Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker DFB-Pokal Konferenz, 31.07.2022

0   :   8
NST
vs
KSC
0   :   1
DYN
vs
STU
0   :   2
KAA
vs
FCN
0   :   3
M60
vs
BVB
0   :   3
VIK
vs
BOC
3   :   4
STR
vs
STP
4:3 i.E.
REG
vs
KÖL
1   :   0
LÜB
vs
ROS
4   :   3
ELV
vs
LEV
0   :   10
FEW
vs
SCP
0   :   2
ILL
vs
HEI
1:3 n.V.
BAY
vs
HSV
1   :   4
OFC
vs
DÜS
0   :   1
JEN
vs
WOB
2   :   0
STK
vs
FÜR
0   :   4
REH
vs
SVS
0   :   5
BSV
vs
S04
1   :   7
ENG
vs
BIE
0   :   3
SMZ
vs
H96
0:2 n.V.
RÖD
vs
HOF
1:2 n.V.
FCK
vs
SCF
1   :   9
SVO
vs
BMG
0   :   4
BWL
vs
AUG
6:5 i.E.
BRA
vs
BER
5:3 i.E.
SVW
vs
KIE
0   :   3
AUE
vs
M05
1:2 n.V.
CFC
vs
UBE
0   :   3
ING
vs
D98
1   :   2
COT
vs
BRE
0   :   4
MAG
vs
SGE
0   :   8
OTT
vs
RBL
0   :   5
VKÖ
vs
FCB
31.07. Ende
BSV Rehden
SV Sandhausen
31.07. Ende
Bremer SV
FC Schalke 04
31.07. Ende
FV Engers 07
Arminia Bielefeld
31.07. Ende
TSV Schott Mainz
Hannover 96
31.07. Ende n.V.
SV Rödinghausen
1899 Hoffenheim
31.07. Ende n.V.
Kaiserslautern
SC Freiburg
31.07. Ende
SV Oberachern
Borussia Mönchengladbach
31.07. Ende
Blau-Weiß Lohne
FC Augsburg
31.07. Ende n.E.
Eintracht Braunschweig
Hertha BSC
31.07. Ende n.E.
Waldhof Mannheim
Holstein Kiel
31.07. Ende
Erzgebirge Aue
FSV Mainz 05
Live
Das war es von dieser Stelle. Schon morgen melden wir uns mit der DFB-Pokal-Konferenz zurück. Ab 18:00 Uhr gibt es drei Partien, darunter Chemnitz gegen Union. Bis dann!
Fazit
Mainz gab sich keine Blöße, die anderen Favoriten der Spätschicht erwischte es im Elfmeterschießen. Die Partie in Braunschweig war verrückt, 4:4 nach 120 Minuten, die Hertha drehte einen Rückstand in der Verlängerung um und musste doch kurz vor Ende noch den Ausgleich schlucken. Im Elfmeterschießen bewies Braunschweig dann die besseren Nerven. Gleiches gilt für die Mannheimer, die nach einer zähen Partie das bessere Ende für sich hatten.
5:3.
Mannheim - Kiel
Und Wagner macht alles klar! Sein Schuss ins linke obere Eck besiegelt den Sieg der Gastgeber!
4:3.
Mannheim - Kiel
Wriedt verkürzt mit einem Schuss ins rechte untere Eck. Doch jetzt kann Mannheim das Spiel entscheiden ..
4:2.
Mannheim - Kiel
Sohm vollendet flach in die Mitte.
3:2.
Mannheim - Kiel
Schulz schießt drüber! Vorteil Mannheim.
3:2.
Mannheim - Kiel
Russo trifft ins linke Kreuzeck. Starker Straftstoß!
2:2.
Mannheim - Kiel
Komenda ganz präzise unten links. Ausgleich!
2:1.
Mannheim - Kiel
Mannheim legt wieder vor. Rossipal jagt die Kugel rechts in die Maschen. Schreiben fliegt vergebens.
1:1.
Mannheim - Kiel
Erras gleicht aus. Oben rechts.
1:0.
Mannheim - Kiel
Mannheim beginnt. Bentley Baxter Bahn trifft ins rechte Eck.
Mannheim - Kiel
Auch in Mannheim beginnt das Elfmeterschießen ..
6:5.
Braunschweig - Hertha
Henning schießt halbhoch ins linke Eck - und Braunschweig eine Runde weiter!
5:5.
Braunschweig - Hertha
Kempf schießt übers Tor! Jetzt kann Braunschweig das Ding klarmachen!
5:5.
Braunschweig - Hertha
In die Mitte! Krausse vollstreckt für den BTSV.
4:5.
Braunschweig - Hertha
Sunjic schiebt unten links ein!
4:4.
Braunschweig - Hertha
Behrendt trifft für Braunschweig! Mit dem Vollspann ins linke obere Eck!
3:4.
Braunschweig - Hertha
Ejuke bleibt cool und verwandelt rechts unten.
3:3.
Braunschweig - Hertha
Donkor verschießt! Schuss aufs linke Eck, Christensen ist da.
3:3.
Braunschweig - Hertha
Jovetic lässt Fejzic keine Chance. Stramm ins linke Eck.
3:2.
Braunschweig - Hertha
Nikolaou trifft mit dem linken Fuß oben links!
2:2.
Braunschweig - Hertha
Plattenhardt schießt aufs linke Eck - Fejzic pariert!
2:2.
Braunschweig - Hertha
Marx trifft unten rechts.
1:2.
Braunschweig - Hertha
Kenny präzise ins linke Eck.
1:1.
Braunschweig - Hertha
Pherai gleicht aus mit einem wuchtigen Schuss ins rechte Eck. Christensen streckt sich vergebens.
0:1.
