Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Ski Alpin in Stmoritz, 08.12.2017

Ski Alpin Liveticker

St. Moritz, Schweiz08. Dezember 2017, 10:00 Uhr
Kombination der Damen
1. Lauf 2. Lauf Gesamt Abgebrochen
Pos.
Name
1. Lauf
Differenz
Letzte Aktualisierung: 10:23:03
Update und Abbruch
 
Das wird leider doch nicht so wie geplant laufen. Schuld ist diesmal nicht das Wetter, sondern das liebe Geld. Der Veranstalter will nicht für einen Super G mit einer TV-Übertragung zweimal Preisgeld ausschütten. Damit also nur der reguläre Super G am Samstag, bitter vor allem für Shiffrin und Holdener.
Ende
 
Morgen soll der Super G um 10:45 Uhr über die Bühne gehen. Natürlich nicht mit der Startliste aus der Kombination. Aber freuen Sie sich mit uns auf zwei Rennen zum Preis von einem. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und einen guten Start ins Wochenende.
Samstag
 
Denn morgen steht ja auch wieder ein Super G in St. Moritz an. Und der zählt dann doppelt, als regulärer Super G, aber auch als zweiter Teil der heutigen Kombination.
ABSAGE
 
Aber so lange will man gar nicht mehr warten. Die Absage erfolgt bereits jetzt. Es wird also keinen Kombi-Super-G geben, allerdings heißt das nicht, dass wir kein Ergebnis bekommen.
Verschiebung
 
Die FIS macht gleich Nägel mit Köpfen! Keine Salamitaktik, es geht gleich direkt auf 14:00 Uhr. Wir melden uns dann kurz davor wieder.
Wetter
 
Leider gleich eine schlechte Nachricht, die Startzeit muss verschoben werden. Immer noch zu viel Nebel, deshalb wurde ja schon der Slalom auf den Vormittag vorgezogen.
Startliste
 
Stephanie Venier mit Nummer 1 ist gleich eine Speedfahrerin, ihre knapp vier Sekunden Rückstand auf Shiffrin sind nicht relevant, selbiges gilt dann natürlich für Lindsey Vonn mit Nummer 6. Der Kampf um das Podium beginnt dann mit Stephanie Brunner und Nummer 19, wenn dies entschieden ist, will sich Michaela Wenig (35) noch ein paar Weltcuppunkte sichern.
Super G
 
Alles bereit für den Super G, diesmal sollte dann auch die Startliste nicht im letzten Moment wieder über den Haufen geworfen werden. Über die Ausgangslage ist eigentlich alles gesagt, aber in der Kombination gibt es naturgemäß frühzeitig große Verwerfungen.
 
 
Dann hoffen wir mal, dass sich um 13:00 Uhr Nebel und Wind zurückhalten und wir einen regulären zweiten Teil erleben. Bis dahin entlasse ich Sie jetzt aber erst einmal in die Mittagspause. Bis gleich!
Zwischenfazit
 
Shiffrin nimmt also 0,39 Sekunden Vorsprung auf Holdener mit in den Super G. Das kann durchaus noch spannend werden, allerdings ist die US-Amerikanerin natürlich klar zu favorisieren. Völlig offen das Rennen um den dritten Platz auf dem Podium, Gisin auf Rang 3 und Brunner auf Rang 12 trennt nur eine halbe Sekunde. Michaela Wenig ist zur Halbzeit 35., dementsprechend sollte ihr der Sprung in die Punkte schon noch gelingen.
Robnik
Und schon sind wir durch, es sind insgesamt nur 52 statt der gemeldeten 61 Fahrerinnen gestartet. Tina Robnik reiht sich bei den zum Schluss hin doch sehr zahlreichen Ausfällen ein.
Simader
 
Was geht für Sabrina Simader? Die österreichische Kenianerin kämpft sich gut durch, mit 49,13 landet sie auf Rang 39.
Weidle
 
Höchststrafe für den DSV, auch Kira Weidle kommt nicht einmal bis zur ersten Zwischenzeit.
Dengscherz
 
Dajana Dengscherz scheidet kurz vor dem Ziel aus, aber der Rückstand war nach etlichen Fehlern zuvor ohnehin schon gewaltig.
Wenig
 
