Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseRace to DubaiKalender
KalenderGeldranglisteErgebnisse

Live-Ticker Golf Ryder Cup, 3. Tag, Saison 2023

Ryder Cup 2023, 3. Tag

Marco Simone GCC, Guidonia Montecelio (Italien)01.10.2023
Europa
16.5
USA
11.5
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 01:32:08
Echte Ryder-Cup-Stimmung

Der Ryder Cup 2023 hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Die einzigartige Stimmung, zusätzlich befeuert durch kleine und große Auseinandersetzungen auf dem Platz ist im Golfsport einfach einzigartig. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Ausgabe und sagen bis dahin: Einen schönen Abend und bis demnächst auf den Greens der Welt!
Merkwürdiges Finish

Der Sieg von MacIntyre und das Tie von Lowry sorgten für klare Verhältnisse eines Wettkampfes, der schon zuvor ein etwas merkwürdiges Ende fand, als Rickie Fowler ein Loch an Tommy Fleetwood abschenkte und damit vorzeitig dafür sorgte, dass Team Europe als Sieger feststand.
Team Europe gewinnt

Der Ryder Cup 2023 in Rom geht an das Team Europe! Fünf Siege in den Singles machten den Triumph perfekt und so klar das Ergebnis von 16,5 zu 11,5 auch aussieht - es war extrem spannend am letzten Tag.
Lowry vs. Spieth

Der rollt knapp rechts vorbei und so ist der Ryder Cup 2023 mit einem Unentschieden zwischen Lowry und Spieth auch offiziell beendet.
Lowry vs. Spieth

Spieth nutzt diese Kulisse für einen Wunderputt aus 40 Metern, der beinahe noch im Loch landet. Unter lautem "Olé, olé" des vielleicht nicht mehr ausschließlich nüchternen Publikum schreitet Shane Lowry zu seinem Putt aus vier Metern.
Völkerwanderung zur 18

Nun gibt es nichts anderes mehr zu sehen als das Duell Lowry vs. Spieth und natürlich die Siegerehrung. Eine riesige Menge an Zuschauern pilgert zur 18.
Lowry vs. Spieth

Während Team Europe schon geschlossen jubelnd am Rand steht, spielt Shane Lowry sein Duell mit Jordan Spieth noch ordnungsgemäß zu Ende.
MacIntyre vs. Clark

Wyndham Clark gibt vorzeitig auf und so geht auch das nominell letzte Duell mit 2 Up an MacIntyre und Team Europe.
Fleetwood vs. Fowler

Fowler trifft mit dem zweiten Schlag nicht und so hat Fleetwood auch den Match-Winning Putt. Diesen lässt er sich aus kurzer Distanz nicht mehr nehmen und spart sich so die Laufdistanz zum 18. Loch.
Fleetwood vs. Fowler

Er kann es auch ohne HIlfe von Fowler! Auf der 17 prügelt Tommy Fleetwood den Ball vom Tee direkt an die Fahne, muss ihn gleich nur noch zum Birdie anhauchen.
Lowry vs. Spieth

Der Ire holt sich die 17 und bricht wieder aus wie ein Vulkan aus Emotionen. So trägt er das Duell gegen Spieth auf die 18 und ist gerade rechtzeitig zum ersten Mal in diesem Match in Führung!
Straka vs. Thomas

Im Schatten der Ereignisse auf der 16 muss sich Sepp Straka auf der 18 leider geschlagen geben und verliert so sein Match gegen Justin Thomas. Dennoch ein starkes Finish des Wieners, der das Duell bis auf den letzten Schauplatz getragen hat.
Darüber wird noch diskutiert werden

Ja, Fleetwood hatte noch einen Putt aus vielleicht 80 Zentimetern vor sich, Fowlers Putt wäre ungleich schwieriger gewesen, aber wieso man diesen Ball dann einfach wegschenkt, ist aus sportlicher Sicht und auch vor dem Hintergrund des Teamgeistes wirklich fragwürdig.
Fleetwood vs. Fowler

Fleetwood puttet zu kurz, aber Rickie Fowler gibt das Loch freiwillig ab und bringt damit Tommy Fleetwood in Front. So kann Fowler maximal noch ausgleichen und das ist damit der Ryder Cup Sieg für Team Europe!
Fleetwood vs. Fowler

Aus der Dropzone spielt Fowler die Fahne sehr gut an, hätte aber mit seinem Strafschlag im Gepäck direkt treffen müssen - die Tür für Tommy Fleetwood ist geöffnet!
Lowry vs. Spieth

Lowry trifft die Kante links vom Green und der Ball läuft den Hang herunter in eine ungünstige Lage. Spieth macht es ihm nach, liegt in ganz ähnlicher Position auf der 17.
Fleetwood vs. Fowler

Rickie Fowler haut den Ball ins Wasser. Die 16 ist nichts für schwache Nerven. Fleetwood trifft wenige Augenblicke später das Green.
Straka vs. Thomas

Der Annäherungsschlag von Straka landet im Bunker rechts vom Green. Der ist allerdings nicht besonders tief, also noch kein Beinbruch für den Österreicher - zumal auch Thomas aus dem Bunker angreifen muss - aus dem Fairwaybunker.
Lowry vs. Spieth

Lowry im Glück, denn Spieth chippt den Ball fast perfekt auf das 16. Loch. Er rollt nur einen Hauch rechts vorbei. All square, es geht auf die 17!
Lowry vs. Spieth

Jetzt öffnet sich wieder die Tür für Shane Lowry: Jordan Spieth muss aus dem Rough pitchen, bleibt aber hängen und landet wieder im tiefen Geläuf.
MacIntyre vs. Clark

