Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse

Live-Ticker Europa League Auslosung vom 26.02.2021, Saison 2020/2021

Achtelfinale - Auslosung
FC Granada
 
Molde FK
Slavia Prag
 
Glasgow Rangers
Manchester United
 
AC Mailand
Dinamo Zagreb
 
Tottenham Hotspur
Olympiakos Piräus
 
FC Arsenal
AS Rom
 
Schachtar Donezk
Dynamo Kiew
 
FC Villarreal
Ajax Amsterdam
 
Young Boys Bern
Letzte Aktualisierung: 15:08:25
Verabschiedung
 
Damit verabschiede ich mich auch schon wieder aus Nyon. Vielen Dank für Ihr Interesse, einen schönen Nachmittag noch und natürlich ein tolles Wochenende Ihnen allen. Bleiben Sie sportlich, bis zum nächsten Mal!
Achtelfinale
 
Die Achtelfinal-Hinspiele sind angesetzt für Donnerstag, den 11. März, die Rückspiele eine Woche später für den 18. März. Die Anstoßzeiten sind wie gewohnt 18:55 Uhr und 21:00 Uhr. Die Auslosung der Viertel- und Halbfinals ist am 19. März. Bei uns verpassen Sie natürlich nichts!
Fazit
 
Kurz und schmerzlos haben uns Heselschwerdt und Yakin durch diese Auslosung geführt, über allem steht natürlich das Duell der beiden internationalen Schwergewichter Manchester United und AC Mailand. Aber auch bei Rom gegen Donezk würde es mich nicht wundern, wenn wir dieses Duell schon eine Klasse höher in der Champions League gesehen haben, reizvolle Aufgaben zudem für Zagreb und Piräus, die im Rückspiel nach London reisen dürfen. Bitter aus deutscher Sicht: Leverkusen-Bezwinger Young Boys Bern trifft auf Peter Bosz' Ex-Klub Ajax Amsterdam, das wäre natürlich auch ein feine Geschichte gewesen.
8. Spiel
 
Damit bleiben nur noch zwei Teams im Topf, Hoffenheim-Bezwinger Molde FK und der FC Granada. Die Spanier bekommen das Heimrecht im Hinspiel.
7. Spiel
 
Eine Nummer kleiner, aber dann vermutlich mit 14 Toren: Slavia Prag trifft auf die Glasgow Rangers von Steven Gerrard.
6. Spiel
 
Yakin bleibt bei den Engländern und macht bei Manchester United weiter. Und diese Losung beschert uns einen Kracher, denn es geht gegen den AC Mailand!
5. Spiel
 
Fünfte Paarung, Dinamo Zagreb hält die kroatischen Fahnen hoch in der Europa League und bekommt es mit dem anderen Londoner Klub zu tun: Tottenham Hotspur.
4. Spiel
 
Olympisch geht es weiter, nämlich mit Piräus. Und die Griechen, die Mario Götze in der Zwischenrunde eliminiert haben, treffen im Achtelfinale auf den FC Aubameyang aus London.
3. Spiel
 
Da ist der erste große Name, die AS Roma hat ein Heimrecht im Hinspiel des Achtelfinals und begrüßt Schachtar Donezk als Gegner im Olympico.
2. Spiel
 
Yakin hält die Spannung hoch und zieht weiter kleine Fische, wer darf nach Kiew reisen? Mr. Europa League Unai Emery und der FC Villarreal.
1. Spiel
 
Die erste Kugel bringt Ajax Amsterdam, Sieger von 1992, das Heimrecht im 1. Spiel. Und als Gegner zieht Yakin natürlich die jungen Wilden aus Bern.
Losfee
 
Hilfe bekommt Heselschwerdt vom Schweizer Hakan Yakin, der natürlich über das Weiterkommen seines Ex-Klubs Young Boys Bern sehr erfreut ist und uns wiederum mit seinem schweizerischen Dialekt verzückt. Shuffle on!
Big Bang
 
Nun wird der Leiter der Vereinswettbewerbe der UEFA, Michael Heselschwerdt, vorgestellt, der uns durch diese Auslosung führt und auch die Sieger und Ergebnisse der Zwischenrunde noch einmal nennt. 69 Tore in einer Runde sind neuer Rekord (14 davon übrigens bei Glasgow gegen Royal Antwerpen, in Worten: VERRÜCKT!), der UEFA-Vertreter fasst das noch einmal zusammen: "big bang". Gut gesprochen, Heselschwerdt!
Beginn
 
Los geht es mit einer kleiner Huldigung für Arsenals Kapitän Pierre-Emerick Batman, daran schließt sich eine Highlight-Show der schönsten Tore aus der Zwischenrunde an, in der uns auch kurz ein fokussierter Zlatan Ibrahimovic gezeigt wird - aus Gründen. Mein persönlicher Sieger aus diesem Clip: Der grandiose Fallrückzieher von Spurs-Spielmacher Dele Alli.
Die Auslosung
 