Braunschweig - Hertha
Die Hertha beginnt - und Darida trifft! Trocken ins rechte Eck, Fejzic in die andere Ecke unterwegs.
120.
Mannheim - Kiel
Nein, wird es nicht. Auch hier muss das Elfmeterschießen herhalten.
118.
Mannheim - Kiel
Die letzten Momente in Mannheim. Aber wenn es in 118 Minuten nicht geklappt hat, wird es doch nicht ..
120.
Braunschweig - Hertha
In Braunschweig fällt die Entscheidung im Elfmeterschießen.
118.
Braunschweig - Hertha
Tooor! BRAUNSCHWEIG - Hertha BSC 4:4. Irre! Braunschweig kommt über links, Henning packt am Strafraumeingang eine Finte aus und vollstreckt wuchtig ins linke Eck. Christensen fliegt vergebens.
115.
Braunschweig - Hertha
Die Beine der Braunschweiger werden immer schwerer. Geht trotzdem noch was für die Löwen?
112.
Mannheim - Kiel
Ja und Mannheim? Hier ist zumindest Reese noch bestrebt, dem Elfmeterschießen zu entgehen. Der 24-Jährige bringt eine Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, wo Obuz zum Kopfball kommt. Vorbei.
110.
Braunschweig - Hertha
Es ist ein echter Fight. Die Hertha verteidigt mit ganzer Kraft, wehrt eine Angriffswelle nach der anderen ab. Braunschweig probiert es natürlich zunehmend mit der Brechstange, doch Ecken und Freistöße sind im Moment nicht vom Erfolg gekrönt.
107.
Braunschweig - Hertha
Braunschweig will den Ausgleich, Marx macht auf der rechten Seite Betrieb und tankt sich durch. Seine Flanke findet am zweiten Pfosten aber keinen Abnehmer.
105.
Mannheim - Kiel
Auch in Mannheim rollt der Ball wieder.
106.
Braunschweig - Hertha
Tooor! Braunschweig - HERTHA BSC 3:4. Ein verrücktes Spiel! Lukebakio gewinnt im Mittelfeld ein Luftduell, bedient Jovetic. Der verzögert kurz, steckt im richtigen Moment für den durchstartenden Lukebakio durch - und der überwindet Fejzic mit einem klugen Lupfer. Findet Braunschweig eine Antwort?
105.
Braunschweig - Hertha
Weiter gehts in Braunschweig.
105+2.
Mannheim - Kiel
Noch sind wir freilich nicht so weit. Erstmal kurz Durchatmen, ehe es in die finalen 15 Minuten geht.
104.
Mannheim - Kiel
Hier bleiben noch ein paar Momente bis zum Pausenpfiff. Weiterhin nichts für Feinschmecker, aber wofür trainiert man denn Strafstöße?
105+1.
Braunschweig - Hertha
Kurze Pause in Braunschweig.
105.
Braunschweig - Hertha
Also Abfälschen ist schon so ne Sache. Lauberbach mit dem Abschluss in der Box, Kempf fälscht auf halbem Wege ab. Nur nicht ins Tor, sondern daneben. Ecke für den BTSV. Pherai findet mit seiner Hereingabe aber keinen Abnehmer.
102.
Braunschweig - Hertha
Tooor! Braunschweig - HERTHA BSC 3:3. Weiter geht die wilde Fahrt! Leicht abgefälschter Fernschuss von Tousart - und die Nummer ist wieder offen! Fejzic ohne Chance.
99.
Mannheim - Kiel
Geht doch, es tut sich was in Mannheim. Angriff der Gäste über rechts, Wolf legt von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Erras direkt abzieht. Gohlke kann auf der Linie klären, Wriedt kommt nicht mehr an das Spielgerät.
97.
Braunschweig - Hertha
Top-Chance für die Hertha! Starkes Dribbling von Ejuke, der im Zentrum Jovetic findet. Der will ins linke, lange Eck abschließen, der Versuch misslingt und mutiert zur Vorlage für Darida, der plötzlich das halbleere Tor vor sich hat, aber etwas überrascht deutlich links vorbeischießt. War mehr drin!
94.
Mannheim - Kiel
Spektakel hier, das Gegenteil da. In Mannheim will kein Team einen Fehler machen. Und so sieht die Partie auch aus.
91.
Braunschweig - Hertha
Tooor! BRAUNSCHWEIG - Hertha BSC 3:2. Joa, kann man machen Hertha, muss man nicht. Kempf verliert den entscheidenden Zweikampf gegen Lauberbach, der ins Tempo geht und das Auge für den mitgelaufenen Pherai hat. Und der muss nur noch einschieben.
Auf gehts in die Verlängerung!
Alle Spiele
Mainz zieht souverän eine Runde weiter, Hertha und Kiel müssen nachsitzen. Das war es aber schon mit Gemeinsamkeiten der beiden Spiele in der Verlängerung, denn in Sachen Unterhaltungswert kann Mannheim vs. Kiel nicht mit der packenden Partie in Braunschweig mithalten.
90+6.
Mannheim - Kiel
Gleiches gilt für das Match in Mannheim.
90+3.
Braunschweig - Hertha
In Braunschweig gab es drei Minuten extra. Die sind rum - wir gehen in die Verlängerung!
90+2.
Mannheim - Kiel
Sechs Minuten Nachspielzeit in Mannheim. Zwei sind schon durch.
90+2.
Braunschweig - Hertha
Beinahe der späte Treffer für Braunschweig! Nach einem Konter hält Marx rechts in der Box wuchtig drauf, zielt zwar genau auf Christensen, aber weil der Schuss so hart ist, kann der Berliner Keeper nur zur Seite abprallen lassen. Durchatmen bei den Gästen.
