DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis , 2. Runde, Saison 2017

- 2. Runde

, -
D. Lajovic
Match beendet
R. Federer
[3]
D. Lajovic
R. Federer
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
60
3
2
77
6
6
Centre Court | 2. Runde
Spielzeit: 01:33 h
Letzte Aktualisierung: 20:40:40
Lajovic
Federer
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Auf Roger Federer wartet in Runde 3 Mischa Zverev, der heute weit von seinem besten Tennis entfernt war. Aber gegen den Kasachen Kukushkin einen Fünfsatzkrimi zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Auch das hatten wir für Sie live im Programm, nun also geht ein langer Tennistag zu Ende. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis morgen.
Fazit
 
Dusan Lajovic hat wirklich starkes Tennis gezeigt, das haben ihm sicherlich nicht viele zugetraut. Selbst die 0:7-Klatsche im Tie-Break von Satz 1 hat er gut weggesteckt und weiter ordentlich Gegenwehr geleistet. Letztlich war aber kein weiteres Break drin und auch kein Breakball mehr. In jeder Hinsicht ein verdienter Sieg für die Nummer 3 der Setzliste.
6:7, 3:6, 2:6
Ass mit dem zweiten Aufschlag, das ist ein Ende mit Stil.
6:7, 3:6, 2:5
 
Und der Return geht wieder ins Seitenaus, drei Matchbälle.
6:7, 3:6, 2:5
 
Der Ball wird zu lang, 30:0.
6:7, 3:6, 2:5
 
Return ins Seitenaus, 15:0.
6:7, 3:6, 2:5
 
Das ging ja schnell. Auch weil Federer beim zweiten Aufschlag sehr weit im Feld steht. Aber jetzt wird die Aufgabe für Lajovic deutlich anspruchsvoller, denn es herrscht Breakpflicht.
6:7, 3:6, 1:5
 
Kann er mit eigenem Aufschlag das Ende noch etwas hinauszögern. Mit solchen Winnern genau auf die Grundlinie möglicherweise. 30:15 führt er jedenfalls.
6:7, 3:6, 1:5
 
Tiefenentspanntes Serve und Volley zum 5:1. Lajovic hängt wie ein angeschlagener Boxer in seiner Ecke.
6:7, 3:6, 1:4
 
Aber dann geht es dahin. Breakball Federer und Lajovic verschlägt sogar den nur geblockten Return seines Gegners.
6:7, 3:6, 1:3
 
Federers Return sieht gut aus, wird aber zu lang. 30:15.
6:7, 3:6, 1:3
 
Erst ein toller Return, dann eine furchtbare Rückhand ins Netz. Um Federers Aufschlag zu gefährden, dafür fehlt beim Serben die Konstanz.
6:7, 3:6, 1:2
 
Das klappt aber nur einmal, schon steht es wieder 40:15.
6:7, 3:6, 1:2
 
Irre Rückhand ins Ziel von Lajovic zum 15 beide!
6:7, 3:6, 1:2
 
Zwei starke Aufschläge lassen Lajovic dann doch zügig anschreiben, er bleibt ihm Spiel.
6:7, 3:6, 0:2
 
Aber diesmal ein Rahmentreffer vom Rückschläger, wir gehen über Einstand, eine absolute Seltenheit in diesem Match.
6:7, 3:6, 0:2
 
Vom Return weg gerät er unter Druck, dann landet die Rückhand im Netz. Wieder Breakball.
6:7, 3:6, 0:2
 
Lajovic hat da natürlich wieder deutlich mehr zu tun bei 30 beide.
6:7, 3:6, 0:2
 
Ein Aufschlag reicht, 2:0.
6:7, 3:6, 0:1
 
Ass hinterher, Breakbestätigung auf Kurs.
6:7, 3:6, 0:1
 
Lajovic spielt ein paar richtig gute Bälle, aber Federer setzt den sehr tiefen Volley cross zum 30:15.
6:7, 3:6, 0:1
 
Hilft nichts, Federer retourniert wieder gut und erwischt ihn einmal mehr auf der Vorhandseite. Dieses frühe Break ist natürlich eine Vorentscheidung.
6:7, 3:6, 0:0
 
Zwei ärgerliche Fehler machen aus einem 30:15 ein 30:40 gegen Lajovic. Vor dem Breakball wechselt er jetzt den Schläger.
6:7, 3:6, 0:0
 
