DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Paris Masters, Halbfinale, Saison 2021

Paris Masters - Halbfinale

Paris, Frankreich01.11.2021 - 07.11.2021
N. Djokovic
Match beendet
H. Hurkacz
N. Djokovic
H. Hurkacz
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
3
6
7
6
0
6
Paris | Halbfinale
Spielzeit: 02:25 h
Letzte Aktualisierung: 08:49:43
Djokovic
Hurkacz
Fazit
 
Mit diesem Sieg beendet Novak Djokovic das Jahr 2021 als Nummer eins und erreicht diesen Titel zum siebten Mal und setzt den nächsten Meilenstein. Damit lässt er auch Pete Sampras hinter sich, welcher sechsmal in seiner aktiven Karriere das Jahr als Nummer eins beendete. Hubert Hurkacz hat aich im dritten Satz stark zurückgekämpft und Djokovic noch einen richtigen Kampf geliefert. Es war lediglich ein Punkt, der die Entscheidung am Ende ausgemacht hat. Beide Spieler haben jedoch nicht das allerhöchste Niveau ausgepackt und es gibt für Hurkacz möglicherweise schon bald eine Chance auf eine Revanche, nämlich bei den ATP Finals. Damit geht es gleich mit dem zweiten Halbfinale weiter und wir freuen uns, wenn Sie uns dann auch noch begleiten. Bis gleich!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 7:6
 
Er kann! Hurkacz macht eigentlich alles richtig, erhöht den Druck und rückt wieder ans Netz vor. Hier schiebt er seine Rückhand-Slice ins lange Eck und der Ausruf kommt. Ist der Ball wirklich im Aus? Es gibt nochmal die Challenge, aber der Ball trifft die Linie um wenige Milimeter nicht mehr. Novak Djokovic zieht also ins das Finale von Paris Bercy ein.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Djokovic bekommt nun bei eigenem Aufschlag seinen insgesamt zweiten Matchball. Kann er ihn nutzen?
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Hurkacz schlägt clever in den Körper auf und sichert sich den Punkt. Dann muss er über den Zweiten und setzt im Ballwechsel die Vorhand ins Netz. Bitter!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Djokovic hält seine beiden Aufschläge ohne große Mühe und führt im Tie-Break nun mit 5:4.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Starker erster Aufschlag von Hurkacz. Er serviert nach außen, öffnet das Feld und zieht den Vorhand-Winner durch die Mitte.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Die Nummer eins der Welt holt sich das Mini-Break jedoch sofort wieder zurück und beim Seitenwechsel steht es 3:3.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Da ist das Mini-Break für Hubert Hurkacz. Er bleibt in der Cross-Rallye und spielt einen immer schnelleren Ball. Im entscheidenen Momen rückt er vor und setzt den Schmetterball in die gegenüberliegende Ecke von Djokovic.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Es folgt der nächste Service Winner auf der Seite von Hurkacz und es bleibt erst einmal alles in der Reihe.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Glück für Hurkacz! Er lässt sich von Djokovic während des Ballwechsel in die Defensive drängen und lässt den Djoker spielen. Der Serbe rückt dann vor und setzt seinen Volley doch tatsächlich ganz knapp hinter die Grundlinie. Einmal tief durchatmen!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Novak Djokovic hält seinen Aufschlag und geht mit 1:0 in Führung.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:6
 
Mit Ass Nummer elf schlägt sich Hubert Hurkacz in den Tie-Break.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:5
 
Zum zweiten Mal serviert Hubert Hurkacz gegen den Matchverlust. Mit zwei starken ersten Aufschlägen geht er schnell mit 30:0 in Front.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 6:5
 
Es bleibt aber bei dem einen Punkt von Hurkacz bei Aufschlag Djokovic. Damit ist die Nummer eins der Welt mindestens schonmal im Tie-Break.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:5
 
Was für eine gute Übersicht! Er holt Djokovic gekonnt nach vorne und vollendet den Punkt dann mit einem reingelgten Volley gegen die Laufrichtung des Serben.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:5
 