90.
Aue - Mainz
Schlusspfiff in Aue! Mainz zieht verdient in die 2. Runde ein.
87.
Mannheim - Kiel
Die Verlängerung wird immer wahrscheinlicher. Becker schickt Pichler mit einem längeren Ball hinter die Kette, das sieht gut aus, doch Behrens eilt herbei und schnappt sich die Kugel. Wie gesagt, wird wahrscheinlicher.
85.
Braunschweig - Hertha
Lieber nach Braunschweig, da ist mehr Feuer drin. Wenige Minuten vor Schluss schwört BTSV-Trainer Schiele seine Schützlinge auf den Endspurt ein. Kann er, weil Plattenhardt kurz behandelt werden muss.
82.
Mannheim - Kiel
Ja und was passiert in Mannheim? Verpasst haben Sie seit dem letzten Eintrag dazu jedenfalls nichts. Denn beiden Teams mangelt es im letzten Drittel an Präzision. Auch in Sachen Tempo ist Luft nach oben.
79.
Aue - Mainz
Tooor! Aue - MAINZ 0:3. Deckel drauf. Joker Ingvartsen schiebt den Elfmeter präzise ins rechte Eck. Klewin war in die andere Richtung unterwegs.
78.
Aue - Mainz
Elfmeter für Aue! Nkansah wirft sich in eine Mainzer Flanke und wehrt am Boden liegend mit den Händen ab. Machste nichts.
75.
Braunschweig - Hertha
Fragen Sie mich nicht, aber womöglich liegt die Steigerung der Braunschweiger auch am Zweikampfverhalten? Zumindest weisen die Daten hier für Halbzeit zwei 40 Prozent gewonnene Duelle aus. In Halbzeit eins waren es 32 Prozent. Müssen Sie selbst entscheiden, was Sie damit anfangen.
73.
Braunschweig - Hertha
Die Löwen und ihre zwei Gesichter. Völlig anderer Auftritt des Zweitligisten seit dem Anschlusstreffer. Klar, so ein erstes Pflichtspieltor kann einiges freisetzen.
70.
Aue - Mainz
Tooor! Aue - MAINZ 0:2. Steilpass auf Onisiwo, der rechts in der Box den Kopf hochnimmt und für Burgzorg querlegt. Das Ding ist durch, könnte man meinen, aber lesen Sie mal zwei Einträge weiter unten.
70.
Braunschweig - Hertha
Die Hertha ist geschockt. Und wie es den Löwen gerade geht, können Sie sich denken.
67.
Braunschweig - Hertha
Tooor! BRAUNSCHWEIG - Hertha BSC 2:2. Braunschweig steht Kopf! Plötzlich sind die Löwen on fire, überfallen die Hertha mit einem blitzsauberen Konter. Am Ende legt Marx von rechts nach innen, findet Lauberbach, der aus acht Metern einschiebt!
65.
Mannheim - Kiel
Ja und beinahe hätten sich die fröstelnden Heimfans in Mannheim beim Jubeln aufwärmen können. Doch das vermeintliche 1:0 wird aberkannt. Taz bringt eine Freistoß-Flanke aus dem linken Halbfeld zum zweiten Pfosten. Dort köpft Gohlke ein. Allerdings stand der aufgerückte Abwehrspieler im Abseits.
63.
Braunschweig - Hertha
Tooor! BRAUNSCHWEIG - Hertha BSC 1:2. Behrendt stellt den Anschluss her! Klasse Elfmeter, wuchtig und recht hoch in die linke Ecke. Da nützt es Keeper Christensen auch nicht, die richtige Seite gewählt zu haben.
62.
Braunschweig - Hertha
Elfmeter für Braunschweig! Boyata zieht Pherai die Beine weg. Klare Sache.
60.
Mannheim - Kiel
Wir halten in Mannheim und stellen fest: In Sachen Spielfluss und Unterhaltungswert hat die Partie merklich abgebaut. Gibt jetzt zwei Optionen: Entweder das Ding plätschert in die Verlängerung - oder ein Team findet doch noch ein Korn.
58.
Braunschweig - Hertha
Die Hertha hat den Deckel in der Hand. Nach einer Flanke von Plattenhardt, es ist bei weitem nicht die erste gute an diesem Abend, scheitert Boyata per Kopf an Fejzic. Starke Parade!
55.
Aue - Mainz
Mainz schnuppert am 2:0. Onisiwo ist frei durch, probiert es mit einem Lupfer. Hätte er besser anders gemacht. Keeper Klewin bleibt einfach stehen und fängt den Ball.
54.
Mannheim - Kiel
Also könnte. Porath liegt am Boden, muss behandelt werden. Wir schauen später wieder vorbei.
52.
Mannheim - Kiel
Ungemütliche Temperaturen in Mannheim, da haben sich die Heimfans ein Feuerchen gemacht. Inzwischen ist der Rauch der Pyros aber so weit abgezogen, dass es weitergehen kann.
50.
Braunschweig - Hertha
Wissen Sie, aber natürlich läuft auch die Partie in Braunschweig wieder. Oder eher: Lukebakio rennt wieder die Außenbahn entlang. Erneut ist kein Löwe annähernd so schnell, nur diesmal findet der Berliner in der Mitte keinen Abnehmer.
48.
Aue - Mainz
Das hätte den 05ern jetzt gepasst. Nur 90 Sekunden nach Wiederbeginn gibts die Topchance! Schneller Konter der Gäste, hoher Ball links in die Box, Lee per Kopf, Klewin mit einer Glanztat!
46.
Alle Spiele
Mit dem Anpfiff in Aue starten wir in die zweite Halbzeit!
