Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
EM 2020
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2020
Termine 2020
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, 33. Spieltag Saison 2017/2018

31.10. Ende
KÖL
3:2
n.V.
ING
19.12. Ende
WOL
2:3
n.V.
SWN
19.12. Ende
MÜN
3:2
n.P.
KRE
19.12. Ende
BER
2:3
n.V.
NÜR
19.12. Ende
MAN
1:5
AUG
20.12. Ende
ISE
3:1
BRE
20.12. Ende
STR
2:1
DÜS
DEL 33. Spieltag - Konferenz
31.10. Ende n.V.
Köln
3:2
Ingolstadt
19.12. Ende n.V.
Wolfsburg
2:3
Schwenningen
19.12. Ende n.P.
München
3:2
Krefeld
19.12. Ende n.V.
Berlin
2:3
Nürnberg
19.12. Ende
Mannheim
1:5
Augsburg
20.12. Ende
Iserlohn
3:1
Bremerhaven
20.12. Ende
Straubing
2:1
Düsseldorf
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 08:48:17
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Von dieser Stelle war es das für heute aus der DEL. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
Weiter geht es am Freitag. Die DEG empfängt Nürnberg, Bremerhaven hat Ingolstadt zu Gast, die Rooster freuen sich schon auf Wolfsburg. Und Straubing, am Samstag, muss gegen den AEV ran.
 
 
Für die Tigers ändert sich nach dem Sieg nichts, abgesehen davon, dass der Rückstand auf Platz 10 abnimmt. Die Roosters ziehen durch den Dreier an Schwenningen vorbei und klettern auf Platz 5.
 
 
Die Roosters gewinnen 3:1 gegen die Pinguins.
Iserlohn - Bremerhaven
60
Um auf Nummer sicher zu gehen, fährt Combs den Emptynetter bis ins gegnerische Tor. Die Entscheidung.
Iserlohn - Bremerhaven
60
TOOOR für die Roosters
Iserlohn - Bremerhaven
60
Letzte Minute. Sogar nur noch 46 Sekunden.
Iserlohn - Bremerhaven
59
Iserlohn komplett.
Iserlohn - Bremerhaven
59
Pöpperle bleibt vom Eis.
Iserlohn - Bremerhaven
58:24
Auszeit Bremerhaven.
Iserlohn - Bremerhaven
59
Schussglück haben die Gäste heute nicht. Hoeffel trifft erneut das Gestände, aus DEM Winkel war es auch so ein Kunstschuss.
Iserlohn - Bremerhaven
59
Die letzten zwei Minuten laufen. Eine ist Bremerhaven noch in Überzahl.
 