Klar, es spricht nicht viel für Dusan Lajovic. Aber der ist sein Eintrittsgeld auch weiterhin deutlich mehr wert als etliche anderer Außenseiter, die sich von den großen Vier in diesem Turnier bisher nahezu ohne Gegenwehr abschlachten ließen.
6:7, 3:6
Was die Sache nur um wenige Sekunden verzögert. Dieser Vorhandwinner ist wieder einer der unwiderstehlichen Sorte.
6:7, 3:5
 
Den ersten vergibt Federer mit einem übermütigen Volley ins Netz.
6:7, 3:5
 
Drei Satzbälle!
6:7, 3:5
 
Und danach sieht es bei Gott nicht aus. Der Return fällt aus enormer Höher hinter der Grundlinie runter, 30:0.
6:7, 3:5
 
Der Serbe wackelt kurz, verwandelt dann aber den dritten Spielball doch. Jetzt allerdings ist ein Break notwendig.
6:7, 2:5
 
Noch hält der Aufschlag von Lajovic. Federer muss sich alles auch in diesem Satz hart erarbeiten.
6:7, 2:5
 
Ass, 5:2.
6:7, 2:4
 
30 beide, aber dann setzt Federer den Aufschlag perfekt durch die Mitte.
6:7, 2:4
 
Feiner Vorhandwinner! Nach einem 0:40 fünf Punkte am Stück, Dusan Lajovic sendet ein Lebenszeichen.
6:7, 1:4
 
Der ist dann ordentlich umkämpft. Aber Lajovic behält die Nerven und schmettert diesmal korrekt.
6:7, 1:4
 
Zwei gute Aufschläge, damit ist nur mehr ein Breakball auf der Uhr.
6:7, 1:4
 
Drei Breakchancen für Federer zum 5:1.
6:7, 1:4
 
Das Feld ist praktisch leer, aber auch diese Vorhand geht ins Aus, jetzt kassiert der Serbe richtig.
6:7, 1:4
 
Keine Pause, die hätte Lajovic aber gebraucht. So verliert er das folgende Spiel ganz schnell. Und der Satz ist wohl auch weg.
6:7, 1:3
 
Im zweiten Anlauf dann aber das Break. Aber wie! Mondball vom Schweizer aus der Bedrängnis, Lajovic könnte aufspringen lassen, probiert es aber direkt. Und trifft die Kugel nicht, ein Comedy-Fehler zur absoluten Unzeit.
6:7, 1:2
 
Glück gehabt, Federer schaut ungläubig, aber sein Return landete im Seitenaus.
6:7, 1:2
 
Ganz schlechter Zeitpunkt für einen Doppelfehler.
6:7, 1:2
 
Aber die Winnerqoute passt weiter, 30 beide.
6:7, 1:2
 
Viel zu wenig erste Aufschläge jetzt.
6:7, 1:2
 
Frische Bälle für Lajovic, kann er diese nutzen? So nicht, grundlos die Vorhand zu lang und 0:30.
6:7, 1:2
 
Mühelos stellt Federer wieder auf 2:1 zu seinen Gunsten.
6:7, 1:1
 
Toller Stopp von Federer, der Ball springt ja fast gar nicht auf.
6:7, 1:1
 
Ein Break bzw. eine Breakchance sehe ich derzeit aber überhaupt nicht für den Außenseiter.
6:7, 1:1
 
Lajovic erkämpft und erspielt sich das 1:1. Cleverer Stopp, Federer kommt zwar ran, aber den Punkt macht dann doch der Aufschläger. Der sich dieses 1:1 auch redlich verdient hat.
6:7, 0:1
 
Abgewehrt! Ein Lebenszeichen.
6:7, 0:1
 
Starker Aufschlag durch die Mitte, aber Federer ist zur Stelle. Und dreht den Spieß zügig um, die Rückhand von Lajovic geht ins Netz. Breakball!
6:7, 0:1
 
30 beide, jetzt ein ganz wichtiger Ball.
6:7, 0:1
 
Lajovic ist gefordert. Hat aber gleich Pech, ein eigentlich guter Angriffsball wird Aus gegeben. Auf eine Challenge verzichtet er.
6:7, 0:1
 
Der nächste auch, direkt per Aufschlag.
6:7, 0:0
 
40:0, denn 14 der letzten 15 Punkte gingen in die Schweiz.
6:7, 0:0
 
Federer schlägt auf, er macht da weiter, wo er eben aufgehört hat.
6:7
Tja, da spielt Dusan Lajovic so gut mit, aber im Tie Break führt ihn Federer regelrecht vor. 7:0, das lässt keine Fragen offen.
6:6
 
