Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Konferenz, 14.08.2022

0   :   3
FCN
vs
HEI
0   :   1
FCK
vs
SCP
0   :   2
BIE
vs
HSV
3   :   0
KIE
vs
BRA
3   :   2
KSC
vs
SVS
4   :   0
D98
vs
ROS
3   :   0
STP
vs
MAG
2   :   2
DÜS
vs
FÜR
1   :   0
H96
vs
REG
12.08. Ende
1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim
12.08. Ende
Kaiserslautern
SC Paderborn
13.08. Ende
Arminia Bielefeld
Hamburger SV
13.08. Ende
Holstein Kiel
Eintracht Braunschweig
13.08. Ende
Karlsruher SC
SV Sandhausen
13.08. Ende
Darmstadt 98
FC Hansa Rostock
14.08. Ende
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
14.08. Ende
Fortuna Düsseldorf
SpVgg Greuther Fürth
14.08. Ende
Hannover 96
Jahn Regensburg
Live
Tabelle
Das soll es für heute aus dem Unterhaus gewesen sein. Einen schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal!
Fazit
Das Kleeblatt also mit dem dritten Remis in dieser Saison, so richtig von der Stelle kommen die Franken aber damit nicht. Die Fortuna reiht sich auf Platz 8 hinter St. Pauli ein.
90+6.
Düsseldorf - Fürth
Punkteteilung!
Fazit
Regensburg verpasst den Sprung an die Tabellenspitze. Die Mannschaft von Selimbegovic war insgesamt aber einfach deutlich zu passiv, um heute etwas Zählbares aus Niedersachsen mitzunehmen. Hannover dagegen feiert damit seinen ersten Saisonsieg. Der FC St. Pauli hängt sich an die Spitzengruppe dran, der FCM ist im Abstiegskampf angekommen.
90.
Düsseldorf - Fürth
Sechs Minuten Nachspielzeit in Düsseldorf. Man gönnt sich ja sonst nix.
90+5.
Hannover - Regensburg
Feierabend in Hannover.
90+2.
Hannover - Regensburg
Die Hannoveraner spielen weiter nach vorne, könnten sogar einen zweiten Treffer nachlegen. Regensburg wirkt komplett von der Rolle. Bei einem Standard kommt beim Jahn jetzt auch Stojanovic nach vorne. Aber wirklich gefährlich wird das nicht.
90.
St. Pauli - Magdeburg
Pünktlich Schluss. Vernünftig.
88.
St. Pauli - Magdeburg
Beim lockeren Auslaufen wäre für St. Pauli fast noch einer vom Laster gefallen. Daschner kann auf der linken Seite des Strafraums bis zur Grundlinie ziehen, legt zurück auf Metcalfe der mit seinem Schuss an Reimann scheitert. Der Keeper kratzt den Ball per Fußabwehr von der Linie.
90.
Hannover - Regensburg
FÜNF Minuten extra! Irre.
86.
Schlussphase
Jetzt gilts. Kann der Jahn noch ran? Gibts in Düsseldorf noch einen Sieger? Das Ding in Hamburg ist eh durch. Das muss man es dann gleich mit der Nachspielzeit auch nicht übertreiben. Die wollen alle kalt duschen.
84.
Hannover - Regensburg
Tooor! HANNOVER - Regensburg 1:0. Das kommt jetzt wirklich überraschend, nicht nur, weil es das erste Gegentor überhaupt für den Jahn ist. Überraschend eher vom Spielverlauf her. Hannover gibt nicht auf, nach einer Kerk-Flanke von links ist der erst 18-jährige Foti am langen Pfosten völlig frei und zieht volley aus 14 Metern ab. Breitkreuz läuft unglücklich in den Schuss und bugsiert ihn unhaltbar für Stojanovic ins kurze Eck.
78.
Düsseldorf - Fürth
Tooor! Düsseldorf - FÜRTH 2:2. Hrgota machts. Again. Diesmal halt vom Punkt. Die Zuschauer sind mit der Entscheidung sehr unglücklich, aber wenn Reichel anders entschieden hätte, wäre er wiederum in der Nachbesprechung oder der Beurteilung durch den DFB sehr unglücklich geworden.
75.
Düsseldorf - Fürth
Im Kölner Keller kommen sie heute aus dem Schwitzen nicht heraus. Elfmeter für Fürth. Zur Auswahl stünden ein Foul und ein Handspiel im Strafraum der Fortuna. Reichel studiert die Bilder und gibt damit zu verstehen, dass er genau gesehen hatte, aber erst hinterher, wie Tanaka den Ball da mit dem Ellenbogen aus der Gefahrenzone befördern wollte.
