Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker 1. Bundesliga Konferenz, 06.08.2022

1   :   6
SGE
vs
FCB
3   :   1
UBE
vs
BER
3   :   1
BMG
vs
HOF
2   :   2
WOB
vs
BRE
1   :   2
BOC
vs
M05
0   :   4
AUG
vs
SCF
1   :   0
BVB
vs
LEV
1   :   1
STU
vs
RBL
3   :   1
KÖL
vs
S04
05.08. Ende
Eintracht Frankfurt
Bayern München
06.08. Ende
Union Berlin
Hertha BSC
06.08. Ende
Borussia Mönchengladbach
1899 Hoffenheim
06.08. Ende
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
06.08. Ende
VfL Bochum
FSV Mainz 05
06.08. Ende
FC Augsburg
SC Freiburg
06.08. Ende
Borussia Dortmund
Bayer Leverkusen
07.08. Ende
VfB Stuttgart
RB Leipzig
07.08. Ende
1. FC Köln
FC Schalke 04
Live
Tabelle
Ende
Zu Bochum und Augsburg empfehle ich abzuwarten, blicken wir stattdessen zum Rest vom Spieltag. Nicht alle sind sich so sicher wie ich, dass der BVB wirklich Zweiter wird, Leipzig und Bayer werden genannt. Optimal, dass sich Dortmund und Leverkusen gleich um 18:30 Uhr vergleichen dürfen. Morgen zwei tolle Spiele mit Stuttgart gegen Leipzig und Köln gegen Schalke. Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Konferenz und viel Spaß mit dem restlichen Fußballwochenende.
Fazit
Erkenntnisse am 1. Spieltag, damit kann ich dienen! Die Hertha sehe ich auch in dieser Saison nicht auf Champions-League-Kurs, ein Schicksal, das man mit dem VfL Wolfsburg teilt. Freiburg und Union können weiter im oberen Mittelfeld randalieren, Platz 7 muss da auch nicht das Ende der Reise sein. Aufpassen auf Mainz, wer solche Spiele gewinnt, Sie wissen schon. Gelungenes Comeback der Bremer, die wegen ihrer individuellen Klasse aufgestiegen sind, Weiser, Bittencourt, Füllkrug oder Ducksch sind auch eine Liga höher nicht zu unterschätzen.
90.
Bochum-Mainz
Und der ist jetzt, Punkt 17:30 Uhr, auch fix. Waren sogar acht Minuten Nachspielzeit, half den Gastgebern auch nichts.
90.
Bochum-Mainz
Eine Gelbe für Ganvoula ist bisher auch Bochums einzige Ausbeute der Nachspielzeit. Mainz wechselt noch einmal, Caci darf anstelle von Fernandes mithelfen, den Dreier über die Runden zu bringen.
90.
Wolfsburg-Bremen
Wolfsburg bringt keinen Ball mehr in vielversprechende Position, ganz im Gegenteil, zum Abschluss sieht Nmecha noch Gelb. Letztlich ein glücklicher Punkt für den VfL.
90.
Gladbach-Hoffenheim
Die frühe Ampelkarte wird wohl als Grund für die Hoffenheimer Niederlage herhalten müssen. Liegt ja auch nahe.
90.
Union-Hertha
Union gewinnt ein weiteres Berliner Derby, diesmal ungefährdet mit 3:1.
90.
Bochum-Mainz
Gelingt Bochum noch der späte Ausgleich. Satte sieben Bonusminuten stehen dafür zur Verfügung.
90.
Wolfsburg-Bremen
Vier spannende Minuten erwarten uns in Wolfsburg, beide Teams wollen den Dreier. Und Ducksch war eben gerade für Werder verdammt nah dran.
90.
Augsburg-Freiburg
In Augsburg ist schon Schluss, die Bayern werden von Freiburg also doch nicht eingeholt.
90.
Union-Hertha
Wichtige und weniger wichtige Nachspielzeiten, die drei Minuten an der Alten Försterei können Sie sicherlich selbst einordnen.
85.
Union-Hertha
Toooor! Union - HERTHA 3:1. Der Ehrentreffer für die Hertha durch Lukebakio ist hingegen eher für ihn persönlich wichtig. Immer gut, wenn ein Torjäger mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison startet, dann ist der Bann gleich gebrochen.
84.
