DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
05.05. 20:30 Uhr
KÖL - BRE
1. FC Köln
4:3
Werder Bremen
Ende
06.05. 15:30 Uhr
FCB - D98
Bayern München
1:0
Darmstadt 98
Ende
06.05. 15:30 Uhr
BVB - HOF
Borussia Dortmund
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
06.05. 15:30 Uhr
BMG - AUG
Mönchengladbach
1:1
FC Augsburg
Ende
06.05. 15:30 Uhr
ING - LEV
FC Ingolstadt
1:1
Bayer Leverkusen
Ende
06.05. 15:30 Uhr
SGE - WOB
Eintracht Frankfurt
0:2
VfL Wolfsburg
Ende
06.05. 18:30 Uhr
BER - RBL
Hertha BSC
1:4
RB Leipzig
Ende
07.05. 15:30 Uhr
HSV - M05
Hamburger SV
0:0
FSV Mainz 05
Ende
07.05. 17:30 Uhr
SCF - S04
SC Freiburg
2:0
FC Schalke 04
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 8. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

SC Freiburg

Schwolow, A.
Der Freiburger Schlussmann wurde von der extrem harmlosen Schalker Offensivabteilung kaum geprüft. Wenn er dann mal gebraucht wurde, war er zur Stelle, wie bei den beiden Schüssen von Goretzka, die aber auch dankbare Torwartbälle waren. Insgesamt der gewohnt sichere Rückhalt.
Ignjovski, A.
Der Serbe machte einen sehr sicheren und fehlerfreien Job auf der rechten Seite, ließ in der Defensive nichts anbrennen und schaltete nach Ballgewinn auch immer wieder schnell in die Offensive um.
Gulde, M.
Der 26-Jährige rückte für den verletzten Söyüncü in die Freiburger Startelf und bildete mit Kempf die sehr stabile Innenverteidigung der Freiburger. Gulde ließ nichts anbrennen und war sowohl am Boden als auch in der Luft zweikampfstark.
Kempf, M.
Gemeinsam mit Gulde machte er in der Innenverteidigung ein gutes Spiel. Kempf leistete sich keine Fehler und schaltete Burgstaller komplett aus. Auch Huntelaar und später Di Santo konnten nach ihren Einwechslungen nicht in Erscheinung treten.
Günter, C.

Günter, C

. : 2,5
Der Linksverteidiger hatte seine Seite in der Defensive gut im Griff und gewann starke 76 Prozent seiner Zweikämpfe. Günter schaltete sich auch immer wieder in die Offensive ein und sorgte mit seinem Tempo gemeinsam mit Haberer für viel Wirbel über die linke Seite. Gegen seine Flankenläufe fand vor allem Coke kaum ein Mittel.
Bulut, O.
Der 23-Jährige machte ein sehr engagiertes Spiel auf der rechten Seite und stellte Kolasinac immer wieder vor große Probleme. Im ersten Durchgang hatte er einige gute Aktionen, in denen er gut flankte oder den Abschluss suchte. Einzig in der zweiten Hälfte hielt er ab und zu die Kugel etwas zu lange.
Höfler, N.

Höfler, N

. : 2,5
Freiburgs Kapitän war im Mittelfeld überall zu finden. Er machte die Räume zu, fing Bälle ab und bewahrte mit dem Spielgerät am Fuß stets die Ruhe. Der 27-Jährige war ohne Frage der Taktgeber der Freiburger, der in fast jeder Situation gutes Auge bewies und die Kugel immer noch irgendwie zum Mitspieler brachte.
Abrashi, A.
Der albanische Nationalspieler zeigte genau das, wofür er bekannt ist: enorm viel Einsatz. Er warf sich in jedes Duell und machte gemeinsam mit Höfler die Räume im Mittelfeld für die Schalker sehr eng. Außerdem präsentierte sich Abrashi auch als guter Ballverteiler. Einzig im Spiel nach vorne war er eher unauffällig.
Haberer, J.

Haberer, J

. : 2,5
Auf der linken Seite stellte er die Schalker Hintermannschaft gemeinsam mit Günter immer wieder vor große Probleme. Haberer präsentierte sich äußerst ballsicher und war für Coke kaum greifbar. Er spulte die meisten Kilometer aller Spieler auf dem Platz ab und bereitete mit seinem Zuspiel den Führungstreffer durch Niederlechner vor.
Niederlechner, F.
Unter der Woche zog der SC Freiburg offiziell die Kaufoption des aus Mainz ausgeliehenen Stürmers, heute zahlte er dieses Vertrauen direkt zurück. Niederlechner traf erst aus halblinker Position im Strafraum zum 1:0 und verwandelte dann den Strafstoß sicher zum 2:0. Außerdem arbeitete er viel für seine Mannschaft und stellte die Schalker Hintermannschaft immer wieder vor große Probleme. Man of the Match!
Philipp, M.
Der 23-Jährige zeigte heute eine ordentliche Leistung in Freiburgs Angriff. Er spielte mit seinen Nebenmännern sehr variabel und legte Zug zum Tor an den Tag, hatte aber letztlich nur eine wirklich entscheidende Aktion: als er nach Zuspiel von Niederlechner von Kolasinac im Strafraum gefoult wurde und so den Elfmeter rausholte.
Petersen, N.
Sein Auftritt hätte das Potential für eine glatte eins gehabt, doch Petersen ließ gleich drei Riesenchancen aus. Direkt nach seiner Einwechslung tauchte er am Fünfer frei vor dem Tor auf, schoss die Kugel aber links vorbei. Anschließend ließ er noch zwei weitere Großchancen liegen, indem er jeweils freistehend an Fährmann scheiterte.