DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , 2. Runde, Saison 2017

- 2. Runde

, -
C. Witthöft
Match beendet
A. Sabalenka
C. Witthöft
A. Sabalenka
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
77
3
6
65
6
3
Court 16 | 2. Runde
Spielzeit: 01:37 h
Letzte Aktualisierung: 22:02:00
Witthöft
Sabalenka
Ticker-Kommentator: Joachim Schultheis
Ausblick und Ende
 
Witthöft trifft in der nächsten Runde auf Elena Switolina. Eine natürlich ganz harte Nuss für die Hamburgerin, aber warum nicht? Damit verabschieden wir uns von Court 16. Auf dem Center Court wird noch gespielt. Rafa Nadal ist im Einsatz. Viel Spaß dabei und bis morgen, oder wann immer sie mögen.
Fazit
 
Das Nervenspiel ging schließlich an die Deutsche, die im dritten Satz schon mit Break zurücklag. Daraufhin fand sie aber endlich wieder zu ihrem eigenen Spiel, mit druckvollen Schlägen von der Grundlinie aus.
Fazit
 
Über diese Partie kann Witthöft wohl bestimmt sagen: Hauptsache durch. Sabalenka verlangte der Deutschen viel ab - ließ immer wieder ihr Können bei ihren unzähligen Winnern aufblitzen.
7:6, 3:6, 6:3
Sie hat es! Witthöft attackiert die Grundlinie und Sabalenka haut ihre Rückhand ohne Not doch weit ins Aus. Mit 7:6, 3:6 und 6:3 steht die Deutsche in der dritten Runde von Wimbledon, Glückwunsch!
7:6, 3:6, 5:3
 
Vorhandwinner und ein Ass zum 40:15 - zwei Matchbälle für sie!
7:6, 3:6, 5:3
 
Aus der Defensive in die Offensive. Den schwachen Stop von Sabalenka erläuft Witthöft noch passiert die Weißrussin mit einem guten Halbvolley.
7:6, 3:6, 4:3
 
Nächste Breakmöglichkeit und den nutzt sie! Eine Vorhand scheint etwas zu lang zu sein, wird aber nicht Aus gegeben. Sabalenka ist überrascht, spielt nur noch notdürftig ins Feld zurück. Und die Hamburgerin kommt zum Netz und punktet über ihre Vorhand. Schafft sie es jetzt, das Match zu beenden?
7:6, 3:6, 4:3
 
Witthöft bekommt dennoch den Breakball. Sabalenka mit einem Fehler nach dem Nächsten. Was für ein verrücktes Match.
7:6, 3:6, 4:3
 
Und dieses berühmte Momentum scheint schon wieder die Seiten gewechselt zu haben. Die 19-Jährige lässt Witthöft gerade völlig ins Leere laufen, nach einer tollen Vorhand longline.
7:6, 3:6, 4:3
 
Schade! Sabalenka hat Lunte gerochen und spielt wieder das gewohnt aggressive Spiel. Witthöft landet die Kugel vor den Füßen, ihr Notschlag nur im Netz.
7:6, 3:6, 4:2
 
Leider sieht sich Witthöft abermals Breakbällen gegenüber. Sabalenka wirft noch einmal alles in die Waagschale.
7:6, 3:6, 4:2
 
Das Break zum 4:2. Sabalenka versteht die Welt nicht mehr, weil auch die nächste Rückhand nach Witthöfts Return ins Aus segelt. Jetzt dieses Break bestätigen, Carina!
7:6, 3:6, 3:2
 
Wie ausgewechselt! Witthöft mit einem tollen Return in die Rückhandecke von Sabalenka, die kurz darauf ihre Vorhand wieder verhaut.
7:6, 3:6, 3:2
 
Das schnelle 0:30! Sabalenka ist nicht mehr auf der Höhe und produziert Fehler um Fehler.
7:6, 3:6, 3:2
 
Und so geht es dann doch mit dem 3:2 für Witthöft in die kurze Pause. Die Deutsche muss genau jetzt wachsam sein.
7:6, 3:6, 2:2
 
Das Momentum ist auf ihrer Seite. Es ist deutlich zu spüren. Die Weißrussin macht einen Unforced Error nach dem Nächsten und wirkt etwas geknickt.
7:6, 3:6, 2:2
 
