DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2021
Termine 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
EM 2020
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
WM 2021
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, 20. Spieltag Saison 2015/2016

DEL 20. Spieltag - Konferenz
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 04:55:43
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
München hat Nürnberg zu Gast, seeehr interessant. Ingolstadt empfängt Berlin. Und die Roosters müssen nach Hamburg.
 
 
Am Dienstag geht es in der DEL bereits weiter, mit dem Gastspiel der Wild Wings in Hamburg. Am nächsten Freitag muss der KEV nach Mannheim, außerdem darf man auf`s rheinische Derby gespannt sein.
 
 
Und was steht am Ende des Spieltages: Ein Spieltag, wie gemalt für die Adler, von den Verfolgern punktet nur Nürnberg voll. Im Mittelfeld der Tabelle bleibt es weiter ausgesprochen eng. Von dem haben sich Iserlohn und Nürnberg inzwischen etwas absetzen können.
 
 
Den Grizzlies verschafft das das, was bei der DEG dünner wird: Luft.
 
 
Ende. Die Grizzlies gewinnen 3:0 in Düsseldorf.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Noch zwei hochdramatische Minuten.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Dicke Chance für die Grizzlies, als Widing alleine auf Niederberger zuläuft. Der hat sich allerdings inzwischen auf Widing spezialisiert. Lässt auch den nicht an sich vorbeiziehen. So bleibt es beim 0:3.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Noch fünf Minuten.
Düsseldorf - Wolfsburg
52
Rönnberg mit einem Gewaltschuss, der knapp am Tor vorbeigeht. Fehlt immer ein bisschen, aber genug, um den Grizzlies die sichere Führung zu sichern.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
So richtig spannend ist das jetzt nicht mehr. Die DEG müsste förmlich über sich hinauswachsen. Widing mit dem 1 auf 0, Niederberger verrichtet seine Arbeit zuverlässig.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Der Treffer wird gegeben. Bereits der zweite Powerplaytreffer der Grizzlies, die damit wohl endgültig die Weichen stellen. Robbie Bina war der Torschütze.
Düsseldorf - Wolfsburg
50
TOOOR für die Grizzlies? Videobeweis
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Übrigens, die DEG ist im Schlussabschnitt das zweitbeste Team der DEL. Nach Augsburg, muss man nur mal gucken, wie es für den AEV heute so gelaufen ist. Liegt am Tag.
Düsseldorf - Wolfsburg
49
Diszi gegen die DEG, ein Zweier, Preibisch wollte wohl auch Vorschläge machen. Gegen die Zuschauer kann man das ja nicht bringen.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Die Fans schlagen den Referees Strafen vor. Das fällt allerdings nicht auf fruchtbaren Boden.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
18.30-Spiele zeichnen sich durch akuten Toremangel aus.
Düsseldorf - Wolfsburg
46
Will die Bühne gar nicht. Lampenfieber. Das wird`s sein. Wolfsburg wieder komplett.
Düsseldorf - Wolfsburg
44
Jimmy Sharrow muss wegen Haltens vom Eis. Bühne frei für das vierzehntbeste Powerplay der DEL.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Jetzt liegt die Mannschaft, die in der DEL die wenigsten Tore schießt, also mit zwei Treffern hinten. Das hört sich ziemlich final an.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Ein Powerplay aus besseren zeiten der Grizzlies, da lief die Scheibe mal wieder sehr flüssig, für das 2:0 reichte es jedenfalls. Jeff Likens trifft.
Düsseldorf - Wolfsburg
43
TOOR für die Grizzlies
Düsseldorf - Wolfsburg
42
Daniel Kreutzer muss in die Kühlbox, Powerplay Wolfsburg.
 
 
Fast zeitgleich beginnt in Düsseldorf der Schlussabschnitt.
Straubing - Köln
 
Schneller Aufbau der Haie, die Scheibe kommt auf die linke Seite zu Lalonde, der nach dem Zuspiel von Eriksson viel Platz hat und mit einem Onetimer erfolgreich ist. Durch die Schoner ....
Straubing - Köln
64
TOOOOR für die Haie
Straubing - Köln
64
Weiß von der blauen Linie; Jones verlängert, gefährlich, aber der Schoner beendet diese Aktion.
Straubing - Köln
 
Elegant tankt sich Down durch die Kölner Abwehrreihe, nur bei Wesslau ist mal wieder Schluss.
Straubing - Köln
61
Für die Haie ist das eher ein Punktgewinn inzwischen.
 
 
Und die hat soeben begonnen ...
 
 
Verlängerung in Straubing.
Straubing - Köln
 
RIESENSOLO von Gogulla, der die Scheibe in der Verteidigungsszene übernimmt und einmal über die gesamte Eisfläche tanzt. Nur den Schuss kann er am Ende nicht anbringen.
Straubing - Köln
 
Letzte Minute.
Straubing - Köln
 
Falk mit einem üblen Bock, der Hedden die große Möglichkeit zum Siegtreffer eröffnet. Wesslau mit dem Schonersave.
Straubing - Köln
 
Die letzten 120 Sekunden der regulären Spielzeit laufen.
Straubing - Köln
57
Beide Teams haben übrigens in dieser Saison noch keine Verlängerung verloren. Gut, die Tigers hatten auch erste eine. Köln zwei, beim zweiten Mal gab es den Extrapunkt nach Penaltyschießen.
Straubing - Köln
 
Edwards an den Außenpfosten. Das Spiel auf des Messers Schneide. Und die der Tigers ist schärfer.
Straubing - Köln
 
Nach einer gelungenen Kombination der Haie über die gesamte Eisfläche kommt Hager von der Blauen zum Abschluss. Wird gerade noch so geblockt.
Straubing - Köln
55
Noch etwas über fünf Minuten in Straubing zu spielen.
 
 
Die Grizzlies führen nach dem zweiten Drittel 1:0 in Düsseldorf.
Straubing - Köln
 
Ehrlich gesagt hatte ich das nach dem ersten Drittel nicht unbedingt erwartet.
Straubing - Köln
 
Blaine Down wird von der Grundlinie im hohen Slot freigespielt, lässt einen Kölner aussteigen und platziert die Scheibe schön zum 3:3. Der Ausgleich kam zwar etwas später als angekündigt, aber er kam. Und das hatte sich angekündigt.
Straubing - Köln
53
TOOOR für die Tigers
Straubing - Köln
52
Auch die Tigers sind wieder vollzählig.
Düsseldorf - Wolfsburg
39
Wolfsburg wieder vollzählig.
Straubing - Köln
50
Strafe gegen die Tigers, bei den Tigers muss Irmen in die Kühlbox, die Strafe musste er nehmen ...
Düsseldorf - Wolfsburg
37
Robbie Bina kassiert eine Strafe wegen Crosschecks. Powerplay DEG
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Die DEG vertändelt im Aufbau, und dann geht es bei den Gästen schnell. Lubor Dibelka mit dem Führungstreffer. Eher verdient als umgekehrt.
Düsseldorf - Wolfsburg
36
TOR für die Grizzlies
Düsseldorf - Wolfsburg
35
So langsam pendelt sich die Begegnung wieder auf dem Niveau des ersten Drittels ein.
Straubing - Köln
 
Yeo von der Blauen, die Tigers schießen aus allen Lagen, Köln kaum mit Entlastung. Über den Ausgleich in den nächsten Minuten könnte sich keiner beschweren.
Straubing - Köln
45
Schönberger setzt zum Bauerntrick an und bekommt die Scheibe nicht mehr ganz `rum. Nicht ungefährlich.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Die Partie hat im zweiten Drittel an Fahrt aufgenommen, beide Teams kommen jetzt zu guten Möglichkeiten. Aber noch sind beide Goalies auf Shutout-Kurs.
Straubing - Köln
42
Latta mit einem Schuss von der Blauen, der aber deutlich am Tor vorbeigeht.
 
