Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Ergebnisse
Kalender
KalenderErgebnisse
KalenderErgebnisse

Live-Ticker Tennis , Achtelfinale, Saison 2019

- Achtelfinale

, -
D. Thiem
[1]
Match beendet
S. Ofner
D. Thiem
S. Ofner
 
 
1. Satz
2. Satz
6
6
3
2
Centre Court | Achtelfinale
Spielzeit: 01:16 h
Letzte Aktualisierung: 07:23:10
Thiem
Ofner
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Ende
 
Das war es für heute aus Kitzbühel. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!
Ende
 
Thiem trifft im Viertelfinale auf Pablo Andujar, der zeitgleich auf dem anderen Platz der Anlage Philipp Kohlschreiber mit 6:4 und 6:4 besiegte.
Ende
 
Dominic Thiem gewinnt in 76 Minuten sein erstes Spiel in Kitzbühel gegen Sebastian Ofner mit 6:3 und 6:2. Der erste Gratulant? Matthias Reim gratuliert dem bekennenden Schlagerfan Thiem per Telefon direkt über die Mikrofonanlage des Stadionsprechers.
6:3, 6:2
Erst heißt es "Out", aber der deutsche Schiedsrichter schaut sich den Ball noch einmal genau an und gibt ihn doch gut. Und da Ofner den Ball sowieso nicht mehr erreicht hätte, gewinnt Thiem das Spiel.
6:3, 5:2
 
Thiem setzt nach und erarbeitet sich zwei Break- und damit Matchbälle.
6:3, 5:2
 
Rechts links und wieder rechts die Linie entlang, Thiem dreht das Ergebnis und führt nun 30:15.
6:3, 5:2
 
Ofner muss nun bei eigenen Aufschlag punkten, ansonsten ist der große Auftritt für ihn auf dem Centre Court schnell vorbei. Er erwischt Thiem auf dem falschen Fuß und punktet zum 15:0.
6:3, 5:2
 
Ofner kommt zwar noch einmal auf 40:15 heran, aber Thiem macht den Deckel auf das Spiel und zieht auf 5:2 davon.
6:3, 4:2
 
Starker Slice die Linie entlang, aber Thiem zündet den Turbo und returniert unerreichbar cross ins Feld - 15:0.
6:3, 4:2
 
Aber Ofner erhält sich die Minichance und bringt sein Service - wenn auch mit Mühe - durch.
6:3, 4:1
 
Thiem schlägt cross auf die Seitenlinie, Ofner findet nach der Rallye keine Antwort zurück ins Feld.
6:3, 4:1
 
Da wollte Thiem den Gegner überspielen und läuft eiskalt in dessen Volley - 40:30.
6:3, 4:1
 
Da kommt Ofner mal wieder ans Netz vor und schmettert sich zum 15:15.
6:3, 4:1
 
Der Rest ist dann schnell erzählt. Zwei weitere Punkte lassen Thiem auf 4:1 davonziehen, das Viertelfinale rückt näher.
6:3, 3:1
 
Der erste Aufschlag von Thiem kommt zu starken 77 Prozent und ist natürlich die Grundlage der schnellen Servicegewinne. Er sucht sich die Ecke aus und legt den Schalter auf 30:15.
6:3, 3:1
 
Die zweite Breakchance kann Thiem dann nutzen. Wieder profitiert er von einem Fehler des Gegner.
6:3, 2:1
 
Doch Ofner wehrt die Breakchance mit einem serve-and-volley gut ab.
6:3, 2:1
 
In den Rallyes ist Thiem kaum zu bezwingen, irgendwann kommt bei Offner immer ein Fehler hinzu. Breakball für den Favoriten.
6:3, 2:1
 
Da war die Rückhandseite von Thiem offen, aber Ofner schlägt longline ins Netz - 30:30.
6:3, 2:1
 
Schwächerer zweiter Aufschlag von Ofner, Thiem ist im Spiel und dem Gegner unterläuft von der Grundlinie ein einfacher Fehlschlag.
6:3, 2:1
 
Mit einem weiteren Ass bringt Thiem sein Service ein weiteres Mal ohne Gegenwehr durch.
6:3, 1:1
 
Thiems Aufschlag wird immer besser. Immer öfter bringt der zweite Schlag den Punkt 30:0.
6:3, 1:1
 
Bei Ofner geht der Ball longline mit Hilfe der Netzkante ins Feld, Thiems Antwort bleibt hängen. Der Außenseiter legt nach und macht doch noch das Spiel.
6:3, 1:0
 