 
Die Tigers gewinnen 2:1 gegen die DEG.
Straubing - Düsseldorf
60
Offensivbully DEG, 8,4 Sekunden vor dem Ende. Einen Schuss könnte es noch geben.
Straubing - Düsseldorf
60
Letzte Minute.
Iserlohn - Bremerhaven
57
Powerplay für die Gäste. Turnbull muss in die Kühlbox.
Straubing - Düsseldorf
59
Oblinger blockt einen Onetimer von Henrion schmerzhaft. Er braucht ein wenig, um sich wieder vom Eis zu erheben.
Straubing - Düsseldorf
59
Bakala vom Eis. 120 Sekunden vor dem Ende.
Iserlohn - Bremerhaven
55
Moore muss bei den Gästen in die Kühlbox. Und der Videobeweis ergibt, wie erwartet, "kein Tor".
Iserlohn - Bremerhaven
55
Hoeffel scheitert am Pfosten, das HÄTTE der Ausgleich sein können. Der Schuss wird später noch per Videobeweis überprüft.
Straubing - Düsseldorf
57
Tatsächlich wirken die Tigers nach der Auszeit wieder sicherer in ihren Aktionen, vielleicht hat die Auszeit der DEG aber auch nur den Schwung genommen. Zur Zeit sieht es nicht nach dem Ausgleich aus.
Iserlohn - Bremerhaven
54
Großchance für Weidner, der am rechten Pfosten mit einem Tip-In scheitert. Blitzschnell war Pöpperle mit dem Schoner zur Stelle. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen.
Iserlohn - Bremerhaven
52
Da sieht die Angelegenheit für die Pinguins schon wesentlich günstiger aus. Die haben sogar noch acht.
Straubing - Düsseldorf
54
Noch sechs Minuten bleiben den Gästen.
Straubing - Düsseldorf
52
Riesenchance für Daniel Weiß zum Ausgleich aus dem Slot, trifft aber nur die Latte. Pokel nimmt sofort die Auszeit. Der sieht auch, dass seine Mannschaft mit einem Male wackelt.
Iserlohn - Bremerhaven
49
Svensson, Rumble und Florek müssen auch noch vom Eis. Powerplay Roosters.
Straubing - Düsseldorf
51
Break DEG in Überzahl, 3 auf 2, Machacek legt vor dem Slot die Scheibe quer auf Henrion, der das Zuspiel direkt nimmt. Auf einmal sind die Gäste wieder im Geschäft.
Straubing - Düsseldorf
51
TOR für die DEG
Straubing - Düsseldorf
50
Auch in Straubing wird die Kühlbox gebraucht. Brandl muss vom Eis. PP DEG.
Iserlohn - Bremerhaven
48
Nach der nächsten Aktion bricht eine kleine Keilerei aus, die weitere Strafen mit sich bringen dürfte.
Iserlohn - Bremerhaven
48
Salmonsson muss wegen übertreibener Härte vom Eis. Aber er geht nicht alleine. Nimmt Jensen mit, fünf gegen fünf. Beide 2+2.
Straubing - Düsseldorf
47
Daschner mit einer Großchance aus dem hohen Slot, nach einem wirklich beeindruckenden Solo. Er versucht es mit Gewalt und bringt zu viel Höhe in den Schuss. So wird das eher nichts. Solche Möglichkeiten bekommt die DEG hier nicht viele.
 
 
Man könnte sich jetzt gut ein paar Tore vorstellen. Das Scoreboard muss ich heute kaum benutzen.
Iserlohn - Bremerhaven
45
Das war mal eine Möglichkeit für Urbas, aber er schießt genau in die Mitte, dort steht Dahm, und der sichert die Scheibe.
Iserlohn - Bremerhaven
44
Bergmann zieht ein Solo an und verläuft sich im Abwehrdickicht. Es sieht so aus, als würden die Roosters darauf warten, dass Bremerhaven was anbietet. Viel Arbeit, wenig Spiel.
Straubing - Düsseldorf
43
Das gelingt problemlos. Die DEG ist wieder komplett, könnte sich jetzt daran machen, ein Tor zu verdienen. Wird hart genug, man fängt nicht nur theoretisch bei Null an.
Straubing - Düsseldorf
41
Zunächst dürfen die Tigers noch ein Powerplay zu Ende spielen.
 
 
Und auch in Straubing wird wieder gespielt.
Iserlohn - Bremerhaven
41
Beide Mannschaften haben ihr schlechteres Drittel gewonnen. Von wegen Qualität setze sich durch. Aber wenigstens ist es beim Eishockey heute spannend.
 
 
Am Seilersee geht's weiter.
 
 
Schussbilanzen: In Iserlohn 21:27. In Straubing 22:17.
 
 
Schlussdrittelstats: Düsseldorf auf 12, Bremerhaven auf 9, Iserlohn auf 6 und Straubing, die jetzt hier starkes Drittel spielen, auf 5. Iserlohn mit den drittmeisten Toren.
 
 
Und die Tigers führen weiter 2:0 gegen die DEG. Passt.
Straubing - Düsseldorf
40
Machacek muss bei der DEG in die Kühlbox. Eine knappe Minute ist noch zu spielen.
 
