Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseRace to DubaiKalender
KalenderGeldranglisteErgebnisse

Live-Ticker Golf European Tour - British Open, Runde 4, 2022

The Open 2022

Old Course at St. Andrews, Fife, Schottland17.07.2022
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Cameron Smith
AUS
-20
F
-8
2.
Cameron Young
USA
-19
F
-7
3.
Rory McIlroy
NIR
-18
F
-2
4.
Tommy Fleetwood
ENG
-14
F
-5
4.
Viktor Hovland
NOR
-14
F
+2
6.
Brian Harman
USA
-13
F
-6
6.
Dustin Johnson
USA
-13
F
-3
8.
Patrick Cantlay
USA
-12
F
-4
8.
Bryson DeChambeau
USA
-12
F
-6
8.
Jordan Spieth
USA
-12
F
-4
11.
Abraham Ancer
MEX
-11
F
-7
11.
Dean Burmester
RSA
-11
F
-6
11.
Tyrrell Hatton
ENG
-11
F
-4
11.
Sadom Kaewkanjana
THA
-11
F
-7
15.
Lucas Herbert
AUS
-10
F
-5
15.
Si Woo Kim
KOR
-10
F
+1
15.
Francesco Molinari
ITA
-10
F
-4
15.
Anthony Quayle
AUS
-10
F
-5
15.
Xander Schauffele
USA
-10
F
-5
15.
Adam Scott
AUS
-10
F
-1
21.
Matthew Fitzpatrick
ENG
-9
F
E
21.
Billy Horschel
USA
-9
F
-5
21.
Kevin Kisner
USA
-9
F
-2
21.
Min Woo Lee
AUS
-9
F
-4
21.
Shane Lowry
IRL
-9
F
-2
21.
Trey Mullinax
USA
-9
F
-3
21.
Scottie Scheffler
USA
-9
F
+2
28.
Corey Conners
CAN
-8
F
-5
28.
Tony Finau
USA
-8
F
-6
28.
Dylan Frittelli
RSA
-8
F
-2
28.
Thomas Pieters
BEL
-8
F
-1
28.
Harold Varner III
USA
-8
F
-4
28.
Will Zalatoris
USA
-8
F
-3
34.
Thomas Detry
BEL
-7
F
-4
34.
Talor Gooch
USA
-7
F
-3
34.
Robert MacIntyre
SCO
-7
F
-4
34.
Victor Perez
FRA
-7
F
-2
34.
Jon Rahm
ESP
-7
F
-2
34.
Sahith Theegala
USA
-7
F
-2
34.
Lee Westwood
ENG
-7
F
-3
34.
Aaron Wise
USA
-7
F
-1
42.
Sam Burns
USA
-6
F
-8
42.
Chris Kirk
USA
-6
F
-2
42.
Jason Kokrak
USA
-6
F
-4
42.
Thriston Lawrence
RSA
-6
F
-3
42.
Adrian Meronk
POL
-6
F
-3
47.
Filippo Celli
ITA
-5
F
-1
47.
Garrick Higgo
RSA
-5
F
-6
47.
Yuto Katsuragawa
JAP
-5
F
-3
47.
Joohyung Kim
KOR
-5
F
-1
47.
Patrick Reed
USA
-5
F
-5
47.
Jordan L Smith
ENG
-5
F
-5
53.
Paul Casey
ENG
-4
F
-2
53.
Robert Dinwiddie
ENG
-4
F
-3
53.
Nicolai Hojgaard
DEN
-4
F
+1
53.
Brad Kennedy
AUS
-4
F
E
53.
Joaquin Niemann
CHL
-4
F
-4
53.
Jason Scrivener
AUS
-4
F
-2
53.
Justin Thomas
USA
-4
F
-2
53.
Lars Van Meijel
NED
-4
F
-3
53.
Danny Willett
ENG
-4
F
-3
62.
David Carey
IRL
-3
F
+1
62.
Russell Henley
USA
-3
F
+3
62.
Sebastian Munoz
COL
-3
F
-2
62.
John Parry
ENG
-3
F
E
62.
Ian Poulter
ENG
-3
F
+2
62.
Cameron Tringale
USA
-3
F
-3
68.
Christiaan Bezuidenhout
RSA
-2
F
+2
68.
Sergio Garcia
ESP
-2
F
+1
68.
Richard Mansell
ENG
-2
F
+2
68.
Hideki Matsuyama
JAP
-2
F
-5
72.
Kurt Kitayama
USA
-1
F
+1
72.
David Law
SCO
-1
F
-3
74.
Marcus Armitage
ENG
E
F
+2
74.
Justin De Los Santos
USA
E
F
+2
76.
Adri Arnaus
ESP
+1
F
E
76.
Wyndham Clark
USA
+1
F
-3
76.
Aaron Jarvis
CAY
+1
F
+1
76.
Scott Vincent
ZIM
+1
E
80.
Barclay Brown
ENG
+2
F
+3
80.
Laurie Canter
ENG
+2
F
+2
82.
Sam Bairstow
ENG
+4
F
-3
82.
Sungjae Im
KOR
+4
F
+2
84.
Jamie Rutherford
ENG
+8
F
+3
MC
Ben Campbell
NEW
+1
E
MC
Jamie Donaldson
WAL
+1
E
MC
Ernie Els
RSA
+1
E
MC
Justin Harding
RSA
+1
E
MC
Max Homa
USA
+1
E
MC
Takumi Kanaya
JAP
+1
E
MC
Zander Lombard
RSA
+1
E
MC
Keith Mitchell
USA
+1
E
MC
Collin Morikawa
USA
+1
E
MC
Louis Oosthuizen
RSA
+1
E
MC
Webb Simpson
USA
+1
E
MC
Henrik Stenson
SWE
+1
E
MC
Brandon Wu
USA
+1
E
MC
Alexander Björk
SWE
+2
E
MC
Richard Bland
ENG
+2
E
MC
Ryan Fox
NEW
+2
E
MC
Matthew Griffin
AUS
+2
E
MC
Emiliano Grillo
ARG
+2
E
MC
Matthew Jordan
ENG
+2
E
MC
Chan Kim
USA
+2
E
MC
Kyoung-Hoon Lee
KOR
+2
E
MC
J.T. Poston
USA
+2
E
MC
Keegan Bradley
USA
+3
E
MC
John Catlin
USA
+3
E
MC
John Daly
USA
+3
E
MC
Matt Ford
ENG
+3
E
MC
Padraig Harrington
IRL
+3
E
MC
Zach Harris Johnson
USA
+3
E
MC
Guido Migliozzi
ITA
+3
E
MC
Keita Nakajima
JAP
+3
E
MC
Shaun Norris
RSA
+3
E
MC
Aaron Rai
ENG
+3
E
MC
Ashley Chesters
ENG
+4
E
MC
Min-Gyu Cho
KOR
+4
E
MC
Rikuya Hoshino
JAP
+4
E
MC
Mackenzie Hughes
CAN
+4
E
MC
Brooks Koepka
USA
+4
E
MC
Kevin Na
USA
+4
E
MC
Seamus Power
IRL
+4
E
MC
Bernd Wiesberger
AUT
+4
E
MC
Stewart Cink
USA
+5
E
MC
Kazuki Higa
JAP
+5
E
MC
Sihwan Kim
USA
+5
E
MC
HaoTong Li
CHI
+5
E
MC
Luke List
USA
+5
E
MC
Phil Mickelson
USA
+5
E
MC
Marco Penge
ENG
+5
E
MC
Mito Pereira
CHL
+5
E
MC
Fabrizio Zanotti
PAR
+5
E
MC
Harris English
USA
+6
E
MC
Oliver Farr
WAL
+6
E
MC
Tom Hoge
USA
+6
E
MC
Min-Kyu Kim
KOR
+6
E
MC
Marc Leishman
AUS
+6
E
MC
Aldrich Potgieter
AUS
+6
E
MC
Gary Woodland
USA
+6
E
MC
Stephen Dodd
WAL
+7
E
MC
Jorge Fernandez Valdes
ARG
+7
E
MC
Paul Lawrie
SCO
+7
E
MC
Ronan Mullarney
IRL
+7
E
MC
Dimi Papadatos
AUS
+7
E
MC
Sam Horsfield
ENG
+8
E
MC
Shugo Imahira
JAP
+8
E
MC
Sepp Straka
AUT
+9
E
MC
Tiger Woods
USA
+9
E
MC
Darren Clarke
NIR
+10
E
MC
Jack Floydd
ENG
+10
E
MC
Jediah Morgan
AUS
+11
E
MC
Alex Wrigley
ENG
+11
E
MC
David Duval
USA
+12
E
MC
Pablo Larrazabal
ESP
+12
E
MC
Mark Calcavecchia
USA
+21
E
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 13:25:13
Smith lässt sich feiern

Bei der Siegerehrung holt sich¬†Cam Smith dann doch noch seinen mehr als verdienten Applaus und nat√ľrlich die Claret Jug ab. Filippo Celli darf sich √ľber die Silbermedaille f√ľr den besten Amateur freuen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Gl√ľckwunsch an beide und bis zum n√§chsten Mal!
Die Ruhe nach dem Sturm

Eben noch feuerte die Menge lautstark den relativ aus der Nähe kommenden Rory McIlroy an. Nun, da Cameron Smith' Sieg feststeht, ist die Stimmung völlig gekippt und es herrscht eine Totenstille. Vielleicht will Cam Smith auch deshalb nicht zu sehr polarisieren und feiert nicht zu ausgelassen.
British Open-Sieger und St. Andrews-Rekordmann

Cam Smith gewinnt nicht nur das Turnier, sondern stellt nebenbei noch einen neuen Rekord auf. Nach dem tollen Freitag gelingt dem Australier auch heute eine 64er-Runde. Damit bleibt er in der Gesamtbilanz 20 unter Par und unterbietet damit den Rekord von Tiger Woods aus dem Jahr 2000, als der Altmeister bei -19 einkehrte!
Ein Bild f√ľr die G√∂tter

Sieht so ein Mann aus, der sein erstes Major-Turnier gewonnen hat? Der Mann mit Vokuhila steht ganz entspannt mit einer Getr√§nkedose in der Hand im Klubhaus und bespricht ein paar Dokumente mit einem Verantwortlichen. M√∂glicherweise sucht er sich auch nur das Abendessen auf der Speisekarte aus. Was f√ľr ein Kerl, so tiefenentspannt und abgebr√ľht steht er da in seinem rosa Shirt!
McIlroy vergibt die letzte Chance!