Der Schotte muss aus kurzer Distanz nur eintippen und der Ball lippt links heraus. Damit schenkt er Wyndham Clark die 14 und schon steht es wieder Unentschieden im letzten Match.
Straka vs. Thomas

Der Österreicher splittet das Fairway, Thomas hat bei seinem Abschlag auf der 18 Probleme und landet im Rough. Sehen wir gleich die Entscheidung auf der letzten Bahn?
Höjgaard vs. Schauffele

Der Däne hatte sich früh in Front gebracht, Schauffele dann aber seine ganze Klasse ausgespielt. Auch wenn es ein insgesamt schwieriger Ryder Cup für den Amerikaner war, dieses Duell hat er früh und klar nach 16 Löchern für sich entschieden.
Straka vs. Thomas

Rechts vorbei! Der Ball von JT rollt rechts vorbei. Es geht für das Match Straka vs. Thomas noch auf die 18. Der Österreicher kann also mit einem Lochgewinn auf der letzten Bahn den Ryder Cup für Team Europe holen!
Straka vs. Thomas

Sepp Straka puttet aus großer Distanz ein wenig zu verhalten. Damit hat Justin Thomas aus etwa drei Metern Entfernung die Gelegenheit, das Match für sich einzutüten.
Lowry vs. Spieth

Jordan Spieth zerstört hier vorerst die Träume von Shane Lowry mit einem phantastischen Putt. Dabei war der Ire vorher sogar zu seinem Schlag gejoggt, so sehr wollte er sein Momentum mitnehmen. Spieth ist wieder 1 up.
Amerikaner wollen Historisches

Übrigens ist noch nie ein Team bei einem Ryder Cup aus einem so großen Rückstand zurückgekommen, wie es heute der Fall wäre, wenn die Amerikaner noch das Ruder herumreißen könnten.
Europa muss es nur durchbringen

Wir erinnern uns: Team Europe braucht nur noch einen halben Punkt zum Gewinn des Ryder Cup 2023. Aktuell liegen Fleetwood und MacIntyre jeweils 1 up, Lowry gegen Spieth unentschieden. Die Amerikaner führen ihrerseits zwei Duelle an.
Straka vs. Thomas

Ein Riesending von Sepp Straka! An der 16 chippt er das Spielgerät aus dem Rough mit dem perfekten Landepunkt direkt rein. Stimmungseskalation auf der Tribüne! Der Österreicher verkürzt auf 1 down.
Lowry vs. Spieth

Der emotionale Leader Shane Lowry macht Alarm! Wieder jubelt er mit vollem Körpereinsatz nach seinem Birdie-Putt auf der 14. Er gleicht das Duell mit Jordan Spieth aus!
Fitzpatrick vs. Homa

Max Homa behält die Nerven und puttet aus 50 Zentimetern zum Gleichstand an der 18 und damit zum Matchgewinn gegen Matt Fitzpatrick. Ein irres Duell, dass trotz Penalty Drop noch ein gutes Ende für den Amerikaner hat.
Fitzpatrick vs. Homa

Fitzpatricks Putt geht aus etwa zwei Metern knapp rechts am Loch vorbei. Homa kann nun seinerseits das Match für sich entscheiden.
Fitzpatrick vs. Homa

Kein Free Drop und damit ein zwingendes Up and Down für Homa. Und wie er das spielt, der Ball läuft nur einen Hauch rechts am Loch vorbei. Fitzpatrick hat nun die Chance zum Lochgewinn - das wäre der halbe Punkt für Europa!
Fitzpatrick vs. Homa

Unübersichtliche Lage bei Max Homa. Sein Ball liegt vor dem Bunker aber anscheinend ist da ein Kabel oder ähnliches im Weg. Er nimmt den Ball noch einmal auf und bekommt ein Free Drop. Noch ist nicht ganz klar, wie die Situation gewertet wird, die - und das nur mal so am Rande - den gesamten Ryder Cup entscheiden könnte.
Höjgaard vs. Schauffele

Kurzer Putt für Höjgaard, großer Armschwung als Jubel: Der Däne verkürzt noch einmal gegen Schauffele und liegt nun noch 1 Loch hinten. Vier sind noch zu spielen in diesem Match.
Fitzpatrick vs. Homa

Aus dem Rough spielt Fitzpatrick den Ball schön in Richtung Fahne, vermeidet das Gefälle auf der linken Seite und hält so noch seinen Fuß in der Tür.
Fitzpatrick vs. Homa

Ein weiteres Duell ist auf der 18 angekommen. Max Homa hat ein Loch Vorteil - der halbe Punkt würde Fitzpatrick aber zum Matchwinner für Team Europe machen.
Macintyre vs. Clark

Der Amerikaner puttet aus kurzer DistaNunz vorbei und schenkt Gegner Macintyre Loch Nummer 11. 2 Up für die Europäer in diesem letzten Match.
Hatton vs. Harman

Hattons Ball läuft ganz knapp am Loch vorbei: Die Chance für Harman! Aber der puttet aus zwei Metern knapp vorbei. Riesenjubel bei Tyrrell Hatton, der eine ganz starke Runde hinter sich weiß. Das ist zudem der 14. Punkt für Team Europe.
Lowry vs. Spieth

Ein unglaublicher Putt von Lowry, dessen Ball von der Greenkante weit auf das Loch zuläuft und dann links auslippt. Meine Güte!
Fitzpatrick vs. Homa

Der Mitteldistanz-Birdie-Putt von Fitzpatrick hat nicht die richtige Linie und läuft rechts vorbei. Homa kann zum Matchgewinn putten aber liegt seinerzeit wenige Zentimeter links daneben.
Wer kann es richten?