Wolfsburg-Bremen
Toooor! WOLFSBURG - Bremen 2:2. Wichtige Tore und unwichtige. Der für die Wölfe durch Joker Guilavogui ist fraglos immens wichtig. Etwas Ballglück ist auch dabei, denn die Bremer bekommen eine Ecke nicht geklärt und so kann er aus etwa sechs Metern einen Volley links ins Eck zimmern.
77.
Bochum-Mainz
Toooor! Bochum - MAINZ 1:2! Die Minimalistin vom Main! Haben sich allerdings in den Minuten zuvor etwas offensiver gezeigt. Erster Torschuss von Martín nach Wiederanpfiff, der ging noch knapp vorbei. Dann steht nach einer Ecke Onisiwo sträflich frei und trifft per Kopf. Conference League is calling!
78.
Gladbach-Hoffenheim
Toooor! GLADBACH - TSG Hoffenheim 3:1. Denn auch in Gladbach ist die Entscheidung gefallen, der Gegentreffer eben hat den Kraichgauern den Zahn gezogen. Natürlich wieder Plea, der Edeltechniker diesmal mit einem Lob über die TSG-Abwehr auf Elvedi, der von rechts aus spitzem Winkel ins kurze Eck trifft.
78.
Augsburg-Freiburg
Toooor! Augsburg - FREIBURG 0:4. Die Tabellenführung der Bayern wackelt! Weil ihre westlichen Nachbarn jetzt in Person von Doan die Weichen auf Kantersieg stellen. Aber wir müssen gleich wieder weiterziehen.
75.
Wolfsburg-Bremen
Die Leistung der Wölfe kann man allerdings nicht schönreden, das ist eine ganz große Enttäuschung gegen den Aufsteiger.
74.
Bochum-Mainz
Ich soll doch nicht so negativ sein, na gut, defensiv beide Teams jetzt sehr aufmerksam, es wird nichts mehr zugelassen.
71.
Gladbach-Hoffenheim
Toooor! GLADBACH - TSG Hoffenheim 2:1. Doch schon entgleitet den Gästen der Teilerfolg. Fast Stunde in Unterzahl ist halt doch sehr lang und kräftezehrend. Wie so oft ist es Plea, der den kreativen Genieblitz hat. Perfekt für Marcus Thuram vorbereitet, der fackelt nicht lang und überwindet Baumann mit einem Schuss ins lange Eck.
69.
Gladbach-Hoffenheim
Gladbach in Überzahl natürlich mit viel mehr Spielanteilen. Und auch mit Chancen, mittelmäßigen für Hofmann und Plea zumindest. Breitenreiter will den Punkt, dafür schickt er Jacob Bruun Larsen für Georginio Rutter ins Rennen. Und Kevin Akpoguma ersetzte zeitgleich Pavel Kaderabek.
67.
Bochum-Mainz
Auch in Bochum ist das Spielniveau ziemlich eingeknickt, die Mainzer machen fast gar nichts mehr und die Bochumer können sich trotz Engagement offensiv auch nicht mehr in Szene setzen. Daher auch hier nur eine Gelbe für Stefan Bell von den Nullfünfern im Angebot. Ist noch früh, riecht aber schon sehr nach Punkteteilung.
64.
Wolfsburg-Bremen
Ganz mieser Kick nach Wiederanpfiff in den Volkswagen Arena, das kommt natürlich den Bremern sehr gelegen. Ich trage Ihnen aber zumindest einen Schwung Gelbe nach, eine für Wolfsburgs Micky van de Ven, zwei für die Bremer Weiser und Pieper.
61.
Augsburg-Freiburg
Toooor! Augsburg - FREIBURG 0:3. Nur kurz bleibt der FCA dadurch im Geschäft, dann beseitigt Ginter per Rechtsschuss nach Gregoritsch-Kopfballablage letzte Zweifel am Ausgang dieser Partie.
58.
Augsburg-Freiburg
Ganz ähnliche Ausgangslage andernorts, auch Sallais 0:3 ist auf den ersten Blick tadellos. Aber Kollege Sildillia stand im Abseits, was laut Schiedsrichterteam dann doch nicht so passiv war wie gedacht.
54.
Union-Hertha
Toooor! UNION - Hertha 3:0. Die Hertha zerfällt wieder. Trimmel zeigt sein Können vom Eckballpunkt, Robin Knoche seine Kopfballstärke. Kurz hoffen die Gäste auf eine Abseitsposition von Rani Khedira, aber der Videobeweis zeigt, das alles korrekt abgelaufen ist.
55.
Gladbach-Hoffenheim
Die Borussia nähert sich dem 2:1. Scally kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss, mit den Fingerspitzen lenkt Baumann den strammen Schuss an die Latte.
