News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Lahti, 26.02.2017

Langlauf Liveticker

Lahti, Finnland26. Februar 2017, 13:00
Team-Sprint der Herren
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Russland
17:40.69
2.
Italien
+2.14
3.
Finnland
+8.64
4.
Norwegen
+18.42
5.
USA
+23.58
6.
Kanada
+27.02
7.
Deutschland
+30.96
8.
Schweden
+31.73
9.
Schweiz
+1:04.77
10.
Polen
+1:15.06
Letzte Aktualisierung: 14:53:59
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
 
 
Das war es von den Langlaufwettbewerben aus Lahti für heute. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis dahin!
 
 
Was für ein kurioses Rennen. Es sah es über fünf Runden eigentlich so aus, als ob Norwegen den Titel im Teamsprint sicher verteidigen würde. Doch dann konnte Iivo Niskanen das Loch zulaufen und es kam kurz vor der Zielgeraden zum Sturz, der beide um den Tagessieg brachte.
Ziel
Deutschland wird hinter den USA und Kanada Siebter.
 
 
Doch hinter der Bronzemedaille steht noch ein Fragezeichen. Da wird sich die Rennjury ganz sicher noch einmal die Bilder genau anschauen und dann entscheiden.
Ziel
Bronze geht an Finnland, Iivo NIskanen kommt vor Emil Iversen ins Ziel.
Ziel
Auch Italien profitiert vom Sturz der Konurrenz. Dietmar Noeckler und Federico Pellegrino holen Silber.
Ziel
So geht das Gold am Ende überraschend an Russland. Nikita Kriukov und Sergey Ustiugov werden Weltmeister!
 
 
Nein! Iivo Niskanen und Emil Iversen verhaken sich und kommen zu Fall.
 
 
Iivo Niskanen kann das Loch zu Emil Iversen zulaufen. Läuft Finnland tatsächlich auf Gold zu?
 
 
Iivo NIskanen greift an. So kommt Sergey Ustiugov in Probleme.
 
 
Sebastian Eisenlauer ist dahinter distanziert und hat keine Chance auf das Podest.
 
 
Dahinter liegen Finnland, Italien und Russland.
5. Wechsel
 
Es geht in die Schlussrunde. Emil Iversen hat fünf Sekunden Vorsprung im Gepäck.
 
 
Sami Jauhojaervi greift im Anstieg an und läuft auf den Silberrang vor. Der Jubel bei den Zuschauern ist groß
 
 
Zweiter ist Russland.
4. Wechsel
 
Norwegen verliert ein paar Sekunde. Doch Johannes Hoesflot Klaebo übernimmt das Staffelholz als Erster.
 
 
Sebastian Eisenlauer liegt weiter gut im Rennen. Das deutsche Duo ist noch im Kampf um die Medaillen dabei.
 
 
Zweiter ist Kanada. Alex Harvey kann vorne mitlaufen, Len Valjas darf nun nicht zu viel Zeit verlieren.
3. Wechsel
 
Johannes Hoesflot Klaebo übergibt mit fünf Sekunden Vorsprung an Emil Iversen .
 
 
Johannes Hoesflot Klaebo forciert gleich wieder das Tempo und setzt sich an der Spitze ab.
 
 
Thomas Bing ist auf den 7. Platz zurück gefallen.
2. Wechsel
 
Und Russland läuft an die Spitze. Sergey Ustiugov übergibt führend an Nikita Kriukov.
 
 
In der zweiten Runde läuft das Feld wieder zusammen.
 
 
Russland hat schon gleich zu Beginn Probleme. Sergey Ustiugov kämpft nun schon um den Anschluss. Das kostet früh sehr viel Kraft.
1. Wechsel
 
Sebastian Eisenlauer übergibt an 4. Stelle an Thomas Bing.
 
 
Johannes Hoesflot Klaebo läuft gleich ein sehr hohes Tempo und reißt an der Spitze ein kleines Loch.
 
 
Natürlich muss man die beiden Russen auf dem Zettel, allerdings ist Sergey Ustiugov als Schlussläufer hier in jedem Rennen gefordert. Startläufer ist Nikita Kriukov.
Start
Die zehn Herren sind in der ersten Runde.
vor Beginn
 
Auch bei den Herren sind die Norweger Titelverteidiger, ganz so favorisiert wie die Damen sind Johannes Hoesflot Klaebo und Emil Iversen nicht.
vor Beginn
 
Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing haben es am Vormittag ins Finale geschafft. Dabei sah es zunächst gar nicht so gut aus, denn Eisenlauer war in seiner zweiten Runde gestürzt. Doch am Ende konnte Thomas Bing auf der Schlussrunde noch auf den 3. Platz vorlaufen und so das Ticket für das Finale lösen.
vor Beginn
 
In den beiden Qualifikationsrennen am Vormittag haben es die besten Zwei Duos jeweils direkt ins Finale geschafft. Die restlichen sechs Plätze wurden dann über die Zeiten vergeben.
vor Beginn
 
Bis zum Finale der Herren sind es noch ein paar Minuten. Zunächst findet das Rennen der Damen statt, so gegen 13 Uhr dürfte dann dieses Rennen starten. Wie bei den Damen wechseln sich Die Athleten ab, jeder der beiden Starter muss drei Mal durch die 1.300 Meter lange Runde. Die Entscheidung fällt dann zu 99 Prozent auf der letzten Runde.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei der WM in Lahti zum Langlauf der Herren.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Russland
17:40.69
2.
Italien
+2.14
3.
Finnland
+8.64
4.
Norwegen
+18.42
5.
USA
+23.58
6.
Kanada
+27.02
7.
Deutschland
+30.96
8.
Schweden
+31.73
9.
Schweiz
+1:04.77
10.
Polen
+1:15.06