Harman verkürzt gegen Hatton und ansonsten gibt es nur noch zwei weitere europäische Führungen. Wir brauchen einen Sieg und ein Remis für den Gesamtsieg, also bitte mal ein bisschen am Hahn drehen, die Herren!
Fitzpatrick vs. Homa

Der nächste Patzer von Homa, der den kurzen Putt liegenlässt und so nur 1 up auf die 17 geht. Da hatte Matt Fitzpatrick aber zwei Mal richtig großes Glück.
McIlroy vs. Burns

Burns muss angreifen, liegt zwei Löcher zurück und puttet mit zu viel Feuer. Der Ball springt über die Lochkante und beendet so das Match zu Gunsten McIlroys und Team Europe.
Fitzpatrick vs. Homa

Platsch zum Zweiten! Homa hätte das ganze jetzt ruhig angehen lassen können und nur auf Position spielen - aber nein, er zieht durch und landet ebenfalls im Wasser. Das kann in der Endabrechnung ein sehr teurer Strategiefehler werden.
Fitzpatrick vs. Homa

Platsch! Matt Fitzpatrick will attackieren in diesem Duell, denn die Europäer bräuchten hier noch irgendwo zumindest ein Tie. Der Ball landet auf der 16 aber im Wasser und eröffnet Homa die Chance, hier sogar verhalten anzugehen.
Rose vs. Cantlay

Der erste Matchgewinn des Tages kommt ausgerechnet vom Polarisator Patrick Cantlay. Völlig mützenlos puttet er aus der Mitteldistanz zum Loch- und damit Matchgewinn. Rose hat gekämpft, aber kam zu spät zurück in dieses Match.
Straka vs. Thomas

Der Wiener hatte vorhin erst sein erstes Loch gewonnen, dann schiebt er gerade aus zwei Metern einen relativ einfachen Putt links am Loch vorbei. Damit fällt er wieder auf 2 down gegen JT zurück.
Rose vs. Cantlay

Über die rechte Seite rollt Cantlays Abschlag überraschend weit in Richtung Loch, nachdem er noch die richtige Welle mitgenommen hat. Auch der Amerikaner kann sein Match vorzeitig entscheiden, wenn er Justin Rose die 17 abnimmt.
Kommt jetzt die Entscheidung?

McIlroy und Hatton können jeweils ihre Duelle nun vorzeitig gewinnen. Für Rory reicht auf der 16 ein Tie, Hatton kann auf der 15 mit einem Lochgewinn vorzeitig das Match beenden. Dann würde auch nur noch ein halber Punkt für Team Europe fehlen!
Rose vs. Cantlay

Aus einem Meter Entfernung schiebt aber Cantlay zum Ausgleich ein und so geht es mit einem Loch Differenz nun auf die 17.
Rose vs. Cantlay

Der Amerikaner setzt Rose mit einem guten langen Annäherungsputt unter Druck. Aber der Brite liest das Green aus fünf Metern perfekt, legt genau das richtige Tempo rein und locht ein. Rose lässt sich einfach nicht ausknocken!
Rose vs. Cantlay

Das Auf und Ab der Gefühle geht weiter: Das dritte Birdie auf den letzten vier Löchern lässt Rose bis auf ein Loch herankommen. Drei sind noch zu spielen im vielleicht lautesten Match des heutigen Tages.
Fleetwood vs. Fowler

Ein Eagle-Chip aus dem Bunker für Tommy Fleetwood! So einfach kann dieses Golfspiel sein, wenn man den Ball nur richtig trifft. Damit übernimmt der Brite zum dritten Mal in diesem Match die Führung. Ob es letztlich noch darauf ankommt?
Rahm vs. Scheffler

Ein toller Chip von Scheffler - aber nicht toll genug, denn der Ball biegt vor dem Loch noch entscheidend rechts ab. Damit endet das Duell des Weltranglistendritten gegen den Weltranglistenersten mit einem Remis.
Rahm vs. Scheffler

Unglaublich und beinahe die Golf-Sensation des Wochenendes! Rahms Putt läuft und läuft aus sicher 30 Metern, bleibt dann 10 Zentimeter links vom Ziel liegen. Dennoch hat er die große Chance gewahrt zum Ausgleich von Match 1, denn Scheffler muss ja aus schwieriger Lage chippen.
Rahm vs. Scheffler

Mäßiges Up and Down von Scottie Scheffler. Aus dem Semi-Rough platziert er den Ball zwar grundsätzlich gut auf dem Green, doch er hat zu viel Speed und rollt darüber hinaus. Am Abhang zum Wasser bleibt er schließlich im hohen Gras hängen. Doch noch eine Chance für Rahm zumindest den Ausgleich zu erspielen.
McIlroy vs Burns

Der lange Putt von Rory touchiert die Fahne, prallt aber zu weit ab. Mit 3 Löchern in Front möchte der Nordire nun die Entscheidung erzwingen.
Fitzpatrick vs. Homa

Matt Fitzpatrick im Glück, weil Max Homa aus weniger als einem Meter rechts vorbeischiebt und den Duellscore somit nicht verbessern kann.
Rahm vs. Scheffler

Rahm bringt seinen Ball von der Fairway-Mitte aus auf der Grün, allerdings relativ weit vorn und mit ordentlichem Abstand von der Fahne, aber - und darum geht es - in besserer Position als Scheffler.
Rahm vs. Scheffler

