DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Kanada, Qualifying, Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Kanada, Montreal 18.06.2022 22:00 - 23:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Verstappen
1
Red Bull
1:21.299 
 
Alonso
14
Alpine F1 Team
1:21.944 
 
Sainz
55
Ferrari
1:22.096 
 
Hamilton
44
Mercedes
1:22.891 
 
Magnussen
20
Haas F1
1:22.960 
 
Schumacher
47
Haas F1
1:23.356 
 
Ocon
31
Alpine F1 Team
1:23.529 
 
Russell
63
Mercedes
1:23.557 
 
Ricciardo
3
McLaren
1:23.749 
 
10 
Zhou
24
Alfa Romeo
1:24.030 
 
11 
Bottas
77
Alfa Romeo
1:26.788 
 
12 
Albon
23
Williams
1:26.858 
 
13 
Perez
11
Red Bull
1:33.127 
 
14 
Norris
4
McLaren
 
 
15 
Gasly
10
AlphaTauri
1:34.492 
 
16 
Vettel
5
Aston Martin
1:34.512 
 
17 
Stroll
18
Aston Martin
1:35.532 
 
18 
Latifi
6
Williams
1:35.660 
 
19 
Leclerc
16
Ferrari
 
 
20 
Tsunoda
22
AlphaTauri
1:36.575 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 10:39:38
Favorit Verstappen!

Der amtierende Weltmeister und Führende der Fahrerwertung sieht sich in einer optimalen Ausgangslage. Morgen darf er von der Pole starten und hat dazu mit Fernando Alonso einen Außenseiter neben sich stehen. Der große Konkurrent Leclerc startet vom Ende des Feldes, insofern darf eigentlich nichts schiefgehen. Dennoch ist mit Blick auf die heutigen Überraschungen natürlich alles möglich. Wir sind zum Rennen um 20:00 Uhr wieder für euch dabei. Bis morgen!
Enttäuschungen und Überraschungen

Während Alt-Star Fernando Alonso ebenso wie Youngster Mick Schumacher überzeugten, fielen einige Fahrer hinten ab. Besonders ärgert sich Aston Martin, denn nach guten Trainings folgte die Ernüchterung. Weder Vettel noch Stroll konnten den Grip auf die Strecke bringen und starten auf den Positionen 16 und 17. Ebenfalls im Q1 ist Pierre Gasly ausgeschieden, der nach einem späten Boxenstopp nicht das nötige Tempo erreichen konnte. Im Q2 ärgerten sich außerdem Pérez und Norris. Während der Mexikaner sein Fahrzeug in die Bande setzte, schaute Norris lange Zeit nur zu und war nicht in der Lage, noch eine Zeit zu setzen.
Ende Qualifying

Das Qualifying auf dem Gilles Villeneuve Circuit ist beendet. Das Duell zwischen Red Bull und Ferrari beschränkte sich diesmal aufgrund einer Strafe für Leclerc sowie einem Unfall von Pérez auf Verstappen und Sainz. Der Niederländer behielt die Oberhand und der starke Fernando Alonso zwängte sich noch zwischen die Beiden. Danach folgt ein guter Lewis Hamilton, ehe bereits die beiden Haas im Tableau auftauchen. Mick Schumacher zieht da knapp den Kürzeren gegenüber Magnussen, doch darf sich angesichts des besten Startplatzes seiner F1-Karriere dennoch freuen. Ocon, Russell, Ricciardo und Zhou komplettieren die Top-10!
Max Verstappen gewinnt das Qualifying des Kanada Grand Prix

Der Niederländer bleibt uneinholbar! Carlos Sainz riskiert alles, doch kommt in der letzten Kurve ins Rutschen. Dadurch sichert sich Verstappen deutlich die Pole Position und außerdem wird der Ferrari noch von Fernando Alonso bestraft! Der Routinier fährt sensationell auf P2 in die erste Startreihe!
Das war's für die Slicks!

Das Experiment von Russell ist offiziell gescheitert. Mit viel Tempo reißt es ihn von der Strecke. Zu seinem Glück bleibt der Wagen heile, denn im Rasen kann er sich fangen. Dennoch ist hinten ein leichter Schaden zu sehen.
Comeback für Hamilton?

Der Brite schiebt sich während der letzten Sekunden auf den zweiten Rang. Kann er sich in der ersten Startreihe halten?
Neue beste Runde von Max Verstappen

Vorne zieht Verstappen munter seine Kreise und verbessert die eigene Spitzenzeit.
Russell geht ins Risiko!

