Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Spanien, Training 3, Saison 2024

Formel 1 Live-Ticker

Spanien, Barcelona 22.06.2024 12:30 - 13:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Sainz
55
Ferrari
1:13.013 
 
Norris
4
McLaren
+ 0.030 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 0.037 
 
Verstappen
1
Red Bull
+ 0.074 
 
Russell
63
Mercedes
+ 0.151 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 0.346 
 
Perez
11
Red Bull
+ 0.710 
 
Albon
23
Williams
+ 0.740 
 
Alonso
14
Aston Martin
+ 0.773 
 
10 
Piastri
81
McLaren
+ 0.894 
 
11 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 0.937 
 
12 
Gasly
10
Alpine F1 Team
+ 0.951 
 
13 
Hülkenberg
27
Haas F1
+ 0.962 
 
14 
Bottas
77
KICK Sauber
+ 1.011 
 
15 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1.061 
 
16 
Ricciardo
3
Visa Cash App RB
+ 1.148 
 
17 
Stroll
18
Aston Martin
+ 1.241 
 
18 
Tsunoda
22
Visa Cash App RB
+ 1.407 
 
19 
Zhou
24
KICK Sauber
+ 1.559 
 
20 
Sargeant
2
Williams
+ 1.716 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 15:15:23
Bis gleich!

Damit verabschieden wir uns vom 3. Training der Königsklasse, sind aber schnell wieder zurück. Bereits um 16 Uhr findet das Qualifying statt. Dieses werden wir erneut mit unserem Liveticker begleiten. Bis gleich!
Sainz gewinnt das 3. Training

An der Zeitenliste hat sich unterdessen nichts mehr geändert. Carlos Sainz markiert mit einer 1:13.013 die Bestzeit. Die Abstände sind jedoch verschwindend gering. Norris wird Zweiter mit einem Rückstand von 0.030 Sekunden. Gerade einmal sieben Tausendstel hinter Norris findet sich Charles Leclerc ein. Max Verstappen beendet das 3. Training als Vierter. Mit 0.074 Sekunden Rückstand auf Sainz ist für ihn auch noch alles drin. Auf fünf und sechs reihen sich die Mercedes mit Russell und Hamilton ein. Nico Hülkenberg schließt das Training als 13. ab.
Ende 3. Training

Das 3. Training auf dem Circuit de Catalunya ist beendet. Die Fahrer haben noch einmal die Gelegenheit einen Probestart zu absolvieren. Insbesondere Verstappen sieht dabei extrem schnell aus.
Hitzige Gemüter

Es treffen noch einmal hitzige Gemüter aufeinander. Auch zwischen Leclerc und Norris gibt es noch eine Berühung. Der Funkspruch von Leclerc hat keine Worte inne, die im Fernsehen gezeigt werden. Aus der Onboard-Einstellung von Norris erkennt man aber nicht, dass dieser etwas falsch gemacht hat. Es sieht eher so aus als hätte Leclerc den Abstand in der Kurve falsch eingeschätzt. Der McLaren-Fahrer meldet auch sofort einen Schaden an seinem Auto. Hoffentlich ist hier nicht allzu viel kaputt gegangen. Auch Sainz und Verstappen geraten noch einmal kurz aneinander.
Zeit tickt herunter

Zum Ende der Session haben bis auf Lance Stroll alle Fahrer nochmal den Weg auf den Rundkurs gefinden. Hülkenberg und Ricciardo sind bereits abgewunken.
Zwei Minuten verbleiben

Zwei Minuten bleiben den Fahrern noch, um eine schnelle Runde zu setzen. Kann noch jemand die Zeit von Carlos Sainz unterbieten? Knapp die Hälfte der Piloten ist noch draußen.
Vorfall wird untersucht

Nach der Trainingssession werfen die Rennkommissare noch ein Auge auf den Vorfall zwischen Stroll und Hamilton.
Leclerc hat das Nachsehen

Charles Leclerc war mit absoluten Bestzeiten in den ersten beiden Sektoren unterwegs. Jetzt muss er es nur noch nach Hause bringen, aber ein kleiner Fehler im letzten Streckenabschnitt kostet ihm den Platz an der Sonne. Dennoch geht es vorne mehr als eng zu. 0.037 Sekunden bleibt Leclerc hinter Sainz zurück. Auch Norris muss er damit hauchdünn ziehen lassen. Knackt noch einer die 1:12er-Marke?
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Mit einem überragenden letzten Sektor schiebt sich Sainz vor Norris. Gerade einmal 0.030 Sekunden trennen die beiden ehemaligen Teamkollegen voneinander. Auch Verstappen ist wieder schnell unterwegs. Nur 0.074 Sekunden langsamer reicht seine Zeit nur für Platz drei.
Russell neuer Zweiter

George Russell verbessert seine Zeit um 0.2 Sekunden. Diese reicht jedoch ebenfalls nicht aus, um Lando Norris von der Spitze zu verdrängen. Es ist wieder mal ein starkes Zeichen von McLaren, dass ihr Auto funtktioniert. Und noch einmal zur Erinnerung: Die Papaya-Crew hat keine neuen Teile mit nach Barcelona genommen.
Leichte Berührung zwischen Stroll und Hamilton

