DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Western & Southern Open, 2. Runde, Saison 2022

Western & Southern Open - 2. Runde

Cincinnati, USA13.08.2022 - 21.08.2022
T. Harry Fritz
Match beendet
N. Kyrgios
T. Harry Fritz
N. Kyrgios
 
 
1. Satz
2. Satz
6
6
3
2
Cincinnati | 2. Runde
Spielzeit: 00:51 h
Letzte Aktualisierung: 12:21:12
Fritz
Kyrgios
Fazit
 
Kaum angefangen, da ist die Begegnung auch schon wieder durch: In weniger als einer Stunde bezwingt Taylor Fritz den total unmotiviert wirkenden Nick Kyrgios mit 6:3, 6:2. Konnte der Australier anfangs noch mithalten, war mit dem ersten Break zum 2:4 im ersten Durchgang der Bann gebrochen. Seitdem ereignete sich Einbahnstraßentennis. Fritz dominierte mit seinem heute wesentlich besseren Aufschlag nach Belieben. Kyrgios, zeitweise lustlos unterwegs, hatte dem Service seines Gegners - Fritz servierte am Ende 16 Asse - nichts entgegenzusetzen. Das Break im zweiten Satz entschied die Partie frühzeitig, das Doppelbreak war dann der Genickbruch. Fritz wird dankbar sein, heute enorm viel Kraft gespart haben zu können. Er trifft in der nächsten Runde auf Andrey Rublev. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
Fritz - Kyrgios 6:3, 6:2
 
Ohne große Gegenwehr und dank starker Aufschläge geht Fritz rasch mit 30:0 in Front, ehe er seine Rückhand zu weit zieht. Per Ass durchs Zentrum sichert er sich zwei Matchbälle - und das in nur 50 Minuten! Ein erzwungener Vorhandfehler von Kyrgios beschließt das äußerst einseitige Match.
Fritz - Kyrgios 6:3, 5:2
 
Kyrgios kann wohl ein letztes Mal verkürzen. Fritz returniert entweder gar nicht oder nicht gut genug, um richtig Druck auszuüben. Als sich bei 15:40 eine Rally entwickelt, landet seine Rückhand unkontrolliert im Aus. 2:5.
Fritz - Kyrgios 6:3, 5:1
 
Mühelos zieht Fritz auf 30:0 davon, dann fängt er sich mal einen Rückhandwinner seines Gegners. Am Ende tütet der 24-Jährige dieses Game zu 30 ein - knapper als üblich, letztlich aber doch souverän.
Fritz - Kyrgios 6:3, 4:1
 
Hier ist es diesmal Fritz, der seine Vorhand die Linie entlang prügelt. Auch danach bleibt der 24-Jährige am Drücker und zwingt Kyrgios auf der Vorhand schließlich zum Fehler. Doppelbreak!
Fritz - Kyrgios 6:3, 3:1
 
Sehen wir jetzt die Vorentscheidung? Bei 15:30 kommt Kyrgios ans Netz vor, kann die Vorhand aber nicht wegmachen und wird durch Fritz' kurz-crosse Antwort überrascht. Seine Vorhand aus der Rückwärtsbewegung landet im Netz. Der Australier reagiert jedoch mit einem Ass - und dann die beste Rally des Matches: Kyrgios lockt Fritz ans Netz, muss dann selbst vor und spielt den Lob, den der US-Amerikaner wiederum hoch und weit zurückspielt. Ein paar Schläge später drischt Kyrgios seine Vorhand longline als Winner auf den Platz. Es folgt ein feiner Punktgewinn für Fritz aus der Streckung heraus am Netz sowie ein Ass mit dem zweiten Aufschlag vom Wimbledonfinalisten zum neuerlichen Einstand.
Fritz - Kyrgios 6:3, 3:1
 
Für Fritz geht es eigentlich nur noch darum, seine Aufschlagspiele so zu halten, wie er es bisher getan hat. Seit geraumer Zeit schafft er es, Kyrgios kaum einmal in die Rally zu lassen. Zwar schafft es der Bad Boy der Tennisszene bei 0:30 aus seiner Sicht mal, einen längeren Ballwechsel zu initiieren und diesen dann auch für sich zu entscheiden. Zwei Aufschläge später liegt Fritz aber mit 3:1 vorne.
Fritz - Kyrgios 6:3, 2:1
 