Aber da klappt nicht wirklich was bei Michaela Wenig. Oben schon gewaltig Rückstand im Ziel fast fünf Sekunden. Keine Top 30, somit auch am Nachmittag eine sehr hohe Startnummer.
Ignjatovic
 
Rang 11 für die Serbin Nevena Ignjatovic, die Piste würde Wenig und Weidle durchaus noch einen guten Lauf erlauben.
DNS
 
Auch Laurenne Ross, Tina Weirather und Tessa Worley vezichten wie Rebensburg.
Bucik
 
Und eine weitere Slalomläuferin schafft es noch in die Top 10. Anaa Bucik quert die Ziellinie als Neunte in 44,09.
Ager
 
Das ist für Christina Ager nicht drin, 46,38 sind ein paar Zehntel zu viel.
Fest
 
Drei Sekunden für Nadine Fest, die wird aber sicherlich trotzdem noch die Top 20 anpeilen.
Vlhova
 
Natürlich ist die Piste jetzt auch schon reichlich ramponiert, normalerweise verliert eine Petra Vlhova natürlich keine 1,3 Sekunden auf Shiffrin in so einem vergleichsweise kurzen und einfachen Lauf. Aber damit ist sie trotzdem Vierte!
Gut
 
Apropos Nummer, sehr ärgerlich, die 32 für Lara Gut. Unter zwei Sekunden auf Shiffrin, das wäre prima. Werden dann aber doch 2,8, mal sehen, was sie am Nachmittag aufholen kann.
Hählen
 
Für Joana Hählen gilt dies leider nicht, 47,20 bedeuten nachher auch im Super G eine sehr hohe Nummer.
Schnarf
 
45,13, damit ist Johanna Schnarf auf Rang 15 derzeit. Keine so schlechte Ausgangslage, Top-10-Angriff ist auf jeden Fall noch möglich für die Südtirolerin.
Miradoli
 
Marginal besser schlägt sich Romane Miradoli mit 45,47. Aber die Slalomspezialistinnen sind so ziemlich alle unten, Top-10-Fahrten werden wir wohl nicht mehr sehen.
Nufer
 
Priska Nufer spechtelt auf das vierte Schweizer Ticket, denn neben Holdener und Gisin ist natürlich auch Lara Gut gesetzt. Aber über eine Sekunde langsamer als Rahel Kopp, das macht die Aufgabe sehr anspruchsvoll.
Mancuso
 
Julia Mancuso hat bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften schon etliche Medaillen abgeräumt, auch in der Kombination. Zuletzt auch noch einmal in Sotschi, aber eine weitere Wiederholung erscheint vier Jahre später gänzlich undenkbar. Heute jedenfalls spielt sie überhaupt keine Rolle und ist Letzte.
Kopp
 
Rahel Kopp ist eigentlich eine passable Kombiniererin, aber über zwei Sekunden auf Shiffrin sind zu viel, denn sie ist im Slalom deutlich stärker als im Super G.
Bassino
 
Marta Bassino fasst fast zwei Sekunden aus, deutlich zu viel für die hochtalentierte Italienerin.
Dürr
 
Nicht mal bis zur ersten Zwischenzeit, Lena Dürr teilt das Schicksal von Mowinckel und Feierabend. Ausfall an gleicher Stelle, das sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass man bei diesem Übergang besonders aufpassen muss.
Rebensburg
 
Viktoria Rebensburg wird nicht starten, da der Slalom zuerst stattfindet, hätte sie eine extrem hohe Nummer mit entsprechend ramponierter Piste gehabt, sie konzentriert sich lieber auf die anderen Rennen dieses Wochenendes.
Brunner
 
Deutlich bessere Karten für Stephanie Brunner, die ist mit 44,24 voll dabei.
Venier
 
Etliche ÖSV-Damen haben sich bereits gut positioniert, Stephanie Venier kassiert fast vier Sekunden und wird damit bei Olympia kein Kombiticket bekommen.
Barthet
 
Anne-Sophie Barthet schreibt 45,16 an, das ist nicht ausreichend, denn im Super G wird sie weiter verlieren.
Vonn
 