77.
St. Pauli - Magdeburg
Tooor! ST. PAULI - Magdeburg 3:0. Derweil fällt die endgültige Entscheidung in Hamburg. Lobend hervorzuheben ist die Vorarbeit von Daschner, der erkennt, dass die Magdeburger Abwehr auf links völlig entblößt ist. Also spielt er den Ball aus dem Zentrum dorthin, Hartel ist dort eingelaufen und hat dann nur noch den Torhüter vor sich. Einfache Sache.
72.
Düsseldorf - Fürth
Tooor! DÜSSELDORF - Fürth 2:1. In Düsseldorf, da gehts jetzt rund. Spielt nur noch eine Mannschaft. Und die trägt Rot. Und jetzt wird der Sturmlauf auch belohnt. War ein Standard. Ecke Peterson, Kopfball Kownacki. So einfach ist das manchmal. Suboptimal verteidigt, könnte man sagen. Aber das wäre schon großzügig.
72.
Hannover - Regensburg
Guwara fast mit der Führung! Nach einem Lupfer von links durch Gimber läuft der Regensburger ebenfalls von links ein und nimmt einen Abpraller direkt, wird aber von Börner in letzter Sekunde noch am linken Fünfereck abgeblockt. Uh, uh. Die Nicht-Führung der 96er wackelt.
63.
Düsseldorf - Fürth
Tooor! DÜSSELDORF - Fürth 1:1. Das ist dann wahrscheinlich der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen Köln und Düsseldorf. Just kidding. Ach so, und das Tor fiel so: Freistoßhereingabe aus dem rechten Halbfeld, Kopfball Hoffmann. Die Hereingabe kam von Appelkamp. Und es hatte sich die Frage gestellt, ob Hoffmann aus dem Abseits gestartet war. Dies konnte verneint werden. Der Fürther Verteidiger, der am weitesten von Hoffmann wegstand, hatte das Abseits nämlich aufgehoben. Typischer Fall von Fehlplanung. Der Ausgleich geht schon in Ordnung irgendwo.
62.
Düsseldorf - Fürth
Die Düsseldorfer feiern den Ausgleich, aber zunächst war auf Abseits entschieden worden. Die Antwort weiß der Kölner Keller. Aber wann kam schon mal was Gutes aus Köln für Düsseldorfer? Warten wirs ab.
60.
Viele Wechsel
Eine gute bis knappe halbe Stunde vor Spielende wird überall kräftig gewechselt. Gerade bei diesen Temperaturen kein wirklich überraschender Schachzug der Trainer. Wahrscheinlich von langer Hand geplant.
57.
Hannover - Regensburg
Hannover kommt nun kaum noch aus der eigenen Hälfte, die Gastgeber sind massiv passiv geworden in den vergangen Minuten. Sind es die Niedersachsen vielleicht ein Stück zu forsch angegangen?
57.
St. Pauli - Magdeburg
Kaum auf dem Platz, schon die Entscheidung auf dem Fuß. Über links kombiniert sich St. Pauli gut durch, Paqarada spielt den Ball zur Mitte, wo Eggestein durchlässt und dadurch Otto in Szene setzt. Der hat viel Zeit, kommt beim Abschluss aus zwölf Metern aber in Rückenlage und jagt den Ball übers Tor.
55.
St. Pauli - Magdeburg
St. Pauli nun auch mit einem ersten Wechsel. Otto ersetzt den bereits verwarnten Matanovic.
50.
Düsseldorf - Fürth
De Wijs auf Düsseldorfer Seite wird ebenfalls verwarnt, weil er wohl gegen seinen am Boden sitzenden Gegenspieler nachstocherte.
51.
Hannover - Regensburg
Nun ein paar Karten. Breitkreuz holt sich nach einem Tritt gegen Kerk die erste Verwarnung in dieser Saison ab.
46.
Düsseldorf - Fürth
Nicht aus der Kabine zurückgekommen ist Linde, der den Zusammenprall mit Hennings dann doch nicht unbeschadet, über die Platzwunde hinaus, überstanden hat. Bei Kleeblatt steht jetzt Schaffran zwischen den Pfosten.
46.
Düsseldorf - Fürth
Jetzt läuft auch das Spiel in Düsseldorf wieder.
48.
