Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, Playoff-Viertelfinale Saison 2017/2018

14.03. Ende
MÜN
3:4
n.V.
BRE
14.03. Ende
BER
4:1
WOL
14.03. Ende
NÜR
1:4
KÖL
14.03. Ende
ING
1:3
MAN
15.03. Ende
KÖL
2:3
n.V.
NÜR
16.03. Ende
BRE
3:6
MÜN
16.03. Ende
WOL
5:2
BER
16.03. Ende
MAN
3:2
n.V.
ING
18.03. Ende
MÜN
5:2
BRE
18.03. Ende
BER
8:1
WOL
18.03. Ende
NÜR
2:4
KÖL
18.03. Ende
ING
4:3
n.V.
MAN
20.03. Ende
MAN
5:3
ING
20.03. Ende
KÖL
2:3
NÜR
21.03. Ende
BRE
2:5
MÜN
21.03. Ende
WOL
1:3
BER
23.03. Ende
MÜN
4:1
BRE
23.03. Ende
BER
7:6
n.V.
WOL
23.03. Ende
NÜR
3:2
KÖL
23.03. Ende
ING
3:4
MAN
25.03. Ende
KÖL
1:5
NÜR
DEL Playoffs Quarterfinals am 14.03.2018 - Konferenz
14.03. Ende n.P.
München
3:4
Bremerhaven
14.03. Ende
Berlin
4:1
Wolfsburg
14.03. Ende
Nürnberg
1:4
Köln
14.03. Ende
Ingolstadt
1:3
Mannheim
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 22:26:49
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Für heute war es das von dieser Stelle. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
Wie geht's weiter? Bereits morgen, dann besuchen die Ice Tigers die Haie in ihrem zu Hause. Die anderen drei Serien werden am Freitag fortgesetzt.
 
 
Ich kann nicht sagen, dass ich habe kommen sehen. Die Viertelfinalserien starten mit drei Auswärtssiegen, was an sich schon sehr ungewöhnlich ist und einer Riesenüberraschung, dem Sieg der Pinguins beim amtierenden Titelträger.
 
 
Für mich die Nachricht des Tages: Bremerhaven startet die Serie mit einem Steal beim Meister!
München - Bremerhaven
64
So viel zum Thema, das wird eine klare Serie. Jensen mit dem Siegtreffer zum 4:3! Er bekommt die Scheibe von der rechten Seite zugespielt, kommt ins Stolpern und bringt die Scheibe im Fallen Richtung aus den Birken aus dem hohen Slot. Drin.
München - Bremerhaven
64
TOOOOR für Bremerhaven
München - Bremerhaven
63
Kann man nicht meckern, beide Teams schon mit guten Chancen in der Overtime. Langweilig ist das nicht.
München - Bremerhaven
62
Jonathan Matsumoto über die rechte Seite Pöpperle fährt die Kelle raus und nimmt ihm die Scheibe weg.
München - Bremerhaven
61
2 auf 1 Bremerhaven, da hätte man mehr draus machen müssen. Aus den Birken fälscht ab, am Tor vorbei. Auf der Gegenseite lässt Pinizzotto eine Chance liegen.
München - Bremerhaven
61
Beide Mannschaften haben ein brandgefährliches Umschaltspiel ...
München - Bremerhaven
61
Die Verlängerung hat begonnen!
 
 
Nicht die erste Verlängerung der Pinguins in diesen Playoffs. Überhaupt den Münchnern eine Verlängerung abzuringen, damit sind sie schon weiter als letzte Saison.
 
 
Jetzt ist die Angelegenheit perfekt. Die Partie, von der ich es am wenigsten erwartete, geht in die Verlängerung.
München - Bremerhaven
60
10 Sekunden bis zur Verlängerung.
München - Bremerhaven
60
Letzte Minute. Kahun kann nicht weitermachen. Fingerverletzung. Das könnte auch einen längeren Ausfall bedeuten, was für den Meister ein extremer Verlust wäre.
München - Bremerhaven
59
Das war schon etwas glücklich, aber nicht unverdient. Aus halbrechts im Bullykreis kommt der Pass an den langen Pfosten, den ganz langen Pfosten von Wolf, war vielleicht auch ein Schuss? Jedenfalls holt Mauer die Scheibe neben dem Tor ab, und schiebt sie dann doch über die Linie.
München - Bremerhaven
59
TOOOR für München
München - Bremerhaven
59
Bremerhaven zu viert.
München - Bremerhaven
59
Aus den Birken vom Eis.
München - Bremerhaven
59
Seidenberg, freier Schuss, Pöpperle hält fest. Verschafft seinen Vorderleuten eine Verschnaufpause. War wichtig.
München - Bremerhaven
59
Noch zwei Minuten. Der Druck der Münchner ist gewaltig. Klar.
München - Bremerhaven
58
1:10 noch doppelte Überzahl, noch 2:20 zu spielen.
München - Bremerhaven
57
Die Schiedsrichter erkundigen sich nochmal bei Kahun, der den Stockschlag abbekommen hat, sie belassen es bei einem Zweier.
 