Das erste Duell des Tages geht auf die 18 und Jon Rahm liegt einen Schlag hinten gegen Scottie Scheffler. Es ging knapp vier Stunden lang hin und her und nun geht es um die Entscheidung. Scheffler muss mit dem Rescue aus dem Semi-Rough arbeiten und landet erneut in selbigem. Dabei ist ihm sogar das Glück hold, denn der Ball liegt nur zwei Meter vor dem Bunker.
Viel rot in der Übersicht

Die amerikanischen Spieler sind rot markiert im Duellboard, die europäischen Akteure blau. Und aktuell ist da ziemlich viel rot zu sehen: In sechs Duellen sind die US-Golfer derzeit in Führung, Europa nur in drei Matches. Genau drei bräuchte Team Europe noch für den Gesamtsieg.
Rose vs. Cantlay

Erst hatte Justin Rose auf der 13 verkürzt, nach der 14, die ziemlich verkrampft gespielt wurde, liegt er nun aber wieder 2 Down. Patrick Cantlay scheint allen Beschimpfungen gegenüber immun, spielt seinen Stiefel eiskalt herunter.
Hovland vs. Morikawa

Aus drei Metern puttet Morikawa ziemlich deutlich rechts vorbei und dreht sich auch sofort nach seinem Ballkontakt ab. Damit schenkt er Hovland das Loch und auch das Match. Das erste von vier nötigen Matches ist damit also schon im Sack für Team Europe.
Hovland vs. Morikawa

Hovland puttet zum Matchgewinn gegen Morikawa, der Ball gerät aber 30 Zentimeter zu kurz. Morikawa muss seinerseits nun lochen um die Tür offen zu halten.
Rahm vs. Scheffler

Erneut schwierige Position für Jon Rahm, der aus dem Rough in Hanglage chippen muss und den Ball wunderbar weich auf das Green legt. Es wird wohl beim 1 down bleiben bevor das erste Match auf die 17 geht.
Aberg vs. Koepka

Und auch Aberg lebt noch: Mit einem feinen Eagle-Putt holt sich der Schwede auf der 9 endlich seinen ersten Lochgewinn und verkürzt auf 2 Down. Wyndham Clark und leider auch Sepp Straka sind als einzige Spieler noch ohne Lochgewinn.
Rose vs. Cantlay

Birdie-Birdie für Justin Rose und damit auch zwei Lochgewinne für den bis eben weitgehend abgemeldeten Briten. Nach 13 Löchern liegt er nur noch 1 Down. Im emotional aufgeladenen Duell mit Patrick Cantlay ist das Publikum spätestens jetzt hellwach.
Hovland vs. Morikawa

Hovland puttet auf Sicherheit und gibt Morikawa so eine Chance. Der junge Amerikaner puttet mit Fortune durch den gezogenen Slope zum Lochgewinn und bleibt "am Leben". Vier Löcher vor dem Ende liegt er drei Löcher zurück.
Rose vs. Cantlay

Endlich kann Justin Rose auch mal punkten und die Emotionen brechen nach dem erfolgreichen Putt auf der 12 auch sehenswert aus ihm heraus. Er verkürzt auf zwei Löcher Rückstand und meldet sich in diesem bislang einseitigen Match zurück.
MacIntyre vs. Clark

Was für eine stabile Performance von Robbie MacIntyre, der mit einem langen Putt schon auf 3 Up stellen kann. Nach 5 Löchern wirkt er ein wenig wie die Lebensversicherung der Europäer. Falls die Entscheidung nicht schon gefallen sein sollte, kann man bisher auf den jungen Schotten bauen.
Rahm vs. Scheffler

Der Putt von Jon Rahm hat zu wenig Speed und kurvt zu früh nach links. Nachdem er die 14 an Scheffler abgeben musste, kann er nun maximal noch Par spielen.
Hatton vs. Harman

Das sah nach einem sicheren Lochgewinn für Tyrrell Hatton aus, aber Brian Harman gefällt sich in der Verfolgerrolle. Sein Chip hat den richtigen Bounce und läuft ins Ziel zum geteilten Loch.
McIlroy vs. Burns

Burns puttet auf der 11 zu Birdie, aber der Ball rollt über die linke Lochkante vorbei. Das öffnet die Tür für den Nordiren, der das Loch eintütet und auf 4 Up stellt.
Lowry vs. Spieth

Der Ire jubelt mit vollem Körpereinsatz an der 6, denn bislang fand er gar nicht statt im Duell mit Jordan Spieth. Lowry verkürzt auf zwei Löcher Rückstand und versucht aktiv das Publikum hinter sich zu bringen.
Hatton vs. Harman

Brian Harman schnappt sich zum Ende der Front Nine noch ein Loch und verkürzt auf ein Loch Rückstand. Hatton spielt zwar solide, attackierte aber aus komfortabler Führung zu wenig. Jetzt muss er den Schalter umlegen.
Hovland vs. Morikawa

Dagegen schnappt sich Viktor Hovland das nächste Birdie für Team Europe und stellt auf 4 Up. Und das nach 12 gespielten Löchern - es sieht nach einem Matchgewinn für die Europäer aus.
Rose vs. Cantlay

Diese Partie ist wohl weitgehend gegessen, denn Patrick Cantlay wackelt so gut wie gar nicht und holt sich mit seinem dritten Birdie auch das dritte Loch. Rose ist einer von vier Golfern, die noch gar kein Loch holen konnten.
Wer macht Hoffnung?

