Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, Playoff-Halbfinale Saison 2018/2019

02.04. Ende
MAN
1:0
KÖL
03.04. Ende
MÜN
2:1
n.V.
AUG
05.04. Ende
KÖL
1:4
MAN
05.04. Ende
AUG
4:3
MÜN
07.04. Ende
MÜN
1:2
n.V.
AUG
07.04. Ende
MAN
4:0
KÖL
09.04. Ende
KÖL
2:4
MAN
10.04. Ende
AUG
1:2
MÜN
12.04. Ende
MÜN
1:0
AUG
14.04. Ende
AUG
2:0
MÜN
16.04. Ende
MÜN
2:0
AUG
DEL Playoffs Semifinals am 07.04.2019 - Konferenz
07.04. Ende n.V.
München
1:2
Augsburg
07.04. Ende
Mannheim
4:0
Köln
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 13:51:20
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Für heute war es das aus der DEL, einen schönen Abend noch von dieser Stelle. Bis zum nächsten Mal!
 
 
Diese Serie wird übrigens am Mittwoch in Augsburg in die vierte Runde gehen.
 
 
Die Adler können nun am Dienstag den Sweep komplett machen, im Augenblick spricht wirklich sehr viel dafür, außer, sie wollen vor der Finalserie noch ein bisschen Spielpraxis sammeln. Denn die Serie München vs. Augsburg wird definitiv länger dauern.
 
 
Die Adler wären heute zu knacken gewesen. Ich bleibe dabei, es war bisher ihr schwächster Auftritt in den Playoffs. Aber durch das Kölner Unvermögen, Tore zu erzielen, wurde es am Ende ein ungefährdeter 4:0-Erfolg.
Mannheim - Köln
60
Das Spiel ist aus!
Mannheim - Köln
60
Vielleicht ist Endras gnädig und wirft sich selber einen rein.
Mannheim - Köln
60
Letzte Minute.
Mannheim - Köln
59
Danach wird gerangelt, Goc und Akeson müssen dafür in die Kühlbox. Auch egal. Vier gegen vier wird gespielt. Die letzten beiden Spielminuten beginnen.
Mannheim - Köln
58
Hungerecker und Krämmer haben noch Lust. Mit einem feinen doppelten Doppelpass kombinieren sie sich durch. Auch wenn Hungerecker am Schluss knapp am Tor vorbeilegt, war das ein technisches Highlight.
Mannheim - Köln
57
Sind jetzt viele Verwaltungsbeamte unterwegs. Die Versuche der Haie sind inzwischen fast goldig.
Mannheim - Köln
56
Vier Minuten sind noch zu spielen. Vielleicht haben die Haie noch einen Denkanstoß für den Dienstag im Köcher. Irgendwas, was die Adler ins Grübeln bringt. Klingt naiv, ich weiß.
Mannheim - Köln
56
Kolarik legt kurz zurück für Katic, der schaut kurz aufs Scoreboard und lässt den Schuss dann stecken.
Mannheim - Köln
55
Wer denkt, die Partie bezieht ihre Spannung jetzt nur noch daraus, ob es einen Shutout für Endras gibt, hat die Haie nicht schießen sehen.
Mannheim - Köln
55
Wird keine Verlängerung geben. Fakt.
Mannheim - Köln
54
Nach so einer Partie hätte ich als Kölner auch Depressionen.
Mannheim - Köln
54
Ist der Widerstand erst einmal gebrochen, fallen den Adlern die Tore von selber zu. Müller hat die Scheibe sicher, wird von Adam angelaufen, legt fast resigniert quer für den Kollegen und dabei unfreiwillig für Adam auf. Der fährt noch in den Slot, bevor er frei vor Wesslau schießt und trifft.
Mannheim - Köln
54
TOOOOR für die Adler
Mannheim - Köln
51
Perfektes Timing von mir: Nicht nur die Serie steht wahrscheinlich bald 0:3, das Spiel jetzt auch. Desjardins baut auf, legt raus auf Plachta, der mit der Rückhand von der Grundlinie die Scheibe wieder reinbringt. Und Desjardins muss im Slot nur noch die Kelle dranbringen. Noch Fragen?
Mannheim - Köln
51
TOOOR für die Adler
Mannheim - Köln
50
Noch zehn Minuten. Die Haie jetzt mit einer optimalen Ausgangsposition, um erstmals in der DEL eine Serie nach 0:3 noch zu drehen.
