Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, Playoff-Viertelfinale Saison 2017/2018

14.03. Ende
MÜN
3:4
n.V.
BRE
14.03. Ende
BER
4:1
WOL
14.03. Ende
NÜR
1:4
KÖL
14.03. Ende
ING
1:3
MAN
15.03. Ende
KÖL
2:3
n.V.
NÜR
16.03. Ende
BRE
3:6
MÜN
16.03. Ende
WOL
5:2
BER
16.03. Ende
MAN
3:2
n.V.
ING
18.03. Ende
MÜN
5:2
BRE
18.03. Ende
BER
8:1
WOL
18.03. Ende
NÜR
2:4
KÖL
18.03. Ende
ING
4:3
n.V.
MAN
20.03. Ende
MAN
5:3
ING
20.03. Ende
KÖL
2:3
NÜR
21.03. Ende
BRE
2:5
MÜN
21.03. Ende
WOL
1:3
BER
23.03. Ende
MÜN
4:1
BRE
23.03. Ende
BER
7:6
n.V.
WOL
23.03. Ende
NÜR
3:2
KÖL
23.03. Ende
ING
3:4
MAN
25.03. Ende
KÖL
1:5
NÜR
DEL Playoffs Quarterfinals am 20.03.2018 - Konferenz
20.03. Ende
Mannheim
5:3
Ingolstadt
20.03. Ende
Köln
2:3
Nürnberg
21.03. Ende
Bremerhaven
2:5
München
21.03. Ende
Wolfsburg
1:3
Berlin
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 00:24:18
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Morgen gehen dann die Serien Bremerhaven/München und Wolfsburg/Berlin in die nächste Runde. Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Abend noch!
 
 
Möglicherweise gibt es noch ein paar Strafen, keine Ahnung, ich werde das mal im Auge behalten. Falls, gibt es die dann am Mittwoch nachgereicht. Heute sind die ja nicht mehr spielentscheidend.
 
 
Nach der Schlusssirene gibt es übrigens noch heftige Auseinandersetzungen auf dem Eis. Unter anderem sind Schopper und Hungerecker aneinandergeraten.
 
 
Das war's. Die Adler gewinnen Spiel vier 5:3, gehen in der Serie 3:1 in Führung. Damit ist klar, dass es am Freitag mindestens ein Endspiel gibt.
Mannheim - Ingolstadt
60
Seit die Gäste ohne Goalie spielen, schießt Mannheim auch nicht mehr aufs Tor. Das ist nur konsequent, viel zu einfach.
Mannheim - Ingolstadt
59
Das Ingolstädter Tor ist inzwischen leer. Noch 90 Sekunden.
Mannheim - Ingolstadt
59
Die letzten zwei Minuten.
Mannheim - Ingolstadt
59
Aber so schlagen die Adler einfach nur die Zeit tot.
Mannheim - Ingolstadt
58
Noch drei Minuten. Jetzt den Adlern eine Strafe anhängen, den Goalie runternehmen, und dann ginge vielleicht noch was.
Mannheim - Ingolstadt
57
Plachta mit einem Solo, zieht dann leicht nach links und schießt verdeckt, vom Innenpfosten kommt die Scheibe wieder ins Feld.
Mannheim - Ingolstadt
55
In Mannheim sind noch fünf Minuten zu spielen. An eine Verlängerung glaube ich hier auch nicht mehr.
 
 
Nürnberg gewinnt 3:2 in Köln und gleicht die Serie aus.
Köln - Nürnberg
60
16 Sekunden.
Köln - Nürnberg
60
Auszeit Köln. 30 Sekunden noch.
Köln - Nürnberg
59
Wesslau vom Eis, letzte Minute.
Mannheim - Ingolstadt
52
Reimer hat inzwischen Pielmeier ersetzt. Die beste Nachricht des Tages für Mannheim. Jetzt können sie sich mal an einem normalen Goalie abarbeiten. Sorry, das sah zunächst so aus. Pielmeier bleibt.
Köln - Nürnberg
59
Die letzten zwei Minuten.
Mannheim - Ingolstadt
52
Die Adler machen ihre schwächstes Playoffspiel, schießen aber erstmals fünf Tore. Böser Bock von Friesen, der durch den hohen Slot passen will, Plachta fängt die Scheibe ab und was dann folgt, ist im Prinzip ein Penalty. Nur diesmal tanzt Plachta den Ingolstädter Goalie aus, schiebt dann ins leere Tor.
Mannheim - Ingolstadt
52
TOOOOOR für die Adler
Köln - Nürnberg
56
Machen die Franken im Moment ganz gut, sie lassen die Haie nicht mehr ins Angriffsdrittel.
Köln - Nürnberg
54
Noch sechs Minuten in der Serie, in der es noch nie einen Heimsieg gab.
 
