News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
EM 2016
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2015
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, 49. Spieltag Saison 2013/2014

DEL 49. Spieltag
Letzte Aktualisierung: 22:26:00
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
 
Für heute war es das. Am Freitag gibt es die große Schlusssause. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
An der Tabellenspitze wird es für die Freezers doch noch einmal eng, aber die Hamburger haben ja noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Zumindest Platz 2 dürfte ihnen sicher sein.
 
 
Was hat der Spieltag gebracht? Einen extrem schweren Schlussspurt für den AEV. Die Tigers haben sich heute verabschiedet. München wahrt die Chance auf Platz 6, aber vier Punkte Rückstand sind trotzdem eine Menge Holz.
 
 
Und das schon am Mittwoch, wenn der ERC auf die Grizzlies trifft.
 
 
Damit ist der 49. Spieltag Geschicht. Mit dem 50. gehts weiter.
 
 
Damit ist der Extrapunkt bei den Münchnern. Die Negativserie der Haie findet ihre Fortsetzung, immerhin konnten sie heute einen Punkt mitnehmen.
München - Köln
 
Marcel Müller ... daneben
München - Köln
 
Alex Barta ... erstklassig verwertet, 1:0
München - Köln
 
John Tripp ... Schultersave 0:0
München - Köln
 
Darren Haydar ... daneben 0:0
München - Köln
 
Los gehts mit den Haien, Rob Collins scheitert 0:0
 
 
Und da sehen die Bilanzen so aus: Köln 4:2, München 3:1
 
 
Penaltyschießen!
München - Köln
 
Stephens wird geblockt, überhaupt, die beiden Goalies haben in der Verlängerung nicht so viel zu tun. auf beiden Seiten wird sehr konzentriert verteidigt
München - Köln
 
Letzte Minute
München - Köln
 
Aber große Chancen haben auch die Haie nicht. Richmond mit einem Abschluss für den EHC, aber den sah aus den Birken früh kommen
München - Köln
63
Minard aus dem hohen Slot, halb geblockt geht die Scheibe am Tor vorbei. Die Haie in der Verlängerung deutlich das aktivere Team
München - Köln
 
Schöner Pass von Stephens auf Weiß, der rechts gestartet ist, aber keinen Druck hinter die Scheibe bringt
München - Köln
 
Die Haie mit dem ersten Vorstoß, lassen die Scheibe gut laufen, verzichten aber auf Abschlüsse
München - Köln
61
Nach der Bilanz sollten die Haie versuchen, sich in den Shootout zu retten
 
 
Die Bilanzen sehen da so aus: Köln 2:3, München 3:1 ...
 
 
Verlängerung!
München - Köln
 
Noch 15 Sekunden
München - Köln
 
Merl lässt für Richmond liegen, aus den Birken, Höllentempo in der Schlussphase
München - Köln
 
Letzte Minute
München - Köln
 
Marcel Müller verdeckt aus dem hohen Slot, nicht ungefährlich, aber Noronen mit dem Schoner
München - Köln
 
Langsam wird es eng für eine Dreier
München - Köln
57
Solo von Hinterstocker, der frei auf aus den Birken zuläuft und scheitert
München - Köln
 
Nur noch vier, Duncan von der Blauen, und es geht wieder in Gegenrichtung
München - Köln
 
Break der Haie über Alex Weiß, sein Pass in den Rückraum bleibt hängen
München - Köln
54
Stephens von der Blauen, Noronen mit der Stockhand. Wozniewski probiert dasselbe auf der Gegenseite, sein Schuss wird allerdings geblockt
München - Köln
 
Smaby Richtung Slot, im Gewühl steht Richmond, der aber nicht durchkommt. Auf der Gegenseite legt Minard für Stephens auf. Verdeckter Schuss. Noronen
München - Köln
 
Kein Tor
München - Köln
53
TOOOR für die Haie? Die Kölner jubeln. Jablukov sagt, der war nicht drin. Ticar ist da wohl nach dem Pass von Hagos eher am Innenpfosten gescheitert
München - Köln
 
Bois mit dem Scheibenverlust, Müller sofort auf Hagos, der von der rechten Seite verpasst. Der Winkel war sehr spitz
München - Köln
 
Ein Pünktchen haben eigentlich beide verdient
München - Köln
 
Noch zehn Minuten sind zu spielen
München - Köln
 
Läuft aber nicht so gut, das Haie-Powerplay. Die kommen gar nicht in die Aufstellung. Palmieri sogar mit einer Chance in Unterzahl
München - Köln
49
Jan Urbas muss in die Kühlbox
München - Köln
 
Gute Chance, als Seidenberg auf rechts durchgeht und die Scheibe zum Tor bringt, vom Schoner springt die Scheibe hoch. Und geht Barta da noch mit dem Kopf hin ...
München - Köln
 
Und das ist die Antwort. Ein unfassbarer Pass von Moritz Müller über die halbe Eisfläche. Da war eigentlich keine Lücke. Dennoch findet er Hagols, der alleine aufs Tor zuläuft und Noronen überwinden kann
München - Köln
47
TOOR für die Haie
München - Köln
 
Doppelpass Hinterstocker, Urbas, der wird im Slot geblockt. So geht diese Chance dahin
München - Köln
 
Und im direkten Gegenzug fällt der Treffer. Nur durch Zufall kommt die Scheibe an den rechten Pfosten von der Kufe eines Verteidigers. Aus kürzester Distanz scheitert Sparre zunächst noch an aus den Birken, setzt aber nach und findet dann die Lücke zwischen den Schonern
München - Köln
45
TOOR für den EHC
München - Köln
44
Gerade spielt sich die Partie vermehrt in der Neutralen ab, dann die Tempoerhöhung der haie, Stephens verpasst am kurzen Pfosten
München - Köln
 
Die Partie bleibt extrem eng, Haydar klatscht Ankert in die Bande. . Erstaunlich, sehr erstaunlich, dass es da keine Strafe gibt. Das war ein Check von hinten aus dem Lehrbuch
München - Köln
41
Tripp hinters Tor, Minard startet dort einen halben Bauerntrick, bekommt aber die Scheibe nicht mehr herum
 
 
Der Schlussabschnitt in München läuft
 
 
Schlussdrittelstatistik? Da stehen sich mit München (3.) und Köln (4.) zwei Top-Teams gegenüber. München dabei etwas torgefährlicher, was aber durch die katastrophale Gegentorbilanz satt ausgeglichen wird. Nur Berlin kassiert im Schlussdrittel mehr Gegentore
 
 
Beim Spielstand von 1:1 geht es in München in die zweite Pause
München - Köln
 
Maurer schickt Duncan, verdeckter Schuss, den aus den Birken im Nachfassen sichern kann
München - Köln
39
Urbas scheitert aus spitzem Winkel, dann von der Blauen Smaby, Keil kann den fast entscheidend abfälschen. Da war der EHC nah an der Führung dran
München - Köln
 