Rund 30 Meter und eine t√ľckische Senke hat der Nordire vor sich. Der erste Versuch muss bereits sitzen, um mit Cameron Smith auszugleichen. Doch der¬†Putt springt noch einmal auf und recht deutlich am Loch vorbei, damit steht Smith als Sieger fest!
Chaos auf dem Fairway

Die Menge sprintet nun mitten √ľber das Feld, um McIlroy bei seinen letzten Schl√§gen zuzusehen. Ordner m√ľssen eine Absperrung bilden, damit es nicht zu wirsch zugeht. Was f√ľr eine Drucksituation, von allen Seiten schauen sie dem Nordiren nun zu!
Plötzlich schaltet sich Young ein!

Der 25-J√§hrige aus New York war eigentlich schon abgeschrieben, am letzten Loch gelingt ihm jedoch tats√§chlich das Eagle! Da Smith sofort mit dem Birdie nachgelegt hat, ist die Messe zwischen den beiden allerdings gelesen - Smith kehrt bei -20¬†ein, Young bei -19. Einzig McIlroy verf√ľgt nun noch √ľber Chancen, dem Australier den Titel strittig zu machen. Daf√ľr br√§uchte er allerdings ebenfalls ein¬†Eagle.
Macht Smith den Deckel drauf?

Aus gut 30 Metern puttet der Australier die Senke hoch. Der Ball kommt richtig gut und landet fast direkt im Loch. Ein halber Meter fehlt zwar, aber der Birdie-Putt fällt und ist fast die Vorentscheidung.
Nur noch eine Chance f√ľr McIlroy

Der Nordire setzt den Birdie-Putt an der 17 f√ľnf Zentimeter zu weit links an! Da hat er sich bei der Inspektion der Linie etwas verlesen. Die Weite h√§tte hingegen exakt gestimmt.
Es geht um die Wurst!

Oder besser gesagt um die Claret Jug. Smith bringt sich an der 18 schon mit dem Drive in eine gute Position und scheint keinen Schlag mehr abzugeben. Allerdings bringt sich McIlroy auf der schwierigen 17 nun in eine gute Birdie-Position!
Scheffler mit persönlich schwächster Runde

74 stehen f√ľr den Weltranglistenersten heute auf der Scorecard. An den vergangenen drei Tagen blieb er jeweils unter 70, damit ist es insgesamt trotzdem ein zufriedenstellendes Turnier.
Young vergibt die letzte Chance

Auch er verabschiedet sich mit dem zu kurz geratenen Birdie-Putt wohl aus dem Titelrennen. Zwei Schl√§ge m√ľsste er am letzten Loch aufholen. Das auch, weil Smith an der 17¬†das Par rettet! Die Kugel liegt doch noch weiter vom Loch entfernt als im ersten Moment gedacht. Aus rund f√ľnf Metern beweist der Australier jedoch wieder Nerven aus Stahl.
McIlroy an der 17

Mit einem Par, einem Birdie und einem Bogey war f√ľr den Nordiren hier schon alles dabei. Nun sollte m√∂glichst wieder ein Birdie her, um mit Smith gleichzuziehen. Der Abschlag √ľber das Hotel hinweg gelingt schon einmal.
Smith mit Risiko

Von der Straße kann sich der Australier fernhalten. Allerdings hat er rund 20 Meter vom Loch entfernt direkt den Bunker vor sich. Chipt er die Kugel auf das Green? Nein, wie so viele Profis an diesem Wochenende holt er auch hier den Putter raus. Und dreht die Kugel genau die Bunkerkante entlang! Das hätte auch schiefgehen können, wenn dem Ball das Tempo gefehlt hätte.
McIlroy bleibt im Rennen

An der 16 setzt der Nordire mit dem zweiten Schlag recht weit an. Da hat er Gl√ľck, dass die Kugel von einer Grasnarbe¬†wieder zur√ľckhoppelt und nicht im Bunker landet. Das w√§re sonst wohl sein Todesurteil bei diesem Turnier gewesen.
Der Abschlag gelingt

Schwierigere Abschl√§ge wird Smith nicht mehr bekommen, denn an der 18 wird das Fairway rund hundert Meter breit sein. Damit scheint das Gr√∂bste √ľberstanden zu sein, allerdings spielen auf den letzten beiden L√∂chern nat√ľrlich auch die Nerven mit. Vor allem, wenn man mit nur einem Schlag f√ľhrt.
Smith auf dem Weg zur 17!

Die 16 absolviert der Australier souver√§n, das Birdie will ihm aufgrund eines etwas zu festen Putts¬†jedoch nicht gelingen. Jetzt steht f√ľr den Australier das f√ľr viele zum Verh√§ngnis gewordene 17. Loch an. √úber das Hotel muss der Ball, m√∂glichst ohne dabei auf der Stra√üe zu landen.
Birdie zum Abschluss f√ľr Fitzpatrick

Mit Sechs unter Par kr√∂nte sich Matt Fitzpatrick vor kurzem zum US Open-Champion. Heute kehrt er mit Neun unter Par in das Klubhaus ein und hat trotzdem nichts mit dem Sieg zu tun. Das Birdie zum Abschluss wird ihm trotzdem ein gutes Gef√ľhl geben.
Erstes Bogey f√ľr DJ

Dustin Johnson spielt ein gutes Turnier, konnte¬†heute mit vier Birdies gar noch in die Top Ten vordringen. Das Bogey an der t√ľckischen 17 ist damit zu verkraften, insgesamt steht er immer noch bei 13 Schl√§gen unter Par.
Auch McIlroy nicht auf Birdie-Kurs

Aus dem Rough an der 15 kann er sich zwar gut befreien und landet schon oben auf dem Green, ohne noch durch die Senke zu m√ľssen. Die Distanz ist mit gut zehn Metern aber betr√§chtlich.
Smith an der 16

Am vorherigen Loch ist der Australier wie erwartet bei Par geblieben, die Birdie-Serie hielt damit bei F√ľnf an. Nun befindet er sich in der Corner of the Dyke. Dyke bezeichnet im Schottischen eigentlich eine Mauer, diese wurde im Laufe der Zeit jedoch abgerissen. Mittlerweile sind die vielen tiefen Bunker hier das gr√∂√üte Hindernis. An diesem Wochenende ist Smith hier noch kein Birdie gelungen.
McIlroy braucht ein Birdie

Doch auch an der 15 sieht es von Beginn an nicht sehr gut aus. Der genaue Weg zur Fahne ist nicht zu erkennen. Doch allein anhand der leicht rötlichen Erde, auf der sein Ball landet, ist zu erkennen, dass die Position nicht optimal ist.
Hovland ist raus

Sp√§testens jetzt mit einem √§hnlich wie McIlroy zuvor vergebenen Birdie-Putt hat der Norweger wohl keine Chancen mehr auf den Titelgewinn. An vier L√∂chern m√ľsste er vier Schl√§ge aufholen.
McIlroy verpasst den erneuten Sprung auf Eins

Vier Tage lang wird den ganzen Tag lang gespielt, und dennoch sind es oft nur Kleinigkeiten, die letztlich √ľber Sieg und Niederlage entscheiden. Der Zentimeter am Loch vorbei gehuschte F√ľnf-Meter-Putt von McIlroy k√∂nnte in diese Kategorie geh√∂ren, da fasst sich der Nordire sofort an den Kopf.
Smith befreit sich

153 Meter muss der Australier noch absolvieren. Aus der Senke neben den Zuschauern gelingt ihm tatsächlich ein gewaltiger und zugleich präziser Schlag auf das Green, durch den das sechste Birdie in Folge nicht wahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich ist!
Gro√üer Applaus f√ľr Spieth

Dabei ist ihm mit einem Par eigentlich nichts Außergewöhnliches gelungen. Doch von der Straße konnte sich der Texaner tatsächlich elegant befreien und damit zum ersten Mal an diesem Wochenende die 17 ohne Schlagverlust absolvieren.
Smith' Serie scheint zu reißen!

An der 15 zieht es den Australier mit dem Drive¬†nun doch mal zu weit raus. Da scheint er noch Gl√ľck im Gl√ľck zu haben, denn das Gras ist an dieser Stelle nicht allzu hoch. Das F√§hnchen sollte er sich allerdings vorher ausschauen, denn hinter dem H√ľgel ist es nicht zu erkennen.
Back-to-back-to-back-to-back-to-back-Birdies!

Genau das ist Cameron Smith zum Auftakt der Back Nine gelungen. Dabei sollte man ihn nicht nur auf seine exzellenten Putts reduzieren, auch¬†an der 14 gelingt ihm wieder ein klasse Ann√§herungsschlag. F√ľr den Birdie-Putt muss er dann praktisch nur noch die Schl√§gerspitze¬†hinhalten. Der Australier f√ľhrt vor McIlroy!
Spieth auf der Straße

An der 17 blieb der Texaner im ganzen Turnier noch nicht bei Par. Das wird sich wohl auch heute nicht √§ndern, √ľber das Hotel hinweg hebt er die Kugel wie so viele an diesem Wochenende an die anliegende Stra√üe.
Fast wie ein Strafschlag f√ľr Hovland

Einfach links die etwas tiefere¬†Kante hoch, nicht mal in Richtung Loch. Mehr ist f√ľr den Norweger aus der unbequemen Bunkerposition nicht drin.
Putt-K√∂nig Smith ist zur√ľck!

