News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2015
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018

Live-Ticker Fußball 2. Bundesliga Konferenz, 5. Spieltag Saison 2015/2016

powered by:
28.08. Ende
SCF
4:1
SVS
(3:0)
28.08. Ende
UBE
1:1
RBL
(1:0)
28.08. Ende
HEI
3:1
FCK
(0:1)
29.08. Ende
SCP
1:2
BIE
(1:0)
29.08. Ende
MSV
2:2
FÜR
(1:0)
30.08. Ende
BRA
6:0
KSC
(2:0)
30.08. Ende
FCN
1:0
DÜS
(0:0)
30.08. Ende
FSV
1:0
STP
(0:0)
31.08. Ende
BOC
1:0
M60
(0:0)
5. Spieltag - Konferenz
28.08. Ende
SC Freiburg
SV Sandhausen
28.08. Ende
Union Berlin
RB Leipzig
28.08. Ende
1. FC Heidenheim
Kaiserslautern
29.08. Ende
SC Paderborn
DSC Arminia Bielefeld
29.08. Ende
MSV Duisburg
SpVgg Gr. Fürth
30.08. Ende
Eintr. Braunschweig
Karlsruher SC
30.08. Ende
1. FC Nürnberg
Fortuna Düsseldorf
30.08. Ende
FSV Frankfurt
FC St. Pauli
31.08. Ende
VfL Bochum
TSV 1860 München
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 00:36:30
Ticker-Kommentator: Malte Müller-Michaelis
Fazit
 
Damit darf ich mich für den Moment verabschieden. Weiter geht es in der 2. Liga morgen um 13:00 Uhr, wenn Paderborn die Arminia aus Bielefeld zum Ostwestfalen-Derby empfängt und Greuther Fürth beim MSV in Duisburg gastiert. Auch dann berichten wir natürlich wieder live. Ich danke für das Interesse und die Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Abend sowie einen angenehmen Start ins Wochenende!
Fazit
 
Durch den wunderschönen Freistoßtreffer von Vincenzo Grifo reicht der Sieg dem SC Freiburg sogar, um vorerst die Tabellenspitze zu übernehmen. Mit 14:7 Toren stellen die Breisgauer die torhungrigste Offensive der 2. Liga. Heidenheim zieht durch den Heimsieg gegen Lautern an den Roten Teufeln vorbei und darf sich mit nun zehn Punkten als Verfolger bezeichnen. Dagegen drohen die Pfälzer ebenso den Anschluss nach oben zu verlieren wie die Roten Bullen aus Leipzig, für deren Ansprüche das 1:1 in Berlin zu wenig ist.
Heidenheim - Kaiserslautern
90.
Schlusspfiff auch in Heidenheim, wo sich der FCK über eine Fehlentscheidung zu Beginn der zweiten Halbzeit sowie eigene Unzulänglichkeiten in der letzten halben Stunde ärgern wird, die dem FCH unterm Strich zu einem 3:1-Heimsieg verhelfen.
Berlin - Leipzig
90.
Auch die Partie an der Alten Försterei ist beendet. Für RB Leipzig reicht der starke Schlussspurt am Ende "nur" zu einem 1:1 bei Union Berlin.
Freiburg - Sandhausen
90.
In Freiburg ist schon Feierabend. Der Sportclub schlägt den SV Sandhausen souverän mit 4:1 und setzt sich in der Spitzengruppe fest.
Heidenheim - Kaiserslautern
89.
Noch ein Tooooooooor in Heidenheim? Wieder nutzt Leipertz eine Unsicherheit in der Lauterer Hintermannschaft und stochert den Ball im Nachfassen zum vermeintlichen 4:1 über die Linie. Doch Schiedsrichter Brand gibt den Treffer nicht, weil der Heidenheimer zuvor Vucur gefoult haben soll.
Freiburg - Sandhausen
88.
