DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Japan, Training 1, Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Japan, Suzuka 07.10.2022 05:00 - 06:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Alonso
14
Alpine F1 Team
1:42.248 
 
Sainz
55
Ferrari
+ 0.315 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 0.386 
 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 0.774 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1.010 
 
Verstappen
1
Red Bull
+ 1.114 
 
Schumacher
47
Haas F1
+ 1.513 
 
Norris
4
McLaren
+ 1.641 
 
Bottas
77
Alfa Romeo
+ 1.721 
 
10 
Perez
11
Red Bull
+ 1.986 
 
11 
Zhou
24
Alfa Romeo
+ 2.181 
 
12 
Ricciardo
3
McLaren
+ 2.238 
 
13 
Hamilton
44
Mercedes
+ 2.310 
 
14 
Stroll
18
Aston Martin
+ 2.322 
 
15 
Albon
23
Williams
+ 2.543 
 
16 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 2.630 
 
17 
Latifi
6
Williams
+ 3.176 
 
18 
Russell
63
Mercedes
+ 3.855 
 
19 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 3.944 
 
20 
Vettel
5
Aston Martin
+ 5.842 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 08:23:53
Bis später!

Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Suzuka. Weiter geht es um 8:00 Uhr mit dem 2. Training. Wir melden uns pünktlich wieder zurück!
Später Ärger für Schumacher!

Späten Ärger gibt es für Mick Schumacher! Nach dem Ende des 1. Trainings verliert Schumacher bei der Rückfahrt an die Box seinen Haas und rutscht in Kurve 7 in die Barrieren. Die Radaufhängung vorne und der Frontflügel ist dahin. Schumacher ist inzwischen ausgeschieden. Ärgerlich, wo die Session eigentlich schon beendet war!
Wie viel ist das Training wert?

Durch den Regen ist der Wert des Trainings natürlich schwer einzuschätzen. Das Timing der Teams war unterschiedlich und nicht alle erwischten die besten Bedingungen auf ihren schnellen Runden. So führt dann auch Fernando Alonso die Ergebnisliste an. Max Verstappen indes fuhr seine Intermediate-Runde sehr früh und liegt auch deshalb eine Sekunde zurück. Vettel kam sehr spät und erwischte so einen Zeitpunkt, an dem schon viel Wasser auf der Strecke war.
Ende 1. Training

Das 1. Training auf dem Suzuka International Racing Course ist beendet. Esteban Ocon landet auf dem vierten Platz und unterstreicht, dass der Alpine im Regen gut funktioniert. Kevin Magnussen wird Fünfter vor Max Verstappen. Der Niederländer war früh auf den Intermediate gegangen und hatte sich mit vier Runden begnügt. Mick Schumacher wird dahinter Siebter. Sebastian Vettel war Letzter.
Fernando Alonso gewinnt das 1. Training des Japan Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen. Die Bestzeit im Regen geht an Fernando Alonso. Der Spanier erwischte auf dem Intermediate den besten Zeitpunkt und konnte eine 1:42.248 hinsetzen. 0,315 Sekunden dahinter liegt Carlos Sainz. Charles Leclerc ist Dritter.
Vettel und Schumacher testen noch einmal

Auch Sebastian Vettel und Mick Schumacher fahren noch einmal raus, um auf dem Full-Wet unter nassen Bedingungen zu fahren.
Alfa Romeo schickt Fahrer noch einmal raus

Alfa Romeo schickt seine Fahrer doch noch einmal raus. Sowohl Valtteri Bottas als auch Guanyu Zhou gehen auf dem Full-Wet auf die Strecke.
Alles wartet ab

In den Garagen geht es jetzt wohl eigentlich nur noch darum, die Uhr runterlaufen zu lassen. Auf der Strecke steht inzwischen wieder viel Wasser und der Regen lässt nicht nach.
Alle in der Garage

Alle Fahrer sind zurück in der Garage. Viel passieren dürfte in den nächsten Minuten hier nicht mehr. Fernando Alonso hat die Bestzeit im 1. Training eigentlich schon sicher.
Timing verpasst

Sebastian Vettel liegt aktuell nur auf dem letzten Platz. Der Heppenheimer war nur wenige Runden gefahren und bei Aston Martin hatte man das Timing verpasst, auf den Intermediate zu gehen. Entsprechend konnte er keine schnelle Runde setzen, ehe es dann zu nass wurde.
Leclerc auf Full-Wet

Charles Leclerc geht auf dem Full-Wet noch einmal wieder raus. Auf der Strecke ist es ruhiger geworden, viele kommen zurück an die Boxen, nachdem der Regen stärker geworden ist.
Immer mehr Ausflüge

