DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer
Datum: 07. September 2013, 17:00 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion:
Sport Live-Ticker
Tennis: WTA Wimbledon
Formel 1: GP Großbritannien
Radsport: Tour de France
Tennis: Wimbledon
Tennis: WTA Wimbledon
Formel 1: GP Großbritannien
Tennis: Wimbledon
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
02
Jul
Radsport: Tour de France
12:35
Formel 1: GP Großbritannien
13:00
Tennis: WTA Wimbledon
14:30
Formel 1: GP Großbritannien
16:00
Tennis: Wimbledon
17:30
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Grossbritannien GP, 2. Training
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • C. Sainz
  • Ferrari
  • 1:28.942
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 0.163
  • 3
  • L. Norris
  • McLaren
  • + 0.176
  • 4
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 0.207
  • 5
  • C. Leclerc
  • Ferrari
  • + 0.462
  • 6
  • F. Alonso
  • Alpine F1 Team
  • + 0.753
  • 7
  • S. Perez
  • Red Bull
  • + 0.811
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ferrari entscheidet kommende Woche über Kimi Räikkönen

di Montezemolo,alonso,ferrari,standpauke
Luca di Montezemolo kündigte eine Entscheidung über Alonsos künftigen Teamkollegen für die nächste Woche an

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat angekündigt, sich in den nächsten Tagen auf den zweiten Fahrer der Scuderia für die Saison 2014 festzulegen. Für Ex-Renault-Teamchef und Alonso-Kenner Flavio Briatore wäre Kimi Räikkönen die Idealbesetzung.

"Nächste Woche werden wir eine Entscheidung über unsere Fahrer treffen", sagte di Montezemolo nach dem Qualifying zum Großen Preis von Italien in Monza. Der 66-Jährige wollte keinen Kommentar zu Kimi Räikkönens abgeben, der als erster Anwärter für das zweite Ferrari-Cockpit neben Fernando Alonso gilt: "Wir konzentrieren uns jetzt auf den Grand Prix von Monza."

Flavio Briatore, der Alonso als Renault-Teamchef in den Jahren 2005 und 2006 zum WM-Titel geführt hat, hält den Finnen für eine exzellente Wahl. "Alonso ist die Nummer eins. Ich sehe kein Problem wenn Kimi käme. Anders wäre das bei Vettel oder Hamilton", sagte der 63-Jährige der Gazzetta dello Sport.

Oder doch Hülkenberg?

Noch pilotiert Felipe Massa den zweiten Ferrari-Boliden. Als Siebter der WM-Wertung fährt der Brasilianer aber zum wiederholten Mal eine schwache Saison. Der noch bis Jahresende bei Lotus angestellte Räikkönen belegt aktuell den vierten Rang in der Fahrer-WM. Der 33-Jährige fuhr bereits von 2007 bis 2009 für Ferrari. In seinem ersten Jahr gewann er mit der Scuderia die Fahrer- und die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.

Dagegen denkt Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda, dass sich die Scuderia nach dem überraschenden dritten Platz von Sauber-Pilot Nico Hülkenberg beim Qualifying in Monza noch länger Zeit lässt. "Er ist unglaublich schnell. Das beweist er immer wieder. Besonders heute hat er gezeigt, was er kann", sagte der RTL-Experte: "Ich denke, dass Ferrari noch 14 Tage warten wird mit einer Entscheidung."

Autor: Marco Heibel