 
Hey, wird es der erste Spieltag ohne Verlängerung??
Köln - Nürnberg
52
Break der Franken. Patrick Björkstrand ist auf rechts mit der Scheibe unterwegs, spielt sich nicht einmal sonderlich scharf zum Tor, sie prallt von Wesslau zur Seite weg, Pföderl staubt ab.
Köln - Nürnberg
52
TOOOR für die Ice Tigers
Mannheim - Ingolstadt
47
Ramoser hat auf links ein wenig Platz und geht Richtung Endras, aber bringt die Scheibe aus spitzem Winkel nicht an ihm vorbei.
Köln - Nürnberg
50
Ziemlich gute Chance für die Gäste, und zwar gleich doppelt. Erst wehrt Wesslau gegen Segal ab, die Scheibe prallt nach links raus, Dane Fox sofort mit dem Nachschuss, mit blitzschnellem Seitenwechsel kann sich Wesslau auch noch in diesen Schuss werfen. Was für ein Save!
Köln - Nürnberg
49
Das war Pech für Krämmer, der aus der Hintertorposition angespielt wird, aber die Scheibe hoppelt und kullert ihm durch die Beine. War eine erstklassiger Abschlussposition.
Mannheim - Ingolstadt
43
Den hätte Pielmeier in den letzten Spielen gehalten. Break Mannheim, Larkin geht über die rechte Seite mit der Scheibe über die Blaue und hält drauf. Pielmeier hatte freie Sicht, aber die Scheibe passte genau in den Winkel.
Mannheim - Ingolstadt
43
TOOOOR für die Adler
 
 
In Mannheim geht's weiter.
Köln - Nürnberg
46
Ehliz läuft durch und spielt dann die Scheibe mit der Rückhand in den Slot. Nur sind dort nur Kölner.
Köln - Nürnberg
45
Schätze, das Spiel in Köln geht heute früher in die Verlängerung.
Köln - Nürnberg
43
Manchmal übertreibt es Treutle damit, das Spiel schnell zu machen. Daraus entwickeln sich mitunter brenzlige Situation, wie gerade, als Mulock aus dem Slot scheiterte. Da könnte der Nürnberger Goalie manchmal einfach auch die Scheibe festhalten.
Köln - Nürnberg
41
Guter Chance für die Haie, Krämmer auf Schütz, der den Tip-In verpasst. Nächster Anlauf der Haie. Jones spielt über die Hintertorbande auf Hanowski, der am linken Pfosten freisteht, Treutle wirft sich dazwischen und hat sogar die Fanghand parat: Hanowski schüttelt ungläubig den Kopf. Geht wieder los wie im zweiten Drittel.
 
 
Schlussdrittel in Köln.
 
 
Oh, super, ich sehe gerade, alle Spiele stehen remis. Wird wieder ein langer Abend.
 
 
Pausenstand 3:3, die Adler kommen zu ihren Toren wie die Jungfrau zum Kinde. Aber ich bleibe dabei, wirklich verdient ist das noch nicht gegen ziemlich abgeklärte Schanzer. Die waren vielleicht zweimal unaufmerksam, die Scheibe vor dem Anschlusstreffer gaben sie zu leichtfertig weg. Das Tor von Festerling war ein Dienstagsschuss.
Mannheim - Ingolstadt
40
Als ich das 2:3 ins Scoreboard eintragen will, fällt bereits der Ausgleich. Solo hinter dem Ingolstädter Tor von Festerling, bremst an der Grundlinie, schlenzt die Scheibe zum Tor. Pielmeier kann die Scheibe mangels Sicht nicht sehen, die Scheibe schlägt im langen Winkel ein.
Mannheim - Ingolstadt
40
TOOOR für die Adler
Mannheim - Ingolstadt
39
Ich muss zugeben, dem David Wolf gönne ich diesen Treffer. Aber wie der auch wieder gefallen ist. Eigentlich hat der ERC die Scheibe sicher. Wolf setzt gegen zwei Mann nach, gut, hat Hilfe von Plachta, aber egal. Jedenfalls holt er sich die Scheibe hinter dem Tor und netzt per Bauerntrick ein. Wolf, dem nehme ich ab, dass er in dieser Serie alles gibt.
Mannheim - Ingolstadt
39
TOOR für die Adler
 
