Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Saudiarabien, Rennen, Saison 2024

Formel 1 Live-Ticker

Saudi Arabien, Jeddah 09.03.2024 18:00 - 20:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Verstappen
1
Red Bull
01:20:43.273 
Perez
11
Red Bull
+ 13.643 
Leclerc
16
Ferrari
+ 18.639 
Piastri
81
McLaren
+ 32.007 
Alonso
14
Aston Martin
+ 35.759 
Russell
63
Mercedes
+ 39.936 
Bearman
38
Ferrari
+ 42.679 
Norris
4
McLaren
+ 45.708 
Hamilton
44
Mercedes
+ 47.391 
10 
Hülkenberg
27
Haas F1
+ 01:16.996 
11 
Albon
23
Williams
+ 01:28.354 
12 
Magnussen
20
Haas F1
+ 01:45.737 
13 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 1 Rd. 
14 
Tsunoda
22
Visa Cash App RB
+ 1 Rd. 
15 
Sargeant
2
Williams
+ 1 Rd. 
16 
Ricciardo
3
Visa Cash App RB
+ 1 Rd. 
17 
Bottas
77
KICK Sauber
+ 1 Rd. 
18 
Zhou
24
KICK Sauber
+ 1 Rd. 
19 
Stroll
18
Aston Martin
DNF 
 
20 
Gasly
10
Alpine F1 Team
DNF 
 
ENDE
Runde:
50
50
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 14:02:25
In zwei Wochen geht's weiter!

Das war's also für dieses Jahr aus Saudi-Arabien. In zwei Wochen geht es in Australien weiter, dann wieder mit dem traditionellen Rennwochenende von Freitag bis Sonntag. Wir sind ebenfalls mit dabei und sorgen dafür, dass alle Infos zur Verfügung stehen.
Ein Punkt für Hülkenberg!

Nico Hülkenberg darf sich auch mal wieder über einen Punkt in der Fahrerwertung freuen. Ein besonderer Dank geht hinaus an den Teamkollegen Kevin Magnussen, der die Konkurrenz mit teils wilden Manövern ausbremste, um seinem Teamkollegen ein entspanntes Rennen zu sichern. Während der Hulkster also einen Punkt holt, fällt Magnussen mit 20 Strafsekunden weit zurück.
Starkes Debüt

Der 18-jährige Oliver Bearman fuhr nach dem kurzfristigen Ausfall von Carlos Sainz sein erstes Rennen. Dabei legte er einen unauffälligen Start hin, blieb allerdings über die gesamte Renndistanz fehlerlos. So konnte er die günstigen Umstände des Rennens für sich nutzen und an Norris und Hamilton vorbei auf P7 vorfahren. Er ist der jüngste Ferrari-Pilot, der in die Punkte fährt!
Nächster Sieg für Verstappen und Red Bull!

Das Rennen auf dem Jeddah Street Circuit ist beendet! Max Verstappen führt das Feld an, doch auch Sergio Pérez darf sich freuen, weil er wie in Bahrain den Doppelsieg komplettieren durfte. Hinter den Red Bulls folgen Charles Leclerc, Oscar Piastri, Fernando Alonso und George Russell in einem Rennen, das vergleichsweise arm an Überholmanövern war.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des Saudi-Arabien Grand Prix

Mit einem sehr souveränen Rennen sichert sich Max Verstappen den zweiten Sieg im zweiten Rennen. Von Beginn an führte er das Feld an, musste die Führung nur kurz hergeben, als er in die Box ging, aber gewinnt das Rennen letztlich mit 13 Sekunden Vorsprung!
Kein Dreikampf

Am Ende bleiben Bearman, Norris und Hamilton doch relativ weit auseinander. Da dürfte nichts mehr anbrennen für den 18-jährigen Debütanten.
Dreher zum Abschluss

Daniel Ricciardo dreht sich zum Start in die letzte Runde nochmal. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Damit bleibt er definitiv 16. im heutigen Klassement.
Starke Leistung von Haas

Hülkenberg wird sich hier nach langer Zeit mal wieder einen Punkt sichern. Direkt hinter ihm wird Magnussen über die Ziellinie fahren. Ihm werden zwar noch 20 Sekunden abgezogen, dennoch kann man auf der heutigen Leistung aufbauen.
Es wird eng!