Die Hertha ist auf Kurs, die 2:0-Führung ist verdient. Scheint eine sichere Sache, doch das bringt auch eine gewisse Fallhöhe mit sich. Mainz ebenfalls in Front, aber was ist schon ein Tor Vorsprung? Und die Partie in Mannheim, die ist völlig offen. Ein Spiel auf Augenhöhe.
45+x.
Alle Spiele
Pause in der Konferenz!
42.
Braunschweig - Hertha
Tooor! Braunschweig - HERTHA BSC 0:2. Die Berliner erhöhen. Oder besser gesagt: Lukebakio erhöht. Der ist auf rechts nicht zu stoppen, tankt sich in die Box und ist mit Ball schneller als zwei Braunschweiger ohne. An der Grundlinie kommt der Pass an den zweiten Pfosten, auf halbem Weg ist Fejzic noch dran, doch die Kugel rutscht trotzdem durch. Und dann muss Maolida nur noch einschieben.
40.
Aue - Mainz
Tooor! Aue - MAINZ 0:1. Onisiwo will Burkhardt einsetzen, doch der Ball springt von Sorges Hacke zurück. Der nachgerückte Kohr reagiert schnell und schiebt den Abpraller zur Führung für den Favoriten ein.
39.
Braunschweig - Hertha
Und nun sind alle Partien mit gelber Farbe versorgt. Nikolaou interessiert sich für das Trikot seines Gegenspielers.
37.
Braunschweig - Hertha
Ein Weckruf für die Löwen? Braunschweig verbucht eine gute Chance! Nikolaou mit einem Versuch aus der Distanz, der knapp links am Kasten vorbeigeht!
34.
Aue - Mainz
Nun aber rüber nach Aue. Hier ist Mainz gerade am Drücker, verbucht eine dicke Chance durch Burkhardt! Nach einem schönen Zusammenspiel mit Onisiwo schießt er nur knapp links unten am Kasten von Keeper Klewin vorbei.
31.
Mannheim - Kiel
Wir bleiben noch kurz hier und sammeln zwei Gelbe Karten ein. Komenda wird für eine harte Grätsche verwarnt, Sander für eine Textilprobe.
28.
Mannheim - Kiel
Rüber nach Mannheim, wo die Zuschauer eine packende Partie auf Augenhöhe sehen. Kiel hat zwar mehr vom Spiel und überzeugt mit flüssigem Passspiel. Aber die Mannheimer schalten immer wieder brandgefährlich um. Tore scheinen nur eine Frage der Zeit.
25.
Braunschweig - Hertha
Was geht eigentlich beim Big City Club? Die Hertha ist spielerisch besser drin, hat mehr Ballbesitz und seit Beginn die Kontrolle über das Spiel. Die Führung für die Gäste geht in Ordnung, Braunschweig steckt den Kopf aber noch lange nicht in den Sand.
22.
Aue - Mainz
Schließlich ist der Underdog bestens im Geschäft. Auch wenn die Torschuss-Statistik mit 2:9 aus Sicht der Hausherren eine andere Sprache spricht. So klar ist diese Angelegenheit aber nicht.
20.
Aue - Mainz
Also mit Unterhaltung spart sie bisher nicht, die Spätschicht. Soll sich schließlich lohnen, der Blick zur Seite, wenn bei den Frauen gerade nichts geht. Denn wir, wir haben zwei Top-Chancen in Aue! Erst für die Mainzer in Person von Burkhardt, dann für Aue durch Besong. Beide Male ziemlich knappe Dinger. Wie lange bleibt diese Partie noch torlos?
19.
Braunschweig - Hertha
Bisher ein überzeugender Auftritt der Hertha. Braunschweig steht sehr tief, kann offensiv keine Akzente setzen. Hertha zeigt sich spielfreudig und glänzt mit sehr vielen horizontalen Pässen.
17.
Mannheim - Kiel
Weiterhin viel Tempo in Mannheim! Gerade wieder ein schneller Konter der Gastgeber, an dessen Ende Matrinovic ans Außennetz schießt. Und wenn wir schon mal hier sind, merken wir gleich noch an: Bei Kiel läuft sehr viel über Reese. Nur für den Hinterkopf.
14.
Aue - Mainz
Der erste Farbtupfer kommt aus Aue. Dort sieht der Mainzer Aaron Martin nach einem überharten Einsteigen Gelb.
10.
Braunschweig - Hertha
Tooor! Braunschweig - HERTHA BSC 0:1. Erstes Tor der Spätschicht! Serdar spielt links raus zu Plattenhardt, dessen stramme Flanke auf dem Kopf von Selke landet. Der bleibt cool und nickt aus kurzer Distanz ein!
7.
Mannheim - Kiel
Oha, am schwungvollsten startet die Partie in Mannheim! Kein langes Abtasten, stattdessen schnelle Angriffe in die Spitze. Gab schon Chancen für beide Teams. Pichler mit dem ersten Arbeitsnachweis für Kiel, auf Seiten der Hausherren gab Matrinovic eine schnelle Antwort. Klingt doch schon mal vielversprechend.
4.
Aue - Mainz
Anders sehen die ersten Minuten in Aue aus. Die Gäste übernehmen früh die Kontrolle. Nun gut, Überraschungen erwarten wir im Pokal ohnehin auf andere Weise.
3.
Braunschweig - Hertha
Erster Besuch in Braunschweig. Offene Visiere sehen wir hier. Hochmotivierte Herthaner, bissige Braunschweiger.
120.
Kaiserslautern - Freiburg
Und nun ist auch auf dem Betze Schluss.
120.
Rödinghausen - Hoffenheim
Schlusspfiff! Die TSG kommt mit einem blauen Auge davon.
118.
