Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Monaco, Training 3, Saison 2024

Formel 1 Live-Ticker

Monaco, Monte Carlo 25.05.2024 12:30 - 13:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Leclerc
16
Ferrari
1:11.369 
 
Verstappen
1
Red Bull
+ 0.197 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 0.341 
 
Piastri
81
McLaren
+ 0.532 
 
Perez
11
Red Bull
+ 0.554 
 
Russell
63
Mercedes
+ 0.599 
 
Sainz
55
Ferrari
+ 0.610 
 
Norris
4
McLaren
+ 0.619 
 
Tsunoda
22
Visa Cash App RB
+ 0.622 
 
10 
Alonso
14
Aston Martin
+ 0.718 
 
11 
Gasly
10
Alpine F1 Team
+ 0.775 
 
12 
Albon
23
Williams
+ 0.811 
 
13 
Hülkenberg
27
Haas F1
+ 0.823 
 
14 
Magnussen
20
Haas F1
+ 0.847 
 
15 
Stroll
18
Aston Martin
+ 0.962 
 
16 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 1.103 
 
17 
Sargeant
2
Williams
+ 1.334 
 
18 
Ricciardo
3
Visa Cash App RB
+ 1.460 
 
19 
Zhou
24
KICK Sauber
+ 2.461 
 
20 
Bottas
77
KICK Sauber
 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 15:34:07
Auf Wiedersehen!

Für den Augenblick verabschieden wir uns aus Monaco. Weiter geht es um 16:00 Uhr mit dem Qualifying. Wir melden uns pünktlich wieder zurück!
Was geht für Hülkenberg?

Nico Hülkenberg muss derweil wohl auf seine starke Qualifying-Form hoffen. Der Deutsche beendete auch das Abschlusstraining mit Platz 13 jenseits der Top Ten.
Lerclerc dominiert weiter

Charles Leclerc dominiert also auch am Samstag und dürfte damit im Qualifying derjenige sein, den es zu schlagen gilt. Red Bull scheint noch Probleme zu haben, und vor allem im Mittelsektor lässt Verstappen Leclerc deutlich hinter sich. Gegen den Niederländer wird zudem vor dem Qualifying eine Untersuchung wegen "unnötig langsamen Fahrens" durchgeführt. Auch McLaren hat noch keine Antwort auf Ferrari gefunden. Gespannt darf man sein, was Mercedes im Qualifying zu bieten hat. Die Chancen auf vordere Startplätze waren in dieser Saison aber wohl noch nie so groß wie hier.
Ende 3. Training

Das 3. Training auf dem Circuit de Monaco ist beendet und es geht nach den Probestarts zurück an die Box. Als Vierter beendet Oscar Piastri die Session. Sergio Pérez wird Fünfter vor George Russell. Carlos Sainz, Lando Norris, Yuki Tsunoda und Fernando Alonso komplettieren die Top Ten. Nico Hülkenberg wird 13.
Charles Leclerc gewinnt das 3. Training des Monaco Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen und alles deutet darauf hin, dass Charles Leclerc der Mann ist, den es heute im Qualifying zu schlagen gilt. Leclerc fuhr eine Rundenzeit von 1:11.369 Minuten und lag damit zwei Zehntel vor Max Verstappen. Dritter wurde Lewis Hamilton mit drei Zehnteln Rückstand.
Der Abstand wird kleiner

Der Abstand von Max Verstappen zu Leclerc wird kleiner. Er erwischt seine bisher beste Runde im Training und kommt jetzt auf zwei Zehntel heran.
Piastri gut aufgelegt

Oscar Piastri ist hier auch gut aufgelegt. Für den McLaren-Fahrer geht es auf den zweiten Platz nach vorne. Aber auch ihm fehlt noch gut eine halbe Sekunde zu Leclerc.
Verstappen auf der Zwei

Max Verstappen kann seine Rundenzeit nach unten schrauben und ist jetzt der neue Zweiter. Der Abstand in Richtung Leclerc bleibt aber weiterhin bei fast sechs Zehnteln. Der Monegasse ist hier einfach in seiner eigenen Liga unterwegs!
Russell-Untersuchung nach dem Training

Russell droht noch Ärger von der Rennleitung. Eine Wiederholung zeigt, dass der Mercedes-Fahrer bei der Ausfahrt aus dem Tunnel auf der Ideallinie unterwegs ist und Norris ihm fast ins Auto gefahren wäre.
Red Bull schwächelt