Während die späten Duelle also ziemlich unter amerikanischer Kontrolle stehen, müssen die Europäer auf die frühen Spieler hoffen. Hovland und McIlroy sind jeweils 3 Up, Hatton gegen einen sich aufbäumenden Harman mit 2 Matches in Front. Ron Rahm führt nach 13 Löchern mit einem Match gegen Scottie Scheffler. Diese vier Matches würden für den Gesamtsieg reichen.
Aberg vs. Koepka

Der Schwede bekommt leider eine ziemliche Abreibung von Brooks Koepka, der hier die Abschläge wie ein Wilder auf die Fairways prügelt und von den Schwächen seines Gegners profitiert. Zwei seiner drei Matchgewinne konnte Koepka mit Par holen.
Höjgaar vs. Schauffele

Der Däne lag 2 Up, dann kam Xander Schauffele mit Birdie-Birdie zurück und glich innerhalb von Minuten aus. Die späten Duelle gehen momentan alle klar in Richtung Team USA.
Rahm vs. Scheffler

Rahm tippt ein, Scheffler verzieht seinen kurzen Putt und fällt nach zwischenzeitlicher Führung nun wieder zurück.
Rose vs. Cantlay

Mit dem Finger am Mund und auf einen lautstarken amerikanischen Zuschauer zeigend will Justin Rose zeigen, dass er im Duell mit Patrick Cantlay nicht zurückstecken wird, egal, wie sehr man ihn vielleicht provoziert. Gleichzeitig muss Cantlay weiterhin mit - sagen wir mal "Skepsis" - aus dem Publikum leben, führt aber nach kurzem Putt weiterhin mit 2 Up.
Rahm vs. Scheffler

Scottie Scheffler kontert unbeeindruckt, liegt nur wenige Zentimeter neben Rahms Ball. Das Duell wird wohl auf der 18 entschieden, so wie die beiden sich hier duellieren.
Rahm vs. Scheffler

Jon Rahm wittert Morgenluft, haut seinen Abschlag auf der 13 mit dem perfekten Backspin auf das Green. Den Ball muss er gleich nur noch antippen.
Rahm vs. Scheffler

Als hätte sich Scottie Scheffler auf dem Grün der 12 verlesen, rollt sein Putt doch ziemlich klar am Ziel vorbei. Rahm kann den Fehler nutzen und stellt mit Birdie wieder auf Unentschieden.
Fitzpatrick vs. Homa

Homa legt mit Birdie auf der 8 vor und Fitzpatrick, der bisher spektakulär aber eher unbeständig spielt, kann nicht kontern. Ausgleich des Amerikaners.
Hovland vs. Morikawa

Der nächste unfassbare Putt von Viktor Hovland, der knapp 20 Meter und bergauf putten muss. Der Ball bleibt dann vielleicht 20 Zentimeter vor dem Loch liegen. Morikawa muss erstmal vorlegen.
McIlroy vs. Burns

Und der macht den Eagle-Putt auch noch. Was für ein irres Duell der beiden Klassegolfer. Rory hatte auf der Front Nine zumeist die Nase vorn, Burns wirkte zwischendurch völlig von der Rolle, ist aber spätestens auf der 8 und 9 erwacht.
McIlroy vs. Burns

Der Eagle-Versuch von McIlroy gerät etwas zu kurz. Sam Burns kann seinerseits mit einem Eagle-Putt das Loch für sich entscheiden. Dies nur als kleiner Beleg für das Niveau, was wir heute zu sehen bekommen.
Das Momentum dreht sich

Während die Europäer mit ganz viel Rückenwind in den Tag gestartet sind, dreht sich das Momentum aktuell ganz gewaltig. Die Amerikaner sind am Drücker, führen mittlerweile in fünf Matches und konnten in weiteren verkürzen.
Rahm vs. Scheffler

Jon Rahm muss bergauf Putten und kriegt den Ball einfach nicht über den Wall. Scottie Scheffler hat dann zwei Putts zum Sieg und macht es eiskalt einfach schon mit dem ersten aus circa fünf Metern. Damit geht er im ersten Match in Front.
Straka vs. Thomas

Justin Thomas jubelt mit richtig Adrenalin, gleicht den Superputt von Straka aus und heizt das Publikum weiter an, indem er seinen Schläger im Stile eines "Mic-Drops" fallenlässt. So macht man sich nicht direkt beliebt, aber laut ist es bei diesem Match allemal.
Straka vs. Thomas

Ein Big-Putt von Sepp Straka auf der 4, wo sein Ball nach dem Abschlag gar nicht mal so gut lag. Bergauf aus guten zehn Metern versenkt Straka aber nervenstark. Thomas kann aber noch gleichziehen.
Alle Duelle unterwegs

Vor wenigen Minuten haben auch Robbie MacIntyre und Wyndham Clark aufgeteet und somit sind alle 12 Duelle auf dem Kurs. Im Moment ist es wieder richtig spannend geworden, die Europäer führen in fünf Duellen, die Amerikaner in vier.
Hatton vs. Harman

Tyrrell Hatton ist weiterhin in bestechender Tagesform, führt Brian Harman zeitweise geradezu vor. Zwar hatte er Loch 5 verloren, auf der 6 ist er gleich wieder da und locht aus drei Metern zu Birdie. Harman hat Glück, sein Ball zögert an der Lochkante kurz und fällt dann doch - ebenfalls zu Birdie.
Fitzpatrick vs. Homa

Matt Fitzpatrick setzt seinen Long-Putt rechts vom Loch an und der Ball läuft im langen Slope letztlich einen Hauch links vorbei. Er ist momentan 1 Up.
Rahm vs. Scheffler

Jon Rahm steht halb im Bach, sein Ball in schwieriger Hanglage und was macht der Spanier? Der pitcht den Ball auf das Green, als sei nichts gewesen. Unfassbar!
Rahm vs. Scheffler