Tooooooor in Freiburg! SC Freiburg - SV SANDHAUSEN 4:1 - Torschütze: FLORIAN HÜBNER! In Freiburg gibt es zumindest ein wenig Ergebniskosmetik. Nach einer Ecke von Zillner schraubt sich FLORIAN HÜBNER am zweiten Pfosten hoch und nickt zum 1:4 ein. Der Jubel der Gäste hält sich in Grenzen, weil sie wissen, dass der Ehrentreffer am Ergenis nichts mehr ändern wird.
Heidenheim - Kaiserslautern
86.
Tooooooor in Heidenheim! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Kaiserslautern 3:1 - Torschütze: ROBERT LEIPERTZ! Damit dürfte der Drops in Heidenheim gelutscht sein. Nach einem langen Ball von Wittek sind sich Müller und Vucur im eigenen Strafraum nicht einig und rauschen zusammen. Die Kugel landet genau auf dem Fuß von ROBERT LEIPERTZ, der mit einem gefühlvollen Heber das 3:1 erzielt.
Berlin - Leipzig
83.
Tooooooor in Berlin! Union Berlin - RB LEIPZIG 1:1 - Torschütze: MICHAEL PARENSEN (Eigentor)! Rangnicks Alles-oder-nichts-Taktik scheint aufzugehen - und die Joker stechen! Kalmar tankt sich auf links durch und bringt den Ball flach nach innen, wo Quaschner lauert. Doch am Ende ist es wohl Union-Verteidiger MICHAEL PARENSEN, der die Kugel beim Rettungsversuch unglücklich zum Ausgleich ins eigene Tor lenkt.
Heidenheim - Kaiserslautern
81.
Was für eine Chance zum Ausgleich für den FCK! Halfar setzt sich auf links klasse durch und bedient mit feinem Pass den eingewechselten Deville. Der muss eigentlich das 2:2 machen, erwischt den Ball aber nicht, sondern stolpert ihn am langen Pfosten vorbei.
Freiburg - Sandhausen
79.
Tooooooor in Freiburg! SC FREIBURG - SV Sandhausen 4:0 - Torschütze: VINCENZO GRIFO! Da ist dann also doch das 4:0 für den Sportclub - und das mit einem richtig schönen Treffer. Vor wenigen Minuten hatte VINCENZO GRIFO noch einen Freistoß an die Latte geschweißt, jetzt zielt er besser und schlenzt die Kugel aus 25 Metern butterweich und unhaltbar über die Mauer oben rechts in den Winkel.
Berlin - Leipzig
78.
RB Leipzig geht mit dem dritten und letzten Wechsel "All In". Mit Quaschner kommt ein weiterer Offensiver für den Sechser Khedira. Ralf Rangnick will in der Schlussphase zumindest einen Punktgewinn erzwingen.
Freiburg - Sandhausen
76.
Gäste-Coach Alois Schwartz reagiert spät auf den hohen Rückstand und nimmt eine Viertelstunde vor Schluss seinen ersten Wechsel vor. Kuhn kommt für den sehr blassen Kratz neu in die Partie.
Heidenheim - Kaiserslautern
73.
Die Hausherren haben in Heidenheim inzwischen alles fest im Griff. Schnatterer versucht es einfach mal frech mit einem Kunstschuss von der linken Eckfahne. Doch Müller ist auf dem Posten und kann parieren.
Berlin - Leipzig
72.
Der frische Mann Kalmar führt sich bei RB gleich richtig gut ein. Der Ungar tritt zu einem Freistoß aus gut 20 Metern an und zwingt Haas mit einem schönen Schlenzer zu einer Klasse-Parade. Gut gemacht von beiden!
Freiburg - Sandhausen
71.
Aus dem Spiel heraus passiert in Freiburg im Moment wenig, doch ein ruhender Ball sorgt noch mal für Aufregung. Grifo zimmert einen Freistoß aus 30 Metern an die Latte. Da wehte kurz ein Hauch von Cristiano Ronaldo durch den Schwarzwald.
Heidenheim - Kaiserslautern
71.