 
In Straubing beginnt der Schlussabschnitt.
Düsseldorf - Wolfsburg
30
Preibisch ist wieder dabei.
Düsseldorf - Wolfsburg
28
Bei der DEG sitzt Preibisch wegen hohen Stocks, da Powerplay sieht zunächst gut aus, allerdings kommen die Gastgeber zu einem gefährlichen Break ...
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Gaanz gefährlich die Grizzlies mit einem 1 auf 0 durch Voakes. Aber Niederberger ist zur Stelle und verhindert den Rückstand.
Düsseldorf - Wolfsburg
25
Weitere Chancen für die DEG, im Slot hat van der Gulik ein wenig Platz, da fehlte auch nicht viel. Die DEG jetzt am Drücker, aber das Powerplay ist auch gleich vorüber.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Der steht jetzt häufiger im Mittelpunkt in der stärksten Phase der DEG in dieser Partie.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Ein Schuss von Collins wird gefährlich abgefälscht, aber mit viel Geschick ist Brückmann noch dran.
Düsseldorf - Wolfsburg
21
Gleich mal eine Spieldauer Gerrit Fauser wegen Checks gegen den Kopf. Was ist denn heute los?
 
 
Gibt nicht viele Teams, die im Mittelabschnitt weniger Tore als die beiden Teams schießen. Im Falle der DEG sogar gar keine.
 
 
Dafür läuft jetzt wieder die Partie, von der sich jeder sagt, wenn ich das erste Drittel noch mal im Fernsehen sehen könnte, würde ich mir ein gutes Buch raussuchen oder aus dem Fenster springen. Wäre aber auch super als Meditation.
 
 
Die Haie retten, so kommt es mir vor, eine 3:2-Führung in die zweite Pause.
 
 
Außerdem gab es beim Verlängerungssieg der Wild Wings 153 Strafminuten, das ist definitiv neuer Saisonrekord.
Schwenningen - Iserlohn
 
Angesichts des Spielverlauf ein fast überraschender Extrapunkt für die Wild Wings, die damit ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten ihre Niederlagenserie beenden. Yan Stastny mit dem Siegtreffer.
Schwenningen - Iserlohn
65
TOOOOR für die Wild Wings
 
 
Torrekord in dieser Saison: 56. Davon sind wir weit, weit von entfernt.
Straubing - Köln
 
Diese Strafe dürfte den Haien guttun, sieht man natürlich von Zerressen ab, der der Leidtragende war. Denn die Tigers machten gewaltig Druck und hatten den Ausgleich bereits mehrfach auf dem Schläger.
Straubing - Köln
34
Spieldauer gegen Straubing, für Bayda ist der Arbeitstag nach einem Check von hinten beendet.
 
 
Verlängerungsstats für Iserlohn und Schwenningen: Die Wild Wings mit einer 1:0 Bilanz bei zweimal Verlängerung. Iserlohn mit 0:2 bei fünf Anläufen. Wird jetzt aktuell.
 
 
Nürnberg gewinnt gegen Krefeld 6:3.
 
 
Das erste Drittel in Düsseldorf bleibt torlos.
Straubing - Köln
 
Ein strammer Schuss von Madaisky von der rechten Seite schägt im langen Eck ein. Da hatte Wesslau nicht viel Sicht. Madaisky trifft, seit er in Straubing ist, nach Belieben. Köln nimmt die Auszeit. Mich deucht, das ist ein guter Zeitpunkt.
Straubing - Köln
34
TOOR für die Tigers
Schwenningen - Iserlohn
 
Wenn es eine Kraftfrage wird, haben die Wild Wings heute eindeutig die schlechteren Karten. Drei Minuten vor dem Ende erzielt Bobby Raymond in Überzahl den Ausgleich.
Schwenningen - Iserlohn
57
TOOOR für die Roosters
Straubing - Köln
 
Hübsch herausgespielt, der Treffer der Tigers, die auf 1:3 verkürzen. Sean O`Connor wird am kurzen rechten Pfosten angespielt und fälscht ab.
Straubing - Köln
 
TOR für die Tigers
Schwenningen - Iserlohn
56
Gab schon lange keine Spieldauer mehr in Schwenningen. Man vermisst das richtig. Dafür eine kleine Strafe gegen die Wild Wings, Trivellato wegen Spielverzögerung. In einer problematischen Spielphase.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Die Grizzlies sind im ersten Drittel das aktivere Team, wenn man die Messlatte nicht zu hoch anlegt. Wahrscheinlich warten die beiden Mannschaften, bis alle anderen Spiele vorüber sind und legen sich dann ins Zeug, aber so richtig.
Straubing - Köln
30
Riesenchance für die Haie, als Williams alleine aufs Straubinger Tor zulaufen kann, übrigens wunderbar von Aslund vorbereitet. Er scheitert jedoch an Strahlmeier.
 
 
München gewinnt 7:2 in Augsburg.
Augsburg - München
 
Tore im Minutentakt in der Schlussphase. Ramoser hatte noch einen Abstauber im Vorrat.
Augsburg - München
59
TOOOOOOOR für München
Schwenningen - Iserlohn
 
Kein Tor für die Wild Wings nach Videobeweis.
Augsburg - München
 
Macht die Partie jetzt auch nicht spannender. Wörle geht alleine auf Meisner zu und lässt sich auch diese Möglichkeit nicht nehmen. Sein zweites 1 auf 0, sein zweites Tor.
Augsburg - München
57
TOOOOOOR für München
Schwenningen - Iserlohn
53
TOOOOR für die Wild Wings? Videobeweis
Straubing - Köln
 
Der nächste Überzahltreffer für die Haie. Sulzer von der Blauen. Krass, wie der nach seiner Verletzung aufdreht. Jones verstellt die Sicht und Sulzer trifft von der Blauen.
Straubing - Köln
28
TOOOR für die Haie
Düsseldorf - Wolfsburg
10
Nach einer Strafe gegen Olimb sind die Grizzlies erstmals in Überzahl dran.
Straubing - Köln
28
Bei den Tigers muss Röthke in die Kühlbox
Schwenningen - Iserlohn
52
Nick Peterson kassiert eine Strafe wegen Hakens.
Straubing - Köln
 