Aus sechs Metern √ľberwindet der Australier das Break. Der Putt sieht im ersten Moment etwas zu lasch aus, die Kugel kullert jedoch noch im Schneckentempo¬†hinein. Mit dem vierten Birdie in Folge setzt sich Cameron Smith an die geteilte Spitze, auf der Back Nine spielt er sich f√∂rmlich in einen Rausch!
Hovland im Bunker

Im ersten Moment hofft der Norweger noch, dass die Kugel √ľber das Hindernis hinwegsegelt. Dass das Spielger√§t nun aber genau im hinteren Endes des Loches eintrifft, ist doppelt √§rgerlich. Denn nun hat er die hohe Mauer genau vor sich.
DeChambeau mit √ľberragendem Abschluss

Gerade auf den letzten drei L√∂chern, die den meisten Profis Kopfschmerzen bereiten, gelingen dem 28-j√§hrigen Kalifornier drei Birdies in Folge! Damit l√§sst er sich eine 66 auf die Scorecard schreiben und schraubt seine Turnierbilanz durch seinen pers√∂nlich besten Tag auf -12 herunter. Das w√ľrde momentan eine Top Ten-Platzierung bedeuten.
Smith ist bis auf einen Schlag dran!

Das Birdie an der 12 ist das dritte in Folge f√ľr den Australier! Die Souver√§nit√§t mit dem Putter in der Hand ist nun wieder da, mit¬†dem schwierigen Putt den H√ľgel hoch w√§re sogar fast das Eagle m√∂glich gewesen.
Zweites Bogey f√ľr Spieth

Wie erwartet hat der Texaner auch heute Probleme auf der Back Nine, braucht an der langen 14 sechs anstatt der ohnehin schon f√ľnf eingeplanten Schl√§ge. Auch Profis wie Fitzpatrick, Cantlay oder Kim sind zu unbest√§ndig und kommen nicht an die Spitze heran.
McIlroy vergrößert seinen Vorsprung wieder auf Zwei

Von einem absoluten Sahnetag kann man noch bei keinem der F√ľhrenden reden. Doch sowohl Smith als auch McIlroy streuen ab und zu mal wirkliche¬†Glanzmomente ein. Nun hebt der Nordire die Kugel mit dem zweiten Versuch¬†√ľberragend neben das Loch, schiebt souver√§n zum Birdie ein und setzt sich damit wieder zwei Schl√§ge von Smith ab!
Birdie Smith!

Unterdessen sind die beiden Camerons weiterhin bestens aufgelegt. Schon Young puttet aus zehn Metern nur knapp am Birdie vorbei, Smith beweist daraufhin aus √§hnlicher Position noch ein wenig mehr Feingef√ľhl. Durch sein Birdie ist der Australier nun alleiniger Zweiter!
Hovland weiter mit Problemen

Aus 58 Metern hat er die schwierige Aufgabe, das Kugel zwischen hohen Grashalmen auf das Green zu heben. Zwar schafft er es knapp √ľber die Senke auf die Kante, die Distanz zum Loch ist aber noch weit. Das k√∂nnte der n√§chste Schlagverlust werden.
Die Camerons holen auf!

Auf der Zehn gelingt sowohl Smith als auch Young das Birdie, die beiden ziehen damit wieder mit Hovland gleich. McIlroy und Hovland sind nun auf dem Weg zum gleichen Loch, vielleicht tun sie sich hier ja auch leichter.
McIlroy und Hovland bleiben auf Par

Dabei sieht vor allem der Annäherungsschlag des Nordiren sehr gut aus, aus 55 Metern setzt er die Kugel direkt in Lochnähe. Der Birdie-Putt prallt dann aber wieder von der Kante hinaus. Solche Dinger muss man eigentlich machen, wenn man einen Titel gewinnen will. Allerdings straucheln weiterhin auch die Verfolger.
Sind das die Nerven?

Cameron Smith kann auch heute noch nicht an seine b√§renstarken Putts der ersten beiden Tage ankn√ľpfen und l√§sst das Birdie aus einem Meter liegen. Young muss nach seinem Ausritt sogar den Schlagverlust hinnehmen, die beiden Camerons liegen nun wieder gleichauf auf dem dritten Platz.
Double-Bogey f√ľr Scott!

Der Australier war mit vier Birdies eigentlich gut unterwegs, kann an der 12 aus f√ľnf Metern aber nicht mal mehr das Bogey retten. Der Schlag ger√§t zu kurz, im Anschluss tapt er zum Double-Bogey ein. Sollte der 42-J√§hrige noch Ambitionen gehabt haben, sind diese mit dem Fall auf elf¬†unter nun dahin.
Die Camerons räumlich getrennt

W√§hrend sich Young auf links in den B√ľschen treibt und gleich sogar um Par zittern muss, n√§hert sich Smith deutlich komfortabler von rechts an und hat nun gleich aus einem Meter die Birdie-Chance.
McIlroy und Hovland mit weiteren Par-Putts

Also weiter keine Veränderungen an der Spitze. Die Neun gilt ebenfalls als Birdie-Loch, vielleicht können sich die beiden dort etwas absetzen. Vor allem, da Cameron Young tatsächlich den Strafschlag nehmen muss.
Young im Busch!

Das k√∂nnte nun eine ganz neue Wendung bedeuten. Der 25-J√§hrige, der bei der PGA Championship in diesem Jahr Dritter wurde, hinterlie√ü bislang den besten Eindruck der Spitzenkandidaten. Nun drischt er die Kugel aber √ľber das Fairway hinweg zu den Zuschauern in eine √§u√üerst missliche Lage.
Rahm kehrt ein

Der Spanier war mit Victor Perez unterwegs, der trotz seines spanischen Namens kein Landsmann ist. Sowohl der Franzose als auch der Weltranglisten-Dritte Rahm beenden das Turnier bei Sieben unter und w√ľrden damit momentan den geteilten 34. Platz belegen.
Die F√ľhrenden retten Par

Mehr ist auch an der Sieben nicht drin. Eine Turniersieger-Performance ist das bislang weder von McIlroy noch von Hovland, der aufgrund seines Bogeys an der Vier sogar eine negative Tagesbilanz hat.
McIlroy und Hovland mit Problemen

Der Chip auf das Green ist bei beiden nicht optimal. Hovland ruft seinem Ball sofort hinterher, "sit, sit" lautet die Anweisung. Immerhin rollt sein Spielgerät am Fähnchen vorbei das Green entlang, während die Kugel von McIlroy seltsam nach links abknickt.
Young mit Gl√ľck

Der Birdie-Putt aus anderthalb Metern ist etwas zu straff angesetzt, prallt hinten an die Lochkante und gerade so wieder zur√ľck in die √Ėffnung. So schlie√üt er tats√§chlich zu Hovland auf, w√§hrend der zu Schichtbeginn gef√ľhlt besser aufgelegte Smith mit Par auf dem vierten Platz verbleibt.
McIlroy und Hovland im Gleichschritt

An der Sechs geht McIlroy's Plan, den Vorsprung auszubauen, nicht auf. Die Birdie-Chance ist durchaus gegeben, allerdings fällt die Kugel nicht rein. Cameron Young hat nun an der Sieben die Chance, die beiden weiter unter Druck zu setzen. Sein Abschlag landet genau auf dem Green.
Schauffele auf dem Weg ins Klubhaus

Genau wie sein Flightpartner Lucas Herbert beendet der US-Amerikaner sein Turnier auf 10 under. Die 67 heute sind sein bestes Tagesergebnis.
McIlroy auf Rekordjagd?

Den niedrigsten Score bei einem Open-Turnier in St. Andrews hat bis hierhin Tiger Woods aufgestellt. Im Jahr 2000 konnte er 19 Schl√§ge gegen√ľber Par gutmachen. McIlroy steht derzeit bei -17.
Der Nordire hat einen Plan

Geduldig sein auf den ersten vier Löchern, dann auf dem Abschnitt bis zur 12 versuchen, den Vorsprung aufzubauen - das gab Rory McIlroy im Vorfeld als Plan aus. Man darf gespannt sein, die beiden sind auf dem Weg zur Sechs.
McIlroy baut seinen Vorsprung aus!

Das Eagle ist zwar nicht drin, per Tap-in kann er jedoch das Birdie besorgen. Hovland kehrt auf Par ein und liegt damit nun zwei Schläge hinter dem Nordiren.
McIlroy mit Eaglechance

Während Hovland darum kämpft, den Extraschlag zu verhindern, schlenzt sich McIlroy mit dem Ball auf das Green zu einer klasse Eaglechance. Vier Meter sind das wohl.
Rutscht Hovland weiter ab?

Aus der schwierigen Lage am dicht begrasten H√ľgel ist nicht mehr als der Lay-up drin. Nun muss er die Kugel noch √ľber die Senke chippen oder putten und damit nat√ľrlich m√∂glichst nahe an das F√§hnchen kommen.
Smith und Young mit Eaglechancen

Die Verlockung d√ľrfte besonders gro√ü sein, denn mit Eagles¬†k√∂nnten die beiden mit Hovland gleichziehen. Allerdings betr√§gt die Distanz gute zehn Meter und auf dem Weg sind ein paar Breaks zu beachten. Das wird den beiden schlie√ülich auch um Verh√§ngnis, allerdings k√∂nnen sie sich beide gut ann√§hern und dann clever zu Birdies einputten! McIlroy sollte gewarnt sein.
Hovland weiter mit Problemen

Mit dem Abschlag an der F√ľnf landet der Norweger im Rough. Die Kugel prallt noch leicht die Senke hinunter und bleibt¬†dann genau an der H√ľgelkante liegen. Aus dieser unangenehmen Position wird es schwierig, das Green zu attackieren.
Hovland gibt den ersten Schlag ab!