Eine Einzelaktion, könnte fast nicht anders sein, sorgt hier für den Ausgleich. Gewühl an der Bande, die Scheibe spritzt raus, Barta verlängert auf Haydar, dessen erste Schuss fällt zu schwach aus, aber er bekommt den Abpraller. Und den hebelt er unter die Latte
München - Köln
38
TOR für den EHC
München - Köln
 
Noch vier Minuten im Mittelabschnitt
München - Köln
 
München mit mehr Spielanteilen, aber das Spiel der Haie wirkt durchdachter. Und die Break sind sehr gefährlich
München - Köln
34
Wieder so ein brandgefährliches Break der Haie, wieder Ohmann kurz auf Ticar, da war das Tor ganz kurz frei. Aber die Schoner von Noronen sind halt doch auch verdammt groß. In diesem Falle rettete Bois allerdings mit der Hacke. Die Scheibe wäre wohl am kurzen Pfosten sonst durchgekullert
München - Köln
 
Gute Möglichkeit für die Haie, die ein 3 auf 2 fahren können, aber Gogulla startet ins Abseits, so dass dies nicht zu einer Chance wachsen kann
München - Köln
32
Gleich darauf die Riesenchance für die Haie, als Ohmann und Ticar eine Doppelpass spielen. Auf engstem Raum, Ohmann aus einem Meter vor dem Tor mit dem Schuss auf den Schoner
München - Köln
 
Richmond macht es in der Defense etwas spannend mit einem Rückhandpass durch den Slot. Kriegt Pagé ein paar graue Haare, kann er dringend gebrauchen
München - Köln
30
Das Team mit der zweitbesten Offensive der DEL so lange bei Null zu haben, ist auch kein Katzenschlecken, um Franziska van Almsick zu zitieren. Eklige Vorstellung irgendwie
München - Köln
 
3 auf 2 Break Köln, Weiß im Slot ... geblockt. Kommen schon ganz gut hinten raus, die Haie. Wenn die immer so spielen würden, hätten sie auch nicht diese Negativserie. Und die Münchner sind in dieser Saisonphase schließlich nicht irgendwer
München - Köln
 
Was den Haien sehr gut gelingt, ist das Abblocken der Schüsse wie gerade beim Versuch von Petermann von der Blauen. Da muss dann aus den Birken häufig gar nicht erst eingreifen
München - Köln
26
Stephens kassiert eine Strafe wegen Stockschlags. Powerplay ist bekanntlich eine Spezialdisziplin der Bayern
 
 
Der KEV schlägt die Tigers mit 6:3. Bis auf vier Zähler rücken sie den Freezers auf die Pelle
München - Köln
25
Haydar und Richmond mit den nächsten Chancen für die Münchner, aber immer wieder ist aus den Birken da
Krefeld - Straubing
 
Schlussminute
München - Köln
24
Was für eine Chance für Daniel Sparre. Mit viel Tempo kommen die Gastgeber ins Angriffsdrittel. Maurer schon in guter Position, legt auf den noch besser stehenden Sparre, der vor dem leeren Tor über die Scheibe haut. Die wollen wohl nicht
München - Köln
 
Die Chance schien schon vorbei, da bringt Ticar die Scheibe mit der Rückhand raus auf den nachrückenden Stephens, der vergibt die dicke Möglichkeit zum 0:2, weil Noronen diesmal die Schoner unten hat
 
 
Die Roosters gewinnen 4:1 gegen den AEV. Auch das waren Big Points
Krefeld - Straubing
 
Damit ist auch das Ding in Krefeld durch. 6:3. Sofron mit seinem zweiten Treffer, aus kurzer Distanz trifft er nach Vorarbeit von Driendl und macht das halbe Dutzend voll
Krefeld - Straubing
57
TOOOOOOR für den KEV
 
 
Da läuft jetzt das starke Drittel der Haie, Platz 2 mit den wenigsten Gegentoren. München drittletzter ...
 
 
In München gehts weiter
 
 
Wird defintiv heute ein Negativrekord, was die Torausbeute betrifft. Die 31 vom 18. Spieltag sind zu unterbieten
Krefeld - Straubing
55
Keine Veränderungen in Krefeld, wo die Pinguine darum bemüht sind, die Führung über die Ziellinie zu bringen. Das macht es für die Gäste nicht unbedingt leichter
 
 
Danke für die Antworten. Hätte ich mal früher fragen sollen
Iserlohn - Augsburg
 
Fast das 5:1 für die Roosters, als Hommel alleine aufs Panther-Tor zulaufen kann. Ehelechner sorgt dafür, dass es kein Kantersieg wird
Iserlohn - Augsburg
 
Es vorentscheidelt schwer. Wieder leistet Dusan Frosch die Vorarbeit. Und wieder ist es Alex Foster, der dessen Vorlage verwerten kann. Zehn Minuten vor dem Ende könnte es das gewesen sein
Iserlohn - Augsburg
50
TOOOOR für die Roosters
 
 
Klar haben die zu Saisonbeginn schon mal gegeneinander gespielt. Ich wollte damit nur diskret andeuten, dass die Roosters nach dem Trainerwechsel finnischer spielen. Und wer die Finnen bei Olympia gesehen hat, weiß, was damit gemeint ist. MICH hat das schwer beeindruckt. Aber meine Teams bei Olympia haben ja alle nichts gerissen. Wuäh
Krefeld - Straubing
48
Strafen gegen beide Teams. Dann muss auch keiner Powerplay. Sofron und Schönberger müssen runter
Iserlohn - Augsburg
 
Irgendwann werden die Panther öffnen müssen. Und die Breaks der Roosters waren auch schon früher gefährlich. Es gibt die letzte Spielunterbrechung
Iserlohn - Augsburg
 
Die Roosters mit einem Übergewicht. Augsburg mit dem Rücken zur Wand. Und es läuft ihnen die Zeit davon gegen weiter gut verteidigende Roosters. Hätten sie Panther zu Saisonbeginn gegen Iserlohn gespielt, würden sie wahrscheinlich schon zweistellig führen
 
 
Mal 'ne Frage, rein interessehalber, vielleicht hat es hier ja den ein oder anderen Anwalt? Ab wann erfüllt den so eine Schlägerei den Strafbestand der Körperverletzung. Das frage ich mich schon seit Jahren. Wenn da ein Zahl verloren geht ... Wer bezahlt das eigentlich?
Iserlohn - Augsburg
 
Diszis gegen beide, 2+2+10
Krefeld - Straubing
43
Methot in der Kühlbox wegen Hakens
Iserlohn - Augsburg
 
Müller und Urbas stellen sich auf. Erste Runde. Müller mit einem rechten Haken, Urbas mit dem Konter. Uppercut. Dann liegen sie auf dem Eis, und die Linesmen packen sich auch noch drauf
München - Köln
 
Noch gut zwei Minuten
 
 
Auch in Krefeld geht es in die letzten 20
München - Köln
 
Entlastungsangriff der Haie, Ankert hält aus der Neutralen drauf, kann man ja mal versuchen gegen die Schrankwand aus Finnland. Da wrids mit Lücken so oder so schwer, wenn der den Kasten hütet
 