Latta übernimmt die Scheibe an der Blauen und wird irgendwie nicht gestört. Also zieht er Richtung Zentrum und schickt einen Schlenzer los, der Strahlmeier durch die Achsel rutscht.
Straubing - Köln
27
TOOR für die Haie
Schwenningen - Iserlohn
 
Eine hitzige Partie bekommt eine heiße Schlussphase. Luigi Caporusso verkürzt auf 2:3.
Schwenningen - Iserlohn
50
TOOR für die Roosters
Straubing - Köln
26
Fast das 2:0 als Hager die Scheibe scharf in den Slot spielt und Gogulla abfälschen kann. Da fehlten nur Zentimeter.
Düsseldorf - Wolfsburg
7
Die Gäste sind wieder vollzählig.
Straubing - Köln
 
Schöne Direktabnahme von Eriksson im Powerplay, aber Strahlmeier ist mit dem Schoner zur Stelle.
Augsburg - München
 
Fast auf die Sekunde genau zehn Minuten vor dem Ende verkürzt der AEV erneut, Oberg mit einem platzierten Schuss ins Dreieck, 2:5.
Augsburg - München
51
TOOR für den AEV
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Davis mit einem gefährlichen Schuss von der Blauen durch das Gewühl, der Schuss kommt aber nicht durch.
Düsseldorf - Wolfsburg
5
Erstes Powerplay für die DEG, Armin Wurm muss in die Kühlbox.
Nürnberg - Krefeld
50
Während Nürnberg Powerplay spielt, müssen beide Teams weitere Personaleinbußen hinnehmen. Heatley bei den Franken, Valentine beim KEV müssen in die Kühlbox.
Schwenningen - Iserlohn
43
Schwenningen ist wieder komplett.
Augsburg - München
48
Der Abfälscher von Aucoin in Überzahl wird gegeben. München erhöht auf 5:1.
 
 
Das Spiel in Düsseldorf hat begonnen!
Augsburg - München
48
TOOOOOR für München? Videobeweis
Nürnberg - Krefeld
 
Der Vorsprung der Ice Tigers schmilzt gerade so schnell wie heute Nachmittag der Schnee. Das ist jetzt schon mehr als eine Resultatsverbesserung, es könnte sogar wieder ernst werden. Mike Collins verkürzt auf 3:6, Und Lehr wird sich denken, Hilfe ...
Nürnberg - Krefeld
47
TOOOR für den KEV
Augsburg - München
47
Genau wie jetzt auch wieder die Panther, bei denen es Matsumoto wegen Hakens erwischt.
Schwenningen - Iserlohn
41
Zunächst die Wild Wings noch in Unterzahl.
 
 
Frisch geht`s jetzt in Schwenningen weiter. Müsste man für`s Penaltyschießen oder eine Verlängerung gar nicht mehr das Eis auffrischen, so wenig Leute, wie da jetzt noch spielen dürfen.
Nürnberg - Krefeld
 
Jetzt Philip nicht mehr so leer. Scott Valentine hat viel Platz, weil sich ein paar Abwehrspieler schon insgeheim mit dem nächsten Spiel befassen. So hat er Zeit, den eigenen Rebound zu verwerten.
Nürnberg - Krefeld
44
TOOR für den KEV
Nürnberg - Krefeld
43
Goaliewechsel sind heute schwer in Mode. Jenike macht für Lehr Platz, wahrscheinlich, weil er jeden durchgelassen hat.
Augsburg - München
43
Meisner kassiert eine Strafe wegen hohen Stocks. In Schwenningen wäre das wieder eine Spiedauer gewesen.
Nürnberg - Krefeld
 
Reimer bereits mit seiner dritten direkten Torvorbereitung!
Nürnberg - Krefeld
 
Damit ist der alte Abstand wieder hergestellt, die Ice Tigers gleich mal in Überzahl erfolgreich. Mike Collins saß ja noch. Reimer findet Heatley, gerade in Überzahl bei den Ice Tigers eine echte Waffe. 6:1.
 
41
Die Partie in Augsburg läuft auch wieder.
Nürnberg - Krefeld
41
TOOOOOOR für die Ice Tigers
 
41
In Nürnberg geht ...
 
 
Die Haie führen nach dem ersten Drittel 1:0 in Straubing.
Düsseldorf - Wolfsburg
 
Bei der DEG fehlen Jakub Ficenec, Christoph Gawlik, Niki Mondt, Leon Niederberger, Maxi kammerer ist wieder dabei. Außerdem fehlt weiter Alexei Dmitriev. Wolfsburg wohl bald ohne Hauptsponsor. Außerdem fehlen Brent Aubin, Christoph Höhenleitner und Sergei Stas. Wieder dabei ist Tim Hambly.
Straubing - Köln
 
Die Haie können froh sein, dass Sulzer wieder dabei ist. In Überzahl schießt er von der Blauen, Gogulla fährt in den Slot und bringt noch die Kelle dran. 0:1.
Straubing - Köln
18
TOR für die Haie
Schwenningen - Iserlohn
 
In Schwenningen ist das Schlachtfeld jetzt für 18 Minuten geräumt. Viel Zeit, um noch eventuell vorhandene Blutspuren zu beseitigen.
Straubing - Köln
 
Relativ lange können die Haie im Angriffsdrittel halten, sie kommen auch zu einem Abschluss. Aber dann muss doch Yeo wegen Behinderung vom Eis.
Straubing - Köln
16
Strafe gegen die Tigers angezeigen, Wesslau vom Eis ...
Straubing - Köln
13
Laufen auch noch andere Spiele, eine Strafe wegen eines Wechelfehlers haben die Haie überstanden. Wieder komplett, kommt Yeo zu einer guten Chance aus der Distanz. Wesslau klärt mit der Stockhand.
Schwenningen - Iserlohn
 
Die Schwenninger haben damit praktisch eine komplette Formation an die Kühlbox, und zwar die ganz große, verloren.
Schwenningen - Iserlohn
38
Spieldauer NUMMER FÜNF. In einem Spiel! Kann mich nicht erinnern, wann es das zum letzten Mal gegeben hat. Fleury wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge. Leute, das läuft aus dem Ruder. Wir liegen bei 145 Strafminuten!
 