Auch der nächste Punkt geht an den Polen und aus dem Matchball wird Spielball. Mit Ass Nummer zehn gleicht er zum 5:5 aus. Was für eine starke mentale und spielerische Leistung vom Polen!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Hurkacz muss über den zweiten Aufschlag gehen und macht es dennoch richtig clever. Er geht dem Ball hinterher und rückt vor. Beim Netzangriff kann er richtig Druck ausüben und die Antwort von Djokovic landet im Doppelfeld. Matchball abgewehrt!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Es gibt Matchball für Novak Djokovic! Hurkacz setzt seine Rückhand nach 25 Schlägen im Ballwechsel ins Netz.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Wieder entscheidet sich Nole für den Stopp, aber dieses Mal ist Hurkacz nicht schnell genug am Ball. Er legt seinen Volley ins Seitenaus und muss über Einstand gehen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Erst holt Djokovic den Polen mit einem Stopp nach vorne, dann erwidert Hurkacz den Stopp. Der Serbe läuft vor und zieht seine Vorhand konsequent durch, jedoch auf den Schläger von Hubi. Dennoch ist nicht Schluss für Djokovic, denn er bekommt auch diesen Ball und setzt den Volley in einem extremen Winkel zum Punktgewinn.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Djokovic ärgert sich! Aus dem Ballwechsel heraus fliegt seine Rückhand zu weit. Richtig druckvoll war der Ball von Hurkacz nicht gespielt.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Hurkacz verliert den ersten Punkt an Djokovic, da er seine Rückhand durch die Mitte verzieht. Im Anschluss sitzt der erste Aufschlag.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Das Momentum ist gefühlt dennoch beim Polen. Kann er das in sein nächstes Aufschlagspiel transportieren? Der 24-Jährige serviert jetzt gegen den Matchverlust.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 5:4
 
Djokovic macht den Sack mit einem lockeren Schmetterball zu.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:4
 
Erst geht die Vorhand von Djokovic aus dem Feld, dann rettet ihn aber der erste Aufschlag. Zwei Asse in Folge bedeuten für ihn das 30:15 bei eigenem Service.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:4
 
Hubert Hurkacz hält seinen Auschlag, da die Rückhand von Djokovic denkbar knapp die Grundlinie verfehlt.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:3
 
Hurkacz hat sich das gut abgeschaut und entscheidet sich jetzt seinerseits früh aufzurücken. Er bleibt die Ruhe selbst am Netz und muss den Ball am Ende nur noch locker reinheben.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:3
 
Djokovic ist jetzt derjenige, der ans Netz vorrückt und den Druck auf seinen Gegner ausübt. Er spielt den Volley mit einer guten Länge an die Grundlinie und Hurkacz hat dem nichts mehr entgegenzusetzen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:3
 
Jetzt gibt es seit längerem mal wieder einen Vorhand-Cross-Fehler von Hurkacz Diesen wird er jedoch verschmerzen, da die nächsten beiden ersten Aufschläge sitzen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:3
 
Wie kommt Hurkacz jetzt in seinen eigenen Service rein? Der erste Punkt geht an Djokovic, dann ist der erste Aufschlag in die Crossecke aber zu gut. 15:15
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:3
 
Da ist das Break! Hurkacz nutzt seine Chance und zieht seine Vorhand voll durch! Der Ball fliegt mit viel Power die Linie entlang und Djokovic ist machtlos. Es ist wieder alles in der Reihe!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:2
 
Jetzt unterläuft Djokovic auch noch ein Doppelfehler und es gibt etwas überraschend zwei Breakchancen für den Polen. Djokovic gefällt der Applaus im Publikum nicht und klatscht sarkastisch Beifall.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:2
 
Ungewöhnlicher Fehler von Djokovic! Er dominiert den Ballwechsel und versemmelt dann die Vorhand. Er will sie zu präzise in den langen Winkel spielen und legt den Ball daneben ab.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:2
 
Djokovic ist aber auch im dritten Satz nicht fehlerfrei und verzieht seinerseits die Rückhand-Cross aus dem Spielfeld.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:2
 
Der 24-Jährige geht jetzt mutig auf den Return und wird nicht belohnt. Die Kugel fliegt longline seitlich in Aus.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:2
 
Ein Punkt geht noch an Djokovic, aber dann landet der Return im Netz. Somit erfüllt der Pole schon einmal das Mindestsoll.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:1
 
