DFB-Pokal
EM 2020
International
Europa League
Champions League
3. Liga
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
MLB
NFL
NHL
NBA
Ergebnisse
Termine 2022
WM-Stand 2022
Live-Ticker
Ergebnisse
WM 2021
WM 2019
WM 2017
WM 2015
WM 2013
EM 2022
EM 2020
EM 2018
EM 2016
EM 2014
EM 2012
EHF-Pokal
DHB-Pokal
Champions League
2. Bundesliga
Bundesliga
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Kalender
WM-Stände
CHL
Olympia
WM
DEL 2
NHL
DEL
Live-Ticker
Ergebnisse
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
ErgebnisseLive-Ticker
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Ligue 1Serie APrimera DivisionPremier LeagueErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
TorjägerSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
SpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
StatistikSpielplanTabelleErgebnisseLive-Ticker
18.12. 20:30 Uhr
S04 - HOF
FC Schalke 04
1:0
1899 Hoffenheim
Ende
19.12. 15:30 Uhr
HSV - AUG
Hamburger SV
0:1
FC Augsburg
Ende
19.12. 15:30 Uhr
SGE - BRE
Eintracht Frankfurt
2:1
Werder Bremen
Ende
19.12. 15:30 Uhr
KÖL - BVB
1. FC Köln
2:1
Borussia Dortmund
Ende
19.12. 15:30 Uhr
H96 - FCB
Hannover 96
0:1
Bayern München
Ende
19.12. 15:30 Uhr
ING - LEV
FC Ingolstadt
0:1
Bayer Leverkusen
Ende
19.12. 18:30 Uhr
STU - WOB
VfB Stuttgart
3:1
VfL Wolfsburg
Ende
20.12. 15:30 Uhr
BER - M05
Hertha BSC
2:0
FSV Mainz 05
Ende
20.12. 17:30 Uhr
BMG - D98
Mönchengladbach
3:2
Darmstadt 98
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfB Stuttgart

Tyton, P.
Zwei Mal konnte Stuttgarts Keeper Schüsse von Max Kruse halten, ansonsten verlebte Tyton einen unaufgeregten, souveränen Abend.
Schwaab, D.
Viel zu tun hatte auch der frühere Leverkusener Schwaab nicht. Seine Seite hielt er überwiegend frei, in der Vorwärtsbewegung war er zwar engagiert, aber nie übermütig und in seinen Zweikämpfen resolut, aber nie unfair.
Sunjic, T.
Der eine Totalausfall im Spiel der Stuttgarter war heute Innenverteidiger Sunjic. Eine katastrophale Zweikampfbilanz wurde nur noch davon unterboten, dass sich Sunjic einen komplett überflüssigen Platzverweis abholte und seine Mannschaft so für die letzten 20 Minuten nochmal in Probleme stürzte.
Niedermeier, G.
Phasenweise war Niedermeier ein klein bisschen übermotiviert, aber im Großen und Ganzen hielt er die Stuttgarter Defensive zusammen und sorgte immer wieder für Beruhigung seiner Nebenleute. Hatte seine wichtigste Klärungsaktion kurz vor Schluss, als er das Wolfsburger Klein-Klein im eigenen Sechzehner unterband und rustikal klären konnte.
Insua, E.
Wie die komplette Stuttgarter Abwehr war auch Insua nur selten am Ball, was einerseits am mangelhaften Wolfsburger Offensivspiel, andererseits aber auch am gut gestaffelten Deckungsverbund des VfB lag. Insgesamt sechs Ballgewinne machten Insua zum defensiv aktivsten Akteur bei den Schwaben.
Klein, F.
Sein Meisterstück lieferte Florian Klein mit dem Sahnepass vor dem Treffer zum 3:1 ab - aber auch sonst war der Stuttgarter im Mittelfeld immer auf der Höhe und lieferte eine kämpferisch einwandfreie Leistung ab.
Rupp, L.

Rupp, L

. : 2,5
Wenn Stuttgart offensiv gefährlich wurde, hatte Rupp meist irgendwo den Fuß mit drin. Das 1:1 bereitete er direkt vor, beim 3:1 war er direkt an der Entstehung beteiligt und wäre Timo Werner ein wenig treffsicherer gewesen, hätte sich Rupp auch noch zwei Assists auf die Fahnen schreiben dürfen. Läuferisch außerdem einer der fleißigsten Spieler des Spieltags.
Didavi, D.

Didavi, D

. : 1,5
Und auch die zweite Waffe des VfB am heutigen Tag war einer aus der Offensive. Allerdings machte Didavi weniger mit seiner Laufarbeit als mit exzellentem Stellungsspiel und seinem ausgeprägten Torriecher auf sich aufmerksam - besonders sein erster von zwei Treffern war eine absolute Augenweide.
Gentner, C.

Gentner, C

. : 3,5
Natürlich nahm sich der 30-Jährige in diesem umkämpften Spiel einige kurze Auszeiten - wenn es darauf ankam, war Genter aber zur Stelle. Leitete das 2:1 mit viel Übersicht ein, war mit seiner guten Passquote einer der Ruhepole im Spiel des VfB und leistete sich die wenigsten Ballverluste aller Feldspieler, die über 90 Minuten im Einsatz waren.
Kostic, F.
Kostic warf sich in jeden ihm sich bietenden Zweikampf, agierte auf seiner linken Seite immer wieder mit viel Tempo - allerdings auch mit einigen unnötigen Ballverlusten - und war zur Stelle, um die Vorarbeit von Timo Werner zum 2:1 zu verwerten. Ließ gegen Ende kräftebedingt ein wenig nach und wurde demnach spät ausgewechselt.
Werner, T.

Werner, T

. : 2,5
Ganz klar, es hätte der Tag des Timo Werner werden können. Bereitete den wichtigen Treffer zum 1:1 stark und mit viel Übersicht vor und setzte auch Rupp bei dessen Pfostentreffer hervorragend in Szene. Führte die meisten Zweikämpfe aller Feldspieler und pendelte mehrfach gefährlich auf der Abseits-Linie. Einzig seine zum wiederholten Male schlechte Chancenverwertung (Werner vergab in der bisherigen Saison zehn von 13 Großchancen) verhinderte eine bessere Benotung.