6:0, sechs Satzbälle, na bumm.
6:6
 
Kommt wieder nicht. Sofort ist Federer zur Stelle und spielt eine Bilderbuchvorhand cross.
6:6
 
Federer jetzt sehr bissig, Lajovic kassiert das nächste Mini-Break. Der erste Aufschlag muss her!
6:6
 
Ganz sicher auf 3:0 gestellt, das wird jetzt eine Herkulesaufgabe für den Serben.
6:6
 
So wie diese Rückhand von Lajovic, gleich ein Mini-Break für Federer.
6:6
 
So ist es, denn dieser Return wird zu lang.
6:5
 
40:0, die Verlängerung ist praktisch fix.
6:5
 
Mutiger Angriff von Lajovic, aber der geplante Rückhandwinner geht daneben.
6:5
 
Zu Null, ich wiederhole mich ziemlich oft. Dusan Lajovic hat damit zumindest schon mal eine Entscheidung per Tie-Break sicher.
5:5
 
Zwei gute Aufschläge sorgen auch hier wieder für ein sofortiges 30:0.
5:5
 
So ist es, zu Null mal wieder.
5:4
 
Challenge von Lajovic, aber erfolglos, der Aufschlag war auf der Linie. 40:0, Entscheidung wohl vertagt.
5:4
 
Federer muss also gegen den Satzverlust aufschlagen. Der Beginn passt mit Serve und Volley.
5:4
 
Aufschlag unretournierbar, 5:4 für den Außenseiter!
4:4
 
Und so marschiert er nach dem Return direkt ans Netz. Das war ein wenig übermütig, Lajovic stoppt den Angriff und holt sich den Spielball.
4:4
 
Aber jetzt wird die Sache spannend bei 30 beide. Kommt Federer ins Spiel, dann punktet er auch, das hat er jetzt zweimal bewiesen.
4:4
 
2:2 Asse jetzt, denn auch Lajovic trifft durch die Mitte.
4:4
 
Mehr gibt der Schweizer aber auch diesmal nicht vom Aufschlagkuchen ab.
4:3
 
Gefolgt von einem Doppelfehler.
4:3
 
Federer eröffnet mit einem Ass.
4:3
 
Gleich den ersten volliert er souverän am Netz ins Ziel. Also Dusan Lajovic überrascht uns durchaus positiv.
3:3
 
Der Winner die Linie entlang passt wieder. Zwei Spielbälle zum 4:3.
3:3
 
Einfacher Ball für Lajovic am Netz, aber ins Seitenaus. Somit 15 beide statt 30:0.
3:3
 
Rückhand vom Serben unter Bedrängnis ins Netz, drittes friktionsfreies Aufschlagspiel in Serie. Unglaublich eigentlich, dass wir in dieser Partie schon zwei Breaks gesehen haben.
3:2
 
Aufschlag zum Körper, Lajovic kann den Ball nur stoppen, aber nicht einmal ansatzweise zurückspielen.
3:2
 
Respekt, auch zu Null, das schon zum zweiten Mal. Rasentennis in Reinkultur.
2:2
 
Kleinere Unkonzentriertheiten beim Schweizer als Rückschläger. Lajovic führt somit 30:0.
2:2
 
So schnell kann es gehen, jetzt ist es Federer, der sein Aufschlagspiel in schlanken 60 Sekunden zu Null durchprügelt.
2:1
 
Das Match wird jetzt wohl kippen. Selbst einen zweiten Aufschlag bringt Lajavic nicht über das Netz.
2:1
 
Federer bringt den anspruchsvollen Return zurück ins Feld, Lajovic ist merklich erschrocken darüber und ballert die Vorhand viel zu lang. Geschenk und Gegengeschenk, alles wieder offen.
2:0
 
Kann der Serbe das bestätigen? Bei 15:30 kommt er schnell unter Druck, Federer erzwingt den Fehler auf der Vorhandseite bei einem unfreiwilligen Vorstoß ans Netz seines Gegners. Zwei Chancen auf das sofortige Rebreak.
2:0
 
Wieder die Vorhand! Federer kämpft sich von 0:40 zurück und schenkt das Break dann doch noch her.
1:0
 
Dann aber ein sehr guter Return und wieder Breakball.
1:0
 
Jetzt ist Federer in der Partie angekommen, die ersten Aufschläge kommen und alle drei Breakbälle sind abgewehrt.
1:0
 
Unglaublich, ein einfacher Volley misslingt. Drei Breakchancen für den Außenseiter.
1:0
 