Norris zieht Hamilton wieder ein bisschen davon und sieht plötzlich Bearman in der Ferne. Drei Runden sind noch zu gehen. Das könnte ein richtig schöner Dreikampf zum Abschluss werden.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Die schnellste Runde hat sich vor kurzem Lewis Hamilton gesichert. Einerseits greift er damit nochmal Norris an, auf der anderen Seite bringt das so kurz vor Schluss womöglich auch einen Extrapunkt für die Fahrerwertung.
Noch sieht es gut aus

Bearman hält den Vorsprung im Moment bei etwa 3,5 Sekunden. Mehr als eine halbe Sekunde pro Runde verliert er nicht und das müsste dann eigentlich für P7 reichen.
Norris holt auf

Bearman fragt, wie lange Norris beim aktuellen Tempo noch hinter ihm ist. Etwa vier Runden, lautet die Antwort des Teams. Auch den dahinterliegenden Hamilton hat der 18-jährige auf den Schirm, der allein durch diese Funksprüche sehr reif wirkt. Vielleicht kann er das Duo lange genug abwehren.
Dominantes Rennen

Ganz vorne fährt Max Verstappen einmal mehr ein sehr dominantes Rennen. Acht Sekunden beträgt sein Vorsprung auf Pérez. Dieser liegt wiederum zwölf Sekunden vor Leclerc. Alles deutet auf einen Doppelsieg für Red Bull hin.
Hinten wird es ruhiger

Die Abstände hinter Magnussen werden etwas größer. Durch das erfolgreiche Manöver rund um Hülkenberg scheinen alle begriffen zu haben, dass sie hinter Magnussen bleiben können. Der Däne muss sowieso noch 20 Sekunden abbrummen.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Weiche Reifne, eine heiße Strecke und ein niedrigerer Treibstoffstand. All das hilft Hamilton, die schnellste Rennrunde zu fahren. Norris wehrt sich nach Möglichkeiten, denn auch er ist auf soften Tyres unterwegs.
Bearman auf P7

Nach den späten Reifenwechseln von Norris und Hamilton ist Debütant Oliver Bearman inzwischen auf den siebten Rang vorgefahren. Jetzt nehmen Norris und Hamilton aber natürlich die Verfolgung auf. Sechs Sekunden fehlen auf den Ferrari.
Alonso touchiert die Wand

Beim Versuch, die Kurve möglichst eng zu nehmen, touchiert Alonso die Bande. Nach kurzer Rücksprache mit dem Team ist klar, dass alles gut gelaufen ist: keine Schäden am Fahrzeug.
Wechsel auf die soften Reifen

Lewis Hamilton kommt an die Box und lässt sich die weichen Pneus für den Rest des Rennens aufziehen. Im Boxenfunk bestätigt er auch nochmal diese Entscheidung.
Ärgerlicher Verbremser

Endlich zieht Piastri mal an Hamilton vorbei, doch dann verbremst er sich in der Kurveneinfahrt. Deshalb muss er die Position wieder hergeben und geht zurück in die Verfolgung von Hamilton.
Boxenstop von Nico Hülkenberg

Jetzt kommt es drauf an. Hülkenberg braucht drei Sekunden, ehe er wieder losfahren darf, und am Ende kommt er tatsächlich vor Magnussen wieder heraus. Damit dürfte sich Haas einen Punkt gesichert haben, vorausgesetzt dass Zhou im direkten Duell mit Hülkenberg keine Wunderdinge mehr macht.
Alle mit dabei

Der Fünfkampf um Magnussen hat sich inzwischen zum Kampf um den Best of the Rest entwickelt. Von P12 bis P18 sind alle Piloten weniger als eine Sekunde auseinander. Der Däne hält allein das ganze hintere Feld auf.
Immer noch hinten dran

Während sich der Fünfkampf hinten weiter entfaltet, hält Hamilton weiter vorne nach wie vor Piastri zurück. Der McLaren findet keine Lücke gegen den Rekordweltmeister und scheint sich mit der Position erstmal zufrieden zu geben. Schließlich muss Hamilton früher oder später sowieso in die Box.
Boxenfunk Kevin Magnussen

"Absolutely brilliant, Kev", spornt das Team seinen Fahrer weiter an. Der Däne hat ohnehin 20 Sekunden Strafe und keine Chance auf Punkte. Da kann er ruhig mal etwas mehr riskieren.
Magnussen kämpft!