 
Schlussabschnitt in Iserlohn, die Roosters zunächst noch in Überzahl, weil Ciernik noch eine Reststrafe absitzt
München - Köln
 
Maurer, Abpraller, Brückner aus dem Slot, aus den Birken. Der ist weiter gut beschäftigt
 
 
Werden die Stats für den Schlussabschnitt langsam interessant: Krefeld auf 6, Straubing auf 7, Iserlohn auf 9, Augsburg auf 11. Nichts Berauschendes, könnten wir das nächste Mal weglassen
München - Köln
 
Die Münchner schießen wirklich aus allen Positionen, werden aber in der Regel gut geblockt. Im Moment der Komplettierung eine Riesenchance für Maurer, der von Seidenberg großartig freigepasst wird. Keine ruhige Sekunden für Danny aus den Birken. Aber der lässt sich gerne anschießen
München - Köln
 
Die Haie können sich mehrfach befreien
München - Köln
13
Bestes Powerplay der DEL, wie es so schön heißt. Zu Beginn wirkt dieses Attribut vielleicht ein bisschen übertrieben
München - Köln
 
Die wollen aber jetzt, die München, dicke Möglichkeit für Carciola, der frei durch ist. Auch er scheitert. Schießt aber zu zentral. Dann muss Marcel Müller vom Eis. Powerplay München
München - Köln
12
Dicke Chance für den EHC nach einem Break, 2 auf 1, Sparre auf Duncan, der scheitert am Pfosten, macht hier heute oft Pling. Aber gibt es auch einen Videobeweis?
 
 
Petze
München - Köln
 
Und die Partie kann weitergehen
München - Köln
 
War echt Latte
München - Köln
 
Nach dem Lattentreffer von Stephens gibt es nachträglich noch Videobeweis
München - Köln
 
Wow, Stephens will es heute aber wissen. Aus vollem Lauf aus dem hohen Slot, leicht rechts versetzt, und da macht es Pling. Die Latte kann sprechen!
München - Köln
9
Doppelchance für Barta aus dem hohen Slot, aber er wird gleich zweimal geblockt. Im Gegenzug Gogulla mit dem Abschluss. Noronen behält die Übersicht
 
 
Nach dem zweiten Drittel führt der KEV 5:3 gegen die Tigers
Krefeld - Straubing
 
Meine Welt ist wieder im Lot, der KEV trifft diesmal nicht in Überzahl
 
 
Pause in Iserlohn, die Roosters führen 3:1 gegen den AEV
 
 
Führst du Selbstgespräche, forever? Höhö
Iserlohn - Augsburg
39
Nach dem glücklichen 3:1 sind die Roosters wieder deutlich besser im Spiel und sind auf dem besten Wege, frühzeitig für Klarheit zu sorgen. Ehelechner kann das bislang noch verhindern
Krefeld - Straubing
37
Nächstes Powerplay für den KEV, diesmal sitzt Carsen Germyn wegen Stockschlags
Krefeld - Straubing
 
Da spielt sich schon wer für die Playoffs warm. Zweiter Powerplaytreffer in einem Spiel für den KEV, dafür habe ich den Eintrag ganz unten aber nicht geschrieben! Kevin Clark, klar, dass der bei so einem Spiel nicht leer ausgehen würde. Aus kurzer Distanz erwischt er Bacashihua zum fünften Mal
Krefeld - Straubing
36
TOOOOOR für den KEV
Krefeld - Straubing
34
Auch ein Spiel, bei dem anscheinend ständig einer sitzen muss. Karl Stewart in diesem Falle zwischen Stockschlags
München - Köln
 
Das war nach Spielstart der erste Angriff der Haie, und schon hat es geklingelt. Charlie Stephens bringt die Scheibe Richtung Tor, wo der Riese Nornoen die Schoner nicht mehr zusammenbringt. Da ist er bei seiner Größe wohl auch am empfindlichsten
 
 
Jo, das Spiel in München läuft
München - Köln
1
TOR für die Haie
Iserlohn - Augsburg
 
Traumtor für die Roosters von J.D. Forrest. Albtraumtor allerdings für die Panther. Wie soll Ehelechner damit rechnen? Brodie Dupont mit dem Assist, und damit auch mit dem Treffer
Iserlohn - Augsburg
34
TOOOR für die Roosters
Krefeld - Straubing
31
Mitja Robar muss wegen Haltens vom Eis. Powerplay für die Tigers
Iserlohn - Augsburg
 
Dicke Chance für die Sauerländer, sich wieder etwas abzusetzen, Brent Raedeke hat plötzlich viel Platz und taucht vor Ehelechner auf. Der kann aber parieren und die Panther im Spiel halten
Krefeld - Straubing
 
Die Partie mit der Tore-Garantie. Erstmals geht hier der KEV in Führung. Dabei könnte es durchaus auch andersherum stehen. Andi Driendl mit dem 4:3, dass die Tigers auch ihrer theoretischen Chancen berauben würde. Ganz schön trickreich, erst den Pass antäuschen und dann doch schießen
Krefeld - Straubing
30
TOOOOR für den KEV
Iserlohn - Augsburg
 
Gut, dass in Iserlohn heute die Zuschauer die Strafen nicht verteilen. Sonst kämen die Panther aus der Unterzahl gar nicht mehr heraus. Aber die Referees verteilen auch keine. Das hat dann doch gewisse Nachteile
Krefeld - Straubing
 
Großschreiben macht das Powerplay der Tigers auch nicht gefährlicher
Krefeld - Straubing
25
Beim KEV muss Oliver Mebus wegen Stockhaltens vom Eis. POWERPLAY FÜR DIE TIGERS
 
 
Jo, stimmt, Falk hatte ich übersehen, der fehlt den Haien heute auch
Iserlohn - Augsburg
 
Ordentliches Powerplay der Panther, so lange sie nicht schießen. Das ist eher ein grundsätzliches Problem
 
 
Was soll's?
 