Beim FCK ist nach der Pause der Wurm drin. Ring rutscht in zentraler Position vor dem eigenen Strafraum weg und schenkt den Ball so an Voglsammer ab. Der ist davon allerdings so überrascht, dass er einen Pass nach vorner zu Morabit spielt, der im Abseits steht - sonst hätte das hier schon das 3:1 sein können.
Berlin - Leipzig
70.
Ralf Rangnick will dem Spiel von der Außenlinie die entscheidende Wende geben. Er nimmt den nach der Pause abgetauchten Bruno vom Feld und bringt mit dem Ungarn Kalmar eine frische Offensivkraft.
Heidenheim - Kaiserslautern
68.
Wie bitter ist dieser Zwischenstand für den 1. FC Kaiserslautern - vor allem, wenn man bedenkt, dass Karl eigentlich einen regulären Treffer zum 2:0 erzielt hatte, bevor Müller den Hausherren durch seinen Katastrophen-Fehlpass zu Morabit den Ausgleich ermöglichte.
Berlin - Leipzig
66.
Nach einem Zwischenspurt der Roten Bullen direkt nach Wiederanpfiff ist die Partie an der Alten Försterei mittlerweile wieder vollkommen offen. Union kommt zu brauchbaren Kontermöglichkeiten, spielt diese aber nicht mit der letzten Konsequenz und Konzentration zu Ende. So sind Torraumszenen im Moment Mangelware.
Freiburg - Sandhausen
64.
Freiburg kontrolliert im heimischen Schwarzwald-Stadion Ball und Gegner und konzentriert sich darauf, Kräfte für die kommenden Aufgaben zu sparen sowie defensiv nichts anbrennen zu lassen. Die Gäste aus Sandhausen können einem fast schon leid tun, weil sie einfach immer einen Schritt zu spät kommen.
Heidenheim - Kaiserslautern
62.
Tooooooor in Heidenheim! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Kaiserslautern 2:1 - Torschütze: MARC SCHNATTERER! Heidenheim hat die Partie gedreht! Heidinger gewinnt den Ball auf Höhe der Mittellinie und bedient MARC SCHNATTERER, der sich aus 20 Metern ein Herz fasst und einfach mal abzieht. Die Kugel schlägt unhaltbar für Müller unten links ein.
Berlin - Leipzig
61.
Jetzt holt sich auch Brandy die Gelbe Karte ab, weil er übermotiviert mit offener Sohle in den Zweikampf geht. Bemerkenswert: Diese Entscheidung hat Folgen, weil es im fünften Saisonspiel schon die fünfte Verwarnung für Brandy ist, der Union nächste Woche in Karlsruhe gesperrt fehlen wird.
Berlin - Leipzig
59.
Leipzig bekommt einen Freistoß in halbrechter Position genau an der Strafraumkante zugesprochen. Bruno legt sich die Kugel zurecht, schlenzt sie aber deutlich übers Tor. Haas muss nicht eingreifen. Zuvor hatte Schönheim seine zweite Gelbe Karte der laufenden gesehen, weil er den Freistoß mit einem absichtlichen Handspiel verschuldet hatte.
Heidenheim - Kaiserslautern
58.
Tooooooor in Heidenheim! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Kaiserslautern 1:1 - Torschütze: SMAIL MORABIT! Ist das bitter für den FCK! Gäste-Keeper Müller leistet sich einen Komplett-Aussetzer und spielt den Ball nach einem Rückpass unbedrängt genau in die Füße von SMAIL MORABIT, der sich kurz bedankt und dann humorlos zum Ausgleich einschiebt.
Freiburg - Sandhausen
55.
In Freiburg ist die Luft ein bisschen raus. Der Sportclub muss nicht mehr machen und auf weitere Tore drängen, die Gäste aus Sandhausen würden gerne am Spiel teilnehmen, kommen aber so gut wie nicht an den Ball. Wie buchstabiert man noch mal Einbahnstraßenfußball?