Mannheim - Köln
48
Tiffels geht hinters Tor, legt für Pfohl auf, der wird geblockt. Köln bleibt drin, Madaisky hält drauf, abgefälscht wird der Schuss von der Blauen und landet trotzdem bei Endras. Der hat in der Hauptrunde das ein oder andere Mal Kritik auf sich gezogen. An seinen Leistungen in den Playoffs gibt es aber wirklich nichts zu bemängeln. Ich muss ehrlich gestehen, ich hatte doch auch leicht mit dem Einsatz von Pickard gerechnet. Aber warum, frage ich mich jetzt.
Mannheim - Köln
47
2 auf 1, Ticar und Hanowski, Ticar macht es alleine, weil er sich denkt, wir treffen ja sowieso nicht. Und er hat recht! Das Spiel hat gerade den Unterhaltungswert, Spannungswert einer kalten Pomme Frite. Wenn es von dem Begriff überhaupt eine Singularform gibt.
Mannheim - Köln
46
Ich meine, die Adler machen ihr schwächstes Spiel in diesen Playoffs und führen dennoch 2:0. The sky is the limit.
Mannheim - Köln
45
Angesichts der Abschlussschwäche der Haie steht für mich die Schlussviertelstunde irgendwie unter dem Motto "Fischsterben".
Mannheim - Köln
44
Ja, sagen sich die Adler. Ein PP-Tor haben wir ja schon. Wir wollen es nicht übertreiben.
Mannheim - Köln
43
Kolarik bekommt von rechts einen freien Schuss, den er knapp verzieht. Das Powerplay wird besser, auch weil die Adler Katic haben. Diesmal kann Wesslau seinen Schuss von der blauen Linie aber parieren.
Mannheim - Köln
43
Nächste Strafe gegen die Haie, es fleddert jetzt an den Rändern aus. Genoway muss in die Kühlbox.
Mannheim - Köln
42
Nach Lehtivuoris Schuss von der blauen Linie irrt die Scheibe durch den Torraum bis Plachta sie aufnimmt und über den Schoner von Wesslau ins Tor hebt. So macht man das, einfach die Scheibe mal in den Verkehr befördern.
Mannheim - Köln
42
TOOR für die Adler
Mannheim - Köln
41
Eisenschmid wird geblockt, aber diesmal schaffen die Adler auch mal länger als zehn Sekunden, die Aufstellung einzunehmen. Step by step.
Mannheim - Köln
41
Man könnte jetzt sagen, ein Super-Spiel der Goalies. Aber irgendwie haben die heute nicht so furchtbar viel zu tun.
Mannheim - Köln
41
Es geht mit einer Überzahl für die Adler in den Schlussabschnitt. Das Verlängerungsspiel hatten wir ja heute schon. Gut, dass die Partien nicht umgekehrt angesetzt waren.
Mannheim - Köln
 
Torschussbilanz nach zwei Dritteln: 11:11. Das ist die niedrigste Zahl an Abschlüssen für die Adler in dieser Saison. Sagt alles über ihr Spiel.
Mannheim - Köln
40
Am Spielstand ändert sich nichts mehr. Die Adler führen 1:0. Schmeichelhaft. Die Haie scheitern an der Unfähigkeit, Tore zu schießen.
Mannheim - Köln
40
Wechselfehler Haie, das können sie so gar nicht gebrauchen.
 
 
Es ist auf den Tag genau neun Jahre her, dass die Panther schon einmal gegen Don Jackson erfolgreich waren. Am 7. April warfen sie damals die Eisbären raus aus dem Viertelfinale. Aber bis zum Serienende ist es noch eine ganze Ecke hin.
Mannheim - Köln
39
RIESENCHANCE für die Adler, Krämmer führt die Scheibe beim 2 auf 1, bringt sie durch auf Smith, der frei vor Wesslau scheitert. Was für eine Möglichkeit.
Mannheim - Köln
33
Mikkelson kassiert eine Strafe wegen hohen Stocks.
München - Augsburg
104
Wie dem auch sei, der AEV dreht die Serie und geht 2:1 in Führung.
München - Augsburg
104
Der rutschte aus den Birken glatt durch die Schoner! Und eines ist klar, der AEV erspielt sich mindestens ein weiteres Heimspiel. Lamb hatte durch den Verkehr geschossen. Schwer zu sehen, ob da überhaupt noch einer dran war.
München - Augsburg
104
TOOR für den AEV
Mannheim - Köln
36
Noch eine Minute Überzahl. Unterzahlbreak Dumont, der beim Schuss keinen guten Winkel hat und verzieht.
München - Augsburg
103
Beiden Teams ist anzusehen, dass sie wieder eine Pause hinter sich haben. Die Partie nimmt wieder viel Tempo auf. Das wird nicht lange halten.
Mannheim - Köln
35
Ein Onetimer von Eisenschmid findet nicht ins Ziel.