Hurkacz verbessert seine Winnerstatistik um drei Gewinnschläge und geht mit 40:0 in Fürung.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:1
 
Starker Ball von Hurkacz! Er nimmt den hohen Ball von Djokovic im Rückwärtslaufen Überkopf und trifft einen unfassbaren Winkel. Da gibt es auch Applaus vom Djoker.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:1
 
Was kann Hurkacz noch ausrichten? Der Pole muss jetzt sein bestes Tennis auspacken, um sich noch im Satz zu halten. Er muss jetzt seinen Service halten und dann alles daran setzen, das verlorene Break zurückzuholen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 4:1
 
Das könnte jetzt schnell gehen. Zu Null sichert sich der 34-Jährige sein Service Game und zieht mit 4:1 im dritten Satz davon.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 3:1
 
Jetzt ist Nole richtig warm gelaufen. Er schickt seinen Gegner von rechts nach links und dominiert die Ballwechsel. Hurkacz kann zwar gut mithalten, findet aus der Defensive heraus aber kein Mittel, um in die Offensive zu wechseln.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 3:1
 
Dann rutscht Hurkacz fast im Spagat noch in den Volley und scheitert an der Netzkante. Bei Breakball Nummer vier ereignet sich eine bärenstarke Rallye, die Djokovic am Ende für sich gewinnt. Hurkacz wird einmal zu kurz und Novak Djokovic vollendet mit seiner Vorhand-Longline.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Die Vorhand von Hurkacz wird wieder sicherer und er wehrt den Ball mit einer stark durchgezogenen Vorhand in die Rückhandecke des Djokers ab.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Jetzt treibt Nole seinen Gegner von rechts nach links über den Platz. Ganze 22 Schläge lässt er ihn laufen und holt sich Breakchance Nummer drei.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Jetzt gleicht sich das Netzglück direkt aus. Hurkaczs Ball trifft die Netzkante und holt den Djoker zügig nach vorne. Dieser kommt zwar noch an die gelbe Filzkugel, verlegt sie jedoch deutlich seitlich ins Aus - Einstand.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Djokovic spielt einen genialen Lob, der gerade noch so auf die Grundlinie fällt. Hurkacz spekuliert auf Aus und nimmt die Challenge. Der Ball trift aber tatsächlich gerade eben noch die Linie und es gibt zwei Breakbälle für die Nummer eins der Welt.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Hurkacz riskiert jetzt mehr beim zweiten Aufschlag und kassiert den zweiten Doppelfehler in diesem Match.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Erst erwischt Hurkacz die Netzkante, dann ist es Djokovic. Bei Djokovic fällt die Kugel aber direkt hinter das Netz und es gibt keine Chance für den Polen an den Ball zu kommen. Die Entschuldigung von Nole folgt sofort.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 2:1
 
Dann spielt er seine Erfahrung aus, öffnet das Feld mit dem Aufschlag nach außen, um den anschließenden Ball in die gegenüberliegende Seite zu setzen. Mit einer starken Vorhand an die Grundlinie hält er seinen Aufschlag.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:1
 
Aber auch Djokovic bietet Hurkacz jetzt wieder mehr an und setzt seinerseits seine Vorhand ohne Not durch die Mitte an die Netzkante.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:1
 
Beim Stand von 15:15 geht der zweite Aufschlag von Djokovic in den spitzen Winkel. Hurkacz kann den Ball nur noch ins Netz retournieren.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:1
 
Hurkacz hat jetzt wieder eine bessere Quote beim ersten Aufschlag und kann zwei Punkte in Folge bei Einstand machen. Damit bringt er sich nach ganzen sieben Spielen zurück auf die Anzeigetafel.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:0
 
Kurzer Schreckmoment bei Djokovic! Beim Lauf bleibt er hängen, stolpert und rollt sich über den Boden ab. Es ist aber nichts passiert und weiter geht es.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:0
 
Djokovic spielt jetzt immer wieder auf die Rückhand von Hurkacz, was etwas verwundert, nachdem im zweiten Satz die Fehler eigentlich fast ausschließlich über die Vorhand erfolgten. Dennoch hält er der Rückhand stand und bleibt so lange im Ballwechsel bis Hurkacz der Fehler tatsächlich unterläuft.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:0
 