Der Engländer fährt hier mit den roten Reifen raus! Als einziger Fahrer im Feld riskiert er also die Slicks. Wenn es funktioniert, hat er natürlich den großen Vorteil. Ansonsten muss er irgendwie den Boliden ruhig halten, um nicht von der Bande zu grüßen.
Ruhe vor dem Sturm

Die Teams holen ihre Piloten kurz in die Box, bevor es wieder rund geht. Unter fünf Minuten sind noch auf der Uhr. Es folgt das große Finale!
Mick wieder stark

Für den jungen Schumacher läuft es weiterhin gut. Nach der Hälfte des Q3 liegt er auf P4, was die zweiten Startreihe bedeuten würde! Diese halbtrockenen Bedingungen sind wie für ihn gemacht.
Ricciardo korrigiert

Den Australiern zieht es etwas weit nach außen und ein Stück von der Strecke, als er mit dem rechten Hinterrrad versehentlich etwas Wasser mitnimmt.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Einmal mehr antwortet der Niederländer der Konkurrenz und zeigt, wer hier Chef im Ring ist. 1.111 Sekunden liegt er vor Carlos Sainz, der sich mit Mühe vor Alonso auf P2 schiebt.
Russell eröffnet

Letztlich geht Hamilton zuerst in seine schnelle Runde. Teamkollege Russell nimmt ihm aber einige Zehntel ab und schiebt sich auf die Pole.
Silberpfeile vorne

Zumindest zum Start des Q3 sind die beiden Mercedes ganz vorne. Russell fährt direkt vor Hamilton aus der Box. Unterdessen wagt sich auch die Sonne heraus.
Q3 gestartet

Jetzt geht's in die Vollen. Wer holt sich die Pole? Verstappen ist der klare Favorit, doch Sainz kämpft mit allen Mitteln. Vielleicht gibt es die Entscheidung auch mithilfe der Flaggen? Wir werden sehen!
Q2 beendet

Die letzten Fahrer passieren die Ziellinie. Leclerc und Norris verabschieden sich am Ende des Feldes. Dazu belegt der ausgeschiedene Pérez den 13. Rang hinter Albon und Bottas, die ebenfalls ausscheiden. Dafür geht es für Mick Schumacher erstmals ins Q3 und so wie das eben lief, könnte sogar ein Startplatz unter den Top-5 möglich sein.
Schumacher schafft das Q3!

Der Youngster toppt seine Zeit nochmal und schafft es vor Magnussen in die dritte Quali-Runde. Fünf Zehntel hat er Vorsprung auf den Teamkollegen.
Krimi bis zum Schluss

Lediglich Leclerc hat sich nun verabschiedet, der hier gar keine Zeit gesetzt hat. Ansonsten geht es jetzt rund! Norris hat aber definitiv Probleme, da er erst spät auf die Strecke gekommen ist.
Schumacher auf P5

Der letzte verbliebene Deutsche schiebt sich auf Position fünf und hält damit vorerst Ocon und Ricciardo hinter sich, die nicht antworten können. Kurz darauf legt Schumacher sogar einen schnellsten ersten Sektor hin...
Die Sonne kommt raus

Während die Strecke immer schneller wird, kommen sogar erste Sonnenstrahlen heraus. Manche Teile der Strecke sind noch nass, aber vielleicht regelt sich das tatsächlich noch.
Red Bull gegen Ferrari

Für einen Moment fährt Carlos Sainz an die Spitze, doch Verstappen lässt die Antwort direkt folgen. Hinter den Beiden ordnen sich nun Alonso, Russell, Ocon und Hamilton ein.
Verstappen in einer eigenen Liga!

Die Zeiten purzeln nur so dahin. Hamilton auf P1, dann Russell und schließlich Verstappen. Der Niederländer unterbietet die Konkurrenz dabei um über eine Sekunde!
Boxenfunk Lewis Hamilton

Der Mann im Silberpfeil meldet, dass sich eine trockene Linie auf der Strecke auftut. Für Slicks dürfte das heute dennoch nicht mehr reichen. Das wäre einfach zu viel Risiko.
Das Q2 wird fortgesetzt

Nach der kurzen Unterbrechung wird die Quali fortgesetzt. Im Moment steht der starke Alonso vor Verstappen und Sainz an der Spitze.
Grüne Reifen

Fast alle Teams haben inzwischen auf die Intermediates gewechselt. Offensichtlich war das zu früh, denn bevor Pérez seinen Unfall baute, hat auch Albon schon die Bande berührt. Für den Williams ging es danach allerdings weiter.
Rote Flagge

Rennabbruch in Montréal, weil Pérez seinen Boliden an der Bande aufgespießt hat. Ihm selbst geht's gut und der Wagen scheint keinen großen Schaden genommen zu haben, allerdings kommt er da alleine nicht mehr raus.
Unfall von Sergio Pérez