Ofner vergibt zwei Spielbälle, Thiem nun also doch auf ein schnelles Break hoffen.
6:3, 1:0
 
Thiem bringt sein Service durch, legt also auch im zweiten Satz vor.
6:3, 0:0
 
Starker Return von Ofner, doch Thiem befreit sich von der Grundlinie. Er hat aber auch Glück, dass der Gegner einfach ins Netz schlägt.
6:3, 0:0
 
Mit einem Ass gleicht Thiem zum 30:30 aus. Es ist sein zweites in diesem Spiel.
Zwischenfazit
 
Ein typisches Erstrundenmatch eines Favoriten: Es braucht immer ein wenig, um in das Turnier zu kommen. Diese Zeit muss der Außenseiter dann nutzen, das tat Ofner mit einigen starken Punktgewinnen und dem erkämpften Rebreak. Doch ab dem Spiel zum 3:2 hatte Thiem die Sache im Griff, ohne dabei glänzen zu müssen.
6:3
Thiem holt sich den Satzball. Den nutzt er mit einem starken Vorhandball aus der Hüfte ins Eck. Die Nummer vier der Welt gewinnt in 40 Minuten den ersten Satz mit 6:3.
5:3
 
Da wollte Thiem den Gegner mit Slice-Bällen von der Rückhand aus dem Konzept bringen und läuft in die Falle - 30:30.
5:3
 
Ungünstiger Zeitpunkt: Ofner unterläuft der Doppelfehler zum 15:30.
5:3
 
Der erste Satz steuert auf sein Finale zu, der erste Aufschlag von Thiem wird härter. Er bringt das Service zu Null über die Bühne.
4:3
 
Aber Ofner behält das Gesicht oben und macht die fehlenden Punkte, um im Satz zu bleiben. Trotz kühler Abendtemperaturen ist das erste Hemd durchgeschwitzt.
4:2
 
Auf den nächsten Aufschlag antwortet Thiem mit einem starken Return und gleicht so zum 40:40 aus.
4:2
 
Das Ass kommt im richtigen Moment. Zuvor hatte Thiem druckvoll das 30:30 erzwungen.
4:2
 
Thiem verteilt mit der Vorhand energisch die Bälle, am Netz ist der Punkt dann sicher gemacht.
4:2
 
Der Rest ging dann locker von der Hand, die restlichen Punkte sind schnell beisammen. Bevor Ofner nun wieder aufschlägt, wechselt Thiem das Arbeitsgerät.
3:2
 
Doch immer wieder lässt Thiem auch Unkonzentriertheiten einstreuen. Ihm verrutscht ein Rückhandball die Linie entlang -15:15.
3:2
 
Thiem ergreift gegen den zweiten Aufschlag des Gegner sofort die Initiative und zwingt Ofner zum nächsten. Da ist das Break zum Rebreak.
2:2
 
In den Rallyes kann Thiem meist seine Erfahrung ausspielen. Er zwingt den Gegner zum Fehler und kommt zum Breakball.
2:2
 
Thiem erhöht mit Inside-Out-Schlägen den Druck gegen die Rückhand und kommt zum erneuten Ausgleich.
2:2
 
Durch einen Doppelfehler kommt nun Thiem zum Einstand.
2:2
 
Thiem kommt immer wieder mit seiner stärkeren Vorhand ins Spiel und lässt Thiem so laufen - 40:15.
2:2
 
Ofner wird überspielt, er rennt aber zurück und returniert durch die Beine. Thiem bleibt wachsam und gleicht am Netz zum 15:15. Der Außenseiter spielt sehr selbstbewusst.
2:2
 
Mit Hilfe der Netzkante gelingt Ofner mit einem Rückhandspin das schnell Rebreak.
2:1
 
Thiem kann am Netz schmettern und vergibt den leichten Schlag. Breakball für Ofner.
2:1
 
Da schien das Spiel schon Formsache zu sein, dich dann unterlaufen Thiem beim Stand von 40:15 zwei Unforced Errors und schon gleicht der Außenseiter aus.
2:1
 
Thiem muss erstmals in diesem Spiel über seinen zweiten Service kommen. Ofner traut sich ans Netz und gleicht zum 15:15 aus.
2:1
 
Den ersten Breakball kann Ofner noch abwehren. Bei der zweiten Chancen bringt Thiem einen gefühlvollen Rückhandslice gewinnbringend ins Geschäft ein und macht das Spiel.
1:1
 