Auf der Start-Ziel-Linie muss Magnussen erstmal Tsunoda an sich vorbeiziehen lassen, doch in den anschließend Kurven beißt sich der Däne wieder rein und kann seinen Platz irgendwie zurückerobern. Tsunoda musste da sehr weit raus, also vielleicht gibt es da noch ein bisschen Ärger von der Rennleitung.
Immer noch draußen

Nach wie vor sind Norris, Hamilton, Hülkenberg und Zhou auf den Mediums unterwegs. Wann kommt also der Wechsel? Bei Magnussen sieht es fast so aus, als würde er die Wagen hinter sich nur aufhalten, damit Hülkenberg nach dem Boxenstopp weiter in den Punkten ist.
Greift er nochmal an?

Charles Leclerc zieht an Lando Norris vorbei und wird sofort nachfragen, wie weit Pérez aktuell weg ist. Etwa acht Sekunden müsste er auf den Mexikaner aufholen, was extrem schwierig werden dürfte.
Im Backfield wird's eng!

Magnussen, Tsunoda, Ocon, Albon und Sargeant bilden fast schon geometrische Formen auf der Suche nach der letzten Lücke. Das ist ein sehr spannender Fünfkampf.
Kein Vorbekommen?

Seit mehreren Runden hängt Piastri schon hinter Hamilton, ist sogar schon mehrfach ausgeschert, um den Briten zu überholen. Bislang ist aber kein Vorbeikommen und bald dürfte Hamilton auch in die Box fahren, um die Reifen zu wechseln.
Nächste Strafe für Magnussen

Der Haas-Pilot bekommt seine nächsten zehn Sekunden aufgebrummt, weil er außerhalb der Strecke überholt und sich so einen Vorteil verschafft hat. Nach dem Rennen werden also satte 20 Sekunden für den Dänen abgezogen.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Max Verstappen setzt eine neue Rundenbestzeit. Inzwischen liegt der amtierende Weltmeister sechs Sekunden vor seinem Teamkollegen an der Spitze.
Überholmanöver von Oliver Bearman

Dreimal konnte sich Hülkenberg erfolgreich gegen den 18-jährigen wehren, doch jetzt ist Bearman vorbeigezogen. Bearman steht nun also auf P9, während Hülkenberg den zehnten Platz belegt.
Duell um Platz 9

Hülkenberg wehrt sich verbissen gegen Bearman, der seinem Team sogar schon meldet, dass der Deutsche zu langsam ist.
Red Bull führt das Rennen an

Nach Verstappen muss Norris auch Sergio Pérez vorbeiziehen lassen. Erneut zeigt der McLaren wenig Gegenwehr, was mit Blick auf die schlechteren Reifen und das ohnehin langsamere Auto nur logisch ist.
Hamilton meldet sich beim Team

"Sie töten uns auf den High-Speed-Strecken", ruft Hamilton ins Mikrofon. Sein Team bestätigt das lediglich mit Verweis auf die GPS-Daten.
Auch Kevin Magnussen wird bestraft

Der Däne war extrem riskant ins Duell mit Albon gegangen und hatte den Thailänder letztlich sogar von der Strecke gedrängt. Dafür wird er mit zehn Sekunden abgestraft.
Strafe für Sergio Pérez

Sergio Pérez wird von der Rennleitung bestraft. Fünf Sekunden bekommt er aufgebrummt, weil er beim Massenboxenstopp aus der Box gelassen wurde, obwohl hinter ihm Alonso nahte.
Boxenfunk Fernando Alonso

Alonso fragt beim Team nach einer Strategieänderung, weil die Konkurrenz "in einer anderen Liga" fährt.
In die Top-10

Mit seinem ersten offiziell registrierten Überholmanöver zieht Oliver Bearman an Guanyu Zhou vorbei in die Top-10.
Überholmanöver von Max Verstappen

Im DRS-Fenster geht es dann doch ganz schnell für Verstappen. Mühelos zieht er an Norris vorbei, der sich auch gar nicht richtig wehrt.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Die harten Reifen von Verstappen wurden sichtbar warmgefahren. Schon setzt er eine neue schnellste Rennrunde. Gute sechs bis acht Zehntel fehlen ihm im ersten Sektor auf Norris.
Safety Car fährt hinaus

Das Safety Car fährt von der Rennstrecke und los geht die wilde Fahrt. Norris hält für den Moment seine Führung, doch Verstappen hängt ihm erstmal im Nacken. Erst nach und nach kann sich Norris mit den vermeintlich schnelleren Reifen etwas lösen. Knapp hinter Verstappen folgt Hamilton, ehe nach einer kleinen Lücke Pérez, Leclerc und Piastri hinterherfahren.
Auch draußen geblieben

Neben Norris und Hamilton ist auch Nico Hülkenberg draußen geblieben, weshalb der Deutsche aktuell von P8 grüßt.
Unsafe Release?