Berlin - Leipzig
53.
Leipzig muss natürlich mehr tun und kommt mit dem zur Pause eingewechselten Forsberg, der den Ball halbrechts im Strafraum gut behauptet, mit seinem verdeckten Schlenzer aber am gut reagierenden Union-Schlussmann Haas scheitert.
Heidenheim - Kaiserslautern
49.
Der FCK lässt sich von dem nicht gegebenen Treffer nicht aus der Bahn werfen, sondern drängt weiter auf das 2:0. Löwe bedient mit einer Flanke von links Halfar, der von rechts volley in die Mitte ablegt auf Przybylko. Der muss aus kurzer Distanz eigentlich nur noch einschieben, setzt den Ball aber knapp rechts neben den Pfosten.
Berlin - Leipzig
48.
Auch in Berlin wollen die Gastgeber nachlegen. Brandy führt einen Einwurf schnell aus auf Wood. Dessen anschließender Schuss aus spitzem Winkel streicht knapp übers Tor.
Freiburg - Sandhausen
48.
In Freiburg hätten die Hausherren fast auf 4:0 erhöht. Philipp zieht von rechts nach innen und bedient mustergültig Petersen. Doch dessen Schuss blockt im letzten Moment Föhrenbach - in diesem Fall deutlich vor der Linie.
Heidenheim - Kaiserslautern
47.
Toooooor in Heidenheim? Die Gäste kommen mit viel Dampf aus der Kabine, Halfar steckt von rechts wunderschön durch in den Lauf von Przybylko, der im Strafraum quer legt auf den mitgelaufenen Karl. Dessen Schuss ist wohl eigentlich mindestens eine Umdrehung hinter der Linie, bevor er von Wittek geklärt wird, doch Schiedsrichter Brand gibt das Tor nicht. Das ist schon die zweite krasse Fehlentscheidung in dieser Partie!
Freiburg - Sandhausen
46.
Und auch die Partie in Freiburg ist mittlerweile wieder freigegeben.
Berlin - Leipzig
46.
Auch in Berlin wird wieder Fußball gespielt.
Heidenheim - Kaiserslautern
46.
In Heidenheim sind die Teams zurück aus den Kabinen. Es geht weiter.
Zwischenfazit
45.
Mit dem sich anbahnenden Heimsieg würde der SC Freiburg zumindst bis Sonntag auf Platz 2 vorrücken und punktemäßig zu Tabellenführer Bochum aufschließen. Der 1. FC Kaiserslautern könnte den Breisgauern mit elf Zählern auf den Fersen bleiben, allerdings steht die Partie der Roten Teufel in Heidenheim noch ebenso auf der Kippe wie das Spiel in Berlin, wo sich Union über den ersten Dreier der Saison freuen würde. Doch RB Leipzig wird nach der Pause alles daran setzen, dass die Eisernen ihre knappe Führung nicht ins Ziel retten.
Freiburg - Sandhausen
45.
In Freiburg scheint dagegen nach 45 Minuten schon alles klar zu sein. Die Hausherren können beim Stand vom 3:0 ganz entspannt zum Pausentee schreiten.
Heidenheim - Kaiserslautern
45.
Auch in Heidenheim ist Halbzeit, hier führen die Gäste. Der FCK nimmt einen knappen 1:0-Vorsprung mit in die Kabine.
Berlin - Leipzig
45.
Pause in Berlin! Sehr zur Freude des eigenen kapitalismuskritischen Anhangs führt Union Berlin gegen RB Leipzig mit 1:0.
Heidenheim - Kaiserslautern
42.
In Heidenheim waren die Roten Teufel einem möglichen 2:0 zwischenzeitlich näher als die Hausherren dem etwaigen Ausgleich. Mittlerweile ist der FCH aber das bessere Team, hat mehr Ballbesitz und drängt auf das 1:1.
Freiburg - Sandhausen
40.