 
Pausenstand in Köln, 2:2. Angesichts der Chancen wäre 4:4 angemessen.
Mannheim - Ingolstadt
37
Die Adler spielen heute wieder früher. November oder so.
Mannheim - Ingolstadt
37
Collins mit dem Schuss aus der Halbdistanz. Den wehrt Endras ab. Dann laufen alle Mannheimer weg, damit Endras bessere Sicht hat. Collins trifft im Nachschuss. Super Defensivverhalten.
Mannheim - Ingolstadt
37
TOOOR für den ERC
Köln - Nürnberg
40
So geht's. Die Haie setzen sich fest, Ryan Jones hält die Scheibe vor dem hohen Slot, zwei Kölner verstellen die Sicht. Jones nimmt Maß.
Köln - Nürnberg
40
TOOR für die Haie.
Mannheim - Ingolstadt
36
Jetzt klappt auch das Forechecking besser, so ergibt sich eine Möglichkeit für Wolf zum Bauerntrick.
Köln - Nürnberg
39
Die letzten zwei Minuten laufen. Köln ist wieder komplett.
Mannheim - Ingolstadt
35
RIESENCHANCE für den ERC. Taticek spielt mit feinem Händchen in den Slot auf Laliberte, der frei vor Endras auftaucht. Platz ist genau, aber irgendwie ist Endras noch dran und wehrt ab. Das war eigentlich ein sicheres Tor.
Mannheim - Ingolstadt
33
Irgendwo muss irgendjemand laut in die Dunkelheit gerufen haben: Aufwachen, Adler. Die Kurpfälzer werden mit einem Schlag agiler.
Köln - Nürnberg
36
Doppelte Überzahl für die Ice Tigers nach einem Wechselfehler der Haie, aber nur kurz.
Köln - Nürnberg
36
Bolduc in den Lauf von Uvira, der hinter den Verteidigern zum Tor zieht, aber mit der Rückhand scheitert. Da kam er in Bedrängnis einfach nicht mehr ganz rum.
Köln - Nürnberg
34
Powerplay für die Franken. Bei den Haien muss Zerressen wegen Haltens vom Eis.
Mannheim - Ingolstadt
30
Die Hälfte der regulären Spielzeit ist vorüber. Was macht das Tor mit den Adlern.
 
 
Ein paar Leute feiern jetzt in Mannheim, und der Kommentator spricht von Hexenkessel. Also, ich weiß ja nicht.
Köln - Nürnberg
33
Gute Chance für Aronson aus dem hohen Slot, von der Grundlinie von Buzas bedient, schießt sofort, Wesslau wehrt ab.
Mannheim - Ingolstadt
29
Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass das ein Fehlpass war.
Mannheim - Ingolstadt
28
Der Anschlusstreffer kommt jetzt ausgesprochen überraschend. Spontan würde ich sagen, das war eine ziemliche Gurke. Ullmann schiebt die Scheibe von der Blauen an der rechten Bande Richtung Tor. Wie konnte der überhaupt reingehen. Tunnel gegen Pielmeier, der die Scheibe nie sieht.
Mannheim - Ingolstadt
28
TOR für die Adler
Köln - Nürnberg
30
Vielversprechendes 3 auf 2 der Gäste, Reimer wartet etwas lang mit dem Pass auf Mitchell, für den am Ende der Winkel schon zu spitz ist. Der Nürnberger wird abgedrängt.
Mannheim - Ingolstadt
26
Mannheim bietet aber auch nichts an, was eventuell den Funken zum Publikum überspringen lassen könnte. Der ERC hat die Halle ruhig gespielt.
Mannheim - Ingolstadt
25
Habe ich schon erwähnt? Wenn die Mannschaft mit Heimvorteil Spiel vier gewinnt, hat sie sich bisher in einer Viertelfinalserie immer durchgesetzt. So als Warnung Richtung Köln und Mannheim.
Köln - Nürnberg
28
Derweil hat sich die Partie in Köln wieder etwas beruhigt, nicht jeder Vorstoß mehr mündet in eine Großchance. Das hat auch was Beruhigendes.
Mannheim - Ingolstadt
24
Man kann klar festhalten, dass die Führung auch verdient ist. Die Adler spielen völlig ohne Esprit.
Mannheim - Ingolstadt
22
Erst Festerling mit einer guten Chance aus dem Slot, aber nein, er will noch einen weiteren Pass spielen auf Sparre. Im direkten Gegenzug zappelt die Scheibe im Netz. Collins ist nach einem Break mit einem Abstauber erfolgreich, den Schuss von Pelech hatte Endras noch abwehren können, aber dann war das Tor leer.
Mannheim - Ingolstadt
22
TOOR für den ERC
Köln- Nünrberg
24
Großchance Pföderl aus dem hohen Slot, Sekunden später kommt Dupuis einen Tick zu spät für einen Abstauber gegen Wesslau. Die Chancenflut geht weiter.
Mannheim - Ingolstadt
21
Was man bei den Adlern heute vermisst, ist die Energie, die sie in den ersten drei Spielen aufs Eis brachten. Das wirkt heute fast etwas emotionslos.
 