Als Alonso in die Box gefahren ist, wurde kurz vor ihm Sergio Pérez wieder hinausgelassen. Da Alonso merklich auf die Bremse treten musste, um einen Aufprall zu vermeiden, dürfte das noch eine Strafe für den Red Bull nach sich ziehen.
Norris und Hamilton fahren durch

Letztes Jahr hat Oscar Piastri bereits gezeigt, dass man hier praktisch das ganze Rennen mit harten Reifen fahren kann. Dennoch sind Lando Norris und Lewis Hamilton erstmal draußen geblieben und belegen jetzt die Position 1 und 3. Lediglich Max Verstappen konnte sich noch zwischen die Beiden schieben.
Safety Car

Das Safetycar kommt auf die Strecke. Jetzt wird es auch zahlreiche Boxenstopps geben!
Unfall von Lance Stroll

Da wird der Druck potenziell zu groß. Stroll fährt fast schon ungebremst in die S-Kurve und crasht in die Bande. Glücklicherweise steigt er nach wenigen Sekunden wieder aus, also ist er zumindest nicht schwerer verletzt. Bei der Einfahrt in die S-Kurve hat er zu früh eingelenkt. Dabei ist sein linkes Vorderrad aufgeprallt und er konnte nicht mehr lenken.
Stroll kommt nicht davon

Nach vorne hat Lance Stroll schon über drei Sekunden auf Hamilton verloren. Auf der anderen Seite lauern aktuell vier Piloten hinter ihm. Da blockiert der Kanadier schon ein bisschen.
Auffällig unauffällig

Oliver Bearman fällt in seinem Debüt noch nicht besonders auf. Der Brite ist als 11. gestartet und belegt nach wie vor diesen Platz. Zwar baut er Druck auf Tsunoda auf, doch noch hat sich keine Möglichkeit zum Überholen geboten.
Überholmanöver von Sergio Pérez

Sergio Pérez überholt Charles Leclerc auf der Start-Ziel-Linie, als er DRS nutzen darf. Da hat der Red Bull wenig Mühe, wobei sich Leclerc jetzt alle Mühe gibt, selbst im DRS-Fenster zu bleiben.
Frühstart für Norris

Ein Blick in die Wiederholungen zeigt, dass Norris sich beim Start schon bewegt hatte, als die Ampeln noch leuchteten. Das ist dann natürlich ein Frühstart und deshalb muss er wahrscheinlich einmal durch die Boxengasse fahren.
Wenig Veränderungen

Hier und da wurden mal Plätze getauscht, doch im Großen und Ganzen ist das Fahrerfeld im Vergleich zur Startaufstellung gleichgeblieben. Piastri hat sich Alonso geschnappt, Stroll ist an Tsunoda vorbei und Hülkenberg an Ricciardo. Ansonsten sieht das alles sehr ähnlich aus.
Defekt bei Pierre Gasly

Schon in der Einführungsrunde hatte Gasly Probleme mit dem Getriebe. Nach wenigen Sekunden im Rennen kommt dann auch die Meldung, dass er am Ende der ersten Runde in die Box fahren soll. Das Rennen wird aufgegeben.
Start Rennen

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Rennens in Jeddah ist erfolgt. Verstappen startet sehr gut, doch Leclerc an seiner Seite muss erstmal ein paar Meter liegen lassen. Pérez steht bald neben ihm, versucht ihn etwas abzudrängen, doch der Ferrari schlägt zurück und drängt sich wieder vor den zweiten Red Bull. Bei den ersten Dreien hat sich also noch nichts verändert!
Einführungsrunde

Die Einführungsrunde beginnt. Alle Fahrzeuge sind mit der mittleren Reifenmischung ausgestattet. Die einzigen Ausnahmen bilden Oliver Bearman und Valtteri Bottas, die jeweils mit soften Reifen starten.
Das macht das Wetter