Der Sportclub hat immer noch Lust auf weitere Tore. Abrashi setzt sich schön durch, doch Knaller ist aufmerksam, spielt gut mit und verhindert den Einschlag zum 0:4.
Berlin - Leipzig
39.
In Berlin kommen die Zuschauer mittlerweile voll auf ihre Kosten. Es geht hin und her, beide Teams agieren mit offenem Visier, der letzte Pass kommt aber jeweils nicht an.
Freiburg - Sandhausen
37.
Tooooooor in Freiburg! SC FREIBURG - SV Sandhausen 3:0 - Torschütze: VINCENZO GRIFO! Der SC Freiburg sorgt früh für klare Verhältnisse und scheint schon in der ersten Halbzeit den Deckel auf diese Partie zu schrauben. Den nächsten guten Konter der Breisgauer schließt VINCENZO GRIFO mit einem platzierten Rechtsschuss aus halblinker Position ab.
Heidenheim - Kaiserslautern
34.
Der FCH lässt sich von dem nicht gegebenen Strafstoß nicht aus der Ruhe bringen und bleibt dran. Voglsammer lässt mit zwei Übersteigern Heubach aussteigen, seinen Schuss vom Fünfereck kann Müller im Lauterer Tor mit viel Glück und der Wade entschärfen.
Heidenheim - Kaiserslautern
32.
In Heidenheim kochen die Gemüter fast über. Nach einem Steilpass ist Voglsammer auf und davon und wird von Heubach zu Fall gebracht. Das hätte eigentlich Elfmeter für die Gastgeber und die Rote Karte wegen Platzverweis für den Lauterer Verteidiger geben müssen. Stattdessen lässt Schiedsrichter Brand weiterspielen. Krasse Fehlentscheidung!
Berlin - Leipzig
31.
Tooooooor in Berlin? Nein! Der Ball ist zwar zum vermeintlichen Ausgleich für die Gäste im Netz, doch der Treffer zählt richtigerweise nicht. Sabitzer hatte Klostermann auf links steil geschickt, dessen Pass in die Mitte Selke ohne Probleme einschieben konnte. Doch Klostermann war zu früh gestartet und stand knapp im Abseits.
Freiburg - Sandhausen
30.
Tooooooor in Freiburg! SC FREIBURG - SV Sandhausen 2:0 - Torschütze: NILS PETERSEN! Wir bleiben in Freiburg: Eben hatten die Gäste die Riesenchance zum Ausgleich, jetzt legt der Sportclub nach. Am Ende eines schnörkellos vorgetragenen Konters legt Frantz den Ball von halblinks nach innen, wo NILS PETERSEN die Kugel trotz Bedrängnis in Mittelstürmermanier über die Linie drückt. Es ist bereits der fünfte Saisontreffer des ehemaligen Bremers.
Freiburg - Sandhausen
29.
Dann wird es auf der anderen Seite richtig eng. Wooten entscheidet ein Laufduell für sich, legt sich den Ball im Strafraum auf halbrechts auf den linken Fuß und schlenzt ihn wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Da wäre Schwolow wohl machtlos gewesen.
Freiburg - Sandhausen
27.
Frantz bringt für den SC Freiburg eine wunderschöne Flanke nach innen. Abrashi steht frei, wird aber wohl von der tief stehenden Abendsonne geblendet, sodass er am Ball vorbeiläuft. Sonst hätte es hier richtig eng werden können.
Berlin - Leipzig
25.
Tooooooor in Berlin! UNION BERLIN - RB Leipzig 1:0 - Torschütze: SÖREN BRANDY! Jetzt haben wir in allen drei Stadien jeweils einen Treffer zu vermelden. Die Eisernen legen an der Alten Försterei vor. Schönheim bringt einen Freistoß in den Strafraum, Parensen legt mit dem Kopf in die Mitte, wo sich SÖREN BRANDY gut löst und die Stafette per Flugkopfball unhaltbar vollendet. Schönes Tor!
Freiburg - Sandhausen
22.