Das war zu wenig. Hurkacz dachte, dass Djokovic nach dem Return in die Mitte läuft. Dieser spekuliert und bleibt in seiner Vorhandecke und hat dann Zeit den Longlineschlag zum Winner zu vollenden.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 1:0
 
Djokovic geht zwar dieses Mal über die Rückhand von Hurkacz, dennoch unterläuft dem Polen der Fehler. Er will aus der Crossrallye ausbrechen und verpasst den richtigen Zeitpunkt. Der Longlineball dreht sich immer weiter raus und landet außerhalb des Einzelfeldes.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Der Aufschlag auf die Vorhand des Polen sichert dem Djoker den Vorteil. Kann er ihn verwerten?
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Es gibt tatsächlich Breakball für Hurkacz. Djokovic wehrt diesen aber eindrucksvoll ab und schießt seine Vorhand mit extrem viel Tempo longline die Linie herunter.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Hurkacz hält sich gut in der Cross-Rallye und profitiert davon, dass Djokovic den Ball nicht mehr in seinem sogenannten "Sweetspot" trifft. Dadurch springt ihm der Ball vom Schläger weg und es geht über Einstand.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Es folgen noch zwei schnelle Punkte von Djokovic und ein netter Gruß in Richtung seiner Box. Irgendwas scheint ihm gerade überhaupt nicht zu gefallen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Dann geht der Aufschlag nach außen und Djokovic setzt direkt nochmal nach. Hurkacz ist noch auf dem Weg in die Mitte, da fliegt ihm die Vorhand vom Djoker schon um die Ohren.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Es folgt ein Doppelfehler von Djokovic zum 0:30.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0, 0:0
 
Novak Djokovic eröffnet den entscheidenen Satz gegen Hubert Hurkacz. Der Pole rückt jetzt tatsächlich sofort vor, braucht dann zwar insgesamt drei Überkopfbälle, kann aber den ersten Punkt gewinnen.
Fazit Satz zwei
 
Der zweite Satz war eine reine Machtdemonsration von Novak Djokovic. Der Serbe hat sein Timing angepasst und Hurkacz auch nicht mehr viel angeboten. Hurkacz muss jetzt mehr machen und überdreht dadurch. Darüber hinaus hat er seinen ersten Aufschlag im Vergleich zum ersten Satz verloren und wurde schnell in die Defensive gedrängt. Hurkacz muss den zweiten Satz jetzt schnell abhaken und wieder an dem guten Gefühl des ersten Satzes anknüpfen. Im zweiten Satz ist er auch nicht mehr ans Netz gegangen und hat sich das Spiel des Djokers aufdrängen lassen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 6:0
 
Jetzt droht es ganz dick zu kommen! Der erste Aufschlag kommt nicht und Hurkacz streut die Vorhand zu sehr. Es gibt Satzball für den Serben. Dieses Mal ist es die Rückhand, die er aus dem Platz heraushebt.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 5:0
 
Der erste Punkt geht an den Djoker, ehe Hurkacz die Chance zum Schmetterball ausnutzt. Es folgt jedoch der 12. unerzwungene Fehler und die Kugel fliegt wieder zu weit.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 5:0
 
Kann Hubert Hurkacz sich noch auf die Anzeigetafel bringen? Der Pole wird gedanklich schon im dritten Satz sein und jetzt getreu dem Motto "alles oder nichts" riskieren.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 5:0
 
Djokovic macht es dann aber clever und schlägt zweimal auf die Vorhand von Hurkacz auf. Beim letzten Punktgewinn fliegt der Return direkt ins Netz und Djokovic geht mit 5:0 in Führung.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 4:0
 
Hurkacz versucht seinen Weg zurück in diesen zweiten Satz zu finden. Er riskiert jetzt mehr und bringt mehr Tempo in seine Schläge unter. Dadurch zwingt er seinem Gegner sein Tempo auf und kann auf 30:30 bei Aufschlag Djokovic ausgleichen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 4:0
 
Reicht der Vorteil zum Break? Ja! Djokovic geht erneut auf die Vorhand, welche insbesondere aus dem Lauf heraus beim Polen extrem wackelt. Auch jetzt schiebt er die Kugel damit hinter die Grundlinie und Djokovic ist mit Doppel-Break vorne.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 3:0
 