Rödinghausen - Hoffenheim
Tooor! Rödinghausen - HOFFENHEIM 0:2. Doppelschlag zur Entscheidung. Rütter mit Tempo zur Grundlinie und dann mittoller Übersicht und dem perfekten Pass in den Torraum auf Prömel. Der muss nur noch den Fuß dranhalten.
1.
Mannheim - Kiel
Und jetzt stoßen die letzten drei Spiele dazu. In Mannheim macht man den Anfang.
115.
Rödinghausen - Hoffenheim
Tooor! Rödinghausen - HOFFENHEIM 0:1. Scheint jetzt auch in Rödinghausen keine Verlängerung zu geben. Denn Kabak trifft für die TSG. Auch hier ist es ein Standard. Rudy aus dem rechten Halbfeld mit dem Freistoß. Kabak dann per Kopf.
111.
Kaiserslautern - Freiburg
Tooor! Kaiserslautern - FREIBURG 1:2. Der SC hat das Spiel gedreht. Ziemlich guter Freistoß von Doan aus locker 30 Metern. Nicht sonderlich hart. Aber perfekt über die Mauer, mit letzter Kraft fällt der Ball rechts unten ins Eck. Luthe streckt sich vergeblich.
106.
Kaiserslautern - Freiburg
Hat schon ein bisschen was einstecken müssen, kann aber auch austeilen. Kyereh holt sich auch noch Gelb ab. Schon die dritte Karte in der Verlängerung.
Waldhof - Kiel
Zweimal 2:2 - so ist Kiel in die Zweitliga-Saison gestartet. Auf dieses Ergebnis nach 90 Minuten und eine Extraschicht dürften die Störche gerne verzichten, doch mit Waldhof Mannheim wartet eine harte Nuss. Voriges Jahr Fünfter in Liga drei. Könnte viel Arbeit werden für die KSV.
Braunschweig - Hertha
Die Löwen stehen in Liga zwei noch ohne Punkte da, weil sie das wichtigste vergessen haben: Toreschießen. Die Chancen waren zur Genüge vorhanden, besonders an Spieltag eins gegen den HSV. Ob der Knoten gegen die Hertha platzt? Die Gäste dürften gewarnt sein, vor zwei Jahren ging die Erstrundenpartie an die Löwen (5:4).
Aue - Mainz
Mainz und die 1. Pokalrunde, das war zuletzt immer eine schwere Geburt. Vorige Saison retteten sich die Rheinhessen gegen Elversberg erst im Elfmeterschießen (8:7 n.E.), ein Jahr zuvor brauchte es nach einem Halbzeitrückstand eine enorme Steigerung gegen den TV Havelse (5:1). Und blicken wir noch eine Saison weiter zurück, sehen wir da ein Auftaktscheitern gegen Kaiserslautern (0:2). Aue darf sich als Absteiger in die 3. Liga also berechtige Hoffnungen machen.
Bevor wir unsere Aufmerksamkeit ganz den beiden Verlängerungen widmen, hier schon mal ein kleiner Ausblick auf das, was noch kommt.
105.
Kaiserslautern - Freiburg
Siehe letzten Eintrag zu Rödinghausen vs. Hoffenheim.
105.
Rödinghausen - Hoffenheim
Letzter Seitenwechsel.
102.
Kaiserslautern - Freiburg
Das war mal wieder eine Szene für die Beschleunigung des Pulsschlags. Sallai fasst sich aus der zweiten Reihe mal ein Herz, doch der FCK-Schlussmann tauscht schnell ab und pariert die Kugel sicher aus der Gefahrenzone.
103.
Rödinghausen - Hoffenheim
Bei der TSG kommt Bischof für Baumgartner, ein buchstabengetreuer Wechsel.
102.
Kaiserslautern - Freiburg
Kraft, Ende, Härte, Höfler.
96.
Rödinghausen - Hoffenheim
Von den Gastgebern gibts einen nicht ganz ungefährlichen Distanzschuss zu vermelden. Bach hält aus der zweiten Reihe aus halblinker Position drauf. Kein ganz günstiger Winkel, aber knapp wurde es trotzdem. Baumann musste aber nicht eingreifen.
95.
Kaiserslautern - Freiburg
Gehen die Kräfte zu Ende, nimmt die Härte zu. Zuck mäht Kyereh um.
94.
Kaiserslautern - Freiburg
Nur wenige Minuten war der FCK von einer Pokalüberraschung entfernt, aber so wie die Partie jetzt läuft, müssten die Roten Teufel wohl aufs Elfmeterschießen setzen. Freiburg ist klar spielüberlegen, aber zu selten richtig torgefährlich.
92.
Rödinghausen - Hoffenheim
Fehr steigt schon ziemlich derbe gegen Rudy ein. Da ist eine Karte schon die korrekte Entscheidung.
90+5.
Kaiserslautern - Freiburg
Und auch auf dem Betzenberg müssen die Akteure nachsitzen. Besser als Hinterherlaufen.
90+6.
Rödinghausen - Hoffenheim
Verlängerung in Rödinghausen.
90.
Schott Mainz - Hannover
Pünktlich Schluss in Mainz.
90+1.
Oberachern - Gladbach
Auch die Partie Oberachern vs. Gladbach ist nun beendet.
90+1.
Engers - Bielefeld
Angepfiffen wird danach nicht mehr.
90+1.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 1:7. Jetzt macht Hack doch noch seinen Treffern. Irgendwann ist es auch mal genug mit Assists. Dürfte wohl der Endstand werden in Koblenz. Krüger läuft tief, geht bis zur Grundlinie und spielt dann quer auf den eingelaufenen Hack.
90.
Lohne - Augsburg
Bei dem Spielstand bleibt uns eine Nachspielzeit erspart.
89.
