nilsson, der genau hierauf spekuliert. Aus halbrechter Position kann der Goalgetter aus sechs Metern wuchtig abziehen, aber Coppens steht bei kompliziertem Winkel im kurzen Eck gut und kann den wuchtigen Abschluss blocken.
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
3
... und der hat es in sich! Nach Kreuzers Ausführung von der rechten Fahne springt Löhmannsröben im Sechzeherzentrum höher als sein Bewacher Klingenburg. Er nickt aus gut neun Metern auf die obere linke Ecke. Dort rettet FCK-Keeper Raab mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
Borussia Dortmund II - VfL Osnabrück
1
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC
1
Spielbeginn
Türkgücü München - TSV Havelse
1
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg
1
Spielbeginn
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Magdeburg
36
24
6
6
83:39
44
78
  2
Bschweig
36
18
10
8
61:36
25
64
  3
Klautern
36
18
9
9
56:27
29
63
  4
TSV 1860
36
17
10
9
67:50
17
61
  5
Mannheim
36
16
12
8
58:40
18
60
  6
Osnabrück
36
16
10
10
56:48
8
58
  7
Sbrücken
36
14
11
11
50:44
6
53
  8
Wehen
36
14
9
13
49:44
5
51
  9
BVB II
36
14
7
15
51:48
3
49
  10
Zwickau
36
11
14
11
46:44
2
47
  11
Freib. II
36
12
11
13
34:42
-8
47
  12
Meppen
36
13
8
15
47:60
-13
47
  13
Vikt. Köln
36
12
9
15
39:52
-13
45
  14
Halle
36
10
13
13
46:48
-2
43
  15
Duisburg
36
13
3
20
46:71
-25
42
  16
SC Verl
36
10
10
16
56:66
-10
40
  17
Viktoria B
36
10
7
19
44:62
-18
37
  18
Würzburg
36
7
9
20
34:59
-25
30
  19
Havelse
36
5
8
23
28:71
-43
23
  20
Türkgücü
0
0
0
0
0:0
0
-11