München - Augsburg
102
Ab sofort dauert diese Verlängerung länger als die letzte..
Mannheim - Köln
33
Goc scheitert an Wesslau, Mannheim setzt sich kurz fest, die Haie befreien sich und bringen frisches Personal. Vier Minuten PP sind schon vorüber.
München - Augsburg
101
In München beginnt die dritte Verlängerung.
Mannheim - Köln
31
Aber das Powerplay der Adler läuft noch nicht rund. In der Aufstellung sind sie immer nur kurz.
Mannheim - Köln
30
Mannheim sofort in der Formation, Wolf mit der ersten Chance. Die Haie bringen danach die Scheibe raus.
Mannheim - Köln
30
Sorry, keine Spieldauer. Es war sogar eine Matchstrafe. Das heißt, die Adler haben jetzt ein langes Powerplay vor sich. Sieben Minuten lang! Sieben! Die Haie sollten auf Eisenschmid achten.
Mannheim - Köln
30
Powerplay Mannheim, Despres kassiert eine Strafe wegen Stockschlags, frustriert geht er den Linesman an und bettelt um einen Zehner. Es wird sogar eine Spieldauer. Das ist natürlich heftig, aber nach dem Check, den er einstecken musste, war er geladen.
Mannheim - Köln
30
Die Haie tun mir schon auch leid. Powerbreak.
Mannheim - Köln
29
Man kann jetzt nicht sagen, dass die Führung verdient ist. Aber das sind halt die Adler. Katic schießt von der Blauen. Den Schlagschuss fälscht niemand mehr ab. Wesslau ohne Sicht, weil Huhtala sich vor ihm aufgebaut hatte.
Mannheim - Köln
29
TOR für die Adler
Mannheim - Köln
29
Dann hält Ellis von der Blauen drauf, wird geblockt und die Adler sind wieder zu fünft.
Mannheim - Köln
28
Klasse Reaktion von Endras, als die Scheibe scharf zum Tor kommt und von Zalewski mit dem Schlittschuh abgefälscht wird.
Mannheim - Köln
28
Ein Tor der Haie würde den Adlern guttun. Schaden würde er jedenfalls kaum.
Mannheim - Köln
27
Bisher kein wirklich gutes Spiel der Adler, und jetzt kommt auch noch eine Strafe gegen Eisenschmid dazu, der wegen Stockschlags vom Eis muss. Auf gute Möglichkeiten im Mittelabschnitt warten die Haie noch. DAS ist immerhin ein Fortschritt aus Sicht der Gastgeber.
München - Augsburg
100
Verlängerung in München. Noch eine. Dauert die Verlängerung länger als vier Minuten, wirds das sechslängste DEL-Spiel aller Zeiten sein. Bei sechs Minuten landet es auf Platz fünf, neun auf vier, 10 auf drei, da können die Rekorde jetzt ziemlich schnell purzeln.
Mannheim - Köln
25
Was ein Gewürge.
München - Augsburg
98
Zwei Minuten noch bis 100.
Mannheim - Köln
23
Powerplay für die Adler, Ellis muss wegen Haltens vom Eis. Die Adler erstmals in Überzahl. Die Quote der Kurpfälzer in den Playoffs liegt bei 31%. Das ist so verkehrt nicht.
Mannheim - Köln
22
Eisenschmid ist auf der rechten Seite gestartet und hat überraschend viel Platz, er schickt die Scheibe in die Fanghand von Wesslau. Der hat jetzt schon mehr zu tun als im gesamten ersten Drittel.
Mannheim - Köln
22
Mal schauen, ob die Adler jetzt anfangen mitzuspielen. Im ersten Drittel waren die Haie klar das bessere Team.
München - Augsburg
95
Drangphase AEV, Schmölz scheitert an der Latte, der AEV setzt sich fest. Gerade erleben wir wieder eine Hochenergiephase der Gäste.
Mannheim - Köln
21
Fortsetzung in Mannheim.
München - Augsburg
94
Minute 94 läuft. Erst eine Verlängerung in der DEL-Geschichte dauerte länger als die reguläre Spielzeit. Aber wir nähern uns. Und es wird auch immer realistischer, dass dieses Spiel erst nach der Partie in Mannheim endet. Dort kommen sie übrigens gerade zurück aufs Eis.
München - Augsburg
92
Schon Wahnsinn, was der AEV hier wegverteidigt. Und Roy hat schon 67 Saves. Aus den Birken gerade mal 42.
München - Augsburg
90
Kastner mit dem Break, will querpassen auf Voakes, der in Stellung gelaufen ist, den Pass fälscht Lamb noch minimal ab, sodass Voakes die Scheibe vor dem leeren Tor verpasst.
