DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Großbritannien, Training 1, Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Großbritannien, Silverstone 01.07.2022 14:00 - 15:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Bottas
77
Alfa Romeo
1:42.249 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 0.532 
 
Sainz
55
Ferrari
+ 0.718 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 1.552 
 
Schumacher
47
Haas F1
+ 1.646 
 
Zhou
24
Alfa Romeo
+ 3.922 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 5.912 
 
Stroll
18
Aston Martin
+ 8.994 
 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 9.124 
 
10 
Vettel
5
Aston Martin
+ 16.919 
 
11 
Russell
63
Mercedes
 
 
12 
Perez
11
Red Bull
 
 
13 
Ocon
31
Alpine F1 Team
 
 
14 
Alonso
14
Alpine F1 Team
 
 
15 
Albon
23
Williams
 
 
16 
Ricciardo
3
McLaren
 
 
17 
Gasly
10
AlphaTauri
 
 
18 
Norris
4
McLaren
 
 
19 
Latifi
6
Williams
 
 
20 
Verstappen
1
Red Bull
 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 17:26:07
Bis später!

Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Formel 1 in Silverstone. Weiter geht es um 17:00 Uhr mit dem 2. Training. Wir melden uns pünktlich mit allen Infos zurück. Bis dann!
Muster ohne Wert

Das 1. Training in Silverstone fand unter nassen Bedingungen statt und erst zum Ende der Session trocknete die Strecke ab. Entsprechend ist auch das Ergebnis kaum von Wert. Nur zehn Fahrer fuhren überhaupt eine Zeit, viele wollten zum Ende noch mal mit Slicks testen, mussten nach dem Abflug von Stroll aber den Versuch unter roten Flaggen abbrechen. Umso spannender dürfte es später im 2. Training werden, denn alle müssen die verlorene Zeit wieder reinholen.
Ende 1. Training

Das 1. Training auf dem Grand Prix Circuit Silverstone ist beendet und alle sind zurück an der Box. Viel Wert hat die Session nicht. Die Fahrer fuhren nur wenige Runden. Dritter war Sainz vor Leclerc und Mick Schumacher. Eine Zeit waren zehn Piloten gefahren.
Valtteri Bottas gewinnt das 1. Training des Großbritannien Grand Prix

Die Session wird nicht noch einmal gestartet und endet unter roter Flagge. Die Bestzeit konnte unter nassen Bedingungen Valtteri Bottas fahren. 1:42.249 Minuten hatte er auf dem Intermediate benötigt. Lewis Hamilton war früh auf dem Slick gewechselt und landet 0,5 Sekunden dahinter.
Rote Flagge

Es gibt die rote Flagge! Stroll steht im Kiesbett bei Copse. Scheint aber, als wäre er nirgends eingeschlagen.
Mittelsektor noch nass

Lewis Hamilton kann in zwei Sektoren die absolute Bestzeit hinbringen. Im Mittelsektor allerdings ist die Strecke noch sehr nass und der Brite muss deutlich vom Gas gehen. Die Bestzeit bleibt so bei Valtteri Bottas.
Jetzt passiert noch was

Nach dem Hamilton vorgemacht hat, dass es geht, wird es jetzt noch einmal voll auf der Strecke und immer mehr Piloten trauen sich auf dem Soft auf die Strecke.
Neue beste Runde von Valtteri Bottas

Valtteri Bottas ist noch auf dem Inter, kann damit aber erst einmal die neue Bestzeit hinstellen. Eine 1:42.249 war der Finne gefahren. Doch wie lange hält die? Hamilton beginnt mit einer starken Sektorenbestzeit auf dem Soft.
Trockenreifen für Hamilton

Lewis Hamilton kommt an die Box und schraubt zum Ende tatsächlich noch mal den Soft ans Auto. Jetzt werden alle gespannt schauen, wie er damit zurechtkommt. Einige Stellen sind inzwischen komplett abgetrocknet, andere noch leicht feucht.
Auch andere Fahrer zeigen sich

Neben Hamilton zeigen sich jetzt auch andere Fahrer noch einmal auf der Strecke. Sainz, Bottas und Leclerc sind draußen.
Boxenfunk Lewis Hamilton

