DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , 2. Runde, Saison 2017

- 2. Runde

, -
F. Tiafoe
Match beendet
A. Zverev
[10]
F. Tiafoe
A. Zverev
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
3
4
3
6
6
6
No.3 Court | 2. Runde
Spielzeit: 01:33 h
Letzte Aktualisierung: 20:54:41
Tiafoe
Zverev
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Ende
Von meiner Seite soll es das für heute gewesen sein. Die Kollegen berichten aktuell noch über die Matches von Roger Federer und Angelique Kerber. Schauen Sie dort doch schnell mal rein. Mir bleibt nur, für die Aufmerksamkeit zu danken und noch einen schönen Abend zu wünschen.
Ausblick
Während Wimbledon 2017 für Frances Tiafoe beendet ist - auch in der Doppelkonkurrenz ist er bereits ausgeschieden -, darf Alexander Zverev auf den erstmaligen Einzug in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers hoffen. Als nächste Aufgabe wartet Jack Sock aus den USA oder Sebastian Ofner. Das Match läuft gerade, der Österreicher liegt 2:0 in den Sätzen vorn.
Fazit Tiafoe
Frances Tiafoe leistete sich zu viele Fehler - vor allem dann, wenn es drauf ankam. Somit gelang es dem 19-Jährigen kaum einmal, seinen Widersacher ernsthaft unter Druck zu setzen. Eine einzige Breakchance erarbeitete sich der Amerikaner, die ungenutzt blieb. So geriet die Nummer 64 der Welt nie in die Position, Zverev wirklich attackieren und in Schwierigkeiten bringen zu können.
Fazit Zverev
Nach etwas mehr als anderthalb Stunden hat Alexander Zverev seine Zweitrundenaufgabe erledigt. Unerwartet zügig wirbelte der 20-Jährige gegen den ein Jahr jüngeren Frances Tiafoe über Court 3 und wies den Kontrahenten mit 6:3, 6:4 und 6:3 in die Schranken. Von Beginn an war der Deutsche konzentriert bei der Sache. In jedem Satz gelang ihm jeweils ein frühes Break. Zudem zeigte der Rechtshänder gerade in den wenigen engen Situationen seine Klasse und machte auch da seine Punkte.
3:6, 4:6, 3:6
Der zweite Matchball ist es! Einen Passierball des Deutschen erwischt Frances Tiafoe zwar, vermag den Vorhandflugball aber nicht ins Feld zu bringen.
3:6, 4:6, 3:5
 
Tiafoe setzt eine Vorhand ins Netz - 15:40! Zwei Matchbälle für Alexander Zverev!
3:6, 4:6, 3:5
 
Bei eigenem Service lässt Alexander Zverev überhaupt keine Luft ran. Zu Null wirbelt der Hamburger durch dieses Spiel. Damit steht Tiafoe vor dem alt bekannten Problem, diesmal muss er gar gegen den Matchverlust aufschlagen.
3:6, 4:6, 3:4
 
Ein Vorhandwinner gelingt Zverev noch. Zudem erlaubt sich Tiafoe einen Doppelfehler. Sein Aufschlagspiel jedoch bringt der US-Boy dennoch durch.
3:6, 4:6, 2:4
 
Bei Aufschlag des Gegenrs probiert Zverev etwas aus. Auch deshalb liegt Tiafoe schnell 40:0 vorn.
3:6, 4:6, 2:4
 
Erneut geht das zügig über die Bühne. Lediglich einen Zähler gibt Zverev ab. Das Spiel ist seins. Was soll da noch anbrennen?
3:6, 4:6, 2:3
 
Mit guten Aufschlägen setzt der Deutsche den Gegner unter Druck. Der vermag dagegen nicht viel auszurichten.
3:6, 4:6, 2:3
 
Ein Break pro Satz - derart perfekt dosiert das Alexander Zverev bisher. Mehr muss es gar nicht sein. Daher tut es nicht weh, dass sein Kontrahent sein Service jetzt hält.
3:6, 4:6, 1:3
 
Nun muss auch Zverev mal einige Meter machen. Das zahlt sich in diesem Fall nicht aus, weil seine Rückhand seitlich im Aus landet.
3:6, 4:6, 1:3
 
Das Aufbäumen des Amerikaners ist sporadisch. Jetzt packt der 19-Jährige mal wieder ein Ass aus - sein zehntes.
3:6, 4:6, 1:3
 