Die Strecke wird jetzt sichtbar nasser und so häufen sich die Ausflüge neben die Strecke. Charles Leclerc war in Kurve 9 weggerutscht ins Kiesbett, Sainz und Ricciardo waren nach Fehlern in den Auslaufzonen.
Regen wird mehr

Der Regen wird inzwischen wieder mehr, noch aber scheinen auch auf dem Intermediate gute Zeiten möglich zu sein. Viele Fahrer sind noch draußen.
Neue beste Runde von Fernando Alonso

Erst knackt Sainz die Zeit seines Teamkollegen, nur kurz darauf geht auch Fernando Alonso vorbei. Mit einer 1:42.248 ist er der neue Spitzenreiter.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

In der Ergebnisliste gibt es jetzt viel Bewegung. Verstappen ist gerade an der Box, während Ferrari zum ersten Mal den Intermediate fährt. Charles Leclerc geht mit einer 1:42.634 an die Spitze der Zeitentabelle.
Neue beste Runde von Esteban Ocon

Esteban Ocon setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit einer 1:43.022 geht es für den Franzosen mit 0,340 Sekunden an Verstappen vorbei. Immer mehr haben inzwischen auf dem Intermediate gewechselt.
Verstappen legt nach

Max Verstappen legt noch einmal nach und liefert die 1:43.362 ab. Esteban Ocon ist Zweiter vor Valtteri Bottas und Sergio Pérez im zweiten Red Bull.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Max Verstappen setzt eine neue Rundenbestzeit und zeigt, dass jetzt der Inter gut funktioniert. Eine 1:44.059 bringt ihn um über drei Sekunden an Sainz vorbei.
Latifi sorgt für Gelb

Nicholas Latifi sorgt kurzzeitig für gelbe Flaggen. In Kurve 11 geht es nach einem Verbremser durch das Kiesbett. Er ist noch auf dem Full-Wet. Andere haben wie Verstappen auf dem Intermediate gewechselt.
Boxenfunk Max Verstappen

"Wir erwarten, dass der Regen in den nächsten fünf bis zehn Minuten stärker wird", wird Verstappen am Funk informiert.
Verstappen fährt raus

Zur Halbzeit der Session zeigt sich jetzt auch Max Verstappen zum ersten Mal auf der Strecke. Der Niederländer geht direkt auf dem Intermediate raus.
Alle noch auf Full-Wet

Einige Fahrer hatten über Funk schon angedeutet, dass sie auf den Intermediate gehen möchten, noch aber ist der Full-Wet im ganzen Feld im Einsatz.
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Carlos Sainz setzt die neue Rundenbestzeit mit einer 1:47.758. 0,3 Sekunden dahinter liegt Charles Leclerc vor Valtteri Bottas und Lando Norris.
Boxenfunk Lando Norris

Auch bei McLaren deuten sich Probleme an. "Ich habe eine Warnung von der Power Unit", funkt Lando Norris an seine Box. Die Garage antwortet, dass man das gerade diskutiert.
Ölleck bei Russell

Auch George Russell steht noch in seiner Box. Schuld ist aber nicht der Regen. Nachdem ein Ölleck entdeckt wurde, entschied sich Mercedes, seinen Motor gegen den zu tauschen, den er für den Rest des Wochenendes verwenden sollte.
Verstappen noch ohne Runde

Während beide Ferrari schon fahren, wartet Red Bull weiter ab und beide Fahrer stehen in der Garage. Auch Alpine hat beide Piloten noch nicht rausgeschickt.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Die beiden Ferrari-Piloten drücken die Zeiten noch einmal nach unten. Eine 1:48.104 gibt es dieses Mal von Leclerc. Sainz war 0,9 Sekunden langsamer. Momentan aber scheint die Strecke immer schneller zu werden. Sieben Piloten sind momentan auf dem Kurs unterwegs. Vettel steht nach einer Runde wieder in der Garage.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc setzt mit einer 1:49.103 die neue schnellste Runde. Carlos Sainz liegt mit ebenfalls vor Schumacher, dessen beste Runde nun bei 1:50.343 Minuten liegt.
Boxenfunk Charles Leclerc

Charles Leclerc ist ähnlicher Meinung wie Lance Stroll. "Ich denke tatsächlich, wir könnten bereits auf die Inters gehen."
Boxenfunk Lance Stroll

"Die Strecke ist ziemlich trocken mit wenig stehendem Wasser", berichtet Lance Stroll über Funk. Zumindest eine Runde gedreht haben zwölf Fahrer.
Schumacher setzt erste Zeit