 
Habe gerade nachgeschaut: Drei Auswärtssiege (damals waren es sogar vier) zum Start des Viertelfinales gab es zuletzt in der Saison 2001/02! Okay, bei doppelter Überzahl München wird DAS gerade ein wenig unwahrscheinlicher.
München - Bremerhaven
57
Jetzt muss auch noch Rumble vom Eis. Doppelte Überzahl München. Das ist jetzt hart.
München - Bremerhaven
57
Fischtown für zwei Minuten ohne Moore. Beinstellen.
München - Bremerhaven
57
Vier Minuten noch. Jetzt kann man wieder überlegen: War die Pause für den EHC zu lang? Bremerhaven im Spielrhythmus ... usw.
München - Bremerhaven
56
Der erste Playoffsieg Fischtowns überhaupt gegen München scheint nicht mehr völlig ausgeschlossen.
München - Bremerhaven
56
Hey, wie wäre es mal wieder mit einem Videobeweis? Der Abend ist noch jung. Vielleicht wollen die Münchner einfach ein zusätzliches Heimspiel?
München - Bremerhaven
55
Diese Spielentwicklung hat man dem Spiel aber im ersten Drittel noch nicht angesehen.
München - Bremerhaven
55
Okay, kann man mal machen. 0.2 hintenliegen und das Spiel gegen den Meister, beim Meister, drehen. Einfach den Schuss von der Blauen zum Tor gebracht. Und Urbas mach das Ding dann rein.
München - Bremerhaven
55
TOOOR für Bremerhaven
München - Bremerhaven
53
Sollte es hier eine Überraschung geben, wird über die Strafe gegen aus den Birken, der sein Tor absichtlich verschoben haben soll, noch für Zündstoff sorgen.
München - Bremerhaven
53
Damit bleiben uns nur noch die sieben Schlussminuten in München, die nicht die letzten Minuten gewesen sein müssen.
 
 
Mannheim gewinnt 3: 1 in Ingolstadt und holt sich den Heimvorteil.
München - Bremerhaven
51
Das Tor der Gäste zählt. 2:2.
 
 
Funny, ausgerechnet das Spiel, bei dem ich mir die wenigste Spannung erwartet habe, läuft noch.
Ingolstadt - Mannheim
60
Emptynetter Kink.
Ingolstadt - Mannheim
60
TOOOR für die Adler
München - Bremerhaven
 
immer noch läuft der Videobeweis.
Ingolstadt - Mannheim
59
Pielmeier vom Eis.
Ingolstadt - Mannheim
59
Noch zwei Minuten.
Nürnberg - Köln
60
Schütz. Emptynetter.
Nürnberg - Köln
60
TOOOOR für die Haie
Nürnberg - Köln
58
Treutle vom Eis.
München - Bremerhaven
5850
Eigentlich waren das sogar zwei Tore für die Pinguins. Der Abtauber von dem Typen mit dem ungebügelten Trikot schien mir überflüssig. Der Schuss von Rumble schien schon dringewesen zu sein.
München - Bremerhaven
50
Der Treffer sah für mich korrekt aus.
München - Bremerhaven
50
TOOR für die Pinguins? Videobeweis. Jo, in München geht man heute auf Nummer sicher.
Nürnberg - Köln
55
Bei Nürnberg muss Segal in die Kühlbox
München - Bremerhaven
51
Powerplay Bremerhaven. Aus den Birken wegen Beinstellens.
 