An der Vier braucht der Norweger f√ľnf statt der vorgesehenen vier Schl√§ge. Selbst der Bogey-Putt aus einem Meter ist nicht unbedingt ein Selbstl√§ufer. Rory McIlroy ist nun alleiniger F√ľhrender!
Auch Spieth √ľbt Druck aus

Dank seiner f√ľnf Birdies auf den ersten sieben L√∂chern ist auch der Texaner pl√∂tzlich nur noch vier Schl√§ge von der Spitzengruppe entfernt. Allerdings wurde ihm an den letzten Tagen immer die Back Nine zu Verh√§ngnis: Alle sieben Bogeys im Turnier spielte Spieth auf den letzten neun L√∂chern, an der schwierigen 17 blieb er noch gar nicht auf Par.
Young holt auf

Nach seinem Bogey am Auftaktloch gelingen dem 25-J√§hrigen nun Back-to-back-Birdies an der Drei und der Vier. Damit liegt er nun wieder gleichauf mit Namensvetter Cameron Smith und drei Schl√§ge von McIlroy und Hovland entfernt. Da die beiden F√ľhrenden noch nicht wirklich Fahrt aufnehmen, scheint hier noch alles drin zu sein.
Weitere Pars f√ľr McIlroy und Hovland

Die beiden lassen an der Drei tolle Birdie-Chancen liegen. Hovland schiebt die Kugel hinten an, McIlroy hatte das Spielgerät einige Meter vor das Loch gehoben. Beiden fehlen nur Zentimeter, der Ball des Nordiren bricht gerade noch von der Lochkante weg.
Celli beendet seinen Tag

Wie schon gestern checkt der Italiener bei 71 ein. Zum Abschluss hat er sogar noch die Chance auf ein weiteres Eagle, tippt die Kugel letztlich aber immerhin zum Birdie an. Filippo Celli ist nach Matteo Manassero 2009 der erst zweite Italiener, der die Silbermedaille beim Open gewinnt.
Smith verpasst das nächste Birdie knapp!

Der Australier befindet sich auf einer Mission, will weiter Druck auf die beiden F√ľhrenden aus√ľben. Sein Birdie-Putt aus f√ľnf Metern rollt genau im richtigen Tempo die Senke hinunter, bleibt aber Zentimeter neben dem Loch liegen.
Noch wenig Bewegung in der Spitzengruppe

Man hat den Eindruck, dass die F√ľhrenden noch nicht allzu viel Risiko gehen. McIlroy hat Gl√ľck, dass sein Drive einen halben Metern am Bunker entlang kullert. Im Moment spricht alles f√ľr ein weiteres Par.
Celli souverän

Der Italiener, der im blauen Trikot seines Heimatlandes an den Start geht, liegt mit 4 unter Par auf dem geteilten 55. Platz und wird das Turnier als bester Amateur beenden. An der 14 gelang ihm heute sogar ein Eagle.
Hovland hat etwas im Auge

Oder ist es die Kontaktlinse, die ein wenig verrutscht ist? Der Norweger lässt sich von seinem Caddie tief in die Augen blicken. Trotz der optischen Schwierigkeiten gerät der zweite Schlag an der Zwei jedoch nur etwas zu weit.
Smith verk√ľrzt!

W√§hrend sein Flightpartner Young arge Probleme hat, spielt der Australier an der Zwei ein √ľberragendes Loch. Da passt alles, sowohl das lange als auch das kurze Spiel. Der Mann mit dem Vokuhila liegt damit nur noch drei Schl√§ge hinter den beiden F√ľhrenden.
McIlroy und Hovland starten auf Par

Hovland kommt mit dem zweiten Versuch deutlich n√§her an das F√§hnchen, hat aus f√ľnf Metern aber Probleme mit dem Break. So befinden sich beide weiterhin im Gleichschritt auf 16 unter.
Scott mit Bogey zum Auftakt

Der Annäherungsschlag ist eigentlich gar nicht so schlecht, allerdings muss der Australier den Putter gleicch dreimal in die Hand nehmen. Der Ball bleibt aus kurzer Distanz an der Lochkante hängen.
Europäischer Top-Flight

Viktor Hovland und Rory McIlroy gehen als letztes Gr√ľppchen¬†an den Start und werden angesichts ihrer bisherigen Leistungen in diesem Turnier nat√ľrlich mit sehr viel Applaus bedacht. Die beiden verstehen sich auch privat pr√§chtig und werden sicherlich eine Menge Spa√ü zusammen haben.
Viertes Birdie f√ľr Hatton

Und das am sechsten Loch! Damit zieht der Engl√§nder mit Scheffler und Kim gleich. Mal sehen, ob er diese Form beibehalten kann. H√§tte er sich gestern nicht f√ľnf Bogeys geleistet, w√§re er jetzt ganz vorne mit dabei.
Scheffler im Gl√ľck

Sein Abschlag an der Zwei hoppelt genau an der Bunkerkante entlang. Wäre er reingekullert, hätte der Ball wohl genau an der Wand gelegen und wäre extrem schwierig wieder herauszubefördern gewesen. Die Kugel fällt jedoch nicht hinab und landet letztlich sogar in recht komfortabler Position.
Die Camerons sind wieder unterwegs

Smith und Young gehen auch heute gemeinsam an den Start und werden bei ihren Abschl√§gen von dem Gekreische eines vorbeiziehenden M√∂wenschwarms begleitet. An den ersten beiden Tagen war Smith auf dem Green eine Macht, gestern hatte er mit dem Putter allerdings Schwierigkeiten. Sollte er heute das Feingef√ľhl wiedererlangen, ist er Titelkandidat.
Kaewkanjana und Ancer mit bester Tagesleistung

Sowohl der Thai als auch der Mexikaner checken f√ľr heute bei 65 ein, k√∂nnen ihre Tagesleistung noch mit einem Birdie an der 18 veredeln. Beide beenden das Turnier bei 11 under und teilen sich momentan den f√ľnften Platz.
Scott mit Birdie an der Zwei

Während sein Flightpartner Matt Fitzpatrick zwischenzeitlich im Bunker landet und gerade noch das Par retten kann, ist Adam Scott an der Zwei deutlich souveräner unterwegs und schiebt letztlich zum ersten Birdie des Tages ein.
Scheffler und Kim teen auf

Die ersten Schläge der beiden sehen schon einmal ganz ordentlich aus, beide erwischen das Fairway perfekt. Mit elf unter haben sie beide noch Außenseiterchancen.
Fleetwood mit Auftaktbirdie!

Sowohl Fleetwood als auch DJ gelingt es, sich dem Loch mit dem zweiten Schlag gut anzunähern. Während der Engländer locker einschiebt, bleibt der Putt des Amerikaners Zentimeter vor dem Loch liegen. Da fehlte wirklich nur noch eine Ballumdrehung!
Fitzpatrick im Bunker

Am Auftaktloch waren Adam Scott und Matt Fitzpatrick von einem Birdie weit entfernt. Und auch an der Zwei l√§uft es noch nicht so, Fitzpatrick muss sich aus einem tiefen Bunker befreien. Zwar gelingt das souver√§n, doch auch hier r√ľckt der Schlaggewinn in weite Ferne. Mittlerweile sind auch Fleetwood und DJ unterwegs.
Scheffler humpelt

Der Weltranglistenf√ľhrende geht in einer Viertelstunde, also um 15:30 Uhr an den Start. Allerdings zieht er das rechte Bein in der Probe ein wenig hinterher, scheint leichte physische Probleme zu haben.
Kaewkanjana mit toller Runde

An der 16 gelingt dem Thail√§nder bereits ein toller zweiter Schlag. Den Birdie-Putt schlenzt er dann aus f√ľnf Metern mit Rechtsdrall in die √Ėffnung. Um den Sieg mischt er zwar nicht mehr mit, dank¬†einer Tagesbilanz von sieben unter k√∂nnte es am Ende f√ľr eine Top Ten-Platzierung reichen.
Beide lassen das Birdie liegen

Spieth war noch ein wenig n√§her dran, sein Putt kullert aber √ľber das Loch hinweg. Cantlay schiebt die Kugel hingegen aus etwas gr√∂√üerer Position rechts vorbei. Auch wenn noch lange zu gehen ist, w√§re das Auftaktbirdie wohl die letzte Chance gewesen, noch einmal Druck auf die Spitze auszu√ľben. Mal sehen, wie sich Adam Scott und Matt Fitzpatrick gleich an der Eins schlagen.
Cantlay und Spieth mit gutem Start

Beide n√§hern sich dem Auftaktloch mit tollen Ann√§herungsschl√§gen weit an und haben zudem noch Gl√ľck, dass ihre Kugeln noch ein wenig Richtung F√§hnchen kullern. Das sind gleich exzellente Birdiechancen.
Hatton mit zwei Birdies in Folge

So ganz aus dem Rennen ist er damit auch noch nicht. Zumindest, wenn er in diesem Rhythmus weiter macht. Die Birdies an der Zwei und an der Drei katapultieren ihn auf 9 under. Zudem m√ľsste er auf schlechte Runden der F√ľhrenden hoffen. Zur Erinnerung: Hovland und McIlroy gehen als letzter Flight um 15:50 Uhr an den Start.
Ancer ohne Fehl und Tadel

Abraham Ancer hat sich heute noch √ľberhaupt keine Bl√∂√üe gegeben, dar√ľber hinaus f√ľnf Birdies gespielt - das letzte davon jetzt auf der 15. Der Mexikaner steigert sich auf neun unter und schafft damit f√ľr den Moment den Einzug in die Top 10 (T9). Flight-Kollege¬†Sadom Kaewkanjana muss hier mit Par zufrieden sein, bleibt damit bei zehn unter.
Detry mit Eagle zum Abschluss