Lohne - Augsburg
Tooor! Lohne - AUGSBURG 0:4. Einstand nach Maß für Malone, mit dem ersten Ballkontakt erzielt er den Treffer. Eine Flanke wird von Düker unglücklich abgewehrt, genau vor den Fuß von Malone. Der bleibt cool und schiebt aus vier Metern ein.
86.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 1:6. Ein Tor gelingt Hack heute wohl nicht mehr, aber er kommt nun auf seinen dritten Assist. Er nimmt die Kugel im Mittelfeld mit und schickt dann Lasme auf die Reise. Mit feinem Fuß gelingt der Schlenzer über Abwehrspieler und Keeper hinweg in die Maschen.
83.
Kaiserslautern - Freiburg
Tooor! Kaiserslautern - FREIBURG 1:1. Jetzt gehts auch auf dem Betzenberg in Richtung Verlängerung. Petersen zwar nicht mit dem Treffer aber mit dem Assist. Nach einem Eckstoß wird Petersen zunächst geblockt, aber bleibt in der Situation, holt den Abpraller und legt im Torraum quer, Sallai besorgt den Rest.
78.
Kaiserslautern - Freiburg
Aber auch der FCK bekommt eine gute Chance. Eine Flanke von Ciftci von der linken Seite findet Boyd am Elfmeterpunkt. Dessen wuchtiger Kopfball jedoch rauscht knapp über die Querlatte.
78.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 1:9. Plea bringt den Ball in Strafraum auf Neuhaus, der noch einen Gegenspieler rausnimmt, bevor er einnetzt.
81.
Lohne - Augsburg
Tooor! Lohne - AUGSBURG 0:3. Gikiewicz mit einem langen Pass nach vorne zu Pepi. Der bedient von der rechten Seite Jensen im Strafraum, der wiederum in die Mitte legt zu Niederlechner. Niederlechner muss nur noch zum 3:0 einschieben, eine sehr sehenswerte Kombination!
75.
Kaiserslautern - Freiburg
Ha! Petersen. Klar. Ein Schussversuch von Eggestein landet am zweiten Pfosten, wo Petersen heranrauscht, aber aus dem spitzen Winkel das Leder nur noch ans Außennetz setzen kann. Fast.
74.
Kaiserslautern - Freiburg
Guter Zeitpunkt, um die Jokerinkarnation zu bringen. Petersen für Gregoritsch beim SC.
74.
Kaiserslautern - Freiburg
Der FCK bekommt in dieser Phase wenig Entlastung, steht aber weiter defensiv sehr gut. Allerdings stellt sich dann irgendwann auch die Frage, wie weit die Füße tragen.
Überblick
Spiele mit Verlängerungspotenzial: Laufen in Kaiserslautern und natürlich in Rödinghausen. Wobei die Wahrscheinlichkeit in Rödinghausen am größten ist.
70.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 1:5. Serra mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie. Auf Vorarbeit von Lasme kommt Serra von der Strafraumgrenze zum erfolgreichen Abschluss.
73.
Überblick
In dieser Phase wird gerade überall verdammt viel gewechselt.
69.
Lohne - Augsburg
Tooor! Lohne - AUGSBURG 0:2. Es entscheidelt schwer in Lohne. Gouweleeuw spielt einen flachen Pass ins Zentrum. Niederlechner leitet mit der Hacke weiter auf Jensen im Strafraum, der Bollmann aussteigen lässt und dann aus sieben Metern einschiebt.
61.
Oberachern - Gladbach
Tooor! OBERACHERN - Gladbach 1:8. Fehlen nur noch die "Jetzt gehts los"-Sprechchöre. Einen langen Ball in die Spitze nimmt Huber schon sehr schön mit. Und am Abschluss aus zehn Metern gibts wirklich auch wenig auszusetzen. Die Oberachener feiern es wie den Siegtreffer. Ein Jubel wie beim letzten Derbysieg gegen Unterachern. Oder wars Niederachern?
59.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:8. Ganz einfach kombinieren sich die Gladbacher wieder durch. Diesmal steht am Ende Scally alleine vor dem Torhüter. Es wird hier ein echtes Massaker.
58.
Kaiserslautern - Freiburg
Schnell mal rauf auf den Betzenberg, bevor der nächste Treffer fällt. Hier läuft der SC immer noch einem Rückstand hinterher, ist aber zumindest bemüht. Aber defensiv steht der FCK bisher weiter sehr stabil. Vielleicht es mal ein bisschen mit Distanzschüssen versuchen?
56.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 1:4. Aber dafür hier gar nicht erst Hoffnung aufkommt, folgt die Antwort der Arminen promt. Sicher ist sicher. Hack an der Strafraumgrenze zu Rzatkowski, der das Zuspiel nur abfälschen kann, aber das wird zur perfekten Vorlage für Okugawa. Der hält dann einfach nur noch drauf.
54.
Engers - Bielefeld
Tooor! ENGERS - Bielefeld 1:3. Immerhin jetzt der Ehrentreffer für Engers! Dafür ein ganz besonderer Treffer, denn mit der Hacke vergoldet Kap das Zuspiel von Lahn.
50.
Schott Mainz - Hannover
Tooor! Schott Mainz - HANNOVER 0:3. Die Niedersachsen profitieren von einem zweiten Eigentor! Haas ist es, der eine scharfe Hereingabe ins eigene Tor lenkt.
52.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 0:3. Auch die Arminen bauen ihre Führung aus. Rzatkowski hat im Mittelfeld sehr viel Platz und passt in die Tiefe zu Oczipka, der von der Torauslinie scharf in die Mitte passt. Klos löst sich von seinen Gegenspielern und zimmert zum Doppelpack ein.
51.