Nach über 20 Minuten, in denen die Gastgeber die Partie nahezu nach Belieben dominierten, nimmt jetzt auch der SV Sandhausen am Spiel Teil. Ein langer Ball rutscht durch zu Wooten, der es mit einem Schuss aus der Drehung versucht. Der Ball streift gut zwei Meter am Freiburger Tor vorbei.
Heidenheim - Kaiserslautern
20.
Tooooooor in Heidenheim! 1. FC Heidenheim - 1. FC KAISERSLAUTERN 0:1 - Torschütze: KACPER PRZYBYLKO! Das hat sich in den letzten Minuten angedeutet. Die Gäste führen in Heidenheim. Karl schlägt aus dem rechten Halbfeld eine Flanke in den Strafraum, wo KACPER PRZYBYLKO sträflich allein gelassen wird und seinen Freiraum zu einem schönen Kopfball über den herauseilenden FCH-Keeper Zimmermann nutzt.
Berlin - Leipzig
18.
Die Fans der Eisernen haben ihr Schweigegelübde mit der 15. Minute ad acta gelegt. Nur wenig später legt sich trotzdem wieder schockierte Stille über die Alte Försterei. Thiel hält sich den rechten Oberschenkel und muss schon früh ausgewechselt werden. Für ihn kommt Korte in die Partie. Das sah nach einer Zerrung aus.
Heidenheim - Kaiserslautern
16.
In Heidenheim hat Przybylko die Führung für die Gäste auf dem Kopf. Zimmer nutzt ein Stellungswechsel von Leipertz zu einer guten Flanke, die der Pole denkbar knapp neben den linken Pfosten setzt.
Freiburg - Sandhausen
15.
Der Sportclub zieht sich mit der Führung im Rücken etwas zurück und kommt zu einer guten Konterchance. Der Ball landet bei Grifo, dessen Schlenzer vom linken Strafraumeck auf dem statt im Tornetz landet. Das wäre fast das 2:0 gewesen.
Heidenheim - Kaiserslautern
13.
Der FCH kommt zur ersten guten Möglichkeit: Voglsammer setzt sich auf halbrechts im Strafraum gegen Heubach und Löwe durch und nimmt vom Fünfereck Maß. Doch im letzten Moment kommt Löwe zurück in den Zweikampf und spitzelt die Kugel weg.
Berlin - Leipzig
11.
An der Alten Försterei ist es in der Anfangsphase noch gespenstisch still. Das liegt daran, dass die Union-Fans mit einem stillen Protest ihren Unmut über die Kommerzialisierung des Fußballs zum Ausdruck bringen wollen. Da kommt der Retorten-Brause-Klub aus Leipzig natürlich genau recht. Die erste dicke Möglichkeit hatten trotzdem die Hausherren. Wood brachte ein schwer zu verarbeitendes Anspiel von Kreilach zwar am herauseilenden RB-Schlussmann Coltorti, aber leider auch am Tor vorbei.
Freiburg - Sandhausen
9.
Tooooooor in Freiburg! SC FREIBURG - SV Sandhausen 1:0 - Torschütze: MIKE FRANTZ! Die Hausherren kommen über links. Petersen verlängert eine Flanke per Kopf auf den zweiten Pfosten, wo MIKE FRANTZ die Kugel mit vollem Risiko volley nimmt, gar nicht voll erwischt, aber gerade dadurch mit einem tückischen Aufsetzer über Lange zum 1:0 trifft. Es ist bereits das zweite Saisontor für Frantz.
Heidenheim - Kaiserslautern
8.
Der FCK verbucht die erste richtig dicke Chance des Abends. Jenssen bringt den Ball von links in den Strafraum, wo Halfar in halbrechter Position lauert und es mit einer Direktabnahme versucht. Feick blockt den Volleyschuss zur Ecke.
Berlin - Leipzig
5.
In Berlin geht es von Beginn an ordentlich zur Sache. Bruno macht sich für die Gäste auf den Weg in Richtung Strafraum, wird aber kurz vor der Grenze mit einer gut getimten Grätsche von Brandy gestoppt. Schöne Aktion von beiden.