Ein perfekter Abschluss gelingt in diesem Moment Thomas Detry. Der Belgier fabriziert auf der 18, einem 356 Yards langen Par-4-Loch, ein Eagle, kommt so auf eine 68 und schraubt seinen Gesamtscore auf sieben unter, was den geteilten 19. Platz bedeutet. Sein Begleiter Thriston Lawrence spielt hier noch ein Birdie f√ľr eine 69er-Runde und sechs unter Par (T35).
Lee schnuppert an Top 10

Richtig gut in Fahrt ist Min Woo Lee. Der Australier beendet den ersten Teil der Runde mit seinem dritten Birdie auf der Neun. Damit gehört auch der 23-Jährige zum Kreis der Spieler an Position 12.
Molinari mit erstem Birdie

Francesco Molinari l√§sst auf der Drei erstmals aufhorchen. Hier f√§llt der Putt √ľber etwa anderthalb Meter zum Birdie. Damit verbessert sich der Open-Champion von 2018 im Leaderboard auf sieben unter und den geteilten 20. Platz.
Kaewkanjana nun bereits auf T7

Makellos ist nach wie vor¬†Sadom Kaewkanjana unterwegs. Ein Eagle und¬†nun bereits vier Birdies lassen den Thail√§nder unaufhaltsam nach vorn st√ľrmen. Der geteilte 7. Platz ist aller Ehren wert. Und noch bleiben vier L√∂cher f√ľr weitere Gro√ütaten.
Finau schließt acht unter ab

Xander Schauffele hat sich mit einem Birdie auf der Sieben, einem 371 Yards langen Par-4-Loch, aus dem Tief gespielt und steht nun wieder acht unter. Und genau so schließt Tony Finau soeben seinen Tag ab. Beinahe wäre das ein Eagle zum Abschluss geworden. Der Putt zum Birdie ist dann nur Formsache. Der US-Amerikaner begibt sich als geteilter Zwölfter in Richtung Clubhaus. Begleiter Justin De Los Santos beendet seine Open Even.
Casey und Scrivener gleichauf ins Clubhaus

Nahezu im Gleichschritt absolvieren Paul Casey und Jason Scrivener heute ihre Runden, gehen jetzt jeweils mit einer 70 raus. Auch an den Tagen zuvor bewegten sich beide √ľberaus konstant und auf sehr √§hnlichem Niveau. Folglich gibt das jeweils vier unter und den geteilten 58. Platz.
Celli auf Kurs

Immer mal wieder blicken wir Richtung¬†Silver Medal. Als einziger der vier verbliebenen Amateure spielt noch Filippo Celli. Der Italiener zeigt sich mit drei Bogeys und drei Birdies etwas wankelm√ľtig, bleibt damit im Vergleich zum Start in den Tag bei vier unter. Somit schaut es gut aus, der Sieg in der Amateurwertung bleibt im Visier.
Bogey f√ľr Schauffele

Nach dem Traumstart mit drei Birdies in Folge befindet sich Xander Schauffele im Abwärtstrend. Auf der Sechs setzt es jetzt sogar ein erstes Bogey. Da geht der Blick schon etwas neidvoll in Richtung des Flight-Kollegen Herbert.
Spektakul√§res Birdie f√ľr Herbert

Über beinahe 20 Meter versenkt Lucas Herbert auf der Sechs, einem 414 Yards langen Par-4-Loch, den Ball zum Birdie, spart sich zum dritten Mal heute einen Schlag ein - bei einem Bogey. Mit sieben unter ist der Australier geteilter Neunzehnter.
Thomas und Armitage beenden Runde

Justin Thomas beendet seinen Tag mit einem Birdie, hat es heute an der nötigen Konstanz vermissen lassen. So ergibt das lediglich eine 70. Der zweimalige Major-Champion begibt sich mit vier unter ins Clubhaus - als geteilter 57. Marcus Armitage geht mit einer 74 und insgesamt Even aus dieser Open, spielte zuletzt 14 Mal Par in Serie.
Einige Spieler mit acht unter

Diesen Score weist nun auch Harold Varner III auf. Gleiches gilt f√ľr Chris Kirk, der hat bislang acht L√∂cher gespielt, vier davon mit Birdie abgeschlossen. Corey Conners ist auf der 14 sogar ein Eagle gelungen. Danach folgte ein weiteres Birdie. Der Kanadier z√§hlt ebenfalls zu den schlaggleichen Jungs auf dem geteilten 12. Platz.
Kokrak mit einer 68

Nun beendet Jason Kokrak sein Tagwerk. Neben zwei Bogeys gelingt dem US-Amerikaner zum Abschluss sein sechstes Birdie, womit er bei einer 68 rauskommt - seiner besten Runde bei dieser Open. Mit sechs unter reiht sich 37-Jährige als einer der 26. ein. Sein Flight-Kollege Kurt Kitayama spielt nach Freitag und Samstag erneut eine 73 und endet bei eins unter als geteilter 71.
Doppel-Bogey f√ľr Rahm

F√ľr Jon Rahm l√§uft gar nichts zusammen. Dem Spanier unterl√§uft nicht nur ein Bogey auf der Drei, auf der Bahn danach braucht der Weltranglistendritte sogar zwei Schl√§ge mehr. Das wirft den 27-J√§hrigen auf zwei unter zur√ľck.
Varner II b√ľgelt Patzer aus

Harold Varner III hat inzwischen einen R√ľckschlag hinnehmen m√ľssen - ein Bogey auf der Sechs. Davon zeigt sich der US-Amerikaner nun wieder erholt - bei einem Birdie auf der Neun. So steht der 31-J√§hrige nun wieder bei sieben unter.
Katsuragawa und Van Meijel auf dem Weg ins Clubhaus

Ein Doppel-Bogey bedeutet f√ľr¬†Yuto Katsuragawa heute den einzigen negativen Ausrei√üer. Dar√ľber hinaus stehen f√ľnf Birdies zu Buche - macht eine 69 und im Gesamtklassement mit f√ľnf unter den geteilten 39. Rang. Einen Schlag mehr hat f√ľr die vier Runden Lars Van Meijel ben√∂tigt, spielt heute ebenfalls eine 69 und ist¬†einer der 56.
Zweites Eagle f√ľr MacIntyre!

Jubel brandet auf, denn Robert MacIntyre vollbringt auf der zw√∂lf ein Eagle - sein bereits zweites¬†heute. Allerdings steht f√ľr den Schotten auch unter anderem ein Doppel-Bogey zu Buche. Im Leaderboard bedeuten sechs unter den geteilten 26. Platz.
Kaewkanjana st√ľrmt unaufhaltsam nach vorn

Mindestens einen Schritt ist den zuletzt genannten Jungs¬†Sadom Kaewkanjana voraus. Auf dem k√ľrzesten Par-3-Loch braucht der Thail√§nder nur zwei Schl√§ge, schraubt sein Score auf neun unter und ist damit nun schon Achter.
Finau weiter gut in Fahrt

Das l√§ngste Par-5-Loch schreckt Tony Finau nicht. Der US-Amerikaner fabriziert an der 14 sein sechstes Birdie des Tages und hat mit sieben unter ebenfalls die Top 10 im Blick. Das gilt gleichauf auch f√ľr¬†Sahith Theegala, der auf der F√ľnf sein zweites Birdie verbucht.
Ancer jetzt auch Elfter

Abraham Ancer legt auf der Zehn ein viertes Birdie nach. Und das strebt dann auf der Vier auch Xander Schauffele an. Doch der Birdie-Putt rollt knapp rechts am Loch vorbei. Damit liegen die beiden genannten Spieler nun gleichauf bei acht unter.
Dinwiddie und Mu√Īoz fertig

Soeben beendet Robert Dinwiddie seine Runde mit einem Par auf der 18. Zwei Bogey und f√ľnf Birdies stehen f√ľr ihn heute zu Buche, womit sich eine 69 ergibt. Nur am Donnerstag war der Engl√§nder noch zwei Schl√§ge besser. Vier unter bedeutet momentan den geteilten 54. Platz. Ganz √§hnlich sieht es f√ľr¬†Sebasti√°n Mu√Īoz aus, der Kolumbianer hat heute ein Birdie weniger zu Buche stehen und liegt auch insgesamt einen Schlag hinter Dinwiddie.
Auch Ancer auf dem Vormarsch

Drei Birdies - das ist auch das Stichwort f√ľr Abraham Ancer. Der Mexikaner hat allerdings schon neun L√∂cher gespielt und steht als geteilter F√ľnfzehnter bei sieben unter.
Start nach Ma√ü f√ľr Schauffele

Von Beginn an ist Xander Schauffele voll auf der H√∂he. Der Olympiasieger legt gleich mal mit drei Birdies am St√ľck los, schraubt sein Ergebnis damit auf acht unter und geh√∂rt ebenfalls zu den aktuell Elftplatzierten.
Kaewkanjana auf T11

Sadom Kaewkanjana sucht weiter den Weg nach vorn. Auf der Neun, einem 352 Yards langen Par-4-Loch, spart sich der Thailänder einen weiteren Schlag ein, rutscht im Leaderboard mit acht unter als Elfter ganz nah an die Top 10 heran.
Willett beendet die Runde

Mit Brown am Werk war Danny Willett. Dem bleibt das Birdie zum Abschluss verwehrt. In der Summe aber steht der Brite besser da - mit einer 69 heute. Vier unter bedeuten den geteilten 53. Rang.
Brown mit versöhnlichem Birdie

Barclay Brown hat ja noch die 18 offen. Hier verabschiedet sich der 21-J√§hrige vers√∂hnlich von dieser Open - mit einem Birdie. So begibt sich der englische Amateur mit einer 75 zum Clubhaus - mit zwei √ľber als derzeit Dritter der Silver-Medal-Wertung.
Silver Medal