 
Iserlohn führt nach zwei Dritteln 2:1 gegen die Pinguins.
Iserlohn - Bremerhaven
40
Letzte Minute.
Iserlohn - Bremerhaven
39
Kurz vor Ende des Powerplay gelingt den Pinguins der Anschlusstreffer. Die Scheibe kommt hoch zur Blauen, wo Rumble lauert, der geht zwei Schritte Richtung Slot und schießt durch den Verkehr. Dahm kommt nicht mehr dran. Hatte sich nicht unbedingt angekündigt, aber dass die Pinguins treffen, damit ist immer zu rechnen.
Iserlohn - Bremerhaven
39
TOR für die Pinguins
Straubing - Düsseldorf
36
Gute Chance für Connolly, der von der linken Seite vor den Slot zieht, zwei Schüsse antäuscht, dann frei vor dem Tor doch verzieht. Eigentlich gar nicht schlecht.
Straubing - Düsseldorf
36
Die DEG ist wieder komplett.
Iserlohn - Bremerhaven
36
Powerplay Bremerhaven. Larsson muss in die Kühlbox.
Iserlohn - Bremerhaven
36
So richtig viel ist von Bremerhaven im Mittelabschnitt nicht zu sehen. Aber solange Iserlohn das nicht ausnutzen kann ...
Straubing - Düsseldorf
33
Powerplay für die Tigers. Das könnte wieder gefährlich werden. Marshall muss in die Kühlbox.
Straubing - Düsseldorf
33
Gute Aktion von Barta, der den Verteidiger mit einem Haken abschüttelt und vor das Tor zieht, aber mit dem Schuss von der Seite kommt er nicht durch.
Straubing - Düsseldorf
32
Break der Tigers über Koper, er kommt schön über die linke Seite durch, spielt in den Slot, wo Röthke mit einem Tip-In scheitert. Hinter den Abschluss brachte er nicht mehr genug Kraft.
Iserlohn - Bremerhaven
33
Um die Aussage, Iserlohn habe sich gesteigert, mal zu untermauern: Schussverhältnis nach dem ersten Drittel 9:18, inzwischen sieht es aber so aus: 20:23.
Iserlohn - Bremerhaven
32
Friedrich mit einer guten Möglichkeit, auf 3:0 zu erhöhen, er schießt knapp über das Tor. Die Roosters haben sich nach dem 2:0 deutlich gesteigert. Sekunden später erhält er einen weiteren Versuch, aus kurzer Distanz schießt er knapp am Tor vorbei.
Straubing - Düsseldorf
29
Straubing ist wieder vollzählig.
Straubing - Düsseldorf
28
Unterzahlbreak über MacKinnon, der versucht Hedden anzuspielen, der Pass bleibt hängen, so dass MacKinnon fast seinen eigenen Pass abstauben kann. Bakala hat aufgepasst und klärt mit dem Schoner.
Straubing - Düsseldorf
27
Schnell eine gute Chance für Ebner von der Blauen, den Schuss wischt MacIntyre eben gerade so am Tor vorbei. Die DEG hält aber die Scheibe im Angriffsdrittel, so kommt Ebner auch zu seinem nächsten Versuch. Diesmal hält MacIntyre fest.
Straubing - Düsseldorf
27
Brandl muss wegen Behinderung in die Kühlbox. Powerplay DEG.
Iserlohn - Bremerhaven
28
Powerbreak Nummer zwei.
Straubing - Düsseldorf
25
Etwas überraschend kommt Barta aus dem Slot zu einer großen Möglichkeit, der besten überhaupt für die Gäste bisher. Freistehend vor MacIntyre schießt er über das Tor. Mehr Platz wird er hier heute nicht bekommen.
Straubing - Düsseldorf
23
Aufbaufehler DEG, Loibl fängt auf rechts die Scheibe ab und liegt gut für Williams im hohen Slot auf, der viel Platz hat, aber mit seinem Schuss einen Verteidiger trifft.
Iserlohn - Bremerhaven
25
Auch weiterhin ist Bremerhaven das aktivere Team, nun ja, man muss bei diesem Zwischenstand zwangsläufig mehr fürs Spiel tun. So lange die Roosters so treffen wie heute, müssen sie sich auch keine Sorgen machen.
 