Slalom, klar das ist nicht die Welt von Lindsey Vonn. 3,33 Sekunden, das ist aber schon ein zu gewaltiger Rucksack, da hoffen wir auf eine bessere Leistung von Rebensburg.
Siebenhofer
 
Ramona Siebenhofer ist sogar noch drei Hundertstel schneller, das wird nachher ein schönes ÖSV-Duell im Super G.
Kappaurer
 
Denn die Konkurrenz ist bekanntlich riesig, Elisabeth Kappaurer meldet mit 43,86 laute Ansprüche, das reicht nämlich derzeit sogar noch für Platz 4.
Scheyer
 
Christine Scheyer kommt durch, für eine Abfahrerin sind 44,60 auch ganz in Ordnung. Für eine Olympiaqualifikation wohl aber nicht ausreichend.
Feierabend
 
Was wäre für Denise Feierabend heute drin gewesen, wir werden es nie erfahren. Denn auch ihr wird der obere Übergang zum Verhängnis, anders als Kirchgasser spart sie sich das Zurücksteigen.
Goggia
 
Sofia Goggia will mehr, nämlich ein Podium. Aber das ist deutlich zu vorsichtig im Steilhang, das Defizit wird mit 2,6 Sekunden weit größer als erhofft.
Haaser
 
Passabel, was uns Ricarda Haaser anbietet. Unten fährt Shiffrin natürlich auch ihr auf und davon, aber als waschechte Allrounderin ist für sie nachher im Super G durchaus ein Sprung in die Top 10 drin.
Shiffrin
Auch Shiffrin verliert oben vier Zehntel auf Holdener, die hat die Schlüsselstelle beim Übergang einfach perfekt erwischt. Aber unten dreht die US-Amerikanerin wie gewohnt gewaltig auf, sie wird einfach immer schneller in den letzten Toren. Und geht in Führung, da stehen die Zeichen auf Sieg.
M. Gisin
 
Tadellos ist Michelle Gisin unterwegs, kann sie Holdener sogar angreifen? Nicht ganz, letztlich fehlen doch 1,2 Sekunden, da wird es dann schwer mit dem Podium.
Kirchgasser
 
Hoppla, Kirchgasser folgt oben den Spuren von Mowinckel. Kein Ausfall bei ihr, aber sie muss zurücksteigen und das kostet fast fünf Sekunden.
Brignone
 
Guter Lauf von Federica Brignone, nur rund eine Sekunde Rückstand auf Holdener, da hat sie nachher im Super G reichlich Optionen.
Mowinckel
 
Ragnhild Mowinckel ist keine Slalomläuferin, riskiert aber trotzdem wie gewohnt. Gleich ein Rutscher oben, schon vor der ersten Zwischenzeit ist Schicht im Schacht.
Holdener
Und die ist auch schon unterwegs. Ein kurzer und runder Lauf, 42,92 sind eventuell schon deutlich mehr als nur eine Richtzeit.
Startliste neu
 
Damit ist auch die Startliste über den Haufen geworfen, Wendy Holdener wird gleich beginnen.
Wind
 
Planänderung, wegen starken Windes fahren wir erst den Slalom, dann um 13:00 Uhr einen Super G.
Startliste
 
Das Feld ist für eine Kombi mit 61 Fahrerinnen ausnehmend groß, Sie wissen ja, Olympiaquali. Dementsprechend gibt es Weltcuppunkte heute auch mal nicht auf dem Silbertablett, auch dieser Kampf wird fraglos eine spannende Sache. Und bei uns versäumen Sie wie gewohnt nichts, jede Abfahrt, jeder Slalom, wir bleiben von Anfang bis Ende auf Sendung.
ÖSV und Swiss-Ski
 
Olympia-Quali, die ist im riesigen ÖSV-Team völlig offen. Zehn Damen starten heute, Michaela Kirchgasser dürfte als einzige für Pyeongchang gesetzt sein. Bronze bei der WM-Kombi an gleicher Stelle ist allgemein noch in bester Erinnerung, damals gewann Holdener vor Michelle Gisin, womit wir bereits im Lager der Schweizerinnen sind. Hier dürfen wir auch besonders auf Denise Feierabend gespannt sein, die erlebt nämlich gerade wie Rebensburg einen weiteren Karrierefrühling.
DSV
 