Der vierte Amateur im Bunde ist Aaron Jarvis. Und der beendet soeben seine Runde. Das ist eine 73 und passend dazu auch im Gesamtklassement eins √ľber. In der Silver-Medal-Wertung liegt er damit vor Barclay Brown (+3). Sam Bairstow ist ja bereits fertig (+4). Somit hat es Filippo Celli nun selbst in der Hand, die Sache aus eigener Kraft zu regeln. Und prompt versenkt der Italiener den Putt zum Birdie auf der F√ľnf,¬†steht damit nun bei drei unter.
Celli b√ľ√üt ein

Doch Filippo Celli kommt nicht in Fahrt. Der italienische Amateur hat ebenfalls schon zwei Bogeys zu Buche stehen - nach vier gespielten Löchern. Mit zwei unter liegt der 21-Jährige im Kampf um die Silver Medal aber noch vorn.
Brown von der Rolle

Nach gutem Start erlebt Barclay Brown inzwischen einen rabenschwarzen Tag. Zuletzt setzte es vier Bogeys in Folge. Und als wäre das nicht genug, will es nun auch auf der 17 nicht funktionieren. Hier benötigt der Amateur sogar zwei Schläge mehr. So sackt der Engländer auf +3 ab. Ein Angriff auf die Silver Medal ist somit schwer möglich.
Varner III hat Top 10 im Blick

Auch f√ľr Harold Varner III l√§uft es, auf der F√ľnf gibt es das dritte Birdie. Damit steht der Amerikaner noch einen Schlag besser im Leaderboard als Finau - als aktuell Dreizehnter.
Finau inzwischen im Rhythmus

Durchwachsen ist Tony Finau in den Tag gestartet - da war ein Bogey auf der Drei dabei. Danach aber kam der US-Amerikaner in Fahrt, liefert auf der Zw√∂lf¬†nun bereits sein f√ľnftes Birdie ab. Mit sechs unter ist der 32-J√§hrige geteilter 20.
Doppel-Bogey f√ľr Smith

Jordan Smith fehlt es heute an der n√∂tigen Konstanz. F√ľr den Engl√§nder steht heute ein Eagle zu Buche, von zwei Bogeys aber bleibt 29-J√§hrige auch nicht verschont. Und jetzt setzt es auf der 17 auch noch ein Doppel-Bogey.
Tringale und Niemann durch

Versöhnlich beschließt Tringale seine heutige Runde mit einem Birdie auf der 18. Somit wird das eine 69. Im Leaderboard findet sich der 34-Jährige mit drei unter als geteilter 65. wieder. Flight-Kollege Niemann spart sich zum Abschluss ebenfalls noch einen Schlag, kommt bei einer 68 raus. Im Klassement ist der Chilene einer der 54. (-4).
Triple Bogey f√ľr Tringale

Nach einer bislang √ľberzeugenden Runde erlebt Cameron Tringale auf der 17 sein Waterloo. Nachdem der zweite Schlag im Bunker landete, misslang die¬†erste Befreiung. Der US-Amerikaner musste zwischenzeitlich eine ganz andere Richtung¬†einschlagen. Und dann klappte auch noch das Putten nicht. Ergebnis ist eine Triple Bogey. Begleiter Joaqu√≠n Niemann verliert hier ebenfalls einen Schlag.
Kokrak mit Chancen auf Top 20

Jason Kokrak hat sich zwischenzeitlich ein Bogey eingefangen, dieses auf der Zw√∂lf¬†aber umgehend korrigiert. Somit steht der US-Amerikaner f√ľr heute wieder bei f√ľnf unter und tut das auch jetzt nach der 13, f√ľr die er ein Par notiert.
Reed beendet sein Tagwerk

Auf der 18 bietet sich Patrick Reed die Chance aufs sechste Birdie des Tages, doch der machbare Putt will nicht fallen. Somit bleibt es f√ľr heute bei der 67 wie auch insgesamt bei f√ľnf unter. F√ľr den Moment ist das der geteilte 28. Platz. Mit ihm begibt sich Laurie Canter ins Clubhaus - mit einer 74er-Runde und zwei √ľber als 80.
Smith heute stark verbessert

Auf dem Vormarsch bleibt Jordan Smith. Der 29-J√§hrige spart sich auf der 16 einen weiteren Schlag ein, steht heute wie auch √ľber alle vier Tage bei sechs unter und rangiert damit auf dem geteilten 19. Platz.
Eagle f√ľr Kaewkanjana!

Sadom Kaewkanjana zaubert auf der F√ľnf ein Eagle aus dem Hut, ist mit zwei Schl√§gen auf dem Gr√ľn und¬†versenkt dann den nicht einfachen Putt. Damit schiebt sich der Thail√§nder in Top-10-N√§he vor, ist derzeit geteilter Dreizehnter.
Varner III startet gut

Einen guten Start in der Tag erlebt Harold Varner III. Auf der Drei, einem 398 Yards langen Par-4-Loch, gelingt dem 31-Jährigen bereits das zweite Birdie. Damit steht der US-Amerikaner bei sechs unter und belegt den geteilten 19. Platz.
Weiterer Spieler im Clubhaus

Im¬†Klubhaus ist auch Sung-jae Im angekommen. Drei Bogeys und¬†ein Birdie stehen f√ľr den S√ľdkoreaner heute zu Buche, was eine 74 ergibt. Vier √ľber lassen ihn im Leadboard auf dem geteilten 81. Platz¬†auftauchen.
Higgo mit einer 66

Garrick Higgo bietet¬†sich auf der 18 die Chance zu einem weiteren¬†Birdie - seinem sechsten heute. Doch der sehr gut m√∂gliche Putt mag jetzt nicht fallen. Somit bleibt es f√ľr den S√ľdafrikaner, dem heute ein¬† Eagle gelungen ist, bei der 66 zum Abschluss¬†und in der Summe f√ľnf unter (T25). Sein Flight-Kollege Adri Arnaus fabriziert am letzten Loch tats√§chlich¬†ein Eagle, was ihm eine Even-Runde und mit eins √ľber den geteilten 77. Platz beschert.
Eagle f√ľr Smith!

Jordan Smith gl√§nzt auf der 14, dem mit 614 Yards l√§ngsten Par-5-Loch, mit einem famosen Eagle. Damit verbessert sich der Engl√§nder f√ľr den Tag auf f√ľnf unter und steht so auch im Gesamtklassement da - als geteilter 25.
Traumrunde f√ľr Burns

Eine richtig starke Runde bringt jetzt Sam Burns zum Abschluss. Auf der 18 gibt es noch ein Birdie, das vierte in Folge und das achte an diesem Tag. Lohn ist eine 64. Kein Konkurrent hat an diesen vier Tagen bisher eine bessere Runde gespielt. Der 25-Jährige verbessert sich im Leaderboard mit sechs unter auf den geteilten 18. Platz.
F√ľnf unter

Harold Varner III beginnt auf der Eins, einem 375 Yards langen Par-4-Loch, mit einem Birdie. Damit z√§hlt der Amerikaner zum Kreis der Jungs auf Platz 24 (-5). Ferner geh√∂ren dazu Sergio Garc√≠a und Corey Conners, die auf der F√ľnf beide ein Birdie ablieferten.
Matsuyama auf dem Weg ins Clubhaus

Auf der 18 beschließt Hideki Matsuyama seine heutige Runde und tut das mit dem siebten Birdie. Allerdings bleibt dem Japaner eine makellose Runde verwehrt, denn bei ihm mischten sich zwei Bogeys darunter. Das ergibt dennoch eine beachtliche 67 - und mit zwei unter der geteilte 68. Platz. Ins Clubhaus begleitet wird der Masters-Champion von 2021 von David Law, der ebenfalls mit einem Birdie abschließt und durch seine 69 auf insgesamt eins unter kommt (T73).
Birdie um Birdie

Sam Burns brennt weiterhin ein Feuerwerk ab. Auf der 17 sind √ľber die 495 Yards vier Schl√§ge vorgesehen. Der US-Amerikaner erledigt das mit drei Ballber√ľhrungen. Birdie Nummer sieben l√§sst ihn in den Kreis der an Position 24 platzierten Profis springen.
Zahlreiche Spieler auf Platz 24

Zu den Leuten auf Rang 24 gehört nun auch Jason Kokrak, der auf der Neun den Putt zum dritten Birdie dieser Runde versenkt. Auf dieser Position liegt nun auch Sadom Kaewkanjana, der sich auf der Zwei erstmals heute einen Schlag einspart.
Thomas jetzt im Rhythmus

Justin Thomas hat inzwischen seinen Rhythmus gefunden. Nach¬†dem wechselvollen Beginn hat das Eagle offenbar etwas bewirkt. Auf der Acht, einem 187 Yards langen Par-3-Loch, gelingt dem zweimaligen Major-Champion das dritte Birdie des Tages. F√ľr den Tag liegt der US-Amerikaner damit bei drei unter, ist im Leaderboard derzeit geteilter 24. (-5).
Auch Higgo bei den Besten des Tages

In¬†diesen Regionen (-4) bewegt sich inzwischen auch Garrick Higgo. Der S√ľdafrikaner hat heute bereits f√ľnf Schl√§ge rausgeholt und produziert auf der 15 einmal mehr ein Birdie. Wir haben hier also¬†einige Spieler, die auf dem Old Course richtig starke Schlussrunden anstreben.
Tringale bleibt ebenfalls hartnäckig dran

Cameron Tringale befindet sich praktisch im Fahrwasser von Burns, liefert auf der 13 sein f√ľnftes Birdie ab und liegt im Leaderboard aufgrund etwas bessere Vorleistungen noch besser - als geteilter 24. (-5).
Burns lässt nicht locker