 
Feierabend nin Berlin. Die Eisbären gewinnen 4:1 und gehen in der Serie 1:0 in Führung.
Ingolstadt - Mannheim
53
Vielleicht gibt es auch doch keine Verlängerung. Setoguchi fälscht eine Pass von Plachta ab. Durch die Schoner von Pielmeier. Die Adler haben das Spiel gedreht. Es könnte sogar sein, dass auch Desjardins da noch mit dem Fuß dran war, unbewusst. Der stand noch im Abfälschweg von Setoguchi.
Ingolstadt - Mannheim
53
TOOR für die Adler
Berlin - Wolfsburg
57
Richmond hält von der Blauen drauf, Olver fährt in den Schuss und fälscht ihn kurz vor dem Tor ab. Die Entscheidung. Okay, als Torschütze wird Richmond angegeben. Aber ich hatte das Gefühl, dass Olver den noch gedrückt hat.
Berlin - Wolfsburg
57
TOOOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
52
Friesen sitzt wegen Hakens.
Ingolstadt - Mannheim
52
Plachta läuft mit Tempo im Uhrzeigersinn ums Tor und findet Wolf im Slot. 1:1. Habe ich nicht gesagt, es gibt eine Verlängerung?
Ingolstadt - Mannheim
52
TOR für die Adler
Ingolstadt - Mannheim
49
Der ERC ist wieder komplett.
Nürnberg - Köln
49
Ich glaube nicht, dass die Franken in diesem Spiel noch groß was drehen. Souveräner Auftritt der Haie, die nicht viel zulassen und zunehmend an Sicherheit gewinnen mit zwei Toren Vorsprung im Rücken.
Ingolstadt - Mannheim
49
Glück für den ERC, das hätte eigentlich eine Strafe gegen den ERC geben müssen, Taticek erwischte Kolarik mit dem Stock im Gesicht, der blutet und muss runter, hätte eine doppelte Überzahl gegeben. Aber das Spiel läuft weiter. Die Blutspur von Kolarik vom rechten Bullykreis bis zur Mannheimer Band ist deutlich.
München - Bremerhaven
42
Bremerhaven zum Drittelstart noch in Überzahl.
Ingolstadt - Mannheim
49
Gute Möglichkeit für Setoguchi, der von der Grundlinie im hohen Slot angespielt wird, den Schuss zunächst verzögert und dann freie Bahn hat. Er scheitert jedoch.
 
 
Jetzt läuft auch die Partie in München wieder.
Ingolstadt - Mannheim
48
McNeill muss wegen hohen Stocks vom Eis
Ingolstadt - Mannheim
48
Direktabnahme von Colaiacovo aus dem rechten Bullykreis, Pielmier ist dran, aber mit der Defensivleistung seiner Vorderleute gerade nicht so ganz einverstanden.
Berlin - Wolfsburg
47
Nach Videobeweis wird der Treffer gegeben.
Berlin - Wolfsburg
47
Nach einem Schuss von der Blauen wird im Slot gewühlt und gewühlt, bis Aubry die Arme hebt. Foucault will hinter Kuhn auf der Linie klären und schießt Kuhn an: Das ist Pech. Aubry war letzter Berliner an der Scheibe.
Berlin - Wolfsburg
47
TOOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
43
Schon ein Spiel, in dem ich ein paar Tore mehr erwartet hätte. ist ja nicht so, als ob die Defensivformationen nichts zuließen.
Berlin - Wolfsburg
46
Kein Tor.
Berlin - Wolfsburg
46
Sheppard eben hatte Kuhn doch überwunden, aber den Pfosten getroffen. Jedenfalls scheint diese Szene jetzt gerade wieder per Videobeweis überprüft zu werden. Dann wäre meine Prognose: Kein Tor.
 
 
Und jetzt wird auch in Nürnberg wieder gespielt.
 
 
Schlussdrittel in Ingolstadt.
Berlin - Wolfsburg
46
Hammer von MacQueen, der damit Weiß erwischt, der fürs Penaltykilling ab sofort ausfällt, aber die Eisbären brauchen zu lange. und dann sind die Gäste wieder vollzählig.
Berlin - Wolfsburg
44
Dicke Chance für Sheppard, die Scheibe holt er hinter dem Tor, wo ein wenig gewühlt wird, fährt dann vor den Kasten, Kuhn hat aber damit gerechnet. Die Eisbären müssen neu aufbauen.
Berlin - Wolfsburg
44
Karachun in der Kühlbox, Powerplay Eisbären. Beinstellen.
Berlin - Wolfsburg
42
Echter Hammer von Foucault von der linken Seite, da war der Pfosten im Spiel. Glück für die Eisbären. Vom langen Pfosten springt die Scheibe wieder raus.
Berlin - Wolfsburg
41
Oppenheimer muss in die Kühlbox. Spielverzögerung.
 
 
In Berlin beginnt der Schlussabschnitt.
 