 
Pause in Augsburg. München liegt 4:1 nach zwei Dritteln vorne.
Augsburg - München
 
Sechs Sekunden vor der Pause sorgt Hanowski mit einem Abstauber für Erleichterung bei den Panthern, die doch noch das Tor treffen können. Hat ein bisschen gedauert, bis ich die Strafen in Schwenningen komplett verdaut hatte, 81 Minuten auf einen Streich, das gibt es nicht oft. Und dazu komt ja, dass Schwenningen bereits eine Spieldauer gegen Rob Brown auf dem Konto hatten.
Augsburg - München
40
TOR für den AEV
Schwenningen - Iserlohn
 
Okay, jetzt die offizielle Version. Nach dem Gefecht vor dem Schwenninger Tor kassierten Joe MacDonald und Daniel Schmölz auf Schwenninger Seite Spieldauerstrafen, bei den Roosters traf es Brad Ross, ebenfalls 5+20. Dazu ein Extrazweier und 2+2 gegen Kevin Lavallée.
Nürnberg - Krefeld
40
In Nürnberg läuft bereits die Schlussminute, als Collins schon wieder Bedenkzeit erhält. Wegen Beinstellens, aber wahrscheinlich geht es immer noch um den Lattentreffer.
Schwenningen - Iserlohn
32
Spieldauer gegen die Roosters und die Wild Wings, wegen Stockstichs ist die Partie für Lavallée beendet, bei den Wild Wings hat Joe MacDonald Feierabend. Ganz schön übersichtlich wird die Lage in Schwenningen.
Straubing - Köln
2
Powerplay für die Tigers, Williams hatte Röthke umgehaucht. Aus vier Metern Entfernung braucht man dafür einen starken Atem. Williams war bei der Hinausstellung ZIEMLICH verdutzt.
Augsburg - München
 
Der Treffer wird wegen Torraumabseits nicht gegeben.
Nürnberg - Krefeld
35
Pföderl wegen Behinderung vom Eis, Powerplay KEV.
Augsburg - München
31
TOR für den AEV? Videobeweis
 
 
Spielbeginn am Pulverturm!
Augsburg - München
31
Söderholm sitzt wegen Hakens, wieder Powerplay für den AEV.
Schwenningen - Iserlohn
 
Sieht so aus, als würden es die Roosters jetzt wissen wollen. Und sie machen ernst, Belagerungszustand vor dem Tor der Wild Wings, der Anschluss liegt in derL Luft, wenn nicht gleich das Break gesetzt wird.
Nürnberg - Krefeld
32
Mike Collins muss in die Kühlbox, um über seinen Lattentreffer nachzudenken.
Augsburg - München
 
Wenigstens, werden sich die Panther sagen, ist DER nicht in Unterzahl gefallen. Auch wenn es eine Art Unterzahltor war. Michael Wolf mit einem 1 auf 0 Richtung Meisner zum 4:0 für die Gäste.
Augsburg - München
28
TOOOOR für München
Nürnberg - Krefeld
29
Es wird kulinarisch. Die Franken wollen sich aus den Lorbeeren des ersten Drittels ausruhen, aber den Pinguinen gelingt es nicht, Butter bei die Fische zu tun. Collins prüft die Haltbarkeit der Latte. Hält.
Augsburg - München
25
Aber jetzt wird es wieder gefährlich, denn München ist in Unterzahl nach einem Wechselfehler!
Augsburg - München
 
Die gute Nachricht für den AEV: Die Panther haben sich inzwischen stabilisiert, nach dem 0:3 hatten sie so ziemlich den Faden verloren. Aber noch fehlt der Treffer, der die Partie wieder interessant machen würde. Im Augenblick sind sie wohl darauf aus, einen Shorty zu erzwingen, sonst würden sie nicht so viele Strafen kassieren.
Schwenningen - Iserlohn
 
Sonst laufen sie davon, denken sich die Roosters und verkürzen durch Bobby Raymond auf 1:3, als die Wild Wings überzwerg werden und die Defensearbeit etwas einschränken. Kannst du dir gegen Iserlohn aber nicht erlauben.
Schwenningen - Iserlohn
24
TOR für die Roosters
Augsburg - München
23
Beim AEV muss Oberg wegen Beinstellens vom Eis.
Nürnberg - Krefeld
26
Martinovic sitzt wegen Spielverzögerung.
Nürnberg - Krefeld
 
Außerdem verkürzt der KEV in Nürnberg durch eine gelungene Kombination, die Kyle Sonnenburg abschließen kann. Müssen sie nur noch so ein Mitteldrittel spielen, wie das die Franken im ersten Drittel boten. Dann geht hier noch alles.
Schwenningen - Iserlohn
 
Simon Danner weiß jetzt, wo das Tor steht und markiert den zweiten Treffer der Partie, in Überzahl diesmal. Die Wild Wings erhöhen auf 3:0!
Nürnberg - Krefeld
25
TOR für den KEV
Schwenningen - Iserlohn
21
TOOOR für die Wild Wings
 
 
Hat den Augsburger mal jemand gesagt, dass die Ice Tigers gleich mehr Tor geschossen haben?. Kann sich nur noch um Sekunden handeln.
Nürnberg - Krefeld
 
Martinovic bedankt sich für die Vertragsverlängerung auf seine Weise. Er schickt Segal auf die Reise. Mit einem Gegentreffer wird Duba frisch eingeweiht, der inzwischen für Patrick Klein im Tor steht.
Nürnberg - Krefeld
23
TOOOOOR für die Ice Tigers
Augsburg - München
 
Und für die Partie in Augsburg gibt es eine Prügelei nachzutragen. Genialer Zug von Stamler, der sich mit Jaffrey anlegt. So gefährlich wie der ist, können dem 14 Minuten nichts schaden. Stamler bekam allerdings noch einen Zweier mehr, sodass es gleich mit Überzahl München weitergeht.
 
 
In Nürnberg wird wieder gespielt.
 
 
Ja,danke für den Hinweis. DELAURIERS hatte beim AEV früher Schluss, Meisner musste übernehmen. Es war also genau umgekehrt. Nürnberg ist schuld, wegen der vielen Tore.
 
 
Auch mal ganz schön, so eine kurze Pause.
Straubing - Köln
 
Bei den Haien sind Per Åslund und Andreas Falk wieder dabei, Torsten Ankert und Dragan Umicevic sowie Maxi Faber fehlen. Straubing ohne Stefan Loibl, Florian Ondruschka, Blaine Down ist wieder dabei.
 
 
Die Freezers gewinnen nach Penaltyschießen 3:2 in Berlin. Mannheim schlägt Ingolstadt 5:2.
Berlin - Hamburg
 
Mark Olver ... scheitert.
Berlin - Hamburg
 
Oppenheimer trifft, an so einem Tag war das fast klar.
Berlin - Hamburg
 
Pohl scheitert, Davies scheitert, Tallackson scheitert ....
Berlin - Hamburg
 
Penaltyschießen in Berlin
Schwenningen - Iserlohn
 
Das ist dann noch ein Doppelschlag geworden. Andree Hult legt unmittelbar vor der Pause noch nach, fünf Sekunden wären es noch gewesen, als das 2:0 fällt.
Schwenningen - Iserlohn
20
TOOR für die Wild Wings
Mannheim - Ingolstadt
 
Emptyneter Richmond von zuhause.
Mannheim - Ingolstadt
 
TOOOOOR für die Adler
Schwenningen - Iserlohn
 
Ein platzierter Schuss von Simon Danner bringt die Wild Wings mit 1:0 in Führung.
Mannheim - Ingolstadt
 
Kein Tor für den ERC, noch 45 Sekunden.
Schwenningen - Iserlohn
19
TOR für die Wild Wings
Mannheim - Ingolstadt
60
TOOOR für den ERC? Videobeweis
 
 
Auch der AEV dürfte nach dem ersten Drittel richtig bedient sein. Aber wenn man die Münchner kennt, weiß man auch, dass ein 3:0 noch gar nichts heißen muss.
 