Es kommt zur Berührung von Stroll und Hamilton. Hamilton entschuldigt sich direkt beim Team und meldet, dass er Stroll nicht gesehen hat. Stroll dagegen übertreibt es etwas und touchiert Hamilton in der Kurve. Das musste sicherlich auch nicht sein.
Hamilton mit Bestzeit in Sektor zwei

Jetzt will es auch Lewis Hamilton wissen. Im zweiten Sektor setzt er die absolute Bestzeit, verliert jedoch in den anderen beiden Sektoren zu viel Zeit, um Norris vorne zu attackieren. Auf Rang zwei fehlen ihm 0.316 Sekunden. George Russel beendet soeben seine Aufwärmrunde und setzt zur Attacke an.
Haas mit Verbesserung

In der Zwischenzeit hat auch der Haas den soften Reifen aufgezogen und sich nach vorne gearbeitet. Nico Hülkenberg ist neuer Achter, einen Platz vor seinem Teamkollegen. Um die eine Sekunde fehlen beiden auf Norris.
Neue beste Runde von Lando Norris

Lando Norris setzt eine neue Rundenbestzeit. Er unterbietet die Zeit von Russell um vier Zehntel. Eine 1:13.043 ist nun die schnellste gefahrene Runde an diesem Samstag. Piastri war ebenfalls schnell unterwegs, sieht sich jedoch kurzzeitig mit den Hinterrädern im Kies wieder. Damit ist seine Zeit hin.
Was geht für Norris?

Lando Norris war zwischenzeitlich mit absoluter Bestzeit unterwegs, hat seine Runde aber doch noch abgebrochen. Er kommt wieder zurück an die Box. Mit nicht ganz frischen Softs kehrt er zügig zurück und setzt einen Angriff auf die Bestzeit.
Ausrutscher Gasly

Kleiner Ausritt von Pierre Gasly. Er rutscht in Kurve 12 von der Strecke, kann seinen Alpine aber rechtzeitig abfangen.
Boxenfunk George Russell

Bei George Russel gibt es Probleme im Auto. Bereits zum zweiten Mal vermeldet er Schwierigeiten im Bereich seines linken Knies bzw. Beins. Da scheint irgendwas an der Schaumstoffverkleidung locker zu sein.
Long Runs stehen an

Momentan sind die Piloten nicht auf Zeitenjagd aus und alle probieren sich an einem semilangen Long Run. Zum Ende des Trainings wird aller Wahrscheinlichkeit nach noch einmal der rote Reifen aufgezogen und eine schnelle Runde angegangen.
Alle Fahrer draußen

Fast zur Halbzeit der Session waren alle Fahrer auf der Strecke. Mittlerweile bilden beide Haas-Piloten das Schlusslicht. Magnussen ist mit 4.5 Sekunden Rückstand 20. und Letzter. Magnussen und Hülkenberg sind aber auch die einzigen, die ihre Rundenzeit mit der härtesten Reifenmischung gesetzt haben. Alle anderen Piloten waren mit dem Medium oder den Softs unterwegs.
Hülkenberg abgeschlagen

Was macht eigentlich Nico Hülkenberg? Der Deutsche befindet sich momentan auf seiner Out Lap. Bislang konnte er noch keine schnelle Runde setzen. Bislang ist er auf Rang 16 zu finden. Sein Rückstand auf die Spitze beläuft sich auf 2.6 Sekunden.
Boxenfunk Charles Leclerc

Nachdem Leclerc gestern noch sehr unzufrieden mit seinem Boliden war, sieht das heute ganz anders aus. "Good Job with the Car!", gibt er gerade an seine Mechaniker weiter.
Norris mischt mit

Starke Leistung von Lando Norris! Als wäre nichts gewesen knallt er eine 1:13.506 in den Asphalt und setzt sich auf Rang zwei. Ihm fehlt damit ein Zehntel auf Russell. Norris hat diese Zeit mit dem Medium gesetzt, wohingegen Russels Zeit weiterhin mit dem soften Reifen markiert wurde.
Norris und Piastri auf der Strecke

Es gibt gute Nachrichten aus der McLaren-Box. Beide Fahrer sitzen in ihren Autos und begeben sich auf ihre Out Lap. Damit sind sie schneller als so manch anderes Team ohne brennenden Hospitalitybereic. Beide Autos von Sauber und Williams stehen alle samt noch in der Box. Dazu waren Alonso und Stroll in ihrem Aston Martin zwar schon auf dem Circuit de Catalunya unterwegs, eine Zeit gesetzt haben sie aber nicht.
Neue beste Runde von George Russell

George Russell setzt eine neue Rundenbestzeit. Erst verbessert sich Hamilton, wird aber einen Wimpernschlag später von seinem Teamkollegen geschlagen. Die Zeit, die es nun zu schlagen gilt ist eine 1:13.431. Russell ist diese mit dem weichen Reifen gefahren. Knapp hinter ihm reiht sich nun Carlos Sainz ein, der eine Hunderstel hinter dem Mercedespiloten zurückbleibt.
Strecke wird voller

