Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
TeamsFahrer

Live-Ticker Formel 1 GP von Frankreich, Training 2, Saison 2022

Formel 1 Live-Ticker

Frankreich, Le Castellet 22.07.2022 17:00 - 18:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Sainz
55
Ferrari
1:39.009 
 
Leclerc
16
Ferrari
+ 0.101 
 
Verstappen
1
Red Bull
+ 0.550 
 
Russell
63
Mercedes
+ 0.764 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 0.990 
 
Norris
4
McLaren
+ 1.080 
 
Gasly
10
AlphaTauri
+ 1.379 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1.401 
 
Ricciardo
3
McLaren
+ 1.457 
 
10 
Perez
11
Red Bull
+ 1.533 
 
11 
Alonso
14
Alpine F1 Team
+ 1.732 
 
12 
Bottas
77
Alfa Romeo
+ 1.737 
 
13 
Vettel
5
Aston Martin
+ 1.893 
 
14 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 2.013 
 
15 
Stroll
18
Aston Martin
+ 2.068 
 
16 
Albon
23
Williams
+ 2.126 
 
17 
Zhou
24
Alfa Romeo
+ 2.127 
 
18 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 2.133 
 
19 
Schumacher
47
Haas F1
+ 2.668 
 
20 
Latifi
6
Williams
+ 2.885 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 11:44:51
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns für den heutigen Tag von der Formel 1 in Frankreich. Weiter geht es am morgigen Samstag mit dem 3. Training und dem Qualifying. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitagabend!
Ferrari hat die Nase vorne

Nach dem 2. Training scheint es so, als hätte auf einer Runde Ferrari die Nase in Frankreich vorne. Sainz und Leclerc konnten sich mit einem recht großen Vorsprung vor Verstappen rangieren. Auf dem Longrun allerdings sieht Ferrari dann schwächer aus im Vergleich zu Red Bull. Daneben konnte sich Mercedes hervortun und auch McLaren zeigte gute Trainingsleistungen. Sebastian Vettel war auf der schnellen Runde nur 13., fuhr aber einen stabilen Longrun. Nicht glücklich dürfte Mick Schumacher sein. Während Kevin Magnussen als Achter in den Top Ten liegt, musste Schumacher sein Training auf dem vorletzten Platz abschließen.
Ende 2. Training

Das 2. Training auf dem Circuit Paul Ricard ist beendet und es geht zurück an die Boxen. Hinter dem Top-Trio rangierten sich die Mercedes ein. George Russell war Vierter vor Lewis Hamilton. Lando Norris rangiert auf Platz sechs vor Pierre Gasly und Kevin Magnussen. Die Top Ten komplettieren Daniel Ricciardo und Sergio Pérez.
Carlos Sainz gewinnt das 2. Training des Frankreich Grand Prix

Die Zeit ist abgelaufen! Die beste Zeit im 2. Training konnte Carlos Sainz hinbringen, der 1:32.527 Minuten für seine Umrundung gebraucht hatte. Charles Leclerc war 0,1 Sekunden langsamer als sein Teamkollege. Max Verstappen musste sich bereits um 0,5 Sekunden Sainz geschlagen geben.
Boxenfunk George Russell

Russell wird über Funk mitgeteilt, dass sein Team einen "ziemlich hohen Verschleiß bei Leclerc" sehen kann. Der Monegasse ist auf seiner elften Runde auf dem Medium.
Strecke hat sich abgekühlt

Die Strecke hat sich über die Session um einige Grad abgekühlt. Es ist sechs Grad kühler als zu Beginn des Trainings. In den nächsten Tagen soll es deutlich heißer werden.
Vettel mit den meisten Runden

Die meisten Runden gedreht hat im 2. Training bisher Sebastian Vettel mit 22 Runden. Valtteri Bottas und Nicholas Latifi sind 21 Runden gefahren. Mick Schumacher 16.
Noch zehn Minuten

Das 2. Training geht in die finale Phase. Noch zehn Minuten stehen zur Verfügung. Die nutzen alle, um Longrun-Daten zu sammeln. Bei Ferrari sind beide Fahrer auf dem Medium. Verstappen ist gerade ebenfalls auf der mittleren Mischung rausgefahren. Mick Schumacher fährt auf dem Soft, nachdem er sich seinen Mediumsatz durch den Verbremser zerstört hatte.
Mercedes lauert