Unfall von Sergio Pérez, der die Kurve auf Intermediates nicht schafft, hart bremst, doch geradewegs in die Bande rauscht. Der Mexikaner ist damit raus!
Q2 gestartet

Jetzt geht es aber direkt weiter mit dem zweiten Stint im Qualifying. Am Ausgang der Boxengasse gibt es eine lange Schlange.
Sainz erwartet Strafe

Der Spanier hat kurz vor dem Ende des Q1 eine Kurve nicht bekommen und ist rückwärts zurück auf die Strecke gefahren. Das ist an sich nicht allzu schlimm, allerdings behinderte er Ocon auf dessen schneller Runde, als er sich wieder einfädelte. So dürfte eine Strafe für den Ferrari folgen.
Boxenfunk Sebastian Vettel

Der vierfache Weltmeister ärgert sich maßlos nach seinem überraschenden Ausscheiden und findet selbst keine Erklärung. "What was this", fragt er und gibt noch einige Schimpfwörter von sich. Der Grip habe ihm im Vergleich zum Training gefehlt.
Q1 beendet

Das Q1 ist beendet und es gibt Überraschungen! Vettel und Stroll fliegen beide raus, nachdem die Aston Martins in den Trainings gut unterwegs waren und auch Pierre Gasly verabschiedet sich auf P16. Dazu belegen Nicolas Latifi und Yuki Tsunoda die letzten Plätze, wobei der Japaner morgen aufgrund einer Strafe ohnehin von hinten starten wird. Überraschender ist da schon die gute Positionierung von Leclerc, der eine ähnliche Strafe absitzen wird, hier aber munter mitfährt. An Verstappen reicht es allerdings noch nicht heran.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Der Weltmeister klettert deutlich an die Spitze. Fünf Zehntel Vorsprung hat er auf Sainz und Leclerc.
Was macht Pérez?

Der Mexikaner liegt gerade auf dem 16. Rang und damit steht er vor dem Ausscheiden. Da muss mehr kommen, wenn er noch an Vettel an P15 vorbei will. Der Heppenheimer muss sich ebenfalls steigern. Da ist ein großer Abfall gegenüber den Trainings zu sehen.
Tsunoda verabschiedet sich

Da Tsunoda ähnlich wie Leclerc morgen hinten starten wird, hat er den Wagen bereits abgestellt. Auf dem inzwischen 18. Rang wird er nicht mehr einsteigen. Dagegen liegt Leclerc gerade auf einem überraschenden 10. Rang. Das hat er eigentlich nicht nötig.
Antwort von Aston Martin?

Im Moment liegen die Aston Martins auf P18 und P19. Für Vettel und Stroll ist also noch einiges an Steigerungspotenzial drin. Nur Latifi ist hinter dem Duo.
Ocon nimmt Rasen mit

Ein erster klarer Fehler ist zu sehen, als sich Esteban Ocon verschätzt und in der S-Kurve vorsichtshalber über den Rasen fährt, ehe er sich komplett aus der Quali schießt.
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Alonso legt eine fantastische Zeit hin und zieht um wenige Hundertstel an Verstappen vorbei, doch Sainz ist ebenfalls schnell unterwegs und unterbietet beide Fahrer nochmal um über drei Zehntel!
Stetige Verbesserung

Jetzt meldet sich sogar Kevin Magnussen an, doch diese Zeiten sind überhaupt nicht repräsentativ. Die Strecke wird immer schneller und bis zum Schluss dürfte hier gekämpft werden.
Neue beste Runde von George Russell

Gerade geht es hin und her zwischen Verstappen und Russell. Selbstverständlich wird der Grip der Pirellis stetig besser, bevor die Reifen langsam nachlassen. Hauchzart vor Verstappen ist nun außerdem Carlos Sainz.
Antwort von Verstappen

Nachdem es in der ersten Runde nicht gereicht hat, lässt Verstappen eine saubere zweite Runde folgen. Für den Moment hängt er Russell um acht Zehntel ab. Dazwischen schieben sich außerdem Ocon und Magnussen, während Mick Schumacher im Moment auf P8 steht.
Erste Bestzeit von George Russell

George Russell setzt eine neue Rundenbestzeit. 1:36:688 sind schon eine kleine Ansage. Damit liegt er knapp acht Zehntel vor Max Verstappen. Vettel belegt hinter dem Niederländer den dritten Rang gefolgt von Ocon und Stroll.
Boxenfunk bei Mercedes-AMG Petronas