Es wäre aber nicht Djokovic, wenn er nicht noch eine Schüppe drauflegen könnte. Er bereitet den Punkt gut mit einer Vorhand-Longline vor. Der Pole muss den Ball hoch zurückspielen und Djokovic bedankt sich mit einem Überkopfball.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 3:0
 
Djokovic bekommt zwei Spielbälle mit der Chance auf das Doppelbreak. Beide kann Hurkacz jetzt aber abwehren. Zweimal kommt der erste Aufschlag und die Möglichkeiten von Djokovic werden dadurch geringer.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 3:0
 
Wieder ist es die Vorhand, die Hurkacz ohne große Not verzieht. Mittlerweile sind es schon sieben "Unforced Errors" für ihn, so viele wie im gesamten ersten Satz.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 3:0
 
Djokovic packt einen ganz starken Winkel mit seiner Vorhand aus und schickt den 24-Jährigen weit aus dem Feld. Hurkacz erläuft den Ball zwar noch, kann seinerseits die Kugel aber nicht mehr zurück ins Feld bringen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 3:0
 
Da hat Djokovic jetzt etwas Glück gehabt. Der Linienschiedsrichter ruft den Ball aus, wird aber direkt vom Stuhlschiedsrichter überstimmt. Mit dem nächsten starken Aufschlag geht Novak Djokovic schnell mit 3:0 im zweiten Satz in Führung.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 2:0
 
Die Nummer eins der Welt wählt den Aufschlag nach außen auf die Vorhand von Hurkacz. Dieser verzieht den Return direkt. Danach entscheidet sich Djokovic das erste Mal für den Kickaufschlag und ist auch damit erfolgreich. Er kann seine Vorhand auf den Return des Polen zum Longline-Winner ziehen.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 2:0
 
Djokovic spielt jetzt eine ganz klare Taktik. Er geht vermehrt auf die Vorhand von Hurkacz und ist damit erfolgreich unterwegs. So auch beim Breakball. Er nagelt den 24-Jährigen in der Vorhandecke fest, bis dieser den Fehler nicht mehr vermeiden kann. Da ist das Break für Djokovic!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 1:0
 
Der Pole muss über den zweiten Aufschlag gehen, bekommt den Return des Djokers aber nicht um die Ohren gehauen. Es ergibt sich eine Rallye, wo keiner so richtig den Druck erhöhen möchte. Am Ende setzt Hurkacz seine Vorhand aber ins Netz. Breakball Djokovic!
Djokovic - Hurkacz 3:6, 1:0
 
Hurkacz schlägt stark durch die Mitte auf und lässt Djokovic keine Chance auf einen kontrollierten Return. Die nächste Rallye beträgt satte 19 Schläge und geht nach einem Rückhandfehler durch die Mitte an Djokovic. 30:30
Djokovic - Hurkacz 3:6, 1:0
 
Die Vorhand will heute noch nicht so wie Djokovic. Er steht wieder zu weit weg und kann nicht richtig durch den Ball durchgehen. Dadurch fällt die Kugel ins Doppelfeld.
Djokovic - Hurkacz 3:6, 1:0
 
Novak Djokovic eröffnet den zweiten Satz. Er hat den Satzverlust scheinbar gut weggesteckt und legt bei 40:0 noch eine Tweener-Einlage hin. Der Schlag reicht zwar nicht zum Punktgewinn, der folgende Rückhandfehler von Hurkacz dann aber schon.
Fazit Satz eins
 
Beide Spieler haben über lange Strecken hinweg einen ausgeglichenen Satz gespielt. Auf beiden Seiten stehen sieben "Unforced Errors" zur Buche. Die unerzwungenen Fehler haben sich beim Djoker nur zu einem schlechten Zeitpunkt eingeschlichen. Abschreiben sollte man den Serben im zweiten Satz aber sicherlich nicht.
Djokovic - Hurkacz 3:6
 
Das Ass Nummer fünf geht nach außen und sichert Hubi Hurkacz den Satzball. Erneut ist der Aufschlag druckvoll und Djokovics Return fliegt hinter die Grundlinie. Damit geht der Satz an den 24-Jährigen!
Djokovic - Hurkacz 3:5
 