Konzentriert und ohne Mühe bringt Alexander Zverev sein Aufschlagspiel durch.
3:6, 4:6, 1:2
 
Zverev am Netz! Den ersten Rückhandflugball holt Tiafoe noch. Dann aber breitet der Deutsche die Arme aus, macht sich groß und legt die Vorhandvolley sicher ab.
3:6, 4:6, 1:2
 
Drei von vier Breakchancen hat der 20-Jährige genutzt. Diesen Vorteil gilt es nun, zu transportieren.
3:6, 4:6, 1:2
 
Der Deutsche schlägt gnadenlos zu, darf sich aber auch auf die Fehler des Gegners verlassen, der dem druckvollen Spiel des Weltranglistenzwölften nicht gewachsen ist. Dessen Vorhand segelt ins Aus. Erneut ist das frühe Break perfekt.
3:6, 4:6, 1:1
 
Alexander Zverev erkennt seine Chance, spielt die Rückhand diagonal über den Platz. Da ist der Breakball!
3:6, 4:6, 1:1
 
Dann aber haut Tiafoe zwei Grundlinienschläge ins Netz. Einstand!
3:6, 4:6, 1:1
 
Ziel des Amerikaners ist es, nicht wieder ein frühes Break zu kassieren. Ass Nummer neun - zwei Spielbälle!
3:6, 4:6, 1:1
 
In Windeseile erledigt das der Deutsche, beschließt das Spiel mit zwei weiteren Assen. Derart eindrucksvoll lief noch kein Aufschlagspiel ab.
3:6, 4:6, 1:0
 
Das neunte Ass von Zverev, ein knallharter Vorhandvolley aus dem Halbfeld ... Das schaut nach Eilzugtempo aus.
3:6, 4:6, 1:0
 
Problemlos hält Tiafoe sein Service, gibt lediglich einen Punkt ab.
3. Satz
 
Erneut eröffnet Frances Tiafoe den Satz - und packt gleich zwei Asse in Folge aus. 30:15!
Zwischenfazit
 
Ein erneutes frühes Break genügte Alexander Zverev, um auch den zweiten Durchgang zu dominieren. Auch wenn der 20-Jährige längst nicht perfekt spielt, sich seine Fehler erlaubt, liegt das deutlich größere Potenzial letztlich doch beim Hamburger. Frances Tiafoe fehlt es an Konstanz auf dem nötigen Niveau, um auf Dauer mitzuhalten.
3:6, 4:6
Mit einem starken Aufschlag bereitet Alexander Zverev den Weg. Der Rückhandreturn des Gegners findet nicht ins Feld. So geht der 2. Satz an den Deutschen.
3:6, 4:5
 
Der erste ist es noch nicht. Zverev zielt ziemlich ausgiebig, setzt die Vorhand dann aber knapp ins Aus. Auch der zweite Satzball mag nicht. Diese Vorhand zappelt im Netz.
3:6, 4:5
 
Mit seinem achten Ass geht Zverev das Projekt Satzgewinn an. Und das läuft in der Folge ziemlich zügig über die Bühne. Drei Satzbälle!
3:6, 4:5
 
Wie im ersten Durchgang zieht Frances Tiafoe zunächst den Kopf aus der Schlinge, lässt sich nicht noch ein weiteres Mal breaken. Doch nach wie vor hat Alexander Zverev alle Trümpfe in der Hand.
3:6, 3:5
 
Nun steht der US-Boy wieder unter Druck, muss gegen den Satzverlust servieren.
3:6, 3:5
 
Zwar muss Alexander Zverev einen Breakball abwehren. Letztlich jedoch gelangt Tiafoe nicht ernsthaft in die Position, sich den Aufschlag des Gegners zu krallen.
3:6, 3:4
 
Das Wohl und Wehe des Alexander Zverev hängt sicher nicht von den Bällen ab. Das zeigt der 20-Jährige jetzt. Er prügelt die Vorhand übers Netz - zudem so platziert, dass sich Tiafoe vergeblich streckt.
3:6, 3:4
 
Nun versucht sich Alexander Zverev mit neuen Bällen. Der erste bringt ihm kein Glück. Die Vorhand gerät eine Spur zu lang.
3:6, 3:4
 
Kurz darauf bringt der US-Amerikaner sein Aufschlagspiel durch und verkürzt auf 3:4.
3:6, 2:4
 