 
Ah, die Lieblingsteamdiskussion. Die kann ich heute endgültig beenden ...
Iserlohn - Augsburg
 
Bei den Roosters muss Jares in die Kühlbox
Krefeld - Straubing
 
Auch die Tigers wissen, dass heute Auswärtstag ist, auch wenn die Partie für sie ungewohnt früh losging, hat alles seine Vor- und Nachteile. Germyn mit einer guten Chance
Iserlohn - Augsburg
 
1 auf 0-Chance für Breitkreuz, der bringt die Scheibe aber nicht aufs Tor, Ersberg war schon geschlagen
 
 
Auch in Krefeld wird wieder gespielt
Iserlohn - Augsburg
 
Der zweite Spielabschnitt beginnt mit einer guten Möglichkeit durch Connolly, die Panther haben offensichtlich nichts zu verschenken
 
 
In Iserlohn gehts weiter
 
 
Blick auf die Stats für das zweite Drittel: Krefeld auf 4, Iserlohn auf 10, Straubing auf 11, Augsburg auf 13. Augsburg mit den zweitmeisten Gegentreffern, Kefeld mit den zweitwenigsten Gegentreffern. Alles andere sind unauffällige Zahlen
 
 
Umso interessanter wird ja jetzt die Partie München - Köln. Da ist ja das Punkten für die Münchner fast schon Plicht
 
 
Heute wird ja tüchtig gemischt. Berlin übt mit diesem Sieg gewaltigen Druck auf den AEV aus, auf die Roosters natürlich auch, und hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Die Freezers müssen noch ein wenig warten, bis Platz 1 endgültig feststeht. Aber selbst bei einem Einbruch kann da so viel nicht mehr passieren
München - Köln
 
Bei den Haien fehlen Philip Riefers, Mika Hanula, Andreas Falk. Beim EHC sind Toni Ritter, Dominik Bielke, Grant Lewis, Jochen Reimer, Thomas Holzmann und Matt Mackay nicht dabei.
 
 
Damit haben wir bereits vier Auswärtssiege an diesem Spieltag
 
 
Schluss in Wolfsburg, Big points für die Eisbären
 
 
Pause in Krefeld, 3:3
Wolfsburg - Berlin
 
Letzte Minute
Krefeld - Straubing
 
Alles wieder auf Anfang in Krefeld. Adam Courchaine sorgt kurz vor der Pause für den Ausgleichstreffer. Die Partie, die als einzige noch verhindern kann, dass es heute keine Negativtorrekord gibt. Auch hier war es wieder ein Abstauber
Krefeld - Straubing
20
TOOOR für den KEV
Wolfsburg - Berlin
 
Die Uhr tickt, Sharrow schießt, Vogl hält ...
Wolfsburg - Berlin
 
Kein Tor, es bleibt bei der Eisbärenführung
Wolfsburg - Berlin
 
Eventuell gab es einen Treffer für die Grizzlies
Wolfsburg - Berlin
58
Videobeweis in Wolfsburg ...
Iserlohn - Augsburg
 
Der Treffer der Gäste wird gegegen. Rob Brown hatte von der Blauen zunächst vielleicht, dann bestätigt getroffen
Krefeld - Straubing
 
Der KEV ist wieder dran nach dem Treffer von Istvan Sofron. Aus dem Slot trifft er, sich um den Verteidiger herumdrehend. Nicht zu sehen für Bacashihua
Iserlohn - Augsburg
18
TOR für den AEV? Videobeweis
Krefeld - Straubing
18
TOOR für den KEV
Wolfsburg - Berlin
 
Die letzten vier Minuten
Iserlohn - Augsburg
18
Bei den Roosters muss Dusan Frosch in die Kühlbox. Er wird von Colton Teubert begleitet, doppelte Überzahl für den AEV
Wolfsburg - Berlin
 
Noch sechs Minuten zu spielen bei diesem Strafenfestival ...
Krefeld - Straubing
15
Doppelte Überzahl für den KEV, als bei den Tigers auch noch Ondruschka runter muss.Gibt es heute verdammt oft, doppelte Powerplays
Wolfsburg - Berlin
54
Mayer und Rankel müssen in die Kühlbox, immer schön zu zweit, gab wieder eine kleine Auseinandersetzung
Krefeld - Straubing
13
Der KEV ist kurz nach einer Strafe gegen Brandl komplett und damit in Überzahl
Iserlohn - Augsburg
 
Die Panther machen Druck, und die Roosters machen die Tore. Eben hatte er noch verzogen, aber diesmal passt das Ding. Michael Wolf haut die Scheibe von der Blauen rein
Iserlohn - Augsburg
16
TOOR für die Roosters
Krefeld - Straubing
11
In Überzahl könnten die Tigers jetzt nachlegen (wer kann sowas schreiben, ohne zu Grinsen?) Vasiljevs muss in die Külbox wegen Hakens
Iserlohn - Augsburg
 
So ein wenig ruhen sich die Roosters auf ihrer satten Führung aus. Wenn sie das weiter so betreiben, ist die Frage, wie lange sie mit dieser Führung noch ausgestattet sind. Die Panther machen Druck und kommen zu vielen Schüssen, bei denen die meisten auch gefährlich sind. Caporussa scheitert an Ersberg
Wolfsburg- Berlin
51
Henry Haase sitzt wegen Stockschlags
Krefeld - Straubing
 
Lassen hier heute nicht viele Chance liegen, die Niederbayern. Karl Stewart mit dem Abstauber, jetzt führen die Tigers sogar schon 3:1, die Pinguine wecheln früh den Goalie. Jetzt muss Kuhn was tun. Wer hätte gedacht, dass wir den heute sehen. Vor allem so früh
Krefeld - Straubing
10
TOOOR für die Tigers
Iserlohn - Augsburg
 
Großchance für Patrick Seifert, die Partie wieder auf Anfang zu stellen. Ersberg ist zur Stelle
 
 
Wichtige Punkte sichern sich die Ice Tigers in Schwenningen, wo sie 4:1 gewinnen
Wolfsburg - Berlin
50
Die Strafbank hat sich schon Sorgen gemacht und kann nun von Abid bei den Grizzlies und Mulock bei den Eisbären getröstet werden
Schwenningen - Nürnberg
 
Rupprich mit dem Emptynetter in der Schlussminute, 1:4
Schwenningen - Nürnberg
60
TOOOOR für die Ice Tigers
Krefeld - Straubing
7
Wieder Powerplay für die Pinguine, Sören Sturm sitzt eine Strafe wegen Beinstellens ab
Iserlohn - Augsburg
 
Sie haben viel investiert, die Roosters, und jetzt werden sie belohnt. Frosch organisiert die Scheibe hinter dem Tor, der legt für Foster auf, der aus spitzem Winkel einnetzt
Iserlohn - Augsburg
 
TOR für die Roosters
Krefeld - Straubing
 
Ein Treffer, den der sehr zuverlässige Lukas Lang wohl auf seine Kappe nehmen muss. Down setzt gegen ihn nach und holt sich die Scheibe hinter dem Tor. Und selbiges ist leer, als er dann vorfährt
Krefeld - Straubing
5
TOOR für die Tigers
 
 
Damit steht wohl auch fest, dass der Heimsiegrekord noch ein paar Jahre halten wird. Wenigstens sind die Freezers jetzt Mitinhaber
 
 
Die Adler gewinnen 1:0 in Hamburg. Wow!
Krefeld - Straubing
 
Das ging aber schnell. In Überzahl staub Perrault ab, der KEV mit dem Ausgleich. In Überzahl!
Krefeld - Straubing
 
TOR für den KEV
Krefeld - Straubing
3
Powerplay für den KEV nach einer Strafe gegen Brandl wegen Hakens
 