Auch jetzt macht der Pole das clever. Djokovic ist wieder vorne am Netz und Hurkacz entscheidet sich gegen den Passierschlag, sondern zieht seine Vorhand durch die Mitte durch. Djokovic hält den Schläger hin und semmelt die Kugel ins Netz.
Djokovic - Hurkacz 3:5
 
Hurkacz spielt weiter mutig und wird belohnt. Djokovic setzt seinen Volley ind Netz.
Djokovic - Hurkacz 3:5
 
Das Aufschlagspiel ist ebenso umkämpft wie das zuvor. Djokovic attackiert den zweiten Aufschlag sofort und kann bei 30:30 den Punkt machen. Er holt sich die Chance auf das direkte Re-Break.
Djokovic - Hurkacz 3:5
 
Auf einmal serviert Hubert Hurkacz zum Satzgewinn. Von den letzten 14 Punkten gingen zehn Punkte auf das Konto des Polen.
Djokovic - Hurkacz 3:5
 
Er macht es! Hurkacz spielt starke Grundlinienschläge und rückt zum richtigen Zeitpunkt vor. Er bleibt dann richtigerweise kurz nach der T-Linie stehen und nimmt Djokovic reingehobenen Ball mit dem Rückhand-Volley über Kopf. Richtig stark gespielt! So schnell kann es gehen.
Djokovic - Hurkacz 3:4
 
Es folgt das Ass, aber direkt danach der Doppelfehler. Das bedeutet Breakmöglichkeit für Hubert Hurkacz!
Djokovic - Hurkacz 3:4
 
Und noch so ein Fehler. Bei Djokovic stimmt der Abstand zum Ball gerade nicht und die Vorhand geht erneut seitlich weg. Könnte es dieses Mal eine Breakchance geben?
Djokovic - Hurkacz 3:4
 
Das war eher ein ungewöhnlicher Fehler. Djokovic setzt seine Vorhand-Longline ohne Not seitlich ins Aus.
Djokovic - Hurkacz 3:4
 
Das war jetzt auch mal ein schnelles Aufschlagspiel von Hubert Hurkacz. Zwar setzt er eine Vorhand durch die Mitte ins Netz, darüber hinaus geht sein Plan aber voll auf. Er zieht seine Vorhand cross und erwischt Djokovic auf dem falschen Fuß. Bislang geht noch nicht viel für die Returnspieler.
Djokovic - Hurkacz 3:3
 
Perfekt vorbereitet von Djokovic. Er holt Hurkacz mit einem Vorhand-Slice-Volley nach vorne und schickt ihn weit aus dem Feld. Am Ende muss Nole den Ball nur noch ins leere Feld heben und gewinnt seinen Aufschlag zu Null.
Djokovic - Hurkacz 2:3
 
Der Return von Hurkacz war richtig stark auf die Rückhand von Djokovic. Der antwortet mit seiner Rückhand-Cross mit einer perfekte Länge und der Pole wird zu kurz. Djokovic bedankt sich und verwandelt seine Vorhand zum Longline-Winner.
Djokovic - Hurkacz 2:3
 
Die nächsten vier Punkte in Folge gehen dann an Hurkacz und er kann sich beeindruckend zurückkämpfen. Mittlerweile hat die Nummer zehn der Welt auch schon drei Asse geschlagen.
Djokovic - Hurkacz 2:2
 
Jetzt wird es das erste Mal brenzlig für den 24-Jährigen. Er muss über den zweiten Aufschlag gehen und hat hier noch keinen Punkt erzielen können. So liegt er schnell mit 0:30 hinten.
Djokovic - Hurkacz 2:2
 
Gut mitgehalten von Hurkacz. Er geht das Tempo mit und bietet dem Serben die Stirn. Am Ende wird die Vorhand durch die Mitte jedoch etwas zu lang und Djokovic kann sein Aufschlagspiel halten.
Djokovic - Hurkacz 1:2
 
Hurkacz rückt konsequent ans Netz vor und spielt den Vorhand-Cross-Volley zu gut. Auch den nächsten Punkt erzielt er durch einen bärenstarken Vorhand-Volley, welcher nur kurz hinter dem Netz aufkommt. Djokovic erläuft den Ball zwar, kann aber nichts mehr damit ausrichten.
Djokovic - Hurkacz 1:1
 