Hin und wieder zeigt Frances Tiafoe sein Talent. Zwei Vorhände wissen zu gefallen - die zweite kurz cross übers Netz gespielt.
3:6, 2:4
 
Tiafoe weiß das nicht zu nutzen. Seine Rückhand schafft es nicht übers Netz. Der anschließende Vorhandreturn schaut schon über die Netzkante, bleibt dann aber doch hängen. So hält Zverev sein Service.
3:6, 2:3
 
Und Zverev schiebt gleich noch einen Doppelfehler hinterher - zu viel Risiko beim Zweiten.
3:6, 2:3
 
Nun erlaubt sich der Deutsche mal wieder einen Doppelfehler - seinen dritten heute. Noch aber liegt er in diesem Spiel 30:15 vorn.
3:6, 2:3
 
Auch von der Grundlinie gibt Zverev den Ton an. Eine wunderbare Rückhand die Linie entlang lässt Tiafoe keine Chance.
3:6, 2:3
 
Wenn der erste Aufschlag kommt, dann vermag auch Frances Tiafoe Souveränität auszustrahlen. Somit verkürzt der Rechtshänder, liegt aber noch immer ein Break hinten.
3:6, 1:3
 
Jetzt taucht der Amerikaner mal am Netz auf. Der hohe Vorhandvolley ist Formsache. Zverev bemüht sich gar nicht, den noch irgendwie zu erlaufen.
3:6, 1:3
 
Mit starken Aufschlägen dominiert Zverev das Spiel und stellt ohne Probleme auf 3:1.
3:6, 1:2
 
Der Deutsche agiert druckvoll, lässt sein Gegenüber laufen und setzt den Vorhandflugball präzise ins Eck.
3:6, 1:2
 
Zverev agiert nicht mehr ganz so forsch, spielt in dieser Phase klug und mit Übersicht. Darüber hinaus ist auf die regelmäßig auftretenden Fehler des Gegners Verlass. Dessen Rückhand landet im Netz, das Break ist perfekt.
3:6, 1:1
 
Konstanz bekommt der US-Boy nicht rein. Drei leichte Fehler mit Vor- und Rückhand erlaubt sich der 19-Jährige - und sieht sich drei Breakbällen gegenüber.
3:6, 1:1
 
Zweimal geht es über Einstand. Am Ende hält der Hamburger sein Service mit einem guten Aufschlag durch die Mitte, den Tiafoe nicht zurück übers Netz bringt.
3:6, 1:0
 
Mit dem nächsten Ass ergattert Zverev einen Spielball, den er mit einer Vorhand die Linie entlang vergibt. Die Filzkugel landet außerhalb des Feldes. Einstand!
3:6, 1:0
 
Noch eine Spur mehr Power im Aufschlag hat Alexander Zverev, wie dieses Ass mit 209 Stundenkilometern beweist.
3:6, 1:0
 
Es folgen zwei Asse am Stück. Tiafoe holt sich das erste Spiel im zweiten Durchgang.
2. Satz
 
Unbestritten läuft es inzwischen besser für Tiafoe. Schnell liegt der 19-Jährige 30:0 vorn, schiebt dann aber den ersten Doppelfehler nach.
Zwischenfazit
 
Zügig fand Alexander Zverev in die Partei, bestimmte diese von Beginn an. Während Frances Tiafoe Startschwierigkeiten und Probleme mit der Nervosität hatte, lag der Deutsche bereits Break vor. Im Anschluss genügte es, das eigene Service zu halten, um den ersten Durchgang nach Hause zu bringen.
3:6
Schnell ist die Sache erledigt. Den zweiten Satzball weiß Alexander Zverev zu nutzen. Dabei springt dem 20-Jährigen mal wieder ein unerzwungener Rückhandfehler des Widersachers zur Seite.
3:5
 
Ebenso souverän gibt sich im Anschluss Alexander Zverev. Mit seinem fünften Ass verschafft sich der Deutsche drei Satzbälle.
3:5
 
Unbeeindruckt von der Situation schlägt Tiafoe locker flockig auf. Ass Nummer drei ist fällig. Sekunden später bringt der Amerikaner seinen Aufschlag wiederholt zu Null durch.
2:5
 