 
Pause in Nürnberg, 4:0 für die Ice Tigers. Werden sich anstrengen müssen, DAS noch abzugeben.
Mannheim - Ingolstadt
 
Jetzt ist es ein echter Adler-Sieg. Ullmann hat sein Tor gemacht. Bekommt die Scheibe in der Mitte, läuft, schießt, trifft. Ist halt Christoph Ullmann. Und dem gelingt zur Zeit halt ziemlich viel.
Mannheim - Ingolstadt
59
TOOOOR für die Adler
Augsburg - München
17
Für den dritten Shorthander hat es nicht mehr gereicht.
Berlin - Hamburg
62
In der zweiten Minute der Verlängerung muss bei den Freezers Kevin Schmidt wegen Beinstellens vom Eis.
Nürnberg - Krefeld
 
Solide spielen die Gastgeber das erste Drittel runter. Knackige Kombi, Heatley mit dem entscheidenden Pass auf Steckel, 4:0. Das sieht sehr spielerisch aus.
Nürnberg - Krefeld
17
TOOOOR für die Ice Tigers
Augsburg - München
 
Das hat Folgen für den Arbeitstag von Benjamin Meisner. Der endet frühzeitig. Zum Wachrütteln.
Augsburg - München
 
Das nimmt jetzt bittere Züge an. Die Spieldauer hat das Spiel völlig verändert. Der nächste Shorthander, diesmal durch Tobi Wörle. Auch er ist erfolgreich.
Augsburg - München
15
TOOOR für München
Augsburg - München
 
Augsburg betreibt hohen Aufwand. Und kassiert jetzt einen Shorthander durch Aucoin nach Scheibenverlust an der gegnerischen Blauen. Der Münchner geht erfolgreich ins 1 auf 0.
Augsburg - München
14
TOOR für München
Mannheim - Ingolstadt
 
RIESENCHANCE für den ERC in Unterzahl, als sie ein 2 auf 0 fahren. Endras rettet gegen Ross!
Mannheim - Ingolstadt
54
Schopper sitzt wegen Beinstellens.
 
 
Verlängerung in Berlin.
Mannheim - Ingolstadt
 
Alex Barta macht die Partie wieder spannend nach guter Vorarbeit von Brian Salcido. Goldrichtig steht er und verkürzt aus kurzer Distanz.
Mannheim - Ingolstadt
55
TOOR für den ERC
Augsburg - München
12
Und wieder ein Powerplay für den AEV, Pinizzotto muss in die Kühlbox. Und zwar in die große. Aus der gibt es keine Rückkehr. Fünf Minuten Überzahl für die Panther.
Mannheim - Ingolstadt
53
Yip kassiert eine 2+10 wegen Checks gegen den Kopf. Die Strafbank der Adler hat heute keine Chance, sich zu erholen.
Nürnberg - Krefeld
11
Jetzt auch noch eine Strafe gegen Schymainski wegen Hakens. Gute Möglichkeit für die Franken nachzulegen.
Berlin - Hamburg
58
Schon mal ein Ausblick: Berlin hat in dieser Saison eine Verlängerung gespielt, Hamburg fünf. Bilanz in Verlängerungen für die Freezers 0:3, für Berlin 1:0. Das wäre in zwei Minuten relevant.
Schwenningen - Iserlohn
8
In Schwenningen steht nach einer Spieldauer gegen Rob Brown ein langes Powerplay der Roosters bevor.
Nürnberg - Krefeld
9
Darf man da schon von der Vorentscheidung sprechen? Nach acht Minuten? Der Spielstand würde es hergeben. Foster schießt von der Blauen Ehliz an, abgefälscht, drin. Könnte sein, dass beim KEV heute mehrere Goalies zum Einsatz kommen.
Nürnberg - Krefeld
9
TOOOR für die Ice Tigers
Mannheim - Ingolstadt
 
Wollte gerade schreiben, das ist so eine Phase, in der die Adler anscheinend auf die Entscheidung drücken. Nach dem Schuss von Carle musste ich das wieder löschen. Der nächste Treffer der Adler in Überzahl, macht die Statistik noch unfassbarer.
Mannheim - Ingolstadt
 
TOOOR für die Adler
 
 
Danke.
 
 
Gesundheit.
Nürnberg - Krefeld
 
Nun gut, es ist noch früh, aber richtig spannend war das in Nürnberg heute nur kurzzeitig. Wieder die erste Reihe der Franken, Reinprecht bedient Reimer, dessen Querpass findet erneut Klubertanz. Und der schnürt schon mal einen Doppelpack.
Berlin - Hamburg
 
Auf das Überzahlspiel können sich die Gastgeber heute verlassen. Tallackson fälscht eine Schuss von Olver erfolgreich ab.
Berlin - Hamburg
52
TOOR für die Eisbären
Nürnberg - Krefeld
6
TOOR für die Ice Tigers
Schwenningen - Iserlohn
6
Erstes Powerplay für die Wild Wings, Marco Friedrich muss wegen Behinderung vom Eis.
Schwenningen - Iserlohn
5
Verpasst haben wir das erste Powerplay der Roosters, das im Rückblick sehr gefährlich war. Die Gäste mit starkem Beginn.
Berlin - Hamburg
50
Bei den Freezers sitzt Schubert wegen Stockschlags. verdammt viele Strafen heute. Überall.
Mannheim - Ingolstadt
48
Nach einer Strafe gegen McMillan wird kurz vier gegen vier gespielt.
Nürnberg - Krefeld
 
Ein sehr schneller Treffer auch in Nürnberg, Reimer geht über die Außenseite durch und findet im Zentrum Klubertanz, der aus kurzer Distanz einnetzt. Die Ice Tigers rollen.
Nürnberg - Krefeld
3
TOR für die Ice Tigers
Augsburg - München
 
Ereignisreiche Anfangsphase mit zwei Strafen und einem Tor. Break der Gäste, Jaffray ist für den Schuss zuständig. Nicht völlig unerwartet.
Augsburg - München
1
TOR für München
Mannheim - Ingolstadt
45
Mannheim wieder kompl... huch, Jochen Hecht muss in die Kühlbox.
Augsburg - München
1
Ist heute irgendwas in der Luft. Oder liegt es in diesem Falle am Derby. Abkühlung für Stamler und Sparre nach einer ersten Auseinandersetzung. Und das Derby geht gerade erst los.
Nürnberg - Krefeld
1
Nach wenigen Sekunden die erste feiste Möglichkeit für Patrick Reimer, die erste Reihe macht ernst, von Anfang an. Das Tor verpasst er nur ganz knapp. Wäre ein mörderischer Auftakt gewesen.
Mannheim - Ingolstadt
42
Ronny Arendt muss in die Kühlbox. Da saß ja lange kein Mannheimer mehr.
 
1
... und Schwenningen.
 
1
... Augsburg
 
1
Spielbeginn in Nürnberg.
 
41
Auch in Mannheim geht`s weiter.
Berlin - Hamburg
 
Hamburg wieder vollzählig.
Berlin - Hamburg
 
Die Freezers zunächst noch in Unterzahl, weil Jakobsen noch sitzt.
 