Freiburg - Sandhausen
4.
Die Gäste verbuchen die erste Halbchance in Freiburg. Doch bei einem Freistoß steht Hübner im Abseits, sodass die Aktion vom Schiedsrichtergespann um Christian Dietz vollkommen zu Recht zurückgepfiffen wird.
Heidenheim - Kaiserslautern
3.
Über die Voith-Arena wabern rote Rauchwolken. Da haben ein paar Lauterer Fans Pyro-Technik mit in den Gästeblock geschmuggelt. Auf dem Rasen wird es in den ersten Minuten noch nicht brenzlig.
Berlin - Leipzig
2.
Die Gäste wagen sich zum ersten Mal zaghaft in die Berliner Hälfte. Nach einer Ecke von links landet die Kopfballabwehr von Parensen auf dem Fuß von Demme, dessen Schuss aus der Distanz aber weit über das Tor von Haas fliegt. Der Union-Schlussmann muss nicht eingreifen.
Heidenheim - Kaiserslautern
1.
Und auch in Heidenheim geht es rund. Damit laufen alle drei Partien des heutigen Abends.
Freiburg - Sandhausen
1.
Auch in Freiburg wird gespielt.
Berlin - Leipzig
1.
Auf geht's! Die Partie an der Alten Försterei ist freigegeben, der Ball in Berlin rollt.
Berlin - Leipzig
 
Von einer derartigen Platzierung kann Union Berlin nur träumen. Die Eisernen sind in dieser Spielzeit noch sieglos, trotzten zu Hause aber zumindest Düsseldorf (1:1) und Lautern (2:2) jeweils ein Unentschieden ab. Heute gastieren die auswärtsstarken Roten Bullen aus Leipzig, die ihre beiden bisherigen Saisonsiege (1:0 in Frankfurt und 2:0 in Braunschweig) auf fremdem Platz feierten.
Heidenheim - Kaiserslautern
 
Apropos Heidenheim: Mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen hat der FCH einen soliden Saisonstart hingelegt. In der heimischen Voith-Arena gab es für die Mannschaft von Coach Frank Schmidt zwei 1:0-Siege gegen 1860 München und Fortuna Düsseldorf. Heute gastiert mit dem 1. FC Kaiserslautern ein weiteres bislang noch ungeschlagenes Team. Zwei Siege und zwei Unentschieden bedeuten für die Roten Teufel aktuell Rang 4.
Freiburg - Sandhausen
 
Der Sportclub ist nach dem unglücklichen Abstieg aus der Bundesliga nahezu perfekt aus den Startlöchern gekommen. Drei Siege stehen aus den ersten vier Liga-Begegnungen zu Buche, zudem gab es im DFB-Pokal ein souveränes 5:0 beim Hamburger Oberligisten Barmbek-Uhlenhorst. Nur gegen Bochum mussten die Breisgauer bei der 1:3-Heimniederlage Federn lassen. Der Saisonstart des SV Sandhausen war sogar noch ein bisschen besser. Der SVS hätte schon ein Punkt mehr auf dem Konto als der Sportclub, wenn da nicht die Lizenzverstöße wären. Obwohl es im Moment "nur" zu Rang 5 in der Tabelle reicht, reist Sandhausen ungeschlagen ins Breisgau. Das 0:0 vergangene Woche gegen Heidenheim war die erste Partie, die das Team von Alois Schwartz in dieser Saison nicht gewinnen konnte.
vor Beginn
 
Wie üblich stehen am Freitagabend drei Partien auf dem Programm. Vom Papier her dürfen wir uns auf großen Sport freuen. Fünf der sechs Teams, die heute im Einsatz sind, grüßen zu diesem frühen Zeitpunkt der noch jungen Saison aus der oberen Tabellenhälfte.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des fünften Spieltages.
Ticker-Kommentator: Malte Müller-Michaelis
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.