Red Bull schwächelt weiterhin. Verstappen liegt auf Platz sechs satte sieben Zehntel hinter der Bestzeit. Noch überhaupt nicht in Erscheinung getreten ist Sergio Pérez. Er ist nur Zwölfter und liegt neun Zehntel zurück.
Verbesserung von Hamilton

Lewis Hamilton kann sich verbessern und es geht auf den dritten Platz nach vorne. Bei Nico Hülkenberg gelingt die Verbesserung auf Platz zwölf.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc gibt seine Spitzenposition nicht her. Der Monegasse legt noch einmal nach und liegt mit einer Zeit von 1:11.369 Minuten jetzt sechs Zehntel vor Sainz. Verstappen hat sieben Zehntel Rückstand und ist Vierter.
Zwei Zehntel fehlen

George Russell gelingt die Verbesserung, doch an die Zeit von Leclerc aus seinem ersten Run kommt der Mercedes-Fahrer nicht heran. Es fehlen zwei Zehntel und Russell ordnet sich auf Platz zwei ein.
Immer mehr auf frischen Softs

Immer mehr Fahrer beenden ihre Pause und gehen mit frischen Softs auf eine Qualifyingsimulation. Nun könnte sich das wahre Kräfteverhältnis in Monaco zeigen.
Knappe Nummer für Hamilton

Lewis Hamilton ist mit einem neuen Satz Softs unterwegs und hätte in der Schwimmbad-Schikane beinahe einen Unfall gebaut. Nur knapp konnte er einen ähnlichen Einschlag wie Bottas verhindern.
Leclerc legt weiter nach

Charles Leclerc kann weiterhin nachlegen und mit 1:11.977 Minuten setzt er sich nun wieder deutlich von dem nächsten Konkurrenten ab.
Doppelführung durch Ferrari

Carlos Sainz legt eine Verbesserung hin und setzt sich auf den zweiten Platz hinter seinen Teamkollegen. Verstappen konnte auch noch einmal zulegen, es bleibt aber bei einem großen Rückstand zu Leclerc.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Und wieder kann Charles Leclerc nachlegen. Mit 1:12.092 Minuten liegt er nun schon vier Zehntel vor Verstappen.
Verstappen hadert mit Mittelabschnitt

Im ersten Sektor ist Max Verstappen wieder sehr stark, aber der Mittelsektor kostet ihn viel und am Ende kann er die Bestzeit von Leclerc nicht mehr angreifen. Er übernimmt zwar Platz zwei, liegt aber fast drei Zehntel zurück.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc kann aber auch nachlegen. Mit 1:12.242 Minuten setzt er sich wieder einige Zehntel vom japanischen Konkurrenten im Racing Bull ab.
Tsunoda mit starker Runde

Yuki Tsunoda zeigt eine richtig gute Runde und nur 0,005 Sekunden trennen ihn am Ende von der bisherigen Bestzeit von Leclerc.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc hat für einen Wechsel an der Spitze gesorgt. 1:12.521 Minuten hat er auf seiner Runde benötigt. Gut eine Zehntel konnte er Piastri abnehmen. Hülkenberg liegt auf dem achten Platz.
Boxenfunk Kevin Magnussen

Magnussen kommt auf einer schnellen Runde hinter Nico Hülkenberg und Yuki Tsunoda in den Tunnel und muss dann heftig abbremsen, um keinen Crash zu riskieren. "Das war verdammt gefährlich!", schimpft er am Funk.
Piastri verbessert seine Zeit

Oscar Piastri kann seine Zeit noch einmal verbessern. Es gibt eine 1:12.684 von ihm.
Neue beste Runde von Oscar Piastri

Oscar Piastri setzt derweil die neue Bestzeit. 1:12.875 Minuten hatte er für seine Runde gebraucht. Verstappen liegt nur noch auf dem 13. Platz und steckt im Verkehr fest.
Ausflüge in die Notausgänge

Die Strecke ist eng und bei Fehlern geht es hier entweder in die Mauer oder in einen der Notausgänge. Magnussen musste in der Mirabeau drehen. Für Hamilton ging es in Saint Devote geradeaus.
Hülkenberg legt nach

Nico Hülkenberg legt nach und mit dem Haas ist er noch mal drei Zehntel schneller als Russell. Verstappen ist im ersten Sektor mit der absoluten Bestzeit unterwegs, muss sich aber schließlich eine halbe Sekunde hinter Hülkenberg einordnen.
Neue beste Runde von George Russell

George Russell verbesserte die bisherige Bestzeit auf eine 1:13.988. Eine Zehntel dahinter liegt derzeit Hamilton. Es spricht aber vieles dafür, dass wir gleich mehrere Verbesserungen sehen werden.
Strecke wieder freigegeben

