DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
16.05. 15:30 Uhr
S04 - SCP
FC Schalke 04
1:0
SC Paderborn
Ende
16.05. 15:30 Uhr
LEV - HOF
Bayer Leverkusen
2:0
1899 Hoffenheim
Ende
16.05. 15:30 Uhr
WOB - BVB
VfL Wolfsburg
2:1
Borussia Dortmund
Ende
16.05. 15:30 Uhr
M05 - KÖL
FSV Mainz 05
2:0
1. FC Köln
Ende
16.05. 15:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
1:2
Hannover 96
Ende
16.05. 15:30 Uhr
BER - SGE
Hertha BSC
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
16.05. 15:30 Uhr
BRE - BMG
Werder Bremen
0:2
Mönchengladbach
Ende
16.05. 15:30 Uhr
SCF - FCB
SC Freiburg
2:1
Bayern München
Ende
16.05. 15:30 Uhr
STU - HSV
VfB Stuttgart
2:1
Hamburger SV
Ende
zurück
FC Augsburg
1
2
Beendet
Hannover 96
zurück
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Hannover 96

Zieler, R.

Zieler, R

. : 3,5
Erlebte in seinem 150. Bundesligaspiel einen äußerst ruhigen Nachmittag. Weil seine Vorderleute defensiv kaum etwas zuließen und Augsburg zudem kaum Mittel fand, musste Ron-Robert Zieler nur einmal ernsthaft eingreifen. In der Schlussphase spitzelte er Bobadilla den Ball im Fünfmeterraum vom Fuß.
Albornoz, M.
Eine Konstante auf der linken Hannoveraner Defensivseite. Miiko Albornoz entschied beinahe alle Zweikämpfe für sich, nahm Gegenspieler Feulner durch konzentriertes Arbeiten gegen den Ball gänzlich aus dem Spiel. Den Vorwärtsgang legte der Chilene nur sporadisch ein - wer soll es ihm bei einer so starken Abwehrleistung verdenken.
Schulz, C.
In seinem 229. Bundesligaspiel für Hannover, wodurch er mit Klublegende Jiri Stajner gleichzog, hatte Christian Schulz zeitweise Probleme, in die Zweikämpfe zu kommen. Statt ruhig von hinten aufzubauen, unterliefen dem Innenverteidiger zudem reihenweise Abspielfehler. Beim Gegentreffer trug er jedoch keine Schuld.
Marcelo.

Marcelo

. : 2,5
Der Fels in der Brandung in Hannovers Hintermannschaft. Als einer von drei Dauerbrenner-Feldspielern der Liga, die noch keine Minute verpassten, räumte Marcelo alles weg, was ihm in die Quere kam - sowohl am Boden als auch in der Luft. Die beste Zweikampfquote aller Akteure, die meisten Tacklings: Der Brasilianer war ein entscheidender Faktor für die insgesamt starke Defensivleistung.
Sakai, H.
Ein Tag zum Vergessen für Hiroki Sakai. Der Japaner ließ sich von Baba überlaufen, ging im anschließenden Zweikampf auch noch ungeschickt zu Werke und verschuldete damit ganz alleine den ersten Gegentreffer. Im zweiten Durchgang beging er aus unerklärlichen Gründen unbedrängt ein Handspiel im Strafraum, was Zwayer jedoch übersah. Zu allem Überfluss erwies der Rechtsverteidiger seiner Mannschaft durch einen unkontrollierten Ellenbogeneinsatz noch einen Bärendienst, indem er die Ampelkarte sah.
Prib, E.

Prib, E

. : 4
Das Spiel lief ein wenig an Edgar Prib vorbei - und das in seinem 100. Einsatz im Oberhaus. Auch, weil der ehemalige Fürther auf seiner linken Offensivseite kaum mit einbezogen wurde. Dafür arbeitete der Mittelfeldmann fleißig mit, spulte das größte Laufpensum aller Akteure ab und unterstützte Hintermann Albornoz.
Sané, S.
Der zum defensiven Mittelfeldmann umfunktionierte Salif Sané tat seiner Mannschaft vor allem durch seine Präsenz in den direkten Duellen ausgesprochen gut. Dass der Senegalese die meisten Ballaktionen aller Hannoveraner sammelte, erscheint etwas verwunderlich, denn der typische Aufbauspieler ist der Hüne sicher nicht. Mit dem Ball am Fuß zeitweise zu hektisch und unkonzentriert.
Kiyotake, H.
Dass Hiroshi Kiyotake einiges kann, bewies der Japaner Mitte des zweiten Durchgangs: Der Kreativmann bestach durch Ballkontrolle und feine Dribblings, schloss eines aus 16 Metern gefährlich ab. Ansonsten schwamm der ehemalige Nürnberger eher mit, auch seine Standardsituationen zeugten nicht von Erfolg.
Andreasen, L.
Für Leon Andreasen kann man sich nur freuen, wenn er ein Spiel unbeschadet übersteht. Der über Jahre von Verletzungen gebeutelte Däne zeigte sein Kämpferherz, arbeitete artig im defensiven Mittelfeld. Der Routinier bewies Ruhe am Ball, bevorzugte stets den sicheren Querpass.
Stindl, L.

Stindl, L

. : 1,5
Das Ende zweier Serien. Hannover gewann nicht nur nach fünf Monaten mal wieder ein Bundesligaspiel, sondern in dieser Saison auch erstmals, wenn Kapitän Lars Stindl traf. Der mit nun zehn Treffern beste Torschütze von 96 bewies seine Torjägerqualitäten, indem er zwei Mal überlegt in Position lief und frei vor Hitz jeweils mühelos einnetzte. Ist der neunte Hannoveraner der Bundesliga-Geschichte, dem in einer Spielzeit drei Doppelpacks gelangen.
Briand, J.
Unter Frontzeck eine feste Größe im Sturmzentrum, wo vorher Joselu praktisch unantastbar war - dieses Vertrauen zahlte Jimmy Briand spätestens in Augsburg zurück. Mit einem Geniestreich, einer Hacken-Vorlage für Stindl, bereitete er den Führungstreffer vor. Auch den zweiten Treffer des Kapitäns legte der Franzose vor, indem er sich stark auf links durchsetzte und punktgenau in die Mitte flankte.