Auf dem ersten Par 5 der Runde, Loch Nummer 9, kann Scottie Scheffler sich den Ball gut zurechtlegen und bleibt auch auf dem Green ruhig. Birdie und der Lochgewinn für den Amerikaner, der nun wieder gleichzieht.
Höjgaard vs. Schauffele

Der Däne Nicolai Höjgaard wäre gegen Xander Schauffele nicht unbedingt die erste Wahl auf vielen Tippscheinen. Aber wie das heute nun mal so läuft, holt auch er sich das Birdie auf der 1 und geht mit einem Loch gegenüber dem großen Namen in Front.
9 Paarungen unterwegs

Von den 9 Paarungen, die derzeit unterwegs sind, ist nur eine noch unentschieden, bei zweien führen die Amerikaner und bei den restlichen sechs ist Europa in Front, teils mit zwei und im Falle von Hatton sogar mit drei Schlägen.
Hovland vs. Morikawa

Collin Morikawa spielt aggressiv auf, Hovland versucht strategisch zu spielen und hat dann den längeren Putt zum Ausgleich, bleibt aber zu kurz. Der Amerikaner kann verkürzen und dem Norweger zumindest etwas Wind aus den Segeln nehmen.
Amerikanische Putt-Schwäche

Die Amerikaner sind vor allem auf den Greens völlig unterlegen. Da fällt eigentlich gar nichts. Und die Europäer machen von Anfang an Dampf, putten extrem präzise.
Hatton vs. Harman

Hatton spielt irrsinnig gutes Golf, nutzt die ungewohnten Fehler von Brian Harman gnadenlos aus. Auch auf der 4, bei dem eben erwähnten Highlight-Schlag von Harman, kann Hatton punkten und stellt schon auf 3 Up. Eigentlich hatte Hatton noch keinen einzigen Schlag, der nicht genau nach Plan lief.
Hatton vs. Harman

Aus dem tiefsten Gemüse schlägt Open-Sieger Brian Harman den Ball fast an die Fahne. Ein echter Highlight-Schlag! Und dennoch ist Tyrrell Hatton nach 3 Löchern 2 Up, denn der lässt sich hier von gar nichts beeindrucken!
McIlroy vs. Burns

Wieder ein ganz souveränes Loch von Rory McIlroy, der sich einen kurzen Birdie-Putt zurechtlegt und kompromisslos einlocht. Burns bleibt erneut das Nachsehen.
Hovland vs. Morikawa

Was für ein Monster-Putt von Hovland! Der Ball läuft aus schwieriger Green-Lage mit langer Linkskurve ins Ziel. Druck für Morikawa, der sich aber auch nach dem tosenden Jubel des europäischen Lagers die Butter nicht vom Brot nehmen lässt und aus knapp anderthalb Metern zum Remis puttet.
Straka ist unterwegs

Für die mitteleuropäischen Golffreunde eine wichtige Info: Auch Sepp Straka ist mittlerweile unterwegs. Der Wiener tritt gegen Justin Thomas an.
Aberg vs. Koepka

Vielleicht ist das der Startschuss zur Aufholjagd der Amerikaner: Brooks Koepka geling als erstem US-Golfer das Birdie zum Auftakt und er geht gegenüber dem Schweden Aberg, der sein Bogey durchspielt, mit 1 Up in Front.
McIlroy vs. Burns

Endlich kann Sam Burns sich mal freispielen und Rory McIlroy ein Loch abnehmen. Das Par 3 erwischt er vom Tee aus schon sehr gut und schiebt dann zur Verkürzung ein. Par reicht Rory so nicht.
Hovland vs. Morikawa

Collin Morikawa hat große Probleme, kommt eigentlich gar nicht erst auf den Greens an und nimmt auch an der 6 seinen Ball vorzeitig auf. Damit geht Viktor Hovland schon 3 Up.
McIlroy vs. Burns

Das war nur folgerichtig: McIlroy puttet entspannt zu Par, nachdem er sich mit einem geradezu perfekten Pitch in Position gebracht hatte. Sam Burns war auf der 3 mehr im Unterholz unterwegs als auf dem Fairway. 2 Up für Rory!
Fünf europäische Führungen

Während mit Ludvig Aberg und Brooks Koepka das nächste Duell an den Start geht, blicken wir kurz auf die Standings. Wir haben fünf europäische Führungen und nur eine für Team USA - ausgerechnet der "Publikumsliebling" Patrick Cantlay liegt gegen Justin Rose in Front.
Hatton vs. Harman

Tyrrell Hatton reiht sich ein und eröffnet den Tag ebenfalls mit Birdie und dem 1 Up gegenüber Brian Harman. Die Europäer sind fokussiert, motiviert und wirken wie ein echtes Team.
Rahm vs. Scheffler

Jon Rahm will den nächsten Punkt, der gut temperierte Ball geht aber einen Hauch rechts vorbei. Durch seinen Tip-In eröffnet sich die Chance für Scheffler, der aus einem Meter gewohnt ruhig einschiebt und verkürzen kann.
Hovland vs. Morikawa

Viktor Hovland muss aus etwa drei Metern putten, ist aber ein bisschen zu defensiv. Es war die nächste Chance zur Score-Korrektur, aber der Ball bleibt doch etwa 30 Zentimeter vor dem Ziel liegen.
McIlroy vs. Burns

Unglaublicher Annäherungsschlag von Rory McIlroy, der den Ball auf dem Green der 3 mit dem perfekten Spin auf dem Plateau unterbringt. Sam Burns, der wiederholt Probleme vom Tee hatte, arbeitet sich durch das Gestrüpp und kann nur zusehen, wie McIlroy ihm gleich den nächsten Schlag abnimmt.
Rahm vs. Scheffler