 
München führt 2.1 gegen Bremerhaven nach vierzig Minuten. Hätte man auch nicht gedacht, dass nach 40 Minuten der Spielstand in Nürnberg am deutlichsten ist.
München - Bremerhaven
40
Powerplay Fischtown, Aulie in der Kühlbox bei München.
München - Bremerhaven
40
Bremerhaven ist wieder komplett.
München - Bremerhaven
39
Der nächste Versuch läuft umgekehrt. Kahun quer durch den Slot, Wolf hoch auf Seidenberg, Onetimer, wieder Pöpperle.
München - Bremerhaven
38
Kahun hält die Scheibe auf rechts, spielt dann hoch zur Blauen, Seidenberg leitet direkt weiter auf Wolf, dessen Onetimer Pöpperle abfängt.
München - Bremerhaven
38
RIESENSOLO von Kahun, der über rechts bis zu Pöpperle durchläuft, an dem dann scheitert. Aber es gibt eine Strafe gegen Fischtown. Jensen muss vom Eis. Stockschlag.
München - Bremerhaven
36
Nun in München wird noch gespielt, etwas über vier Minuten. Die Videobeweise haben hier Zeit gekostet.
 
 
Die Haie führen 3:1 in Nürnberg.
 
 
Der ERC führt 1:0 gegen die Adler.
Ingolstadt - Mannheim
39
Plachta ist inzwischen schon wieder auf dem Eis.
Nürnberg - Köln
38
Breakchance für die Franken, ein 2 auf 1, Ehliz bekommt die Scheibe von Mitchell auf rechts, Wesslau geht einen Schritt aus seinem Tor und macht den Winkel unmöglich.
Ingolstadt - Mannheim
38
Der Bann ist gebrochen. Thomas Greilinger mit dem 1:0, geht über die Blaue auf der rechten Seite und hält von weit weg drauf. Überraschend, dass der tatsächlich durchgeht und neben dem rechten Pfosten einschlägt.
Ingolstadt - Mannheim
38
TOR für den ERC
Nürnberg - Köln
36
Segal muss in die Kühlbox, Powerplay für die Haie. Zu viel Ellbogeneinsatz.
Ingolstadt - Mannheim
 
Plachta sitzt auf dem Eis und auf den ersten Blick würde ich sagen, dass er wohl eine Pause braucht. Sieht nach einem Treffer im Unterleib aus. "Magengegend", haha.
 
 
Pause in Berlin. Die Eisbären führen 2:1.
Ingolstadt - Mannheim
35
Powerplay für die Adler. Wagner sitzt.
Nürnberg - Köln
33
Mebus muss bei Nürnberg vom Eis.
München - Bremerhaven
29
Newbury sitzt bei den Gästen wegen Hakens.
Berlin - Wolfsburg
38
Die Versuche von der Blauen bleiben harmlos. Wolfsburg blockt das weg.
Berlin - Wolfsburg
36
Strafe gegen die Grizzlys, Wurm muss in die Kühlbox. Haken. Warum er da überhaupt protestiert?
Ingolstadt - Mannheim
32
Ich könnte schon mal unken: Mannheim hat in Verlängerungen die meisten Gegentreffer kassiert, Ingolstadt die drittmeisten.
Berlin - Wolfsburg
33
Dixon war beim Anschlusstreffer definitiv noch dran, mit dem Körper, Vehanen hatte keine Chance.
Nürnberg - Köln
30
Die Franken haben Uvira vergessen. Der kommt aus der Kühlbox zurück, die Beiden an der Blauen lassen die Scheibe passieren. Uvira läuft alleine auf Treutle zu und überlistet den.
Nürnberg - Köln
30
TOOOR für die Haie
München - Bremerhaven
27
Kein Tor. War ein Bauerntrickversuch von Matsumoto.
München - Bremerhaven
27
TOOOR für München? Videobweis.
Berlin - Wolfsburg
33
Wolfsburg in Überzahl durch Pfohl erfolgreich, der scharf in den Slot geht und schießt. Eventuell war die Scheibe noch von Dixon abgefälscht.
Berlin - Wolfsburg
33
TOR für die Grizzlys
Nürnberg - Köln
28
Bei den Haien muss Uvira runter. Erstes Powerplay für Nürnberg n dieser Partie.
Berlin - Wolfsburg
29
Bei den Eisbären muss Hördler wegen Behinderung vom Eis,.
Ingolstadt - Mannheim
26
Bei den Adlern sitzt Desjardins.
München - Bremerhaven
25
Der Treffer von Bast gilt.
Nürnberg - Köln
26
RIESENCHANCE für Fox, Dupuis wühlt sich vor das Tor und bleibt hängen. Am linken Pfosten liegt die Scheibe frei, Fox ist da, muss nur die Scheibe über den Schoner heben, Wesslau weiß gar nicht, wo die Scheibe ist. Und Fox vergibt. Schießt sogar drüber. Gut, der war schon über die Schoner, aber viel zu.
München - Bremerhaven
25
Nach einem Schuss von der Seite prallt die Scheibe sehr hoch, Mauermann setzt nach, der hat eindeutig den Stock zu hoch beim Pfostentreffer, aber danach war der Abstauber schon regulär. Bast könnte das gewesen sein.
München - Bremerhaven
25
TOR für die Pinguins? Videobeweis
Ingolstadt - Mannheim
29
Blitzschnell gespielt von den Eisbären. Oppenheimer scheitert im Slot in guter Schussposition, danach ist Kuhn aus der Position, aber Olver setzt nach und kann ins leere Tor schieben.
Ingolstadt - Mannheim
29
TOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
23
Die Adler wieder komplett. Der ERC wieder hauptsächlich mit Distanzversuchen.
Nürnberg - Köln
21
Sofort gibt es ein Powerplay für die Haie, Steckel muss in die Kühlbox.
 
