Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 2. Bundesliga Arminia Bielefeld - Jahn Regensburg, 09.02.2020

2   :   3
0   :   1
3   :   0
2   :   0
0   :   1
6   :   0
1   :   3
0   :   1
2   :   1
SchücoArena
Arminia Bielefeld
6:0
BEENDET
Jahn Regensburg
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit verabschiede ich mich von der Alm, vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche noch einen schönen restlichen Sonntag, bis dann!
Die Arminia steht jetzt mit 41 Punkten auf dem Sonnenplatz,  gefolgt von Hamburg (40 Punkte) und Stuttgart (38 Punkte). Regensburg bleibt trotz dieser Niederlage auf dem 7. Rang, würde diesen auch nur bei einem Sieg von Kiel gegen St. Pauli am Montag verlieren. In der kommenden Woche muss der SSV dann wieder anziehen, dann hat man mit Wehen Wiesbaden einen Abstiegskandidaten zu Gast. Bielefeld reist nach Fürth und wird dort auf den Fünftplatzierten der Tabelle treffen.
Das war hier ein großer Klassenunterschied, in dieser Art und Weise darf man sich in der 2. Bundesliga nicht abschlachten lassen. Bielefeld erspielt sich einen verdienten Sieg und erobert die Tabellenführung zurück! 
Regensburg startete gar nicht schlecht, in den ersten Minuten hielten die Gäste durchaus mit. Dann startete Bielefeld aber durch und zog die Kontrolle an sich. Durch sehenswerte Treffer von Soukou und Edmundsson ging es in die Kabine. Im zweiten Durchgang machte die Arminia genau da weiter und erhöhte verdient durch Prietl, der einen Meyer-Fehler ausnutzte und locker einschob. Regensburg war sowieso schon abgemeldet, machte sich das Leben in der Schlussphase aber selber schwer. In vier Horror-Minuten war es zuerst ein unnötiges Correia-Eigentor, als der Verteidiger aus 25 Metern einfach am Torwart vorbei ins eigene Tor spielte. Dann löste sich die Abwehr auf, Yabo und Brunner steuerten das auch in der Höhe verdiente 6:0-Endergebnis bei. 
90.+2. | Das wars, das Spiel ist vorbei. Bielefeld schickt Regensburg mit einer derben 6:0-Packung zurück in die Oberpfalz!