Hamilton bekommt früh gesagt, dass er einfach eine frühe, gute Zeit hinlegen soll, da Gelbe und sogar Rote Flaggen erwartet werden dürfen.
Alfa Romeo eröffnet

Die beiden Piloten des italienischen Fahrstalls führen das Feld zu Beginn an. Lediglich Leclerc bleibt zu Beginn draußen. Es bleibt abzuwarten, inwiefern er angesichts seines sicheren 20. Startplatzes hier fahren wird.
Start Qualifying

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Qualifyings in Montréal, QC ist erfolgt. Alle Teams fahren auf den blauen Regenreifen. Bei diesen wird damit gerechnet, dass es etwa zwei bis drei Runden dauert, bis diese wirklich Grip haben. Die Zeit ist also knapp!
Nur noch wenige Sekunden

Das Qualifying für den Großen Preis von Kanada steht kurz bevor. Die Bedingungen sind bestenfalls widrig bei 12 Grad Celsius. 18 Minuten dauert der erste Stint, ehe die ersten Fahrer ausscheiden.
Sind es wirklich Intermediates?

Es fällt immer noch Regen auf und rund um den Circuit Gilles Villeneuve. Insofern bleibt auch abzuwarten, ob wirklich mit den Intermediates gestartet wird. Für die Spitzenteams wäre es natürlich ärgerlich, da sie sich mit Blick auf das vermeintlich aufklarende Wetter im 3. Training ordentlich geschont haben und nun vor einer großen Unbekannten stehen könnten.
Schumacher schnuppert nur

Weit hinten ordnet sich Mick Schumacher ein. Der Deutsche blieb einmal mehr hinter seinem Teamkollegen Magnussen zurück, setzte dabei aber keine ernsthafte Zeit. Insgesamt fehlten ihm 3,5 Sekunden auf die schnellste Runde. Auf den Intermediates dürfte er gleich nochmal richtig angreifen.
Top-10 komplettiert

Zwischen dem Führungstrio und dem Verbund aus Pérez, Verstappen und Sainz konnte sich unter anderem Ocon in den Fokus fahren. Im zweiten Alpine fuhr er letztlich die viertbeste Zeit und schob sich damit vor die beiden McLaren. Beim englischen Traditionsteam zog diesmal Ricciardo knapp an Norris vorbei. Dahinter folgt bereits der nächste Brite, denn einmal mehr war es George Russell, der im Silberpfeil den Vorteil gegenüber Lewis Hamilton hielt.
Favoriten halten sich zurück

Weder Ferrari noch Red Bull ließen sich auf irgendwelche Spielchen ein. Während es regnete drehte lediglich Carlos Sainz einige ernsthafte Runden und erst am Ende mischten sich Pérez und Weltmeister Verstappen ein. Dadurch sprangen sie allerdings nur noch auf P8 beziehungsweise P9. Sainz reihte sich direkt dahinter ein, während Charles Leclerc praktisch komplett die Teilnahme verweigerte. Der Monegasse wurde von der FIA für morgen auf den 20. Startplatz strafversetzt, weil er sich ständig neue Teile installieren ließ. Dadurch sind sowohl das Regen-Training als auch das Qualyfing ziemlich unnötig für Leclerc.
Halten Alonso und Vettel die Form?

Bereits gestern rückten sich Alonso und Vettel ein wenig ins Schaufenster. Alonso fuhr jeweils in die Top-5, während Vettel im 2. Training die viertschnellste Zeit fuhr. Vor etwa einer Stunde belegten sie schließlich die Positionen eins und drei, sodass sich nur Pierre Gasly zwischen die Beiden drängen konnten. Dabei überzeugten die beiden ehemaligen Weltmeister sowohl auf den Regenreifen wie auf den Intermediates. Nun ist die Frage, inwiefern sie diese Leistungen konservieren und ins Qualifying bringen können.
Wechselhafte Bedingungen

Das Qualifying steht heute ganz im Zeichen der wechselhaften Bedingungen, weshalb wir uns schon früh diesem Thema annehmen. Nur der heutige Samstag ist vom Regen geprägt und während im 3. Training lange Zeit auf Reifen mit Regenmischung gesetzt wurde, dürfte nun der Intermediate im Fokus stehen. Darauf hinterließen mit Alonso und Vettel zwei Altstars einen guten Eindruck, doch wirklich repräsentativ war das alles noch nicht.
Wer holt die Pole?

Nachdem seit 2019 aufgrund von Corona nicht in Kanada gefahren werden konnte, ist die Rennserie nun zurück auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montreal. Wer sich die Pole bei der Rückkehr schnappen kann, entscheidet sich ab 22:00 Uhr.
Grand Prix von Kanada