 
Auch in Nürnberg wird wieder gespielt.
Berlin - Wolfsburg
27
Aubry leitet den Angriff ein, bekommt die Scheibe zurück und bekommt sie im hohen Slot zurück, mit der Rückhand schaufelt er sie ins Tor. das ist schon auch verdient.
Berlin - Wolfsburg
27
TOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
22
Stuart in der Kühlbox. Der ERC in Überzahl
Ingolstadt - Mannheim
21
Wäre lustig, wenn es in Ingolstadt mit den Toren erst im Schlussdrittel losginge. Habe ja schon erwähnt, in den letzten Wochen waren das die beiden besten DEL-Teams, und beide haben extrem schlechte Schlussdrittelerfahrungen - fast auf Augenhöhe gleich schlecht.
 
 
In Ingolstadt geht's weiter.
Berlin - Wolfsburg
23
Auch durch das Powerplay gehört die Anfangsphase des Mittelabschnitts ganz den Eisbären. Von Wolfsburg ist nicht viel zu sehen. Okay, sie verteidigen halt gut, die Gäste.
Berlin - Wolfsburg
22
Viel bringt das Powerplay nicht. Die Gäste sind wieder komplett. Dann aber bekommt MacQueen noch eine Möglichkeit nach einem Aufbaufehler, er schießt sofort aus dem halbhohen Slot, wird geblockt, die Scheibe geht am Tor vorbei.
Berlin - Wolfsburg
21
Riefers sitzt ja noch eine Reststrafe ab, daher beginnen die Eisbären in Überzahl.
 
 
Das Spiel in Berlin läuft wieder.
 
 
Die Haie führen 2:1 in Nürnberg, München 2:0 gegen Bremerhaven.
Nürnberg - Köln
20
Kurz vor Ende des ersten Drittels gehen die Haie wieder in Führung. Ehrhoff bringt die Scheibe von der Blauen zum Tor, vor dem 0:1 spielte er quer auf Sulzer, hier versucht er es direkt, ein Verteidiger fälscht unglücklich ab.
Nürnberg - Köln
20
TOOR für die Haie
 
 
Keine Tore in Ingolstadt.
Ingolstadt - Mannheim
20
Marcel Goc mit einer guten Chancen für die Adler, der sehr gut mit Kolarik zusammenspielt, Goc läuft durch, muss am langen Pfosten nur die Kelle dranbringen, die Scheibe springt ihm an die Kufe.
Ingolstadt - Mannheim
19
Gute Chance für Elsner, als Sullivan sich die Scheibe hinter dem Tor zurückholt und kurz auflegt, aber aus kurzer Distanz kommt Elsner nicht an Endras vorbei.
Ingolstadt - Mannheim
17
Vor den Toren ist es auf beiden Seite sehr eng, so ergeben sich nur sehr wenige richtig gefährliche Situationen. Da muss erst noch einer mit dem Dosenöffner kommen.
 
