Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Skilanglauf in Dresden, 14.01.2018

Langlauf Liveticker

Dresden, Deutschland14. Januar 2018, 11:15 Uhr
Team-Sprint der Damen
Zeit im Ziel Beendet
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Schweden II
13:33.40
2.
Schweden
+0.16
3.
USA
+0.23
4.
Deutschland
+2.11
5.
Slowenien
+4.46
6.
Deutschland II
+4.62
7.
Schweiz
+5.09
8.
USA II
+7.95
9.
Italien
+10.89
10.
Australien
+27.53
Letzte Aktualisierung: 22:33:02
Ende
 
Die Stimmung ist nach wie vor fantastisch. Das wird die Herren freuen, die sich nun langsam bereit machen für ihr Finale - an dieser Stelle war es das, bitte schnell den Ticker wechseln. Das Finale der Herren wartet!
Fazit
 
Das zweite Duo aus Deutschland landete schließlich auf Platz sechs, die Schweizerinnen brachten trotz Sturz noch Rang sieben ins Ziel.
Fazit
 
Sandra Ringwald und Hanna Kolb kämpfen sich sogar noch auf den vierten Rang - ein Fehler beim Wechseln machte die Chancen auf das Podium jedoch zunichte. Bei so vielen Läuferinnen auf der Piste verhakt sich ein Stock eben auch mal ganz schnell.
Ziel
Sturz! Laurien van der Graaff legt es nieder! Vorne machen die Schwedinnen das Rennen. Allerdings lässt Maja Dahlqvist Stina Nilsson hinter sich - Platz drei geht an die USA.
Zieleinlauf
 
Da kommen die Läuferinnen das letzte Mal auf das Stadion zugeschossen. Wer schafft es, die Schwedische Phalanx zu durchbrechen?
5. Wechsel
 
Die letzte Runde: vorne setzt sich eine Vierergruppe ab. Die Schwedinnen, Schweiz und USA - wer macht das Rennen?
4. Wechsel
 
Beide Teams aus Schweden halten sich an der Spitze - dahinter wechseln die Schweizerinnen. Die Deutschen sind eingeklemmt im Mittelfeld - finden sie noch einmal die Lücke?
3. Wechsel
 
Die Schwedinnen machen ernst - beide Teams setzen sich vor dem dritten Wechsel an die Spitze. Hanna Kolb wird abgedrängt und übergibt nur als Achte. Doch das bedeutet nur einen Rückstand von etwas mehr als einer Sekunde - das Rennen bleibt knapp!
2. Wechsel
 
Sandra Ringwald übergibt in Führung an Hanna Kolb - das sieht gut aus! Aber die Teams nach wie vor sehr eng zusammen - es geht auf die dritte Runde.
1. Wechsel
 
Es geht rasant zu auf dem kurzen Kurs. Das Feld ist beim ersten Wechsel noch sehr dicht beieinander - keine Läuferin kann sich absetzen.
 
Und auf geht's die Damen sind unterwegs!
Favoriten
 
In Abwesenheit vieler Stars aus Norwegen geht der Sieg wohl nur über die Schwedinnen. Hanna Falk und Stina Nilsson haben auf dem Papier die besten Chancen. Konkurrenz gibt es aus dem eigenen Kader durch Ida Ingemarsdotter und Maja Dahlqvist. Auch nicht zu unterschätzen: Ida Sargant und Sophie Caldwell aus den USA.
Schweiz
 
Auch zwei Schweizerinnen haben es ins Finale geschafft: Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff stehen am Start. Mit etwas Rennglück ist ihnen durchaus ein Platz auf dem Podium zuzutrauen.
DSV-Teams
 
Hanna Kolb und Sandra Ringwald sowie Katharina Hennig und Elisabeth Schicho bilden die deutschen Paare. Elisabeth Schicho sei noch einmal gesondert erwähnt - sie schaffte gestern mit ihrem vierten Platz im Halbfinale die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Pyoengchang.
Heimvorteil
 
Die DSV-Damen zeigen an diesem Wochenende bereits eine gute Leistung. Der komplette Kader qualifizierte sich für die Viertelfinalläufe am Samstag und im Teamwettbewerb stehen zwei deutsche Paare.
Strecke
 
Wer gestern die Sprintläufe verfolgt hat, weiß: es geht brutal eng zu auf der kurzen Runde entlang der Elbe. Nur 1,2 Kilometer bleibt den Athletinnen und Athleten, sich voneinander abzusetzen. Viel Auslauf an den Seiten ist auch nicht gegeben und daher kam es gestern bereits zu einigen Stürzen.
Zuschauer
 
Gestern kamen 3.000 Zuschauer in das Stadion am Bereich Start und Ziel. Auch wenn es heute etwas früher zur Sache geht, ist der Andrang schon wieder groß. Das spricht doch für eine Wiederholung dieses Weltcup-Highlights im nächsten Jahr.
Dresden
 
Tag zwei des Events am Elbufer der sächsischen Landeshauptstadt und Dresden zeigt sich von seiner besten Seite! Die Sonne lässt sich blicken und die Temperaturen liegen nur knapp über dem Gefrierpunkt. Etliche Zuschauer haben sich schon wieder rund um die Strecke und im Stadion eingefunden. Alles ist angerichtet für die Finalläufe des Teamsprints!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Dresden zum Langlauf der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Marit Björgen
24:18.9
2.
Jessica Diggins
+16.7
3.
Sadie Bjornsen
+1:11.5
5.
Astrid Jacobsen
+1:12.0
4.
Ragnhild Haga
+1:12.8
6.
Krista Pärmäkoski
+1:16.2
7.
Charlotte Kalla
+1:17.9
8.
Ingvild Flugstad Östberg
+1:19.0
9.
Jonna Sundling
+1:30.5
10.
Ebba Andersson
+1:44.7