St. Pauli - Magdeburg
Zwei Zeigerumdrehungen später läuft Kwarteng durchs Zentrum an, wird wieder nicht gestört, bei St. Pauli sagt man sich längst, die treffen ja eh nur die Latte. Und man sieht sich in dieser Überzeugung bestätigt.
46.
St. Pauli - Magdeburg
Die zweite Hälfte hätte fast mit einem Paukenschlag begonnen. Conde kommt aus dem Halbfeld, wird nicht gestört und zieht vom rechten Strafraumeck ab und trifft die Latte. Aber volle Kanne. Im Nachschuss setzt Ceka die Kugel übers Tor. Das wäre natürlich der ersehnte Magdeburger Traumstart zur Aufholjagd gewesen.
47.
St. Pauli - Magdeburg
Oh, doch noch ein dritter Wechsel bei den Gästen. Gnaka ist für Cacutalua im Spiel.
46.
Hannover - Regensburg
Zwei Wechsel gibts auch aus Hannover zu vermelden, da aber wechseln beide. Kerk ersetzt Schaub bei den Gastgebern. Beim Jahn ist Faber für Saller im Spiel.
46.
St. Pauli - Magdeburg
Der FCM wechselt doppelt, für jedes Gegentor einmal. Also abwarten, ob das Wechselkontingent heute ausgeschöpft wird. Kwarteng für Sczienza und Ito für Brünker.
46.
Anpfiff!
Weiter gehts. Auf die Partie in Düsseldorf müssen wir noch einen Moment warten. Also schauen wir uns zunächst an, was bei den anderen Spielen so gewechselt wurde.
Rundumblick
Ganz einfach zusammengefasst. Hochverdiente Führung für den FC St. Pauli. Hätte auch noch schlimmer für den FCM kommen können. Das Remis in Hannover geht völlig in Ordnung. Die Führung von Fürth fällt fast ein wenig glücklich aus.
45+7.
Düsseldorf - Fürth
Man beachte den Wert der Nachspielzeit. Es gab nämlich noch eine VAR-Unterbrechung. Gab aber kein strafbaren Handspiel im Fürther Strafraum. Pause.
45+2.
Pause
Pause in Hannover und Hamburg.
45.
Nachspielzeiten
Gibt zehn, zwei in Hamburg, zwei in Hannover, sechs in Düsseldorf, was mit der Verletzungsunterbrechung wegen Linde zu tun hat.
43.
Düsseldorf - Fürth
Tooor! Düsseldorf - FÜRTH 0:1. Dass Hennings den Elfmeter verballerte, rächt sich aber ziemlich zügig. Statt mit Führung gehen die Düsseldorfer nämlich jetzt wohl mit einem Rückstand in die Kabinen! War der erste Abschluss der Gäste AUF das Tor. Erfolgreiches Pressing der Gäste vor dem Strafraum, ein Befreiungsschlag landet bei Green, der einen wohltemperierten Pass von vor dem Strafraum in den Lauf von Hrgota spielt. Und der zeigt einmal mehr, was den Fürthern ohne ihn fehlen würde. Lupfer aus dem Fußgelenk über den aus dem Tor eilenden Kastenmeier.
39.
Düsseldorf - Fürth
Lindes Platzwunde unter dem Auge wird mit Büromaterial wieder geflickt. Er kann das Spiel fortsetzen.
37.
Hannover - Regensburg
Saller ist der erste Regensburger mit einem Eintrag in Petersens Notizbuch, Grund dafür ist ein Tritt gegen Köhn, den er anders nicht mehr stellen konnte.
35 VAR.
St. Pauli - Magdeburg
Weiter nach Köln. Nach einer auf dem ersten Blick völlig harmlosen Flanke schaltet sich kurz der VAR ein, prüft, ob Cacutalua im Sechzehner mit dem Arm am Ball war. Die Wiederholung zeigt: War er. Sören Storks sagt: nicht strafbar. Es geht weiter.
34.
Düsseldorf - Fürth
Hennings führt aus, schießt sehr platziert genau in die Mitte, weil sich Linde für eine Ecke entschieden hat. Dabei gibts aber ein kleines Problem, Linde ist so groß - hallo, nomen est omen -, wenn der mit der Hand im rechten unteren Eck ist, sind die Beine noch in der Mitte. Also die Fußparade, Linde will den Ball im Nachfassen sichern und wird dabei sehr hart von Hennings angegangen. Verwarnung und Behandlungspause. Linde blutet im Gesicht. SO hart.
33.