Der Schweizer hingegen beginnt sehr holprig. Auf der Vorhandseite stimmt das Timing noch überhaupt nicht und Lajovic hat jetzt schon sechs Punkte am Stück geholt.
1:0
 
Aufschlagspiel zu Null, muss einem gegen einen Roger Federer auch erst einmal gelingen.
0:0
 
In der Tonart geht es weiter, keine Chance für den Rückschläger, ins Spiel zu kommen.
0:0
 
Lajovic beginnt als Aufschläger und zimmert gleich ein gefühltes Ass rein.
Warmup
 
Und die beiden sind auch schon zum Einschlagen erschienen, jetzt ist es nur mehr eine Sache von wenigen Augenblicken.
Überraschung
 
Die erste Sensation im Damenbewerb ist perfekt! Magdalena Rybarikova gewinnt Satz 3 mit 6:2 und wirft damit die an Nummer 3 gesetzte Karolina Pliskova raus. Und damit ist der Centre Court auch endlich frei für Roger Federer und Dusan Lajovic.
Update II
 
Gute Nachrichten für Magdalena Rybarikova, schlechte Nachrichten für uns. Die Slowakin hat Satz 2 überraschend mit 7:5 zu ihren Gunsten entschieden, damit wird auch aus 18:30 Uhr nichts.
Update
 
Das war dann doch ein Tick zu optimistisch. Noch sind Frau Pliskova und Frau Rybarikova aktiv. Erstere ist aus Tschechien und hat Satz 1 mit 6:3 gewonnen. Jetzt schlägt die gerade auf, allerdings führt die Kollegin aus der Slowakei mit 4:3.
Verzögerung
 
Mit dem geplanten Beginn um 17:30 Uhr wird es leider nichts. Aber die Verspätung wird sich auch in Grenzen halten, denn das Damenmatch, das derzeit noch den Centre Court blockiert, ist schon im zweiten Satz. Mit etwas Glück sollte es also um 18:00 Uhr auch schon losgehen können.
H2H
 
Mit seinen 27 Lenzen ist Sportkamerad Lajovic nun bei Gott kein Newcomer auf der Tour. Dennoch kam es bisher noch nie zu einem Duell mit Federer. Was daran liegt, dass der Serbe oftmals vor allem Challenger Turniere spielt, aber auch viel Davis Cup. Beides natürlich nicht unbedingt die Welt des Roger Federer.
Lajovic in Wimbledon
 
Dusan Laajovic verfügt zwar - wie offensichtlich alle Tennisspieler aus seiner Region von Geburt an - über einen sehr mächtigen Aufschlag, seine Ergebnisse auf Rasen sind jedoch eher kümmerlich. Ein Erfolg steht zu Buche, in Runde 1 vor drei Jahren rang er den Spanier Garcia-Lopez in fünf Sätzen nieder, zog dann aber in einer Tie-Break-Orgie gegen den Polen Lukasz Kubot den Kürzeren. Im Vorjahr lieferte er dem Deutschen Dustin Brown einen intensiven Kampf, nach 2:1-Satzführung verlor er aber auch dieses Duell.
Federer in Wimbledon
 
Über Federer in Wimbledon muss man eigentlich keine Worte verlieren, sieben Siege bei zehn Finalteilnahmen sprechen für sich. Und wer nach seinem Zweitrundenaus 2014 samt missglücktem Auftritt bei den folgenden US Open dem Schweizer im Spätherbst seiner Karriere angekommen sah, der muss diese Einschätzung spätesten nach dem Melbourne-Triumph zu Beginn des Jahres überdenken. Die Setzliste ist übrigens wieder so gestaltet, dass es im Halbfinale zu einem Duell mit Raonic kommen könnte, wir erinnern uns nur zu gerne an die Fünf-Satz-Schlacht aus dem Vorjahr.
Ausgangslage
 
Die Herren Murray und Nadal haben gestern ihre Drittrundentickets ohne großen Aufwand gelöst, gegen Mittag fegte dann auch Djokovic seinen Herausforderer Pavlasek aus Tschechien eher mühelos vom Platz. Und so stellt sich das natürlich auch Roger Federer gegen den krassen Außenseiter Dusan Lajovic vor.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Wimbledon zur Zweitrundenpartie zwischen Dusan Lajovic und Roger Federer.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Spielerprofile
D. Lajovic
Ranking:
85
Geburtsd.:
30.06.1990
Größe:
1.83
Gewicht:
78
R. Federer
Ranking:
2
Geburtsd.:
08.08.1981
Größe:
1.85
Gewicht:
85