Ein wolkenloser Abendhimmel begrüßt die Teams am heutigen Tag. Wie gewohnt werden beim großen Preis von Saudi-Arabien trockene Bedingungen erwartet. Dabei herrschen aktuell 26 Grad Celsius. Hier kann man gut racen!
Wir bringen uns ins Stimmung

Die Nationalhymne von Saudi Arabien wird gespielt. Danach gehen die Piloten schnurstracks zurück zu ihren Boliden. Allzu lange dauert es also nicht mehr.
Weiter hinten im Feld

Etwas weiter hinten im Feld findet sich Nico Hülkenberg wieder. Der Deutsche fuhr gestern ins Q2, doch durfte dann wegen eines Defekts keine weitere Zeit setzen. So bleibt es für ihn beim Startplatz 15. Dahinter sind sogar noch die beiden Alpine, die wahrscheinlich einer schwierigen Saison entgegenblicken. In Bahrain bildete das französische Team bereits die letzte Startreihe. Heute sind sie auch nur vom 17. und 18. Rang unterwegs. Da dürfte es schwierig werden, in die Punkte zu kommen.
Debüt im Ferrari

Der entzündete Blinddarm von Carlos Sainz beschert der Formel 1 ein neues Gesicht: Der 18-jährige Oliver Bearman wurde kurzfristig für den Traditionsrennstall von Ferrari berufen und durfte nach wenigen Stunden der Vorbereitung ein eindrucksvolles Debüt feiern. Zwar startet der Brite heute nur von P11, im gestrigen Q2 war er allerdings nur 36 Tausendstel langsamer als Rekordweltmeister Hamilton. Seine Performance im heutigen Rennen wird also mit Argusaugen beobachtet. Vielleicht sitzt hier die Zukunft des Motorsports.
Top-10 komplett

Komplettiert wird die Top-10 von George Russell und Lewis Hamilton sowie Yuki Tsunoda und Lance Stroll. Vor allem die beiden Silberpfeile dürften sich ärgern, da es vermutlich wieder nur fürs erweiterte Verfolgerfeld reicht. Unzufrieden dürfte auch Lance Stroll sein, der schon wieder über sechs Zehntel auf seinen routinierten Teamkollegen verliert. Tsunoda startet dagegen zum ersten Mal in dieser Saison in den Top-10 und dürfte hoffen, dass die Renn-Pace diesmal besser stimmt. Letzte Woche verlor er im Laufe des Rennens drei Positionen.
Favorit Verstappen

Neues Jahr, neues Glück, doch zumindest vorne scheint dieses Jahr wieder alles beim Alten zu sein. Nach seinem Sieg im ersten Rennen in Bahrain startet Max Verstappen auch heute wieder von der Pole Position. Der Niederländer nahm Charles Leclerc, Sergio Pérez und Fernando Alonso jeweils über drei Zehntel ab. Hinter dem Führungsquartett klaffte sogar noch eine kleine Lücke von zwei Zehnteln auf, durch die sich Oscar Piastri und Lando Norris in ihren McLarens auf P5 und P6 schieben konnten.
Hallo aus Saudi-Arabien!

Guten Tag und Herzlich willkommen! Nach dem Auftakt in Bahrain geht es Schlag auf Schlag weiter in der Formel 1. Auf dem Jeddah Street Circuit wird heute um 18:00 Uhr das zweite Rennen der Saison gestartet.
N. Hülkenberg
+5 von 15 auf 10
Y. Tsunoda
-5 von 9 auf 14
4.
 
Alonso
01:28.706
3.
 
Perez
01:28.638
20.
 
Zhou
01:29.526
19.
 
Sargeant
01:29.526
18.
 
Gasly
01:29.479
17.
 
Ocon
01:29.475
16.
 
Bottas
01:29.179
15.
 
Hülkenberg
01:29.055
2.
 
Leclerc
01:28.318
14.
 
Ricciardo
01:29.065
13.
 
Magnussen
01:29.069
12.
 
Albon
01:29.107
11.
 
Bearman
01:28.984
10.
 
Stroll
01:28.250
9.
 
Tsunoda
01:28.988
8.
 
Hamilton
01:28.994
7.
 
Russell
01:28.749
6.
 
Norris
01:28.805
5.
 
Piastri
01:28.755
1.
 
Verstappen
01:28.171