Wieder so ein feiner Approach von Rahm, der den Ball mit genügend Backspin quasi tot hinter den Pin legt. Scheffler erreicht auch das Green aber hat gleich den schwierigeren Putt vor der Brust.
Hovland vs. Morikawa

Und Viktor Hovland macht es ihm auf der 4 nach, nutzt einen Patzer von Morikawa und puttet zu Par. Auch hier geht es 2 Up für Team Europe.
Rahm vs. Scheffler

Zwei Löcher in Folge gehen an Jon Rahm, der hier in seiner Anführerrolle für die Europäer richtig aufgeht. Die geballte Faust zur Tribüne, lauter Jubel - nehmt das, Team USA!
Hatton vs. Harman

Harmans Abschlag auf der 1 kriegt einen unglücklichen Bounce und landet im Rough. Tyrrell Hatton, der seine beiden bisherigen Duelle bei diesem Ryder Cup verloren hat, landet im Semi-Rough.
Wenn jetzt Ende wäre

Beim aktuellen Spielstand der bisherigen fünf Duelle wäre der Ryder Cup bereits für die Europäer gewonnen. 14,5 Siege Punkte reichen und die haben wir virtuell derzeit.
Fitzpatrick vs. Homa

Homa überzieht ein wenig vor dem Green und sein Ball nimmt die komplette Abfahrt. Gleich die nächste Chance für Team Europe, denn Fitzpatrick hat den einfachen Putt vor sich - und trifft!
Jetzt geht es rund

Hovland sichert sich ein 1 Up mit feinem Putt, kurz zuvor hatte sich Cantlay mit einem erstklassigen Long-Putt die erste Tagesführung eines Amerikaners am heutigen Tag gesichtert.
Rahm vs. Scheffler

Schade, Rahms Putt läuft zielstrebig und verhungert dann kurz vor dem Loch. Nach dem Tip-In schiebt Scheffler dann einen Putt aus einem Meter rechts vorbei und fällt völlig überraschend wieder zurück.
Fitzpatrick vs. Homa

Fitzpatrick, der gestern endlich seinen ersten individuellen Sieg beim Ryder Cup erringen konnte, startet stark, erwischt einen wunderbaren Abschlag. Währenddessen hat einige hundert Meter weiter gerade Rory McIlroy auf 1 Up gestellt. Vorteil Europa!
Fitzpatrick vs. Homa

Das übliche Spiel aus Buh-Rufen und Jubel am ersten Tee: Matt Fitzpatrick für Team Europe und Max Homa für die USA gehen an den Start.
Hovland vs. Morikawa

Collin Morikawa schlägt seinen Ball auf der 3 in ein ziemlich unübersichtliches Rough. Das könnte sich als Chance für Hovland erweisen, der sich bisher zumindest schadlos hält.
Rahm vs. Scheffler

An der 3 kann Scheffler mit hervorragendem Kurzspiel wieder ausgleichen. Seit Loch 1 spielt der Amerikaner im Verfolgermodus und attackiert gnadenlos. Tolles Duell!
Rose vs. Cantlay

Das wahrscheinlich lauteste Duell schließt das erste Loch mit geteilter Wertung ab. Bisher also nur Bewegung im Duell Rahm vs. Scheffler.
McIlroy vs. Burns

Burns go-t auch, allerdings gleich mal ins Publikum, wo nämlich sein Abschlag gelandet ist. McIlroy trifft das Fairway und winkt ins Publikum. Da dürfte es nun ein paar Getränke geben in den zwölf Minuten bis zum nächsten Duell.
McIlroy vs. Burns

Wieder Gesang, wieder Stimmung: Teils verkleidete Fans begleiten Sam Burns und Rory McIlroy bei der Vorstellung lautstark. Rory will bei seinem persönlichen siebten Ryder Cup richtig für Alarm sorgen, spätestens seit dem eben erwähnten Zwischenfall. Aber auch die Amerikaner sind nicht ganz still und geben mit "Let's go Burnsey" Gas!
Lasst die Mützen fliegen

Patrick Cantlay erwartet heute ein Spießrutenlauf aus Mützen. Die Zuschauer schwenken ihre Kopfbedeckungen, wo er nur hinsieht. Nachdem er angeblich Prämien für seine Teilnahme gefordert haben soll und sich zudem geweigert haben soll, die offizielle Mütze zu tragen, ist er bei den Zuschauern unten durch. Mal von einem beinahe handfesten Streit seines Caddies mit Rory McIlroy gestern abend abgesehen, als Ersterer mit seiner Mütze bei dem Putt des Nordiren herumtanzte. Mützen sind DAS Thema beim Ryder Cup 2023.
Rose vs. Cantlay

Patrick Cantlay, der sich spätestens nach dem gestrigen "Hatgate" hier keine Freunde mehr machen wird, verzieht seinen ersten Abschlag einigermaßen. Justin Rose splittet das Green und wird bejubelt, als hätte er die Einkommenssteuer für alle Bürger Europas übernommen.
Hovland vs. Morikawa

Oh war das knapp! Hovlands Putt läuft am Schnürchen aber dann doch wenige Zentimeter am Loch vorbei. Er verpasst die Birdie-Chance und die Gelegenheit, weiter Druck auf das US-Team zu machen.
Rahm vs. Scheffler

Der Spanier ist bei der Annäherung an die zweite Fahne vorsichtig, aber strategisch: Sein Ball liegt an der vorderen Grünseite, womit er das abfallende Geläuf vermeidet. Scheffler setzt zum Konter an und geht ins Risiko. Rechts vom Pin landet er in höchst aussichtsreicher Position. Matchplay vom Allerfeinsten!
Hovland vs. Morikawa