 
Jetzt brechen wohl alle Dämme
Hamburg- Mannheim
 
Caron vom Eis, letzte Minute
Wolfsburg - Berlin
 
Und auch in Berlin wird es spannend. Da trifft Marco Rosa in Überzahl zum Anschlusstreffer, alles wieder offen
Wolfsburg - Berlin
46
TOR für die Grizzlies
Krefeld - Straubing
 
Und die Pinguine? Waren sich wieder zu fein, die Warnung hier zu lesen. Das nutzt Beech bei seinem Abstauber aus
Schwenningen - Nürnberg
 
Aha, wie üblich, man muss nur provozieren. Borzecki nimmt sich das bei seinem Gewaltschuss zu Herzen
Krefeld - Straubing
 
TOR für die Tigers
Schwenningen - Nürnberg
53
TOR für die Wild Wings
 
 
Drei Spiele sind gleich vorbei und wir warten immer noch auf das erste Heimtor. Denn das gelang ja selbst in der vorgezogenen Partie der DEG nicht
Hamburg - Mannheim
 
Es gibt Tage, muss Jerome Flaake erkennen, der gerade die Megachance für die Gastgeber vergibt ... Brückmann mit vier Händen
 
 
Nichts zu lachen heute für die Heimteams, schon mal so als Warnung für Krefeld und Iserlohn. Die Nürnberger machen den Sack endgültig zu, Ryan Caldwell beseitigt mit seinem Treffer Restfragen per Abstauber
 
 
TOOOR für die Ice Tigers
 
 
Auch die Partie in Krefeld läuft
Iserlohn - Augsburg
 
Nach wenigen Sekunden ahben die Roosters die erste gute Chance durch Michael Wolf, der abe rknapp über das Tor schießt. Wäre ein Auftakt nach Maß gewesen
Schwenningen - Nürnberg
50
Tyler Beechey muss in die Kühlbox wegen Behinderung
 
 
Spielbeginn am Seilersee
 
 
In Wolfsburg gehts weiter
 
 
Während den Freezers so langsam die Zeit davonläuft, ist in Wolfsburg gerade mal das Eis frisch für den Schlussabschnitt
Hamburg - Mannheim
 
Die Freezers betreiben viel Aufwand, aber belohnt werden sie irgendwie nicht. Jerome Flaake mit dem nächsten Versuch, wird nicht der letzte gewesen sein. Mannheim schafft es irgendwie immer wieder, sich zu befreien. Und den Rest erledigt Brückmann
 
 
Klar, was sollte ich dagegen haben
Schwenningen - Nürnberg
43
Wieder muss Ryan Ramsay vom Eis, wegen Haktens diesmal, wie schon im ersten Drittel. Da könnten die Gäste jetzt endgültig den Sack zumachen
 
 
Das mit Ersberg stimmt. Das wurde aber defintiv kurzfristig geändert, der stand eben noch nicht in der Aufstellung
Schwenningen - Nürnberg
 
Und jetzt müssen die Franken dafür sorgen, dass sie konsequent in Unterzahl spielen. Dann kann ihnen gar nichts mehr passieren. Topscorer Steven Reinprecht schießt, Matt Hussey staubt ab, in Überzahl, auf 2:0. Vorentscheidung
Schwenningen - Nürnberg
41
TOOR für die Ice Tigers
Hamburg- Mannheim
 
Nächste Chance für die Freezers, diesmal scheitert Philip Dupuis. Jedenfalls müht man sich, die Serie am Leben zu erhalten
Schwenningen - Nürnberg
41
Ryan Ramsay muss wegen Beinstellens vom Eis
 
 
Schlussdrittelbeginn in Schwenningen
 
 
Sorry, Bayda war in die Zeile von Roloff gerutscht, deshalb die Verwechslung (Ups, jetzt verrate ich interne Geheimnisse)
Hamburg - Mannheim
 
Das Drittel startet mit einer guten Chance für Jerome Flaake, der in Brückmann seinen Meister findet. Geht die Große Serie der Freezers heute tatsächlich zu Ende?
 
 
In Hamburg gehts weiter
 
 
Stimmt, Bayda spielt doch, entweder habe ich den eben übersehen, oder inzwischen wurde er eingefügt
Wolfburg - Berlin
40
Wollen wir aber nicht unterschlagen, dass es noch zwei Strafen gab, für Sharrow und Aubin wegen übertriebener Härte. Gerade noch so. Glückwunsch
 
 
Jetzt hat man es auch in Wolfburg in die zweite Pause geschafft. Respekt. Die Eisbären liegen 2:0 in Führung
 
 
Gute Gelegenheit, die Referee-Tabelle mal wieder rauszuschicken: Schimm 1450 vor Jablukov 1382 und Aumüller 1381. Die werden das am Ende unter sich ausmachen. Die nächsten drei, Brüggemann, Bauer und Piechaczek können das, was sie in der Olympia-Pause verloren haben, wohl eher nicht mehr aufholen
Wolfburg - Berlin
 
Sebastian Furchner mit der Chance zu verkürzen, Mads Christensen vergibt die Möglichkeit zu erhöhen. Es geht in die letzten zwei Minuten. Eine Strafe sollte da doch noch reinpassen??
 
 
Vier Tore? Schämt euch. Und ich dachte, auf die Nürnberger wäre wenigstens Verlass ...
 
 
Top wären Nürnberg und Wolfsburg. Mannheim ist das drittschwächste Team, weil nur die DEG weniger Tore schießt. Hamburg im Mittelfeld, mit den zweitwenigsten Gegentreffern
 
 
Quetsche ich mal die Drittelstatistik dazwischen, da es ja in Hamburg und Schwenningen bald schon wieder weitergeht, wann die in Wolfsburg in die Pause kommen, schwer zu sagen, vielleicht gibts da noch 'ne Schlägerei?
Wolfsburg - Berlin
36
Wer auf die nächste Strafe in Wolfsburg wartet, soll nicht länger auf vertröstet werden. Patrick Pohl muss erkennen, dass hier heute wenig durchgeht. Bandencheck, 2 Minuten
Krefeld - Straubing
 
Krefeld ohne Patrick Klöpper, Mark Voakes, Boris Blank, Kyle Sonnenburg, Tomas Duba, Roland Verwey und Daniel Pietta. Backup-Goalie für Lukas Lang ist Gerald Kuhn, Ersteinsatz. Straubing ohne Tobi Wörle
Iserlohn - Augsburg
 
Beim AEV fehlen Steffen Tölzer, Brian Roloff, Michael Bakos und Peter MacArthur. Iserlohn ohne Simon Fischhaber, Lasse Kopitz, Brooks Macek und Mike York sowie Erik Ersberg
 
 
Die Ice Tigers führen nach dem zweiten Drittel 1:0 in Schwenningen
 
 
Die Adler führen nach dem zweiten Drittel 1:0 in Hamburg
Wolfsburg- Berlin
 
Jetzt tanzen die Eisbären aus der Reihe, die durch Mads Christensen ihre Führung auf 2:0 ausbauen können. Notgedrungen in Überzahl, geht ja bei der Partie gar nicht anders. Starker Onetimer
Wolfsburg- Berlin
31
TOOR für die Eisbären
 