41
Weiter geht es in Berlin.
 
 
Ja, aber einen finanzstarken Sponsor in Wolfsburg finden, der nichts mit VW zu tun hat? viel Glück. Und als das damals im Frankfurt am Großsponsor scheiterte, ich glaube, das war die Commerzbank ... würde mir eigentich vorstellen, dass es leichter ist, in Frankfurt jemanden zu finden als in Wolfsburg. Okay, noch ist das natürlich alles Spekulation.
 
 
Statistik: Auf das Schlussdrittel hofft der ERC wohl besser nicht, aber das hätte ich ihnen früher sagen müssen. Vorletzter sind die Panther da. Berlin und Hamburg im Mittelfeld, Mannheim nur auf Platz 6.
 
 
Und die Adler liegen 2:1 gegen den ERC vorne.
 
 
Hamburg führt nach dem zweiten Drittel 2:1 in Berlin.
Mannheim - Ingolstadt
 
Große Chance für die Adler, da hier die letzten Sekunden laufen, Jourdrey zwingt Pielmeier zu einer Glanztat.
Mannheim - Ingolstadt
39
Auch das Gästeteam wird reduziert, in einer Partie, in der die Strafen verdammt locker sitzen. Lebler wegen Behinderung.
Berlin - Hamburg
39
Die Eisbären haben die Unterzahl wieder überstanden. Bei den Freezers muss gleich darauf Jakobsen vom Eis
Mannheim - Ingolstadt
38
Buchwieser muss wegen Stockhaltens vom Eis.
Berlin - Hamburg
37
Julian Talbot nach Check gegen den Kopf für 2+10 vom Eis getrennt. Können die Freezers zeigen, ob sie eben im Powerplay aufgepasst haben.
Berlin - Hamburg
 
Nach dem Anschlusstreffer schienen die Eisbären für eine kurze Phase unmittelbar am Ausgleichstor interessiert, die Freezers ließen sich auch hintenreindrücken. Aber jetzt werden die Gäste wieder munterer.
Berlin - Hamburg
 
Jerome Flaake mit einer guten Möglichkeit nach einer Soloanlage, aber Vehanen erhindert, dass die Freezers wieder davonziehen.
Mannheim - Ingolstadt
33
Diszi gegen die Adler, Rheault versuchte, eine ganze Beschwerdeliste loszuwerden. Jetzt kann er sich in Selbstgespräche vertiefen. 10 Minuten.
Berlin - Hamburg
 
Die Eisbären zeigen nun, wie man Überzahl auch spielen kann. Die Freezers sind für solche Tipps sicherlich dankbar. Micki DuPont verkürzt auf 1:2 von der Blauen Linie. .
Berlin - Hamburg
31
TOR für die Eisbären
Mannheim - Ingolstadt
 
Dachte schon komisch, ein Adler-Spiel ohne Überzahltor? Gibt es doch gar nicht. Genau. Yip mit dem Abfälscher nach MacMurchy-Schuss. 2:1.
Mannheim - Ingolstadt
32
TOOR für die Adler
Berlin - Hamburg
31
Dafür sitzt jetzt bei den Freezers Michael Davies wegen Hakens.
Berlin - Hamburg
 
Berlin wieder komplett.
Mannheim - Ingolstadt
30
Strafe gegen Thomas Greilinger, nächste Überzahl für die Adler. Bei den Strafen liegt der Ausgleich in der Luft.
Mannheim - Ingolstadt
 
Die Adler noch mit einer Breakchance durch Jochen Hecht, bevor sie wieder komplett sind.
Berlin - Hamburg
29
Powerplay für die Freezers nach einer Strafe gegen Darin Olver wegen Hakens.
 
 
Jaja, Iserlohn ist auch toll.
Berlin - Hamburg
 
Ein Break aus dem Lehrbuch, mit Tempo geht es ins Angriffsdrittel, Marcel Müller spielt den langen Pass an den langen Pfosten, 0:2. Thomas Oppenheimer.
Berlin - Hamburg
28
TOOR für die Freezers
Mannheim - Ingolstadt
27
Erneut der Wechselfehler bei den Adlern, schon der zweite, da müssen sie langsam aufpassen. Wird es wenigstens in der Mannheimer Kühlbox nicht kalt.
Mannheim - Ingolstadt
26
Powerplay Mannheim, Tardif fast zurück, als Benedikt Schopper wegen Beinstellens runter muss.
Berlin - Hamburg
25
Den Freezers gehört die Anfangsphase des zweiten Drittels, da spielt auch das Powerplay eine Rolle. Zientek mit der guten Möglichkeit, auf 2:0 erhöhen, als die Freezers zu einem Break kommen. Er lässt die Chance liegen.
Mannheim - Ingolstadt
25
Powerplay ERC, diesmal muss Tardif runter. irgendwann wird auch das Powerplay der Panther zuschlagen, verheißt die Statistik. Ist jetzt langsam Zeit.
Berlin - Hamburg
23
Die Eisbären sind wieder komplett
Mannheim - Ingolstadt
 
Eines kann man schon mal festhalten, die Panther spielen heute nicht, wie sich das für einen Tabellenvorletzten, zudem beim souveränen Tabellenführer, gehört.
Berlin - Hamburg
 
Die Freezers mit ein paar guten Abschlüssen, unter anderem durch Dupuis, vielleicht endecken sie heute das unbekannte Land Powerplay? Gegen die Schwester aus Berlin wäre das besonders süß.
Berlin - Hamburg
21
Es geht los mit einer Großchance für die Eisbären, gefolgt von einer Strafe gegen Tallackson. Powerplay für die Freezers.
 
 
Beide Spiele laufen wieder.
 
 
Also wenn fünf Millionen Sponsorgelder wegfallen, müssen sich die Grizzlies über die Zuschauer finanzieren. Und nur mit Goalie kannst du nicht antreten.
 
 
Und was denkt ihr? Ist das das Aus für den Standort Wolfsburg? Und wen würdet ihr euch als Nachrücker wünschen? Die Mannheimer brauche ich gar nicht zu fragen.
 
 
Stats für das zweite Drittel: Mannheim auf 2, Berlin auf 3, Ingolstadt auf 4! Das sind bis auf Köln alle Topteams des Mittelabschnitts.Hamburg drittletzter. Mit nach Düsseldorf den wenigsten Toren. Ingolstadt schießt zusammen mit Köln die meisten.
Nürnberg - Wolfsburg
 
Bei den Ice Tigers fehlen Marco Nowak, Jochen Reimer und Andreas Schwarz. Krefeld ohne Tom Schmitz, Hernik Eriksson und Steve Hanusch.
Schwenningen - Iserlohn
 
Bei den Wild Wings ist Rob Brown wieder dabei, Steven Bilich fehlt. Iserlohn ohne Denis Shevyrin, Marcel Kahle und Dylan Wruck.
Augsburg - München
 
Augsburg ohne Patrick Kurz, Mike Iggulden und Alexander Thiel sowie Aleksander Polaczek, nach langer Zeit kommt Hans Detsch wieder zum Einsatz. Bei München fehlen John Rogl, Jerome Samson, Frank Mauer, Yannic Seidenberg und Kai Herpich.
 