Lohne - Augsburg
Tooor! Lohne - AUGSBURG 0:1. Jetzt zur Abwechslung aber mal ein wichtiges Tor. Der FCA erzielt nämlich den Führungstreffer. Maier führt einen Freistoß aus 30 Metern direkt aus. Die Mauer steht wirr rum, das kurze Eck ist auch nicht gesichert. Der Rasen ist im Regen glitschig. Alle notwendigen Zutaten also vorhanden.
47.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:7. Nach einem Abschluss von der Strafraumgrenze setzt Stindl nach und staubt zum 7:0 ab.
46.
Inzwischen sind sämtliche sechs Partien wieder unterwegs.
46.
Kaiserslautern - Freiburg
Auch Streich reagiert auf die durchwachsene Hälfte, in der Freiburg zu keinem einzigen gefährlichen Abschluss kam. Jeong runter, Sallai spielt nun für ihn.
46.
Rödinghausen - Hoffenheim
Wechsel übrigens bei der TSG, wo Samassekou runter muss und Rudy für mehr Kreativität sorgen soll. Gut, weniger geht ja auch kaum.
46.
Lohne - Augsburg
In Lohne gehts bereits weiter.
Überblick
Da haben wir mit Hannover, Bielefeld und vor allem Gladbach drei Teams, die praktisch schon in der 2. Runde stehen. Da haben wir mit Augsburg (gegen Lohne), Hoffenheim (gegen Rödinghause) zwei Favoriten, die sich schon gehörig schwer tun. Und da haben wir eine ziemlich überraschende Führung des FCK gegen den Vorjahresfinalisten aus Freiburg.
45+x.
Halbzeit
Pause allüberall.
45.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:6. Mit dem Pausenpfiff macht die Borussia das halbe Dutzend voll. Keine Bewegung bei den Gastgebern. Und die Fohlen ziehen ihr Ding durch. Alles ziemlich simpel. Hofmann wird steilgeschickt, legt dann wunderschön auf den freistehenden Plea auf, der kurz verzögert und dann noch einmal querlegt. Jetzt steht Hofmann nämlich alleine vor dem Kasten. Ein noch sicherer Abschluss. Hätten sich die Oberachener sich einfach auf den Rasen gesetzt bei diesem Angriff, wäre der Treffer auch nicht einfacher gewesen.
45.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:5. Die Oberachener stehen einfach nur rum, während Gladbach die Kugel laufen lässt. Bis sie zu Hofmann kommt, der den Ball von der rechten Seite in den Strafraum schlägt, wo dann Bensebaini noch den Fuß dranbringt. Das war nicht schlecht verteidigt, sondern überhaupt nicht.
42.
Schott Mainz - Hannover
Tooor! Schott Mainz - HANNOVER 0:2. Klarer Kurs Richtung Runde 2 nun auch bei den 96ern. Schaub schlägt den Ball von halblinks halbhoch in den Strafraum, wo Beier noch reingräscht und aus kurzer Distanz auf 2:0 erhöht.
44.
Engers - Bielefeld
Leider gibts schon den dritten verletzungsbedingten Wechsel vor der Pause zu vermelden. In diesem Falle triffts Engers Meinert, der mit einer Sprunggelenksverletzung runter muss. Gietzen kommt für ihn.
37.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:4. Ballgewinn der Gladbacher hoch in der gegnerischen Hälfte. Stindl steckt diesmal auf Hofmann, ein bisschen Variation muss sein, der im Strafraum völlig blank steht. Hätte noch quer auf Thuram legen können, machts aber so frei vor dem Tor auch gerne mal selber. Alles, was hier noch Spannung herstellen soll, ist künstlich erzeugt.
36.
Schott Mainz - Hannover
Tooor! Schott Mainz - HANNOVER 0:1. Außerdem gehen die 96er in Führung. Ahlbach will am Torraum klären und grätscht eine scharfe, flache Hereingabe von Muroya dann unglücklich ins eigene Tor.
36.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:3. Thuram schießt Oberachern heute alleine ab. Ähnlich wie beim 1:0. Der tödliche Pass von Stindl, Thuram alleine vor dem Tor, spielt den Keeper auch noch aus und schiebt dann lässig ein.
33.
Kaiserslautern - Freiburg
Okay, Mittellinie war dann vielleicht doch etwas übertrieben. Ritter stand schon zwei, drei Meter in der gegnerischen Hälfte.
32.
Kaiserslautern - Freiburg
Tooor! KAISERSLAUTERN - Freiburg 1:0. Dafür passiert aber was auf den Betzenberg! Schublade auf, Überraschung raus, Schublade zu. Der Außenseiter geht nämlich in Führung. Aber wie. Ballverlust Freiburg im Mittelfeld. Tödlich. Weil Ritter nämlich sofort von der MITTELLINIE draufhält. Von der MIT-TEL-LINIE. Gut, Flekken steht weit vor dem Kasten, etwa an der Strafraumgrenze. Aber wenn Eggestein da nicht so dämlich den Ball verliert, passiert da gar nichts.
32.
Rödinghausen - Hoffenheim
Und in Rödinghausen so? Viel Ballbesitz für den Bundesligisten, aber Rödinghausen mit den besseren Möglichkeiten. Auch so eine Partie, wo es länger dauern könnte.
30.
Schott Mainz - Hannover
Dann schauen wir doch mal in Mainz vorbei. Da tut sich der Gast aus Niedersachsen mit dem hohen Pressing der Gastgeber überraschend schwer. Ist gefährlich. Denn bei 30 Grad kann man nicht gerade von Pressingwetter sprechen. Auf Dauer lässt sich das nicht durchhalten.
26.
