Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, 46. Spieltag Saison 2019/2020

18.02. Ende
DÜS
1:4
STR
18.02. Ende
NÜR
5:2
AUG
18.02. Ende
BER
4:2
ISE
18.02. Ende
MAN
1:2
MÜN
19.02. Ende
ING
2:1
KÖL
19.02. Ende
KRE
3:2
n.V.
SWN
19.02. Ende
BRE
3:4
WOL
DEL 46. Spieltag - Konferenz
18.02. Ende
Düsseldorf
1:4
Straubing
18.02. Ende
Nürnberg
5:2
Augsburg
18.02. Ende
Berlin
4:2
Iserlohn
18.02. Ende
Mannheim
1:2
München
19.02. Ende
Ingolstadt
2:1
Köln
19.02. Ende n.V.
Krefeld
3:2
Schwenningen
19.02. Ende
Bremerhaven
3:4
Wolfsburg
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 09:01:07
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Abend noch.
 
 
Weiter geht es bereits morgen: Dann spielen die Eisbären in Augsburg um ihre Chance, vielleicht doch noch Straubing oder Mannheim abzufangen.
 
 
Was heißt das für die Tabelle? Der KEV kommt bis auf zwei Zähler an die Haie heran, allerdings sind es bis Augsburg noch zwölf Punkte. Fischtown sitzen die Grizzlys im Nacken, der Vorsprung ist auf drei Punkte zusammengeschmolzen.
 
 
Was war? Die Niederlagenserie der Haie hat Nachwuchs bekommen. Und der sieht seiner Mutter unheimlich ähnlich. Krefeld gewinnt das Kellerduell und Wolfsburg das Nordderby.
Ingolstadt - Köln
60
Der ERC gewinnt 2:1 gegen die Haie.
Ingolstadt - Köln
60
Fünf Sekunden zu spielen. Bully vor dem ERC-Tor.
Bremerhaven - Wolfsburg
60
Die Grizzlys gewinnen 4:3 in Bremerhaven.
Ingolstadt - Köln
59
Wesslau vom Eis bei 1:30.
Bremerhaven - Wolfsburg
60
Timeout Fischtown. Emptynet und noch 69 Sekunden.
Ingolstadt - Köln
59
Köln komplett, die letzten zwei Minuten laufen.
Ingolstadt - Köln
58
Jetzt ist Dumont, immer noch in Unterzahl, auf rechts durchgebrochen. Auch er scheitert an Reimer, aber auch schon aus ungünstigem Winkel.
Krefeld - Schwenningen
61
Der KEV schlägt die Wild Wings 3:2 n.V.
Krefeld - Schwenningen
61
In Krefeld setzt Bruggisser in Überzahl mit einem Schlagschuss den Schlusspunkt.
Krefeld - Schwenningen
61
TOOOR für den KEV
Ingolstadt - Köln
57
RIESENCHANCE für die Haie in Unterzahl durch Tiffels. Alleine taucht er vor Reimer auf. Aber ist halt nicht die Saison der Haie.
Bremerhaven - Wolfsburg
60
Letzte Minute.
Ingolstadt - Köln
56
Bei den Haien muss Dominik Tiffels in die Kühlbox.
Bremerhaven - Wolfsburg
59
Gudlevskis vom Eis.
Krefeld - Schwenningen
60
Verlängerung in Krefeld. Bilanz KEV 0:2, Schwenningen 3:1 in Verlängerungen.
Krefeld - Schwenningen
59
Wechselfehler Wild Wings, 1:26 vor dem Ende.
Bremerhaven - Wolfsburg
56
Erneuter Anschluss für Fischtown. Scheibeneroberung in der Neutralen, Moore legt nach rechts, Feser fährt sich am linken Pfosten frei und schafft nach scharfem Querpass den Tip-In.
Bremerhaven - Wolfsburg
56
TOOOR für Fischtown
Krefeld - Schwenningen
58
Zwei Minuten noch in Krefeld. Und wahrscheinlich noch ein paar mehr.
Bremerhaven - Wolfsburg
55
Abstand halten, sagen sich die Grizzlys. Und setzen sich ab. Offensivbullygewinn, Querpass, Aubin, Schlagschuss, 2:4.
Bremerhaven - Wolfsburg
55
TOOOOR für die Grizzlys
Ingolstadt - Köln
51
Sieben Powerplays hatten die Haie, der ERC drei. Und erzielte dabei zwei Treffer. Hinterher kann man dann sagen, die Specialteams machten den Unterschied.
Ingolstadt - Köln
51
Das Leben ist ungerechnet. Sieht so aus, als kämen die Schanzer mit ihrem Minimalaufwand durch. Edwards spielt tief, bekommt die Scheibe von Foucault zurück und trifft von der Blauen durch den Verkehr.
Ingolstadt - Köln
51
TOOR für den ERC
Krefeld - Schwenningen
55
Ein Shorthander von Bourke sorgt dafür, das es in Krefeld wieder bei Null beginnt. Hodgman vertändelt und Bourke läuft alleine auf Östlund zu. Drin.
Krefeld - Schwenningen
55
TOOR für die Wild Wings
Krefeld - Schwenningen
54
Sacher sitzt bei den Wild Wings.
Bremerhaven - Wolfsburg
52
Jetzt wirds in Bremerhaven tatsächlich wieder spannend. Die Pinguins-Lebensversicherung hat wieder zugeschlagen. Von hinter dem Tor bedient, setzt Urbas aus dem hohen Slot den nächsten Onetimer.
Bremerhaven - Wolfsburg
52
TOOR für Fischtown
 
