Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Hamburger SV - Darmstadt 98, 19.08.2022

1   :   2
0   :   4
7   :   2
1   :   2
0   :   6
2   :   2
1   :   3
1   :   1
2   :   0
Volksparkstadion
Hamburger SV
1:2
BEENDET
Darmstadt 98
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem Hamburger SV und Darmstadt. Vielen Dank fürs Mitlesen. 
Für den HSV geht es in der 2. Bundesliga am 27. August ab 20:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Nürnberg weiter. Auf Darmstadt wartet am selben Tag bereits ab 13 Uhr das Heimspiel gegen Heidenheim. 
Durch den heutigen Sieg setzt sich Darmstadt mit nun zwölf Punkten nach fünf Spielen zumindest mal vorübergehend an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Der Hamburger SV hat hingegen weiterhin neun Zähler auf dem Konto, liegt auf Rang 5. 
Darmstadt hat zum Auftakt des 5. Spieltages der 2. Bundesliga in einer völlig verrückten Partie beim Hamburger SV mit 2:1 gewonnen. Die Gäste führten bereits nach sieben Minuten durch Treffer von Pfeiffer und Tietz mit 2:0. Richtig turbulent wurde es nach dem Seitenwechsel, als es insgesamt drei Platzverweise gab. Zunächst flog Darmstadts Gjasula in der 58. Minute mit Gelb-Rot runter, doch die Überzahl des HSV hielt nur kurz an. Nach einer komplett unnötigen Tätlichkeit von Opoku sah der kurz zuvor eingewechselte Hamburger in der 64. Minute richtigerweise glatt Rot. Dennoch steckte der HSV nicht auf, kam durch Königsdörffer kurz vor dem Ende zum Anschlusstreffer. Wiederum nur Sekunden danach flog auch noch jener Königsdörffer nach einem Schlag gegen Ronstadt ebenfalls mit Rot vom Feld. Mit nur noch acht Feldspielern hatte der HSV letztlich keine nennenswerte Chance mehr auf den Ausgleich.
90.+7. | Schlusspfiff in Hamburg.