Sam Burns befindet sich weiter gut in Fahrt. Birdie Nummer sechs an diesem Tag sp√ľlt den US-Amerikaner weiter nach vorn (-4). Inzwischen ist das schon der geteilte 36. Platz. Und zwei L√∂cher hat der 25-J√§hrige noch vor sich.
N√§chste Spieler fertig f√ľr heute

Vers√∂hnlich schlie√üt Jamie Rutherford seine Finalrunde nach drei Bogeys und einem Doppel-Bogey heute ab. Auf der 18 gelingt ihm ein Birdie, was eine 75 bedeutet. Im Klassement ist der Engl√§nder mit acht √ľber an Position 83 zu finden. Sein Begleiter Wyndham Clark steht sieben Schl√§ger besser da (+1) und hat das einer 69er-Runde zum Abschluss zu verdanken, die ihm¬†den geteilten 77. Platz bringt.
Casey auf dem Vormarsch

Auf einer makellosen Runde ist Sam Burns unterwegs. An¬†der 15, einem 455 Yards langen Par-4-Loch, versenkt der US-Amerikaner den Ball zu seinem f√ľnften Birdie heute. Beinahe noch besser in Fahrt ist Paul Casey. Auf der F√ľnf gelingt dem Engl√§nder das dritte Birdie in Folge. Im¬†Leaderboard verbessert sich der 44-J√§hrige mit f√ľnf unter auf den geteilten 24. Platz.
Bairstow auf dem Weg ins Clubhaus

Dann beendet Sam Bairstow als erster Golfer sein Tagwerk. Der englische Amateur kommt heute auf drei Birdies, spielt somit eine sehr gute 69, seine beste Runde an diesen Tagen. In¬†der Summe begibt sich der 23-J√§hrige mit vier √ľber ins Clubhaus, f√ľr den Moment ist das Rang 82.
Sieben auf Platz 35

Mittlerweile finden sich unter den heute bereits aktiven Spielern sieben, die im Leaderboard bei vier unter stehen. Neben Reed und Tringale ist das Yuto Katsuragawa, der heute zwischenzeitlich die folgende Serie ablieferte: Birdie, Doppel-Bogey und dann noch drei Birdies. Zudem liegen im Gesamtklassement Jason Kokrak, Paul Casey, Sergio García und Corey Conners auf dem geteilten 35. Platz.
Birdie-Jagd

Patrick Reed und Cameron Tringale legen jeweils ihr viertes Birdie des Tages nach. Das tut auch Jordan Thomas, der sich heute allerdings auch schon ein Bogey eingefangen hat.
Eagle f√ľr Thomas!

Einen recht wechselvollen Tag erlebt Justin Thomas. Zwei Bogeys, ein Birdie - und was kommt jetzt?¬†Der aktuelle Titeltr√§ger der PGA Championship zaubert auf der F√ľnf, einem 570 Yards langen Par-5-Loch. Mit dem zweiten Schlag gelangt der US-Amerikaner aufs Gr√ľn und er√∂ffnet sich eine hervorragende Chance zum Eagle-Putt - und der gelingt.
Matsuyama meldet sich zur√ľck

Auf das Bogey reagiert¬†Hideki Matsuyama gut, schafft es mit zwei Schl√§gen aufs 14. Gr√ľn. Der lange Eagle-Putt f√§llt nicht. Mit dem Birdie aber ist der Japaner nun wieder in der Spur, steht f√ľr den Tag bei f√ľnf unter.
Vier Kandidaten f√ľr Silver Medal

√úbrigens kommen f√ľr die Silver Medal nur Amateure in Frage, die den Cut √ľberstehen. Folglich gibt es neben Filippo Celli, Barlcay Brown und Sam Bairstow nur noch einen weiteren Kandidaten im heutigen Starterfeld. Das ist Aaron Jarvis. Der 19-J√§hrige von den¬†Cayman Islands hat sich aber bereits zwei Bogeys erlaubt und liegt aktuell bei zwei √ľber.
Tringale sehr stabil

Nach dem Start nach Ma√ü in diesen Tag √ľberzeugte Cameron Tringale mit Konstanz, spielte f√ľnf Mal in Folge Par. Auf der Neun, einem 352 Yards langen Par-4-Loch, dreht der US-Amerikaner nun wieder auf, versenkt den Putt zum Birdie und liegt f√ľr heute wie auch insgesamt bei drei unter.
Brown an Celli dran

Mit Blick auf die Amateure kommt Sam Bairstow zuletzt nicht recht voran, verbucht jetzt zum vierten Mal in Folge Par. Dagegen spielt Barclay Brown auf der Sieben ein Birdie. Damit ist der Engländer bis auf einen Schlag an Filippo Celli dran. Im Kampf um die Silver Medal bahnt sich Spannung an.
Higgo legt nach

Ein Bogey war heute auch schon Garrick Higgo unterlaufen. Seither aber stimmt die Leistung, liefert der S√ľdafrikaner neben dem Eagle nun bereits sein drittes Birdie ab, geschehen auf der Zw√∂lf. F√ľr heute sind das nun vier unter, insgesamt steht der 23-J√§hrige bei drei unter auf dem geteilten 48. Platz.
Erster R√ľckschlag f√ľr Matsuyama

Auf der 13 schafft es¬†Hideki Matsuyama zwar mit zwei Schl√§gen aufs Gr√ľn, doch dann wollen die Putts nicht fallen. Der Japaner f√§ngt sich somit ein Bogey ein und erlaubt sich seinen ersten Aussetzer heute.
Kokrak ebenfalls 48.

Im Leaderboard gleichauf mit Reed liegt Jason Kokrak. Der US-amerikanische Landsmann hat sich auf der Drei einen Schlag gespart. Nur zur Einordnung: Die Allerbesten bei diesen Open stehen 13 Schläge besser da als Reed und Kokrak.
Reed schlägt sich gut

Marcus Armitage bleibt das Bogey nicht erspart. Justin Thomas spielt erstmals heute Par. Dagegen l√§sst mit Patrick Reed ein weiterer Spieler heute aufhorchen. Der US-Amerikaner locht auf der Neun zum dritten Mal heute zum Birdie ein. Die drei unter gelten f√ľr ihn zugleich auch im Gesamtscore. Als geteilter 48. ist der 31-J√§hrige der bestplatzierte der aktuell schon t√§tigen Spieler.
Matsuyama weiter stark unterwegs

Unterdessen liefert¬†Hideki Matsuyama weiter stabil Birdies ab, Nummer f√ľnf folgt auf der Zw√∂lf. Damit ist der Masters-Champion von 2021 mit f√ľnf unter alleinig bester Spieler des Tages.
Armitage im Bunker

Auf der Zwei hat sich Justin Thomas den gerade verlorenen Schlag zur√ľckgeholt. Inzwischen ist der 29-J√§hrige bereits auf der n√§chsten Bahn unterwegs. Dort steht Kollege Marcus Armitage vor einem Bunker-Problem. Der Ball liegt nahe der vorderen Wand im Sand und kann nur seitlich rausgespielt werden. Damit b√ľ√üt der Engl√§nder praktisch einen Schlag ein.
Clark mit Birdie-Serie

Bereits auf der 13, einem 465 Yards langen Par-4-Loch, ist Wyndham Clark zugange. Und der US-Amerikaner vollbringt in der Tat ein drittes Birdie in Folge, liegt f√ľr den Tag bei drei unter und schickt sich somit an, auf dem Leaderboard Boden gutzumachen.
Burns bestätigt gute Tagesform

Richtig gut drauf ist weiterhin Sam Burns. Dem 25-J√§hrigen geht der Abschlag auf der Zehn zwar etwas nach rechts weg, die Ann√§herung aufs Gr√ľn gelingt dann allerdings perfekt. Somit ist der Putt zum Birdie, seinem vierten des Tages, nur noch Formsache.
Eagle f√ľr Higgo

Dann liefert Garrick Higgo den ersten H√∂hepunkt des Tages. Auf der Neun, einem 352 Yards langen Par-4-Loch, landet der Pitch direkt im Loch. Das ist ein Eagle. Damit liegt der S√ľdafrikaner f√ľr heute bei drei unter. Im Leaderboard sind es zwei unter und der geteilte 57. Rang.
Bogey zum Auftakt f√ľr Thomas

Das Par hat Justin Thomas auf der Eins verpasst. Der US-Amerikaner beginnt also mit einem Bogey. So stellt sich ein Golfprofi den Auftakt einer Runde ganz sicher nicht vor. Sein Begleiter Marcus Armitage hatte sogar die Chance zum Birdie, der Putt dazu wollte aber nicht fallen.
Wieder Birdie f√ľr Matsuyama

Hideki Matsuyama arbeitet weiter an einer starken Runde. Auf der Zehn sind 386 Yards zu √ľberwinden,¬†vier Schl√§ge sind daf√ľr vorgesehen. Doch der Japaner braucht einen weniger. Nach¬†seinem vierten Birdie ist der 30-J√§hrige jetzt der beste Spieler des Tages, liegt insgesamt mit eins unter auf dem geteilten 68. Platz.
Thomas unterwegs

Inzwischen hat Justin Thomas abgeschlagen und seine Runde zusammen mit Marcus Armitage in Angriff genommen. Der zweimalige Sieger der PGA Championship startet mit zwei unter in den Tag und gelangt am 375 Yards langen Par-1-Loch jetzt mit seinem dritten Schlag aufs Gr√ľn. Nun¬†muss nur noch der Putt zum Par fallen.
Silver Medal

Damit liegt Bairstow im Kampf und die Silver Medal f√ľr den besten Amateur noch zu weit zur√ľck. Die besten Karten hierf√ľr besitzt Filippo Celli. Der Italiener verzeichnet als geteilter 35. vier unter, ist heute aber noch nicht am Werk. F√ľrchten muss der 21-J√§hrige insbesondere Barclay Brown. Der Engl√§nder spielt auf der Drei soeben ein Birdie und lauert nur noch zwei Schl√§ge hinter Celli.
Bairstow versenkt Birde-Putt