Wieder wird es für Kyrgios eng. Über 30 beide muss der Weltranglisten-26. ein weiteres Mal gehen, dann aber sichert er sich zwei Punkte in Serie zum 1:2.
Fritz - Kyrgios 6:3, 2:0
 
Der US-Amerikaner bestätigt das Break ratzfatz. Ohne Probleme schlägt er zum 2:0 auf.
Fritz - Kyrgios 6:3, 1:0
 
Der zweite Durchgang läuft, Kyrgios eröffnet direkt mal mit einem Doppelfehler. Bei 30:30 gelingt Fritz ein echtes Highlight, als er Kyrgios' Vorhand von nahe dem Netz ausgräbt und kurz-cross an ihm vorbeispielt. Der lustlos wirkende Mann aus Down Under serviert einen weitere Doppelfehler zum Break.
Fritz - Kyrgios 6:3, 0:0
 
Fritz möchte nun naturgemäß alles klarmachen in diesem Satz. Drei schnelle Punktgewinne, kombiniert mit einem Zähler für Kyrgios, bescheren ihm zwei Satzbälle. Weil der Australier den Return verballert, steht es hier 1:0 in den Sätzen für den Mann aus San Diego.
Fritz - Kyrgios 5:3
 
Kyrgios spielt in seiner typischen Art - unbekümmert und manchmal arrogant wirkend. Ohne sich richtig anzustrengen, wuchtet er zwei Vorhand- sowie einen Aufschlagwinner auf den Court. Per Ass schließt er zum 3:5 ab.
Fritz - Kyrgios 5:2
 
Fritz hat nun Oberwasser. Wiederum in kaum einer Minute serviert er sich durch sein Aufschlagspiel. Nach nur 19 Zeigerumdrehungen muss Kyrgios gegen den Satzverlust aufschlagen.
Fritz - Kyrgios 4:2
 
Zieht sich die Schlinge für Kyrgios jetzt zu? Relativ einfach schenkt er die ersten beiden Punkte seines Servicegames her und kassiert auch bei 15:30 einen Rückhandcross infolge eines schwachen Stops. Den ersten Breakball wehrt der 27-Jährige mit einem Aufschlagwinner nach außen ab, anschließend landet ein halbgarer Stopversuch nur im Netz. 2:4!
Fritz - Kyrgios 3:2
 
Auch auf der anderen Seite geht es ziemlich schnell. In unter einer Minute stellt Fritz dank knallharter Aufschläge auf 3:2. Da hatte Kyrgios keine Chance.
Fritz - Kyrgios 2:2
 
6:3 - so steht es derzeit in der Ass-Statistik pro Fritz, nachdem sich Kyrgios zum 30:15 serviert hat. Ein weiteres dieser Art sowie ein schicker Rückhandstop bringen ihm das 2:2. Das ging mal richtig fix.
Fritz - Kyrgios 2:1
 
Toller Ballwechsel! Bei 15:0 für Fritz scheuchen sich beide Spieler von links nach rechts. Am Ende ist es Kyrgios, dessen Rückhandlongline die Netzkante touchiert und als Winner einschlägt. Wenig später hat der US-Amerikaner zwar zwei Spielbälle auf der Kelle liegen, muss aber dennoch über Einstand gehen. Auch den dritten lässt er infolge eines feinen Longlines vom Australier mit der Rückhand liegen. Nachdem der Kalifornier auch die fünfte Gelegenheit nicht verwertet, sichert er sich mit einem guten Stop die sechst - und nutzt sie ausnahmsweise. 2:1.
Fritz - Kyrgios 1:1
 
Auch Kyrgios legt mit zwei schnellen Punktgewinnen gut los, kassiert dann aber einen rasanten Vorhandcrosskonter und eine weitere die Linie entlang zum 30 beide. Ein Ass und eine Aufschlag-Vorhand-Kombination bringt dem Australier dennoch das 1:1.
Fritz - Kyrgios 1:0
 