Das Team teilt Lewis Hamilton mit, dass der Wind in Kurve 15 wieder auffrischt. Inzwischen hat sich der Regen wieder größtenteils verzogen, viel Fahrbetrieb wird es aber wohl dennoch nicht mehr geben.
Hamilton fährt noch einmal

Lewis Hamilton fährt mit seinem Mercedes-Boliden noch einmal raus und sorgt dafür, dass die Fans noch was zu sehen bekommen. Er ist weiterhin auf dem Intermediate.
Viele Teams mit Updates

Williams, Haas, Mercedes und Alpine gehören zu denjenigen, die ihre Autos in Silverstone mit großen Upgrade-Paketen ausgestattet haben. Auch andere Teams haben kleinere Neuerungen mitgebracht. Die dürften sich jetzt wohl besonders über das Wetter ärgern, denn bei diesen Bedingungen kann man die Pakete wenig testen.
Ferrari mit den meisten Runden

Knapp 20 Minuten sind es noch im 1. Training, viel passieren dürfte darin nach dem aktuellen Stand wohl nicht. Die meisten Runden ist bislang Ferrari gefahren. Sainz kommt auf fünf Runden, Leclerc auf vier. Daneben hat auch Bottas fünf Runden gedreht. Viele waren allerdings nur für ein oder zwei Umrundungen auf der Strecke.
Es gibt wieder Regen

Jetzt fängt der Regen in Silverstone wieder an. Mit viel Fahrbetrieb ist im 1. Training wohl nicht mehr zu rechnen. Lewis Hamilton zeigt sich abseits seiner Box und winkt von der Boxenmauer den zahlreichen Zuschauern zu.
Alle in der Garage

Jetzt kehrt komplette Ruhe ein auf der Strecke. Das komplette Fahrerfeld ist zurück in der Boxengasse. Alle scheinen abzuwarten, wie sich die Bedingungen verändern.
Neun Fahrer mit einer Zeit

Angesichts der Mischverhältnisse ist der Andrang auf die Strecke niedrig. Eine Installationsrunde haben alle Piloten gefahren, eine Zeit gesetzt haben neun der 20 Fahrer. Die beste Zeit gab es von Sainz mit einer 1:42.967. Viel Aussagekraft hat das aber nicht.
Schumacher mit den ersten Runden

Mick Schumacher hat das Training inzwischen auch aufgenommen. Auf dem Intermediate konnte er eine 1:43.895 fahren, womit er derzeit Vierter ist. Knapp eine halbe Stunde dauert das Training noch.
Noch wenig los

Die Sonne kommt zwar immer mehr raus, doch die meisten Fahrer warten ab, bis die Strecke weiter abtrocknet, um dann wieder rauszufahren. Hamilton und Bottas drehen derzeit ihre Runden. Beide sind auf dem Intermediate.
Alfa Romeo fährt noch

Der Großteil steht inzwischen wieder in der Boxengasse. Einzig die beiden Alfa Romeo-Piloten sind gerade auf ihrer Runde.
Boxenfunk Carlos Sainz

Es wird sehr schnell trocken, ich komme an die Box", informiert Carlos Sainz. Scheint, als wäre der Inter nicht mehr der beste Reifen für diese Bedingungen und viele warten lieber, bis es weiter abtrocknet.
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Carlos Sainz fährt mehrere Runden am Stück und unterbietet jetzt die bisherige Bestzeit seines Teamkollegen. 1:42.967 Minuten hatte er benötigt.
Boxenfunk Pierre Gasly

"Wir erwarten keinen weiteren Regen", funkt man Pierre Gasly in sein Cockpit. Würde das zutreffen dürften wir im Training sicherlich auch noch die Slickreifen sehen.
Typische Mischverhältnisse

Dafür ist Silverstone bekannt: Nachdem das Training mit Regen begonnen hatte, lockert es jetzt auf und auch die Sonne lässt sich zwischenzeitlich blicken. Eine Zeit haben derzeit vier Fahrer auf dem Konto. Rausgefahren sind immerhin 16 der 20 Piloten.
Arbeiten am Schumacher-Auto

Während Sebastian Vettel jetzt auch rausgefahren ist, wird bei Mick Schumacher noch am Auto gearbeitet und der Haas-Pilot studiert Daten.
Wenig los