Was gibt es zum Modus der Auslosung zu erzählen? An sich nicht vieles. Die Kugeln mit den Namen der 16 Teams werden in einen großen Topf gegeben und durchgemischt, es gibt keine Setzliste und keinen Länderschutz mehr. Die als erstes gezogene Mannschaft hat im Hinspiel gegen das als zweites gezogene Team Heimrecht. Begegnungen könnten aber getauscht werden, wenn es Überschneidungen bei Stadien oder Städten gibt, etwa bei Arsenal und Tottenham oder Dynamo Kiew und Schachtar Donezk.
Achtelfinalfeld
 
Kein DFB-Vertreter also im Achtelfinale der Europa League, aber ein bunt gemischtes Feld. Dreimal ist die Premier League vertreten (Manchester United und Tottenham Hotspur erledigten ihre Aufgaben etwas entspannter als die Kollegen von Arsenal und Leicester), je zweimal Spanien (neben Granada auch der FC Unai Emery aus Villarreal), Italien (zu Milan gesellt sich die AS Roma) und die Ukraine (Dynamo Kiew und Donezk). Und auch Kroatien (Zagreb), Schottland (Rangers), Norwegen (Molde), Griechenland (Piräus), Tschechien (Prag) sowie die Schweiz (Young Boys) und die Niederlande (Ajax) haben jeweils ein Team, welches das anstehende Achtelfinale ziert.
Favoritensterben
 
Doch die Gesamtergebnisse von Hoffenheim und Leverkusen sollten nicht die einzigen Überraschungen bleiben. Oder wer hätte gedacht, dass sich der FC Granada gegen den von Gennaro Gattuso höchstpersönlich angestachelten SSC Neapel mit 3:2 durchsetzt? Wobei man da vielleicht noch drauf gekommen wäre, immerhin hat die Europa League für spanische Vertreter seit Jahren eigene Gesetze. Aber dass Slavia Prag durch ein 2:0 BEI Leicester City das Ticket zum Achtelfinale bucht, das war nun wirklich nicht absehbar. Fast gestolpert aber dann doch noch die Kurve gekratzt haben die Gunners, der FC Arsenal drohte gegen Benfica Lissabon zu patzen, doch Aubameyang spielte den "Badman" für die Portugiesen und knipste die Adler spät doch noch aus. In Mailand verehrt man seit gestern nicht nur Fußballgott Ibrahimovic, sondern auch den Gott der Auswärtstore, der den AC mit 3:3 in Aggregation gegen Roter Stern Belgrad an einer Blamage knapp vorbeischrammen ließ.
Deutsche Teams
 
Die Hinspiele der beiden deutschen Europa-League-Vertreter aus Leverkusen und Hoffenheim waren wahre Fußballfeste für jeden neutralen Fan und spektakuläre Werbung für den einst verschmähten "Cup der Verlierer". Die TSG baute gegen Molde beim 3:3 eine solide Basis für das Weiterkommen auf und leistete sich bei 3:1-Führung sogar den Luxus eines verschossenen Elfmeters. Die Werkself legte da in Sachen Drama noch einen oben drauf, kamen nach 0:3 gegen die jungen Jungs aus Bern zurück, nur um dann spät doch noch das 3:4 zu kassieren, was angesichts dreier Auswärtstore aber dennoch eine ebenso gute Ausgangslage hätte darstellen sollen. Doch Pustekuchen! Nach sechs deutschen Toren in den Hinspielen blieben gestern die gegnerischen Hütten über kumulierte 180 Minuten vernagelt und weil die Schweizer und Norweger in Sachen Effizienz eine Lehrstunde erteilten, standen Hoffenheim (0:2) und Leverkusen (0:1) am Ende mit ratlosen Mienen vor gepackten Koffern.
Rückblick
 
Aus 32 mach 16, die Zwischenrunde hat sich dabei für so manchen Verein aus dem erweiterten, aber auch engen Kreis der Favoriten als Stolperstein entpuppt - allen voran die deutschen Teams erlebten gestern ein Debakel sondergleichen. Doch auch Schwergewichte aus England und Italien machten hier überraschend früh Endstation!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Nyon zur Auslosung der Europa-League-Achtelfinals.
Teams
AC Mailand, FC Arsenal, Dinamo Zagreb, Manchester United, Glasgow Rangers, AS Rom, Schachtar Donezk, Tottenham Hotspur, Ajax Amsterdam, FC Villarreal, Dynamo Kiew, FC Granada, Molde FK, Olympiakos Piräus, Slavia Prag, BSC Young Boys.
Termine
Achtelfinale: 11.03. und 18.03.21
Viertelfinale: 08.04. und 15.04.21
Halbfinale: 29.04. und 06.05.21
Finale in Danzig: 26.05.2021