Sam Bairstow trumpft weiter stark auf. Soeben f√§llt sein Birdie-Putt ins 12. Loch. Zum dritten Mal heute spart sich der Engl√§nder einen Schlag ein, steht √ľber die vier Tage allerdings noch bei vier √ľber.
Burns mit Birdie Nummer drei

Fahrt nimmt nun auch Sam Burns auf. Der US-Amerikaner spart sich auf der Sieben einen Schlag und verzeichnet sein drittes Birdie des Tages. Sein Begleiter ist Sung-jae Im. Dem S√ľdkoreaner war auf der Zwei ein Bogey unterlaufen. Dar√ľber hinaus liefert der 24-J√§hrige konstant Par ab.
Schlagverlust f√ľr Willett

Kaum von uns gew√ľrdigt, da l√§sst Danny Willett schon Federn. Auf der Drei landet sein Abschlag im Bunker. Das kostet ihn einen Schlag. Und als dann auch der Putt zum Par nicht f√§llt, f√§ngt sich der Engl√§nder ein Bogey ein.
Tringale und Willett mit besten Platzierungen

Von den aktuell schon t√§tigen Golfern liegen Cameron Tringale und Danny Willett im Leaderboard am Besten, werden mit zwei unter als geteilte 55. gef√ľhrt. Letztgenannter hat heute mit einem Birdie begonnen und zuletzt an der Zwei Par geliefert.
Bogey f√ľr Law

David Law wird jetzt zur√ľckgeworfen. Dem 31-J√§hrigen unterl√§uft auf der Sieben, einem 371 Yards langen Par-4-Loch, ein Bogey. Der Schotte ist zusammen mit¬†Hideki Matsuyama unterwegs, der jetzt Par spielt und damit die drei unter f√ľr den Tag behauptet.
Tringale mit gutem Start

In Sachen Effizienz wei√ü auch Cameron Tringale zu gefallen. Drei L√∂cher, zwei Birdies - das kann sich sehen lassen. Sam Bairstow ist nat√ľrlich schon viel weiter auf seiner Runde, hat bereits die H√§lfte der Arbeit des Tages bew√§ltigt, also neun L√∂cher gespielt. Dabei nahm der englische Amateur zuletzt mit zwei Birdies in Folge Fahrt auf.
Drei Birdies als Maß der Dinge

Soeben haben auch Sebasti√°n Mu√Īoz und Robert Dinwiddie begonnen. Da all diese Spieler im Gesamtklassement nicht mehr die gro√üe Rolle spielen, sind nat√ľrlich eher die Tagesergebnisse von Interesse. Wer pr√§sentiert sich heute in besonders guter Form? Und da stechen bislang David Law und Hideki Matsuyama heraus. Der Schotte und der japanische Masters-Champion von 2021 spielten an drei ihrer bislang sechs L√∂cher Birdie.
Einige Spieler bereits auf der Runde

Allerdings gehen die Topleute erst am Nachmittag auf ihre abschlie√üende Runde, die F√ľhrenden werden das um 15:50 Uhr MESZ tun. Bis dahin ist noch viel Zeit, die wir mit dem √ľbrigen Teilnehmerfeld verbringen k√∂nnen. Neun Flights sind bereits am Werk. In der Regel sind die Profis in Paaren unterwegs. Einzig Sam Bairstow muss die Runde aufgrund der ungeraden Zahl verbliebener Spieler (83) allein bew√§ltigen.
Kampf den Claret Jug

Um die Meriten und die Troph√§e Claret Jug k√§mpfen also andere. Die F√ľhrung teilen sich nach drei Tagen Rory McIlroy und Viktor Hovland. Beide agierten bisher konstant auf hohem Niveau, spielten jeweils eine 68 und zwei 66er-Runden und liegen gleichauf mit 16 unter. Die besten Runden bisher lieferten die im Leaderboard folgenden Cameron Young und Cameron Smith ab, die sich auch schon mit einer 64 ins Clubhaus begeben durften. Beide jedoch lie√üen gestern etwas Federn - Young mit einer 71 und Smith sogar mit einer 73. Mit zw√∂lf unter befinden sich die Jungs in Lauerstellung, sind aber nat√ľrlich auf Patzer der Spitzenreiter angewiesen. F√ľr Scottie Scheffler und Si-woo Kim (beide -11) und all die anderen scheint es nur noch um die Pl√§tze zu gehen.
Wiesberger und Straka nicht mehr dabei

Da es dem Turnier in diesem Jahr an deutscher Beteiligung mangelte, galt unser Augenmerk den Golfern aus √Ėsterreich. Diese wussten allerdings auch nur bedingt zu gefallen. W√§hrend Bernd Wiesberger am ersten Tag eine 72 spielte und durchaus Chancen auf den Cut besa√ü, vermochte der 36-J√§hrige daran am Freitag nicht anzukn√ľpfen und schied mit vier √ľber aus. Sepp Straka wurde bereits am Donnerstag mit neun √ľber aussichtslos zur√ľckgeworfen, da konnte die Par-Runde tags darauf auch nichts mehr retten.
Titelverteidiger fehlt

Nach dem Cut waren 83 Golfprofis verblieben, die folglich heute auch eine vierte Runde spielen d√ľrfen. Nicht dazu geh√∂rt der Titelverteidiger Collin Morikawa, der den bei Even liegenden Cut um einen Schlag verpasste. Auch weitere ehemalige Open-Champions schafften den Platzstandard an den ersten beiden Tagen nicht und mussten die Segel streichen. Ebenfalls einen Schlag zu viel ben√∂tigten Henrik Stenson (Sieger von 2016), Louis Oosthuizen (2010) und Ernie Els (2002, 2012). Der zweifache Gewinner P√°draig Harrington (2007, 2008) lag sogar drei √ľber - wie auch John Daly (1995) und Zach Johnson (2015). Am Freitag war zudem f√ľr Phil Mickelson (2013, +5), Stewart Cink, (2009, +5), Paul Lawrie (1999, +7), Darren Clarke (2011, +10) und David Duval (2001, +12) Schluss. Und selbst der gro√üe Tiger Woods (2000, 2005, 2006) konnte nicht an seine glorreichen Tage ankn√ľpfen (+9).
Guten Morgen!

Herzlich willkommen zum vierten Tag der 150. Open Championship, mitunter auch als British Open bekannt! Auf dem traditionellen Old Course im schottischen St. Andrews findet das vierte Majorturnier des Jahres heute seinen Abschluss. Gegen 10:00 Uhr MESZ steigen wir komplett ins Geschehen ein.
Pos.
Name
Punkte
1.
S. Scheffler
9.212
2.
R. McIlroy
8.105
3.
Jon Rahm
7.334
4.
V. Hovland
6.054
5.
X. Schauffele
5.607
6.
P. Cantlay
5.189
7.
W. Clark
5.098
8.
M. Homa
4.124
9.
M. Fitzpatrick
3.884
10.
B. Harman
3.875
11.
L. Aberg
3.836
12.
T. Fleetwood
3.689
13.
J. Spieth
3.642
14.
C. Morikawa
3.566
15.
K. Bradley
3.557
16.
Tom Kim
3.429
17.
T. Hatton
3.423
18.
S. Burns
3.408
19.
J. Day
3.296
20.
H. Matsuyama
3.284
21.
S. Theegala
3.178
22.
J. Thomas
3.011
23.
C. Young
2.980
24.
T. Finau
2.946
25.
Sepp Straka
2.896
Name
AUS Cameron Smith
Geburtsdatum
18.08.1993
Geburtsort
Brisbane
Nationalität
AUS
Weltranglistenpos.
7
Majortitel
British Open (2022)
Turniersiege
10
British Open
Austragung
Meilenstein! Wir erleben die 150. Auflage dieses Turniers, erstmals wurde es 1860 ausgetragen. In diesem Jahr wird auf dem Old Course in St. Andrews, Schottland, gespielt. Es ist bereits die 30. Austragung dort, zuletzt gewann hier der US-Amerikaner Zach Johnson, der 2015 in Schottland seinen zweiten Major-Titel feierte (nach dem US Masters 2007).
Platzstandard
Der √§lteste Golfkurs der Welt hat nach den j√ľngsten Adaptionen f√ľr die 150. Open Championship einen Platzstandard von 72, seine Bahnen insgesamt eine L√§nge von 7.294 Yards (6.672 m). Von den insgesamt 14 Millionen Dollar Preisgeld betr√§gt die Siegergage satte 2,5 Millionen Dollar.
Titelverteidiger
2021 wurde "The Open" vom US-Amerikaner Collin Morikawa dominiert, der mit einem starken Score von 15-unter-par triumphierte und als erster Golfer seit Ben Curtis 2003 bei seinem British-Open-Deb√ľt direkt den Titel gewann. √úbrigens: Hier gab es schon einige "back-2-back"-Sieger: J.H. Taylor, James Braid, Jack Nicklaus und zuletzt Tiger Woods (2000 und 2005) konnten jeweils ihren ersten British-Open-Triumph in St. Andrews beim n√§chsten Turnier in Schottland wiederholen.
Rekordsieger
Harry Vardon aus England - 1896, 1898, 1899, 1903, 1911 und 1914.
√Ąltester Sieger
"Old" Tom Morris 1867 mit 46 Jahren und 99 Tagen - der √§lteste Teilnehmer war 1976 Gene Sarazen mit 74 Jahren und f√ľnf Monaten.
J√ľngster Sieger
"Young" Tom Morris 1868 mit 17 Jahren und 5 Monaten, gleichzeitig j√ľngster Teilnehmer 1865 mit 14 Jahren und vier Monaten. Und: Morris h√§lt den Rekord mit vier Siegen am St√ľck!