 
Und die Freezers liegen 1:0 in Berlin vorne.
 
 
Pausenstand in Mannheim 1:1.
Mannheim - Ingolstadt
 
In der Schlussminute setzen die Panther den wahrscheinlich letzten Akzent des Drittels, eine feine Einzelleistung von Brandon Buck, der schließlich alleine vor Endras auftaucht und ihn tatsächlich auch überwinden kann, 1:1.
Mannheim - Ingolstadt
20
TOR für den ERC
Berlin - Hamburg
 
Läuft nicht gut für das ehemalige beste Heimteam der DEL.
Berlin - Hamburg
 
Rechnet man auch nicht mit, dass die Freezers in Überzahl treffen. Der Tag steckt voller Überraschungen, und hat gerade erst angefangen. Sertich in die Bande, die Scheibe kommt zurück, entscheidet sich für Oppenheimer, der trocken abschließt, 0:1.
Berlin - Hamburg
16
TOR für die Freezers
Mannheim - Ingolstadt
18
Wechselfehler Mannheim, und schon ist das Powerplay vorbei.
Mannheim - Ingolstadt
17
Kink und Fabio Wagner berühren einander, beide müssen wegen übertriebener Härte nach dieser brutalen Szene runter, Wagner für 2+2.
Berlin - Hamburg
14
Powerplay für die Freezers, Julian Talbot muss wegen unkorrektem Körperangriff in die Kühlbox. Hamburg mit dem zwölfbesten Powerplay der Liga. Das wird gefährlich.
Mannheim - Ingolstadt
 
Chancenreicher geht es in Mannheim zu, wo Brandon Yip knapp das 2:0 verpasst, als er einen Pass von Kai Hospelt in den Slot gefährlich abfälscht. Ingolstadt wieder komplett.
Berlin - Hamburg
 
Beide Teams machen die Räume gut zu,wenn man Richtung Tor schießt, wird man häufig geblockt, also schießt Oppenheimer in die Bande.
Mannheim - Ingolstadt
 
Geährliches Break der Schanzer in Unterzahl, so kommt McNeill zu einem Abschluss. Da ist dann aber wieder Endras. Der ERC bleibt sehr torgefährlich, aber die Chancenverwertung könnte ein Diskussionsthema werden.
Mannheim - Ingolstadt
14
Powerplay Mannheim, die Chancen auf das 2:0 stehen 1:3. Kubalik inder Kühlbox.
Berlin - Hamburg
 
Ein Bully kann manchmal so viel Zeit in Anspruch nehmen, wie früher alle Bullys einer gesamten Partie. Das nennt man Fortschritt.
Mannheim - Ingolstadt
 
Jamie Tardif jetzt wieder mit einer Chance für die Adler, Pielmeier darf sich auch mal zeigen, im Gegensatz zu Endras hatte er dafür heute noch nicht so viele Gelegenheiten.
Mannheim - Ingolstadt
13
Dustin Friesen schießt, Endras macht ruhig seinen Job, Mannheim wieder vollzählig
Berlin - Hamburg
8
So die ganz großen Chancen gibt es in Berlin noch nicht. Die ganz kleinen machen sich klein. Dafür gab es immerhin schon einen Videobeweis. Man hat viel Respekt unter den Brüdern.
Mannheim - Ingolstadt
 
100 Prozent werden sie ohne Rundungsoperationen für das Penaltykilling nicht mehr erreichen. Aber die Adler sind auf einem guten Weg.
 
 
Nein, Heeter steht bei Hamburg im Tor.
Mannheim - Ingolstadt
11
Nächste Strafe gegen die Adler, Richmond muss wegen Beinstellens vom Eis. Die Panther sind dann im zweiten Drittel dran ... Wart nur ab.
Mannheim - Ingolstadt
 
Dicke Chance für den ERC, Mannheim ziemlich offen, der Pass in den Raum auf McMillan, der Endras zu seiner nächsten guten Tat zwingt. Gute Tat, sagen da die Panther-Fans, haha.
Berlin - Hamburg
 
Kein Tor wird angezeigt, nach der Untersuchung mit dem Elektronenmikroskop. Waren wahrscheinlich in der Charité.
Berlin - Hamburg
 
Immer noch Videobeweis, dauert noch länger als in Hamburg. WAHRSCHEINLICH FAHREN DIE ERST NACH HAMBURG.
Mannheim - Ingolstadt
 
Mannheim kommt langsam besser ins Spiel, mitten in diese Phase fährt brutal das Powerbreak.
Berlin - Hamburg
5
Die Freezers mit einer Möglichkeit durch Flaake, der wird pariert. Dann gibt es einen Videobeweis nachträglich wegen einer Szene auf der Gegenseite.
Berlin - Hamburg
 
Die Freezers sind wieder komplett.
Mannheim - Ingolstadt
 
Das ist jetzt schon sehr ungewöhnlich für die Adler, die mit der ersten Möglichkeit den Treffer erzielen. Geht wahrscheinlich nur gegen Ingolstadt. Buchwieser für Akdag, der hält drauf, drin. Der zweite Assist geht an Ullmann, dem misslingt mittlerweile auch nur noch wenig.
Mannheim - Ingolstadt
6
TOR für die Adler
Mannheim - Ingolstadt
 
Man könnte sagen, der ERC kann den Schwung aus den Powerplays mitnehmen, die Anfangsphase gehört weiter den Gästen, Greilinger mit der nächsten Möglichkeit.
Mannheim - Ingolstadt
5
Mannheim wieder komplett.
Berlin - Hamburg
1
Auch in Berlin geht es mit den Strafen früh los. Jerome Flaake wegen Beinstellens.
Mannheim - Ingolstadt
 
Wie die Adler heute so in Form sind, wird man erst feststellen können, wenn sie es auch mal zu fünft versuchen.
 
 
Mit ein paar Minuten Verspätung hat jetzt auch das Spiel in Berlin begonnen.
Mannheim - Ingolstadt
3
Kaum sind die Adler komplett, erwischt es bei Mannheim Steve Wagner, also weiter oder wieder Überzahl für den ERC, der diese Disziplin nach Mannheim am besten beherrscht. Das war durchaus auch schon zu erkennen.
Mannheim - Ingolstadt
 
Gleich eine gute Chance für Lebler, guter Auftakt der Panther. Die Gäste machen gleich Betrieb. Gewühl vor dem Mannheimer Tor, wildes Gestocher, aber das Adler-Tor bleibt leer.
Mannheim - Ingolstadt
1
Nach wenigen Sekunden muss schon Christopher Fischer in die Kühlbox wegen Beinstellens. Auf dem Eis, da kommt man unbedingt sofort drauf, stehen zwei Teams, die durchaus Stärken bei den Specialteams haben ... Könnte also interessant werden.
 
 
Das Spiel in Mannheim läuft schon ...
 
 
Übrigens, ein wenig ein abseitigeres Thema, angesichts der bevorstehenden Spiele: Habe ich aus einem Artikel aus der Welt zum Sportsponsoring bei Volkswagen: Es sieht wohl so aus, als zöge sich VW aus dem Engagement bei den Grizzlies zurück, angeblich fünf Millionen pro Jahr... Kann man sich ja vorstellen,wie das da weitergeht.
 