München - Augsburg
89
Oh, Rekis bekommt die Scheibe ins Gesicht und verlässt blutend das Eis. In der Statistik taucht das dann als Block auf.
München - Augsburg
88
Warten auf den Geistesblitz.
München - Augsburg
87
Christensen mit der Rückhand verdeckt aus spitzem Winkel, auch den kann Roy wieder parieren. Die ganz großen Chancen gibt es nicht so häufig. Aber die Partie bleibt extrem intensiv. Man verschleißt sich gegenseitig in Zweikämpfen.
München - Augsburg
86
Der AEV ist wieder komplett.
München - Augsburg
84
Powerplays in dieser Spielphase gehen echt an die Substanz. Die hat LeBlanc noch für ein Break, im letzten Moment bleibt er beim 1 auf 2 hängen.
München - Augsburg
84
Eieiei, da wartet McNeill, bis ein Gegenspieler da ist. Und dann hebelt er die Scheibe über die Bande. Raus wegen Spielverzögerung.
München - Augsburg
83
Wieder ein Break der Panther, diesmal schießt Fraser aus dem hohen Slot knapp vorbei.
Mannheim - Köln
20
Das erste Drittel in Mannheim bleibt torlos. Sollten die Adler besser mit leben können.
München - Augsburg
83
Shugg, Schlagschuss, Wolf lauert vor dem Tor, nimmt den Abpraller aus der Drehung. Roy geht in den Spagat und verhindert, dass die Scheibe reinkullert. Der nächste große Save!
Mannheim - Köln
20
Letzte Minute.
Mannheim - Köln
18
Großchance Ellis nach einem schnellen Break der Adler, aus dem Slot nimmt er den Schuss, Endras ist dazwischen. Wenn die Haie hier aus dem ersten Drittel nicht mit einer Führung herausgeben, wird das mehr als unglücklich sein.
München - Augsburg
82
Schöner Move von Gill, der plötzlich frei vor aus den Birken auftaucht, aber dann doch am Tor vorbeiliegt.
München - Augsburg
81
Geht jetzt doch los.
München - Augsburg
81
Geht doch noch nicht los. Gibt wieder Eisprobleme.
Mannheim - Köln
15
Bully vor dem Tor von Wesslau. So weit vorne sind die Adler aber selten.
München - Augsburg
81
Haase und Hager sitzen noch Reststrafen ab.
München - Augsburg
81
Die zweite Verlängerung in München läuft.
Mannheim - Köln
14
Pfohl von der Seite scharf in den Slot, Zalewski hält die Scheibe rein, knapp am Tor vorbei. Mannheim ist wieder komplett.
Mannheim - Köln
13
Desjardins mit einem Steal, bringt beim Break 3 auf 2 den Querpass nicht an, jetzt breaken die Haie, Jones scheitert aus kurzer Distanz, legt den Tip-In knapp am Tor vorbei.
Mannheim - Köln
12
Akeson passt durch den Slot, Tiffels nimmt das Zuspiel direkt und setzt die Scheibe an den Außenpfosten.
Mannheim - Köln
12
Reul kassiert eine Strafe wegen Behinderung. Jetzt müssten die Haie eigentlich treffen. Hätten sie verdient.
Mannheim - Köln
11
Hanowski mit einer guten Chance aus spitzem Winkel, weil der Schuss verdeckt war. Endras ist dazwischen.
Mannheim - Köln
11
Und dann gibts auch den ersten Save. Gegen Seider aus dem hohen Slot. Kein Problem bei freier Sicht mal wieder. Für Wesslau.
Mannheim - Köln
11
Mannheim immer noch ohne Abschluss, aber immerhin darf Wesslau mal eingreifen, er fängt einen Pass ab.
Mannheim - Köln
10
Verdammt diskret sind die Adler bisher offensiv. In Zahlen: Nach 10 Minuten sind sie noch ohne Torschuss. Bzw. noch überhaupt ohne Abschluss. Köln mit 15 Abschlüssen, drei Torschüssen. Diese Zahlen hätten einen umgekehrt wenig überrascht.
Mannheim - Köln
8
Großchance für Ticar, Adam wirft sich in den Schuss und trägt einen blauen Fleck davon. Im Getümmel kommt Palka dann nochmal zum Abschluss, aber nicht durch. Bisher echt ein guter Auftritt der Haie. Mannheim ist noch nicht im Spiel.
Mannheim - Köln
7
Heute gab es schon mal nicht den üblichen Anfangssturmlauf der Adler. Break Zerressen auf Pfohl, sehr gut gespielt, Pfohl wird dann aber beim Abschluss von Reul geblockt. Wäre sonst eine gute Möglichkeit gewesen.
