Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-St├Ąnde
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorj├Ąger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
19.02. 20:30 Uhr
SGE - HSV
Eintracht Frankfurt
0:0
Hamburger SV
Ende
20.02. 15:30 Uhr
FCB - D98
Bayern M├╝nchen
3:1
Darmstadt 98
Ende
20.02. 15:30 Uhr
BMG - K├ľL
M├Ânchengladbach
1:0
1. FC K├Âln
Ende
20.02. 15:30 Uhr
BER - WOB
Hertha BSC
1:1
VfL Wolfsburg
Ende
20.02. 15:30 Uhr
HOF - M05
1899 Hoffenheim
3:2
FSV Mainz 05
Ende
20.02. 15:30 Uhr
ING - BRE
FC Ingolstadt
2:0
Werder Bremen
Ende
21.02. 15:30 Uhr
LEV - BVB
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia Dortmund
Ende
21.02. 17:30 Uhr
S04 - STU
FC Schalke 04
1:1
VfB Stuttgart
Ende
21.02. 17:30 Uhr
H96 - AUG
Hannover 96
0:1
FC Augsburg
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

Eintracht Frankfurt

Hradecky, L.
Trotz der ├ťberlegenheit der G├Ąste bekam der Finne im ersten Durchgang nur einen einzigen gef├Ąhrlichen Ball auf sein Tor - der Schuss von Rudnevs blieb letztlich sogar die einzige echte Pr├╝fung im gesamten Spiel f├╝r den Frankfurter Neuzugang, der auch bei hohen B├Ąllen einen souver├Ąnen Eindruck hinterlie├č.
Reg├Ąsel, Y.
Der junge Neuzugang aus Berlin war mit dem Tandem Drmic-Ostrzolek defensiv phasenweise schwer besch├Ąftigt und fand kaum Zeit und Raum f├╝r eigene Vorst├Â├če. Sein Einsatz nach einer Stunde im Strafraum gegen Drmic war grenzwertig, wurde aber nicht bestraft - Gl├╝ck f├╝r den 20-J├Ąhrigen, der auch aus dieser Partie seine Lehren ziehen wird.
Zambrano, C.
R├╝ckte nach seiner Sperre zur├╝ck auf den angestammten Platz in der Innenverteidigung und hatte zu Beginn gro├če Probleme mit dem listigen Rudnevs, der immer wieder energisch nachsetzte. Fing sich wie die gesamte Frankfurter Mannschaft nach der Pause und reduzierte vor allem die Fehler im Spielaufbau. Auch der eingewechselte Lasogga bereitete dem Peruaner keine gr├Â├čeren Probleme.
Abraham, D.
Vor allem im ersten Durchgang deutlich stabiler als Nebenmann Zambrano, auch wenn die Frankfurter Defensive alles andere als sattelfest wirkte. Vor allem in den direkten Duellen konsequent (bester Frankfurter Zweik├Ąmpfer), dazu mit einer guten Passquote.
Hasebe, M.
Wurde auf die ungewohnte Position links in der Viererkette beordert und offenbarte zu Beginn einige Orientierungsprobleme, was der HSV zu einer Reihe gef├Ąhrlicher Vorst├Â├če ├╝ber die eigene rechte Seite nutzte - wie bei der besten G├Ąste-Chance durch Rudnevs nach 25 Minuten. Hasebe steckte jedoch nicht auf, steigerte sich im Laufe der Partie und verpasste den F├╝hrungstreffer kurz nach der Pause nur denkbar knapp.
Aigner, S.

Aigner, S

. : 4,5
Nahm lange Zeit kaum am Spiel teil und verweigerte Hintermann Reg├Ąsel die dringend ben├Âtigte Unterst├╝tzung. H├Ątte in der besten Frankfurter Phase ab der 70. Minute zum Matchwinner werden k├Ânnen, scheiterte aber am eigenen Unverm├Âgen und einer Klasse-Tat von Adler. Gebrauchter Tag f├╝r den Routinier.
Stendera, M.
Versuchte das fahrige Frankfurter Spiel im ersten Durchgang an sich zu rei├čen und hatte schon zur Pause die meisten Ballaktionen in seinem Team, die entscheidende Idee fehlte aber. Auch defensiv ackerte Stendera unerm├╝dlich, wobei sich der junge Mittelfeldmann seine Kr├Ąfte noch besser einteilen muss. Leicht angeschlagen war zehn Minuten vor dem Ende Schluss, Medojevic kam f├╝r ihn.
Fabian, M.

Fabian, M

. : 3,5
Gemeinsam mit Stendera wehrte sich der bullige Neuzugang schon im ersten Durchgang mit allen Kr├Ąften, mit dem Ball am Fu├č wollte auch ihm allerdings nicht viel gelingen. Wich nach der Einwechslung von Seferovic auf den linken Fl├╝gel aus und fand sich dort etwas besser zurecht, im Zusammenspiel mit den neuen Kollegen ist dennoch weiterhin eine Menge Luft nach oben.
Russ, M.

Russ, M

. : 4
Kam vor allem im ersten Durchgang immer wieder einen Schritt zu sp├Ąt gegen die handlungsschnellen Holtby und Jung, die das Mittelfeld in den ersten 45 Minuten klar dominierten. Nach der Pause verbesserte Russ vor allem das Spiel gegen den Ball und erzwang so einige Fehlp├Ąsse im Spielaufbau der G├Ąste. Dennoch tr├╝gen die Zahlen nicht: Eine knapp positive Zweikampfbilanz sowie eine durchschnittliche Passquote rechtfertigen seine durchwachsene Note.
Huszti, S.
Zu Beginn durchaus bem├╝ht, f├╝gte sich der Neuzugang schnell dem Frankfurter Schicksal im ersten Spielabschnitt. Vermochte kaum Impulse zu setzen und verpasste in der R├╝ckw├Ąrtsbewegung mehrfach seinen Einsatz. Noch ist der Ungar nicht die ersehnte kreative Verst├Ąrkung - zur Halbzeit kam Seferovic.
Meier, A.

Meier, A

. : 4,5
Die Eintracht-Lebensversicherung (12 Tore) hing ├╝ber 90 Minuten in der Luft und brachte nur einen einzigen, noch dazu harmlosen Torschuss zustande. Auch nach der Umstellung zur Pause war vom geb├╝rtigen Hamburger nur wenig zu sehen - gebrauchter Tag.
Seferovic, H.
Wurde zum dritten Mal in Folge nur eingewechselt und ging mit einer ordentlichen Portion Wut im Bauch in die Partie. War im zweiten Durchgang dann an so gut wie allen Frankfurter Angriffen beteiligt und lieferte eine Reihe guter Argumente f├╝r einen Startelfeinsatz. ├ťberdrehte in manchen Momenten allerdings und schenkte den Ball zu oft zu leicht her.