 
Drei Spiele, drei Tore, das kann sich sehen lassen
Wolfsburg- Berlin
29
Keine zwei Minuten in Wolfsburg, in denen nicht eine Strafe ausgesprochen wird. Der Spielfluss findet das total lustig. Brocklehurst wegen Behinderung
Schwenningen - Nürnberg
36
Reimer muss allerdings Sekunden später auch vom Eis. Vier gegen vier
Schwenningen - Nürnberg
35
Bei den Wild Wings muss Tyler Beechey in die Kühlbox wegen Behinderung
Wolfsburg- Berlin
27
Auch nicht der erste Besuch von Palin in der Kühlbox. Wegen Haltens haben die Eisbären das nächst Powerplay
Schwenningen - Nürnberg
 
Natürlich kein Überzahltor, denn die Wild Wings waren schon wieder komplett. Heute fallen keine Powerplaytore. Den Ice Tigers kann das aber dank Patrick Buzas' ab sofort egal sein
Schwenningen - Nürnberg
33
TOR für die Ice Tigers
Hamburg - Mannheim
34
Und bei den Adlern erwischt es Wagner. Wenigtens in den Kühlboxen ist heute viel los
Schwenningen - Nürnberg
30
Selten genug, ein Powerplay der Ice Tigers, Wishart muss vom eis
Wolfsburg - Berlin
25
Palin und Christensen sitzen wegen übertriebener Härte. Wird nicht die letzte Strafe deswegen gewesen sein
Hamburg - Mannheim
34
Schubert muss wegen Behinderung vom Eis. Powerplay Adler
Schwenningen - Nürnberg
 
Wenn sich die Wild Wings in zwanzig Jahren treffen, beim Cola vor dem Kamin und sich fragen, warum sie das Spiel nicht gewonnen haben ... Die Sache mit der doppelten Überzahl könnten einen Ansatz bieten, diese Frage zu beantworten
 
 
JA; KOSTENLOS
Wolfsburg - Berlin
23
Hat sich ereledigt, erstens sind die Eisbären wieder komplett. Und dann muss auch noch Norm Milley runter. Wenigstens hinsichtlich der Strafen scheint das Spiel auf Rekordjagd
Wolfsburg - Berlin
 
Inzwischen ist Wolfsburg wieder komplett, die Spieldauer gegen Lalonde läuft noch. Überzahl für die Grizzlies
Schwenningen - Nürnberg
27
Nach einer Strafe gegen Caldwell müssen die Wild Wings schon wieder in doppelter Überzahl spielen. Vorher nehmen sie eine Bedenkzeit
Hamburg - Mannheim
29
Hecht und Wolf müssen in die Kühlbox, das ist für keine der beiden Mannschaften hilfreich
Wolfsburg - Berlin
 
Keine leichte Aufgabe für die Eisbären, Lalonde bereits aus dem Spiel. Christensen und Olver angeschlagen, Bell noch mit einer Zehner belastet, da wird das Personal langsam knapp
 
 
Alle Spiele laufen wieder
Schwenningen - Nürnberg
26
Die Franken machen es sich heute auch selber schwer. Nächste Unterzahl, Connor James muss wegen Beinstellens vom Eis
Hamburg - Mannheim
 
Die Adler sind wieder vollzählig
Hamburg - Mannheim
 
Mit einem Unterzahlbreak gehen die Adler in Führung. Schnell gespielt und die Chance auch genutzt durch den schnellen Rheault
Hamburg - Mannheim
27
TOR für die Adler
Schwenningen - Nürnberg
 
Die Ice Tigers haben die doppelte Unterzahl gut überstanden. Sehr gut
Hamburg - Mannheim
26
Drangphase der Freezers, und das mündet in eine Strafe gegen Vernace wegen Beinstellens
Schwenningen - Nürnberg
 
Bei den Ice Tigers ist Eriksson wieder dabei
Hamburg - Mannheim
 
Adam Mitchell mit der Fahrt ums Adler-Tor, bringt die Scheibe aber nicht im Kasten unter. Brückmann hält weiter dicht
Hamburg - Mannheim
 
Die Partie hat ihr hohes Tempo aus dem ersten Spielabschnitt halten können. Beide Mannschaften haben ihre Chancen. Was fehlt ist einzig noch ein Tor oder zwei
Schwenningen - Nürnberg
21
Und nach einer Strafe gegen David Printz nun sogar doppelte Überzahl für die Wild Wings, Eriksson saß ja noch aus dem ersten Spielabschnitt
 
 
Auch in Schwenningen wird wieder gespielt
 
 
Ja, noch der Nachtrag zur Strafe gegen Lalonde. War doch eine Spieldauer, aber erst in der Summe. Raus aus den Klamotten, rein in die Klamotten, raus, Duschen. Dafür hat Mark Bell noch eine Diszi kassiert
 
 
Die Freezers sind das beste Team im Mittelabschnitt, vor Wolfsburg. Hamburg mit den meisten Toren. Der Rest hängt eher im Mittelfeld, von Mannheim bis Schwenningen
 
 
In Hamburg gehts weiter
 
 
Drittelstats ...
 
 
Pause in Wolfburg, die Eisbären führen 1:0 gegen die Grizzlies bei den Grizzlies. Die Strafe gegen Lalonde war offensichtlich doch nur eine Diszi. Das heißt, 10 Minuten Pause für ihn, hoffentlich steht er noch nicht unter der Dusche?
Wolfsburg- Berlin
20
Es gibt die nächste Strafe, diesmal erwischt es mit Shawn Lalonde allerdings einen Berliner. Er kassiert eine Spieldauer und darf zum Duschen nach einem Check gegen Vincenz Mayer. Macht die Lage nicht einfacher für die Eisbären
Wolfsburg- Berlin
 
In Überzahl die Eisbären mit einer guten Möglichkeit für T.J. Mulock. Da hätte er die Führung ausbauen können oder sogar müssen. Aber er erwischt die Scheibe nicht richtig
 
 
ich glaube nicht, dass ich es übers Herz bringe, dann da noch mal reinzugucken, echt nicht
Wolfsburg- Berlin
19
Die nächste Strafe jetzt gegen Jeff Likens wegen Stockschlags, so geht es jetzt mit einem Powerplay der Gäste weiter. Die letzten zwei Minuten laufen bereits
 
 
Doppelt so viele Tore wie in Hamburg, aber ebenfalls remis geht es in Schwenningen in die erste Pause
Wolfsburg- Berlin
17
Indes trifft es in Klein-Berlin beide Teams. Foy und Kohl haben es mit der Härte übertrieben
Schwenningen - Nürnberg
20
Kurz vor der Pause kassiert Eriksson noch eine Strafe wegen Bandenchecks
 
 
In Hamburg bleibt das erste Drittel torlos
 
 
Leute, Tore! Für mich, please
Schwenningen - Nürnberg
 
Aber wenn sogar Nürnberg in Überzahl leer ausgehen, dürfen das auch die Berliner. Alle Mannschaften wieder komplett. Überall
Wolfsburg - Berlin
 