Mannheim - Köln
6
So ganz klar ist bei der Partie in Mannheim noch nicht, wohin sie sich entwickelt. Die Anfangsminuten sind ziemlich ausgeglichen. Dabei haben die Gäste hier zunächst mehr Abschlüsse. Die Adler halten sich noch bedeckt.
München - Augsburg
80
Noch 'ne Verlängerung. Das zählt jetzt als Spiel vier.
Mannheim - Köln
5
2 auf 1 Köln, Dumont bringt den Querpass nicht an, weil Ehliz dazwischen ist.
München - Augsburg
80
Onetimer Seidenberg von der Blauen, den hält Roy fest. Danach wird gerangelt, was in Strafen gegen Hager und Haase mündet. 2+2.
München - Augsburg
79
Die letzten 90 Sekunden laufen.
München - Augsburg
79
Parkes mit einem sehr schönen Hit gegen Sezemsky, beide haben sauber die Schulter hochgenommen, beim Augsburger fliegt der Helm weg. Der braucht mal frische Luft.
München - Augsburg
78
Es geht mal wieder in die letzten zwei Minuten. Stajan verzieht aus der Distanz.
 
 
Beide Partien stehen noch remis.
Mannheim - Köln
1
Das haben wir ja prima hinbekommen. Das Spiel in Mannheim hat begonnen!
München - Augsburg
75
White fängt einen Aufbaupass ab und setzt den Schuss aus dem hohen Slot über das Tor.
München - Augsburg
73
Großchance für Kastner, 3 auf 2, aber auch den wehrt Roy wieder ab. Wie gesagt, München ist jetzt wieder das aktivere Team, nimmt viele Schüsse, die Roy alle wegfischt, gerade wieder ein Distanzversuch von Joslin. Der nimmt wirklich jeden Schuss.
München - Augsburg
72
Payerl mit einem Abschluss aus spitzem Winkel. Halbhoch geschlenzt, kein Problem für aus den Birken.
München - Augsburg
71
Und am Mittwoch ist schon das nächste Spiel.
München - Augsburg
70
Zehn Minuten sind schon wieder vorüber. Viele, viele intensive Zweikämpfe prägen jetzt die Partie.
München - Augsburg
69
Das Bild wandelt sich jetzt etwas. Die ersten acht Minuten gehörten dem AEV. Doch jetzt wird München wieder aktiver.
München - Augsburg
68
Christensen hat noch Energie für eine Soloaktion, von rechts zieht er vor den hohen Slot, freie Sicht für Roy, da geht dann selten was durch. Sie müssten ihm schon die Augen verbinden. Und ihn gefesselt hinters Tor legen. Aber halt mit verbundenden Augen. Sonst reicht das trotzdem nicht.
München - Augsburg
67
14 Minuten noch. Und in 15 gehts in Mannheim los. Am Ende ist das Spiel noch früher vorbei als diese Partie ...
München - Augsburg
66
Hafenrichter scheitert von links, Stieler von rechts, alles keine klaren Schüsse, sie beschäftigen aber aus den Birken.
München - Augsburg
65
Schon komisch, dass die Panther hier jetzt mehr Energie aufs Eis bringen können.
München - Augsburg
64
Haase schickt White steil, guter Aufbaupass, White hat aber auch schon ein paar Körner verbrannt, das sieht man in dieser Situation deutlich. So richtig bekommt er die Scheibe nicht unter Kontrolle, zumal er auch noch strauchelt.
München - Augsburg
64
Großchance für Eder, der auf rechts freigepasst wird und nur noch Roy vor sich hat, der wehrt mit dem Arm ab. Solche offenen Abschlüsse bekommen die Münchner heute extrem selten.
München - Augsburg
63
Sieht man selten, dass München so in der Verteidigung beschäftigt wird.
München - Augsburg
62
Das Tempo hat auch wieder etwas angezogen, gegen Ende des dritten Drittels schlichen die Teams ja nur noch über das Eis.
München - Augsburg
62
Zunächst bietet sich hier ein umgekehrtes Bild. Die Münchner breaken, der AEV macht das Spiel. Wird sich im Verlaufe der Verlängerung aber noch ändern.
München - Augsburg
62
Ehliz auf Hager, der frei im Slot steht, aber nur kurz, LeBlanc bringt noch den Schläger dazwischen! Große Rettungstat.
München - Augsburg
61
Mein Gefühl: Gehts schnell, gewinnt der AEV, dauert es lange, gewinnt der EHC.
München - Augsburg
61
Hoffentlich bekommen wir die über die Bühne, bevor es in Mannheim losgeht.