53.
Union-Hertha
Haberer geigt überhaupt ziemlich auf, diesmal stoppt ihn zwar Filip Uremovic, aber nur mit Foul und Gelb.
50.
Union-Hertha
Toooor! UNION - Hertha 2:0. Die nächste Derbyklatsche für Westberlin ist in der Mache. Diesmal ist Siebatcheu ausnahmsweise nicht beteiligt, aber sein Vorbereiter vom Dienst glänzt als Vollstrecker. Mehr als die halbe Miete war aber schon die präzise Vorarbeit von Janik Haberer.
48.
Augsburg-Freiburg
Toooor! Augsburg - FREIBURG 0:2. Denn schon ist die Führung gedoppelt, weil Vincenzo Grifo seinen Signature Move präsentiert. Herrlicher Freistoß, das auch noch ziemlich weit von der rechten Seite. Weshalb man, so schön der Schuss auch war, Rafal Gikiewicz nicht von jeder Schuld freisprechen kann.
46.
Augsburg-Freiburg
Toooor! Augsburg - FREIBURG 0:1. Die Breisgauer machen da weiter und die Belohnung kommt schneller als gedacht. Flanke Sildillia, Kopfball Gregoritsch, aber der Telegrammstil hat einen Grund.
47.
Union-Hertha
Keine Wechsel in Berlin, aber fast das 2:0. Blaupause zur Unioner Führung, Becker auf Siebatcheu, diesmal meistert Christensen den Schuss.
46.
Alle Spiele
Geht schon weiter.
45.
Halbzeitfazit
Ich weiß nicht, was die DFL von ihrem eigenen Produkt hält, dass sie glaubt, mehr als die Hälfte der Spiele einer Runde seien nur in einer übervollen Konferenz vermarktbar. Völliger Quatsch, aber wir müssen weiter damit leben. Verschaffen wir uns also einen Pausenüberblick und stellen fest, dass noch keinerlei Vorentscheidungen gefallen sind. Hoffenheim wird es in Unterzahl sicherlich schwer haben, den Punkt zu retten, Bremen wird der Auswärtssieg in Wolfsburg auch nicht geschenkt werden, denn offensiv sind die Wölfe ein anderes Kaliber. Hertha droht der Fehlstart, denn entweder ist die Statistik kaputt oder die Schwarz-Truppe hat in dieser Halbzeit tatsächlich null Torschüsse, null Ecken und null Fouls abgeliefert. Mainz muss sich in Bochum auch steigern, Augsburg und Freiburg sollen ruhig munter weitermachen, dann fallen sicherlich auch Tore.
45.
Alle Spiele
Hechel, hechel, schon ist überall Halbzeit und wir müssen nicht mehr hinterherhinken.
42.
Gladbach-Hoffenheim
Toooor! GLADBACH - Hoffenheim 1:1. Und auch ein paar Kilometer südlich fällt der Ausgleich. Und der könnte nicht schöner sein, denn ein Fallrückzieher von Ramy Bensebaini bekommt auch in der B-Note keinerlei Abzüge. Die gibt es im Eiskunstlauf zwar schon seit Ewigkeiten nicht mehr, bei uns im Ticker kommt sie in solchen Momenten aber weiterhin zum Vorschein.
39.
Bochum-Mainz
Toooor! BOCHUM - Mainz 1:1. Wobei, richtiger Zirkus, da braucht es Tore für. Und die fallen auf den anderen Plätzen, jetzt der hochverdiente Bochumer Ausgleich. Stafylidis auf Stöger, der trifft aus eigentlich unmöglicher Position, weil Zentner weit vor dem eigenen Kasten steht.
38.
Augsburg-Freiburg
So viel ist heute geboten, diese Partie blieb bisher unter dem Radar. Aber keineswegs weil nichts los ist in der Fuggerstadt. Erst ließ Neu-Freiburger Gregortisch einen Sitzer aus, dann musste Schiedsrichter Dankert nach einem Zusammenprall behandelt werden und schließlich fabrizierte Günter einen sehens- und hörenswerten Pfostenkracher. Augsburg hatte auch eine Chance, der Schuss von Caligiuri eröffnete nach gut zehn Minuten den ganzen Zirkus.
35.
Union-Hertha
Nun auch in der Hauptstadt die erste Gelbe Karte, Robin Knoche foult Selke nicht grob, aber taktisch.
33.