Lena Dürr hat Startnummer 2 und will heute ordentlich Punkte abräumen. Michaela Wenig (42) und Kira Weidle (50) sind Speedfahrerinnen, die natürlich auch gerne die olympische Kombination in Angriff nehmen möchten. Heute ist die einzige Möglichkeit, sich dafür zu empfehlen.
Rebensburg
 
Das ist natürlich Viktoria Rebensburg, die im Riesentorlauf ihre absolute Bestform wiedergefunden hat, dazu ist sie auch in der Abfahrt jederzeit für ein Podium gut. In Sachen Kombi hielt sie sich mangels Slalomtrainings in den letzten Jahren bedeckt, daher auch ihre hohe Startnummer 34. Ich traue ihr dennoch einiges zu, ganz verlernt man ja die Slalomtechnik auch nicht und die Form passt auf alle Fälle.
Weltcup
 
Die große Kristallkugel scheint auch ziemlich vorreserviert zu sein. Veith und Gut tasten sich nach langwierigen Verletzungen gerade erst wieder ran, Ilka Stuhec werden wir in diesem Jahr ohnehin nicht mehr auf Skiern sehen. Bleibt nach den Eindrücken der ersten Wochen also eigentlich nur mehr eine Herausforderin übrig.
Shiffrin
 
Wobei das mit der einfachen Kristallkugel ein wenig relativiert werden muss. Neuerdings gewinnt Mikaela Shiffrin ja sogar schon Abfahrten, dementspechend dürfte es heute wahnsinnig schwer werden, sie zu schlagen. Eigentlich noch schwerer als im Slalom, aber da steht der nächste erst wieder ganz zum Jahresende in Lienz an.
St. Moritz
 
Der Skizirkus ist zurück in Europa und beginnt sein Tagwerk hier mit einer Kombi. Und hier gilt wie immer, einfacher ist eine Kristallkugel nicht abzustauben, eine Olympiaqualifikation natürlich auch nicht.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in St. Moritz zur Super-Kombination der Damen.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Nr.
Name
3.
Michaela Kirchgasser
4.
Elisabeth Kappaurer
5.
Wendy Holdener
6.
Stephanie Venier
7.
Federica Brignone
8.
Anne-Sophie Barthet
9.
Michelle Gisin
10.
Christine Scheyer
11.
Mikaela Shiffrin
12.
Ramona Siebenhofer
16.
Stephanie Brunner
17.
Sofia Goggia
19.
Ricarda Haaser
20.
Lindsey Vonn
26.
Leona Popovic
28.
Rahel Kopp
30.
Marta Bassino
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Jasmine Flury
1:02.59
2.
Michelle Gisin
1:02.69
0.10
3.
Tina Weirather
1:02.75
0.16
4.
Federica Brignone
1:02.93
0.34
5.
Anna Veith
1:03.14
0.55
6.
Viktoria Rebensburg
1:03.18
0.59
7.
Johanna Schnarf
1:03.27
0.68
8.
Tessa Worley
1:03.35
0.76
9.
Corinne Suter
1:03.36
0.77
10.
Ragnhild Mowinckel
1:03.52
0.93
11.
Stephanie Venier
1:03.59
1.00
12.
Rahel Kopp
1:03.60
1.01
13.
Nicole Schmidhofer
1:03.64
1.05
14.
Elena Fanchini
1:03.72
1.13
15.
Cornelia Hütter
1:03.82
1.23
16.
Denise Feierabend
1:03.83
1.24
17.
Romane Miradoli
1:03.86
1.27
 
Jennifer Piot
1:03.86
1.27
19.
Wendy Holdener
1:03.92
1.33
20.
Mikaela Shiffrin
1:03.96
1.37
21.
Tamara Tippler
1:04.00
1.41
22.
Tiffany Gauthier
1:04.05
1.46
23.
Stephanie Brunner
1:04.12
1.53
24.
Lindsey Vonn
1:04.15
1.56
25.
Marta Bassino
1:04.27
1.68
26.
Laura Gauche
1:04.33
1.74
27.
Ramona Siebenhofer
1:04.43
1.84
28.
Anna Hofer
1:04.52
1.93
29.
Breezy Johnson
1:04.53
1.94
30.
Laurenne Ross
1:04.57
1.98