München - Augsburg
61
Schussbilanz nach drei Dritteln: 47:29 für München. Die Verlängerung hat begonnen.
München - Augsburg
60
... ist Schluss. Es gibt wieder eine Verlängerung.
München - Augsburg
60
White zieht ein Break über links an, steckt in den Slot, Seidenberg fischt die Scheibe vor Payerl weg und dann ...
München - Augsburg
60
Icing AEV bei 0:25.
München - Augsburg
60
60 Sekunden noch. Dann Abseits München bei 0:32. Die Verlängerung ist unvermeidbar.
München - Augsburg
59
Die letzten zwei Minuten laufen. Der Hallensprecher fordert die Fans auf, laut zu werden. Vielleicht genau das falsche Signal, man hört ohnehin nur die Gästeanhänger.
München - Augsburg
58
White soliert gegen drei Verteidiger, sein Schuss geht am langen Pfosten vorbei. War auch kein guter Winkel.
München - Augsburg
58
Es gab in diesem Drittel noch keine Möglichkeiten, für die man aus dem Sattel gehen müsste. Das zeigt einfach auch, wie konzentriert die Defensivabteilungen zu Werke gehen.
München - Augsburg
57
Im Vergleich mit den ersten beiden Spielabschnitten ist das dritte Drittel verhältnismäßig unspektakulär. Und die Partie ist im Schlussdrittel eben auch absolut ausgeglichen. Stajan versucht es aus kurzer Distanz mit einem Schlagschuss, verlängert einen Pass von der Blauen. Roy ist zur Stelle mit dem Schoner.
München - Augsburg
57
Icing AEV.
München - Augsburg
56
Fraser lauert am rechten Pfosten, hat nur aus den Birken vor sich, der aber an der Ecke dichtmacht.
München - Augsburg
55
Fünf Minuten noch. Exakt.
Mannheim - Köln
 
Und der Hinweis: Eine Halbfinalserie in der DEL wurde nach 0:2-Rückstand erst ein einzige Mal noch gedreht. Und zwar in der Gründungssaison vom EV Landshut. Die Haie also against all odds. Aber das war auch nach dem 1:3 im Viertelfinale gegen den ERC so. Sollten sie mit zurechtkommen.
Mannheim - Köln
 
Die Adler dagegen laufen mit demselben Lineup wie am Freitag auf. Ohne Marcus Kink, Cody Lampl und Brent Raedeke. Schiedsrichter sind Marian Rohatsch und Gordon Schukies.
Mannheim - Köln
 
Also schon mal ein Ausblick auf die andere Partie: Bei den Haien sind Cory Potter, Steven Pinizzotto, Alex Sulzer und Alex Oblinger sowie Sebastian Uvira nicht dabei. Sowieso. Neu fehlt Felix Schütz, dafür rückt Robin Palka ins Lineup. Ist sein erster Playoffeinsatz. Ins Tor kehrt Gustaf Wesslau zurück.
München - Augsburg
54
Angesichts des augenblicklichen Spielgeschehens würde ich von einer weiteren Verlängerung ausgehen.
München - Augsburg
52
Die Spannung ist zum Greifen. Es sind noch acht Minuten zu gehen.
München - Augsburg
50
Sieht so aus, als wäre der nächste Treffer der entscheidende. Und trotz der Münchner Chance eben scheinen die Panther näher dran zu sein.
München - Augsburg
50
Stajan steckt für Parkes durch, der frei vor Roy scheitert, den Nachschuss aus der Drehung bekommt. Und wieder ist Roy mit dem Schoner zur Stelle.
München - Augsburg
48
Zumindest würde ich von Oberwasser sprechen.
München - Augsburg
47
Haase geht durch und schießt, Arniel ist in Stellung für den Rebound, der aber für ihn ungünstig springt. So ein wenig hat der AEV die Kontrolle übernommen.
München - Augsburg
46
Das Spiel befindet sich in einer Zwischendimension. Kurz vor dem großen Endspurt.
München - Augsburg
44
Die Zeit rast, es gibt kaum Unterbrechungen im Mittelabschnitt, der schon wieder vier Minuten alt ist. Der AEV gestaltet die Partie wieder offener. Ist aktiver.
München - Augsburg
42
Gute Chance für den AEV, als Stieler von hinterm Tor im Slot freigepasst wird. Der bekommt die Scheibe aber nicht richtig auf die Rückhand, dem Schuss fehlt die Wucht. Aus den Birken hat die Scheibe im Nachfassen.
München - Augsburg
41
So grundsätzlich ähneln sich die Drittel in dieser Serie ziemlich. München betreibt immer mehr Aufwand, der AEV zieht höchst diszipliniert seinen Gameplan durch. Okay, ein paar Strafen gibt es schon immer wieder.