Und weil Sabalenka zu viele Fehler einstreut, ist das Rebreak schon da. Ganz wichtig aus Sicht von Witthöft.
7:6, 3:6, 1:2
 
Die Hamburgerin gibt sich nicht geschlagen, trifft die Returns wieder deutlich besser. Es geht gerade wieder hin und her.
7:6, 3:6, 1:2
 
Da ist es passiert. Sabalenka knallt ihr mal wieder den Vorhand-Return ins Eck. Witthöft muss abermals wieder hinterher rennen.
7:6, 3:6, 1:1
 
Sie scheint aber dennoch Witthöft beeindruckt zu haben, weil der Deutschen gerade wieder wenig gelingen will - Breakbälle.
7:6, 3:6, 1:1
 
Top und Flop wechseln sich bei ihr in nahezu jedem Ballwechsel ab. So auch gerade wieder. Erst ein starker Vorhandschlag, der für Witthöft unerreichbar wird, dann eine Rückhand, die sie leichtfertig ins Aus verzieht.
7:6, 3:6, 1:0
 
Weiterhin sehr fehlerbehaftet auf beiden Seiten. Die 19-Jährige will weiterhin sofort nach ihrem Aufschlag zum Punktgewinn kommen. Das geht gerade etwas weniger gut, als noch im zweiten Durchgang.
7:6, 3:6, 1:0
 
Witthöft stellt auf 1:0. Gibt es die Parallele zum zweiten Satz, als sich Sabalenka danach das Break sicherte?
7:6, 3:6, 0:0
 
Besserer Start für Witthöft jetzt im dritten Satz. Das liegt aber auch an den leichtfertigen Returnfehler von Sabalenka.
7:6, 3:6
Aufschlag nach außen, Witthöft kann die Filzkugel nicht mehr sicher zurückspielen. Sabalenkas Rückhand cross wird für die Deutsche unerreichbar. Somit schnappt sich die Weißrussin den zweiten Satz mit 6:3 nach 83 Minuten Spielzeit.
7:6, 3:5
 
Aber Sabalenka kann sich auf ihr Service verlassen. Somit der Satzball für die Weißrussin, nach dem Vorhand Error von Witthöft.
7:6, 3:5
 
Und dann wird es doch noch einmal spannend. Sabalenka produziert einen Doppelfehler und Witthöft kontert mal mit der Vorhand.
7:6, 3:5
 
Witthöfts Rückhand-Return ist zu lang - 30:0.
7:6, 3:5
 
Sabalenka trifft wieder einmal die Linie bei ihrem Vorhandkracher - 15:0.
7:6, 3:5
 
Mit einem Ass zum 3:5 aus ihrer Sicht. Jetzt muss irgendwie das Break her.
7:6, 2:5
 
Dass das aber nicht jedes Mal gelingt, zeigt sich jetzt wieder. Witthöft bekommt somit zwei Spielbälle.
7:6, 2:5
 
Die Weißrussin will hier scheinbar schnell zum Satzgewinn kommen. Den zweiten Aufschlag der Gegnerin attackiert jetzt ausschließlich mit dem Versuch, direkt zum Winner zu kommen.
7:6, 2:5
 
Die 19-Jährige nutzt den ersten direkt. An ihrem Aufschlag und vor allem ihrer Quote ist nicht mehr viel auszusetzen. Sie bleibt souverän.
7:6, 2:4
 
Was macht sie denn da? Ein toller Netzangriff und ein einfacher Volley, den sie unterbringen muss, doch der misslingt ihr völlig. Und so bekommt Sabalenka die nächsten Spielbälle.
7:6, 2:4
 
Der Aufschlag kommt wieder deutich besser als zuvor. Vor allem auch die Variante durch die Mitte ist eine Option. Es ist schließlich nur ein Break, das sie aufholen muss.
7:6, 1:4
 
Ist dieser Satz noch zu retten? Witthöft probiert es zumindest. Beim eigenen Service kommt sie wieder etwas besser zurecht.
7:6, 1:4
 
Das sieht man auch nicht alle Tage: Witthöfts Notreturn segelt gerade noch so ins Feld, doch Sabalenka hat den Ball eigentlich im Aus gesehen, spielt ihn aber noch im letzten Moment. Per Stop macht sie schlussendlich den Punkt, aber das hätte auch gut und gerne anders ausgehen können.
7:6, 1:3
 