Angesichts der Bedingungen ist momentan wenig los auf der Strecke in Silverstone. Neben Charles Leclerc, der inzwischen zurück an der Box ist, hat noch niemand eine Rundenzeit gefahren. Die meisten Piloten kommen nur für ein paar Installationsrunden raus, ehe es dann wieder an die Box geht.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc hat seine Rundenzeit derweil verbessern können. 1:43.801 gab es von ihm in seiner letzten Umrundung. Lewis Hamilton ist seinerseits aus dem Boliden ausgestiegen.
Red Bull schickt Pérez raus

Sergio Pérez ist für Red Bull ebenfalls schon unterwegs und testet die Bedingungen auf der Strecke. Daneben sind auch die beiden Alpine auf dem Kurs.
Leclerc setzt die erste Runde

Charles Leclerc ist seinerseits auf der Strecke geblieben und sorgt jetzt für die erste gezeitete Runde im 1. Training. 1:44.769 Minuten hatte er für seine Runde benötigt.
Es geht direkt wieder an die Box

Der Regen wird pünktlich zum Start des Trainings mehr und so kommt es nicht zum großen Outing. Mercedes ist schon zurück an der Box, Carlos Sainz folgt.
Start 1. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Silverstone ist erfolgt. Die Mercedes sind rausgefahren und auch Ferrari ist schon unterwegs. Alle vier Fahrer sind auf dem Intermediate.
Das Wetter

Im Himmel über Silverstone zeigen sich einige dunkle Wolken und es tröpfelt. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt für die Session satte 100 Prozent. Die Streckentemperatur liegt bei 25 Grad, die Lufttemperatur beträgt 16 Grad.
Die Strecke

Der Silverstone Circuit nördlich von London ist seit der ersten Stunde im Programm der Formel 1 und gehört zu den Klassikern im Motorsport. Vor allem die vielen fließenden Kurvenkombinationen machen die 5,891 Kilometer in Silverstone zu einem Highlight. Die Abfolge Copse, Maggotts und Becketts, die mit mehr 250 km/h gefahren werden, verlangt von den Fahrern alles ab.
Gasly fährt auch 2023 für AlphaTauri

Es hat sich schon seit einiger Zeit angedeutet, nun ist es offiziell: AlphaTauri wird auch 2023 auf Pierre Gasly setzen. Der Franzose, der in seiner Formel-1-Karriere bislang dreimal auf das Podest fahren konnte verlängerte seinen Vertrag mit dem Schwesternteam von Red Bull in der vergangenen Woche. Noch auf der Suche sind andere Fahrer, darunter auch Sebastian Vettel und Mick Schumacher.
Was ist für deutsche Pilot möglich?

Sebastian Vettel blickt auf ein eher durchwachsendes Wochenende in Kanada zurück und nachdem das Qualifying im Regen nicht rund lief, sprang auch im Rennen kein Punkt heraus. Grundsätzlich aber scheint Aston Martin auf dem aufsteigenden Ast zu sein. Auf Punkte dürfte in Silverstone auch Mick Schumacher hoffen. In Kanada war der deutsche Haas-Pilot nah dran, wurde dann jedoch durch einen technischen Defekt ausgebremst.
Was kann Mercedes ausrichten?

Die große Frage ist einmal mehr, was Ferrari ausrichten kann. Lewis Hamilton hat bei seinem Heimspiel achtmal gewonnen und liebt die Strecke in Silverstone. Dieses Jahr dürfte es allerdings schwierig werden, erneut den Sieg einzufahren. Die Silberpfeile zeigten sich zwar zuletzt verbessert, doch reicht es schon, um mit Red Bull und Ferrari mitzuhalten? Noch scheint es aber viel Arbeit am Auto zu geben.
Verstappen kommt als WM-Führender

Nach einem holprigen Saisonstart hat sich das Blatt inzwischen zugunsten von Max Verstappen gewendet. Der Niederländer konnte fünf der letzten sechs Rennen gewinnen und führt inzwischen mit 46 Punkten Vorsprung die WM vor Teamkollege Sergio Pérez an. Charles Leclerc im Ferrari liegt 49 Zähler hinter Verstappen. In Silverstone wird es wohl das nächste Duell der beiden Topteams geben.
Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen zum Großen Preis von Großbritannien! Ab 14:00 Uhr gehen die Autos im 1. Training auf die Strecke.
Grand Prix von Großbritannien