 
Keine Tor bislang in Berlin.
Berlin - Wolfsburg
20
Kurz vor der ersten Pause muss bei Wolfsburg Riefers in die Kühlbox. So bekommen jetzt auch noch die Eisbären ein Powerplay.
Nürnberg - Köln
14
Pföderl nimmt einen Bandenabpraller auf, doch Wesslau hat mitgedacht und ist im bedrohten Eck.
Berlin - Wolfsburg
18
Die kommen schon mal kurz in die Aufstellung, aber Berlin steht gut und kommt sogar zu einer Breakchance für Noebels, aus ähnlicher Position ist er schon ganz am Anfang gescheitert.
Berlin - Wolfsburg
17
Baxmann muss wegen Beinstellens vom Eis.
München - Bremerhaven
11
Schon das erste Drittel bestätigt irgendwie, was man von dieser Serie erwartet hat. Aufbaufehler Bremerhaven. Lampl will aufbauen, die Scheibe wird abgefangen, sofort kommt die Scheibe von der Blauen auf halbrechts, wo Wolf soofrt den Schuss nimmt.
München - Bremerhaven
11
TOOR für München
Ingolstadt - Mannheim
12
Der ERC braucht etwas, bis man in den Postionen steht, und das dann nur kurz. Die Versuche Richtung Endras kommen zumeist aus der Distanz.
Ingolstadt - Mannheim
11
Kink in der Kühlbox, Powerplay für den ERC. Bandencheck.
München - Bremerhaven
9
Moore sitzt in der Kühlbox wegen Hakens. Powerplay München.
Nürnberg - Köln
10
Und schon geht es in Nürnberg wieder von vorne los. Schuss von der Blauen, Wesslau ohne Sicht, die Scheibe passt genau neben den langen Pfosten. Torschütze war Torp.
Nürnberg - Köln
10
TOR für die Ice Tigers
Ingolstadt - Mannheim
8
Großchance für den ERC, als Taticek im Slot zum Schuss kommt, abgefälscht geht die Scheibe knapp am Tor vorbei.
Nürnberg - Köln
8
Die haie lassen die Scheibe sehr gut laufen, das sieht zeitweise wie Powerplay aus. Hanowski kommt nach einer Passstafette im Slot zum Abschluss, erwischt die Scheibe nicht voll.
München - Bremerhaven
5
Jetzt gibt es auch den ersten Treffer in der bayrischen Hauptstadt. Frank Mauer wird vor dem Tor scharf von der linken Bande angespielt und hält nur noch die Kelle in den Pass.
München - Bremerhaven
5
TOR für München
Ingolstadt - Mannheim
5
Erst die gute Chance für Olver, im Gegenzug läuft Kink alleine auf Pielmeier zu, er scheitert zwar, holt aber eine Strafe heraus. Powerplay für die Adler, Koistinen muss in die Kühlbox.
Nürnberg - Köln
3
Das erste Tor der Playoffs erzielen die Haie. Schütz wird am langen Pfosten von der Blauen von Sulzer bedient. Sehr schön herausgespielter Treffer der Haie. Schütz muss nur noch einschieben.
Nürnberg - Köln
3
TOR für die Haie
 
 
jetzt läuft auch das Spiel in München.
Nürnberg - Köln
3
Ziemlich viel Gewühl vor dem Kölner Tor, am Schluss ist Pohl noch an der Scheibe, kommt aber nicht durch.
 
 
In München ist das Eis noch nicht bereit.
 
 
Spielbeginn in Ingolstadt.
Berlin - Wolfsburg
1
Erste dicke Chance für die Eisbären, als Noebels im rechten Bullykreis frei anfahren kann, sich sehr viel Zeit lässt, aber trotzdem scheitert.
 
 
Los geht's in Nürnberg! Und Berlin
 
 
Gleich geht's los.
 
 
Die Referees: Sirko Hunnius und Marc Iwert pfeifen in München, in Berlin Stephan Bauer und Andre Schrader. In Nürnberg sind Gordon Schukies und Marian Rohatsch verantwortlich, in Ingolstadt Daniel Piechaczek und Lasse Kopitz.
Ingolstadt - Mannheim
 
Mannheim ohne Aaron Johnson, Ryan MacMurchy, Denis Reul und Christoph Ullmann. Auch hier liegen dieselben Lineups wie im letzten Hauptrundenspiel vor.
Ingolstadt - Mannheim
 
Beim ERC kehrt Timo Pielmeier ins Tor zurück. Christoph Kiefersauer, Benedikt Kohl und Dennis Swinnen sind nicht dabei. Bis auf den Goaliewechsel ist das die identische Aufstellung wie im letzten Hauptrundenspiel.
München - Bremerhaven
 
Bremerhaven ohne Chad Nehring, Tobi Kircher, Christoph Körner und Brook Hooton.
München - Bremerhaven
 
Beim Meisters sind Markus Lauridsen und Andi Eder nicht am Start. Danny aus den Birken ist erstmals nach Olympia wieder dabei, er hütet das Tor.
Nürnberg - Köln
 