München - Augsburg
41
Der Schlussabschnitt läuft.
München - Augsburg
 
Was hat sich verändert? Der AEV kassiert zu viele Strafen und hat den EHC so ins Spiel zurückbekommen. Das zweite Drittel ging klar an die Münchner, die mit zwei Gestängetreffern auch ein wenig Pech hatten.
München - Augsburg
40
Das Drittel ist vorüber. Und wie immer in diese Serie steht es nach zwei Spielabschnitten remis.
München - Augsburg
40
Letzte Minute.
München - Augsburg
39
Der AEV ist wieder komplett.
München - Augsburg
39
Endlich kan der AEV sich befreien.
München - Augsburg
38
Voakes aus dem hohen Slot mit dem Pass auf Mitchell, der aber erst hinter dem Tor zum Tip-In ausholt, aber die Münchner halten sich im Angriffsdrittel. Die Scheibe kommt nach links auf Voakes, und der setzt den nächsten Lattentreffer.
München - Augsburg
38
Beim AEV muss jetzt LeBlanc wegen Behinderung vom Eis. 2:46 noch im zweiten Drittel.
München - Augsburg
37
Seit dem Ausgleich sind die Panther wieder sehr viel aktiver. Und München hat dadurch auch wieder mehr Platz für seine Breaks.
München - Augsburg
36
Gute Chance für Holzmann, der am rechten Pfosten die Scheibe zugesteckt bekommt, sich mit einer Drehung des Defenders entledigt, aber aus kurzer Distanz dann nicht an aus den Birken vorbeikommt.
München - Augsburg
36
München ist wieder komplett.
München - Augsburg
34
Onetimer Sezemsky von der linken Seite, den wehrt aus den Birken genauso ab wie die zwei Nachschüsse aus dem Slot.
München - Augsburg
33
Jetzt Shugg mit einer dummen Strafe, ebenfalls im Angriffsdrittel. Powerplay für den AEV, die Chance für eine schnelle Antwort.
München - Augsburg
33
Das ist der Ausgleich. Mitchell mit seinem nächsten Playofftreffer. Von der linken Seite kommt die Scheibe von Voakes gechippt in den rechten Bullykreis, wo Mitchell zu viel Platz hat, die Scheibe annehmen kann und dann kann er genau Maß nehmen.
München - Augsburg
33
TOR für München
München - Augsburg
32
Zum Beispiel jetzt: Payerl muss beim AEV in die Kühlbox, überflüssiges Foul im Angriffsdrittel. Ein gefährliches Spiel.
München - Augsburg
32
Natürlich ist der Mittelabschnitt sehr einseitig. Aber lass die Panther jetzt mal ein Break setzen ...
München - Augsburg
32
Sorgen um die Panther macht man sich irgendwie trotzdem nicht.
München - Augsburg
31
Schussbilanz im Mittelabschnitt bisher: 12:2. Das hat natürlich auch mit den zwei Powerplays zu tun. Aber ganz ehrlich, das sieht immer noch nicht zwingend aus. Joslin von der Blauen. In die Bande, sein nächster Schuss landet an der Latte.
München - Augsburg
31
Powerbreak. Das bringt Entlastung für den AEV.
München - Augsburg
30
Belagerungszustand im Verteidigungsdrittel der Panther. Das sieht jetzt immer noch wie Überzahl aus.
München - Augsburg
30
Der AEV ist wieder komplett.
München - Augsburg
29
Unterzahlbreak über LeBlanc. Der bringt gegen zwei Verteidiger den Schuss an. Aus den Birken hat diesmal die Schoner zu.
München - Augsburg
29
Sieht so aus, als würde sich der EHC in Überzahl langsam eingrooven. Großchance für Wolf aus dem rechten Bullykreis. Er schießt in die Bande! Angst vor Roy?
München - Augsburg
28
WOLF. BLING. Das war ein satter Pfostentreffer aus dem linken Bullykeis. Dann Seidenberg aus derselben Position rechts, der wird allerdings geblockt.
München - Augsburg
27
Powerplay München? Rekis gegen Beinstellens. Da war er etwas übereifrig.
München - Augsburg
25
Wenn man die Münchner Breaks sieht, die häufiger werden, weil Augsburg das Spiel ein wenig an sich gerissen hat, bekommt man den Eindruck, dass sie, sobald sie das Angriffsdrittel betreten, in einer Teerschicht weiterlaufen müssen. Sofort geht das Tempo verloren. Eine Klasse-Vorstellung der Panther. Die Münchner enttäuschen mich ein wenig.