Bochum-Mainz
Nach einem Foul von Stach an Ordets kassiert der Mainzer Gelb, weil er sich zu intensiv beim Unparteiischen beschwert. A
31.
Union-Hertha
Tooor! UNION - Hertha 1:0. Da waren wir noch nicht, aber so ein schöner Angriff ist bisher auch nicht gespielt worden. Über links marschiert Sheraldo Becker und flankt genau auf Jordan Siebatcheu, der das lange Eck anvisiert und auch in dieses trifft.
26.
Bochum-Mainz
Tooor! Bochum - MAINZ 0:1. Der VfL bekommt erneut keinen Elfer, diesmal nach Videoprüfung. Und mit so viel Glück im Gepäck wagen sich die Mainzer auch mal nach vorne und es kommt, wie es kommen muss. Onisiwo setzt seinen Kopfball nach Fernandes-Flanke in die Maschen und stellt so den Spielverlauf aber sowas von auf den Kopf.
25.
Gladbach-Hoffenheim
Tooor! Gladbach - HOFFENHEIM 0:1. So geht Überzahl. NICHT! Rutter spaziert durch die Gladbacher Abwehr bis zur Torauslinie. Kopf hochnehmen und Ball gut zur Mitte bringen, das klappt. Kramaric hat auch den Blick für den Mitspieler und so trifft Skov recht problemlos aus knapp zehn Meter zur überraschenden Hoffenheimer Führung.
23.
Wolfsburg-Bremen
Tooor! Wolfsburg - BREMEN 1:2. Ist die Wolfsburger Abwehr überhaupt zweitligareif? Dass der kleine Dribbler Bittencourt mit den Kopf Werder in Führung bringt, das spricht massiv dagegen. Schöne Flanke von Ducksch, aber das geht natürlich gar nicht aus Sicht von Trainer Kovac.
21.
Wolfsburg-Bremen
Tooor! Wolfsburg - BREMEN 1:1. Füllkrug kann es auch eine Klasse höher. Er hat aber auch so viel Platz wie man das in der Bundesliga eher selten sieht und trifft so präzise aus 18 Metern ins lange Eck.
19.
Gladbach-Hoffenheim
Leute, so geht das nicht. Stefan Posch ignoriert seine Verwarnung und kommt gegen Bensebaini zu spät. Gibt dann folgerichtig die Ampelkarte, den Fehler braucht er nur bei sich suchen, Schiedsrichter Daniel Siebert hat genug Warnschüsse verteilt.
14.
Bochum-Mainz
Stafylidis reißt unmittelbar nach einer Bochumer Großchance, die Holfmann vergeben hat, Fernandes im Mittelfeld zu Boden, um einen Konter zu unterbinden. Gibt auch Gelb.
15.
Gladbach-Hoffenheim
Sie erinnern sich, ich sprach ganz zu Beginn von einem sehr unfairen Spiel in Gladbach. Dazu tragen auch die Gäste bei, die nun mit Stefan Posch auch frühzeitig eine Verwarnung kassieren.
13.
Gladbach-Hoffenheim
Wie in Liga 2 vorhin! Dem ersten Treffer folgt umgehend die erste Gelbe. Für Gladbachs Joe Scally, der Skov wüst umgrätscht, Diskussionen sind unnötig.
11.
Wolfsburg-Bremen
Toooor! WOLFSBURG - Bremen 1:0. Da ist das Ding, da ist das erste Konferenztor 22/23. Lukas Nmecha wird von auf die Reise geschickt und packt vor Pavlenka die ganz feine Klinge aus. Sehenswerter Lupfer ins Glück, für Bremen der friendly reminder, dass es im Oberhaus anders zugeht.
9.
Bochum-Mainz
Andernorts wird ein Strafstoß gefordert. Nach einer Stafylidis-Flanke von der linken Seite springt die Kugel von Hacks Knie an den Arm von Bell, die Distanz ist aber viel zu kurz, um da einen Elfmeter sehen zu können. Sieht Zwayer auch so, der VAR sieht keinen Handlungsbedarf.
7.
Gladbach-Hoffenheim
Das Abtasten im Borussia-Park ist eher ein Abklopfen. Gerade bei dieser Partie hätte man eigentlich nicht ein Foul nach dem anderen erwartet, aber das kann sich natürlich alles schnell beruhigen.
4.