Mit zwei guten Returns kann sie jetzt einmal auf 30:30 stellen.
7:6, 1:3
 
Sabalenka rutscht beim Spielgewinn von Witthöft weg, hat sich aber nicht weiter verletzt. Geht jetzt etwas mal was über das Returnspiel?
7:6, 0:3
 
Trotz zweier Spielbälle sieht sich Witthöft schon wieder dem Einstand gegenüber, weil sie neben einem Doppelfehler jetzt deutlich auf der Rückhand schwächelt.
7:6, 0:3
 
Das geht jetzt ein wenig zu schnell aus Sicht der Deutschen, die dem Geschehen ein wenig hinterherzulaufen scheint. Sabalenka hat keine Probleme, ihr nächstes Service-Game einzutüten.
7:6, 0:2
 
Und weiterhin sehr einfaches Spiel für Sabalenka, die schnell auf 0:3 stellen kann.
7:6, 0:2
 
Das Break ist verdient. Die Weißrussin mit einem Vorhandreturn die Linie entlang, für Witthöft unerreichbar.
7:6, 0:1
 
Und Wittthöft kommt auch bei eigenem Aufschlag nicht wirklich zurück. Sabalenka spielt zurzeit besser und verdient sich den Breakball.
7:6, 0:1
 
Der dritte Spielball ist es dann. Witthöfts Return geht ins Netz. Weiterhin sehr warme Bedingungen auf der Anlage - für London doch recht ungewöhnlich.
7:6, 0:0
 
Eine Linienrichterin korrigiert sich bei Sabalenkas Aufschag selbst. Die Weißrussin bekommt zwei neue Bälle.
7:6
 
Witthöft schenkt ihr momentan die Punkte. Die Deutsche ist noch nicht wirklich im zweiten Satz angekommen.
7:6
Sie hat es! Witthöft muss über den zweiten Aufschlag gehen. Sabalenka tut mit ihrem aggressiven Spiel alles, jagt aber schlussendlich die eine Vorhand ins Aus. Am Ende ein verdienter Satzerfolg.
6:6
 
Ganz starker Return von Witthöft, die genau das Eck trifft. Obwohl sich Sabalenka erst noch retten kann, segelt ihr Notschlag dann im Aus. Aufschlag zum Satzgewinn für die Deutsche.
6:6
 
Sabalenka holt sich das Minibreak zurück, mit Glück nach einem Netzroller. Die Hamburgerin verspielt daraufhin ihren Volley am Netz.
6:6
 
Sie bleibt dran, mit ihrer bewährten Aufschlagvariante nach außen und dem Winner in die andere Ecke.
6:6
 
Das erste Minibreak für Witthöft. Sabalenka bekommt den Return vor die Füße und ihr Angriffsball landet im Netz - 4:2.
6:6
 
Sabalenka macht es bei eigenem Service besser, als noch vor 30 Minuten und kommt immer mehr zu freien Punktgewinnen.
6:6
 
Wir sind im Tiebreak angekommen. Wer hat jetzt die besseren Nerven? Witthöft startet mit einer sehr guten Vorhand longline in die Ecke.
6:5
 
Bei jedem Punktgewinn gibt es jetzt einen lauten Ausruf der Weißrussin, die zweimal mit der Rückhand zum Punktgewinn, nach Aufschlag nach außen, kommt.
6:5
 
Sehr gute Aufschlagvariante - mit Kick nach außen. Den kann Sabalenka bislang nicht gut zurückspielen. Witthöft stellt auf 6:5 und ist zumindest schon im Tiebreak.
5:5
 
Sabalenka versucht es mal mit einem Stop, den Witthöft erläuft. Der Lob der Weißrussin segelt ins Aus - Spielball.
5:5
 
Das bekommt sie aber sehr gut korrigiert, auch natürlich wieder mit Mithilfe ihrer Kontrahentin.
5:5
 
Die Deutsche muss sich erst einmal sammeln und sieht sich einem schnellen 0:30 gegenüber.
5:5
 