Die Strecke ist wieder frei und die Session wird fortgesetzt. Dieses Mal lassen sich die Fahrer nicht lange bitten und viele Boliden gehen direkt auf den Kurs.
Hamilton steckt fest

Valtteri Bottas steht so ungünstig auf der Strecke, dass es für andere den Weg blockiert. Lewis Hamilton kommt nicht im passenden Winkel in die Kurve und steht jetzt auch und muss abwarten.
Rote Flagge

Wie zu erwarten, kommt jetzt direkt die rote Flagge ras. Bottas muss auf der Strecke stehen bleiben.
Unfall von Valtteri Bottas

Unfall von Valtteri Bottas! Er ist am Ausgang der Schwimmbad-Schikane mit der rechten Vorderseite in die Mauer geknallt und die Aufhängung bricht. Riecht nach einer roten Flagge!
Hülkenberg unterwegs

Nico Hülkenberg hat seinen Haas inzwischen auch auf die Strecke gelenkt. Der Deutsche ist auf der weichsten Reifenmischung.
Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit einer Runde von 1:14.104 Minuten geht es mit einer halben Sekunde Vorsprung an Magnussen vorbei. Weiterhin ist relativ wenig los auf der Strecke.
Die erste Rundenzeit

Kevin Magnussen sorgt dafür, dass wir jetzt die erste Rundenzeit haben. Seine 1:14.685 dürfte aber im Laufe der Session locker von den Konkurrenten unterboten werden. Neben ihm sind aktuell nur die beiden Mercedes auf dem Kurs.
Boxenfunk George Russell

"Es gibt keine Vibrationen, was natürlich gut ist", erklärt Russell seiner Crew, als er zurück an die Box kommt. "Die Lenkung ist in Linkskurven sehr leicht und in Rechtskurven sehr schwer." Schon gestern hatte der Brite mit seiner Lenkung zu kämpfen, weshalb er weit hinter Hamilton gelandet war.
Keine große Eile

Anders als am Freitag haben es die Fahrer heute nicht eilig auf die Strecke zu gehen. Neben Russell sind die Autos von McLaren, Aston Martin sowie die beiden Racing Bulls unterwegs. Dort steht allerdings das Reifenanfahren im Mittelpunkt.
Start 3. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Monte Carlo ist erfolgt. Als erster Fahrer geht George Russell im Mercedes auf die Strecke.
Das Wetter

Vor dem Wochenende war die Regenwahrscheinlichkeit für den Samstag relativ hoch. Inzwischen sprechen die Wettermodelle dafür, dass wir heute einen trockenen Tag erleben werden. Die Streckentemperatur liegt bei Sonnenschein bei 45 Grad. Die Lufttemperatur beträgt 22 Grad.
Hülkenberg ohne Top Ten

Nico Hülkenberg erlebte einen unspektakulären Freitag und noch scheinen die letzten Updates am Auto nicht gezündet zu haben. Der Deutsche landete in beiden Sessions jenseits der Top Ten und dürfte jetzt hoffen, dass das Team zum heutigen Tag noch was gefunden hat, denn ansonsten wird die Möglichkeit auf Punkte nur gering ausfallen.
Red Bull hadert wieder

Keine gute Laune hatte am Freitag Max Verstappen. Der WM-Führende haderte wie schon in Imola mit seinem Red Bull und konnte bei weitem nicht mit den Rundenzeiten seiner Konkurrenten mithalten. Anders als in Italien sieht er die Gründe in Monaco allerdings nicht beim Setup, sondern an der Bauweise des Autos. Die vielen Kerb und Neigungsänderungen in Monaco würden dem Red Bull nicht zugutekommen. 
Leclerc dominiert Freitag

Charles Leclerc hatte dem Freitag bei seinem Heim-Grand-Prix den Stempel aufgedrückt. Der Monegasse war in beiden Trainings gut aufgelegt und fuhr die Freitagsbestzeit, was ihn unweigerlich die Favoritenrolle für das restliche Wochenende eingebracht hat. Gut unterwegs war auch Lewis Hamilton. Der Brite gewann das erste Training und war im zweiten Training der erste Verfolger von Charles Leclerc. Sainz im zweiten Ferrari hatte indes noch Probleme und kam auf dem Straßenkurs noch nicht auf Touren. 
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum 3. Training der Formel 1 in Monaco. Um 12:30 Uhr geht es los!
Grand Prix von Monaco