Lohne - Augsburg
Noch nicht viel gehört haben wir aus dem Heinz-Dettmer-Stadion. Der Scherz mag erlaubt sein, es lohnt sich noch nicht. Der FCA hat noch nicht ahnen lassen, dass hier ein Klassenunterschied vorliegen könnte.
24.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 0:2. Und die Favoriten treffen weiter munter. Jedenfalls manche. Ecke, wieder von links wie beim 1:0. Wieder von Hack reingehoben. Diesmal ist Klos mit dem Kopf zur Stelle.
22.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:2. Sieht so aus, als könne die Borussia schon vor der Pause alles klarmachen. Hofmann über rechts, spielt flach in den Strafraum, unmittelbar vor dem herauseilenden Keeper bringt Thuram die Fußspitze noch dran und erhöht.
19.
Schott Mainz - Hannover
Und wo wir schon bei Karten sind, wollen wir auch den Mainzer Merkel nicht vergessen. Ganz schön bunte Anfangsphase. Ob da am Ende noch 132 Spieler auf den Plätzen stehen? Kam zu spät in den Zweikampf.
19.
Lohne - Augsburg
Beermann lässt den Augsburger Maier über die Klinge springen, wie man so sagt, wobei, die Klinge war schon ziemlich hoch. Da springt keiner drüber.
18.
Rödinghausen - Hoffenheim
Unmittelbar darauf muss auch Rödinghausen erstmals wechseln. Bei seiner Chance hat sich Marceta nämlich verletzt. Für ihn kommt Schaub in die Partie. Viertelstunde gespielt, und schon zwei Verletzte heute.
15.
Rödinghausen - Hoffenheim
Wie kann der nicht reingehen? Kurzen ist rechts durch und spielt fast von der Grundlinie quer, im Torraum rutscht der Ball Marceta vor dem leeren Tor allerdings über den Fuß. Fast also das 1:0 für Rödinghausen. Und unverdient wäre die Führung nicht gewesen.
13.
Kaiserslautern - Freiburg
Nie ein gutes Zeichen, wenn früh gewechselt werden muss. Freiburgs Kübler hat sich verletzt und muss nun früh Sildillia überlassen.
11.
Rödinghausen - Hoffenheim
Streng genommen sieht Posch die erste Karte der Partie wegen Spielverzögerung. Bisschen früh für solche Aktionen. Und im Prinzip ein "taktisches" Foul, er wollte die schnelle Ausführung eines Einwurfs verhindern.
9.
Engers - Bielefeld
Tooor! Engers - BIELEFELD 0:1. Jetzt auch der erste Treffer in Koblenz, wo Engers sein Heimspiel austrägt. Ecke Hack, am kurzen Pfosten verlängert Serra mit dem Kopf. Nichts zu halten, wenn das so verteidigt wird. Auch hier legt der Favorit also vor.
6.
Kaiserslautern - Freiburg
Schauen wir noch mal auf dem Betzenberg vorbei, vom Papier her ja die interessanteste Partie heute. Da lässt sich langsam eine Struktur erkennen. Freiburg soll das Spiel machen, Kaiserslautern setzt aufs Umschaltspiel. Nun gut, das kommt jetzt auch nicht ganz überraschend.
3.
Oberachern - Gladbach
Tooor! Oberachern - GLADBACH 0:1. In Freiburg schlägt der frühe Vogel zu. Die Borussia kombiniert durchs Zentrum, Stindl steckt in die Spitze durch und Thuram taucht alleine vor dem Kasten auf. Das war ganz einfach. Es gibt solche und solche Bundesligisten in dieser Pokalrunde. Die einen machen früh alles klar, die anderen tun sich richtig schwer. Die Fohlen gehören wohl in die erste Kategorie.
1.
Kaiserslautern - Freiburg
Wow. Motiviert bis in die Fußspitzen, sagt man da wohl, wenn es bereits nach Sekunden die erste Gelbe gibt. Niehues bekommt seine erste Grätsche gleich abgepfiffen. Und Gelb war da nicht untertrieben. Für Atmo ist hier schon mal gesorgt.
1.
Anpfiff!
Mit dem Anpfiff in Rödinghausen starten wir in den Nachmittagsslot unserer Pokalkonferenz.
Rückblick
Keine Überraschungen gab es heute in den frühen Partien, sowohl der SV Sandhausen als auch Schalke lösten ihre Erstrunden-Aufgaben im Pokal ziemlich souverän. Sind jetzt Überraschungen zu erwarten? Nicht so richtig, die Rollen sind in den nun anstehenden sechs Partien schon ziemlich klar verteilt. Am spannendsten hört sich vielleicht die Partie auf dem Betzenberg an. Aber eigentlich auch nur wegen des immer noch großen Namens des gastgebenden Teams. Sollte heute irgendeines der Heimteams führen, könnte man schon von einer echten Überraschung sprechen.
Wer noch?
Bei den restlichen Teams weiß man voraussichtlich sowieso, wo sie geographisch zu verorten sind. Obwohl, Schott Mainz profitiert natürlich davon, dass der FSV im Oberhaus spielt, da ahnt man dann schon so ungefähr, wo Schott beheimatet ist, ohne die Landkarte zu Hilfe zu nehmen.
Ausblick
Erste DFB-Pokalrunde, siebter Vorhang, recht prominent vertreten ist heute Nachmittag die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Nord mit gleich zwei Vereinen, dem FV Engers und TSV Schott Mainz. Mit dem SV Oberachern kommt noch ein Oberligist aus Baden-Württemberg hinzu. Außerdem in der Verlosung ist der Blau-Weiß Lohne (RL Nord) sowie Rödinghausen (RN West).
Begrüßung
Herzlich willkommen zur Konferenz der Erstrundenspiele im DFB-Pokal.