Kurz darauf kann sie auf 5:5 stellen. Witthöft hatte die Chance auf den Satzgewinn, aber die 19-Jährige bleibt im entscheidenden Moment standhaft.
5:4
 
Beide abgewehrt! Den einen mit einer starken Rückhand cross, den anderen mit einem Service-Winner.
5:4
 
Doppelfehler und damit zwei Satzbälle für Witthöft!
5:4
 
Die Chance zum Satzgewinn ist aber da. Erneut macht Sabalenka den Fehler, erneut mit ihrer Vorhand.
5:4
 
Witthöft verspringt der Ball bei einer Rückhand, schade. Somit 15:15.
5:4
 
Sie startet mit einem ersten unnötigen Fehler über die Vorhand.
5:4
 
Witthöft kann auf 5:4 stellen. Jetzt ist die junge Weißrussin gefragt, den Satz in die Verlängerung zu schicken.
4:4
 
Witthöft traut sich etwas zu und kommt mal bis ans Netz vor. Dort bringt sie ihren Volley auch sicher ins Feld unter.
4:4
 
Endlich mal wieder ein Winner im Match. Sabalenka trifft die Rückhand beim Return perfekt longline zum 30:40 aus ihrer Sicht.
4:4
 
So wie jetzt: Erst ein Doppelfehler von Witthöft, dann ein völlig unnötiger Returnfehler von Sabalenka.
4:4
 
Sabalenka kriegt ihr Spiel dann doch noch durch. Die Qualifikantin hält sich weiterhin wacker - wenn auch weiterhin die Fehlerquoten im Match dominieren.
4:3
 
Powertennis, dass sich jetzt auszahlt. Sabalenka hält Witthöft in der Vorhandecke und erwischt sie schlussendlich auf dem falschen Fuß.
4:3
 
Kurz darauf jagt sie eine Vorhand hinter die Grundlinie und Witthöft bekommt den nächsten Breakball, den sie aber nicht nutzen kann. Sabalenka packt endlich mal wieder einen guten Aufschlag aus.
4:3
 
Es ist der wohl zehnte Fehler von Sabalenka, bei der ihre Vorhand im Netz hängen bleibt.
4:3
 
Endlich mal ein toller Ballwechsel. Sabalenka taucht mit einem Angriffsball am Netz auf - Witthöft passiert sie mit einer Vorhand cross.
4:3
 
Der nächste Return, der im Netz landet. Witthöft bestätigt das Rebreak und geht mit 4:3 in Führung.
3:3
 
Die Zuschauer hätten sich sicherlich ein etwas spektakuläreres Match erwartet. Da beide Damen aber meist sofort einen Fehler einstreuen, geht es hier nicht wirklich hochklassig her.
3:3
 
Alles wieder in der Reihe. Witthöft returniert gut und lang, Sabalenka scheitert am Netz - 3:3 nach rund 20 Minuten.
2:3
 
Kurz darauf jagt sie eine Vorhand leichtfertig ins Aus. Breakball Witthöft - den Sabalenka aber mit gutem Aufschlag abwehrt.
2:3
 
Die Chance zum Rebreak ist aber da. Auch Sabalenka leistet sich einen Doppelfehler.
2:3
 
Zumeist steht sie gut zum Ball, lässt die Möglichkeiten zum Angriff aber liegen. Die vermeidbaren Fehler muss Witthöft dringend korrigieren.
2:3
 
Mit dem dritten Doppelfehler im Match gibt sie ihr Aufschlagspiel dann auch ab. Sabalenka ist zurzeit die etwas Entschlossenere.
2:2
 
Ähnliches Spiel und schon wieder landet der Return ungemütlich vor ihren Füßen auf der Linie. Ihr Schlag landet seitlich ins Aus.
2:2
 
Langer Return, der auf die Linie klatscht. Den anschließenden Stopball kann die Deutsche nicht mehr erreichen.
2:2
 
Wer schwächelt zuerst beim Aufschlag? Witthöft bekommt die Returns zumeist vor die Füße gespielt, kann die Bälle dann aber doch sehr gut verteilen bislang.
2:2
 
Die 19-Jährige bleibt konstant und vor allem: frech. Ihr ist überhaupt keine Aufregung anzumerken.
2:1
 
Zu viele Fehler noch auf beiden Seiten. Kaum mal eine Rally, die länger als drei Ballwechsel andauert.
2:1
 