Thiem kommt ans Netz vor und hat etwas Glück, dass Ofner knapp ins Aus passiert. Damit kommt Thiem zu zwei Breakbällen.
1:1
 
Thiem zieht die Rückhand longline durch, dann kommt Ofner nicht mehr heran - 15:30.
1:1
 
Thiem bringt den Vorschlag sehr weit raus ins Eck und macht dann mit dem zweiten Schlag den Deckel auf das Spiel.
0:1
 
Ofner wehrt sich mit sehr platzierten Schlägen auf die Grundlinie. Und selbst gegen die Rückhand longline findet er die passende Antwort und gleich zum 15:15 aus.
0:1
 
Thiem kommt zwar noch auf 40:30 heran, doch das Spiel geht an Ofner, der im ersten Satz vorlegt.
0:0
 
Doch auch Ofner hat Zuschauer auf seiner Seite. Er legt den Respekt sehr schnell ab und punktet mit der Vorhand hart und platziert ins Eck.
1. Satz
 
Ofner hat den ersten Aufschlag. Es geht ein wenig hin und her, dann traut sich der Außenseiter ans Netz und wird klassisch überspielt - 0:15.
vor Beginn
 
Das Einspielen läuft, lange wird es bis zum ersten Ballwechsel nicht mehr dauern.
vor Beginn
 
Das Tagesprogramm war heute durch Regen unterbrochen. Im Moment ist es trocken, aber nicht so richtig warm. Beide Spieler kommen aus der Kabine.
Tempo
 
Nach seiner Finalniederlage bei den French Open gegen Rafael Nadal war Thiems Rasensaison schneller beendet als ein Rennen auf der Streif. Er scheiterte in Wimbledon gleich in der ersten Runde an Sam Querrey. In Hamburg war der Untergrund dann zuletzt schon wieder sandig und führte den Wiener bis ins Viertelfinale.
Rückblick
 
Ofner kam vor zwei Jahren bis ins Halbfinale. Im Vorjahr scheiterte er genau wie Thiem am späteren Sieger Martin Klizan. Die Nummer vier der Welt wartet in Kitzbühel auch noch auf einen Turniersieg, einzig 2014 stand Thiem hier im Finale.
H2H
 
Beide Spieler trennen in der Weltrangliste bescheidene 163 Plätze. Ofner und Thiem sind bislang noch nie offiziell aufeinander getroffen, kennen sich aber trotzdem sehr gut. "Ofi und ich kennen uns sehr gut aus der Südstadt, haben auch in Hamburg ein paar Mal zusammen trainiert. Er ist ein gefährlicher Spieler, wie man auch vom Kitzbühel Turnier von vor zwei Jahren weiß, da hat er richtig gut gespielt. Er serviert sehr gut, was ihn vor allem in dieser Höhenlage sehr gefährlich macht", warnt Thiem vor seinem Gegner.
Vorfreude
 
Aber auch die Hauptattraktion des Abends ist eine österreichische Angelegenheit. Sebastian Ofner bezwang in der erste Runde Lucas Miedler in zwei ausgeglichenen Sätzen mit 7:6 und 7:6. "Klar werde ich gegen Dominic noch ordentlich zulegen müssen. Aber ich freue mich riesig auf die Partie", gab sich der Sieger ein Stück weit zweckoptimistisch.
Vorspiel
 
Derzeit läuft noch das prominent besetzte Vorprogramm. Österreichs beste Rollstuhlspieler Nico Langmann und Thomas Flax treffen im freundschaftlichen Doppel auf den Skispringer Andreas Goldberger und dem Hahnenkamm-Dritten Otmar Striedinger.
Full-House
 
Die heutige Night-Session ist extra zu Ehren des derzeit besten Österreichers in der Tennis-Welt. Die Veranstalter haben seit Wochen damit geworben, dass Dominic Thiem heute sein erstes Spiel in Kitzbühel bestreiten darf. Die Zuschauer freut es, die Anlage ist bis auf den letzten Platz komplett ausverkauft.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim ATP-Turnier in Kitzbühel zur Achtelfinalpartie zwischen Dominic Thiem und Sebastian Ofner.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Weltrangliste
Spielerprofile
D. Thiem
Ranking:
5
Geburtsd.:
03.09.1993
Größe:
1.85
Gewicht:
79
S. Ofner
Ranking:
167
Geburtsd.:
12.05.1996
Größe:
1.91
Gewicht:
81