Bei den Haien sind Justin Shugg und Fredrik Eriksson nicht dabei. Jean-Francois Boucher läuft als siebter Verteidiger auf.
Nürnberg - Köln
 
Bei Nürnberg steht Niklas Treutle im Tor. Steven Reinprecht, Marius Möchel, Colton Teubert, Milan Jurcina und Marco Pfleger fehlen.
Berlin - Wolfsburg
 
Bei Wolfsburg fehlen weiter Tyler Haskins, Gerrit Fauser und Mark Voakes neben Marcel Ohmann. Alex Weiß ist nach längerem Ausfall wieder zurück. Robbie Bina ist ebenfalls nicht dabei.
Berlin - Wolfsburg
 
Zum Personal: Bei den Eisbären nicht dabei sind Kai Wissmann, Florian Busch, Blake Parlett und Constantin Braun. Sven Ziegler feiert seine Rückkehr.
München - Bremerhaven
 
Die Spiele der Hauptrunde: München gewann zu Hause 5:3 und 5:2 (13./29. Spieltag), unterlag 2:3 in Bremerhaven und gewann dort im vorletzten Spiel 5:1 - das Spiel ohne die sieben Olympiafahrer (28./51.).
München - Bremerhaven
 
Die Art der Anreise beider Teams in den letzten Playoffs unterstreicht den Klassenunterschied sehr schön: Die Münchner reisten über den Bremen International Airport an, die Pinguins nahmen den Bus. Viel mehr muss man da gar nicht sagen, um die Ausgangslage zu beschreiben.
München - Bremerhaven
 
Beachtlich: Im zweiten Jahr in der DEL steht Bremerhaven bereits zum zweiten Mal im Viertelfinale. Das es jetzt schon wieder gegen München geht, ist ein Stück weit bitter.
München - Bremerhaven
 
The same procedure as last year. München spielt als Hauptrundensieger erneut gegen Bremerhaven in der Partie der beiden Mannschaften mit der wenigsten Playofferfahrung. Ganz ehrlich: Für die Pinguins ist es schon ein Erfolg, wenn sie nicht wieder gesweept werden.
Berlin - Wolfsburg
 
Die Spiele der Hauptrunde: Berlin gewann beide Heimspiele (2:1 und 3:2) und eines in Wolfsburg (5:2), eines verlor man bei den Grizzlys (4:7).
Berlin - Wolfsburg
 
Wie bereits bei den Preplayoffs angemerkt, muss dieser Einbruch nicht unbedingt mit dem Abschied von Gross zusammenhängen, da Wolfsburg in den letzten Wochen auch gewaltige Verletzungsprobleme hatte. Gegen Schwenningen mag das noch gereicht haben, aber ich bin mir sicher, gegen eine Mannschaft wie die Eisbären werden sie einen solchen Stunt nicht wiederholen können.
Berlin - Wolfsburg
 
Wolfsburg kam mit der Doppelbelastung durch die CHL eigentlich ganz gut zu Recht, startete solide in die Saison und es sah lange Zeit so aus, als wäre die Mannschaft ein sicherer Kandidat für den vierten Platz. Eine Zäsur bildete die Bekanntgabe von Gross (gelbe Markierung), die Mannschaft nach Saisonende zu verlassen.
Berlin - Wolfsburg
 
Wird es die letzte Playoffserie der Grizzlys unter Pavel Gross? Eine Serie haben beide Teams schon miteinander ausgespielt, das liegt vor allem daran, dass die beste Jahre der Grizzlys nicht unbedingt mit den besten der Eisbären zusammengefallen sind. Die besagte Serie gab es in der Spielzeit 2010/11, eine Best-of-Three im Finale, die Berlin 3:0 gewann. Mit anderen Worten: Wolfsburg hat noch NIE ein Playoffspiel gegen die Berliner gewonnen!
Berlin - Wolfsburg
 
Die Eisbären sind wieder eine Macht, mit der zu rechnen ist. Seit 2001/02 sind die Hauptstädter immer noch mit dabei, wenn die Hauptrunde abschlossen ist. Die letzten Jahre waren von einem fast kompletten Umbau geprägt, der so langsam vollzogen zu sein scheint. Die Grizzlys haben es in den letzten fünf Spielzeiten immer mindestens bis ins Halbfinale geschafft.
Ingolstadt - Mannheim
 
