News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
News
Sport Live-Ticker
Biathlon: Antholz
Live
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Live
Fußball: Premier League
Live
Skispringen: Zakopane
Live
Handball: WM
Live
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
17:00
Fußball: Serie A
18:00
Handball: WM
18:00
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Handball: WM
20:45
Tennis: Australian Open
02:30
Ski Alpin: Garmisch
Skilanglauf: Ulricehamn
Tennis: Australian Open
Ski Alpin: Kitzbühel
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Biathlon: Antholz
Nord. Kombi: Chaux-Neuve
Skilanglauf: Ulricehamn
Tennis: Australian Open
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 22. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer war der beste Spieler der EM 2016?
Leonardo Bonucci (ITA)
Gareth Bale (WAL)
Cristiano Ronaldo (POR)
Manuel Neuer (GER)
Jerome Boateng (GER)
Dimitri Payet (FRA)
Antoine Griezmann (FRA)
Olivier Giroud (FRA)
Will Grigg (NIR)
Ein anderer Spieler
 

Deutscher Richterbund spricht sich gegen Wettbetrugsgesetzaus

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
24. Januar 2016, 14:57 Uhr
Richter
Der DRB hat sich gegen das Gesetz ausgesprochen

Der Deutsche Richterbund lehnt ein Gesetz gegen Wettbetrug strikt ab. "Die mit der geplanten Einführung verbundene Mehrbelastung der Justiz, insbesondere der Staatsanwaltschaften, ist nicht zu rechtfertigen", hieß es in einer DRB-Stellungnahme zum geplanten Gesetz des Justizministeriums.

Durch die vorgesehenen Tatbestände würden "keine Rechtsgüter erfasst, die strafrechtlichen Schutz erfahren sollten". Der DRB fordert den Gesetzgeber auf, "das Gesetzesvorhaben nicht weiter zu verfolgen".

Die als Rechtsgut umstrittene Integrität des Sports, "dessen Werte und gesellschaftliche Funktion muss sich der Sport selbst erarbeiten", hieß es weiter: Die Integrität "kann nicht durch den Gesetzgeber als existent postuliert und durch Strafverfolgung gesichert werden".

Gesetzentwurf sieht lange Haftstrafen vor

Der Gesetzentwurf sieht unter anderem vor, dass Schiedsrichter, Trainer und Sportler, die für eine Gegenleistung Spiele manipulieren, mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden können. Der DRB sieht die bestehende Gesetzeslage als ausreichend an, um dem Problem wirksam zu begegnen.

Alfons Hörmann, Präsident des DOSB, hat für die Argumentation wenig Verständnis. "Man muss das Argument ernst nehmen, allerdings kann das kein Grund dafür sein, die Integrität des Sports in diesem Bereich nicht schützen zu wollen", sagte Hörmann der Bild am Sonntag: "Mein gesunder Menschenverstand sagt mir: Was, wenn nicht die dadurch bedrohte Integrität des Sports, erfordert den maximalen Schutz?"

Hörmann verweist auch auf die zahlreiche Skandale, die dem Weltsport derzeit zu schaffen machen: "Wir haben in den Sportorganisationen leider das Problem, dass aktuell Vertrauen verloren gegangen ist, weil es Betrügereien auf verschiedenen Ebenen gab."

Auch DFB-Schatzmeister und Präsidentschafts-Kandidat Reinhard Grindel (54) fordert in Bild ein Gesetz: "Als Ultima Ratio müssen wir mit den Mitteln des Strafrechts klar sagen können: Wer hier manipuliert, wird auch mit den besonderen Möglichkeiten von Polizei und Staatsanwaltschaft verfolgt."

zu "Deutscher Richterbund spricht sich gegen Wettbetrugsgesetzaus"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
21.01. 15:27
Mehr Sport
Maik Langendorf
Maik Langendorf hat sich am zweiten Tag der Q-School in Wigan eine direkte Tour Card erspielt. Der Deutsche konnte sich gegen Madars Razma durchsetzen. Die drei weiteren Cards gingen an... weiter Logo
20.01. 13:52
Mehr Sport
Witali Mutko
Für den russischen Vize-Premierminister Witali Mutko könnte Sex für die auffälligen Dopingtests zweier Eishockeyspielerinnen verantwortlich sein. WADA-Chefermittler Richard McLaren... weiter Logo
20.01. 13:08
Mehr Sport
Sebastian Vettel
Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) will sich mit seinem nächsten Triumph beim Race of Champions auf die neue Formel-1-Saison einstimmen. Rund zwei Monate vor dem Start der... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team