Kein schlechtes Powerplay der Eisbären, aber vorerst nicht von Erfolg geprägt. So hat Sharrow aus der Halbdistanz eine gute Abschlusschance
Hamburg - Mannheim
 
Kurz vor Ende des Powerplay hat Morten Madsen noch eine gute Möglichkeit, er scheitert an Brückmann, die Adler sind wieder komplett
Wolfsburg- Berlin
13
Und auch die Eisbären dürfen in Überzahl ran. Palin sitzt eine Strafe wegen Behinderung ab
Hamburg - Mannheim
16
Und bei den Adlern kassiert Kai Hospelt eine Strafe wegen Stockschlags
Schwenningen - Nürnberg
15
Bei den Wild Wings muss Ryan Ramsay in die Box wegen Hakens. Nürnberg mit dem zweitbesten Überzahlspiel der DEL
Wolfsburg - Berlin
 
Die Grizzlies drängen auf den Ausgleich, brauchen aber zu viele Chancen, um mal kein Tor zu schießen. Höhenleitner ist der nächste, der vergibt. Da wird man in der Pause ein bisschen an der Präzision arbeiten müssen
 
 
Könnte ein Spieltag werden, bei dem man jedes Tor mit zwei Einträgen feiern muss, damit der Ticker voll wird
 
 
Hey, das Tippspiel mache ich natürlich weiter. Soo kurz vor dem Sieg, tststs
Schwenningen - Nürnberg
 
Insgesamt bisher die Franken mit den besseren Möglichkeiten, brauchen die Punkte ja auch irgendwie dringender. Reimer mit der nächsten guten Chance, scheitert wieder an Pätzold
 
 
Die Spielstände scheinen ein bisschen länger zu brauchen, bis sie im Scoreboard auftauchen, das sehe ich jetzt auch
Schwenningen - Nürnberg
10
Es gibt das erste Powerplay in Schwenningen, für die Gäste. Nach einer Auseinandersetzung müssen O'Connor und Caldwell vom Eis. Der Schwenninger zwei Minuten länger
Wolfsburg - Berlin
 
Das ist er, der erste Treffer des Tages. Laurin Braun eröffnet den Spieltag mit seinem Treffer zum 1:0 für die Eisbären. Per Abstauber trifft er zum 1:0 für die Gäste
Wolfsburg - Berlin
6
TOR für die Eisbären
Hamburg - Mannheim
 
Das Spiel schlägt ein hohes Tempo an, da muss man fast befürchten ... halten die das durch?
Schwenningen - Nürnberg
 
Immer noch kein Tor in Schwenningen, aber gerade waren die Franken nah dran in Person von Matt Hussey, der mit seinem Abfälschversuch nur knapp scheitert.
 
 
Also bei mir werden die Spielstände angezeigt?
Wolfsburg - Berlin
 
Recht abwechslungsreich entwickelt sich auch die Begegnung in Wolfsburg, wo gerade die Gästefans für ungewohnte Lautstärke sorgen. Wollen die Grizzlies wohl einschüchtern. Wenn das mal gutgeht ...
Hamburg - Mannheim
 
Das Spiel hält in der Anfangsphase das, was es versprochen hat. Mannschaften mit Ambitionen ... Vielleicht stehen die Mannschaften ja unter dem Eindruck von Olympia
 
 
Ob es weitergeht und wie es weitergeht, keine Ahnung. Es heißt, dass ja ... und damit das klar ist, ich höre nicht freiwillig auf
Schwenningen - Nürnberg
 
Den Anfangsschwung der Wild Wings haben die Ice Tigers gut überstanden, nun sind sie bemüht, das Spiel besser unter Kontrolle zu bringen
Hamburg - Mannheim
 
Aber dann doch die erste dicke Chance auch für die Freezers, und da wurde es richtig gefährlich, Nico Krämmer erwischt aber die Scheibe vor dem leeren Tor nicht
Hamburg - Mannheim
 
Im Spitzenspiel haben die Adler den besseren Beginn erwischt, naja, hätte man nach der Drittelstatistik auch irgendwie erwarten können. Aber die ganz großen Möglichkeiten hatten die Adler auch noch nicht
Schwenningen - Nürnberg
 
Die erste dicke Möglichkeit haben die Gastgeber durch Danny Hacker, da der aber am Gestänge scheitert, steht es weiter 0:0
 
 
Und jetzt hat auch das Spiel in Hamburg begonnen
 
 
In Hamburg gibt es vor Spielbeginn noch eine Schweigeminute für das Hamburger Idol Hermann Rieger
 
 
Auch das Spiel in Wolfsburg läuft
 
 
Das Spiel in Schwenningen hat begonnen
 
 
Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, ob ich mich dazu überhaupt äußern darf. Aber Verabschieden ist ja wohl nicht verboten
 
 
Printz war aber eben noch nicht in der Aufstellung .... okay, mittlerweile sehe ich ihn aber auch
 
 
In fünf Minuten gehts los ...
 
 
Mein letzter Sonntagsticker, am Freitag ist mein letzter Eishockeyticker.
 
 
Drittelstats: Beste Mannschaft im Startabschnitt sind die Adler, vor den Freezers. Am schwächsten von den Teams, die jetzt schon dabei sind, ist Schwenningen.
 
 
Dieser Austausch hat bei mir dafür gesorgt, dass es immer mehr Vergnügen als Arbeit war und dadurch tatsächlich auch eine große Verpflichtung. Wenn ich den Ticker mal nicht schreiben konnte, hat mir das immer leid getan. Abgesehen von den armen Kollegen, die dann übernehmen mussten.
 
 
Deswegen will ich dem Inventar auch einen Extra-Post widmen. Man mag es mir nachsehen, wenn ich dabei das „Alte Inventar“ besonders hervorhebe. Die Angesprochenen dürften wissen, wer gemeint ist. Ihr habt von Anfang an den Tonfall in den Diskussionen geprägt, witzig, originell, manchmal, selten, ein bisschen ausfallend, aber immer selbstregulierend. Dieser Tonfall prägt die rechte Seite bis heute. Vielen, vielen Dank. Das Schöne daran für mich war, dass es nie eine geschlossene Gesellschaft war.
 
 
Ich glaube, der Ticker hat die Eishockeyberichterstattung in Deutschland über die DEL ein kleines bisschen mitgeprägt, in aller Bescheidenheit. Das lag aber nicht nur an mir, sondern die rechte Seite spielte dabei eine wichtige Rolle.
 
 
Ich habe die Sonntage eigentlich immer am liebsten gemocht. Vor allem früher, als die Spiele noch ein wenig mehr auseinandergezogen waren. Da hatte man noch viel mehr Zeit, aus die einzelnen Spiele einzugehen. Und es gab noch keine Überschneidungen zwischen den einzelnen Slots.
 