In allen Serien gibt es für mich einen klaren Favoriten, nur in dieser nicht. Der Heimvorteil spricht zwar für den ERC, aber bei diesem Duell tappe ich völlig im Dunkeln. Mannheim war vor Ingolstadt das stärkste Team der DEL in den letzten Wochen vor den Playoffs. So gesehen ist diese Begegnung das Spitzenspiel in den Viertelfinals.
Ingolstadt - Mannheim
 
Keine Mannschaft hat nach dem Dienstantritt Sheddens mehr Zähler geholt als der ERC. Shedden übernahm den ERC auf Platz 11, mit 14 Punkten Rückstand auf Platz vier, auf dem Ingolstadt die Hauptrunde beendete. Mit gewisser Berechtigung ließe sich behaupten, der ERC habe die Saison mit zwei völlig unterschiedlichen Mannschaften gespielt.
Ingolstadt - Mannheim
 
Zwei Trainerwechsel hat der ERC hinter sich. Nach der Trennung von Tommy Samuelsson ließ sich Larry Mitchell, der zwischenzeitlich die Position des Übungsleiters übernahm, sehr viel Zeit mit der Findung eines "Ersatzmannes", und diese Geduld zahlte sich aus. Doug Shedden erwies sich für die Schanzer als wahrer Glücksgriff.
Ingolstadt - Mannheim
 
Die Adler-Saison war von fürchterlichem Verletzungspech geprägt, was dazu führte, dass am Ende der Saison insgesamt 32 Spieler Einsätze bekamen! Stewart erwischt eine denkbar schlechten Start mit zwei Siegen aus den ersten zehn Spielen. Doch am Ende bekamen die Adler doch noch die Kurve.
Ingolstadt - Mannheim
 
Der ERC und die Adler haben bisher zwei Playoffserien gegeneinander ausgetragen, ein Halbfinale (2011/12) und ein Finale (2014/15), in der Halbfinalserie 2011/12 hatte Ingolstadt Heimrecht, bei der Finalserie 2011/12 die Adler. Beide Serien endeten zu Gunsten der Kurpfälzer.
Nürnberg - Köln
 
Die Ergebnisse der Hauptrunde: Die Ice Tigers gewannen beide Spiele in Köln 3:2 (4./30.Spieltag), in Nürnberg endeten die Spiele 5:2 und 1:3 (17./45.).
Nürnberg - Köln
 
Ein wenig Gift steckt in der Partie von Anfang an, was mit der Spielplangestaltung zu tun hat. Durch die diversen Hallenvergaben treffen die beiden Mannschaften nämlich Mittwoch und Donnerstag aufeinander. Dabei bin ich mir sicher, auf der DEL-Seite schon gelesen zu haben, die Serie sollte eigentlich bereits am Dienstag beginnen. Aber mach was.
Nürnberg - Köln
 
Wenn man bedenkt, dass die Ice Tigers bisher 15 mal Viertelfinals gespielt haben, die Haie gar 20 mal, ist es doch irgendwie erstaunlich, dass beide Teams erst zum zweiten Mal in den Playoffs überhaupt aufeinandertreffen. Wann war das? In der Saison 2005/06. Nürnberg hatte als Vierter der Hauptrunde Heimrecht, und flog nach einem Sweep durch die Haie sang- und klanglos aus den Playoffs. Bisher ist man sich geflissentlich nach Möglichkeit aus dem Weg gegangen.
vor Beginn
 
Rein statistisch verbessern sich die Zahlen für die Mannschaften von Platz 5-9 leicht, wenn man weiß, dass der Hauptrundenerste erst dreimal die Segel im Viertelfinale streichen musste.
vor Beginn
 
Playoffviertelfinale! Die echten Playoffs beginnen ab sofort. Die Karten werden neu gemischt? Nun ja, nicht so ganz: 23 Jahre DEL, 92 Viertelfinalserien. Und 62 davon gewannen die nach der Hauptrunde besser platzierten Teams.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des Playoff-Viertelfinales.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
55
107
2
Berlin
52
33
19
38
101
3
Nürnberg
52
35
17
26
100
4
Ingolstadt
52
26
26
10
79
5
Mannheim
52
27
25
2
78
6
Köln
52
26
26
6
77
7
Wolfsburg
52
25
27
7
76
8
Iserlohn
52
27
25
-16
76
9
Bremerhv.
52
25
27
-17
75
10
SERC
52
26
26
-7
74
11
Düsseldorf
52
21
31
-21
68
12
Augsburg
52
21
31
-7
65
13
Straubing
52
19
33
-40
61
14
Krefeld
52
17
35
-36
55