 
Das schleppt sich heute alles so ein wenig dahin.
Ingolstadt - Köln
49
Der ERC ist wieder komplett.
Ingolstadt - Köln
48
Onetimer Akeson, und der erwischt Friesen voll im Gesicht. Erstaunlich, wie schnell der wieder steht.
Bremerhaven - Wolfsburg
50
Zengerle legt Urbas einen Onetimer in Überzahl auf.
Bremerhaven - Wolfsburg
50
TOR für Fischtown
Krefeld - Schwenningen
50
Und außerdem muss wieder Robak runter.
Bremerhaven - Wolfsburg
49
Und Fischtown gar mit doppelter Überzahl. Höhenleitner und Button sitzen.
Ingolstadt - Köln
47
Olson muss beim ERC vom Eis.
Ingolstadt - Köln
46
Der ERC stößt über Wohlgemuth vor, der bleibt zwar hängen, aber Foucault sammelt die Scheibe auf und schießt aus dem Slot, knapp über das Tor. Solche Chancen sind bei ERC selten.
Ingolstadt - Köln
44
Und in Ingolstadt sind an sich die Haie die bessere Mannschaft. Die Schanzer tanzen auf dünnem Eis. Wenn die Haie jetzt noch Tore schießen könnten ...
Krefeld - Schwenningen
46
Sonderlich üppig fällt die Führung des KEV nicht aus. Und sie wäre eben fast weggewesen. Schiemenz verpasst nur knapp im Slot mit dem Abfälscher.
Bremerhaven - Wolfsburg
45
Nach Aufbäumen sieht das bisher nicht aus. Im Gegenteil, Lessio geht alleine auf Gudlevskis zu und markiert fast das 4:0!
Ingolstadt - Köln
41
Das reicht nicht. Die Haie sind wieder komplett. Und machen sofort Druck.
Ingolstadt - Köln
41
In Ingolstadt wird wieder gespielt. Das Restpowerplay der Schanzer beträgt zehn Sekunden.
Bremerhaven - Wolfsburg
41
Das wird jetzt ein schwerer Gang für die Pinguins. Die Grizzlys machen heute wenig falsch, treffen immer zum richtigen Zeitpunkt. Da ist heute vielleicht auch einfach nicht mehr drin.
Bremerhaven - Wolfsburg
41
Fortsetzung in Bremerhaven.
Krefeld - Schwenningen
41
In Krefeld gehts weiter.
 