 
Zehn Jahre habe ich den Ticker jetzt gemacht, über 1.000 Mal Eishockey getickert, und es sieht so aus, als würden es keine weiteren zehn Jahre mehr. Es sieht so aus, als sei DAS meine letzte Woche. Und das hier gerade jetzt meine letzte große Sonntagskonferenz. Also bedeutet das für mich, dass ich heute zunächst einmal Abschied nehme von allen, die hier nur Sonntags reinschauen.
 
 
Die Reihenfolge ist dabei völlig wertfrei ...kommt vielleicht im Laufe des Tages noch dazu ...
 
 
8. Diese komische Spiel zwischen Duisburg und Krefeld, als Willi Schimm Stunden für den Videobeweis brauchte, danke Willi
 
 
7. Es ist erstaunlich, wie Vieles sich im Laufe der Jahre einprägt, beispielsweise sowas wie XXX schlägt Straubingbingbingbingbingbingbingbing usw. Ich weiß immer noch, wer XXX war. So was erschüttert mich manchmal
 
 
6. Das Powerplay des KEV
 
 
5. Als die Pressestelle der Freezers hier anrief, weil ich so schlecht über ihr Powerplay schreiben würde (nicht das der Pressestelle), verdammt lange her
 
 
4. Das Massaker gegen Norwegen
 
 
3. DIE Saison des AEV
 
 
2. The night of the knights - DAS Playoffspiel zwischen Köln und Mannheim
 
 
1. Das 19-Tore-Spiel
 
 
Dinge, die ich nicht vergessen werde ...
Schwenningen - Nürnberg
 
Die Wild Wings ohne David Sulkovsky und Nick Petersen. Bei Nürnberg ist Jame Pollock zurück mit Marcus Weber. Es fehlen Peter Lindlbauer sowie Yan Stastny.
Wolfsburg - Berlin
 
Bei den Eisbären fehlen Florian Busch, Thomas Supis, Frank Hördler, Jens Baxmann und Vincent Schlenker. Wolfsburg ohne Greg Moore, Clarke Breitkreuz, Aleksandr Polaczek und Matt Dzieduszycki
Hamburg - Mannheim
 
Bei den Adlern fehlen Christopher Fischer und Christoph Ullmann sowie Dominik Bittner, Florian Kettemer ist wieder dabei. Bei den Freezers fehlen Freddy Cabana und Julian Jakobsen
München- Köln
 
Der Spieltag endet mit dem Griff des EHC nach Platz 6. Die schwächelnden Haie sind da wahrscheinlich ein gern gesehener Gast. Die Haie haben von den letzten sechs Spielen fünf verloren. Das sieht beim EHC genau umgekehrt aus. Zuhause hat der EHC die letzten vier Spiele gewonnen. Bilanz bisher: 2:1 für den EHC, es gewann immer das Auswärtsteam. Spielleiter sind Carsten Lenhart und Georg Jablukov.
Iserlohn - Augsburg
 
Sechs-Punkte-Spiel in Iserlohn. Beide Mannschaften können es sich eigentlich nicht leisten, diese Partie zu verlieren. Die aktuelle Form spricht für die Sauerländer. Die haben von den letzten zehn Heimspielen neun gewonnen. Die Panther haben die letzten vier Auswärtsspiele verloren. Bilanz bisher: 2:1 für die Roosters. Stephan Bauer und Richard Schütz leiten die Begegnung.
Krefeld - Straubing
 
Der KEV versucht heute, Platz 2 gegen die Straubing Tigers zu festigen. Drei der letzten vier Heimspiele haben die Pinguine gewonnen, die Tigers haben noch eine rein rechnerische Chance auf Platz 10 nach dem Sieg am Freitag gegen die Haie. Auswärts haben die Tigers fünf Spiele in Folge verloren. Bilanz bisher: 3:0 für den KEV. Für die Spielleitung sind Alfred Hascher und Bastian Haupt verantwortlich.
Hamburg - Mannheim
 
Rein theoretisch können die Freezers heute Platz 1 der Hauptrunde endgültig festsurren. Voraussetzung dafür wäre ein Sieg gegen die Adler bei gleichzeitigen Niederlagen von Krefeld und Wolfsburg. Für die Freezers wäre es der zwanzigste Heimsieg in Folge und gleichzeitig die Aufstellung eines neuen DEL-Rekords. Die Adler könnten heute bei einer Niederlage zurück auf einen Preplayoffplatz fallen. München steht auf dem Sprung. Die Adler haben die letzten beiden Auswärtsspiele verloren. Bilanz bisher: 2:1 für die Freezers. Schiedsrichter sind Willi Schimm und Gordon Schukies.
Schwenningen - Nürnberg
 
Zwei Verlierer vom Freitag stehen sich in Schwenningen gegenüber. Ähnlich wie Mannheim haben die Franken einen Platz unter den ersten Sechs noch nicht sicher. Nürnberg hat von den letzten sieben Auswärtsspielen sechs verloren. Die Wild Wings holten aus den letzten vier Heimspielen drei Siege, obwohl es für die Mannschaft um praktisch nichts mehr geht. Bilanz bisher: 2:1 für die Wild Wings. Schiedsrichter sind Sven Fischer und Steffen Klau.
Wolfsburg- Berlin
 
Nach zuvor vier Siegen in Folge starteten die Grizzlies am Freitag mit einer Niederlage ins Wochenende. Gleichzeitig konnten sich die Eisbären mit einem ungefährdeten Sieg gegen die Wild Wings wieder in die Top-Ten vorarbeiten. Die Niederlage kostete die Grizzlies Platz 2, den können sie sich heute gegen die auswärtsschwachen Eisbären wieder zurückholen. Drei der letzten vier Auswärtsspiele haben die Berliner verloren. Wolfsburg hat die letzten drei Heimspiele gewonnen. Bilanz: 3:0 für die Grizzlies. Spielleiter sind Simon Aicher und Ramin Yazdi.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der DEL zur Konferenz des 49. Spieltages. Bereits ausgetragen ist die Partie zwischen der DEG und Ingolstadt. Ende Januar gewannen die Panther diese Partie 2:0 in Düsseldorf.
Ticker-Kommentator: Olaf Edig
 
Sp
S
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Hamburg
52
33
19
162:116
46
102
  2
Krefeld
52
32
20
169:136
33
95
  3
Nürnberg
52
30
22
182:152
30
91
  4
Mannheim
52
30
22
148:123
25
90
  5
Köln
52
30
22
147:118
29
89
  6
Wolfsburg
52
30
22
151:125
26
88
  7
München
52
28
24
167:155
12
81
  8
Berlin
52
28
24
152:152
0
80
  9
Ingolstadt
52
24
28
138:149
-11
75
  10
Iserlohn
52
25
27
147:149
-2
74
  11
Augsburg
52
23
29
147:179
-32
69
  12
Straubing
52
20
32
136:153
-17
66
  13
SERC
52
17
35
136:190
-54
51
  14
Düsseldorf
52
14
38
101:186
-85
41