Auf geht's, Fritz eröffnet das Match mit eigenem Service. Ein Aufschlagwinner und zwei Asse beschere ihm blitzschnell drei Spielbälle, bis Kyrgios endlich in eine Rally kommt und von einer zu langen Vorhand seines Gegners profitiert. Sein folgender Vorhandreturn landet jedoch im Netz.
Bald gehts los
 
John Isner bezwingt Hubert Hurkacz - damit ist der Court für unsere beiden Spieler frei. In wenigen Minuten dürfte der Aufschlag erfolgen.
Tolles Jahr 2022
 
Auf der anderen Seite sah auch für Nick Kyrgios die Saison auf Rasen hervorragend aus. Guten Auftritten in Stuttgart und Halle sowie einer schwächeren Episode auf Mallorca folgte der Einzug ins Wimbledon-Endspiel, in dem er Novak Djokovic in vier Durchgängen unterlag. Im Unterschied zu Fritz scheint der Australier seine Form aber konservieren zu können. Nicht nur gewann er das Turnier in Washington, auch zog er in Montréal immerhin bis ins Viertelfinale ein. In Cincinnati schlug er in seiner ersten Partie den Spanier Alejandro Davidovich Fokina (7:5, 6:4) und unterstrich damit seine gute Form.
Abwärtstrend
 
Turniersieg in Eastbourne, Viertelfinaleinzug in Wimbledon mit einer knappen Niederlage gegen Rafael Nadal - die Rasensaison von Taylor Fritz sah richtig vielversprechend. Wer dachte, dass der 24-Jährige seine Form mitnehmen würde auf den Hartplatz, der sieht sich zunächst allerdings getäuscht. Sowohl in Washington, als er in Runde zwei gegen Daniel Evans aufgeben musste, als auch zuletzt in Montréal (dieses Mal schied er in der dritten Runde aus, erneut gegen Daniel Evans) musste er früh die Segel streichen. Immerhin: Sein Auftaktmatch hier in Cincinnati gewann er gegen Sebastian Baéz gewann er locker (6:1, 6:1).
Hallo!
 
Hallo und herzlich willkommen zum Masters in Cincinnati! In der zweiten Runde kommt es gleich mal zu einem hochinteressanten Duell: Taylor Fritz trifft auf Nick Kyrgios. Aufschlag ist gegen 21:10 Uhr.
M. McDonald
C. Alcaraz
3
2
6
6
D. Medvedev
B. Zandschul.
6
7
4
5
M. Cilic
E. Ruusuvuor.
6
6
6
4
7
5
A. Karatsev
D. Schwartzm.
6
6
2
7
3
5
F. Tiafoe
S. Korda
6
1
4
4
6
6
J. Isner
H. Hurkacz
7
6
6
6
7
2
R. Agut
M. Giron
6
6
3
3
F. Auger-Ali.
A. Minaur
6
6
3
2
F. Fognini
A. Rublev
7
6
2
6
7
6
T. Paul
D. Shapovalo.
6
4
3
3
6
6
M. Kecmanovi.
J. Sinner
5
1
7
3
C. Ruud
B. Shelton
3
3
6
6
S. Tsitsipas
F. Krajinovi.
6
6
3
4
B. Coric
R. Nadal
7
4
6
6
6
3
A. Murray
C. Norrie
6
3
4
3
6
6
T. Fritz
N. Kyrgios
6
6
3
2
M. Cilic
C. Alcaraz
6
1
7
6
T. Fritz
A. Rublev
6
6
7
7
2
5
D. Medvedev
D. Shapovalo.
7
7
5
5
S. Tsitsipas
D. Schwartzm.
6
6
3
3
R. Agut
B. Coric
2
3
6
6
S. Korda
J. Isner
6
6
6
7
1
7
B. Shelton
C. Norrie
0
2
6
6
F. Auger-Ali.
J. Sinner
2
7
6
6
6
1
Weltrangliste
Spielerprofile
T. Harry Fritz
Ranking:
13
Geburtsd.:
28.10.1997
Größe:
1.93
Gewicht:
86
N. Kyrgios
Ranking:
25
Geburtsd.:
27.04.1995
Größe:
1.93
Gewicht:
85