 
Der ERC, die Haie und der KEV sind im letzten Drittel mehr so Mittelfeld, Bremerhaven ist das Vorschlusslicht, dahinter ist nur noch Schwenningen. Der Schlussdrittel ist das starke Drittel der Grizzlys. Oh, oh.
Ingolstadt - Köln
40
So bleibt es beim 1:1 in Ingolstadt nach zwei Dritteln.
Ingolstadt - Köln
40
RIESENCHANCE für die Haie, als Freddie Tiffels ein Steal im Angriffsdrittel gewinnt, sofort zieht er zum Kasten, hat nur noch Reimer vor sich. Und der machts ganz, ganz eng. Und pariert.
Bremerhaven - Wolfsburg
40
Die Grizzlys liegen 3:0 in Bremerhaven vorne.
Krefeld - Schwenningen
40
Der KEV führt 2:1 gegen die Wild Wings.
Ingolstadt - Köln
39
Die Haie hatten fünf Powerplays, waren erfolglos. Der ERC bekommt jetzt, kurz vor Ende des Drittels, sein zweites. Im ersten hatten die Schanzer getroffen ... Mo Müller wegen hohen Stocks.
Bremerhaven - Wolfsburg
36
Festerling war der Torschütze zum 3:0 für Wolfsburg.
Ingolstadt - Köln
37
jetzt haben die Haie getroffen. Ist ja auch kein Powerplay mehr. Gagne spielt lang, Tiffels übernimmt links an der Bande, legt quer. Und vor dem hohen Slot drückt Matsumoto ab.
Ingolstadt - Köln
37
TOR für die Haie
Ingolstadt - Köln
36
Und wieder verstreicht ein PP der Haie torlos. Hat das noch Nachrichtenwert?
Krefeld - Schwenningen
37
Powerplay KEV, Robak wegen Stockschlags.
Bremerhaven - Wolfsburg
36
Der Treffer wird gegeben. Ich fand auch nicht, dass da was Besonderes passiert war. Der Torschütze ist noch etwas unklar.
Bremerhaven - Wolfsburg
36
Gudlevskis protestiert sehr heftig. Von zwei Wolfsburgern bedrängt, dabei hat aber auch ein Verteidiger einen entscheidenden Anteil, rutscht ihm die Scheibe nach Stochern von Jones unter dem Schoner durch.
Bremerhaven - Wolfsburg
36
TOOOR für die Grizzlys? Videobeweis.
Bremerhaven - Wolfsburg
36
Powerplay auch für die Grizzlys. Friesen sitzt bei Fischtown.
Ingolstadt - Köln
34
Oh, ein Schanzer muss in die Kühlbox. Nun ja, gegen Köln machen sie halte gerne eine Pause mehr. Olver sitzt. Eigentlich müsste diese Arroganz bestraft werden.
Krefeld - Schwenningen
33
Beim KEV muss Trivellato wegen Stockschlags vom Eis
Ingolstadt - Köln
31
Elsner sitzt wegen Beinstellens. Oh, das wird gefährlich.
Krefeld - Schwenningen
31
So deutlich die Pinguins im ersten Drittel überlegen waren, kommen die Gäste immer besser in die Partie.
Bremerhaven - Wolfsburg
31
Dicke Chance für die Grizzlys nach einem der Breaks, die im Mittelabschnitt seltener geworden sind. Aubin bekommt einen Onetimer aus dem hohen Slot, den Gudlevskis mit einer Glanzparade entschärfen kann.
Krefeld - Schwenningen
28
Weiß fälscht einen Schuss von der Blauen im Slot unhaltbar ab. Brückner hatte abgezogen.
Krefeld - Schwenningen
28
TOR für die Wild Wings
Bremerhaven - Wolfsburg
29
Auch Fischtown hat nach dem 0:2 durchaus zugelegt. Die Pinguins kommen immer besser ins Spiel.
Ingolstadt - Köln
27
Der ERC dreht langsam auf nach dem Schongang im ersten Drittel, die Chancen häufen sich, vor allem werden sie immer besser.
Bremerhaven - Wolfsburg
27
Und das nächste Powerplay für Fischtown. Und die nächste Strafe gegen Olimb. Im Powerplay fehlt natürlich Verlic.
Ingolstadt - Köln
26
Simpson geht bis zur Grundlinie und legt dann an den langen Pfosten. Den MUSS Olver eigentlich machen. Wesslau ist blitzschnell im bedrohten Eck. Sonst wäre das Ding schon durchgewesen.
Bremerhaven - Wolfsburg
25
Es ist schon auffällig, wie gut die Grizzlys den Slot verteidigen. Lässt Brückmann mal was fallen, hat er immer viel Zeit, die Scheibe doch noch zu sichern.
Krefeld - Schwenningen
22
Welsh mit einem sehr schönen Solo aus der Neutralen, bis zum Tor marschiert er, bevor er auf den freien Riefers querlegt. Der muss nur noch die Reste verwerten.
Krefeld - Schwenningen
22
TOOR für den KEV
Ingolstadt - Köln
23
Wird die Haie nicht weiter anfechten. Mit Rückständen haben sie gelernt umzugehen.
Krefeld - Schwenningen
21
In Krefeld wird auch wieder gespielt.
Ingolstadt - Köln
22
Simpson schießt aus dem linken Bullykreis, Wesslau mit dem Schoner, von rechts fährt Mashinter rein und staubt ab.
Ingolstadt - Köln
22
TOR für den ERC
Ingolstadt - Köln
21
Und Ingolstadt. Zunächst ist der ERC noch in Überzahl.
Bremerhaven - Wolfsburg
21
Weiter gehts in Bremerhaven.
 
