DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
16.05. 15:30 Uhr
S04 - SCP
FC Schalke 04
1:0
SC Paderborn
Ende
16.05. 15:30 Uhr
LEV - HOF
Bayer Leverkusen
2:0
1899 Hoffenheim
Ende
16.05. 15:30 Uhr
WOB - BVB
VfL Wolfsburg
2:1
Borussia Dortmund
Ende
16.05. 15:30 Uhr
M05 - KÖL
FSV Mainz 05
2:0
1. FC Köln
Ende
16.05. 15:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
1:2
Hannover 96
Ende
16.05. 15:30 Uhr
BER - SGE
Hertha BSC
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
16.05. 15:30 Uhr
BRE - BMG
Werder Bremen
0:2
Mönchengladbach
Ende
16.05. 15:30 Uhr
SCF - FCB
SC Freiburg
2:1
Bayern München
Ende
16.05. 15:30 Uhr
STU - HSV
VfB Stuttgart
2:1
Hamburger SV
Ende
zurück
FC Augsburg
1
2
Beendet
Hannover 96
zurück
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FC Augsburg

Hitz, M.

Hitz, M

. : 3,5
Besonders viel hatte Marwin Hitz nicht zu tun. Wenn die Hannoveraner gefährlich im Strafraum auftauchten, überwanden sie den im Kasten chancenlosen Augsburger Schlussmann. Konnte insgesamt nur einen Schuss abwehren und eine Flanke herunterpflücken. Kein besonders dankbarer Arbeitstag für einen Torhüter.
Verhaegh, P.
Vergangene Woche scheiterte Paul Verhaegh erstmals in der Bundesliga vom Punkt. Gegen Hannover bekam der Niederländer erneut die Chance - und chippte den Ball in seinem 100. Bundesligaspiel eiskalt im Panenka-Stil in die Tormitte. Diese Abgeklärtheit hätte er auch beim 0:1 benötigt, gegen Stindl kam er zu spät. In der Schlussminute sah er noch die Ampelkarte, beim Saisonabschluss hätte er aufgrund der fünften Gelben aber ohnehin zusehen müssen.
Hong, J.

Hong, J

. : 4,5
Bildete mit Klavan zuletzt ein schier unüberwindbares Innenverteidiger-Pärchen, das nicht einmal die Bayern bezwangen. Diesmal stellte das Defensiv-Zentrum den Unruheherd. Beim 0:1 verfolgte Jeong-Ho Hong Torschütze Stindl nicht konsequent, beim zweiten Hannoveraner Treffer agierte der Südkoreaner im Zweikampf mit Vorlagengeber Briand viel zu zögerlich.
Klavan, R.

Klavan, R

. : 4,5
Als einer von neun Dauerbrennern in der Liga, der noch überhaupt keine Minute in der laufenden Spielzeit verpasste, fehlte Ragnar Klavan die Präsenz in den entscheidenden Momenten. Zwar überzeugte der Este mit einer starken Zweikampfquote, allerdings rückte er beim 0:1 nicht rechtzeitig heraus und hob beim 0:2 erst das Abseits auf, ehe er Briands punktgenaue Hereingabe nicht mehr vor Stindl klären konnte.
Baba, A.

Baba, A

. : 4
In seinem 50. Bundesligaspiel bewies Abdul Baba einmal mehr, dass seine Qualitäten vor allem im Offensivspiel liegen. Der Ex-Fürther machte auf seiner Seite mehr Druck als jeder einzelne Mittelfeldmann des FCA. Ermöglichte Verhaegh den Ausgleich, indem er Sakai zuvor temporeich überlief und dann den Strafstoß herausholte. Dafür offenbarte der Ghanaer Defizite im Defensivverhalten: Beim 0:1 machte er seine Seite durch ein verlorenes Kopfballduell auf, beim 0:2 ließ er Stindl im Laufduell vor sich kommen.
Feulner, M.

Feulner, M

. : 4,5
Ein enttäuschender Auftritt von Markus Feulner. Der ehemalige Nürnberg bewies, dass die rechte Seite nicht seine Heimat ist - dort fühlte sich der normalerweise in der Zentrale eingesetzte Mittelfeldmann überhaupt nicht wohl. Kaum Tempo, kaum Flankenläufe, kaum Ideen. Folgerichtig kam seine Auswechslung nach 55 Minuten.
Kohr, D.

Kohr, D

. : 4
Besonders gegen den kantigen Sané hatte der schmächtige Dominik Kohr Probleme, sich im Mittelfeldzentrum zu behaupten. Zwar war die Leverkusener Leihgabe stets um eine aktive Beteiligung am Augsburger Spiel bemüht, echte Akzente setzte der 21-Jährige allerdings nicht.
Baier, D.

Baier, D

. : 3,5
Als alleiniger Sechser nahm Daniel Baier seine gewohnte Rolle ein. Er zog die Bälle förmlich an, sammelte die meisten Ballaktionen aller Akteure (108) und bestimmte das Spieltempo. Am ehemaligen Münchner Löwen lag es sicherlich nicht, dass die Augsburger am Ende ohne Punkte dastehen. Am Ball wie gewohnt sicher, aber auch er brachte keine zündenden Ideen.
Altintop, H.
Ja, Halil Altintop stand in seinem 300. Bundesligaspiel auf dem Platz. Gesehen hat man den Türken allerdings nicht. Sammelte in 66 Minuten nur 19 Ballaktionen, beteiligte sich in dieser Zeit an keinem Torabschluss seiner Mannschaft - gegen Hannover war er alles andere als ein Spielmacher.
Werner, T.
Tobias Werner wurde in München früh ins kalte Wasser geworfen, obwohl er angeschlagen war. Das hat dem Flügelspieler wohl nicht gut getan. Kämpferisch machten dem ehemaligen Duisburger zwar nicht viele etwas vor, für nennenswerte Offensivszenen reichte die Kraft dann aber nicht mehr.
Bobadilla, R.
Traf mit Michael Frontzeck auf den Coach, der ihm 2009 in Gladbach zu seinem Bundesligadebüt verhalf. Nachdem Raul Bobadilla vergangenes Wochenende noch gefeiert worden war, meldeten ihn die Hannoveraner Schulz und besonders Marcelo ab. Nur ein einziges Mal schnupperte er an einem Treffer, dort war Zieler jedoch hellwach. In der Nachspielzeit ließ er sich zu allem Überfluss noch zu einer Tätlichkeit hinreißen.
Höjbjerg, P.
Kam als Joker für den enttäuschenden Feulner mit der Hoffnung, dem Spiel der Fuggerstädter frischen Glanz zu verleihen. Das gelang Pierre-Emile Höjbjerg allerdings nicht, obwohl er viele Bälle forderte und auch bekam. Dann spielte auch der Däne bevorzugt horizontale statt vertikale Bälle.
Esswein, A.
Auf den Außenbahnen wehte beim FCA nur ein laues Lüftchen. Genau deshalb brachte Weinzierl Alexander Esswein, der mit seinem Namen für Tempodribblings steht - normalerweise. Denn gegen Hannover machte der Ex-Nürnberger nicht mehr auf sich aufmerksam.