Düsseldorf - Fürth
Strafstoß für die Fortuna nach einem Konter. Ob Hennings nach diesem Ginczek-Zuspiel im Strafraum wirklich so dramatisch abheben muss? Elfmeter ist nicht völlig unkorrekt. Übeltäter war Haddadi, der noch nicht einmal verwant wird. Denkste dir doch auch deinen Teil.
31.
St. Pauli - Magdeburg
Hitzegelb für Irvine. Hält seinen Gegenspieler taktisch, weil er sich denkt, "bei der Hitze laufe ich keinen Schritt zu viel". Aber ob das jetzt so clever ist mit einem taktischen Foul am GEGNERISCHEN Strafraum? Ist dann die Frage, ob es sich rechnet oder rächt.
29.
Hannover - Regensburg
Neue Entwicklungen an der Leine! Nach 20 vergeblichen Minuten der Bemühungen, die mehr oder weniger unbelohnt blieben, wirken die 96er mittlerweile ein wenig ratlos. Der Jahn kommt besser ins Spiel.
27.
St. Pauli - Magdeburg
Der Mann mit dem "a"-Monopol in den Reihen von Snkt Puli, Paqarada, verhindert die schnelle Ausführung eines Freistoßes für den FCM im Mittelfeld. Scheint ein neuer Modetrend zu sein.
25.
Trinkpause
Überall. Vor 50 Jahren hätten die Trainer über sowas gelacht. Magath würde heute noch lachen.
23.
St. Pauli - Magdeburg
Eines kann man den Magdeburgern nicht vorwerfen: dass sie ihren Matchplan über Bord werfen. Man mag das "stur" nennen. Aber vielleicht haben sie auch nur einen.
19.
Torschüsse
St. Pauli 7:1, Hannover 6:1, Düsseldorf 2:1. Ist für die Fortunen aber auch nicht ganz so einfach wie für die anderen, wenn Fürth zwar unter Druck steht, aber kompakt zu stehen weiß.
18.
Ballbesitz
Werfen wir einen Blick auf den Ballbesitz der unterschiedlichen Teams, gibt das heute ganz gut die Verhältnisse wider. Düsseldorf 65 Prozent, Hannover 70, St. Pauli 75. Die Werte für die Gastteams lassen sich daraus leicht berechnen.
16.
Düsseldorf - Fürth
Wieder rüber nach Düsseldorf, bevor am Millerntor der dritte Treffer fällt. Es ist klar zu erkennen, welche Mannschaft nach Abstieg möglicherweise verunsichert ist. Und die Fortuna war ja auch nicht abgestiegen. Düsseldorf gibt klar den Ton an und forciert das Flügelspiel. Die Fürther, wie man so schön sagt, stehen ganz schön unter Druck.
14.
St. Pauli - Magdeburg
Tooor! ST. PAULI - Magdeburg 2:0. Ja, wir müssen uns Sorgen machen um den FCM. Das riecht jetzt tatsächlich schon nach Vorentscheidung. Saliakas flankt von aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Ja, der Kopfball von Eggestein ist halbwegs platziert, aber unhaltbar sah das nicht aus.
13.
Hannover - Regensburg
Ein taktisches "Foul" der anderen Art registrieren wir von Muroya, der sich bei einem Freistoß für den Jahn unmittelbar vor den Ball stellt. Das ist regeltechnisch nicht erlaubt.
9.
Hannover - Regensburg
Gute Möglichkeit jetzt sogar für die Gastgeber, hier sogar vorzulegen. Beier wird im Zentrum von Nielsen bedient, die Direktabnahme landet aber in den Armen von Stojanovic. Zu unplatziert. Aber aus Sicht der Gastgeber machen die ersten Minuten Hoffnungen.
10.
Düsseldorf - Fürth
Für die erste Karte des Tages sorgt Gavory, der Hrgota nur mit einem taktischen Foul zu stoppen vermag.
9.
Hannover - Regensburg
In Hannover haben die Gastgeber mittlerweile klar das Zepter in der Hand. Der Jahn hat sich mittlerweile etwas zurückgezogen und lässt das Spiel auf sich zukommen. Gelegentlich gibts Ansätze von Entlastung. Aber die 96er scheinen nur drauf zu lauern, etwas Raum hinter den Ketten zu bekommen und schalten dann schnell um. Wirkt ganz munter.
6.
St. Pauli - Magdeburg
Das mag, mit Blick auf die Spieluhr, an sich ein früher Zeitpunkt sein, um solche Feststellungen zu treffen. Aber man muss sich schon ein wenig Sorgen um den FCM machen, der ist nämlich noch gar nicht im Spiel. Und wenn er noch viel länger nicht im Spiel ist, stellt sich die Frage, ob wir zur Pause überhaupt noch ein Spiel haben. Der FCSP mit Abschlüssen im Minutentakt.