München - Augsburg
24
Die Münchner sind wieder komplett. Fast komplette zwei Minuten stand die Unterzahlformation auf dem Eis, ohne wechseln zu können.
München - Augsburg
23
Das war knapp. Das Zuspiel auf McNeill am linken Pfosten wird noch leicht abgefälscht, der hatte das offene Tor vor sich. Die Panther setzen sich lange im Angriffsdrittel fest und spielt den EHC müde.
München - Augsburg
22
Strafe gegen München ist angezeigt. Roy ist schon lange unten. Als Voakes in die Kühlbox geht, ist schon fast wieder eine Minute vorbei.
München - Augsburg
21
Joslin schießt, wird zum 100. Mal geblockt. Da fehlen auch ein wenig die Ideen. Der AEV ist wieder zu fünft.
München - Augsburg
21
Das zweite Drittel läuft. Der AEV ist noch kurz in Unterzahl.
München - Augsburg
 
Ganz witzig übrigens: In den bisherigen Matches (inklusive heute) beider Teams geschieht es erst zum zweiten Mal, dass eine Mannschaft in einem Drittel mehr Tore erzielt als der Gegner. Torschussbilanz: 13:16.
München - Augsburg
20
Nee, kein Tor, ich weiß auch nicht wirklich, wo das hätte herkommen sollen. Der AEV liegt nach dem ersten Drittel 1:0 in München vorne. Kann man sagen, was man will: Die Führung ist verdient.
München - Augsburg
20
Das erste Drittel ist vorüber. Es gibt aber noch einen Videobeweis, bevor die Spieler gehen dürfen.
München - Augsburg
20
Joslin von der Blauen, an den Schoner, München setzt sich gut fest, Mitchell durch den Slot an den rechten Pfosten, die Direktabnahme hat natürlich wieder Roy. Wieder ein ganz starker Save.
München - Augsburg
20
Die letzte Minute hat begonnen.
München - Augsburg
19
Weitere Strafen gibt es jedoch nicht.
München - Augsburg
19
Joslin von der Blauen, dann ein Menschenauflauf vor Roy, die Scheibe muss irgendwo freiliegen, so wie alle draufschlagen, am Anfang nach der Scheibe, dann nach den Gegenspielern. Die Lage beruhigt sich schnell wieder.
München - Augsburg
19
Jetzt aber ein Powerplay, das zweite, für die Münchner. Fraser muss in die Kühlbox. 1:19 vor der ersten Pause.
München - Augsburg
19
Man muss schon sagen, so viel München die Scheibe hat, wenn die Panther nach vorne gehen, wirkt das immer viel gefährlicher. Die Angriffe sehen strukturierter aus. Einer geht tief, hier White, spielt hoch auf die Blaue, Lamb scheitert mit dem Onetimer. Das ist einfach und effektiv.
München - Augsburg
18
Entlastungsangriff über Hafenrichter, der aus spitzem Winkel einen für die Fanghand von aus den Birken mitgebracht hat. Easy.
München - Augsburg
17
Kastner deutet aus dem hohen Slot den Schuss an und passt schön auf den freien Voakes am rechten Pfosten. Der will reinstecken und Roy hält die Hand dazwischen mit einem Hechtsprung. Das sieht bei ihm so selbstverständlich aus.
München - Augsburg
17
Die Augsburger verstricken die Gastgeber in Bandenzweikämpfen. Jeder Zentimeter im Angriffsdrittel der Münchner ist heiß umkämpft. Im Süden nichts Neues.
München - Augsburg
15
Die Gastgeber rackern sich im Angriffsdrittel ab, kommen selten zu klaren Schüssen. Wolf passt durch den hohen Slot auf Bodnarchuk, dessen Schlagschuss geblockt wird. Der AEV lauert auf Break. Und die kommen gewiss.
München - Augsburg
13
Wieder so ein brandgefährlicher Angriff der Panther. Holzmann diesmal auf dem Lauf mit dem Pass in den Slot, wo Fraser den Tip-In knapp, ganz knapp verlegt. Die Panther haben die besseren Chancen.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
Mannheim
52
37
15
77
116
2
München
52
36
16
58
109
3
Augsburg
52
28
24
10
86
4
Köln
52
29
23
8
86
5
Ingolstadt
52
30
22
6
86
6
Düsseldorf
52
27
25
15
83
7
Bremerhv.
52
27
25
8
81
8
Straubing
52
27
25
8
81
9
Berlin
52
26
26
-18
74
10
Nürnberg
52
22
30
-10
65
11
Krefeld
52
23
29
-29
61
12
Wolfsburg
52
17
35
-48
59
13
Iserlohn
52
17
35
-27
56
14
SERC
52
18
34
-58
49