Morikawa eröffnet mit einem guten Abschlag, Hovland antwortet mit einem nahezu perfekten Drive. Europa ist schon jetzt am Drücker!
Rahm vs. Scheffler

Ganz feiner Putt von Rahm, der sich wohlig ins Slope legt und die Rechtskurve zum Loch nimmt und dem Spanier das Birdie besorgt. 1 Up gegenüber Scheffler, der nur Par spielen kann.
Rahm vs. Scheffler

Rahm und Scheffler landen beide mit dem zweiten Schlag auf dem Green, der Spanier ist minimal besser positioniert. Derweil machen sich Viktor Hovland und Collin Morikawa bereit.
Links, Mitte, Rechts

Die Fans sind schon jetzt völlig aus dem Häuschen, es wird skandiert von allen Tribünen ("We're in the middle of the Tee"). Echtes Gänsehaut-Feeling am Finaltag!
Es wird ikonisch

Die Europäer spielen heute im ikonisch, europäischen blau-gelb. Was soll da noch schiefgehen?!
Rahm vs. Scheffler

Ein tolles erstes Duell hat aufgeteet: Der spanische Filigrangolfer Jon Rahm gegen den Weltranglistenersten Scottie Scheffler. Natürlich werfen die USA ihren - auf dem Papier - besten Golfer ins Rennen. Niederlagen am frühen Tag wären der vorzeitige K.o.!
Auftakt in den Finaltag

Los geht's am letzten Tag des Ryder Cup 2023 und wir könnten Zeugen eines historischen Wettkampftags werden. Nach der herben Klatsche 2021, als die USA 19:9 gewannen, liegen die Europäer auf heimischem Terrain vorne, derzeit mit 10,5 zu 5,5. Es braucht nur noch vier Siege in den Singles um den Gesamtsieg zum 15. Mal zu erringen.
Pos.
Name
Punkte
1.
S. Scheffler
9.210
2.
R. McIlroy
8.090
3.
Jon Rahm
7.309
4.
V. Hovland
6.039
5.
X. Schauffele
5.584
6.
P. Cantlay
5.298
7.
W. Clark
5.157
8.
M. Homa
4.126
9.
M. Fitzpatrick
3.972
10.
B. Harman
3.943
11.
L. Aberg
3.866
12.
T. Fleetwood
3.754
13.
J. Spieth
3.634
14.
C. Morikawa
3.558
15.
K. Bradley
3.543
16.
Tom Kim
3.499
17.
T. Hatton
3.494
18.
S. Burns
3.406
19.
J. Day
3.341
20.
H. Matsuyama
3.251
21.
S. Theegala
3.223
22.
J. Thomas
3.015
23.
C. Young
2.994
24.
T. Finau
2.956
25.
Sepp Straka
2.943
Ryder Cup 2023
Geschichte
Erstmals ausgetragen wurde der Ryder Cup 1927 in Worcester, Massachusetts. Bis 1971 war es ein Duell zwischen den USA und Großbritannien, an den nächsten drei Veranstaltungen durften auch Spieler aus Irland teilnehmen. Seit 1979 tritt ein europäisches Team gegen die USA an, 2023 wird der Ryder Cup bereits zum 44. Mal ausgetragen. Gespielt wird dabei auf dem "Course Campionato" des Marco Simone Golf and Country Clubs im italienischen Guidonia Montecelio bei Rom.

Bisherige Sieger
1927: USA
1929: Großbritannien
1931: USA
1933: Großbritannien
1935 - 1955: USA
1957: Großbritannien
1959 - 1983: USA
1985 - 1989: Europa
1991 + 1993: USA
1995 + 1997: Europa
1999: USA
2002 - 2006: Europa
2008: USA
2010 - 2014: Europa
2016: USA
2018: Europa
2021: USA

Modus
Der Cup wird nach einer festgesetzten Zahl von 'Matchplays' über 18 Loch, also Mann-gegen-Mann-Partien entschieden. Es finden acht 'Foursomes' (die zwei Spieler jedes Teams schlagen abwechselnd den Ball), acht 'Fourballs' (die zwei Spieler jedes Teams spielen parallel, das Ergebnis des besseren Spielers des Teams entscheidet das Loch) und zwölf Einzelmatches statt. Der Sieger jeder Partie bekommt einen Punkt, ein Unentschieden wird mit einem halben Punkt belohnt.

Teilnehmer
Jedes Team stellt zwölf Spieler, die zum Teil nach Platzierung auf der aktuellen Rangliste der US-PGA-Tour (für die amerikanischen Spieler) bzw. der europäischen Tour (für die europäischen Spieler), zum Teil vom jeweiligen Teamkapitän (mit so genannten 'captain's picks', also Wildcards) ausgewählt werden.

Team Europa
Ludvig Aberg (SWE), Matt Fitzpatrick (ENG), Tommy Fleetwood (ENG), Tyrrell Hatton (ENG), Nicolai Höjgaard (DEN), Viktor Hovland (NOR), Shane Lowry (IRL), Robert MacIntyre (SCO), Rory McIlroy (NIR), Jon Rahm (ESP), Justin Rose (ENG), Sepp Straka (AUT); Kapitän: Luke Donald

Team USA
Sam Burns, Patrick Cantlay, Wyndham Clark, Rickie Fowler, Brian Harman, Max Homa, Brooks Koepka, Collin Morikawa, Xander Schauffele, Scottie Scheffler, Jordan Spieth, Justin Thomas; Kapitän: Zach Johnson