 
Ja, das war jetzt nicht so erfolgreich, was die Tore betrifft. ABER: Jetzt kommt das starke Drittel der Pinguins (Platz 5). Und das schwache von Ingolstadt. Und Krefeld. Und Iserlohn. Und Köln. Das starke von Schwenningen, aber hey, Platz 10 ... Das hebt nur leider und wahrscheinlich alles auf. Grausamer Tag.
Krefeld - Schwenningen
20
Und der KEV liegt 1:0 gegen die Wild Wings vorne.
Ingolstadt - Köln
20
Keine Tore gibts aus Ingolstadt zu vermelden.
Bremerhaven - Wolfsburg
20
Wolfsburg führt nach dem ersten Drittel 2:0 in Bremerhaven.
Ingolstadt - Köln
20
Erstes Powerplay für den ERC. Und rein statistisch ist das schon eine ganz andere Nummer. Nur München ist in Überzahl besser. Fontaine wegen Haltens.
Krefeld - Schwenningen
19
Großchance für den KEV, als Kuhnekath durchbricht. Alleine vor dem Tor verzieht er knapp.
Ingolstadt - Köln
19
Schön kombinieren sich die Haie durch die Neutrale, am Ende landet die Scheibe bei Akseson, der mit einem Schlenzer aus dem rechten Bullykreis verpasst.
Bremerhaven - Wolfsburg
19
Die letzten zwei Minuten.
Ingolstadt - Köln
19
Die letzten zwei Minuten.
Bremerhaven - Wolfsburg
16
Olimb wegen Hakens vom Eis. Fischtown mit der Überzahl.
Ingolstadt - Köln
17
Hanowski aus dem hohen Slot, Reimer ist dran, zweimal jetzt Matsumoto nach. Aber die Scheibe will einfach nicht rein. Unverdient wäre die Gästeführung nicht.
Ingolstadt - Köln
16
Oi, der ERC sammelt tüchtig Strafen. Stachowiak jetzt wegen hohen Stocks. Schon das dritte Powerplay der Haie. Sie treffen in jedem 40. Müsste bald wieder soweit sein.
Krefeld - Schwenningen
14
Das war ein ziemlich lässiges Tor von Schymainski. Hodgman hatte von links die Scheibe zum Tor gespielt, eigentlich etwas in den Rücken des Kollegen, der nimmt aber mit der Vorhand an und trifft dann aus der Drehung aus dem Slot mit der Rückhand. Im Fallen noch dazu.
Krefeld - Schwenningen
14
TOR für den KEV
Ingolstadt - Köln
14
Im Powerplay fehlt immer ein Tick. Gagne von der Blauen auf Malla, der bekommt aber die Scheibe nicht unter Kontrolle. Und dann die Schanzer mit einem Break. Und wieder wirds richtig gefährlich, eine ähnliche Möglichkeit hatten sie schon bei der ersten Unterzahl.
Ingolstadt - Köln
13
Bailey kassiert eine Strafe wegen Checks gegen das Knie. Powerplay Nummer zwei für die Haie.
Krefeld - Schwenningen
11
Robak muss nach einem Bandenceck vom Eis. Der Schwenninger schiebt Schmitz kopfvor in die Bande. Das hätte auch übel ausgehen können.
Bremerhaven - Wolfsburg
11
Die Grizzlys sind wie der Sozialismus. Den halten auch weder Ochs, Esel noch Pinguins auf. Scharfer Pass vors Tor von Gudlevskis, Machachek fälscht ab, die Scheibe prallt von Gudlevskis ab und Machacek verwertet den eigenen Rebound.
Bremerhaven - Wolfsburg
11
TOOR für die Grizzlys
Ingolstadt - Köln
12
Wojciech Stachowiak mit der ersten fetten Chance für den ERC, als er alleine auf Wesslau zuläuft. Er will ihn mit der Rückhand tunneln. Der Schwede macht zu. Powerbreak auch hier.
Bremerhaven - Wolfsburg
11
Feser mit einem gefährlichen Onetimer, den Brückmann festmacht. Es geht auch hier ins Powerbreak.
Krefeld - Schwenningen
10
Ohne Tore gehts ins erste Powerbreak.
Ingolstadt - Köln
10
Die Haie nehmen den Umschwung aus der Überzahl mit und belagern die Gastgeber. Der ERC beginnt mal wieder sehr zurückhaltend.
Ingolstadt - Köln
9
Der ERC ist wieder komplett.
Ingolstadt - Köln
9
Marcel Müller vertändelt und so bekommen die Schanzer ein 2 auf 1, das war knapp, Olson verzieht haarscharf.
Ingolstadt - Köln
8
Das Powerplay der Haie ist nicht so schlecht, aber man muss auch mal schießen, und nicht immer nur den nächsten Pass suchen. Irgendwann ist die Scheibe nämlich dann doch weg. Und die Mühsal beginnt von vorne.
Ingolstadt - Köln
6
In Ingolstadt ist die Partie durchaus ausgeglichen. Es ist durchaus bewundernswert, wie sich die Haie immer wieder motivieren können. Strafe gegen den ERC, Friesen muss in die Kühlbox.
Krefeld - Schwenningen
4
In Krefeld ist die Partie kurz unterbrochen, weil eine Scheibe eingerichtet werden muss. Jungs, nicht so hart in die Bande checken.
Bremerhaven - Wolfsburg
1
Den ersten Treffer bekommen wir aus Bremerhaven rein. Machacek spielt vor den Slot, von dort kommt sofort der Schuss von Nijenhuis, Gudlevskis lässt nach vorne prallen und Olimb staubt ganz lässig ab.
Bremerhaven - Wolfsburg
1
TOR für die Grizzlys
Krefeld - Schwenningen
3
Ganz munteres Spielchen in Krefeld zweier Teams, die ja eigentlich nichts mehr zu verlieren haben.
Bremerhaven - Wolfsburg
1
Und mit zwei Minuten Verspätung wird auch in Bremerhaven gespielt.
Ingolstadt - Köln
1
Spielbeginn in Ingolstadt.
Krefeld - Schwenningen
1
Das Spiel in Krefeld läuft.
 