Wolfsburg-Bremen
Der erste kleine Aufreger kommt aus Wolfsburg. Erste Bremer Chance nach Rückkehr in das Oberhaus, wahrlich keine schlechte. Weisers Versuch aus 18 Metern ist per se nicht schlecht, wird aber auch noch von Bornauw abgefälscht. Casteels ist gleich gefordert und meistert diese Prüfung vorbildlich.
1.
Anpfiff
Und los!
Augsburg-Freiburg
Im Südwesten der Republik sehen die Ziele stark unterschiedlich aus. Vorbei die Zeiten, als man vor Saisonbeginn grundsätzlich auch andenken konnte, dass es die Freiburger mit ihrem überschaubaren Budget vielleicht diesmal erwischt. Platz 6 war zuletzt auch nicht so überraschend, die Mannschaft von Langzeittrainer Streich funktioniert einfach in allen Wetterlagen. Top 7 ist wieder drin. Beim FCA ist das Ziel zumindest jedes Jahr dasselbe, es lautet Rang 15 und Rettung möglichst nicht erst ganz zum Schuss. In der Vorsaison wurde das Plansoll mit Platz 14 und 38 Zählern übererfüllt, das gab einen schönen Held-der-schwäbischen-Fußballarbeit-Orden. So wie in den elf Jahren zuvor, aber davon bekommt man ja nie genug.
Gladbach-Hoffenheim
Zwei Teams, bei denen man prinzipiell auch immer an internationale Aufgaben denken könnte. Die Realität der Vorsaison hieß allerdings Rang 9 und 10 hinter den Mainzer Eurofightern in spe. Und das gleichermaßen mit negativer Tordifferenz und einer Lawine von Gegentoren auf Abstiegskandidatenniveau. Offensiv funktionieren aber auch beide traditionell, dementsprechend wussten also die Herren Hoeneß, Breitenreiter und Farke was in der Vorbereitung zu tun ist. Wir überprüfen heute in der PreZero Arena, wer das besser gemacht hat und erwarten aber ganz sicher kein 0:0.
Bochum-Mainz
Noch so eine Wundersaison gelingt den Bochumer definitiv nicht, oder? Vor allem der Abgang von Abwehrchef Bella-Kotchap ist wohl kaum zu kompensieren. Aber gut, niemand hat dem VfL vor zwei Jahren den Aufstieg zugetraut, kaum einer den Klassenerhalt letzte Saison. Die unverwüstlichen Mainzer kriegen auch immer die Kurve, in 21/22 ging sich sogar die obere Tabellenhälfte aus, wie das klappen konnte, das kann uns wohl auch Bo Svensson nicht erklären. Meine logische Schlussfolgerung, gewinnen die 05er heute, dann spielen sie nächstes Jahr Conference League.
Wolfsburg-Bremen
Werder sind durch den Aufstieg etliche Derbies abhanden gekommen, das im Oberhaus einsame Wolfsburg hat dafür jetzt wieder ein So-lala-Nordderby. Was vom Kader ohne Schlager und Mbabu, dafür mit ein paar nicht billigen, aber auch nicht prominenten Neuzugängen zu halten ist, das weiß wohl auch Niko Kovac noch nicht. Kontinuität bei Werder, man hat den Aufstiegskader zusammengehalten und mit Jens Stage aus Kopenhagen das zentrale Mittelfeld verstärkt. Reicht das? Keine Ahnung!
Union-Hertha
Drei Spiele in dieser Konferenz, die man als Derby hypen kann, aber nur ein echtes, das in Berlin. Union will wieder so eine gute Saison wie all die anderen seit dem Aufstieg, der Hertha eine möglichst deutliche Verbesserung. Auch der jüngsten Derbybilanz, bei der graust nämlich der Westberliner Sau. Pokalniederlage im eigenen Stadion, dazu auch in der Liga 0:2 auswärts und ein ein 1:4 daheim, das schon gewaltig nach Abstieg roch, ehe Retter Felix das Ruder doch noch herumreißen konnte. Kein einfaches Amt, das sein Nachfolger Sandro Schwarz angetreten hat. Die Köpenicker sind maximal schwer einzuschätzen, daher schenken wir uns das.
Der Spieltag
Neue Saison, neues Glück! Wer wird Dritter hinter Bayern (1.) und Dortmund (2.), welcher Außenseiter holt ein Europapokalticket und wie immer die mit Abstand spannendste Frage, wer bleibt drin und wer steigt ab? Gehen wir es an, genauso motiviert wie der Rekord- und Dauermeister, der gestern mit einem 6:1 in Frankfurt einen zünftigen Einstand feierte.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 1. Spieltages.