 
Das Spiel in Straubing läuft wieder.
Iserlohn - Bremerhaven
22
Bremerhaven macht weiter das Spiel, was den Roosters Platz verschafft. Den nutzt jetzt Friedrich aus, mit seinem Schuss aus dem hohen Slot scheitert er aber.
Iserlohn - Bremerhaven
21
Das waren die Gäste zu aggressiv im Penaltykilling. Die Roosters bauen über rechts auf, Down übernimmt das, über eine Zwischenstation kommt die Scheibe von Brown zu Combs am linken Pfosten, der verlädt Pöpperle und mittels Innenpfosten fällt die Scheibe ins Netz. Im Prinzip war das ein Break bei eigener Überzahl.
Iserlohn - Bremerhaven
21
TOOR für die Roosters
Iserlohn - Bremerhaven
21
Iserlohn zunächst noch kurz in Überzahl.
 
 
Am Seilersee wird wieder gespielt.
 
 
Torschussverhältnisse. In Straubing 9:9, in Iserlohn 9:18.
 
 
Drittelstats: Straubing auf 14, Iserlohn auf 12, Bremerhaven auf 10, Düsseldorf immerhin auf 5. Iserlohn mit den wenigsten Toren, Straubing mit den meisten Gegentoren.
 
 
Und die Tigers führen 2:0 gegen die DEG. Das Powerplay macht den großen Unterschied. Die Führung geht vollauf in Ordnung.
Straubing - Düsseldorf
20
Letzte Minute.
Straubing - Düsseldorf
19
Connolly bringt die Scheibe von der Blauen scharf auf den Schläger von Edwards, der mit dem Rücken zum Tor auf den Abfälscher lauert. Viel fehlte nicht, aber der Angreifer erwischt die Scheibe nicht richtig.
Straubing - Düsseldorf
19
Es laufen die letzten beiden Minuten.
Straubing - Düsseldorf
17
Straubing wieder komplett.
Iserlohn - Bremerhaven
20
Die Roosters führen nach dem ersten Drittel etwas glücklich 1:0 gegen Bremerhaven.
Iserlohn - Bremerhaven
20
Bremerhaven zu viert.
Straubing - Düsseldorf
15
Bei den Tigers muss Williams wegen Beinstellens runter. Henrion mit einer Möglichkeit aus dem linken Bullykreis. MacIntyre hält die Scheibe fest.
Iserlohn - Bremerhaven
19
Aber weil sie aus diesem Break mit einer Strafe hervorgehen, spielen die Gäste jetzt sogar in doppelter Unterzahl. Das nennt man einen glücklichen Verlauf für die Gastgeber.
Iserlohn - Bremerhaven
18
Die Roosters haben Powerplay, aber die Pinguins drücken. Bast mit einer Chance nach Zuspiel von Mauermann, das Powerplay der Roosters ist ziemlich schlecht.
Iserlohn - Bremerhaven
17
Es gibt ein Powerplay für die Roosters. Wegen Beinstellens muss Maschmeyer in die Kühlbox.
Straubing - Düsseldorf
11
Die wenigen Chancen, die die DEG bisher hatte, kann man getrost unter Entlastungsangriffen führen, die Gastgeber machen das Spiel. Dabei setzen sich immer wieder im Angriffsdrittel fest. Die Rückwärtsbewegung funktioniert sehr gut. Viel Platz hat die DEG bei ihren wenigen Angriffen nicht.
Straubing - Düsseldorf
9
Kein schlechter Versuch von Welsh, der nach Bullygewinn in der Neutralen praktisch frei auf MacIntyre zulaufen kann, wird spät gestört, scheitert aber am Straubinger Goalie, der freie Sicht hatte.
Straubing - Düsseldorf
9
Die DEG setzt sich kurzzeitig fest, Nowak nutzt das für einen Schuss von der Blauen, den MacIntyre spät sieht, aber mit dem Schoner pariert.
Iserlohn - Bremerhaven
13
Salmonsson kommt über die rechte Seite, täuscht an, zur Grundlinie zu wollen, passt aber im selben Moment in den hohen Slot, wo Costello einläuft und die Scheibe in den Winkel packt. Sehr gut herausgespielt!