 
In den Hallen ist es natürlich schon recht geschäftig. Gleich kann es losgehen. Wäre schön, wenn heute ein paar Tore mehr fallen würden als gestern. Meine Hoffnung liegt ja so ein bisschen auf dem ERC.
 
 
Drittelstats: Gute Starter sind heute nicht dabei. Am besten ist noch der ERC mit Platz 6. Wolfsburg, Schwenningen sind 12. und 13. Die Wild Wings kassieren die meisten Gegentore.
Bremerhaven - Wolfsburg
 
Wolfsburg ohne Dominik Bittner, Armin Wurm, Sebastian Furchner, Gerrit Fauser, Maxi Adam und Marius Möchel. Gordon Schukies und Lukas Kohlmüller sind die Spielleiter.
Bremerhaven - Wolfsburg
 
Bei Fischtown fehlen Feder Kolupaylo und Miha Verlic. Christian Hilbrich rutscht so ins Lineup.
Krefeld - Schwenningen
 
Beim KEV sind Niklas Postel, Tom-Erick Bappert und Arturs Kruminsch nicht am Start. Kilian Hinterdobler und Aleksi Rantala leiten die Partie.
Krefeld - Schwenningen
 
Bei den Wild Wings sind alle da, die noch da sind, sehen wir mal von Kai Herpich ab.
Ingolstadt - Köln
 
Bei den Haien ist Sebastian Uvira ebenso wie Colby Genoway nicht dabei. Das gibt Einsatzzeit für Mick Köhler. Die Offiziellen sind Marc Iwert und Sirko Hunnius.
Ingolstadt - Köln
 
Beim ERC fehlt Jerry D'Amigo. Weil Mike Collins wieder dabei ist, fällt Petr Taticek aus dem Lineup.
Ingolstadt - Köln
 