Mit neuen Bällen serviert Frances Tiafoe nun gegen den Satzverlust.
2:5
 
Es bedarf aller drei Spielbälle, ehe der Sack zugeschnürt wird. Zverev attackiert. Die Vorhand von Tiafoe segelt ins Aus.
2:4
 
Als wolle der Deutsche eine Antwort auf das verbesserte Service des Kontrahenten geben, geht er nun 40:0 in Führung.
2:4
 
Sein eigenes Aufschlagspiel eröffnet Alexander Zverev mit einem wunderbaren Rückhandpassierball.
2:4
 
Zudem serviert dieser jetzt auch immer besser. Mit seinem zweiten Ass macht er das Spiel zu. Erstmals geht es zu Null über die Bühne.
1:4
 
Bei Aufschlag des Gegners will Zverev derzeit zu viel, riskiert eine Menge und leistet sich Fehler.
1:4
 
So bald der Hamburger konzentriert zu Werke geht, läuft es sehr geschmeidig. Wunderbar bereitet er den Netzangriff vor und vollstreckt mit dem Vorhandflugball. Und als kurz darauf Tiafoe eine Vorhand seitlich ins Aus spielt, liegt Zverev 4:1 vorn.
1:3
 
Ass Nummer zwei lässt Alexander Zverev den zweiten Doppelfehler folgen. Erstmals geht es über Einstand.
1:3
 
Zverev bestimmt den Ballwechsel. Vorn am Netz schreitet der Deutsche zum Rückhandvolley, spielt diesen longline - und damit direkt auf den Schläger von Tiafoe, der die Einladung annimmt.
1:3
 
Und da ist das erste Spiel für die Nummer 64 der Welt, nachdem eine Vorhand von Zverev in die Maschen fliegt.
0:3
 
Jetzt schlägt Frances Tiafoe sein erstes Ass. Plötzlich kommen die Aufschläge des 19-Jährigen besser. 40:0!
0:3
 
Trotz zweier abgegebener Punkte bringt der Deutsche sein Aufschlagspiel am Ende doch recht entspannt durch. Sonderlich viel Widerstand begegnet dem 20-Jährigen bislang nicht.
0:2
 
Nach weiteren Patzern des Amerikaners trifft dieser völlig unverhofft einen Return mit der Rückhand so ideal, dass der Ball die Linie entlang ins Feld springt. Zverev schaut nur staunend.
0:2
 
Konzentriert muss Alexander Zverev aber natürlich bleiben, wie sein erster Doppelfehler beweist.
0:2
 
Zverev attackiert mutig, stürmt erneut vor. So setzt der Rechtshänder den Gegner weiter unter Druck und forciert dessen Fehler. Da ist das Break!
0:1
 
Mit der einen Ausnahme ganz zu Beginn kommen die Schläge überhaupt nicht beim US-Amerikaner. Zwei Breakbälle!
0:1
 
Schon wieder taucht der Deutsche vorn auf und punktet mit der Vorhand. Danach erlaubt sich Tiafoe einen leichten Rückhandfehler. 0:30!
0:1
 
Letztlich ist es der erste Netzangriff, der Zverev das Spiel bringt. Sicher verwandelt der 20-Jährige den Rückhandflugball.
0:0
 
Mit 214 Stundenkilometern wuchtet der Hamburger die Kugel übers Netz und serviert das erste Ass.
0:0
 
Der Deutsche muss gleich mal über den Zweiten gehen. In der Folge wandert der erste Punkt auf das Konto von Frances Tiafoe, der seine Vorhand richtig gut platziert. Ein weiteres Mal gelingt das nicht, dieser Schlag gerät zu lang, womit nun auch Zverev seinen ersten Zähler verbucht.
1. Satz
 
Auf geht's! Alexander Zverev serviert und eröffnet dieses Zweitrundenmatch.
Schiedsrichter
 
An dieser Stelle gilt es, den Stuhlschiedsrichter vorzustellen. Die Partie steht unter der Leitung des Franzosen Emmanuel Joseph.
Wahl
 
Da sind die lange erwarteten Spieler, betreten in der Abendsonne von London Court 3. Man trifft sich am Netz zur Platzwahl. Die Münze fällt zugunsten von Frances Tiafoe, der sich für Rückschlag entscheidet.
Head 2 Head
 
Zum zweiten Mal treffen diese beiden jungen Männer aufeinander. Der bislang einzige Vergleich fand passenderweise auch auf großer Bühne statt - im Januar bei den Australian Open. Die Zweitrundenpartie ging in drei klaren Sätzen an Alexander Zverev.
Ende des Wartens
 