Viel Powertennis von beiden Damen. Sabalenka zumeist dann mit dem Unforced Error. Witthöft muss wenig machen um hier schließlich auf 2:1 zu stellen.
1:1
 
Zweiter Doppelfehler - zum 30:30.
1:1
 
Sabalenka probiert beim Return auch, früh zum Punkt zu kommen, ist aber zumeist zu kurz. Witthöft behält Übersicht und punktet über ihre Vorhand.
1:1
 
Das gelingt ihr auch sehr gut. Ein Misshit von Witthöft zum 1:1 nach fünf Minuten.
1:0
 
Sabalenka spielt mit viel Winkel, vor allem über die Rückhand gerade. Generell versucht sie dabei die Ballwechsel kurz zu halten.
1:0
 
Die junge Außenseiterin scheint einiges bei Maria Sharapova abgeschaut zu haben - vor allem akustisch gesehen.
1:0
 
Das war zwar nicht souverän, aber Sabalenka schenkt ihr sozusagen das erste Spiel. Jetzt ist die Weißrussin mit Service dran.
0:0
 
Zwei leichte Fehler von Sabalenka daraufhin - einmal mit der Vorhand, einmal mit der Rückhand.
0:0
 
Wir beginnen mit einem Doppelfehler der Deutschen das Match.
vor Beginn
 
Auf Court 16 haben sich einige deutsche Fans wieder eingefunden. Die Damen haben den Platz betreten. Carina Witthöft hat sich beim Münzwurf für Aufschlag entschieden und startet gleich.
Bemelmans siegt
 
Der Belgier zieht in die dritte Runde von Wimbledon ein, nach einem echten Fünf-Satz-Krimi. Carina Witthöft und Aryna Sabalenka dürfen sich bereit machen.
Wer kommt als Nächstes?
 
Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Damen. Die Siegerin würde es im Übrigen mit Elena Switolina oder Francesca Schiavone zu tun bekommen, welche zeitgleich auf dem Platz stehen werden.
Blick auf das letzte Jahr
 
Über Sabalenka gibt es nicht viel zu sagen, da sie im Weltklasse-Tennis noch nicht wirklich angekommen ist. Witthöft hingegen stand bekanntlich letztes Jahr schon in der dritten Runde von Wimbledon, als sie gegen Angie Kerber den Kürzeren zog.
Sabalenka
 
Dennoch steht die Qualifikantin in der zweiten Runde ist auf Rasen genauso gut eingespielt wie die Deutsche.
Favoritin
 
Jetzt ist die Hamburgerin gegen Aryna Sabalenka sogar Favoritin. Die Weißrussin liegt im Ranking deutlich hinter Witthöft - an 136. Stelle.
Drama, Baby!
 
Blicken wir aber dennoch schon einmal auf das Match. Und unsere Hoffnung ist: Bitte nicht wieder so eine Dramatik, wie in der ersten Runde, Carina! Der Nervenkrimi gegen Maria Lucic-Baroni als sie im dritten Satz nach 0:5-Rückstand noch 8:6 gewann, war schon eine der Geschichten der diesjährigen Wimbledon-Ausgabe.
vor Beginn
 
Medvedev sichert sich Satz 4 - es geht in einen Entscheidungssatz. Die neue Zeit für den Start der Witthöft-Partie beträgt jetzt 18:30 Uhr.
vor Beginn
 
Es ist weiterhin nicht abzusehen, wann wir Carina Witthöft auf Court 16 begrüßen können. Momentan befinden sich die beiden Herren am Anfang des vierten Satzes.
vor Beginn
 
In der Partie zwischen Ruben Bemelmans und Daniil Medvedev ist noch keine Entscheidung gefallen. Die Partie von Carina Witthöft wird wohl oder übel etwas später beginnen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Wimbledon zur Zweitrundenpartie zwischen Carina Witthöft und Aryna Sabalenka.
Ticker-Kommentator: Joachim Schultheis
Spielerprofile
C. Witthöft
Ranking:
66
Geburtsd.:
16.02.1995
Größe:
1.76
Gewicht:
68
A. Sabalenka
Ranking:
78
Geburtsd.:
05.05.1998
Größe:
1.82
Gewicht: