Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
DFB-Pokal
Champions League
Europa League
International
EM 2024
Frauen Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Weltrangliste
Live-Ticker
Ergebnisse
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Historie
Termine 2024
WM-Stand 2024
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2023
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2024
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
WM
EM
Euroleague
NBA
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Nordische Kombination
Ski Langlauf
Skispringen
Biathlon
Ski Alpin
Ergebnisse
Liveticker
Kalender
WM-Stand
CHL
Olympia
WM
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseRace to DubaiKalender
KalenderGeldranglisteErgebnisse

Live-Ticker Golf European Tour - British Open, Runde 3, 2022

The Open 2022

Old Course at St. Andrews, Fife, Schottland16.07.2022
Pos.
Name
NationalitÀt
Score
Hole
Today
1.
Viktor Hovland
NOR
-16
F
-6
1.
Rory McIlroy
NIR
-16
F
-6
3.
Cameron Smith
AUS
-12
F
+1
3.
Cameron Young
USA
-12
F
-1
5.
Si Woo Kim
KOR
-11
F
-5
5.
Scottie Scheffler
USA
-11
F
-3
7.
Dustin Johnson
USA
-10
F
-1
8.
Matthew Fitzpatrick
ENG
-9
F
-3
8.
Tommy Fleetwood
ENG
-9
F
-6
8.
Adam Scott
AUS
-9
F
-2
11.
Patrick Cantlay
USA
-8
F
-1
11.
Jordan Spieth
USA
-8
F
-4
13.
Brian Harman
USA
-7
F
-4
13.
Tyrrell Hatton
ENG
-7
F
+1
13.
Kevin Kisner
USA
-7
F
-7
13.
Shane Lowry
IRL
-7
F
-3
13.
Thomas Pieters
BEL
-7
F
-5
18.
Bryson DeChambeau
USA
-6
F
-5
18.
Dylan Frittelli
RSA
-6
F
-3
18.
Russell Henley
USA
-6
F
-4
18.
Francesco Molinari
ITA
-6
F
-6
18.
Trey Mullinax
USA
-6
F
-6
18.
Aaron Wise
USA
-6
F
-1
24.
Dean Burmester
RSA
-5
F
-5
24.
Lucas Herbert
AUS
-5
F
+1
24.
Nicolai Hojgaard
DEN
-5
F
-1
24.
Min Woo Lee
AUS
-5
F
+1
24.
Victor Perez
FRA
-5
F
-1
24.
Ian Poulter
ENG
-5
F
-2
24.
Anthony Quayle
AUS
-5
F
-4
24.
Jon Rahm
ESP
-5
F
-1
24.
Xander Schauffele
USA
-5
F
E
24.
Sahith Theegala
USA
-5
F
+2
24.
Will Zalatoris
USA
-5
F
-1
35.
Abraham Ancer
MEX
-4
F
+1
35.
Christiaan Bezuidenhout
RSA
-4
F
-4
35.
David Carey
IRL
-4
F
+1
35.
Filippo Celli
ITA
-4
F
-1
35.
Talor Gooch
USA
-4
F
+3
35.
Billy Horschel
USA
-4
F
-2
35.
Sadom Kaewkanjana
THA
-4
F
+2
35.
Brad Kennedy
AUS
-4
F
E
35.
Joohyung Kim
KOR
-4
F
E
35.
Chris Kirk
USA
-4
F
-3
35.
Richard Mansell
ENG
-4
F
-4
35.
Harold Varner III
USA
-4
F
E
35.
Lee Westwood
ENG
-4
F
+1
48.
Corey Conners
CAN
-3
F
-1
48.
Thomas Detry
BEL
-3
F
+2
48.
Sergio Garcia
ESP
-3
F
E
48.
Thriston Lawrence
RSA
-3
F
+1
48.
Robert MacIntyre
SCO
-3
F
-3
48.
Adrian Meronk
POL
-3
F
-2
48.
John Parry
ENG
-3
F
-2
55.
Marcus Armitage
ENG
-2
F
-1
55.
Paul Casey
ENG
-2
F
-1
55.
Justin De Los Santos
USA
-2
F
-2
55.
Tony Finau
USA
-2
F
-2
55.
Yuto Katsuragawa
JAP
-2
F
+3
55.
Kurt Kitayama
USA
-2
F
+1
55.
Jason Kokrak
USA
-2
F
E
55.
Jason Scrivener
AUS
-2
F
-1
55.
Justin Thomas
USA
-2
F
E
64.
Barclay Brown
ENG
-1
F
+5
64.
Robert Dinwiddie
ENG
-1
F
-1
64.
Sebastian Munoz
COL
-1
F
-1
64.
Lars Van Meijel
NED
-1
F
-1
64.
Danny Willett
ENG
-1
F
+1
69.
Laurie Canter
ENG
E
F
+2
69.
Aaron Jarvis
CAY
E
F
E
69.
Joaquin Niemann
CHL
E
F
+1
69.
Patrick Reed
USA
E
F
+4
69.
Jordan L Smith
ENG
E
F
E
69.
Cameron Tringale
USA
E
F
+2
75.
Adri Arnaus
ESP
+1
F
+1
75.
Garrick Higgo
RSA
+1
F
+4
75.
Scott Vincent
ZIM
+1
E
78.
Sam Burns
USA
+2
F
+5
78.
Sungjae Im
KOR
+2
F
+2
78.
David Law
SCO
+2
F
+5
81.
Hideki Matsuyama
JAP
+3
F
+4
82.
Wyndham Clark
USA
+4
F
+4
83.
Jamie Rutherford
ENG
+5
F
+6
84.
Sam Bairstow
ENG
+7
F
+7
MC
Ben Campbell
NEW
+1
E
MC
Jamie Donaldson
WAL
+1
E
MC
Ernie Els
RSA
+1
E
MC
Justin Harding
RSA
+1
E
MC
Max Homa
USA
+1
E
MC
Takumi Kanaya
JAP
+1
E
MC
Zander Lombard
RSA
+1
E
MC
Keith Mitchell
USA
+1
E
MC
Collin Morikawa
USA
+1
E
MC
Louis Oosthuizen
RSA
+1
E
MC
Webb Simpson
USA
+1
E
MC
Henrik Stenson
SWE
+1
E
MC
Brandon Wu
USA
+1
E
MC
Alexander Björk
SWE
+2
E
MC
Richard Bland
ENG
+2
E
MC
Ryan Fox
NEW
+2
E
MC
Matthew Griffin
AUS
+2
E
MC
Emiliano Grillo
ARG
+2
E
MC
Matthew Jordan
ENG
+2
E
MC
Chan Kim
USA
+2
E
MC
Kyoung-Hoon Lee
KOR
+2
E
MC
J.T. Poston
USA
+2
E
MC
Keegan Bradley
USA
+3
E
MC
John Catlin
USA
+3
E
MC
John Daly
USA
+3
E
MC
Matt Ford
ENG
+3
E
MC
Padraig Harrington
IRL
+3
E
MC
Zach Harris Johnson
USA
+3
E
MC
Guido Migliozzi
ITA
+3
E
MC
Keita Nakajima
JAP
+3
E
MC
Shaun Norris
RSA
+3
E
MC
Aaron Rai
ENG
+3
E
MC
Ashley Chesters
ENG
+4
E
MC
Min-Gyu Cho
KOR
+4
E
MC
Rikuya Hoshino
JAP
+4
E
MC
Mackenzie Hughes
CAN
+4
E
MC
Brooks Koepka
USA
+4
E
MC
Kevin Na
USA
+4
E
MC
Seamus Power
IRL
+4
E
MC
Bernd Wiesberger
AUT
+4
E
MC
Stewart Cink
USA
+5
E
MC
Kazuki Higa
JAP
+5
E
MC
Sihwan Kim
USA
+5
E
MC
HaoTong Li
CHI
+5
E
MC
Luke List
USA
+5
E
MC
Phil Mickelson
USA
+5
E
MC
Marco Penge
ENG
+5
E
MC
Mito Pereira
CHL
+5
E
MC
Fabrizio Zanotti
PAR
+5
E
MC
Harris English
USA
+6
E
MC
Oliver Farr
WAL
+6
E
MC
Tom Hoge
USA
+6
E
MC
Min-Kyu Kim
KOR
+6
E
MC
Marc Leishman
AUS
+6
E
MC
Aldrich Potgieter
AUS
+6
E
MC
Gary Woodland
USA
+6
E
MC
Stephen Dodd
WAL
+7
E
MC
Jorge Fernandez Valdes
ARG
+7
E
MC
Paul Lawrie
SCO
+7
E
MC
Ronan Mullarney
IRL
+7
E
MC
Dimi Papadatos
AUS
+7
E
MC
Sam Horsfield
ENG
+8
E
MC
Shugo Imahira
JAP
+8
E
MC
Sepp Straka
AUT
+9
E
MC
Tiger Woods
USA
+9
E
MC
Darren Clarke
NIR
+10
E
MC
Jack Floydd
ENG
+10
E
MC
Jediah Morgan
AUS
+11
E
MC
Alex Wrigley
ENG
+11
E
MC
David Duval
USA
+12
E
MC
Pablo Larrazabal
ESP
+12
E
MC
Mark Calcavecchia
USA
+21
E
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 06:08:59
Auf Wiedersehen!

Das war es fĂŒr den heutigen, vorletzten Tag von den British Open 2022! Am morgigen Tag wird dann endgĂŒltig der TiteltrĂ€ger gesucht. Die besten Karten haben dabei sicherlich Viktor Hovland und Rory McIlroy, die sich mit einer tollen Runde in die Pole-Position spielten. Das Duo (beide -16)Â ĂŒberholte wĂ€hrend der Runde die beiden vorher fĂŒhrenden Cameron Smith und Cameron Young, die am Ende bei -12 stehen. Die beste Runde des Tages spielte im Übrigen Kevin Kisner mit einer -7. FĂŒr den letzten und entscheidenden Tag melden wir uns morgen um 10 Uhr wieder! Bis dahin!
Die

Cameron Young und Cameron Smith haben nun ebenfalls ihre Runde beendet. Smith kann zum Abschluss nochmal die Chance auf den Birdie erspielen, verlegt aber den Putt. Auch Young kann nur mit einem Par aufwarten und so verlieren die beiden zum Abschluss nochmal je einen Schlag auf die beiden FĂŒhrenden.
Doppel-Birdie fĂŒr das FĂŒhrungs-Duo

FĂŒr Viktor Hovland und Rory McIlroy ist die heutige Runde beendet. Zum Abschluss zaubern die beiden an der 18 nochmal einen Birdie auf das GrĂŒn.
Starke 17 von Smith!

Mit einem tollen Schlag aus dem Rough und einem ebenso guten Chip holt sich Smith ein ganz entspanntes Par an der 17. Gute Leistung vom Australier!
Hovland gleicht aus!

Rory McIlroy versucht an der 17 den Chip, der ihm aus schwieriger Lage jedoch nicht optimal gelingt. Der Nordire muss sich mit seinem ersten Bogey zufrieden geben. Hovland, der etwas besser platziert lag, kann sich mit einem Put nah ans Loch spielen und die Kugel versenken. Mit diesem Par holt er nun auf McIlroy auf!
Birdie-Abschluss!

Zufriedener Abschluss fĂŒr Dustin Johnson und Scottie Scheffler. Die beiden US-Amerikaner schließen Loch 18 mit einem Birdie ab. Nach schwierigen Back-Nine, wird ihnen das sicherlich gut tun.
Doppel-Wackler!

Auch bei ihren Patzern wackeln Viktor Hovland und Rory McIlroy quasi im Gleichschritt! Die beiden EuropĂ€er spielen das Loch Nummer 17 beide etwas zu aggressiv an und mĂŒssen zusehen, wie die Kugel deutlich zu weit rollt und kurz vor der Mauer liegen bleibt.
Scheffler verzweifelt!

Zum zweiten Mal in Folge verlegt Scottie Scheffler hier einen durchaus machbaren Putt. Damit leistet sich die Nummer Eins hier einen weiteren Bogey, der ihn auf -10 zurĂŒckwirft.
Par gerettet!

Unterdessen kann Dustin Johnson das Par retten. So kann D.J. aber natĂŒrlich keinen Boden gutmachen.


Dustin Johnson ist hier in der zweiten HĂ€lfte Dauergast im Bunker. Erneut muss er nun aus dem Sand heraus agieren. Was springt dabei heraus?
Gooch rutscht ab!

Unterdessen hat Talor Gooch zum Ende seiner Runde riesige Probleme. Ein Doppel-Bogey und zwei einfache Bogey an den Löchern 14-16 sorgen dafĂŒr, dass der US-Amerikaner im Tableau ganz weit abrutscht.
Kim mit gutem Abschluss!

Si Woo Kim spielt an Loch 18 zum Abschluss einer tollen Runde nochmal ein Birdie. Damit hat der SĂŒdkoreaner am Ende eine -5 fĂŒr den heutigen Tag stehen. In der Summe liegt er nun bei Elf unter und einem starken fĂŒnften Platz.
Scheffler belohnt sich nicht!

Was war das fĂŒr eine tolle AnnĂ€herung von Scottie Scheffler, der sich die Kugel ganz nah ans Loch heranspielen kann. Doch beim US-Amerikaner funktioniert dieses Mal der Putt nicht und so gibt es nur ein Par anstatt eines Birdies!
NĂ€chster Schlagverlust bei Johnson!

Dustin Johnson hat weiterhin Probleme. Wieder landet er im Bunker und kann sich nur noch zu einem Bogey retten. Nachdem der US-Amerikaner so gut in den Tag gestartet war, verlebt er nun einen ganz ungemĂŒtlichen Abend.
Birdie fĂŒr Smith!

Und auch Cameron Smith gelingt an der 14 der Birdie! Damit kann der Australier sein Doppel-Bogey vom vorherigen Löcher zumindest wieder ein wenig ausmerzen.
NĂ€chstes Birdie fĂŒr Young!

Cameron Young macht seine Sache aktuell richtig gut! Der US-Amerikaner verpasst ein weiteres Mal den Eagle nur knapp mit dem Putt und hat keine MĂŒhe, zumindest einen Birdie mitzunehmen. Damit schließt er auf das Spitzenduo auf!
Scheffler mit tollem Putt!

Im gleichen Flight finden wir auch Scottie Scheffler, der nach einem völlig verunglĂŒckten Chip einen Monster-Putt braucht, um noch das Par zu retten. Da ballt die Nummer Eins der Welt auch mal die Faust nach diesem wichtigen Schlag.
Johnson fÀngt sich!

Nach zwei Bogeys in Serie kann Dustin Johnson nun zumindest mal mit einem Par aufwarten. Mit einem besseren Putt wĂ€re vielleicht auch mehr drin gewesen, aber nach den RĂŒckschlĂ€gen braucht der US-Amerikaner erstmal Sicherheit.
Fitzpatrick endet mit Birdie!

Matt Fitzpatrick ist am Ende seiner Runde und spielt zum Abschluss nochmal einen Birdie. Damit steht der EnglÀnder nach Tag Drei bei -9.
Hovland hat das Nachsehen!

Viktor Hovland hat an diesem Loch ebenfalls die Chance auf den Birdie, verlegt aber den Putt. Der Norweger bleibt also bei -15, wÀhrend McIlroy nun bei -16 steht.
McIlroy liefert!

Rory McIlroy traut seinen Augen nicht richtig, als sein Abschlag soweit abgetragen wird vom Wind, dass er auf dem Fairway der Nebenbahn landet. Aus dieser Situation rettet sich der Nordire aber mit einem tollen Schlag auf das GrĂŒn und macht tatsĂ€chlich noch ein Birdie aus diesem Loch.
Smith mit großen Problemen!

Und der nĂ€chste Top-Spieler hat hier riesige Schwierigkeiten! Cameron Smith schlĂ€gt ins tiefste Rough ab und kann sich dort nur mit MĂŒhe hinausspielen. Wieder landet die Kugel im Rough, von wo aus zumindest der Chip aufs GrĂŒn gelingt. Nichtsdestotrotz riecht das hier ganz stark nach einem Doppel-Bogey.
Die nÀchsten Bogeys!

Dass es bei Dustin Johnson mit dem Par nichts wird, war zu erwarten. Der US-Amerikaner rettet mit einem Bogey zumindest einigermaßen die Situation. Matt Fitzpatrick hingegen spielt seinen Bogey ohne große Not und wirkt dementsprechend ebenfalls enorm unzufrieden.
Brown endet mit +5

Barclay Brown wird vom Publikum mit Applaus verabschiedet, wirkt aber nicht zufrieden. Am Ende der Runde hat er 77 SchlĂ€ge und damit fĂŒnf ĂŒber Par gebraucht.
Johnson ist von der Rolle!

Wieder leistet sich Dustin Johnson einen bösen Schnitzer! Der US-Amerikaner setzt einen weiten Putt viel zu schnell an. Der Ball rauscht am Loch vorbei und fĂ€llt weit hinter der Fahne zu allem Überfluß in einen Bunker. Mal sehen, was D.J. daraus noch machen kann.
Erster Bogey fĂŒr Kim!

Si Woo Kim hatte bis zu Loch 16 nicht einen Bogey gespielt, zuletzt sogar zwei Birdies in Serie. Nun Allerdings verlegt der SĂŒdkoreaner einen kurzen Putt und muss sich fĂŒr dieses Loch +1 notieren.
Spieth beendet solide!

Jordan Spieth ist mit seiner heutigen Runde durch und dĂŒrfte einigermaßen zufrieden sein. Am Ende springt fĂŒr ihn trotz einiger Probleme eine -4 heraus. Diesen Wert hatte er in der Summe der ersten beiden Tage auch schon gehabt. Vorerst liegt er damit auf einem geteilten elften Rang.
Young ĂŒberholt Smith

Mit zwei SchlĂ€gen RĂŒckstand war Cameron Young als Zweiter hinter Cameron Smith auf die Runde gegangen. Der US-Amerikaner hat nun jedoch seinen Flight-Kollegen ĂŒberholen können. Mit einem tollen Abschlag hatte sich Young schon auf das GrĂŒn befördern und nach einem starken, langen Putt den Tap-In zum Birdie nutzen können. Smith unterdessen muss sich derweil zum wiederholten Male mit einem Par begnĂŒgen.
Johnson patzt und hofft auf die 14

Dustin Johnson leistet sich nun einen völlig unnötigen Bogey an Loch 13. Der Blick des US-Amerikaners sollte sich aber direkt wieder nach vorne blicken, denn an der 14 hatte er in den beiden ersten Tagen jeweils ein Birdie spielen können.
Kim klettert!

Unterdessen klettert der SĂŒdkoreaner Si Woo Kim immer weiter im Tableau. Die Nummer 69 der Welt zaubert seine Birdies vier und fĂŒnf auf den Platz und steht damit in Summe bei Elf unter Par und damit auf sechsten Platz.
Brown fÀllt ab!

Wir schauen noch mal auf den Amateur-Spieler im Feld. Barclay Brown hatte die Zuschauer an den ersten Tagen stellenweise begeistert, ist heute aber absolut außer Form. Drei Birdies musste der EnglĂ€nder sich zuletzt nacheinander notieren und steht fĂŒr den heutigen Tag damit bei +4.
Hovland/McIlroy weiter im Gleichschritt!

Viktor Hovland und auch Rory McIlroy haben an der 12 beide die Chance mit dem Birdie-Putt, wenn auch die BĂ€lle nicht optimal liegen. Beide scheitern knapp, beide nehmen das Par mit und fĂŒhren beide weiterhin entspannt das Feld an.
Hatton weiter mit Problemen!

Tyrrell Hatton ist mittlerweile bei Loch 13 angekommen. Der EnglĂ€nder wird mit seiner heutigen Leistung ĂŒberhaupt nicht zufrieden sein, spielt er doch aktuell einen ĂŒber Par. Damit hat er in Sachen Top-Platzierungen aktuell ĂŒberhaupt nichts zu tun.
Scheffler mit dem Bogey!

Unterdessen rutscht Scottie Scheffler auf den sechsten Platz ab. Der US-Amerikaner verpasst an der Zwölf den Putt fĂŒr das Par und muss sich mit einem Bogey zufrieden geben.
Young meldet sich zurĂŒck!

Auch Namensvetter und Flight-Mitspieler Cameron Young steht nun bei -13. Der US-Amerikaner hatte sich mit zwei Birdies in Serie an herangekĂ€mpft. FĂŒr den heutigen Tag steht er nun bei zwei unter Par und damit zwei SchlĂ€ge hinter dem FĂŒhrungs-Duo.
Smith wieder even!

Cameron Smith gelingt hier nun tatsĂ€chlich sein erster Birdie an der Neun! Mit einem guten Abschlag hatte er sich in eine tolle Position fĂŒr die AnnĂ€herung gebracht und so kann der Australier hier auf -13 stellen. Dem Wert, mit dem er in den heutigen Tag gestartet war.
Cantley rutscht ab, Scheffler klettert!

An der Elf gelingt Sottie Scheffler hier der Birdie. Damit klettert der US-Amerikaner auf Platz Nummer Vier. Ein Loch weiter hat Landsmann Patrick Cantley so seine Probleme. Der Nummer Vier der Welt unterlÀuft ein leichter Putt-Fehler und damit ein vermeidbarer Bogey.
Das war knapp!

Viktor Hovland legt hier beinahe nach! Der Norweger lag nach seinem Abschlag kurz vor dem besagten Bunker im GrĂŒn und setzt zu einem ganz weiten Putt an. Der Norweger verpasst den Eagle hier nur um wenige Zentimeter, nimmt aber zumindest den Birdie mit. Damit ist der Flight Hovland/McIlroy nun gemeinsam auf Rang Eins!
Irrer Bunker-Eagle!

Das Publikum dreht durch! Rory McIlroy landet mit seinem Abschlag im Bunker, doch der Nordire befreit sich nicht nur aus selbigem, er spielt die Kugel in das Loch! Was fĂŒr ein Schlag des Mitfavoriten, der sich mit diesem Eagle die FĂŒhrung sichern kann!
Smith

Nach seinem Fehlstart an Loch Eins ist es still geworden um Cameron Smith, der hier heute noch fĂŒr keine besonderen Momente sorgt. Der Australier spielt aktuell ein Par nach dem anderen und steht immer noch bei einem Über.
McIlroy holt auf!

Des einen Freud ist des anderen Leid! Rory McIlroy und Viktor Hovland hatten sich ja beide mit einem tollen Drive auf das GrĂŒn katapultiert. Beiden gelang der Eagle-Putt nicht und im Falle von Viktor Hovland war auch in Sachen Birdie nichts zu machen. Weil Rory McIlroy dies jedoch gelang, holt der Nordire nun einen Schlag auf den Kontrahten zu tun. Damit liegen nun beide Akteure aus diesem Flight auf den alleinigen RĂ€ngen Eins respektive Zwei.
Zwei Mal aufs GrĂŒn!

Viktor Hovland und Rory McIlroy, gemeinsam in einem Flight, sind aktuell an Loch Neun. Beiden gelingt hier ein toller Abschlag direkt auf das GrĂŒn. Damit haben beide die Chance auf einen Eagle, auch wenn das sicher keine leichten Putts werden.
Johnson verpasst Eagle!

In anderen Sportarten wÀre hier von sogenannten "Big Points" die Rede gewesen! Mit einem tollen Abschlag kann sich Johnson in Richtung eines Eagle spielen, der Putt bleibt aber knapp neben dem Loch liegen. Doch auch mit einem Tap-in-Birdie wird der US-Amerikaner leben können, bringt dieser in doch wieder auf Platz Vier.
Fitzpatrick pirscht sich heran!

Nun pirscht sich auch Matt Fitzpatrick langsam an die Spitzengruppe heran. Dem EnglÀnder gelingen drei Birdies in Serie. Damit liegt die Nummer Zehn der Welt nun auf einem geteilten achten Platz mit seinen neun SchlÀgen unter Par.
Rahm mit dem nÀchsten Bogey!

Nachdem es kurzzeitig so aussah, als könne sich Jon Rahm aus seinem Tief befreien, muss sich die Nummer Drei der Welt nun wieder mit einem Bogey begnĂŒgen. Damit liegt der Spanier even und im Klassement nur auf einem geteilten 38. Platz.
Young mit dem Patzer

Cameron Young, der an zwei liegende US-Amerikaner erwischt bei der AnnĂ€herung etwas zu viel Boden und hebt die Kugel direkt in den Bunker. Zwar kann er sich noch einigermaßen befreien, der Putt fĂŒr Par ist aber zu schwer und so ist es nur ein Bogey fĂŒr den US-Boy, der damit zurĂŒckfĂ€llt.
Achterbahnfahrt bei Hatton!

Tyrrell Hatton bekommt am heutigen Tage ĂŒberhaupt keine Konstanz in sein Spiel. Der EnglĂ€nder spielte an den letzten vier Löchern zwei Birdies, aber auch zwei Bogeys. Mit seinem Bogey vom Beginn der Runde liegt er damit heute bei +1 und damit natĂŒrlich nicht allzu gut im Rennen.
Rahm kÀmpft um Anschluss

Nach einem gebrauchten Tag Eins konnte sich Jon Rahm gestern steigern und eine solide 67er-Runde spielen. Heute kommt der Spanier allerdings ebenfalls nicht optimal zurecht, konnte sich nun aber mit einem doppelten Birdie zumindest mal einen unter Par setzen. FĂŒr das Konzert der (anderen) Großen reicht das heute aber nicht.
Alptraum fĂŒr Schauffele!

Xander Schauffele hat momentan aber mal so richtig zu kĂ€mpfen. An den Bahnen 11-13 spielt der US-Amerikaner einen Bogey gefolgt von gleich zwei Double-Bogeys. Damit verliert er also innerhalb kĂŒrzester Zeit gleich fĂŒnf SchlĂ€ge und fĂ€llt weit zurĂŒck.
McIlroy lĂ€uft heiß!

Auch Rory McIlroy, gemeinsam mit Hovland im Flight spielend, hat nun seinen Touch gefunden. Mit viel Backspin spielt er eine tolle AnnĂ€herung und legt den Grundstein fĂŒr den zweiten Birdie in Serie.
Hovland liefert ab!

Doch eben dieser Viktor Hovland zeigt sich heute in absoluter Bestform! Der Norweger spielt bereits sein vierten (!) Birdie in Serie und baut die FĂŒhrung aus!
Der

Die beiden fĂŒhrenden nach Tag Zwei hören beide auf den Namen Cameron und haben nun beide Loch FĂŒnf beendet. Cameron Smith verpasst den Birdie knapp, Cameron Young gelingt er jedoch. Damit liegen die beiden nun gemeinsam hinter Viktor Hovland auf Rang Zwei.
Auch McIlroy nun mit dabei!

Zu Beginn des Tages spielte sich Rory McIlroy ganz entspannt ĂŒber die Wiese, doch jetzt kann der Nordire sich seinen ersten Birdie der heutigen Runde sichern. Damit klettert der Mitfavorit mit -11 auf den geteilten dritten Rang.
Hovland mit viel Touch!

Wieder setzt Viktor Hovland zu einem langen Putt an, dieses Mal zum Eagle. Kurz vor dem Loch bleibt die Kugel liegen, doch mit dem Tap-in kann sich der Norweger den Birdie und damit auch die alleinige FĂŒhrung sichern.
NĂ€chster Birdie fĂŒr Spieth!

Jordan Spieth spielt weiterhin eine gute Runde, auch wenn der Bogey an der Elf in sicher Àrgern wird. Der US-Amerikaner antwortet darauf jedoch mit zwei Birdies in Serie und liegt damit nun bei -8 und wieder in der Top Ten.
Das Verfolgerfeld wÀchst!

Hinter den beiden FĂŒhrenden formiert sich mehr und mehr ein Verfolgerfeld. WĂ€hrend Young und McIlroy bisher fĂŒr heute even bleiben, kann sich Scottie Scheffler mit einem weiteren Birdie auf Zehn unter spielen und liegt so auf einem geteilten vierten Platz.
Cantley mit dem Back-to-Back!

Patrick Cantley lĂ€uft nun richtig heiß! Der US-Amerikaner spielt seinen zweiten Birdie in Serie und schon den dritten des heutigen Tages. Damit kann sich die Nummer Vier der Welt auch im heutigen Klassement auf die Vier befördern!
Hatton stellt even

Einen schwierigen Beginn hatte dagegen Tyrrell Hatton, der frĂŒh bei einem ĂŒber Par lag, nun aber mit einem Birdie fĂŒr die heutige Runde auf even stellt und wieder in die Top Ten rutscht.
Hovland mit dem Monster-Putt!

Knapp 15 Meter vom Loch entfernt? Eine riesige Bodenwelle? Kein Problem fĂŒr Viktor Hovland, der die Kugel wunderbar versenkt und damit auf den (geteilten) ersten Platz springt!
Zum Abschluss ein Birdie!

Und Tommy Fleetwood macht es sogar noch besser. Dem EnglÀnder gelingt an der 18 sogar ein Birdie und damit eine 66er-Runde. Damit kann er sicherlich mehr als zufrieden sein!
Fleetwood vor einer 67

Tommy Fleetwood konnte sich im Verlaufe des Wettkampfes stetig steigern. Nach einer 72 am ersten Tag, folgte gestern eine 69. Nun liegt der EnglĂ€nder bei 63 SchlĂ€gen vor Loch 18. Damit könnte er durch ein Par auf 67 SchlĂ€ge und damit fĂŒnf unter Par kommen und sich mutmasslich in der Spitzengruppe festsetzen.
Cantley mischt mit!

Patrick Cantlay spielt sich nun ebenfalls in die Gefilde seiner LandsmĂ€nner. Mit einem Birdie an der FĂŒnf bringt sich die Nummer Vier der Welt auf Neun unter Par und landet damit vorerst auf einem geteilten sechsten Rang.
Zwei US-Boys wittern die Spitze

Blicken wir auf drei der US-Akteure, die sich in und um die Top Ten tummeln. Xander Schauffele und Scottie Scheffler spielen einen Birdie und sind nun auf Platz Sieben und auf Rang Sechs zu finden.  Talor Gooch hingegen rutscht nach einem Bogey wieder etwas ab.
Hovland auf die Zwei!

Toller Putt nun von Viktor Hovland an der Drei! Der Norweger holt sich den Applaus der Zuschauer ab und klettert auf einen geteilten zweiten Platz mit nur noch einem Schlag RĂŒckstand auf Cameron Smith.
Der Wind wird stÀrker!

Man sieht es an BĂŒschen, Fahnen oder auch den Shirts der Akteure: Der Wind in St. Andrews wird schneller. Zum Abend hin werden hier deutlich stĂ€rkere Windgeschwindigkeiten angekĂŒndigt, die das Spielen fĂŒr alle Akteure sicher schwerer macht und machen wird.
Brown mit Problemen

Barclay Brown, der britische Amateur, der bisher gut auf sich aufmerksam machen konnte, hat heute so seine Probleme. Nach zwei Bogeys liegt er aktuell bei Vier unter Par und rutscht damit im Klassement weiter ab.
Johnson holt auf!

Dazu passt auch, dass Dustin Johnson derweil schon seinen zweiten Birdie spielt. Damit stellt der US-Amerikaner auf -11 und liegt nur noch einen Schlag hinter dem Spitzenreiter aus Down Under.
Smith patzt zum Auftakt!

Der FĂŒhrende beginnt mit einem Bogey! So hatte sich Cameron Smith das sicher nicht vorgestellt. Der Australier ist bei der AnnĂ€herung etwas passiver, hat aber dennoch einen kurzen Putt fĂŒr das Par. Diesen legt der beste Spieler der ersten beiden Tage jedoch knapp daneben und so schiebt sich die Spitze etwas enger zusammen.
Birdie fĂŒr Gooch!

Auch Landsmann Talor Gooch hat zum ersten Mal Grund zur Freude. An der Drei spielt der 30-JĂ€hrige seinen ersten Birdie des Tages und liegt nun insgesamt Acht unter Par.
Spieth klettert

Jordan Spieth spielt an der Neun seinen dritten Birdie. Damit schließt der US-Amerikaner die erste HĂ€lfte der Runde mit Drei unter ab und klettert im Tableau langsam weiter nach oben. Aktuell steht er auf einem geteilten zehnten Rang.
Der Top-Flight startet!

Der letzte Flight steht nun zum Abschlag bereit. ZunĂ€chst schlĂ€gt Cameron Young ab. Der US-Amerikaner liegt mit -11 auf der Zwei, hatte nach Tag Eins sogar gefĂŒhrt. Kurz darauf folgt Namensvetter Cameron Smith, der mit -13 aktuell das Feld anfĂŒhrt.
Belgische MĂŒhen

Nicht lange ist es her, da haben wir die beiden Belgier noch gelobt. Beide befinden sich aktuell aber in einem Tief. Sowohl Detry als auch Pieters spielen nun ein Bogey, letzterer bereits seinen dritten in Serie.
Hatton mit dem Bogey

BetrĂŒbtes Blicke dahingegen bei Landsmann Tyrell Hatton. Der Brite muss sich schon an Loch Zwei mit einem Bogey zufrieden geben. Besonders bitter: Die Kugel bleibt nur wenige Zentimeter neben dem Loch liegen.
Schöner Putt von Fleetwood

Nach einem Birdie an der 14 lÀsst Tommy Fleetwood direkt einen weiteren folgen. Aus knapp zehn Metern setzt der EnglÀnder den Putt und klettert damit im Tableau weiter nach oben.
Verfolger-Duo startet

An Bahn Nummer Eins macht sich nun der vorletzte Flight bereit. Viktor Hovland und Rory McIlroy werden nun in den dritten Tag starten. Beide beginnen die Runde mit Zehn unter Par.
SouverÀner Start!

Sowohl Talor Gooch als auch Tyrrell Hatton haben ihr erstes Loch nun gespielt. Beide Akteure starten mit einem Par in diesen dritten Tag.
Pieters patzt

Mehrere Sekunden blickt Thomas Pieters seinem Putt an der 16 unglÀubig nach. Zum zweiten Mal in Folge verpasst er das Par um wenige Zentimeter und rutscht damit im Tableau deutlich ab. Auf den letzten Metern macht sich der Belgier seine tolle Tagesleistung noch kaputt.
Zwei US-HochkarÀter starten!

Mit Scottie Scheffler, seines Zeichens die Nummer Eins der Welt und Dustin Johnson greifen zwei weitere HochkarÀter in diesen dritten Tag ein. Scheffler hatte den zweiten Tag mit Neun unter abgeschlossen, Johnson war noch einen Schlag besser unterwegs.
Zwei Belgier auf dem Vormarsch

Unterdessen machen auf dem Kurs bereits zwei Belgier auf sich aufmerksam machen. Der bereits erwÀhnte Thomas Pieters spielt aktuell mit Sechs unter Par die zweitbeste Runde des Tages, sein Landsmann und Namensvetter Thomas Detry (Nummer 151 der Welt) konnte sich mit zwei Birdies in Serie auf Sieben unter in die Top Ten spielen.
Hatton teet auf

Mit Tyrrell Hatton macht sich gleich der erste Spieler auf die Runde, der an den ersten beiden Tagen schon acht SchlĂ€ge sparen konnte. Nach einer 70 zum Auftakt ĂŒberzeugte der EnglĂ€nder gestern mit einer bĂ€renstarken 66. Im nĂ€chsten Flight stehen dann Scottie Scheffler (-8) und Dustin Johnson (-9) bereit.
Pieters kontert Kisner

Von wegen da kommt keiner mehr ran! Thomas Pieters beweist Kevin Kisner, dass man auch bei stÀrkerem Wind auf dem Old Course stark putten kann und spielt Back-to-Back-Birdies an 13 und 14. Damit liegt der Belgier in der Tageswertung nun gleichauf mit Kisner (-7) und hat noch vier Bahnen vor sich.
Eagle-Wahnsinn bei Lowry

Das sieht man nicht alle Tage! Shane Lowry lĂ€sst seinem Eagle an der Neun auf der Zehn gleich das nĂ€chste Eagle folgen! Mit ganz viel GefĂŒhl chippt der Ire den Ball aus 46 Yards aufs GrĂŒn und wie vom Magneten angezogen rollt das Ding auch diesmal ins Ziel. Die Zuschauer rasten fast aus, Lowry selbst kann es nicht fassen und reißt jubelnd die Arme in die Höhe. Damit springt Lowry auf -9!
Kisner sieht gute Chancen fĂŒr sich

Kevin Kisner hofft, dass seine 65 vom Morgen die beste Runde des Tages bleibt. Auf die Frage, ob das noch jemand knackt, sagte der US-Amerikaner: "Wenn der Wind weiter aufdreht, dann glaube ich nicht. Es hat angefangen, ganz schön ordentlich zu wehen. Die 17 ist unter diesen Bedingungen eigentlich ein Par 5, viel GlĂŒck dabei", so Kisner.
Eagle von Lowry!

Shane Lowry sorgt fĂŒr das nĂ€chste Highlight an der Neun! Der irische Open-Champ von 2019 trifft den Abschlag nicht gut und muss aus dem Rough chippen. Aber was sind schon 40 Meter? Der Ball rauscht schnurstracks ins Loch und beschwert Lowry das Eagle! Damit liegt er insgesamt bei sieben unter.
Thomas packt noch einen aus

Justin Thomas lĂ€sst an der 15 nochmal seine Klasse aufblitzen und chippt die Kugel vom VorgrĂŒn ĂŒber einige Wellen direkt ins Loch! Damit kann der US-Amerikaner nach einer fehlerhaften dritten Runde nochmal ein kleines Highlight verbuchen. Insgesamt ist Thomas damit wieder even.
Was zeigt Fitzpatrick?

Der frischgebackene US-Open-Champion Matt Fitzpatrick hatte nach einer durchwachsenen 72 zum Auftakt am zweiten Tag mĂ€chtig zugelegt und in Begleitung von Tiger Woods eine starke 66 abgeliefert. Wenn der EnglĂ€nder hier heute Ă€hnlich abliefert könnte er einen großen Sprung nach vorne machen.
Pieters als Erster bei -8

Thomas Pieters setzt seine tolle Runde nach der 32 auf den Front Nine auch auf dem RĂŒckweg fort und verbucht an der 13 mit einem ganz langen Putt aus 15 Metern das nĂ€chste Birdie. Damit ist der Belgier als erster der heute bereits aktiven Spieler bei -8 angelangt.
Henley kommt mit großen Schritten

Etwas unbemerkt hat sich Russell Henley mit einer tollen 32 auf den Front Nine nach vrone gearbeitet. Gestartet mit zwei unter Par liegt der Profi aus Georgia nach vier Birdies nun bei -6.
Birdie zum Abschluss fĂŒr DeChambeau

Was wĂ€re hier fĂŒr Bryson DeChambeau möglich gewesen, wenn er nicht diesen Aussetzer an Loch Nummer 15 gehabt hĂ€tte. Zum Abschluss verbucht der US-Amerikaner an der 18 nochmal ein Birdie und schraubt sein Konto trotz des Double Bogeys zuvor auf sechs unter Par.
NĂ€chste Gruppe

Mittlerweile ist mit Lucas Herbert der erste Spieler auf seine dritte Runde gegangen, der bereits sechs Schlaggewinne verbuchen konnte. Mit der gleichen Ausgangslage startet anschließend der Flight von Sadom Kaewkanjana und dem besten Amateur der ersten beiden Tage Barclay Brown. Auch US-Open-Champion Matt Fitzpatrick, Min Woo Lee und Kim Si-woo ziehen mit sechs unter Par los.
Law mit argen Problemen

Die Hoffnungen der heimischen Fans ruhten in Schottland vor diesem dritten Tag auf David Law. Mit -3 war der 31 gut positioniert, doch heute ist der Wurm drin. Schon zwei Doppel-Bogeys musste sich Law auf den Front Nine notieren, auf das erste Birdie wartet er noch.
Starkes DebĂŒt von Kim

SĂŒdkoreas neue Golfhoffnung Kim Joo-hyung schlĂ€gt sich bei seinem Open-DebĂŒt bisher beachtlich. Der 20-JĂ€hrige hat an den ersten Tagen eine 69 und eine 71 gespielt und legt auch heute gleich wieder mit einem Birdie an der Zwei los.
DeChambeau patzt doppelt!

Das tut weh! Bryson DeChambeau hatte bis zur 15 so eine starke Runde gespielt und lag sechs unter Par und dann das! ZunĂ€chst verzieht der "Golf-Professor" seinen AnnĂ€herungsschlag, was in einem langen Birdie-Putt resultiert, der auch prompt danebengeht. DarĂŒber Ă€rgert sich DeChambeau dermaßen, dass er auch den folgenden Pflicht-Putt noch vorbeisetzt und sich ein Double Bogey notieren muss.
Thomas ist aus dem Rennen

Justin Thomas war schon in den letzten Tagen ein StĂŒck von seiner Topform entfernt. Heute war der PGA-Championship-Sieger zunĂ€chst solide unterwegs, hat nun aber auf den back Nine mit drei Bogeys am StĂŒck losgelegt. Damit wird es am Moving Day fĂŒr den US-Amerikaner auch eher rĂŒckwĂ€rts als vorwĂ€rts gehen.
Viermal sieben unter Par

In der aktuellen Tageswertung liegen momentan vier Spieler mit -7 in FĂŒhrung. Kevin Kisner ist nach seiner Putting-Show am Morgen schon im Clubhaus, Bryson DeChambeau aktuell auf der 15 unterwegs. Thomas Pieters spielt auf der 12 und Tommy Fleetwood hat gerade die Front Nine beendet.
Irres Ding von Frittelli

Dylan Frittelis misslungener Abschlag an der Neun landet im hohen Gras links ab vom Kurs. Der SĂŒdafrikaner schaufelt die Kugel akrobatisch ĂŒber 53 Yards aufs GrĂŒn - und zur großen Freude der Zuschauer auch ins Loch! Da muss auch Frittelli selbst lachen und reißt jubelnd die Arme hoch. Ein irrer Schlag und ein hochverdientes Eagle!
FĂŒnf unter Par...

...liegen vor ihren dritten Runde insgesamt sieben Akteure. Den Auftakt machen um 15 Uhr Olympiasieger Xander Schauffele und Thomas Detry aus Belgien. Lee Westwood ist heute mit David Carey unterwegs, Yuto Katsuragawa mit Abraham Ancer. Zu guter Letzt hat Aaron Wise mit Lucas Herbert den erste Sechs-Unter-Starter an der Seite.
NĂ€chstes Eagle an der Neun

Das neunte Loch lĂ€dt auch heute wieder ein, gleich mit dem Abschlag die Fahne zu attackieren und die Eagle-Chance zu ergattern. Diesmal ist es der Belgier Thomas Pieters, der aus guten fĂŒnf Metern einlocht und zwei SchlĂ€ge spart. Nach einem Bogey-Start hat Pieters drei Birdies und ein Eagle nachgelegt.
FĂŒnf von sieben

Anthony Quale hat sich etwas unter dem Radar in den letzten Minuten deutlich nach vorne katapultiert. Auf den letzten fĂŒnf Bahnen konnte der Australier sich fĂŒnf Birdies aufschreiben. Quaylen liegt nun insgesamt fĂŒnf unter Par.
Garcia und Poulter

Auch Sergio Garcia und Ian Poulter kommen ganz gut rein in ihre dritte Runde und schreiben auf den ersten fĂŒnf Bahnen zwei Birdies auf. Derweil startet Jon Rahm nach einem sensationellen AnnĂ€herungsschlag um ein Haar mit einem Eagle.
Harman und Fleetwood stacheln sich an

Brian Harman und Tommy Fleetwood - das passt heute! Die beiden Stars scheinen sich gegenseitig zu Höchstleistungen anzustacheln und verbuchen ein Birdie nach dem anderen. Fleetwood spart an der Sechs bereits seinen vierten Schlag, Harman seinen dritten.
Kokrak mit dem Eagle

Jason Kokrak hatte nicht den besten Start erwischt und auf den ersten acht Bahnen zwei Bogeys und sechsmal Par notiert. Jetzt haut der US-Amerikaner aber mal einen raus und jagt das SpielgerĂ€t an der neun mit dem Abschlag bis auf drei Meter an die Fahne heran. Der Eagle-Putt sitzt und Kokrak ist wieder even fĂŒr heute.
NĂ€chstes Birdie fĂŒr DeChambeau

"Der sollte gut sein", weiß Bryson DeChambeau schon Sekunden nachdem er seinen zweiten Schlag in die Luft gejagt hat. Und tatsĂ€chlich landet die Kugel nach 180 Yards perfekt auf dem GrĂŒn und rollt nur knapp am Eagle vorbei. Das Birdie ist Formsache und DeChambeau nun bei sieben unter.
Fleetwood hat was vor

Tommy Fleetwood macht heute einen guten Eindruck. Locker und fokussiert spaziert der EnglĂ€nder ĂŒber die Anlage und notiert am fĂŒnften Loch bereits das dritte Birdie. Der Open-Zweite von 2019 könnte ein echter Gewinner des Moving Days werden, wenn er so weitermacht.
Molinari bringt 66 rein

Francesco Molinari bestĂ€tigt seinen leichten AufwĂ€rtstrend an diesem Samstag mit einer 66, die er gerade mit einem Par auf der 18 besiegelt. Ganz nach vorne wird es fĂŒr den Italiener in diesem Jahr wohl nicht mehr gehen, aber die Top Ten sind allemal drin. Flightpartner Dean Burmester kann mit seiner 67 heute auch zufrieden sein.
DeChambeau gut in Form

Bryson DeChambeau spielt bisher seine mit Abstand beste Runde dieser Open. An der Elf verpasst der US-Amerikaner sein zweites Eagle nur knapp und locht sicher zum Birdie ein. DeChambeau steht bei -5 fĂŒr den Tag und -6 insgesamt.
Matsuyama kommt nicht voran

Von seinem Triple Bogey an der Sechs hatte sich Hideki Matsuyama gut erholt und noch auf den Front Nine zwei Birdies folgen lassen. Nun kriegt erste japanische Major-Champion aber am elften Loch schon wieder einen Extraschlag aufgebrummt und bleibt auf einem Gesamtscore von +2 hÀngen.
Molinari rettet das Par an der 17

Francesco Molinari hat auf der vorletzten Bahn arge Probleme und landet fast auf dem Nachbarkurs, rettet sich aber mit einem etwas wackligen Drei-Meter-Putt noch zum Par. Damit bleibt de Italiener sechs unter und kann gleich beim Finale in der Tageswertung zum fĂŒhrenden Kevin Kisner aufschließen.
Vier unter Par

Mittlerweile ist mit Will Zalatoris der erste Akteur auf die Runde gegangen, der aus den ersten beiden Tagen bereits vier SchlÀge im GepÀck hat. Mit dem gleichen Handicap starten in den nÀchsten Minuten auch noch einige Stars, die schon wissen, wie man ein Major gewinnt. Unter anderem stehen Shane Lowry, Patrick Reed, Jon Rahm und Jordan Spieth bei -4.
Finau ist durch

Tony Finau konnte den Schwung von seinem Eagle auf der Neun nicht mit auf die Back Nine nehmen und ist even durch den Rest des Kurses marschiert. Der US-Amerikaner bleibt bei zwei unter. Flightpartner Adri Arnaus ist mit einer 73 angekommen.
Thomas kommt nicht in Fahrt

Einer der wenigen Spieler, die bisher nicht viel gutmachen konnten ist Justin Thomas. Der amtierende PGA-Championship-Gewinner konnte nach einem frĂŒhen Birdies nur Par und ein Bogey notieren und ist nach sechs Löchern even fĂŒr den Tag.
Tolles Wetter, tolle Scores

Insgesamt wird an diesem dritten Tag bisher krĂ€ftig gepunktet auf dem Old Course. Nach wie vor ist es fast windstill und die Temperaturen von gut 20 Grad sind sehr angenehm fĂŒr die Spieler. Was werden am Nachmittag die FĂŒhrenden des Klassements machen, die sich auch bei regen und Wind in den letzten tagen schon wohlgefĂŒhlt haben in St. Andrews?
Kisner und Mullinax durch

Das nĂ€chste Spielerpaar ist im Clubhaus. Kevin Kisner hat zwar am vorletzten Loch nochmal ein Bogey kassiert, setzt aber mit einer tollen 65 erstmal die Bestmarke fĂŒr den heutigen Tag. Flightpartner Trey Mullinax beendet seine Runde mit einem Birdie auf der 18 und checkt mit -6 ein. Beide dĂŒrften heute einige PlĂ€tze gutmachen.
Eagle-Alarm!

Bryson DeChambeau profitiert an der Neun mal wieder von seinem starken Abschlag und landet gleich auf dem GrĂŒn. Die Eagle-Chance aus knapp zehn Metern nutzt der US-Amerikaner eiskalt und geht fĂŒr den Tag aus -4.
Bezuidenhout schleicht sich an

Im Schatten von Kisner und Mullinax hat sich Christiaan Bezuidenhout auf seiner heutigen Runde kontinuierlich gesteigert und an der Zehn bereits sein fĂŒnftes Birdie gespielt. Der SĂŒdafrikaner liegt sowohl fĂŒr den Tag als auch insgesamt fĂŒnf unter Par.
Harman und Fleetwood

Brian Harman und Tommy Fleetwood beginnen ihre gemeinsame Reise ĂŒber den Old Course perfekt und spielen an der Eins beide Birdie. So darf der Tag natĂŒrlich beginnen, wenn man sich im Ranking nach vorne schieben will. Ob die beiden sich gegenseitig pushen können?
Parry lĂ€uft heiß

Der Auftakt war fĂŒr John Parry mit fĂŒnf Par und einem Bogey bestenfalls solide, aber seither ist der EnglĂ€nder richtig heiß gelaufen. Ein gefĂŒhlvoller Chip aus 23 Yards findet den Weg ins Loch und beschert Parry an der Zehn das vierte Birdie in Folge. Vier unter stehen in der Gesamtwertung.
Mansell im Clubhaus

Richard Mansell hat seine Runde beendet und ist als erster Spieler zurĂŒck im Clubhaus. Mitgebracht hat der EnglĂ€nder eine ordentliche 68. Mit sechs Birdies und einem Eagle wĂ€re sogar mehr drin gewesen, doch Mansell musste auch vier Bogeys aufschreiben.
Kisner schlÀgt wieder zu!

Kevin Kisner bleibt der Mann des Tages! An der 16 landet der US-Amerikaner aus sechs Metern den nÀchsten traumhaft sicheren Putt und verbucht sein neuntes Birdie auf dieser Runde. Kisner steht nun bei -8 und hat sich von Platz 70 auf T6 verbessert.
Erstes Bogey fĂŒr Molinari

Francesco Molinari hat nach fĂŒnf Birdies an der Elf den ersten kleinen RĂŒckschlag erlitten und erstmals Bogey notiert. Der Italiener liegt nun vier unter Par. Tony Finau spielt vier solide Par in Serie, brĂ€uchte aber langsam ein paar Schlaggewinne, um sich nochmal vorzuarbeiten. Der US-Boy steht auf -3 und ist schon an der 16.
Licht und Schatten

Am sechsten Loch zeigen Bryson DeChambeau und Hideki Matsuyama den Fans innerhalb von Sekunden, wie es geht und wie es nicht geht. Der US-Amerikaner versenkt seinen Birdie-Putt aus anderthalb Metern sicher und stellt auf -2, wĂ€hrend der Japaner vielleicht schon alle Chancen auf eine Topplatzierung wegschmeißt. Matsuyama verhaut den Abschlag, braucht dann zwei SchlĂ€ge, um sich aus dem Rough zu befreien und verpasst dann auch noch zwei Putts. Triple Bogey!
Drei unter Par

Nun gehen die ersten Spieler auf die Runde, die an den ersten beiden tagen insgesamt drei SchlÀge einsparen konnten. Mit dabei sind einige klanvolle Namen wie Tommy Fleetwood, Ian Poulter, Brian Harman oder Sergio Garcia.
Kisner und Mullinax im Gleichschritt

Kevin Kisner hat seine kleine Krise ĂŒberwunden und am par fĂŒnf auf der 14 mal wieder ein Birdie verbucht. Kisner steht nun wieder bei sieben unter. Flightpartner Trey Mulligan tut es ihm gleich, spart an der 14 ebenfalls einen Schlag und stellt auf -6.
Bairstow völlig neben sich

Sam Bairstow hatte als einer von vier Amateuren dank zweiter guter Runden am Donnerstag und Freitag den Cut geschafft. Heute geht beim 23-JĂ€hrigen dafĂŒr gar nichts. Nach sieben Löchern stehen schon drei Bogeys und ein Double Bogey auf der Karte. Bester Amateur ist bisher Barclay Brown mit -6.
Wochenende ohne Österreich

Die beiden Österreicher haben das Wochenende in St. Andrews leider verpasst. Bernd Wiesberger hatte nach einer 72 zum Auftakt am zweiten tag Probleme und verpasste den Cut um vier SchlĂ€ge. Sepp Strake hatte schon am ersten tag mit einer 81 alle Chancen weggeworfen. Deutsche Starter waren bei diesen Open nicht dabei.
Langer Weg nach vorne

Auch wenn hier am Morgen bereits einige beachtliche Leistungen gezeigt wurden und werden, ist der Weg nach vorne natĂŒrlich extrem weit. Die Spieler, die nun bereits unterwegs sind, haben alle 11 bis 13 SchlĂ€ge RĂŒckstand auf die Spitze. Und bei diesem guten Bedingungen dĂŒrften da vorne auch nicht gerade alle patzen.
Molinari voll fokussiert

Da hat aber einer richtig Bock, hier nochmal vorne anzugreifen! Francesco Molinari ist auf seiner heutigen Runde noch ohne Fehler und streicht am zehnten Loch sein fĂŒnftes Birdie ein. Der Italiener hat die Open bereits 2018 gewonnen und wenn er so weiter macht, kann er auch in diesem Jahr zumindest nochmal oben anklopfen.
Was geht noch bei Justin Thomas?

Mit Justin Thomas geht nun der amtierende PGA-Championships-Sieger auf seine dritte Runde. Nach einer Par-Runde zum Auftakt konnte Thomas gestern eine 70 verbuchen. Wenn es noch ganz nach vorne gehen soll, muss der zweifache Major-Sieger sicher noch zulegen. Thomas ist heute mit US-Landsmann Jason Kokrak (auch -2) unterwegs.
FĂŒnf am StĂŒck!

BĂ€renstark! Dean Burmester spart auch am neunten Loch einen Schlag und schreibt sich das fĂŒnfte Birdie in Folge auf. Beim SĂŒdafrikaner scheint es gerade gar nicht möglich zu sein, dass ein Putt danebengeht. Allerdings arbeitet Burmester auch immer gut vor. Diesmal war gerade noch ein guter Meter zum Birdie zu bewĂ€ltigen.
Krise bei Kisner

Kevin Kisner leistet sich tatsĂ€chlich mal einen Patzer mit dem Putter! Am Par vier auf der Elf brauchte der US-Amerikaner fĂŒnf SchlĂ€ge bis zum Ziel und muss sein erstes Bogey notieren. Dadurch rĂŒcken Trey Mullinax mit seinem fĂŒnften und Francesco Molinari mit seinem vierten Birdie nĂ€her heran an den FĂŒhrenden der Tageswertung.
Burmester on fire

Dean Burmester hatte auf den ersten vier Löchern heute vom Birdie bis zum Bogey alles dabei. Dann aber hat der SĂŒdafrikaner seinen Groove gefunden und auf den Bahnen fĂŒnf bis acht einen Schlaggewinn nach dem anderen verbucht. Mit -4 liegt Burmester in der Tageswertung auf dem zweiten Platz.
Niemann und Casey

Mit Joaquin Niemann und Paul Casey steht die nÀchste Paarung am ersten Abschlag bereit. Beide liegen einen Schlag unter Par. Vor allem beim EnglÀnder war gestern deutlich mehr drin, doch drei Bogeys und ein Doppel-Bogey auf den Back Nine kosteten Casey eine bessere Ausgangsposition.
Kisner macht immer weiter

Kevin Kisner ist auf dem besten Wege, hier eine historische Runde zu spielen. Der US-Amerikaner macht seinem Ruf als begnadeter Putter heute alle Ehre und versenkt den Ball an der Zehn aus zwei Metern sicher. Siebtes Birdie am zehnten Loch fĂŒr Kisner!
Finau mit dem Eagle!

Noch lauter wird es anschließend an Loch neun, wo Tony Finau den ersten Eagle des Tages versenkt! Der Open-Dritte von 2019 schippt die Kugel aus 31 Yards ĂŒber das halbe GrĂŒn hinweg ins Ziel und sorgt fĂŒr Ekstase auf den gut gefĂŒllten RĂ€ngen. Wichtiges Ding fĂŒr Finau, der bisher nicht so richtig in fahrt gekommen ist und nun auf -2 steht.
Applaus fĂŒr den Lokalmatador

Robert MacIntyre versenkt auf der Sieben einen schicken Putt aus der Mitteldistanz und wird dafĂŒr vom schottischen Publikum frenetisch gefeiert der. Der 25-JĂ€hrige steht nun bei -1. Der einzige weitere Schotte, der es ins Wochenende geschafft hat, ist David Law (-3).
Die besten Front Nine...

...des bisherigen Turniers hat soeben Kevin Kisner beendet. Mit einem Par an der Neun hat der US-Amerikaner seinen tageswert von -6 besiegelt.
DeChambeau & Matsuyama

Einer der Akteure, die sich am Moving Day nochmal in Position bringen wollen, ist Bryson DeChambeau. Nach einer soliden 69 am ersten Tag musste sich der US-Open-Sieger von 2020 gestern mit einer 74 begnĂŒgen und startet mit einem Schlaggewinn im GepĂ€ck ins Wochenende. Der 28-JĂ€hrige geht gemeinsam mit dem Masters-Champion von 2021 Hideki Matsuyama aus Japan auf die Runde.
Langsam wird es unheimlich

Wahnsinn! Was ist denn mit diesem Kevin Kisner heute los? Am Par drei auf der Acht verzieht der 38-JĂ€hrige den Abschlag eigentlich und landet nicht auf dem GrĂŒn, greift aber trotzdem zum Putter. Und das fast 30 Metern schiebt er die Kugel unter tosendem Beifall einfach mal schnell ins Loch. Der US-Amerikaner kann es selbst kaum glauben und kann sich ein LĂ€cheln nicht verkneifen.
Alleine zum Eagle

Richard Mansell ist zwar als einziger Spieler heute alleine unterwegs, doch das hÀlt ihn nicht davon ab, glÀnzendes Golf zu spielen. An der Neun packt der EnglÀnder gar den ersten Eagle des Tages aus und beendet die Front Nine mit 33 SchlÀgen.
Zentimeter fehlen

Kevin Kisner spielt auch an der Sieben groß auf und hat die nĂ€chste Birdiechance! Sein Putt aus knappen vier Metern tanzt auf der Kante, bleibt diesmal aber draußen. Mit -5 bleibt der US-Amerikaner in der tageswertung dennoch vorne vor dem ebenfalls gut aufgelegten Trey Mullinax (-4) und Francesco Molinari, der nach vier Bahnen auch schon drei Birdies im GepĂ€ck hat.
Sehr gute Bedingungen

Nachdem das Wetter an den ersten beiden tagen nur bedingt mitgespielt hat, sind die Bedingungen heute bestens an der schottischen OstkĂŒste. Die Sonne scheint und es ist absolut windstill. Beste Voraussetzungen fĂŒr ein paar knackige Scores am Moving Day!
Kisner sorgt fĂŒr Furore

Einer hat bislang einen besonders guten tag erwischt und begeistert das Publikum am Old Course quasi im Minutentakt. Kevin Kisner lag nach dem zweiten tag auf Parkurs und hat nun an den ersten sechs Löchern mal schnell fĂŒnf Schlaggewinne verbucht. So kann man sich von T70 mal schnell auf T16 hocharbeiten.
Einige sind schon unterwegs

Durch die hohe Anzahl von 83 Spielern, die den Cut geschafft haben, wurde heute zeitig gestartet im Royal Ancient Golfclub of St. Andrews. Richard Mansell ist als erster losgezogen und mittlerweile bereits am siebten Loch angekommen. Auch einige große Namen mussten frĂŒh raus und wollen am Moving Day nochmal angreifen. 2018-Champion Francesco Molinari und Tony Finau, Open-Dritte von 2019, sind even par gestartet. Molinari hat auf den ersten drei Bahnen gleich mal zwei Birdies ausgepackt.
Moving Day

Am Moving Day wird das Klassement meistens nochmal ordentlich durcheinandergewirbelt. Gestartet wird wie ĂŒblich in umgekehrter Reihenfolge des Klassements und in Zweier-Flights. Cameron Smith und Cameron Young werden gegen 17 Uhr als letztes Duo auf den Kurs gehen.
Woods verabschiedet sich

Tiger Woods konnte am zweiten tag zwar leicht zulegen, verpasste den Cut auf seinem Lieblingsplatz an der schottischen OstkĂŒste aber letztlich deutlich. Als er zum letzten GrĂŒn lief und die Fans auf den TribĂŒnen sich erhoben und tosenden Beifall spendeten, versteckte der der Superstar sein Gesicht hinter den HĂ€nden und schien sichtlich bewegt zu sein. "Ich hatte ein paar TrĂ€nen in den Augen und ich bin nicht jemand, der sehr oft wegen irgendetwas in TrĂ€nen ausbricht", sagte Woods. "Es war sehr emotional fĂŒr mich, weil ich einfach nicht weiß, wie es mit meiner Gesundheit weitergeht." Worte und Gesten, die sich ein wenig nach Abschied anhören.
Sensationeller Smith der Gejagte

Cameron Smith hat gestern eine absolute Traumrunde hingelegt. Dank sechs Birdies und eines Eagles konnte der Australier eine 64 verbuchen. Damit steht der 28-JĂ€hrige nach zwei Tagen bei -13, besser hat zur Halbzeit auf dem Old Course in St. Andrews noch nie jemand gelegen. Der fĂŒhrende des ersten Tages Cameron Young bestĂ€tige seine gute Form mit einer 69 und liegt nur zwei SchlĂ€ge hinter Smith. Dahinter sitzt den beiden Camerons die geballte Prominenz im Nacken. Rory McIlroy und Viktor Hovland (beide -10), Dustin Johnson (-9), Scottie Scheffler und Tyrrell Hatton (beide -8) haben die Spitze voll im Blick.
Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen zum dritten Tag der 150. Open Championships im schottischen Royal Ancient Golfclub of St. Andrews! Der Kampf ums legendÀre Claret Jug spitzt sich zu. 83 Spieler haben gestern den Cut geschafft und treten heute zum Moving Day an!
Pos.
Name
Punkte
1.
S. Scheffler
13.991
2.
R. McIlroy
7.654
3.
X. Schauffele
6.350
4.
Jon Rahm
6.316
5.
W. Clark
6.137
6.
V. Hovland
5.614
7.
L. Aberg
5.609
8.
P. Cantlay
4.613
9.
M. Homa
4.439
10.
B. Harman
4.221
11.
T. Fleetwood
4.153
12.
M. Fitzpatrick
3.902
13.
C. Morikawa
3.886
14.
C. Young
3.708
15.
H. Matsuyama
3.678
16.
T. Hatton
3.544
17.
S. Theegala
3.385
18.
R. Henley
3.353
19.
K. Bradley
3.344
20.
J. Spieth
3.226
21.
J. Day
3.095
22.
M. Pavon
3.092
23.
Tom Kim
3.047
24.
S. Burns
3.037
25.
C. Kirk
2.899
Name
AUS Cameron Smith
Geburtsdatum
18.08.1993
Geburtsort
Brisbane
Nationalität
AUS
Weltranglistenpos.
7
Majortitel
British Open (2022)
Turniersiege
10
British Open
Austragung
Meilenstein! Wir erleben die 150. Auflage dieses Turniers, erstmals wurde es 1860 ausgetragen. In diesem Jahr wird auf dem Old Course in St. Andrews, Schottland, gespielt. Es ist bereits die 30. Austragung dort, zuletzt gewann hier der US-Amerikaner Zach Johnson, der 2015 in Schottland seinen zweiten Major-Titel feierte (nach dem US Masters 2007).
Platzstandard
Der Ă€lteste Golfkurs der Welt hat nach den jĂŒngsten Adaptionen fĂŒr die 150. Open Championship einen Platzstandard von 72, seine Bahnen insgesamt eine LĂ€nge von 7.294 Yards (6.672 m). Von den insgesamt 14 Millionen Dollar Preisgeld betrĂ€gt die Siegergage satte 2,5 Millionen Dollar.
Titelverteidiger
2021 wurde "The Open" vom US-Amerikaner Collin Morikawa dominiert, der mit einem starken Score von 15-unter-par triumphierte und als erster Golfer seit Ben Curtis 2003 bei seinem British-Open-DebĂŒt direkt den Titel gewann. Übrigens: Hier gab es schon einige "back-2-back"-Sieger: J.H. Taylor, James Braid, Jack Nicklaus und zuletzt Tiger Woods (2000 und 2005) konnten jeweils ihren ersten British-Open-Triumph in St. Andrews beim nĂ€chsten Turnier in Schottland wiederholen.
Rekordsieger
Harry Vardon aus England - 1896, 1898, 1899, 1903, 1911 und 1914.
Ältester Sieger
"Old" Tom Morris 1867 mit 46 Jahren und 99 Tagen - der Ă€lteste Teilnehmer war 1976 Gene Sarazen mit 74 Jahren und fĂŒnf Monaten.
JĂŒngster Sieger
"Young" Tom Morris 1868 mit 17 Jahren und 5 Monaten, gleichzeitig jĂŒngster Teilnehmer 1865 mit 14 Jahren und vier Monaten. Und: Morris hĂ€lt den Rekord mit vier Siegen am StĂŒck!