Es ist in der Tat vollbracht. Garbine Muguruza schlägt soeben Yanina Wickmayer in zwei Sätzen. Damit ist die Bahn frei für unser Herrenmatch, welches in wenigen Minuten beginnen wird.
Zverev in Wimbledon
 
Beim traditionsreichen Grand-Slam-Turnier in Wimbledon ist der Rechtshänder zum dritten Mal dabei. 2015 spielte der Hamburger zwei Matches, vergangenes Jahr bereits drei. Die stete Weiterentwicklung soll ihn nun zumindest ins Achtelfinale führen. Bis dahin wären aber noch zwei Hürden zu nehmen. Frances Tiafoe befindet sich übrigens erstmals im Hauptfeld von Wimbledon. Vor einem Jahr scheiterte der US-Boy in der ersten Qualifikationsrunde.
Zverev 2017
 
Allein die Ergebnisse des laufenden Kalenderjahres offenbaren, wer heute der große Favorit ist. Alexander Zverev siegte bei den 250er-Veranstaltungen in Montpellier und München. Im Mai fabrizierte der Hamburger sein vorläufiges Meisterstück mit dem Finalerfolg beim Masters in Rom gegen Novak Djokovic. Das frühe Scheitern in Roland Garros steckte Zverev gut weg, drang anschließend ins Halbfinale von 's-Hertogenbosch vor, verlor dort gegen Gilles Muller - wie auch zuletzt im Endspiel von Halle gegen Roger Federer. Es stehen eine Menge sehr guter Ergebnisse zu Buche.
Tiafoe 2017
 
Zu einem Turniersieg auf der ATP-Tour hat es für Frances Tiafoe noch nicht gereicht. Einzig vier Challenger vermochte der US-Amerikaner in den vergangenen zwölf Monaten für sich zu entscheiden. So geschehen im Frühjahr in Sarasota (Florida) und im französischen Aix-en-Provence jeweils auf Sand. Darüber hinaus setzte es zuletzt ausnahmslos Erst- und Zweitrundenniederlagen.
Zverev
 
Ein vergleichsweise alter Hase ist da beinahe Alexander Zverev. Ein Dreivierteljahr älter, tingelt der Deutsche bereits seit 2013 mit den besten Tennisprofis um die Welt. Dabei sprangen bereits vier Turniersiege heraus - drei davon in dieser Saison. Das spülte den 20-Jährigen bis an Position zehn nach vorn, was sich so auch in der Wimbledon-Setzliste widerspiegelt. Aktuell wird Zverev als Weltranglistenzwölfter geführt.
Tiafoe
 
Dabei handelt es sich um das Duell zweier junger aufstrebender Tennisprofis. Frances Tiafoe ist erst seit 2015 auf der Tour unterwegs und arbeitete sich in der laufenden Saison erstmals unter die Top 100. Kürzlich führte ihn sein Aufstieg auf Position 63. Aktuell wird der 19-jährige US-Amerikaner als Nummer 64 geführt, was natürlich noch nicht reicht, um bei einem Grand-Slam-Turnier einen Platz in der Setzliste zu ergattern.
Warten
 
So harren wir der Dinge, die derzeit auf Platz 3 passieren. Dort stehen sich momentan die Belgierin Yanina Wickmayer und Garbine Muguruza aus Spanen gegenüber. Es läuft noch der 1. Satz. So bald diese beiden ihre Angelegenheiten geklärt haben, erwarten wir Frances Tiafoe und Alexander Zverev.
Verzögerung
 
Aufgrund des bisherigen Programms auf Court 3 war die ursprünglich avisierte Anfangszeit von 16:30 Uhr nicht zu halten. Noch immer duellieren sich die Herren del Potro und Gulbis. Und da anschließend zudem ein Damenmatch angesetzt ist, müssen wir uns noch eine ganze Weile gedulden.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Wimbledon zur Zweitrundenpartie zwischen Frances Tiafoe und Alexander Zverev.
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Spielerprofile
F. Tiafoe
Ranking:
76
Geburtsd.:
20.01.1998
Größe:
1.88
Gewicht:
77
A. Zverev
Ranking:
3
Geburtsd.:
20.04.1997
Größe:
1.98
Gewicht:
86