 
Weiter geht es in Mannheim.
Köln - Nürnberg
23
Was ist denn hier los? Riesenchance von Hospelt frei vor Treutle, er schießt Treutle an. Das waren hier in den ersten 180 Sekunden locker Chancen für zwei oder drei Treffer!
Köln - Nürnberg
22
Auch die dritte Möglichkeit gehört den Haien, die hier aber vehementestens am Ausgleich arbeiten. Allerdings sehen wir jetzt auch auf der Gegenseite eine Megachance für Reimer, der einen Querpass aufnimmt, aber an Wesslau scheitert.
Köln - Nürnberg
21
Nächster Versuch, Solo von Gogulla, der verdeckt zum Schuss kommt, auch er verpasst.
Köln - Nürnberg
21
Das zweite Drittel beginnt mit einer Großchance für Ryan Jones, der frei vor Treutle auftaucht, aber der Winkel ist schon etwas spitz, er legt knapp am langen Pfosten vorbei.
 
 
In Köln wird wieder gespielt.
 
 
Ingolstadt führt nach dem ersten Drittel 1:0 in Mannheim. Bisher ist das die schwächste Vorstellung der Adler in dieser Serie, die beste des ERC, ganz wie man möchte.
Mannheim - Ingolstadt
19
Die letzte Minute bricht an.
Mannheim - Ingolstadt
18
Die Adler sind wieder komplett.
Mannheim - Ingolstadt
18
Großartiges Solo von Olver, der an der Blauen durch zwei Mannheimer geht und alleine auf Endras zumarschiert. Aber der hält seinen Kasten diesmal sauber.
 