Mick Schumacher fährt mehrere Runden am Stück und setzt die erste Zeit an diesem Wochenende hin. 1:52.537 Minuten hat er für seine Runde gebraucht.
Auch Vettel fährt

Sebastian Vettel geht jetzt ebenfalls raus, um mal zu schauen, wie sich die Strecke in Suzuka im Nassen fährt. Am Samstag soll es zwar trocken sein, am Rennsonntag ist dann aber durchaus wieder Regen möglich.
Die nächsten Fahrer rücken aus

Die nächsten Fahrer lenken ihre Boliden auf die Strecke, um die Bedingungen auf dem Kurs zu testen. Unter ihnen ist auch Mick Schumacher.
Auch Magnussen zurück

Auch Kevin Magnussen ist zurück an seiner Garage, nachdem er zwei Runden im Nassen gedreht hat. Eine Zeit hat er aber nicht gesetzt.
Boxenfunk Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda kommt zurück an die Box und berichtet über Funk, dass es nach Sektor 1 noch einige kleine Bäche gibt, die über die Strecke gehen. Kevin Magnussen bleibt noch draußen.
Tsunoda folgt

Yuki Tsunoda folgt nur kurz darauf und zeigt sich seinem Heimpublikum. Auch er ist natürlich auf dem Full-Wet.
Magnussen bricht die Stille

Kevin Magnussen sorgt jetzt dafür, dass auch auf der Strecke etwas passiert. Mit Full-Wets geht es raus, um sich einen Überblick über den Streckenzustand zu verschaffen.
Einige Fahrer im Auto

Viel passiert ist in Suzuka noch nicht. Die meisten Fahrer unterhalten sich noch mit den Teamchefs oder Ingenieuren. Einige Fahrer sind aber auch schon eingestiegen in die Boliden. Darunter Valtteri Bottas und Carlos Sainz.
Start 1. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Suzuka ist erfolgt. Es regnet weiter und einige Pfützen stehen auf der Strecke. Eilig werden es die Fahrer da nicht haben, auf die Strecke zu gehen.
Die Strecke

Der Suzuka Circuit ist eine der Strecken im Kalender, auf denen die Fahrer die ganze Zeit über gefordert sind. Die Strecke ist 5,807 Kilometer lang und es gibt acht Links- und zehn Rechtskurven. Besonders die "S-Kurven" und die schnelle Linkskurve "130R" fordern den Fahrern eine Menge Können ab.
Nasser Start in Japan

Das Wetter in Suzuka zeigt sich von seiner schlechten Seite. Schon den ganzen Morgen regnet es und laut den Vorhersagen für den Freitag soll es auch weiterhin so bleiben. Da wird es abzuwarten sein, wie viel überhaupt gefahren wird.
Was ist für die deutschen Fahrer möglich?

Sebastian Vettel blickt auf ein durchaus gutes Wochenende in Singapur zurück und auch die Strecke in Suzuka mag der Heppenheimer. Beim letzten Besuch der Königsklasse 2019 sicherte er sich im Ferrari die Pole und wurde im Rennen anschließend Zweiter. Mit dem Aston Martin dürfte das Ziel schwierig sein, aber auch erneute Punkte dürfte Vettel in einer schwierigen Saison als Erfolg sehen. Bei Mick Schumacher dürfte indes auf Regen hoffen, denn bei Regen konnte Haas in dieser Saison oft gute Ergebnisse erzählen.
Budgetobergrenze bleibt Thema

Auch in Japan bleibt die Budgetobergrenze und mögliche Verstöße im letzten Jahr das Thema Nummer eins. Die FIA wollte eigentlich am Mittwoch einen Bericht vorlegen, der verschiebt sich nun allerdings auf Montag. Entsprechend wird auch in Suzuka weiter wild spekuliert, welche Teams über der Grenze liegen und wie weit darüber sie waren. Laut "Sky" soll es sich anders als noch in Singapur nur um "kleinere" Überschreitungen handeln und nicht wie zuvor vermutet um eine größere und eine kleinere Überschreitung.
In Suzuka zum Weltmeistertitel?

Es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Max Verstappen die Weltmeisterschaft der Saison 2022 sicher hat. In Japan bräuchte der Niederländer, der aktuell 341 Punkte auf dem Konto hat, nur acht Punkte mehr holen als Charles Leclerc und sechs mehr als Teamkollege Sergio Perez. Leclerc könnte dann zwar noch punktemäßig ausgleichen, dann würden aber die Siege zählen und dort kann er den Rückstand zu Verstappen nicht mehr aufholen.
Herzlich willkommen!

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ist die Formel 1 zurück in Japan. Das 1. Training auf der Strecke in Suzuka beginnt um 5:00 Uhr MESZ!
Grand Prix von Japan