Langsam wird die Strecke voller. Fanliebling der Spanier ist Fernando Alonso, der eine Runde auf den harten Reifen gedreht hat. Nun ist er in der Box, simuliert einen Boxenstopp und begibt sich mit dem gelben Reifen zurück auf die Strecke. Insgesamt elf Piloten mischen das Training auf.
Hamilton bleibt vorn

Der Weltmeister bleibt eine Hunderstel hinter Lewis Hamilton zurück. Im Gegensatz zu seinem ehemaligen Hauptkonkurrenten absolviert Verstappen seine Runde auf dem Mediumreifen.
Verstappen fährt raus

Lewis Hamilton bekommt Gesellschaft von Max Verstappen. Alle weiteren Piloten befinden sich noch in der Boxengasse. Max Verstappen hat am Mittwoch seinen zwei Jahre alten Red Bull in Imola getestet, um zu schauen, warum dieser Wagen besser über die Kerbs kommt als das aktuelle Auto.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton setzt das erste Ausrufezeichen. Seine erste gewertete Runde ist eine 1:14.178. Damit ist er noch fast eine Sekunde langsamer als seine Bestzeit von gestern. Hamilton hat den weichen Reifen aufgezogen. Grundsätzlich sind an diesem Wochenende aber die härtesten Reifenmischung im Einsatz, die Pirelli zur Verfügung stellt.
Start 3. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Barcelona ist erfolgt. Als erster und bislang einziger Fahrer begibt sich Lewis Hamilton auf die Rennstrecke.
Infos zur Strecke

Die Wetterbedingungen gestalten sich ähnlich wie gestern. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 0%. Die Sonne zeigt sich und heizt die Strecke auf momentan fast 40 Grad Celsius auf. Die Lufttemperatur misst 26.7 Grad.
Update Brandentwicklung

Nach den neusten Informationen ist das Feuer wohl aus dem Unterboden des Gebäudes bekommen. Die Feuerwehr vermutet einen technischen Kurzschluss unterhalb des Bodens. Dem Team geht es aber gut, es ist keiner verletzt worden. Das Feuer ist gelöscht. Dennoch wird es noch eine kleine Herausforderung, denn eigentlich müssen die Fahrer den Bereich betreten, um an ihre Ausrüstung wie beispielsweise die Helme zu gelangen. Dies ist derzeit nicht möglich und man geht auf die Suche nach Ersatz. Der Start des Trainings wird nicht verschoben.
Feuer bei McLaren

Soeben kam die Meldung rein, dass in dem Hospitalitybereich von McLaren Feuer ausgebrochen ist. Die Rauchentwicklung ist massiv. Was passiert ist, weiß man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass sich das gesamte Personal rechtzeitig aus dem Gebäude retten konnte. Das Feuer ist derzeit noch nicht vollständig gelöscht.
Alpine sorgt für Gesprächsstoff

Über die verschiedenen Updates wurde am Freitag bereits ausführlich berichtet, aber nicht nur in diesem Bereich gibt es Veränderungen. Flavio Briatore ist das Gesprächsthema in und außerhalb des Paddocks. Der Italiener kehrt als Berater für das Formel-1-Programm von Alpine zurück in die Formel 1. Briatore verfügt über 40 Jahre Berufserfahrung und hat Fahrer wie Michael Schumacher oder auch Fernando Alonso zu Siegen verholfen. Seine Karriere ist jedoch auch nicht unumstritten. In der Vergangenheit dehnte der Italiener die Regeln gut und gerne aus und Michael Schumacher bekam unter seiner Leitung den Spitznamen "Schummel-Schumi" aufgedrückt. Auch geht das sogenannte "Crash-Gate" auf seine Kappe. Nach dieser Aktion wurde Flavio Briatore bis 2013 für die Formel 1 gesperrt. Nun ist er zurück und wird den Formel-1-Zirkus sicherlich wieder aufmischen.
Wer hat die Nase vorn?

Aus den ersten beiden Trainingssessons am Freitag konnte man noch keinen Favoriten ausmachen. Das erste Training entschied Lando Norris für sich, wohingegen Lewis Hamilton im zweiten Training die Nase vorn hatte. Dazu war es ein kunterbuntes Treiben der Teams. In der ersten Trainingseinheit fanden sich noch vier verschiedene Teams vorne, im späteren Freitagstraining mischte dann noch Alpine in Form von Pierre Gasly mit. Er beendete die Session als Vierter und damit noch knapp vor Max Verstappen.
Herzlich willkommen

Guten Tag und herzlich willkommen zum 3. Training auf dem Circuit de Catalunya. Ab 12:30 Uhr bekommen die Teams noch einmal für 60 Minuten die Gelegenheiten die letzten Abstimmung für das später stattfindende Qualifying zu tätigen.
Grand Prix von Spanien