 
Nürnberg führt nach dem ersten Drittel 2:1 in Köln.
Mannheim - Ingolstadt
16
Festerling sitzt bei den Adlern wegen Behinderung.
Köln - Nürnberg
19
Nürnberg komplett.
Köln - Nürnberg
18
Köln lässt die Scheibe laufen, keine Chance für Nürnberg sich zu befreien. Ryan Jones frei vor Treutle, schießt aus kurzer Distanz, vorher setzte er einen Tip-in haarscharf am Tor vorbei. Diesmal hält Treutle fest. Die Franken können endlich mal wechseln.
Mannheim - Ingolstadt
16
Kombinieren können die Adler, wie gerade, als Kolarik mit zwei schnellen Pässen im Angriffsdrittel auf links in Schussposition gebraht wird. Aber treffen können sie nicht. Pielmeier sicher.
Köln - Nürnberg
17
Und wieder ein Powerplay für die Haie. Aronson sitzt wegen Hakens.
Köln - Nürnberg
17
Irgendwie hatte sich das angekündigt. Nürnberg wirkt offensiver und gefährlicher. Medus schießt aus dem Lauf aus dem linken Bullykreis, Abpraller, Segal staubt ab.
Köln - Nürnberg
17
TOOR für die Ice Tigers
Mannheim - Ingolstadt
14
Larkin startet über rechts bei Höhe Bullykreis und scheitert aus spitzem Winkel.
Köln - Nürnberg
16
Noch vier Minuten in Köln, sechseinhalb in Mannheim.
Mannheim - IngolstadtKöln - Nürnberg
13
Braun geht über die rechte Seite steil und spielt einen sehr scharfen Querpass aus Elsner, der lässt die Scheibe nur nach vorne prallen. 1:0 für die Gäste. Die Adler-Defense war völlig ausgehebelt.
Mannheim - IngolstadtKöln - Nürnberg
13
TOR für den ERC
Mannheim - Ingolstadt
12
Gute Aktion von Adam, der mit dem Rücken zum Tor die Scheibe annimmt und dann aus der Drehung mit der Rückhand zuschlagen will. Pielmeier hat aufgepasst.
Mannheim - Ingolstadt
12
Raedeke gelingt es mit einem Solo, die Defense zu überlaufen, aber zum Abschluss kommt er nicht.
Köln - Nürnberg
12
Eriksson auf halbrechts mit dem Schuss auf Gogulla, der fälscht nicht aber, sondern verlängert regelrecht. Die Scheibe schlägt unter der Latte ein. Die Franken wären fast wieder komplett gewesen.
Köln - Nürnberg
12
TOR für die Haie
Köln - Nürnberg
12
Risiko wird bei Nürnberg klein geschrieben. Mitchell muss sich gegen vier Kölner im Angriff alleine abarbeiten.
Köln - Nürnberg
11
Powerplay, das Geheimnis des Kölner Erfolges in dieser Serie.
Köln - Nürnberg
10
Strafe gegen Nürnberg angezeigt. Alanov muss in die Kühlbox.
Mannheim - Ingolstadt
9
Powerbreak.
Mannheim - Ingolstadt
9
Die Adler sind wieder komplett. Unter dem Strich können die Gäste froh sein, dass sie nach dieser Überzahl nicht hinten liegen.
Köln - Nürnberg
10
Zehn Minuten gespielt, Nürnberg wirkt torgefährlicher, Festerling mit einem verdeckten Schuss, der aber bei Wesslau landet. Powerbreak.
Mannheim - Ingolstadt
8
Pielmeier hält, das ist ja mal eine Riesenüberraschung. Pielmeier macht die Schoner ganz breit. hebt Plachta den im letzten Moment noch an, geht er möglicherweise rein.
Mannheim - Ingolstadt
7
Das sind so die Situationen, wie die Serie lehrt, die Ingolstadt nutzen muss. Auf fünf gegen fünf würde sich nicht setzen. Brandgefährliches Break der Adler, Desjardins spielt den perfekten Pass vor das Tor, Plachta geht rein, wird von hinten gehakt: Penalty!
Mannheim - Ingolstadt
7
Strafe gegen die Adler. So kommt der ERC zu seinem ersten Powerplay. Mullen muss für zwei Minuten vom Eis.
Köln - Nürnberg
7
Eine Scheibe bleibt an der Blauen liegen, sofort dreht sich Reimer und hält von der Blauen drauf. Wesslau wehrt mit dem Blocker ab.
Mannheim - Ingolstadt
6
Die Adler, wie man das aus dieser Serie schon kennt, haben wieder mehr Scheibenbesitz, haben mehr Abschlüsse. Aber wie man das so kennt, nicht mehr Tore als der Gegner.
Mannheim - Ingolstadt
5
Sparre mit einem Solo über die linke Seite und dem Querpass an den rechten Pfosten, Hungerecker verpasst, kommt nicht zum Abschluss. Sah aber fast schon gefährlich aus.
Mannheim - Ingolstadt
4
Der ERC ist wieder komplett.
Köln - Nürnberg
5
Bei den Haien ist nach dem frühen Gegentor keine Hektik ausgebrochen, den Gameplan zu verlassen, dafür ist es auch noch etwas früh. Ehrhoff testet mal von der blauen Linie an.
Mannheim - Ingolstadt
3
So langsam arbeiten sich die Adler in die Aufstellung, Carle versucht es dann mit dem Pass vor das Tor, wo Kolarik schon lauerte, aber das Zuspiel war zu ungenau.
Mannheim - Ingolstadt
2
Und in Mannheim gibt es das erste Powerplay für die Adler nach einer Hinausstellung gegen Collins.
Köln - Nürnberg
2
Hatte schon geschrieben, noch nicht viel los in Köln. Musste ich das schon wieder löschen. Köppchen von der rechten Bande mit einem Querpass durch den Slot auf Fox, der da sowas von freisteht, dass man sich nur wundern kann. Trifft quasi ins leere Tor.
Köln - Nürnberg
2
TOR für die Ice Tigers
 
 
In Mannheim war man ein paar Sekunden früher dran. Könnte noch wichtig werden.
 