Mercedes ist beim Frankreich-Wochenende wieder in Lauerstellung auf Ferrari und Red Bull. George Russell liegt auf Platz vier, direkt dahinter folgt dann Lewis Hamilton. Auch McLaren macht einen guten Eindruck.
Pérez nur Zehnter

Sergio Pérez geht nach seiner ersten Softrunde auf den zehnten Platz nach vorne. Sicherlich nicht das Ergebnis, was er sich vorgestellt hat. Teamkollege Max Verstappen wird indes zurück in die Garage gerollt.
Zeit für Longruns

Sergio Pérez ist der Einzige, der noch mit frischen Soft unterwegs ist. Für alle anderen geht es jetzt auf die Longruns mit viel Sprit an Board. Große Veränderungen im Klassement sind damit nicht mehr zu erwarten.
Vettel jenseits der Top Ten

Sebastian Vettel ist inzwischen aus den Top Ten herausgerutscht. Der Heppenheimer ist aktuell Zwölfter. Mick Schumacher ist 19.
Boxenfunk Max Verstappen

"Ich habe wieder viel Untersteuern", berichtet Max Verstappen im Funk. "Im ersten Sektor."
Schumacher hadert

Während Kevin Magnussen als Fünfter weiterhin ordentlich dabei ist, hat Mick Schumacher auf dem Soft noch keine richtig gute Runde hinsetzen können. Er ist 17.
Verstappen bleibt dahinter

Auf seiner ersten fliegenden Runde muss sich Verstappen erst einmal geschlagen geben. Mit Verkehr auf seiner Runde bleibt er gut eine halbe Sekunde hinter Sainz zurück.
Verstappen mit Soft

Max Verstappen ist zurück auf der Strecke. Jetzt mit dem Soft. Bald werden wir also wissen, wie Red Bull im Vergleich zu Ferrari auf der weichsten Mischung aussieht.
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Carlos Sainz hat Leclerc an der Spitze wieder abgelöst und das sogar deutlich. 0,6 Sekunden hatte er dem Monegassen abgenommen.
Magnussen auf Platz drei

Bei Haas könnte es auch an diesem Wochenende gut laufen. Kevin Magnussen hat sich gerade auf Platz drei verbessern können.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Auf dem Soft kann sich Charles Leclerc ebenfalls verbessern. Er geht nach einer 1:33.136 um 0,186 Sekunden an Sainz vorbei.
Vettel auf Platz vier

Mit der weichsten Mischung geht es für Vettel nach vorne. An Sainz, Verstappen und Leclerc aber kommt der Deutsche nicht vorbei. Er reiht sich zunächst auf Platz vier ein. Viele müssen ihre Runden auf dem Soft aber noch fahren.
Vettel wieder draußen

Sebastian Vettel gehört zu den ersten Fahrern, die schon wieder auf der Strecke sind. Er ist jetzt auf dem Soft.
Es wird ruhiger

Auf der Strecke wird es wieder ruhiger. Viele sind derzeit zurück in der Box, um sich in Richtung der Qualifying-Simulation vorzubereiten.
Neue beste Runde von Carlos Sainz

Carlos Sainz ist erst spät rausgefahren und holt sich mit dem Soft die deutliche Bestzeit. Eine 1:33.322 steht zu Buche. 0,8 Sekunden beträgt der Vorsprung zu Verstappen, der aber den Medium fuhr.
Williams ordentlich dabei

Ordentlich laufen die ersten Trainingsminuten für Williams. Alex Albon liegt mit dem Medium aktuell auf dem sechsten Rang. Nicholas Latifi ist auf dem Hard 15.
Neue beste Runde von Max Verstappen

Max Verstappen setzt eine neue Rundenbestzeit mit einer 1:34.172. Hauchdünn kann er sich damit gegen Leclerc durchsetzen. Gerade einmal 0,010 Sekunden trennen die beiden Piloten.
Verstappen unterwegs

Inzwischen ist auch Max Verstappen unterwegs. Der Niederländer hat seine Outlap beendet und biegt mit dem Medium auf die erste schnelle Runde ab.
Verbremser von Schumacher

Mick Schumacher leistet sich einen dicken Verbremser in Kurve 11. Er kann weiterfahren, doch der Reifensatz dürfte hinüber sein.
Neue beste Runde von Charles Leclerc

Charles Leclerc ist mit seiner ersten fliegenden Runde durch und holt sich gleich einmal die Führung im 2. Training ab. Eine 1:34.182 konnte er hinbringen.
Neue beste Runde von George Russell