 
In wenigen Minuten geht's los.
 
 
Statistik für das erste Drittel, soweit überhaupt relevant: Beste Starter sind die Adler, die schwächsten im ersten Drittel sind die Schanzer. Da könnte also früh schon alles entschieden sein ...
Berlin - Hamburg
 
Bei den Eisbären fehlen André Rankel, Frank Hördler, Mark Bell und Bruno Gervais. Hamburg ohne die Festerlinge, David Wolf, Nico Krämmer, Dimitri Kotschnew und Sebastien Caron sowie Jaroslav Hafenrichter und Philip Riefers.
Mannheim - Ingolstadt
 
Eine Veränderung gibt es bei den Adlern, bei denen Jochen Hecht wieder dabei ist, Brent Raedeke, Marcel Goc , Denis Reul fehlen. Ingolstadt wieder mit Brian Lebler, nicht dabei sind John Laliberte und Martin Davidek. David Elsner ist zurück im Team.
Düsseldorf - Wolfsburrg
 
Abgeschlossen wird der Spieltag mit der Partie in Düsseldorf, die erst um 18.30 Uhr beginnt. Unter größerem Erfolgsdruck stehen die Grizzlies, die nach der Niederlage vom Freitag gegen den AEV den Anschluss an Mittelfeld zu verlieren drohen. Die DEG zuletzt mit drei Siegen aus vier Spielen, bei den Grizzlies lief es umgekehrt, sie haben drei der letzten vier Spiele verloren. Der letzte Auswärtsdreier gelang den Niedersachsen am 2.10. in Straubing. Das erste Spiel in Wolfburg zum Saisonauftakt gewann Wolfsburg mit 2:0. Spielleiter sind Daniel Piechaczek und Florian Zehetleitner.
Straubing - Köln
 
Nach erfolglosen Fahrten in den Westen (nach Düsseldorf und Iserlohn), können sich die Tigers nun endlich mal wieder zuhause gegen einen Gegner aus dieser Region versuchen. Zwei ihrer letzten drei Heimspiele haben die Tigers gewonnen. Im ersten Spiel in Köln entführten sie beim 2:1-Sieg einen Dreier aus der Domstadt. Die Haie haben ihre letzten beiden Spiele gewinnen können, waren gegen Hamburg und am Freitag in München erfolgreich. Bei optimalem Spieltagsverlauf könnten die Kölner heute bis Platz 4 vorstoßen. Spielleiter sind Willi Schimm und Markus Schütz.
Nürnberg - Krefeld
 
Nach dem überraschend klaren 6:2 in Berlin vom Freitag haben sich die Franken Platz 3 gesichert, gegen den KEV muss man nun nachlegen, um dem Spitzenduo weiter auf den Fersen zu bleiben. Nürnberg hat die letzten beiden Heimspiele verloren, dafür gelangen in Folge zwei Auswärtssiege. Krefeld, frischgebackener Tabellenletzter, wartet immer noch auf den ersten Dreier nach dem Trainerwechsel. Die erste Partie gegen Nürnberg unterlag man zuhause mit 0:4. Spielleiter sind Lars Brüggemann und der Schweizer Stefan Eichmann.
Augsburg - München
 
Zu den Teams mit der augenblicklich besten Form gehören neben Mannheim und Iserlohn auch die Panther aus Augsburg. Mit einem 5:2-Sieg in Wolfsburg stiegen sie ins Wochenende ein, es war bereits der dritte Sieg in Folge für den AEV, der sich so langsam in der Spitzengruppe etablieren kann. Und mit München geht es gegen einen Gegner, den man schon im ersten Spiel schlagen konnte, als man sich beim 4:3 in München den Extrapunkt nach Penaltyschießen sichern konnte. Die Bayern haben vier der letzten fünf Auswärtsspiele verloren, mussten am Freitag eine Heimniederlage gegen die Haie hinnehmen, so dümpeln sie weiter im Mittelfeld. Marian Rohatsch und Stephan Bauer leiten die Partie.
Schwenningen - Iserlohn
 
Schwere Zeiten für die Wild Wings, während es für die Roosters immer höher hinaus geht. Mittlerweile erstreckt sich die Negativserie der Wild Wings über fünf Niederlagen am Stück, damit ist das Polster aus den fünf Siegen in Serie zuvor schon wieder aufgebracht, die Wild Wings bräuchten dringend wieder ein Erfolgserlebnis. Indes läuft es für die Sauerländer fast perfekt. Nach drei Siegen in Folge haben sie sich zum Adler-Verfolger Nummer 1 gemausert, zwar ist man von den Kurpfälzern durch vier Punkte getrennt, hat aber auch drei Spiele weniger auf dem Konto. Das erste Spiel in Iserlohn ging mit 6:2 an die Roosters. Spielleiter sind Simon Aicher und Stefan Vogl.
Berlin - Hamburg
 
Im Duell der Anschutz-Teams sind die Eisbären heute der Gastgeber. Die Eisbären kriseln zur Zeit leicht, haben drei der letzten vier Spiele verloren, darunter auch zwei Heimspiele. Seit der Niederlage gegen den KEV haben die Eisbären in den Heimspielen leichte Probleme. Am Freitag gingen sie im Schlussdrittel gegen die Ice Tigers regelrecht unter. Für die Freezers endet mit dem Spiel in Berlin eine kleine Auswärtstournee, nach Stationen in Mannheim und Köln warten sie immer noch auf den ersten Zähler aus dieser Tour. Das erste Spiel in Hamburg gewannen die Freezers mit 3:0. Spielleiter sind Bastian Haupt und Marc Iwert.
Mannheim - Ingolstadt
 
Bereits zum dritten Mal in dieser Saison kommt es zum Reenactment der letzten Finalserie. Aber so weit waren die beiden Teams vorher nie in der Tabelle voneinander entfernt. Und diesmal gehen die Adler als klarer Favorit in die Partie. Mannheim hat die letzten sieben Heimspiele gewonnen, nur die Roosters sind zuhause besser. Der ERC ist das schwächste Auswärtsteam, hat erst ein einziges Mal auswärts gewonnen, kassierte zuletzt auf gegnerischem Eis drei Niederlagen am Stück. Die ersten beiden Spiele gewannen die Adler 3:1 zuhause und 4:0 in Ingolstadt. Spielleiter sind Roland Aumüller und Markus Krawinkel.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des 20. Spieltages.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
31
21
36
94
2
Berlin
52
31
21
16
92
3
Iserlohn
52
28
24
19
91
4
Wolfsburg
52
29
23
33
87
5
Düsseldorf
52
29
23
20
87
6
Nürnberg
52
28
24
9
83
7
Köln
52
28
24
8
77
8
Ingolstadt
52
23
29
-6
76
9
Straubing
52
25
27
-12
75
10
Mannheim
52
25
27
-8
73
11
Hamburg
52
24
28
-24
72
12
Augsburg
52
24
28
-27
69
13
Krefeld
52
20
32
-28
61
14
SERC
52
19
33
-36
55