Iserlohn - Bremerhaven
13
TOR für die Roosters
Straubing - Düsseldorf
7
Die Tigers machen es extrem eng vor dem eigenen Tor. In den Slot kommt die DEG aus der Aufstellung nicht.
Straubing - Düsseldorf
6
Jetzt das erste Powerplay für die DEG, Röthke muss in die Kühlbox wegen Behinderung. Clever von Bakala provoziert.
Straubing - Düsseldorf
4
Läuft für die Tigers. Yeo aus dem hohen Slot, findet den Schläger von Mitchell, der entscheidend die Scheibenrichtung verändert. 2:0. Das erwartet man von den Tigers jetzt nicht unbedingt, dass sie aus dieser doppelten Überzahl gleich zwei Tore machen.
Straubing - Düsseldorf
4
TOOR für die Tigers
Iserlohn - Bremerhaven
8
Zügig sind die Pinguins in der Aufstellung und lassen Scheibe und Gegner laufen.
Iserlohn - Bremerhaven
8
Gute Möglichkeit, die beste bisher, für Weidner, er scheitert an Pöpperle, aber Florek stochert nach, einmal zu viel, dafür muss er in die Kühlbox.
Straubing - Düsseldorf
3
Der Treffer gilt.
Straubing - Düsseldorf
3
Geht aber jetzt zum Videobeweis. Connolly hat von der Seite in den Slot gespielt und Zalewski nahm die Scheibe aus der Luft. Hoher Stock? Dürfte eine knappe Entscheidung sein, ich würde den Treffer geben.
Straubing - Düsseldorf
3
TOR für die Tigers? Piechaczek hat sofort abgewunken.
Straubing - Düsseldorf
3
In Straubing ist das doppelte Powerplay der Tigers fast schon wieder vorüber ...
Iserlohn - Bremerhaven
5
Länger setzen sich die Roosters fest, laufen aber in ein Break über Owen, der über rechts fast durchläuft, ohne gestört zu werden, aber aus spitzem Winkel scheitert.
Iserlohn - Bremerhaven
4
Keine Strafen, keine Tore gibt es in Iserlohn, wo die Roosters langsam besser ins Spiel kommen.
Straubing - Düsseldorf
1
Aber erst einmal muss das Blut vom Eis. Und das ist fast wie eine zusätzliche rote Linie. Was also etwas Zeit in Anspruch nimmt.
Straubing - Düsseldorf
1
Und binnen Sekunden kassiert auch Haase wegen hohen Stocks eine Strafe, muss vom Eis, 2+2 weil Röthe blutet wie ... ein Tier, fast zwei Minuten doppelte Überzahl für die Tigers.
Iserlohn - Bremerhaven
3
Erste gute Chance für die Pinguns. Moore setzt die Scheibe an den Pfosten. Frontal aus dem hohen Slot. Ich sage ja, Bremerhaven beginnt besser.
Straubing - Düsseldorf
1
Die Tigers erhalten erhalten ein schnelles Powerplay nach einer Strafe gegen Boyce.
Iserlohn - Bremerhaven
2
In der Anfangsphase die Pinguins mit etwas mehr Scheibenbesitz, sie stören den Spielaufbau früh.
 
 
Als man in Straubing immer zu früh begann, war man erfolgreicher. Nur mal so ein Gedanke. Das Spiel läuft.
 
 
Spielbeginn in Iserlohn!
Straubing - Düsseldorf
 
Die DEG mit Daniel Bakala, Brandon Burlon, Bernhard Ebner, Spencer Machacek, Lukas Laub und Darryl Boyle.
Straubing - Düsseldorf
 
Straubing mit Drew MacIntyre, Colton Jobke, Austin Madaisky, Mike Hedden, Maxi Renner und Mike Zalewski.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Bremerhaven mit Tomas Pöpperle, Kevin Lavallee, Chris Rumble, Kris Newbury, Jan Urbas und Chad Nehring.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Die Roosters beginnen mit Christopher Fischer, Sasa Martinovic, Marko Friedrich, Justin Florek und Jake Weidner.
 