Dem Polen unterläuft der erste Doppelfehler der Partie. Im Anschluss kann er den Return des Djokers nicht verwerten und setzt den Ball ins Netz.
Djokovic - Hurkacz 1:1
 
Die nächsten beiden Aufschläge bringt Djokovic stark ins Feld und die Returns von Hurkacz finden nicht den Weg ins gegenüberliegende Spielfeld.
Djokovic - Hurkacz 0:1
 
Bissiger Vorhand-Slice von Djokovic! Er wechselt damit auf die Longlineseite und zwingt Hurkacz tief in die Knie. Die gelbe Filzkugel bekommt nicht mehr die nötige Höhe und landet im Netz.
Djokovic - Hurkacz 0:1
 
Djokovic spielt einen seiner berühmten Stopps, aber gegen den flinken Pole reicht das nicht. Er erläuft den Ball und kann ihn kurz cross am Serben vorbei ablegen.
Djokovic - Hurkacz 0:1
 
Hubert Hurkacz kommt gut in die Partie und kann bereits das erste Ass für sich verbuchen. Zu 15 sichert er sich den Spielgewinn.
Münzwurf
 
Hubert Hurkacz entscheidet den Münzwurf für sich und wird das Match eröffnen.
Head 2 Head
 
Im direkten Duell standen sich beide Spieler erst zwei Mal gegenüber. Beide Partien fanden in 2019 bei Grand Slams statt. Der Djoker behielt in Roland Garros sowie in Wimbledon gegen den Aufstrebenden Hurkacz die Oberhand. Heute gibt es auf Hartplatz also die Premiere. Auch wenn Hurkacz eine herausragende Saison spielt, geht Djokovic als Nummer eins der Welt als klarer Favorit in die Partie. Daneben spielt er sein 71. Halbfinale bei einem Mastersturnier und schreibt damit weiter Geschichte.
Frisch gebackener Turin-Finalist
 
Novak Djokovic gegenüber steht der Pole Hubert Hurkcz, welcher mit dem gestrigen Sieg über James Duckworth das letzte Ticket für die ATP Finals in Turin gebucht hat. Dadurch beflügelt sollte er heute vollkommen frei aufspielen können. Hubert Hurkacz ist die Nummer zehn der Welt und spielt das beste Jahr seiner Karriere. Der 24-Jährige konnte drei seiner insgesamt vier Titel in diesem Jahr gewinnen, davon unter anderem das ATP Masters 1000 in Miami. Hurkacz weiß also wie es geht und will Djokovic heute zum ersten Mal in seiner Karriere bezwingen.
Die Nummer eins der Welt
 
Alle Augen sind hier auch wieder auf die aktuelle Nummer eins der Welt gerichtet. Dieser möchte beim vorletzten Highlight der langen Saison noch einmal glänzen und seine Weltranglistenposition festigen. Ihm dicht auf den Fersen ist Daniil Medvedev, der im Anschluss noch das zweite Halbfinale spielt. Djokovic hat ihm bisherigen Turnierverlauf nicht so viel Kräfte lassen müssen. In der ersten Runden profitierte der Serbe von einem Freilos. Danach wartete Filip Krajinovic, gegen den der Start durchaus etwas holprig verlief. Im Anschluss musste Gael Monfils verletzungsbedingt vor dem Match herausziehen und so konnte Djokovic erst gegen Taylor Fritz im Viertelfinale zeigen, zu was er in der Lage ist.
Herzlich willkommen
 
Guten Tag und herzlich willkommen zum Halbfinaltag in Paris. Im ersten Einzelmatch treffen Hubert Hurkacz und Novak Djokovic auf dem Center Court aufeinander. Um 14 Uhr geht es los!
A. Zverev
D. Medvedev
2
2
6
6
N. Djokovic
H. Hurkacz
3
6
7
6
0
6
N. Djokovic
D. Medvedev
4
6
6
6
3
3
Spielerprofile
N. Djokovic
Ranking:
1
Geburtsd.:
22.05.1987
Größe:
1.88
Gewicht:
77
H. Hurkacz
Ranking:
9
Geburtsd.:
11.02.1997
Größe:
1.96
Gewicht:
81