4.
Düsseldorf - Fürth
Dann also weiter nach Düsseldorf, vom Papier her heute die engste Partie. Aber Papier ist geduldig. Sieht eher nach gegenseitigem Neutralisieren aus zu Beginn, weil beide Teams ähnliche Auffassungen davon haben, wann und wo man den Gegner beim Spielaufbau stören soll. Gegenpressing, Pressing, Tempo, aaaaber noch fehlende Präzision.
3.
St. Pauli - Magdeburg
Tooor! ST. PAULI - Magdeburg 1:0. Oh, so war das aber nicht gemeint. Paqarada wird im Zentrum vom querlaufenden Daschner angespielt und spielt blind einen Pass auf die linke Strafraumseite, wo Eggestein einläuft und aus spitzem Winkel den Ball ins lange Eck zirkelt.
3.
St. Pauli - Magdeburg
Dann schauen wir erstmals auch am Millerntor vorbei. Auch da lässt sich schon eine klare Tendenz erkennen. Die Hamburger stehen hoch, pressen aggressiv und haben zu beginn die Kontrolle gegen den Aufsteiger aus Magdeburg. Riecht nach einem frühen Tor.
2.
Hannover - Regensburg
Und das geht schon mal nicht so berauschend für die 96er los. Der Jahn macht nämlich gleich ordentlich Druck. Und hat auch den ersten Abschluss. Allerdings kommt der Freistoß von Shipnoski aus 25 Metern direkt auf Zieler. Aber wenigstens gibts den ersten Strich in der Abschlussstatistik.
1.
Anpfiff!
Und schon gehts los. Gehen Sie von Trinkpausen aus. Den Start macht heute die Partie in Hannover.
Fortune für Fürth fei Fortuna?
Und Fürth hat auf die Fortuna nach drei Spielen so viel Rückstand, dass die Kleeblätter die Düsseldorfer heute selbst bei einem Sieg nicht überholen könnten. Das will schon was heißen so früh in der Saison.
Zahlen
Wichtige Zahlen zu den Spielen gleich: Der Jahn ist noch ohne Gegentor, was sich ganz prima im dem heutigen Gegner ergänzt. Hannover hat davon schon jede Menge. Einen Punkte nur trennen St. Pauli und den heutigen Gast aus Magdeburg.
Der Rest
Und sonst? Zurzeit führen Paderborn und Heidenheim die Liga an, der Jahn, auch gleich mit in der Verlosung, legt wieder einen vorzüglichen Start hin. Wie der Start dagegen bei den Aufstiegsaspiranten wie St. Pauli und Düsseldorf aussieht, darüber etwas zu sagen, bietet sich eher nach den heutigen Spielen an. Jedenfalls kann die Fortuna heute in die Spitzengruppe springen, der Jahn könnte mit einem Dreier die Tabellenführung übernehmen, um dann in der Rückrunde über das nötige Polster zu verfügen.
Die Absteiger
Zwei Absteiger mischen bekanntlich ebenfalls mit, aber bei beiden sieht es bisher eher nach dem Gegenteil von Durchmarsch aus, bzw. einem Durchmarsch in die falsche Richtung, einem Durchfall. Bielefeld steht nach vier Partien noch ohne Punkte da, das Kleeblatt aus Fürth hat deren immerhin schon zwei, IST aber heute allerdings auch noch dran. Können noch bis zu FÜNF werden!
Die Aufsteiger
Da hätten wir zum einen die drei Aufsteiger Kaiserslautern, Magdeburg und Braunschweig. Denen ist es bisher ganz unterschiedlich ergangen. Während die Roten Teufel sich ganz wacker schlagen, sie liegen nur zwei Zähler hinter dem Spitzenreiter, läuft es für die Magdeburger so lala. Und für die Eintracht aus Braunschweig hoppala und upsi - keine Tore, keine Punkte. So, als hätte sie noch überhaupt nicht gespielt.
Hypothetisch
Gesetzt den Fall, Sie sind gerade aus dem Urlaub zurück und es fehlte die Muse, sich mit der 2. Liga auseinanderzusetzen oder es fehlte in der Ferienwohnung der Internetzugang (guter Witz!) hier eine kleine Einführung in die noch junge Spielzeit. Was bisher geschah ..
Begrüßung
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 4. Spieltages.