 
Straubing ist die schwächste Mannschaft im ersten Drittel, daran hat sich seit dem letzten Spieltag nichts geändert. Wenigste Tore, meiste Gegentore. Aber auch die anderen heutigen Starter geben in dieser Beziehung nicht viel her. Bremerhaven noch am ehesten auf Platz sechs.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Bei Bremerhaven sind Jordan George und Tobi Kircher nicht dabei. Marian Dejdar kehrt zurück.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Bei den Roosters fehlen Marcel Kahle, Oscar Eklund und Boris Blank. wieder dabei sind Alexander Bonsaksen, Chad Costello und Denis Shevyrin.
Straubing - Düsseldorf
 
Bei der DEG fehlen Eddi Lewandowski, Tim Conboy, Leon Niederberger und Johannes Huß. Lukas Laub ist wieder dabei. Im Tor steht erneut Daniel Bakala.
Straubing - Düsseldorf
 
Eine Veränderung gibt es bei den Tigers, bei denen Drew MacIntyre wieder ins Tor zurückkehrt, Sebastian Vogl ablöst. Sandro Schönberger und Steven Zalewski fehlen.
 
 
Fangen wir mit den Schiedsrichtern an: In Straubing pfeifen Daniel Piechaczek und Stephan Bauer. In Iserlohn Andre Schrader und Gordon Schukies, die gestern schon zusammen in Wolfsburg waren. Wahrscheinlich sind sie sogar zusammen angereist. Im selben Auto. Hoffentlich gab's keinen Stress.
 
 
Vier der fünf bisher ausgetragenen Partien des Spieltages gingen über die reguläre Spielzeit hinaus. Und bei den restlichen beiden Partien ist das heute wirklich nicht auszuschließen. So kurz vor Weihnachten sollte einfach für alle mindestens ein Punkt drin sein.
Straubing - Düsseldorf
 
Die letzten drei Spiele hat das nach Ingolstadt schwächste Heimteam verloren, zu Hause holten sie zuletzt immerhin zwei Siege gegen Mannheim und Berlin, während sie den Ice Tigers unterlagen. Die DEG hat auswärts fünfmal in Folge gepunktet, vier dieser Spiele gewonnen. Die ersten beiden Spiele gingen an die DEG, 3:2 zu Hause und 6:3 in Straubing.
Straubing - Düsseldorf
 
Eigentlich sind die Tigers ein bisschen besser als sie in der Tabellen dastehen, wo sie bereits 16 Zähler Rückstand auf einen Preplayoffplatz haben. Keine Mannschaft kassierte mehr Niederlagen mit einem Tor Unterschied als die Niederbayern, die also oft nah dran sind, aber meist das schlechtere Ende für sich behalten. Und nur eine Mannschaft war in mehr Spielen beteiligt, die nicht in regulärer Spielzeit entschieden wurden.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Zwei der letzten drei Heimspiele hat Iserlohn verloren. Bremerhaven hat die letzten beiden Auswärtsspiele verloren. Die ersten beiden Aufeinandertreffen konnten die Roosters für sich entscheiden. In Bremerhaven gewann der IEC 2:1, zu Hause 2:1 nach Penaltyschießen.
Iserlohn - Bremerhaven
 
Dem Sieger der Partie in Iserlohn winkt ein Platz in der Top-Sechs. Nach einem Zwischentief mit vier Niederlagen sind die Roosters wieder back on track mit zwei Siegen am letzten Wochenende. Können sie heute nachlegen, überholen sie die Pinguins, die punktgleich und mit derselben Tordifferenz nur unwesentlich besser als die Sauerländer dastehen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des 33. Spieltages.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
55
107
2
Berlin
52
33
19
38
101
3
Nürnberg
52
35
17
26
100
4
Ingolstadt
52
26
26
10
79
5
Mannheim
52
27
25
2
78
6
Köln
52
26
26
6
77
7
Wolfsburg
52
25
27
7
76
8
Iserlohn
52
27
25
-16
76
9
Bremerhv.
52
25
27
-17
75
10
SERC
52
26
26
-7
74
11
Düsseldorf
52
21
31
-21
68
12
Augsburg
52
21
31
-7
65
13
Straubing
52
19
33
-40
61
14
Krefeld
52
17
35
-36
55