 
Spielbeginn! So ganz allgemein.
 
 
Vor der Partie ist in Mannheim die DNL-Mannschaft geehrt worden. Die spielen dann demnächst alle in Schwenningen.
Mannheim - Ingolstadt
 
Ingolstadt mit den beiden Pielmeiers im Tor, Ville Kositinen, Pat McNeill, Joachim Ramoser, Darin Olver und Greg Mauldin.
Mannheim - Ingolstadt
 
Bei Mannheim beginnen Dennis Endras, Thomas Larkin, Mark Sutart, Matthias Plachta, David Wolf und Andrew Desjardins.
Köln - Nürnberg
 
Die Starter: Köln mit Gustaf Wesslau, Alexander Sulzer, Christian Ehrhoff, Ryan Jones, Philip Gogulla und W.M. Thomas. Nürnberg mit Niklas Treutle, Brett Festerling, Taylor Aronson, Eugen Alanov, Leo Pföderl und David Steckel.
Mannheim - Ingolstadt
 
Mannheim spielt unverändert: Ohne Niki Goc, Ryan McMurchy, Aaron Johnson und Devin Setoguchi.
Mannheim - Ingolstadt
 
Beim ERC sind Sean Sulliva, Benedikt Kohl, Christoph Kiefersauer und neu, Brett Olson nicht dabei. Olson ist nach seinem Kopfstoß gegen Chad Kolarik für ein Spiel gesperrt (1). Find' ich ja ziemlich wenig.
Köln - Nürnberg
 
Bei Nürnberg kommt Patrick Björkstrand zurück, Milan Jurcina, Petr Pohl, Marco Pfleger und Nichlas Torp sind nicht dabei.
Köln - Nürnberg
 
Hat sich was bei den Lineups getan? Es hat. Bei Köln ist Dylan Wruck nicht dabei, weil Justin Shugg und Freddy Eriksson wieder fit sind. So laufen die Haie heute tatsächlich mal wieder mit sieben Verteidigern auf.
vor Beginn
 
Die Schiedsrichter sind dieselben wie am Sonntag: Sirko Hunnius und Marc Iwert pfeifen das Duell Köln vs. Nürnberg. Marian Rohatsch und Gordon Schukies übernehmen die Partie in Mannheim.
vor Beginn
 
Außerdem wird es natürlich auch heute wieder eine Verlängerung geben, weil es die an jedem Playoffspieltag bisher gab, logisch. Ich weiß nur noch nicht, welche Partie es heute trifft.
vor Beginn
 
Fallen heute überhaupt Tore? Mit Ingolstadt, Mannheim und Nürnberg greifen heute die drei abschlussschwächsten Teams der Viertelfinalserien ins Geschehen ein. Köln liegt in dieser Hinsicht auf Platz fünf. Tore KÖNNTE es heute geben. Aber morgen gibt's mehr.
vor Beginn
 
Seit Sonntag wissen wir, Sweeps gibt es in den aktuellen Viertelfinalserien nicht, heute erfahren wir, welche Serien am Sonntag auf jeden Fall noch aktiv sein werden. Heute und morgen natürlich.
vor Beginn
 
Spieltag vier im Viertelfinale, Abschnitt A. Heute sind Mannheim, Ingolstadt, Köln und Nürnberg an der Reihe.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des Playoff-Viertelfinales.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
55
107
2
Berlin
52
33
19
38
101
3
Nürnberg
52
35
17
26
100
4
Ingolstadt
52
26
26
10
79
5
Mannheim
52
27
25
2
78
6
Köln
52
26
26
6
77
7
Wolfsburg
52
25
27
7
76
8
Iserlohn
52
27
25
-16
76
9
Bremerhv.
52
25
27
-17
75
10
SERC
52
26
26
-7
74
11
Düsseldorf
52
21
31
-21
68
12
Augsburg
52
21
31
-7
65
13
Straubing
52
19
33
-40
61
14
Krefeld
52
17
35
-36
55