Der KEC befindet sich auf einer Auswärtstournee mit vier Stationen, zwei Spiele stehen noch aus. Und bei weiteren Niederlagen könnte sich das Thema Preplayoffs praktisch schon von selbst erledigt haben. Vom AEV auf Platz 10 trennen aktuell 10 Zähler. Die bisherigen drei Partien blieben immer sehr knapp: Köln gewann 3:2 n.V. zu Hause, unterlag im zweiten Heimspiel 2:3 n.P. Das erste Spiel in Ingolstadt gewannen die Schanzer 3:1.Für die Haie spricht: Sie können schließlich nicht immer verlieren.
Ingolstadt - Köln
 
Mit gleich zwei Gegnern sehen sich die Haie konfrontiert. Die Schanzer und sich selber. "Wenn du 15 Spiele in Folge verlierst, bist du einfach nicht gut genug", kommentierte Moritz Müller am Sonntag die Niederlage gegen die DEG. So isses. Das bringt die aktuellen Leistungen der Haie auf den Punkt.
Ingolstadt - Köln
 
Fünf der letzten sieben Spiele hat der ERC verloren, was sich aber insbesondere nach der Leistung gegen Straubing dramatischer anhört, als es tatsächlich ist. Die Schanzer sind immer noch gut im Rennen um Platz 6. Zu Hause gewann der ERC die letzten beiden Spiele.
Krefeld - Schwenningen
 
Die Ergebnisse bisher: In Schwenningen unterlag der KEV 2:5 und fuhr einen 6:4-Sieg ein. Im ersten Heimspiel gelang dem KEV beim 3:0 der einzige Shutout in dieser Spielzeit.
Krefeld - Schwenningen
 
Dagegen spricht die unterirdische Auswärtsbilanz der Wild Wings. Die haben aktuell sechs Spiele am Stück auswärts verloren, überhaupt erst zwei Mal auswärts gewonnen. Dafür spricht die unterirdische Heimbilanz der Pinguine, die das schwächste Heimteam der DEL sind. Von den letzten fünf Heimspielen hat der KEV nur eines gewonnen.
Krefeld - Schwenningen
 
Der KEV kämpft um seine letzte Chance, vielleicht doch noch den Sprung auf einen Preplayoff-Platz zu schaffen, auch wenn das bei 14 Punkten Rückstand auf Augsburg längst nicht mehr sonderlich realistisch ist. Für die Wild Wings ist dieser Zug schon abgefahren, die Kluft auf Augsburg lässt sich nicht mehr überbrücken. Aber vielleicht können sie noch die Roosters abfangen.
Bremerhaven - Wolfsburg
 
Die Pinguins haben die letzten drei Spiele verloren, mit unter anderem Mannheim und München sahen sie sich allerdings auch mit schweren Brocken konfrontiert, beide Partien verloren sie auch nur knapp, gegen die Adler konnte sie sogar einen Punkt mitnehmen. Die bisherigen Ergebnisse aus Fischtown-Sicht: 5:2 und 1:2 n.P. in Wolfsburg, und ein 3:4 n.V. gabs im ersten Heimspiel.
Bremerhaven - Wolfsburg
 
Sieben Spiele in Folge haben die Grizzlys gepunktet, sechs dieser Spiele haben sie gewonnen. Als die Grizzlys am 39. Spieltag ihre Aufholjagd starteten, war Platz 6 noch in weiter Ferne, mit 13 Zählern Rückstand auf Fischtown lagen sie noch auf Platz 9. Die Serie startete mit einem 2:1 n.P. gegen ausgerechnet Bremerhaven.
Bremerhaven - Wolfsburg
 
Als Tabellennachbarn gehen Pinguins und Grizzlys in Nordderby, noch hat Bremerhaven sechs Punkte Vorsprung, doch Wolfsburg läuft zum Ende der Hauptrunde zu großer Form auf und könnte sich auf den letzten Drücker noch in die Top-Sechs schleichen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des 46. Spieltages. Willkommen an der Resterampe ...
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
46
108
2
Mannheim
52
34
18
48
102
3
Straubing
52
34
18
39
98
4
Berlin
52
32
20
25
94
5
Düsseldorf
52
30
22
15
85
6
Bremerhv.
52
27
25
9
84
7
Ingolstadt
52
29
23
3
81
8
Nürnberg
52
28
24
-6
81
9
Wolfsburg
52
26
26
-3
74
10
Augsburg
52
22
30
-10
72
11
Köln
52
20
32
-29
65
12
Krefeld
52
15
37
-36
52
13
Iserlohn
52
17
35
-47
51
14
SERC
52
14
38
-54
45