Und auch im letzten Sektor gibt es die absolute Bestzeit des Briten. Mit einer 1:34.810 geht es um 0,5 Sekunden an Magnussen vorbei. Leclerc ist auf der Outlap, Verstappen steht weiterhin in der Box.
Neue beste Runde von Kevin Magnussen

Es gibt einen Wechsel an der Spitze. Kevin Magnussen fährt auf dem Medium eine 1:35.386. Doch wie lange bleibt es dabei? George Russell hat schon zwei absolute Sektorenbestzeiten gefahren.
Vettel auf Platz zwölf

Sebastian Vettel indes liegt schon etwas zurück. Er ist momentan Zwölfter. Auch nicht zufrieden dürfte Lewis Hamilton sein. Nach mehreren Fehlern auf seiner ersten fliegenden Runde liegt er auf Position elf.
Schumacher auf der Drei

Während einige Fahrer noch in der Box stehen, hat sich Mick Schumacher auf der Strecke auf Platz drei verbessern. Vor ihm liegen die beiden Alpine von Alonso und Ocon.
Neue beste Runde von Fernando Alonso

Fernando Alonso ist der neue Spitzenreiter. 1:35.531 Minuten gibt es vom Spanier mit dem Mediumreifen. Die haben aktuell fast alle drauf. Ricciardo, Stroll und Latifi fahren den Hard.
Die ersten Rundenzeiten

Es gibt die ersten Rundenzeiten im 2. Training. Mick Schumacher hat eine 1:36.239 gesetzt. Dahinter folgen denn die beiden Alfa Romeo-Piloten.
Arbeiten am Leclerc-Auto

Während zwölf Fahrer inzwischen schon auf der Strecke sind, wird am Auto von Charles Leclerc noch geschraubt. Auch Max Verstappen ist noch nicht draußen. Er plaudert noch in seiner Box.
Start 2. Training

Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Le Castellet ist erfolgt. Erster Fahrer auf der Strecke ist Valtteri Bottas. Auch Sebastian Vettel und Mick Schumacher sind schon früh auf der Strecke.
Das Wetter

Es ist weiterhin kaum eine Wolke am Himmel zu sehen. Die Lufttemperatur liegt in Le Castellet aktuell bei gut 29 Grad. Die Strecke hat sich auf 56 Grad aufgewärmt. Da wird es wieder schwierig, die Reifen auf Temperatur zu bringen.
Hamilton wieder im Einsatz

Zurück im Cockpit wird im 2. Training Lewis Hamilton sein. Der Brite setzte im 1. Training aus und überließ sein Auto Formel-E-Weltmeister Nyck de Vries. Mercedes hat damit den ersten der zwei verpflichtenden Freitagstests mit einem Nachwuchsfahrer erledigt. Bei Alfa Romeo saß mit Robert Kubica ebenfalls ein Testfahrer in einem der Boliden, wenn der Pole auch nicht zum Nachwuchsprogramm zählt. Er lenkte das Auto von Valtteri Bottas.
Vettel und Schumacher verpassen Top Ten

Für Sebastian Vettel und Mick Schumacher beginnt das Frankreich-Wochenende mit Platzierungen jenseits der Top Ten. Vettel, der zunächst die harte Mischung fuhr und dann den Soft, kam auf den 14. Platz. Mick Schumacher war 16. geworden. Damit war der deutsche Youngster immerhin vor Teamkollege Magnussen gelandet.
Leclerc gewinnt 1. Training

Im 1. Training ging die Bestzeit an Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot fuhr eine 1:33.930 und platzierte sich mit 0,091 Sekunden Vorsprung knapp vor Max Verstappen. Der Niederländer hatte allerdings keine saubere Runde hingestellt, hätte also noch schneller fahren können. Carlos Sainz wurde Dritter. In seinem Fall wurde während der Session bekannt, dass es eine Platzstrafe von zehn Plätzen am Sonntag geben wird, da Antriebsteile getauscht werden. George Russell und Pierre Gasly folgen dahinter.
Herzlich willkommen!

Beim Grand Prix der Formel 1 in Frankreich steht der zweite Programmpunkt am Freitag an. Ab 17:00 Uhr haben die Teams und Fahrer noch einmal 60 Minuten Zeit, um an ihren Autos zu arbeiten und sich auf die Strecke einzuschießen.
Grand Prix von Frankreich